Eignungskategorien A1 und A2

Während des Aufrufs an das Draft Board müssen Sie die Kategorie der Eignung für den Militärdienst unter den Wehrpflichtigen bestimmen. Zu diesem Zweck wird im Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro eine ärztliche Untersuchung organisiert, bei der die Ärzte Ihre körperlichen Indikatoren und das Vorhandensein von Krankheiten überprüfen, die den Militärdienst beeinträchtigen können..

Kategorie „A“ bedeutet, dass Sie für den Militärdienst geeignet sind. Es bleibt jedoch unklar, wie sich "A1" von "A2" unterscheidet - welche Truppen mit solchen Kategorien rekrutiert werden und was sie im Allgemeinen bedeuten. Wir werden versuchen, diese Fragen in diesem Artikel zu beantworten..

Eignungskategorie A1 - was bedeutet das und welche Truppen werden genommen?

Diese Kategorie zeigt, dass eine Person alles in Ordnung mit ihrer Gesundheit hat, keine schweren Krankheiten toleriert hat und zu diesem Zeitpunkt bereit ist, in jeder Art und Art von Militär zu dienen.

Die Zahl "1" ist der sogenannte Zielindikator. Es hilft, genauer zu bestimmen, für welche Truppen das Wehrpflichtige am besten geeignet ist. Daher können die Wachstumsanforderungen für die Luft- und Panzerkräfte unterschiedlich sein.

Anforderungen an physikalische Indikatoren für "A1"

Für Militäreinheiten mit besonderem Zweck, Marinesoldaten, Luft- und Luftangriffseinheiten:

  • Das Gesichtsfeld ist auf mehr als 20 Grad begrenzt - NG *
  • Farbempfindlichkeit: Keine Dichromasie und Farbschwäche 2 oder 3 Grad.
  • Höhe (m): 1,7 bis 1,85
  • Flüsterrede (Meter): 6 | 6
  • Mangel an reduzierter Ernährung
  • Mangel an Fettleibigkeit II Grad

Eignungskategorie "A2" - welche Truppen nehmen können

"A2" bedeutet, dass Sie jemals eine schwere Verletzung wie gebrochene Gliedmaßen oder eine schwere Krankheit erlitten haben, aber im Moment bereit sind, in allen Arten und Zweigen des Militärs zu dienen.

Anforderungen an physikalische Indikatoren für "A2"

Für Besatzungen von U-Booten und Überwasserschiffen:

  • Das Gesichtsfeld ist auf mehr als 20 Grad begrenzt - NG *
  • Farbempfindlichkeit: Keine Dichromasie
  • Höhe (m): bis zu 1,85, bis zu 1,82 für U-Boote
  • Flüsterrede (Meter): 6 | 6
  • Mangel an reduzierter Ernährung
  • Mangel an Fettleibigkeit II Grad

Für Fahrer und Besatzungsmitglieder von Panzern, selbstfahrenden Artillerieeinheiten, technischen Fahrzeugen auf Panzer- und Traktorbasis:

  • Das Gesichtsfeld ist auf mehr als 20 Grad begrenzt - NG *
  • Farbempfindlichkeit: Keine Dichromasie und Farbschwäche 2 oder 3 Grad für Fahrer
  • Höhe (m): bis zu 1,75
  • Flüsterrede (Meter): 6 | 6; für Besatzungsmitglieder 1 | 4 oder 3 | 3
  • Reduzierte Ernährung oder Fettleibigkeit II Grad - NG *

Eine vollständige Liste der Anforderungen für alle militärischen Positionen finden Sie in Tabelle 1 im "Krankheitsplan".

Was bedeutet die Kategorie Fitness "A" im Militärdienst?

Dieses oder jenes Zeichen auf dem Militärausweis eines jeden jungen Mannes erscheint nicht zufällig: Es gibt 5 allgemein anerkannte Kategorien, die einem bestimmten Gesundheitszustand eines Wehrpflichtigen entsprechen, und heute werden wir ausführlich über den allerersten sprechen - über die Fitnesskategorie "A"..

Vertreter der Militärmedizinischen Kommission haben nicht das Recht, über das Schicksal eines jungen Mannes in Bezug auf den Militärdienst zu entscheiden, indem sie sich nur auf ihre eigenen Erfahrungen oder persönlichen Überzeugungen stützen. Ihre Aktivitäten sind gesetzlich geregelt: Bei der Beurteilung der Gesundheit von Männern stützen sich Spezialisten auf die normative Bestimmung "Krankheitsplan", in der alle Pathologien und die für sie geeigneten Eignungskategorien aufgeführt sind.

Der „Entwurf“ von ihnen ist die Kategorie „A“. Allerdings wissen nicht alle potenziellen Rekruten, dass es in ihrem Rahmen auch Unterarten gibt. Versuchen wir herauszufinden, was genau sie bedeuten und vor allem, bei welchen Truppen es erlaubt ist, zu dienen, wenn es solche Zeichen in der WB gibt.

Was bedeutet Kategorie "A" in einem Militärausweis??

Ein junger Mann, der im Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro erscheint, fällt in das Sichtfeld von sieben Spezialisten: Therapeut, Chirurg, Augenarzt, HNO-Arzt, Neuropathologe, Zahnarzt und Psychiater. Wenn ein junger Mann weiß, dass er gesundheitliche Anomalien aufweist, sollte er zunächst medizinische Dokumente sammeln, die das Vorhandensein einer bestimmten Diagnose bestätigen. Diese Bescheinigungen werden Mitgliedern der militärmedizinischen Kommission zur Verfügung gestellt, dies allein reicht jedoch nicht aus: Fachärzte prüfen das Wehrpflichtige und schicken ihn gegebenenfalls zur weiteren Untersuchung in eine medizinische Einrichtung am Wohnort.

In Ermangelung der offiziellen Dokumente eines jungen Mannes, die eine Krankheit bezeugen, in Ermangelung von Beschwerden und offensichtlichen Anzeichen von körperlichen und geistigen Anomalien, beschließt die IHC, einem solchen Mann eine Fitnesskategorie "A" zuzuweisen. Dieses Zeichen bedeutet, dass der junge Mann absolut gesund ist und daher als militärdienstfähig gilt..

Damit ein potenzieller Soldat diese Kategorie erhalten kann, darf er nicht die folgenden Verstöße haben:

  • Pathologien der inneren Organe;
  • Psychische Störungen;
  • Krankheiten infektiösen und parasitären Ursprungs;
  • Erkrankungen des endokrinen, kardiovaskulären, nervösen und muskuloskelettalen Systems;
  • Allergie;
  • Astigmatismus, extreme Hyperopie oder Myopie;
  • Schwerhörigkeit;
  • Stoffwechselkrankheit;
  • Angeborene Anomalien.

Wenn man sich eine so beeindruckende Liste ansieht, können viele junge Leute, die in die Armee einsteigen wollen, und insbesondere "Elite" -Truppen, ernsthaft traurig sein. Man sollte jedoch nicht verzweifeln, da es überhaupt nicht notwendig ist, dass es überhaupt keine Abweichungen gibt, um eine "A" -Kategorie zu erhalten. "Zeitplan der Krankheiten" erlaubt geringfügige Fehler im Gesundheitszustand, die nicht verhindern, dass ein junger Mann in die Armee eingezogen wird. Hier kommt die Unterart der Kategorie "A" zum Einsatz, deren Ziel es ist, das Vorhandensein dieser Fehler seitens der Gesundheit eines jungen Mannes zu klären. Betrachten Sie sie.

Eignungskategorie "A1": Was bedeutet das??

Diese Unterkategorie ist die höchste der 4 verfügbaren. Es bedeutet den höchsten Zielindikator, dank dessen ein junger Mann auch in den "Elite" -Truppen dienen kann: zum Beispiel in den Luftstreitkräften, DShV, PV, Spetsnaz, Marine Corps. Um jedoch Soldat einer der genannten Militärformationen zu werden, reicht es nicht aus, gesund zu sein, sondern Sie müssen auch über geeignete physische Daten verfügen. Der Dienst in den Luftlandetruppen erlaubt es einem Wehrpflichtigen also nicht, Übergewicht zu haben. Ein Mangel an Körpergewicht kann auch ein schwerwiegender Grund dafür sein, einen jungen Mann nicht als Fallschirmjäger zu nehmen. Einschränkungen sehen auch die Höhe vor: Sie sollte nicht weniger als 175 cm betragen und die Marke von 190 cm überschreiten.

Die Anforderungen der Kategorie A1 lauten wie folgt:

  • Akutes Hören, das Kriterium für die Bestimmung, welche Flüstersprache in einer Entfernung von 6 m zu hören ist;
  • Keine Einschränkung des Gesichtsfeldes (nicht mehr als 20 Grad) sowie Dichromasie;
  • Optimales Gewicht entsprechend der Größe (für die Luftstreitkräfte beträgt dieses Kriterium 90 kg);
  • Höhe von 170 bis 190 cm (ideal ist 185 cm und für U-Boote - nicht mehr als 182 cm).

Wenn ein junger Mensch die oben genannten Parameter erfüllt und keine gesundheitlichen Einschränkungen hat, hat er das Recht, eine A1-Fitnesskategorie zu erwarten.

Eignungskategorie "A2"

Für den Fall, dass die IHC aufgrund einer ärztlichen Untersuchung der Wehrpflicht die Kategorie "A2" zuordnete, kann zu Recht festgestellt werden, dass es im Leben des jungen Mannes einige unangenehme Momente gab. Wir sprechen von schweren, aber geheilten Krankheiten, von Frakturen und Luxationen der Gliedmaßen, von verbleibenden, aber gleichzeitig unbedeutenden Phänomenen jeglicher Krankheiten.

Die zur Erreichung dieser Fitnesskategorie erforderlichen Gesundheitsindikatoren variieren. Sie hängen sowohl von der Art der Truppen ab, an die die Wehrpflicht geschickt wird, als auch von der Spezialität.

Potenzielle Soldaten von U-Booten und Überwasserschiffen sollten daher gekennzeichnet sein durch:

  • Wachstum bis zu 182 cm;
  • Die Fähigkeit, Sprache in einer Entfernung von 6 m wahrzunehmen;
  • Das Fehlen oder die Einschränkung des Gesichtsfeldes ist nicht höher als 20 Grad;
  • Mangel an Dichromasie, Appetitlosigkeit oder Fettleibigkeit 2. Grades.

Etwas andere Anforderungen werden an junge Fahrer von selbstfahrenden Waffen, technische Fahrzeuge auf Panzerbasis und Mitglieder von Panzerbesatzungen gestellt.

Sie müssen Folgendes erfüllen:

  • Wachstum bis 175 cm;
  • Gute Hörfähigkeit (die Hörbarkeit der im Flüsterton gesprochenen Sprache ist wie folgt: für Fahrer - 6/6, für Besatzungsmitglieder - 3/3 oder 1/4).

Darüber hinaus ist bei diesen jungen Menschen das Vorhandensein von Fettleibigkeit 2. Grades, vermindertem Appetit oder Pathologie wie Dichromasie nicht zulässig..

Eignungskategorie "A3"

Wenn ein junger Mann kleinere Sehprobleme hat, für die keine medizinischen Korrekturmaßnahmen erforderlich sind, markiert der VVK seinen Militärausweis mit "A3". Ein bemerkenswertes Beispiel ist Myopie innerhalb von 2 Dioptrien. Mit einer solchen Diagnose kann sich ein junger Mann darauf verlassen, dass er Wachposten oder chemischen Einheiten, dem Innenministerium, zugewiesen wird. Er kann sich auch für einen Flugabwehrkanonier, einen Infanterie-Kampffahrzeugfahrer oder einen gepanzerten Personentransporter bewerben.

Die Hauptkriterien der A3-Eignungskategorie umfassen:

  • Wachstum bis zu 180 cm;
  • Begrenzung des Gesichtsfeldes auf nicht mehr als 20 Grad;
  • Gute Hörfähigkeit, definiert durch die Hörbarkeit des Flüsterns von Sprache in einer Entfernung von 6/6 oder 5/5 m;
  • Mangel an Fettleibigkeit 2. Grades, Appetitlosigkeit, Dichromasie.

In Ermangelung schwerwiegender Pathologien, jedoch bei Vorliegen geringfügiger Sehprobleme, schenkt ein Augenarzt dem Rekruten besondere Aufmerksamkeit. Er muss den jungen Mann sorgfältig untersuchen und sicherstellen, dass seine Pathologie wirklich unbedeutend ist..

Usability-Kategorie "A4"

Der Hauptunterschied zwischen dieser Unterkategorie und den oben genannten besteht darin, dass ein junger Mensch aufgrund seines Eingangs keinen Militärdienst in "Elite" -Formationen leisten kann. Obwohl hier die gleichen Anforderungen an Größe, Sehvermögen, Gehör und Gewicht gelten wie in Kategorie A3, gibt es immer noch Unterschiede.

Eine ähnliche Note erhalten diejenigen, die neben unbedeutenden Sehproblemen auch einige andere haben, zum Beispiel Plattfüße 1. Grades.

Nähere Informationen zu den Kriterien für die Kategorie "A3" sowie zu den für ihre Zuordnung erforderlichen anthropometrischen Daten finden Sie in der Verordnung "Krankheitsplan"..

Was ist eine Gültigkeitskategorie??

Nach russischem Recht hat jeder Bürger, einschließlich eines Ausländers, der auf dem Gebiet der Russischen Föderation wohnt, das Recht, in den Militärdienst einzutreten. Da verschiedene Arten und Arten von Truppen spezifische Anforderungen an den Gesundheitszustand junger Menschen stellen, wurde dies für die Existenz einer bestimmten Abstufung notwendig. Zu diesem Zweck wurden Fitnesskategorien entwickelt, anhand derer festgestellt werden kann, ob ein junger Mann in der Lage ist, in der Armee zu dienen, ob er gesundheitliche Einschränkungen hat oder ob er überhaupt nicht in die Armee aufgenommen werden kann. Es ist anzumerken, dass heute hauptsächlich behinderte Menschen oder Bürger mit verschiedenen psychischen Störungen als dienstunfähig gelten. Früher war die Liste der Pathologien, die für einen absoluten Verfall sorgten, viel umfangreicher, aber seit vor kurzem wurde die Aufenthaltsdauer in der Armee auf ein Jahr verkürzt, und die Liste der nicht zwingenden Pathologien wurde neu gezeichnet und reduziert.

Im Allgemeinen gibt es 5 Eignungskategorien:

  • "A" - bedeutet, dass ein potenzieller Soldat absolut oder praktisch gesund und für die Wehrpflicht in die Armee geeignet ist;
  • "B" ist ein weiterer Entwurfskategorie, impliziert jedoch, dass ein junger Mensch an Krankheiten leidet, die seine Fähigkeit einschränken, in die "Elite" -Truppen einzudringen: Männer mit dieser Marke in der WB werden nur den Arten und Typen von Truppen zugeordnet, bei denen keine ernsthafte körperliche Aktivität vorgesehen ist.
  • "B" - zeigt die eingeschränkte Eignung eines Wehrpflichtigen an, der in der Reserve eingeschrieben, aber in Kriegszeiten mobilisiert ist;
  • "G"
  • "D" ist eine Kategorie absoluter Unfähigkeit, die darauf hinweist, dass ein Mann schwerwiegende Abweichungen aufweist, die die Einberufung in die Armee sowohl in Friedenszeiten als auch in Kriegszeiten behindern.

In welchen Truppen können Sie mit Kategorie "A" dienen??

Die Kategorie "A" ist ein auffälliger Indikator für einen ausgezeichneten oder eher guten Gesundheitszustand eines Wehrpflichtigen. Diese Markierung in der WB eines jungen Mannes bedeutet, dass er zu jeder Art und Art von Truppen, einschließlich der "Elite" -Einheiten, zum Wehrpflichtdienst geschickt werden kann..

Tatsächlich gibt es nicht so viele junge Menschen, die sich einer hervorragenden Gesundheit, guter körperlicher Eigenschaften und des Fehlens jeglicher Pathologien rühmen können. Aus diesem Grund werden solche Leute, wie die Praxis zeigt, ausschließlich zu Truppen geschickt, die sich durch eine ständig erhöhte Kampfbereitschaft auszeichnen..

Dies sind die sehr berühmten Einheiten, die im Volksmund "Elite" genannt werden..

Diese beinhalten:

  • Spezialeinheiten;
  • Luftstreitkräfte;
  • DShV;
  • PV;
  • Sonne;
  • Marine;
  • Marinesoldaten;
  • FSSP;
  • Strategische Raketentruppen;
  • Luft- und Raumfahrtkräfte;
  • FSO-Präsidentenregiment.

Die Auswahl einer dieser Truppen ist sehr streng und oft reicht eine gute Gesundheit allein nicht aus, da auch andere Kriterien berücksichtigt werden: geeignete anthropometrische Daten, hervorragende körperliche Form, stabiler psycho-emotionaler Hintergrund usw..

Werden Elitetruppen mit dieser Kategorie rekrutiert??

Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig - ja..

Leider wurde die Tendenz, der Armee auszuweichen, immer beobachtet. Viele junge Menschen führen absichtlich eine vollständige Untersuchung ihrer Gesundheit durch, bevor sie in der Hoffnung, eine Krankheit in sich zu finden, die ihnen hilft, "zu reduzieren", gerufen werden. Aber es gibt noch eine andere, wenn auch kleinere Kategorie potenzieller Rekruten - diejenigen, die im Gegenteil den Wunsch haben, ihre Militärpflicht zu erfüllen, und natürlich würden solche Leute sicherlich in die "Elite" -Truppen einsteigen wollen.

Vorbehaltlich einer ausgezeichneten Gesundheit, des Fehlens angeborener Pathologien sowie verschiedener Erkrankungen der inneren Organe und Systeme wird ein junger Mann legal in die Hochalarmtruppen aufgenommen.

Marinesoldaten

Ein Pass für diese Truppen ist auch Kategorie "A".

Die Marinesoldaten führen nicht nur Operationen im Meer durch, sondern bekämpfen auch Operationen, um die feindliche Küste zu erobern und Küstengebiete zu schützen. Das Hauptziel des Marine Corps ist auch die Eroberung des Küstengebiets und dessen Besitz vor dem Eintreffen der wichtigsten Streitkräfte..

Präsidialregiment

Diese Truppen haben auch das Recht, "Elite" genannt zu werden. Der Dienst im Präsidialregiment ist in der Tat prestigeträchtig und ehrenwert, und leider werden junge Männer der Kategorie B, die irgendwelche Einschränkungen implizieren, dort nicht akzeptiert. Die zentrale Aufgabe dieser Truppen ist es, die Residenz des Präsidenten zu schützen und ihren verlässlichen Schutz zu gewährleisten. Darüber hinaus fungiert das Präsidialregiment als integraler Bestandteil der Ehrengarde und nimmt an der Durchführung von Protokollveranstaltungen teil.

Vielleicht sind dies die "wünschenswertesten" militärischen Formationen, in die jeder zweite junge Mann, der nach der Armee strebt, träumt..

Die Luftlandetruppen sind auf Aktivitäten hinter feindlichen Linien spezialisiert. Die Hauptaufgabe der Fallschirmjäger besteht darin, den Feind und feindliche Objekte zu erfassen.

Um in den Luftstreitkräften dienen zu können, müssen Sie über eine ausgezeichnete Gesundheits- und Stressresistenz verfügen, da die Soldaten dieser Truppen ziemlich ernste und schwierige Aufgaben ausführen. Darüber hinaus ist die Auswahl so streng, dass die physische Form des zukünftigen Kämpfers und seine anthropometrischen Daten berücksichtigt werden. Zum Beispiel sollte die Größe eines Soldaten der Luftstreitkräfte in den Bereich von 175 bis 190 cm passen, und das Gewicht, das als ideal für den Einsatz in diesen Truppen angesehen wird, sollte innerhalb von 90 kg liegen.

Die Aufnahme in die Reihen der Luftstreitkräfte hat mehr Chancen für junge Menschen, denen nach Abschluss des IHC die Kategorie "A1" oder "A2" zugewiesen wurde. Mit der Marke "A3" ist es auch möglich, in diese Truppen einzudringen, aber "A4" ist bereits ein Hindernis, obwohl diese Kategorie auch eine Unterart der Entwurfskategorie "A" ist, was auf die absolute Fitness des jungen Mannes hinweist.

So ändern Sie die Haltbarkeitskategorie?

Trotz der Tatsache, dass sich Mitglieder des IHC bei der Beurteilung des Gesundheitszustands von Wehrpflichtigen auf das allgemein anerkannte Gesetz "Krankheitsplan" stützen, kommt es manchmal vor, dass ein junger Mann der Entscheidung der Kommission nicht zustimmt. Jeder junge Mann sollte wissen, dass er das Recht hat, diese oder jene Schlussfolgerung anzufechten, und dies ist nicht nur zulässig, wenn nach Meinung des jungen Mannes seine Gesundheit überschätzt wurde, sondern auch, wenn der Mann glaubt, dass er Anspruch auf ein höheres Ergebnis hat Haltbarkeitskategorie.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die unerwünschte Kategorie bei der erstmaligen Registrierung für die militärische Registrierung erhalten wurde, da der junge Mann bei den nächsten Wehrpflichtveranstaltungen erneut einer ärztlichen Untersuchung unterzogen werden muss, nach deren Ergebnissen er möglicherweise eine für ihn passende Note erhält.

Gegen die eine oder andere Kategorie der militärischen Eignung kann nur in einer gerichtlichen oder administrativen Anordnung Berufung eingelegt werden..

Was ein junger Mann tun kann:

  • Vom Militärkommissariat eine Überweisung zur zusätzlichen Untersuchung durch den Arzt zu verlangen, der eine offensichtlich bestehende Krankheit entdeckt oder umgekehrt nicht aufgedeckt hat;
  • Beantragen Sie eine Überweisung an die KMO, wenn der Wehrpflichtige am Ende des Entwurfs eine Überweisung zum Versenden erhalten hat;
  • Einreichen eines Antrags beim Militärregistrierungs- und Einberufungsamt sowie beim Untersuchungsausschuss mit der Absicht, vor Gericht zu gehen, wenn der Abschluss der medizinischen Kontrolluntersuchung nicht zufriedenstellend war.

Die Kategorie "A" ist nicht nur ein Beweis für die militärische Fitness des jungen Mannes, sondern auch eine Bestätigung seiner hervorragenden oder fast hervorragenden Gesundheit. Mit dieser Marke können Rekruten darauf zählen, in die "Elite" -Truppen aufgenommen zu werden. In einer Situation, in der der Entwurfsvorstand jedoch eine Entscheidung trifft, die nach Ansicht des jungen Mannes nicht korrekt ist, hat er das Recht, bei den zuständigen Behörden Berufung einzulegen. Wenn Sie kontroverse Fragen haben, wird empfohlen, sich an einen kompetenten Anwalt zu wenden.

Bewertungen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Sie können Ihr Feedback zur Eignungskategorie "A" in den Kommentaren hinterlassen. Ihre Meinung ist für andere Benutzer der Website hilfreich!

Alexei

Seit seiner Kindheit träumte er davon, bei den Luftstreitkräften zu dienen. Ich wartete schließlich auf den Anruf, bestand die ärztliche Untersuchung und erhielt die Kategorie "A3". Nun, die Tatsache, dass es kleine Probleme mit dem Sehen gibt, ist verständlich. Die Sicht eines Auges ist eine, aber das andere Auge sieht etwas schlechter. Aber sie fanden keine anderen Pathologien in mir. Jetzt sitze ich und frage mich, warum genau "A3" und nicht "A2". Ich möchte mit denen klären, die viel über solche Angelegenheiten wissen: Wo kann man nach diesen Militäranwälten suchen, um kompetenten Rat zu erhalten, und im Allgemeinen können sie mich mit einer solchen Kategorie in die Luftstreitkräfte aufnehmen?.

Andrei

Mein Bruder ist gerade zum letzten Entwurf in der Kategorie "A3" der Luftstreitkräfte gegangen. Im Allgemeinen hängt diese Einstellung der Marke nicht so sehr von der Gesundheit selbst ab, sondern von der Stimmung des Arztes - ich war mehr als einmal überzeugt, gemessen an meiner Erfahrung und der Erfahrung meiner Freunde.

Militärische Fitnesskategorien - Transkription

Das junge Alter der Wehrpflichtigen ist nicht immer eine Garantie für eine perfekte Gesundheit. Nicht jeder Mann ist in der Lage, der unvermeidlichen körperlichen Anstrengung gleichermaßen standzuhalten. Nach bestandener obligatorischer ärztlicher Untersuchung sind viele von den unterschiedlichen Kategorien der Eignung für den Militärdienst überrascht, die von Ärzten zugewiesen werden.

Es lohnt sich, sich mit der Bedeutung der Buchstaben und Zahlen im "Krieger" vertraut zu machen, von denen es direkt abhängt, ob der junge Mann für die Armee geeignet ist, zu welchen Truppen der zukünftige Soldat geschickt werden kann.

Wie werden militärische Berechtigungskategorien bestimmt?

Potenzielle Rekruten mit zuvor festgestellten Gesundheitsproblemen müssen beim Eintritt in das Kommissariat zur ärztlichen Untersuchung den Ärzten vorab vorbereitete Unterlagen zur Bestätigung der Diagnose vorlegen..

Professionelle Ärzte, die in die Kommission aufgenommen wurden, studieren sorgfältig Informationen über jeden Wehrpflichtigen, seinen aktuellen Zustand, führen eine Untersuchung und Befragung durch.

Manchmal treten bei jungen Männern, die sich für vollkommen gesund halten, während der Untersuchung Pathologien auf.

Das Urteil der Ärzte, das sich auf die "Liste der Krankheiten" sowie die vorgelegten Unterlagen stützt, ist die Zuordnung einer bestimmten Kategorie von Eignung für die Armee, von denen jede durch das Schreiben gekennzeichnet ist.

Wenn Sie mit der Entscheidung der Militärkommission nicht einverstanden sind, können Sie die rechtswidrigen Handlungen von Mitarbeitern in einem höheren Fall anfechten.

Welche Eignungskategorien gibt es?

Insgesamt gibt es fünf Kategorien, von denen jede eine bestimmte Buchstabenbezeichnung hat. Die hinzugefügte Zahl gibt an, in welchen Truppen ein bestimmter Bürger dienen kann.

Allgemeine Klassifizierung jeder Eignungsgruppe:

  • A - Der Rekrut ist gesund und für den Militärdienst geeignet.
  • B - Der junge Mann ist mit geringfügigen Einschränkungen einsatzbereit.
  • Fitnesskategorie B - junger Mann mit eingeschränkter Eignung für den Militärdienst.
  • Kategorie D - Wehrpflicht ist vorübergehend nicht geeignet.
  • D - Der Typ ist nicht einsatzbereit.

Nach Prüfung der identifizierten, bestätigten Diagnosen, des eingereichten Dokumentenpakets, des Staates zum Zeitpunkt des Anrufs, nach Anhörung von Beschwerden über das Wohlbefinden gibt die Kommission eine vollständige Beurteilung der Gesundheit eines bestimmten Bürgers ab, weist die entsprechende Eignungskategorie zu, nach Abschluss einer speziellen Spalte der Militärkarte wird eine Note vergeben.

Nachdem der junge Mann diese obligatorische Phase bestanden hat, hat er eine Idee, ob er zum Dienstort gehen soll, in welche Art von Truppen er eingeschrieben werden kann oder aus medizinischen Gründen den Militärdienst meiden wird..

Detaillierte Dekodierung der Gültigkeitskategorien mit jeweils einer detaillierten Beschreibung

Viele Menschen können nicht herausfinden, was der digitale Code neben dem Buchstaben bedeutet. Es lohnt sich, sich mit den möglichen Optionen vertraut zu machen, damit die eingeschriebene Kombination keine Fragen aufwirft.

Service-Eignungskategorie "A"

Die zugewiesene Kategorie "A" zeigt eine hervorragende körperliche Verfassung und eine gute Gesundheit an, die es Ihnen ermöglicht, ernsthaftem Stress standzuhalten und in die Elitetruppen einzudringen.

Die Gruppe ist in drei Unterkategorien unterteilt:

  • A1 bedeutet das Fehlen auch nur geringfügiger Pathologien, idealer Gesundheit, Einsatzbereitschaft bei Marinesoldaten, Spezialeinheiten, Luft- und anderen Elitetruppen;
  • A2 geht von Einschränkungen der bevorstehenden Belastungen aus, die auf frühere schwere Verletzungen oder Krankheiten hinweisen.
  • A3 wird bei geringfügigen Sehproblemen angebracht und ist kein Hindernis für die Erfüllung des Militärdienstes in Spezialeinheiten.

Um diese Note auf einer Militärkarte zu erhalten, muss ein Rekrut hohe Kriterien erfüllen und auf Armeetage mit erhöhter Belastung vorbereitet sein.

Unterkategorien "B"

Mit der Kategorie "Eignung für den Militärdienst", die mit dem Buchstaben "B" gekennzeichnet ist, wird der Mann definitiv zur Armee gehen, aber mit geringfügigen Gesundheitsproblemen ist er nicht für die Entsendung an Truppen geeignet.

Zu welchem ​​Teil ein junger Mann geschickt werden kann, hängt von der zugewiesenen Unterkategorie ab:

  • B1 die Möglichkeit, einen jungen Mann an Spezialeinheiten, Grenztruppen, Luftstreitkräfte und Marinesoldaten zu verteilen;
  • B2 ermöglicht es Ihnen, in der Marine zu dienen, einschließlich U-Booten, ein junger Mann kann ein Jahr im Panzer verbringen, Truppen konstruieren;
  • B3 ist eine Marke, die kleine Abweichungen in Bezug auf Gesundheit, geheilte Krankheiten, deren detaillierte Liste im "Krankheitsplan" untersucht werden kann, mit geringfügigen Resteffekten enthält. Der Dienst ist als gepanzerter Personentransporterfahrer, in einem Lager für Treibstoffe und Schmiermittel, in verschiedenen chemischen Einheiten, Luftverteidigungstruppen und anderen möglich. ohne Eliteeinheiten;
  • B4 impliziert eine erhebliche Einschränkung der Wahl der Truppen: Funktechnische Einheiten, Schutz von Raketensystemen und anderen Objekten, andere Militäreinheiten, Dienst, bei dem keine übermäßigen Gesundheitsanforderungen bestehen.

Alle Gegenstände der Gesundheitskategorie für den Militärdienst unter dem Buchstaben "B" sind mit der reibungslosen Erfüllung der Militärpflicht vereinbar.

Trotz einiger Einschränkungen bedeutet jede der aufgelisteten Unterkategorien, dass Sie auf jeden Fall ein Jahr geben müssen, um das Mutterland zu verteidigen..

Eignungskategorie "B"

Der Wunsch vieler, diese Kategorie zu erhalten, ist verständlich. Die erhaltene Note bedeutet das Vorhandensein schwerwiegender Abweichungen und Krankheiten, was bedeutet, dass der junge Mann in Friedenszeiten von den Maßnahmenentwürfen befreit wird. Dem jungen Mann, der "in Reserve" geblieben ist, wird nicht gedroht, Vorladungen zu erhalten und das Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro zu besuchen.

Um Eigentümer eines Militärausweises mit dem Buchstaben "B" zu werden, werden einige im Voraus zahlreichen Untersuchungen unterzogen, um medizinische Dokumente zu sammeln, mit denen schwerwiegende Diagnosen bestätigt werden können, die mit der Armee absolut unvereinbar sind.

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, lohnt es sich, die Liste der Pathologien im Voraus zu studieren und einen Anwalt zu konsultieren.

Erläuterung der Kategorie "G"

Eine Reihe von Krankheiten oder Verletzungen erfordern einige Zeit für die Behandlung / Rehabilitation. Gemäß der aktuellen Gesetzgebung ermöglicht das gekennzeichnete "G" eine Verzögerung von 6 Monaten auf 12 Monate, um die Gesundheit wiederherzustellen, was bedeutet, dass der junge Mann derzeit aufgrund von Gesundheitsproblemen nicht in der Lage sein wird, zu dienen.

Nach Ablauf der festgelegten Frist für die Beseitigung der Krankheit muss sich der Jugendliche einer zweiten ärztlichen Untersuchung unterziehen..

In Ermangelung von Verbesserungen und einer Verschlechterung des Zustands wird dem Rekruten erneut eine Wiedergutmachung gewährt.

Einige schaffen es, die etablierte Diagnose bis zum Alter von 27 Jahren zu bestätigen, dem Alter, das gesetzlich als nicht Wehrpflicht gilt.
Das Erreichen einer militärischen Fitnesskategorie unter dem Buchstaben "G" führt häufig zu Kontroversen und zu Gerichtsverfahren. Wenn ein Mann versucht, Gesundheitspersonal von einer schwerwiegenden Pathologie der Gruppe "B" zu überzeugen, notiert das Personal des Rekrutierungsbüros häufig einen Hinweis "Vorübergehend ungeeignet" auf dem Militärausweis und wartet beim nächsten Anruf auf den Rekruten.

In einigen Fällen kann bei vollständiger Aushärtung die Kategorie in eine der Untergruppen "B" geändert werden, sehr selten in "A"..

Merkmale der Kategorie der militärischen Fitness "D"

Bürger mit schwerwiegenden, unheilbaren Pathologien und Verstößen aller Art erhalten eine lebenslange Gruppe mit der Bezeichnung "D". Das in den Dokumenten angebrachte Zeichen impliziert eine vollständige Befreiung von der Erfüllung militärischer Aufgaben.

Man sollte sich jedoch nicht beeilen, diese Kategorie als einen Weg zum "Verzerren" zu betrachten und sich selbst nicht vorhandene Diagnosen zuzuschreiben. Ein Mann, der später beschließt, sein Leben mit einer Militärkarriere oder einem Militärdienst im Rahmen eines Vertrags mit den Behörden in Verbindung zu bringen, wird enttäuscht sein, und es können auch Probleme auftreten, wenn er in einigen Organisationen eine Arbeit findet.

Kann ich die zugewiesene militärische Fitnesskategorie ändern??

Die Frage einer möglichen Änderung der Kategorie beunruhigt häufig die Bürger, die illegale Handlungen der Mitarbeiter des Kommissariats und die getroffene Entscheidung in Betracht ziehen.

Zu diesem Zweck müssen Sie eine Überweisung bei der Militärregistrierungs- und Einberufungsstelle für eine zusätzliche Untersuchung vornehmen, um das Vorliegen einer Nicht-Wehrpflichtdiagnose zu bestätigen.

Wenn die Mitarbeiter des Militärregistrierungs- und Einberufungsbüros weiterhin auf der Möglichkeit bestehen, frei zur Armee zu gehen, sollten Sie sich an die höhere Rekrutierungskommission wenden, um das Problem zu überprüfen, indem Sie einen Antrag an die KMO schreiben.

Nachdem ein junger Mensch kein positives Ergebnis erzielt hat, hat er das Recht, vor Gericht zu gehen.

Es ist fast unmöglich, alle rechtlichen Feinheiten in kurzer Zeit unabhängig zu studieren, um Ihre Rechte sicher zu verteidigen.

Eine vernünftige Lösung wäre, sich an die Spezialisten des Military Medical Collegium zu wenden, die nach Untersuchung Ihres Problems in der Lage sind, Dokumente kompetent vorzubereiten, eine Strategie zu entwickeln und in allen Fällen Unterstützung zu leisten.

Qualifizierte medizinische Mitarbeiter und erfahrene Anwälte haben mehr als 5000.000 Rekruten geholfen, einen Militärausweis ohne Probleme mit dem Gesetz zu erhalten, und werden Ihnen sicherlich helfen.

  • Die Gesetzgebung im Militärrecht ändert sich häufig, sodass Informationen manchmal schneller veraltet sind, als wir Zeit haben, sie auf der Website zu aktualisieren.
  • Alle Fälle sind sehr individuell und hängen von vielen Faktoren ab. Grundlegende Informationen garantieren keine Lösung für Ihre spezifischen Probleme.

Deshalb arbeiten kompetente Berater rund um die Uhr für Sie! Stellen Sie eine Frage über das Formular (unten) oder per Online-Chat

Kategorien der Eignung für den Militärdienst: wie man sie auf einem Militärausweis entschlüsselt

Da der Militärdienst nicht nur Patriotismus von einem Wehrpflichtigen, sondern auch Gesundheit erfordert, ist es von größter Bedeutung, den Grad der Eignung eines Wehrpflichtigen für den Wehrdienst herauszufinden. Basierend auf den Ergebnissen der medizinischen Kommission wird eine Schlussfolgerung zur Kategorie der Übereinstimmung eines jungen Menschen mit den Anforderungen der Streitkräfte gezogen. Ein zukünftiger Soldat in der Armee muss nicht nur schießen, sondern auch viele Kilometer marschieren, um andere körperliche und geistige Belastungen zu ertragen, die möglicherweise außerhalb der Macht von Soldaten mit gesundheitlichen Problemen liegen.

Nach einer ärztlichen Untersuchung bei der Militärregistrierungs- und Einberufungsstelle wird dem Wehrpflichtigen eine militärische Fitnesskategorie zugewiesen, dh, zu welchen Truppen er gehen kann und wo die Passage geschlossen wird.

Was sind Wehrpflichtkategorien??

Die gesetzgeberische Basis der Russischen Föderation besagt, dass jeder Staatsbürger (und auch ein Ausländer) uneingeschränkten Zugang zum Militärdienst hat. Verschiedene Arten von Truppen und Militärberufen stellen bestimmte Anforderungen an die Gesundheit von Wehrpflichtigen. Für diese Abstufung gibt es eine Kategorie der Eignung für den Militärdienst. Sie bestimmen, ob ein Wehrpflichtiger ohne Einschränkungen dienen kann oder nur während des Krieges fit ist..

Es ist erwähnenswert, dass vor allem behinderte Menschen und Menschen mit psychischen Störungen für den Militärdienst völlig ungeeignet sind. Früher war die Liste der Krankheiten, für die ein Wehrpflichtiger "abgelehnt" werden konnte, breiter, aber aufgrund der Tatsache, dass die Lebensdauer von 2 Jahren auf 1 Jahr abnahm, wurde die Liste der Krankheiten erheblich reduziert.

Einstufung der Berechtigungskategorien in den Militärausweis

Um die Bedeutung der Kategorien zu verstehen, reicht es aus, die Tabelle zu studieren, die dazu beiträgt, den Grad der Fitness in der militärischen ID zu entschlüsseln:

  1. Kategorie "A1" bedeutet, dass das Wehrpflichtige perfekte Gesundheits- und externe Indikatoren aufweist. Ein solcher Bewerber wird gerne in die Eliteeinheiten aufgenommen. Leider gibt es praktisch keine ideal gesunden Menschen, daher kommen Rekruten der Kategorie "A1" sehr selten in die Armee. Alle Unterabsätze der Kategorie "A" (von denen es insgesamt 4 gibt) bedeuten, dass das Wehrpflichtige für die Armee voll qualifiziert ist;
  2. Kategorie "B" bedeutet, dass ein Wehrpflichtiger mit einigen Einschränkungen dienen kann. Die Kategorie "B4" gilt als die letzte, nach der eine Person zu allgemeinen Bedingungen in die Armee eingezogen werden kann.
  3. Kategorie "B" zeigt an, dass das Wehrpflichtige für den Dienst ohne Kombattanten geeignet ist;
  4. Wenn die Spalte im Militärausweis die Kategorie "G" enthält, bedeutet dies, dass der Wehrpflichtige behandelt wird und es vorübergehend unmöglich ist, seine Kategorie zu bestimmen. In solchen Fällen wird ihm eine Nachfrist gewährt;
  5. Kategorie "D" ist unter keinen Umständen für die Wehrpflicht völlig ungeeignet.

Um zu wissen, für welche Arten von Truppen ein bestimmtes Wehrpflichtiges geeignet ist, gibt es eine spezielle Skala, die alle erforderlichen Anforderungen für den Dienst in bestimmten Arten von Truppen angibt.

Tabelle mit Krankheitsplänen

Zur Bestimmung des Eignungsgrades gibt es eine spezielle Tabelle des Krankheitsplans. Es enthält drei Spalten. Jede Spalte ist für eine bestimmte Gruppe bestimmt:

  1. Die erste Spalte ist die beliebteste. Es richtet sich an Wehrpflichtige und Bürger im Alter vor der Wehrpflicht.
  2. Die zweite Spalte ist für Militärpersonal und Personen in der Reserve bestimmt.
  3. Die dritte Spalte richtet sich an Auftragnehmer.

Eine sachkundige Person, die sich an dieser Tabelle orientiert, kann leicht feststellen, welche Kategorie von Fitness auf ihrer Militärkarte vermerkt ist und was dies bedeutet.

Detaillierte Beschreibung der Kategorie "A"

Wehrpflichtige, die die Kategorie "A" erhalten haben, können stolz auf ihre Gesundheit sein. Sie sind für Spezialeinheiten oder Marines geeignet. Diese Kategorie ist in 4 Untergruppen unterteilt:

  1. Kategorie "A1" ist derzeit recht selten. Um dem zu entsprechen, muss das Wehrpflichtige nicht nur einen einwandfreien Gesundheitszustand aufweisen, sondern auch für externe Indikatoren geeignet sein. Die schwerste Auswahl geht an die Landetruppen. Beispielsweise muss die Größe eines Antragstellers für die Kategorie "A1" im Bereich von 170 bis 185 Zentimetern mit einem Gewicht von bis zu 90 Kilogramm liegen. Natürlich sollten auch die Indikatoren für Sehen und Hören ideal sein.
  2. Der zweite Grad "A2" wird an Wehrpflichtige vergeben, die die Kategorie "A1" vollständig erfüllen, aber zuvor eine schwere Krankheit erlitten haben oder Frakturen hatten, die nicht zu einer Verschlechterung der Gesundheit führten. Tatsächlich unterscheidet sich diese Unterkategorie nicht von der Kategorie „A1“, aber Sie können mit dieser Kategorie nicht in die Luftstreitkräfte gelangen. Sie werden sie auch nicht zu den Marines bringen;
  3. Der dritte Grad "A3" impliziert geringfügige gesundheitliche Abweichungen. Meist handelt es sich um geringfügige Sehbehinderungen. Grundsätzlich dienen die Eigentümer dieser Kategorie in den internen, Raketen- oder chemischen Kräften;
  4. Der vierte Grad der Kategorie "A" impliziert Sehprobleme, die 20 Grad überschreiten. Trotzdem kann der Wehrpflichtige in allen Truppen dienen, mit Ausnahme der oben genannten. Alle anderen Gesundheitsindikatoren außer dem Sehvermögen müssen ideal sein..

Wenn es früher ziemlich schwierig war, das Sehvermögen zu korrigieren, kann ein Wehrpflichtiger mit dem Aufkommen der Laserkorrektur leicht die Kategorie der Eignung ändern. Zum Beispiel ist das Ändern der Fitnesskategorie von der vierten zur zweiten ein ziemlich einfaches Verfahren..

Detaillierte Beschreibung der Kategorie "B"

Kategorie "B" ist die häufigste unter Militärpersonal und Wehrpflichtigen. Da die meisten Rekruten gesundheitliche Abweichungen aufweisen, wird allen die Kategorie "B" zugewiesen. Diese Kategorie ist in vier Gruppen unterteilt, ähnlich der Kategorie "A":

  1. Die Kategorie "B1" wird zugewiesen, wenn das Wehrpflichtige an einer leichten Krankheit oder Allergie leidet. Diese Krankheiten können die allgemeine körperliche Verfassung eines Soldaten nicht beeinträchtigen. Daher werden sie bei dieser Kategorie in Angriffsbrigaden und Grenzschutzbeamte aufgenommen.
  2. Die Kategorie "B2" unterscheidet sich praktisch nicht von der ersten Kategorie, außer dass das Wehrpflichtige zusätzlich zu geringfügigen gesundheitlichen Abweichungen einen geringen Prozentsatz des Sehverlusts aufweisen kann. Mit einer solchen Kategorie werden sie nicht als U-Boote genommen, aber man kann sich voll und ganz auf die Oberflächenflotte verlassen. Sie können auch in Tanker und technische Truppen einsteigen;
  3. In der Kategorie "B3" können Sie auf die Signaltruppen, Ingenieur- oder Chemietruppen zählen. "B3" wird Wehrpflichtigen mit unterschiedlichem Allergiegrad, leichtem Hör- und Sehverlust zugeordnet (mehr in Prozent als in Kategorie "B2");
  4. Die Kategorie "B4" ist durch Resteffekte früherer Verletzungen und Krankheiten gekennzeichnet. Darüber hinaus können Soldaten dieser Kategorie ein unzureichendes Gewicht und eine unzureichende Körpergröße sowie Hör- und Sehprobleme aufweisen. Solche werden in der Regel ausgesandt, um im Baubataillon (jetzt werden diese Truppen als militärische Baueinheiten bezeichnet) oder Signaltruppen zu dienen.

Wenn Ihnen eine Fitnesskategorie "B" zugewiesen wurde, werden Sie definitiv in die Armee aufgenommen, aber die Art der Truppen hängt von der zugewiesenen Untergruppe dieser Kategorie ab.

Beschreibung der Kategorie "B"

Wenn Ihnen die Kategorie "B" zugewiesen wurde, werden Sie nicht in die Armee aufgenommen. Dieser Artikel bedeutet, dass die Wehrpflicht nur begrenzt für den Militärdienst geeignet ist. Diese Einschränkung impliziert, dass Sie nur während des Krieges in Dienst gestellt werden können. Der Artikel impliziert einen erheblichen Gesundheitsverlust, der es unmöglich macht, in der Armee zu dienen (was eine Bereitschaft von fast 24 Stunden zur Erfüllung der Pflicht bedeutet)..

Beschreibung der Kategorie "G"

Die Eignungskategorie „G“ ist von Natur aus die undefinierteste. Der Wehrpflichtige, der diese Kategorie erhalten hat, wird aufgeschoben, da er zum Zeitpunkt der Untersuchung eine Krankheit oder Verletzung hat, die behandelt werden muss. Betrachten Sie diesen Artikel jedoch nicht als Urteil. Nach einer Behandlung und Rehabilitation wird bei der zweiten ärztlichen Untersuchung eine neue Kategorie zugewiesen, die den aktuellen Zustand des Wehrpflichtigen berücksichtigt. Dies können die Kategorien "C" oder "B" sein. Es gibt Fälle, in denen der Wehrpflichtige nach einer zweiten Prüfung die Kategorie "A" erhielt..

Beschreibung der Kategorie "D"

Kategorie "D" entspricht einem "weißen Ticket". Ein Wehrpflichtiger dieser Kategorie ist unter keinen Umständen für den Militärdienst geeignet. Bei Vorhandensein dieser Kategorie auf einer Militärkarte ist es sehr schwierig, einen Führerschein zu erhalten.

Ist es möglich, die Haltbarkeitskategorie zu ändern?

Hierfür gibt es ein spezielles Herausforderungsverfahren. Es ist manchmal sehr notwendig, die Kategorie herauszufordern, da dies in Zukunft zu Problemen bei der Bewerbung um einen Job oder beim Erwerb eines Führerscheins führen kann.

Um die Entscheidung des Entwurfsvorstands anzufechten, müssen Sie einen Antrag mit der Bitte um erneute Prüfung einreichen. Basierend auf den Ergebnissen der neuen Umfrage kann die Entscheidung des Entwurfsvorstands angefochten werden.

Wenn Sie eine Gültigkeitskategorie erhalten, müssen Sie unbedingt wissen, was sie bedeuten. Dies hilft Ihnen bei der Entscheidung über die Wahl der Truppen. Wenn die zugewiesene Kategorie nicht zu Ihnen passt, können Sie versuchen, die Entscheidung der Kommission anzufechten.

2. Gesundheitsgruppe bei einem Kind - was bedeutet das?

Kindergesundheitsgruppen - 1, 2, 3, 4 und 5 - was ist der Unterschied?

Wenn ein Kind einer prophylaktischen ärztlichen Untersuchung unterzogen wird, wird in seiner Krankenakte vermerkt, dass ihm eine bestimmte Gesundheitsgruppe zugeordnet wurde. Normalerweise wird es bestimmt, sobald das Baby geboren wird, aber im Laufe der Zeit kann sich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren die Gesundheit des Kindes ändern, und dementsprechend ändert sich auch die Gesundheitsgruppe.

Im Allgemeinen ist "Gesundheitsgruppe" ein eher willkürliches Konzept und wird verwendet, um die Gesundheit von Kindern unter siebzehn Jahren als Ergebnis einer umfassenden Untersuchung zu bewerten, während frühere Krankheiten, die keine signifikanten Spuren im Körper des Kindes hinterlassen haben oder nicht chronisch geworden sind, nicht berücksichtigt werden.

Unter den Faktoren, die bei der Durchführung einer solchen Bewertung berücksichtigt werden, sind die wichtigsten:

  • Gibt es Krankheiten in einem chronischen Zustand?
  • wie verschiedene Organe und Systeme des Körpers funktionieren;
  • wie der Körper Krankheiten widersteht, wie oft das Kind an saisonalen Krankheiten leidet;
  • allgemeiner Entwicklungsstand, sowohl neuropsychisch als auch physiologisch.

Viele Eltern, die ein solches Zeichen gesehen haben, können seine Bedeutung nicht verstehen und geraten in Panik. Immerhin gibt es fünf Gesundheitsgruppen, und um zu verstehen, was jede bedeutet, ist es notwendig.

Gruppe I ist gekennzeichnet durch eine normale Entwicklung des Kindes und das Fehlen chronischer Krankheiten. Grundsätzlich sind dies gesunde Kinder.

III Gruppe. Diese Kinder sind chronisch in einem Remissionszustand oder mit Defiziten aufgrund von Verletzungen und Operationen können sie Probleme mit dem Gewicht haben. Aber diesen Kindern sind im Leben keine Grenzen gesetzt. Neuropsychologisch sind sie normal..

IV Gruppe. Oft kommt es zu einer Verschlimmerung einer chronischen Krankheit, solche Kinder müssen mit Hilfe einer medikamentösen Behandlung ständig ihre Gesundheit erhalten. Sie können nur begrenzt lernen, es fällt ihnen schwer, sich in der Gesellschaft anzupassen.

Gruppe V ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein schwerer Krankheiten, Funktionsstörungen von Organen und Organsystemen. Sie sind deaktiviert.

Wir werden detaillierter über Gruppe II sprechen und versuchen, anhand der Zuordnung des Kindes herauszufinden. Es ist wichtig zu wissen, dass fast 60% der Kinder der II. Gesundheitsgruppe angehören. Im Allgemeinen sind solche Kinder gesund, aber es besteht die Möglichkeit, Chroniken zu erwerben. Normalerweise werden sie in zwei Untergruppen unterteilt, um die Bequemlichkeit der medizinischen Überwachung und eine schnelle Reaktion zu gewährleisten..

2-a - Es gibt einen erblichen Faktor, oder die Bedingungen, unter denen das Baby lebt, können zur Entwicklung der Krankheit beitragen, sowohl physisch als auch psychisch. Solche Kinder sind mobil, aktiv und entwickeln sich körperlich ohne Abweichungen..

Und das Vorhandensein von allergischen Reaktionen, geringfügige Verstöße in der Arbeit der Organe beeinträchtigen nicht ihr gesamtes Leben. Diese Kinder können ohne Einschränkungen Sportunterricht nehmen. Gemäß den Altersprogrammen wird ihnen empfohlen, zusätzliche Sportabteilungen zu besuchen.

2-b - Kinder haben einige Abweichungen von der Norm, zum Beispiel sind sie anfällig für Atemwegserkrankungen, sie haben ein geschwächtes Immunsystem oder es gibt geringfügige Entwicklungsstörungen. Es kommt vor, dass es in der Entwicklung eine leichte Verzögerung hinter Gleichaltrigen gibt.

Es werden spezielle Klassen empfohlen, die zur Durchführung von körperlichem Training beitragen, wobei alle Risikofaktoren berücksichtigt werden, dh gemäß speziellen Programmen. Es ist unerwünscht, zu überarbeiten und sich ernsthaft körperlich zu betätigen.

Somit kann eine Reihe von Faktoren identifiziert werden, die es ermöglichen, ein Kind in Gruppe II einzustufen:

  • wenn er vorzeitig oder im Gegenteil später geboren wurde;
  • wenn Mama mit mehreren Babys schwanger war;
  • wurde während der Schwangerschaft vom Zentralnervensystem beeinflusst;
  • unmittelbar nach der Geburt litt das Kind an einer Infektionskrankheit;
  • das Baby wog während der Geburt wenig;
  • in Gegenwart von Rachitis oder deren Folgen;
  • Übergewicht;
  • Diathese ist vorhanden;
  • es gibt Herzrhythmusstörungen oder Herzgeräusche sind zu hören;
  • leidet häufig an akuten Atemwegsinfektionen und akuten Virusinfektionen der Atemwege (häufiger als viermal im Jahr);
  • niedrige Hämoglobinspiegel im Blut;
  • es gibt Bauchschmerzen, keinen Appetit;
  • Die Mantoux-Reaktion schwankt zwischen positiv und negativ.
  • das Kind hatte Botkin-Krankheit oder Lungenentzündung;
  • operative chirurgische Maßnahmen wurden verschoben.

Solche Kinder brauchen die Aufmerksamkeit des medizinischen Personals. Es ist sehr wichtig, ihren Zustand unregelmäßig zu überwachen. Dies sollten medizinische Untersuchungen mit eingehender Untersuchung und gegebenenfalls die Anwendung einer medikamentösen Therapie oder eine regelmäßige Spa-Behandlung sein.

Im Laufe der Zeit kann ein Kind von einer Gesundheitsgruppe zur nächsten wechseln, je nachdem, ob sich sein Zustand verbessert oder verschlechtert.

Und damit er in Bezug auf die Schwere der Erkrankungen nicht zur nächsten Gruppe übergeht, sondern im Gegenteil die bedingten Stufen höher klettert, ist es notwendig, seinen Gesundheitszustand ständig zu überwachen, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und die Empfehlungen der behandelnden Ärzte in allem einzuhalten.

Welche Gruppen von Kindergesundheit gibt es und was bedeuten sie?.

Bei fast allen Eltern steht die Gesundheit des Kindes an erster Stelle. Kinder sollten regelmäßig von einem Kinderarzt und anderen Spezialisten untersucht werden, um Anomalien festzustellen. Daher fragen sich viele Eltern, was die Gesundheitsgruppe bei Kindern bedeutet und wie sie bestimmt wird.

Warum brauchen wir Gesundheitsgruppen bei Kindern?.

Diese Kategorie wird auf der Grundlage einer Beurteilung des Gesundheitszustands eines Minderjährigen, medizinischer Forschung und Untersuchungen zugeordnet.

Bei der Zuordnung einer Gruppe werden akute Erkrankungen (z. B. ARVI), bei denen das Kind mehr als zum Zeitpunkt des Arztbesuchs ist, nicht berücksichtigt.

Um ein Kind einer bestimmten Kategorie zuzuordnen, werden der Allgemeinzustand, chronische Krankheiten und die Einhaltung des Alters berücksichtigt.

Das Verfahren zur Beurteilung des Gesundheitszustands ist in der Verordnung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation Nr. 1346n vom 12.21.2012 geregelt.

Medizinische Mitarbeiter berücksichtigen auch den Rechtsakt des Ministeriums vom 30. Dezember 2003 Nr. 621.

Der Gesundheitszustand eines Kindes wird bei der Aufnahme in einen Kindergarten, eine Schule oder eine Universität beurteilt.

Im Alter von 3, 7, 17 Jahren unterziehen sich Minderjährige obligatorischen Vorsorgeuntersuchungen.

Dies ist notwendig, damit der Arzt feststellen kann, ob das Kind allgemein in der Bildungsorganisation ausgebildet werden kann, ob es die Schaffung besonderer Bedingungen benötigt.

Präventive Untersuchungen werden jedoch auch in einem anderen Alter durchgeführt, um die Entwicklung des Kindes zu beurteilen und rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen..

Im ersten Lebensjahr sollte das Kind monatlich von einem Kinderarzt untersucht werden. Mit 3, 6 und 12 Monaten besuchen Eltern mit einem Baby andere Spezialisten..

Vorschulkinder und Schulkinder werden jährlich untersucht. Innerhalb des festgelegten Zeitrahmens müssen sie Tests bestehen, Ultraschalluntersuchungen an inneren Organen durchführen usw..

Was betrifft die Gesundheitsgruppe.

Bei der Bestimmung einer Gesundheitsgruppe stützt sich ein Gesundheitspersonal auf die folgenden Kriterien:

  • Vererbung;
  • Einhaltung altersbedingter geistiger und körperlicher Standards;
  • Immunität;
  • Zustand der inneren Organe usw..

Nach Prüfung und Untersuchung der Testergebnisse weist der Arzt dem Kind eine von fünf Gesundheitsgruppen zu.

Dies ist notwendig, um das Kind rechtzeitig zu unterstützen, auch in Bildungseinrichtungen..

Beschreibung der Gesundheitsgruppen bei Kindern.

Die erste Gesundheitsgruppe bedeutet, dass alle Indikatoren eines Minderjährigen den Altersstandards entsprechen. Diesen Kindern wird empfohlen, ohne Einschränkungen Sport zu treiben und Sport zu treiben..

Zweite Gesundheitsgruppe.

Wenn ein Kind die Gesundheitsgruppe 2 hat, hat es kleinere Störungen. Es kann unter- oder übergewichtig sein, Sehstörungen und mehr..

Herkömmlicherweise werden in dieser Kategorie zwei Untergruppen unterschieden:

  • A - Kinder mit erblichen Gesundheitsrisiken. Diese Gruppe umfasst Kinder mit erblichen oder chronischen Krankheiten, die sich mit nachteiligen Faktoren entwickeln.
  • B - Menschen, die häufig krank sind, einschließlich Atemwegserkrankungen und Viruserkrankungen. Für Kinder dieser Gruppe kann mäßige körperliche Aktivität empfohlen werden..

Ein Minderjähriger kann anhand der folgenden Faktoren in diese Gruppe eingestuft werden:

  • schwierige Schwangerschaft (einschließlich der Geburt von Zwillingen, Drillingen usw.);
  • Infektionen in den ersten Lebensmonaten;
  • chirurgische Eingriffe;
  • niedrige Hämoglobinspiegel usw..

Bei Kindern dieser Kategorie gibt es keine besonderen Anzeichen dafür, dass sie hinter der Norm zurückbleiben. Sie haben keine chronischen Krankheiten, aber sie bekommen oft ARVI.

Gesundheitsprobleme können mit Übergewicht oder umgekehrt mit Untergewicht verbunden sein.

Dritte Gesundheitsgruppe.

Oft stellt sich die Frage vor den Eltern, der 3. Gesundheitsgruppe eines Kindes, was es ist und für welche Krankheiten diese Kategorie festgelegt ist.

In der Regel handelt es sich um Minderjährige mit chronischen, trägen Krankheiten. Diese Gruppe umfasst Kinder mit geringfügigen geistigen Abweichungen von der Altersnorm..

Normalerweise passen sich Kinder aus Gruppe 3 leicht an die Gesellschaft an und weisen keine signifikanten Abweichungen auf..

Sie können einen Mangel an Körpergewicht, schwachen Muskeltonus haben. Gesundheitsgruppe 3 zeigt an, dass das Kind gefährdet ist.

Und seine Eltern müssen maximale Sorge um die Gesundheit des Babys zeigen, um die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern..

Die vierte Gruppe der Gesundheit bei einem Kind.

Kategorie 4 umfasst Minderjährige mit chronischen Krankheiten, die sich jederzeit verschlimmern können.

In der Regel handelt es sich dabei um Kinder mit angeborenen Entwicklungsstörungen. Die Verschlimmerung einer chronischen Krankheit bei ihnen geht häufig mit Komplikationen einher, aufgrund derer sie sich für eine lange Zeit erholen müssen.

Die Anpassung dieser Kinder an die Gesellschaft erfordert die Bemühungen von Lehrern, Psychologen und Eltern. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Langzeitkrankheiten den Charakter und die körperlichen Fähigkeiten von Minderjährigen prägen..

Sie sind untergewichtig oder umgekehrt übergewichtig. Kinder in dieser Gruppe zeichnen sich durch einen schwachen Muskeltonus aus..

Minderjährige in dieser Kategorie benötigen normalerweise spezielle Lernumgebungen.

In der allgemeinbildenden Schule können sie zur häuslichen Bildung wechseln. Wenn das Kind mit Gleichaltrigen lernt, kann ihm ein Tutor angehängt werden.

Eltern können aber auch auf eine Fachschule hingewiesen werden. Solche Kinder benötigen eine Einschränkung der geistigen und körperlichen Aktivität. Für sie sollten Bewegungstherapiekurse durchgeführt werden, ein Psychologe sollte arbeiten.

Wenn Eltern umgehend auf die Empfehlungen von Spezialisten hören, sich gut um die Gesundheit des Babys kümmern, therapeutische und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, kann es im Laufe der Zeit durchaus Gleichaltrige einholen und Altersstandards erfüllen.

Vier Hauptfragen zu Gesundheitsgruppen für Waisenkinder

Lesen Sie auch

4 Mythen über hörgeschädigte und gehörlose Kinder

6 Alter des adoptierten Kindes: die Hauptmerkmale der Adoption

Anna Semak: "Das Erscheinen von Tanya in der Familie kam allen zugute"

Vier Diagnosen eines Waisenkindes, das nicht von alleine verschwindet: The Foster Mom's Experience

"Der Teufel ist nicht so beängstigend wie er gemalt ist" oder was Überdiagnose ist

Was sind Gesundheitsgruppen und was bedeuten sie? Diese Frage bleibt eine der aktuellen Fragen der Adoptiveltern. Wir setzen eine Reihe von Artikeln mit verschiedenen Experten zu verschiedenen Aspekten dieses Themas fort. Das letzte Mal haben wir jetzt mit einem Neurologen gesprochen - mit einem Kinderarzt und in Teilzeit mit einer Pflegemutter.

Welche Diagnosen gehören zu diesen oder jenen Gruppen? Wer definiert sie? Wie zuverlässig sind sie? Welche Vorhersagen geben Ärzte über die Zukunft eines Babys oder Jugendlichen? Werden die im Waisenhaus gestellten Diagnosen vom Kind entfernt, wenn es in einer vollwertigen Familie lebt? Die Pflegemutter, Kinderärztin Anna Bogatyreva, beantwortete diese Fragen an die Stiftung „Change one life“.

Was sind "Gesundheitsgruppen"?

Das Gesundheitsministerium der Russischen Föderation erließ die Verordnung Nr. 621 vom 30.12.2013 "Über eine umfassende Bewertung des Gesundheitszustands von Kindern". Diese Reihenfolge regelt den Algorithmus zur Bewertung von Gesundheitsgruppen bei Kindern im Alter von 3 bis 17 Jahren. Durch diese Reihenfolge können Kinder 5 verschiedenen Gesundheitsgruppen zugeordnet werden

Weitere Informationen zu den Diagnosen von Kindern finden Sie im Abschnitt "Kindergesundheit". Lesen Sie die Geschichten über die Adoption spezieller Babys und Jugendlicher..

Gruppe 1 sind gesunde Kinder mit normaler körperlicher und geistiger Entwicklung, ohne Missbildungen und ohne Abweichungen von der Norm.

Gruppe 2 - umfasst praktisch gesunde Kinder, die keine chronischen Krankheiten haben, aber einige funktionelle und morphologische Funktionsstörungen haben. Zum Beispiel Kinder mit schweren und mittelschweren Infektionskrankheiten; Kinder mit allgemeiner Behinderung der körperlichen Entwicklung ohne endokrine Pathologie (Kleinwuchs, geringes Gewicht oder Übergewicht). Zu dieser Gruppe gehören auch Kinder mit häufigen Krankheiten und Kinder mit körperlichen Behinderungen (die Folgen von Traumata oder Operationen), die jedoch alle Funktionen beibehalten haben.

Gesundheitsgruppe 3 - umfasst Kinder mit chronischen Krankheiten mit seltenen Exazerbationen, die sich zum Zeitpunkt der Untersuchung in Remission befinden. Diese Gruppe umfasst Kinder mit körperlichen Behinderungen, die Folgen von Verletzungen und Operationen, sofern die entsprechenden Funktionen kompensiert werden (dh die bestehenden Mängel sollten die Lern- oder Arbeitsfähigkeit des Kindes nicht einschränken)..

Gesundheitsgruppe 4 - Dies sind Kinder, die im Exazerbationsstadium oder im Stadium einer instabilen klinischen Remission (mit häufigen Exazerbationen) an chronischen Krankheiten leiden, die das Leben des Kindes einschränken oder eine unterstützende Therapie erfordern. Diese Gruppe umfasst Kinder mit erhaltenen oder kompensierten funktionellen Fähigkeiten mit körperlichen Behinderungen, die Folgen von Verletzungen und Operationen mit unvollständiger Kompensation der entsprechenden Funktionen, was die Lern- oder Arbeitsfähigkeit des Kindes in gewissem Maße einschränkt..

5 Gesundheitsgruppe - umfasst Kinder, die an schweren chronischen Krankheiten leiden, mit häufigen Exazerbationen oder kontinuierlichen Rückfällen, mit einer ausgeprägten Dekompensation der funktionellen Fähigkeiten des Körpers, die eine ständige Therapie erfordern. Ebenso wie Kinder mit Behinderungen, Kinder mit körperlichen Behinderungen, die Folgen von Verletzungen und Operationen mit einer ausgeprägten Verletzung der Entschädigung für die entsprechenden Funktionen und einer erheblichen Einschränkung der Lern- oder Arbeitsmöglichkeiten.

Wer und wie bestimmt die Gesundheitsgruppe

In der Praxis wird die Gesundheitsgruppe vom Distriktkinderarzt oder dem Arzt des Waisenhauses / Waisenhauses auf der Grundlage von Untersuchungen, klinischen Untersuchungen und / oder zusätzlichen Untersuchungen bestimmt.

In der genannten Reihenfolge wurde ein Algorithmus klar formuliert, der auf der internationalen Klassifizierung von Krankheiten basiert und nach dem der Arzt einen "diagnostischen Korridor" hat, in dem er eine Gesundheitsgruppe einrichtet

In Waisenhäusern werden Gesundheitsgruppen nach einem allgemein anerkannten Algorithmus bestimmt. Die Frage ist die Qualität der ärztlichen Untersuchung. Kindern unter drei Jahren wird überhaupt keine Gesundheitsgruppe zugeordnet. Über drei Jahre und bis zu 17 Jahre alt - gemäß der Anordnung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation.

Mögliche Szenarien für die Entwicklung von Ereignissen

Niemand hat eine 100% ige Garantie, dass Sie durch die Einnahme eines Kindes mit 1-2 Gesundheitsgruppen ein wirklich gesundes Baby oder einen gesunden Teenager bekommen. Es gibt viele Szenarien für die Entwicklung von Ereignissen, aber meiner Meinung nach gibt es weltweit vier davon:

  1. Ein guter Arzt arbeitet im Waisenhaus, und die ärztliche Untersuchung wird nicht offiziell durchgeführt. Das heißt, was in der Krankengeschichte des Studenten geschrieben steht, ist wahr. Dies bedeutet, dass die Gesundheitsgruppe höchstwahrscheinlich richtig eingestellt ist..
  2. Im Waisenhaus gibt es überhaupt keinen Arzt oder er nimmt seine Aufgaben formell wahr und / oder die ärztliche Untersuchung wurde auch formell durchgeführt. Dann sind solche Optionen hier möglich. Erstens: Überdiagnose. Die Diagnose wird gestellt, die nicht existiert. Und daraus wird die Gesundheitsgruppe als schwerer definiert. Zweitens: Unterdiagnostik. Mit dieser Option ist die Gesundheitsgruppe beispielsweise die zweite. In Wirklichkeit muss das Kind jedoch eingehend untersucht und behandelt werden..
  3. Die richtige Gesundheitsgruppe wird angezeigt, zum Beispiel die dritte. Aber einmal in einer häuslichen Umgebung "heilt sich das Kind selbst". Und nach ein oder zwei Jahren ist seine Gesundheitsgruppe die erste oder zweite.
  4. Potenzielle Adoptiveltern sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Einnahme eines gesunden Kindes mit einer Gesundheitsgruppe nicht garantiert, dass das Kind im Laufe der Zeit keine Krankheit entwickelt, einschließlich schwerer und behinderter Krankheiten. Und der Grund für das Auftreten der Krankheit wird nicht sein, dass der Arzt des Waisenhauses schlecht gearbeitet hat. Es war nur ein Zufall der Umstände, des Vorhandenseins genetischer Veranlagungen usw..

Wie man die deklarierten Gruppen der Kindergesundheit behandelt

Fast jeder Mensch hat Vorlieben und Ängste: Jemand hat Angst vor Infektionen, jemand mag Krankenhäuser einfach nicht, jemand fühlt sich in der Gesellschaft von Menschen mit sichtbaren körperlichen Behinderungen nicht wohl, jemand möchte wirklich kein Kind mit geistiger Behinderung aufnehmen.

Pflegeeltern teilen ihre Erfahrungen mit der Erziehung und Entwicklung spezieller Kinder

Daher würde ich potenziellen Adoptiveltern raten, ehrlich zu verstehen, welche Krankheiten für sie nicht akzeptabel sind, und solche Kinder nicht sofort in Betracht zu ziehen. Zum Beispiel: HIV, Hepatitis, Tuberkulose. Gleichzeitig kann ein Kind mit HIV je nach HIV-Verlauf zu 3, 4 und 5 Gesundheitsgruppen gehören.

Chronische nichtinfektiöse Erkrankungen wie chronische Bronchitis, Asthma bronchiale, chronische Gastritis - je nach Schweregrad des Verlaufs 3 bis 5 Gesundheitsgruppen. In diesem Fall wird das Kind beispielsweise durch das Vorliegen einer Diagnose von Asthma bronchiale sofort der 3. Gesundheitsgruppe zugeordnet. Derzeit wird Asthma bronchiale sehr gut behandelt, und die meisten Kinder führen einen völlig normalen Lebensstil, einschließlich des Studiums in Schulen und des Sports (wenn auch nicht professionell). Aber die Gesundheitsgruppe wird mindestens 3 sein.

Gleichzeitig können Kinder mit Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, die durch Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns mit Schizotypie und Neurasthenie verursacht werden, sowohl zu 2 als auch zu 3 Gesundheitsgruppen gehören.

Die erste Gruppe der Gesundheit ist eine Seltenheit bei Hauskindern, sie sind in einem Waisenhaus noch seltener. Gesundheitsgruppe 2-3 sind Kinder mit gesundheitlichen Abweichungen, die den Alltag nicht oder nur schwer beeinträchtigen. Die Gesundheitsgruppen 4 bis 5 sind Kinder mit erheblichen Gesundheitsabweichungen und Kinder mit Behinderungen. Oft können sie jedoch weniger Probleme verursachen als Kinder mit der Gesundheitsgruppe 2.

Für die Zulassung zu einem Gymnasium, Lyzeum oder einer speziellen Sprachschule sind 1-2 Gesundheitsgruppen sowie für Klassen in spezialisierten Sportschulen erforderlich. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kinder einer erhöhten Belastung ausgesetzt sind, die nicht ganz gesunde Kinder negativ beeinflussen und ihren somatischen Status verschlechtern kann..

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen