japan-fucoidan.ru

Amblyopie ist eine funktionelle und häufig sekundäre Sehbehinderung (ohne strukturelle Veränderungen im visuellen Analysegerät), die mit einer Brille oder Kontaktlinsen nicht korrigiert werden kann. Die Inzidenz von Amblyopie liegt in der Allgemeinbevölkerung bei etwa 2 - 2,5%.

Code für die internationale Klassifizierung von Krankheiten ICD-10:

  • H53. 0 - Amblyopie aufgrund von Anopsie
  • H54 - Blindheit und Sehbehinderung

Einstufung

Amblyopie: Ursachen

Genetische Aspekte

Risikofaktoren

Amblyopie: Diagnose

Diagnose

Amblyopie: Behandlungsmethoden

Behandlung

Management-Taktik

Operation

Komplikationen

Kurs und Prognose

ICD-10. H53. 0 Amblyopie aufgrund von Anopsie. H54 Blindheit und Sehbehinderung

Amblyopie in der Übersetzung aus dem altgriechischen "faulen Auge", ein Zustand, bei dem die koordinierte Arbeit des Gehirns mit den Augen gestört ist. Das Sehvermögen in einem Augapfel nimmt ab, die gesamte Gehirnarbeit ist auf die Funktion des zweiten Auges gerichtet.

Unterscheiden Sie zwischen primären und sekundären Formen der Krankheit. Die primäre wird im Mutterleib gebildet. Sekundär wird während des Lebens unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren erworben.

ICD-10-Code: H53.0 Amblyopie aufgrund von Anopsie

Eine Beeinträchtigung des binokularen Sehvermögens führt dazu, dass die Tiefe und das Volumen Ihrer Sicht nicht beurteilt werden können. Die Beurteilung der räumlichen Anordnung von Objekten wird verletzt.

Symptome

Es gibt verschiedene Manifestationsgrade der Krankheit, bei einem schwachen Krankheitsverlauf können die Symptome möglicherweise nicht zum Ausdruck gebracht werden. Spezialisten haben unterschiedliche Symptome in der Kindheit und im Erwachsenenalter identifiziert.

Amblyopie bei Kindern manifestiert sich in folgenden Symptomen:

  • Strabismus.
  • Neigen Sie den Kopf beim Lesen oder schließen Sie ein Auge.
  • Schlechte motorische Koordination.

Die Symptome bei Erwachsenen sind unterschiedlicher Natur:

  • Doppelte Sicht.
  • Leichentuch, Undeutlichkeit.
  • Plötzliche Verschlechterung des Sehvermögens für eine lange Zeit oder einige Stunden.

In der Anfangsphase der Entwicklung weiß der Patient nichts über die Existenz der Krankheit und bemerkt nur versehentlich die unterschiedliche optische Leistung der Augen.

Die Gründe

Viele Faktoren können auf einem Auge zu Sehstörungen führen. Die Risikogruppe umfasst Menschen, die an Psychose und Hysterie leiden, Frühgeborene und Babys mit Entwicklungsverzögerung.

Am häufigsten tritt die Krankheit im Kindesalter vor dem Hintergrund eines Strabismus auf, wenn die Arbeit eines Auges aufgrund einer seitlichen Drehung abgeschaltet wird.

Die folgenden Augenkrankheiten werden ebenfalls zu Ursachen:

  1. Anisotropie.
  2. Katarakt.
  3. Längere Trübung des Kristalls.
  4. Abstammung des Jahrhunderts.

Diagnose

Die Diagnose sollte von einem Augenarzt durchgeführt werden. Augenschärfetests werden nach speziellen Tabellen durchgeführt. Bei Strabismus wird der Abweichungswinkel von der Norm nach der Girshberg-Methode bestimmt.

Um Amblyopie zu erkennen, müssen Sie von einem Augenarzt untersucht werden. Nach Durchführung von Tests auf Augenschärfe, Farbkorrektur, Remetrie und Refraktion bestimmt der Arzt die Schwere der Erkrankung.

Mit einer umfassenden Studie werden zusätzliche Untersuchungen durchgeführt: Ultraschall des Augapfels, Refraktometrie, Skiaskopie, eine Konsultation mit einem Neuropathologen ist geplant.

Insgesamt sind fünf Grad Amblyopie bekannt. Der Abfall der Augenschärfe tritt zunehmend von schwach nach hoch auf.

Behandlung

Wie jede Krankheit spricht Amblyopie besser auf die Erstbehandlung an. Je jünger der Patient ist, desto größer sind die Erfolgschancen in der Therapie. Es ist fast unmöglich, Sehprobleme im Erwachsenenalter zu beheben.

Für eine positive Sehkorrektur ist es notwendig, die Art der Amblyopie zu bestimmen und die Therapie zu beginnen, indem die Ursachen beseitigt werden.

Die Behandlungsmethoden sind je nach Art unterteilt in:

  1. Traditionell. Okklusion - Abschalten eines gesunden Auges mit Okkludern.
  2. Operativer Eingriff. Die Amblyopie der Verschleierung erfordert die Korrektur der Ptosis, die Beseitigung von Katarakten und die chirurgische Korrektur des Strabismus.
  3. Konservativ. Bei einer refraktiven Form werden konservative Therapiemethoden angewendet. Brille aufheben, Laserkorrektur durchführen.
  4. Physiotherapie. Medizinische Elektrophorese, Vibrationsmassage und Reflexzonenmassage liefern gute Ergebnisse bei der Stimulation des erkrankten Auges.
  5. Psychotherapeutisch. Bei Wutanfällen bei einem mit der Krankheit verbundenen Patienten werden Beruhigungsmittel verschrieben.

Die Behandlung zielt darauf ab, eine ausgeglichene Sehschärfe in den beiden Augen des Patienten zu erreichen.

Amblyopie und ihre Pronoz

Der Schlüssel zu jeder Genesung ist nicht nur die Früherkennung der Krankheit, sondern auch die einwandfreie Umsetzung aller Empfehlungen des Augenarztes.

Wichtig! Die größte Wirkung der Behandlung tritt auf, bevor das Kind 6-7 Jahre alt ist.

Nach diesem Alter können Sie nur noch mit einer teilweisen Genesung rechnen. Bei Erwachsenen mit Amblyopie ist der Verlust des Sehvermögens irreversibel..

Schlechte Behandlungsergebnisse sind damit verbunden, dass Empfehlungen zum Tragen einer Brille, mangelnde Bereitschaft oder Angst eines Kindes, einen Arzt aufzusuchen, ignoriert werden. Infolgedessen wird die Zeit verpasst, in der der Sehnerv noch nicht gebildet ist und leicht korrigiert werden kann..

Wenn der Krankheitsverlauf seinen eigenen Weg gehen muss, ist das Ergebnis völlige Blindheit, insbesondere im Erwachsenenalter..

Komplikationen

Wenn die Behandlung unterbrochen, spät oder gar nicht begonnen wird, führt dies zu einer anhaltenden Abnahme der Schärfe der Augäpfel. Wenn der Strabismus nicht behandelt wird, kommt es zu sensomotorischen Störungen. Das Gefährlichste ist der Gleichgewichtsverlust.

Verhütung

Der hohe Entwicklungsstand der Medizin bietet heute keine Garantien und keinen Schutz. Die einzige Prävention dieser unangenehmen Krankheit ist eine Untersuchung durch einen Augenarzt. Die Erstaufnahme des Kindes wird im ersten Lebensmonat vorgeschrieben. Außerdem können Sie Besuche auf einen pro Jahr beschränken.

Bei frühzeitiger Erkennung von trüben Augen und Strabismus bei einem Baby ist eine rechtzeitige Beseitigung dieser Mängel erforderlich.
Babys von Geburt an sollten ein Schlaf- und Wachzustandsprogramm haben. Ausgewogene Ernährung von Kindern und Aktivitäten zur Gesundheitsförderung.

Amblyopie ist eine Schwächung des Sehvermögens sekundärer Natur. Für alle Arten einer solchen visuellen Pathologie ist es charakteristisch, dass im Erwachsenenalter die Verschlechterung der Sehqualität nach Beseitigung des Hauptproblems, das Amblyopie verursacht hat, anhält. Die Diagnose "Amblyopie" in Krankenakten kann durch einen Code angezeigt werden. Es gibt eine internationale Klassifikation von Krankheiten (IBC), nach der diese oder jene Krankheit bezeichnet wird. Derzeit wird die zehnte Klassifizierung verwendet - MBK-10. Nach dieser Klassifizierung wird Amblyopie aufgrund von Anopsie (Gesichtsfelddefekt) als H53.0 bezeichnet

Der Begriff "Amblyopie" bezeichnet eine Abnahme der Sehschärfe aufgrund von Funktionsstörungen des visuellen Analysators. Dieses Problem kann meistens nicht mit einer Brille (Kontaktlinsen) behoben werden. Diese Krankheit wird auch als Lazy-Eye-Syndrom bezeichnet..

  • Anisometropische Amblyopie, die sich bei gravierenden Unterschieden in der Brechkraft des linken und rechten Auges manifestieren kann;
  • Deprivationsamblyopie entsteht durch Deprivation (Verringerung oder vollständige Deprivation der Sehfähigkeit) eines der Augen, beispielsweise aufgrund von Katarakten oder Hornhauttrübung. Nach der Beseitigung des Problems bleibt die Sehbehinderung bestehen.
  • Dysbinokulare Amblyopie, die durch Strabismus verursacht wird;
  • Hysterische Amblyopie, die auch als psychogene Blindheit bezeichnet werden kann;
  • Brechungsamblyopie;
  • Die Obscurationsamblyopie entwickelt sich bei angeborener (in einem frühen Alter erworbener) Opazität der optischen Umgebung der Augen.

Amblyopie wird durch die mangelnde Beteiligung eines der Augen am "Sehen" -Prozess verursacht, was durch ein bestehendes Problem im Bereich der Sehorgane erklärt wird.

Da eine solche funktionelle Sehbehinderung eine sekundäre Pathologie ist, können die Ursachen ihres Auftretens sowohl als die Faktoren bezeichnet werden, die die Funktionsstörungen des visuellen Analysators verursacht haben, als auch als die Prozesse, die die Abnahme des Sehvermögens erklären. Die Wahrscheinlichkeit einer Amblyopie ist aufgrund des Vorhandenseins einer Reihe genetischer Merkmale erhöht. Es gibt verschiedene Arten von Erbkrankheiten, die Amblyopie verursachen können:

  • Benche-Syndrom, das durch Strabismus und asymmetrische Gesichtshyperplasie gekennzeichnet ist;
  • Gegenseitige ausgeglichene Translokation;
  • Verzögerung der geistigen Entwicklung;
  • Geringe Statur;
  • Kaufman-Syndrom;
  • Ophthalmoplegie.

In Fällen, in denen einer der Elternteile an Amblyopie leidet, ist es wahrscheinlicher, dass das Kind diese entwickelt. Am häufigsten manifestiert sich diese Sehstörung in Familien, deren Mitglieder unter Strabismus und schweren Brechungsfehlern leiden. Die unmittelbaren Ursachen für die Entwicklung einer funktionellen Sehbehinderung sind eine Vielzahl spezifischer Faktoren, die Amblyopie verursachen. Beispielsweise entwickelt sich bei einer durch Strabismus verursachten Amblyopie die Pathologie im zusammengekniffenen Auge. Dies liegt an der Tatsache, dass das Gehirn gezwungen ist, das "Bild" zu unterdrücken, das vom zusammengekniffenen Auge zu ihm kommt.

Manifestationen von hysterischer Amblyopie rufen psychogene Faktoren hervor, die Sehstörungen, Farbwahrnehmung, Photophobie und andere Funktionsstörungen verursachen.

Das Auftreten einer Obskurationsamblyopie wird durch Opazität, Dystrophie oder Trauma der Hornhaut, Katarakt, Ptosis des oberen Augenlids und schwerwiegende Veränderungen des Glaskörpers verursacht. Anisometrope Amblyopie wird durch einen hohen Grad an Anisometropie verursacht. Eine Verschlechterung des Sehvermögens äußert sich in diesem Fall im Auge mit stärkeren Verstößen gegen die Brechung (dem Prozess der Brechung von Lichtstrahlen im optischen System des Auges). Amblyopie kann sich entwickeln, wenn Hyperopie, Myopie oder Astigmatismus langfristig nicht korrigiert werden.

Ein hohes Risiko für die Entwicklung einer Amblyopie besteht, wenn Kinder mit einem hohen Grad an Frühgeburtlichkeit oder geistiger Behinderung geboren werden.

Verschiedene Formen der Amblyopie manifestieren sich auch auf unterschiedliche Weise. Eine leichte Amblyopie kann asymptomatisch sein. Bei Babys kann bei Vorhandensein von Krankheiten, die eine solche Sehbehinderung hervorrufen, die Möglichkeit einer Amblyopie vermutet werden. Der Grund zur Besorgnis kann die Unfähigkeit eines kleinen Kindes sein, seinen Blick auf ein helles Objekt zu richten..

Amblyopie kann durch eine Verschlechterung der Sehschärfe angezeigt werden, die nicht korrigiert werden kann. Manifestationen einer Funktionsstörung können auch sein:

  • Beeinträchtigte Navigationsfähigkeit an visuell unbekannten Orten;
  • Abweichung eines Auges von der normalen Position;
  • Die Gewohnheit entwickeln, die Augen zu bedecken, wenn Sie etwas qualitativ sehen oder lesen müssen;
  • Automatische Neigung (Drehung) des Kopfes beim Betrachten von etwas;
  • Beeinträchtigte Farbwahrnehmung oder Dunkelanpassung.

Die hysterische Form der Amblyopie kann bei starkem Stress oder emotionaler Überlastung auftreten. Dieser Zustand äußert sich in einer plötzlichen Verschlechterung des Sehvermögens, die mehrere Stunden bis mehrere Monate dauert. Die Verschlechterung der Sehqualität bei Amblyopie kann unterschiedlich sein. Dies ist eine fast unmerkliche Abnahme der Sehschärfe und deren fast vollständiger Verlust.

Um eine Amblyopie zu diagnostizieren, ist es wichtig, eine umfassende ophthalmologische Untersuchung durchzuführen..

Ohne Behandlung oder vorzeitige Korrektur von Sehstörungen kann die Sehschärfe erheblich reduziert werden. Im Laufe der Zeit schreitet dieser Prozess stetig voran..

Die Behandlung dieser visuellen Pathologie kann das Ergebnis von höchster Qualität liefern, wenn sie früh durchgeführt wird. Die Behandlungsmethoden werden individuell ausgewählt. Alle Möglichkeiten, mit einem Problem zu "arbeiten", erfordern Konsistenz und Beständigkeit. Die Korrektur dieser Art von Sehstörungen erfolgt am besten in einem frühen Alter (Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahren). Bei Patienten im Alter von 11 bis 12 Jahren kann die Amblyopie möglicherweise nicht korrigiert werden. Es ist wichtig, vor dem Schuleintritt Sehschärfetests für Kinder durchzuführen.

Behandlungsmethoden für Amblyopie hängen direkt von den Ursachen der Sehbehinderung ab. Die meisten bestehenden Behandlungsmethoden bestehen jedoch darin, die "Konkurrenz" des führenden Auges mit Hilfe seiner direkten Okklusion ("Schließen" auf verschiedene Arten), die lange anhält, zu verringern oder vollständig zu beseitigen. Parallel dazu erfolgt eine Stimulation der amblyopischen Augenfunktion.

Therapeutische Maßnahmen zur refraktiven oder anisometropischen Amblyopie umfassen die Verwendung konservativer Methoden. Dies ist die optimale Sehkorrektur, die mit Hilfe einer sorgfältigen Auswahl von Brillen, Nacht- oder Kontaktlinsen durchgeführt wird. Eine Laserkorrektur kann ebenfalls durchgeführt werden. Drei Wochen nach Beginn der Korrektur verschreibt der Arzt eine pleoptische Behandlung (Beseitigung der vorherrschenden Rolle des besser sehenden Auges sowie Stärkung der Funktion des "schwachen" Auges). Die Behandlung von Amblyopie umfasst physiotherapeutische Verfahren: Vibrationsmassage, Reflexzonenmassage, Elektrophorese.

Nach dem Ende des pleoptischen Stadiums beginnt der Prozess der Wiederherstellung des binokularen Sehens, der durch die Methode der orthoptischen Behandlung erreicht wird.

Bei kleinen Kindern (1-4 Jahre) erfolgt die Korrektur der Funktion der Sehorgane mit Hilfe der Bestrafung, indem dem "stärkeren" Auge eine Atropinlösung eingeflößt wird. Dies führt zu einer Abnahme der Sehschärfe des führenden Auges und einer Aktivierung des amblyopischen Auges. Im Falle der Entwicklung einer hysterischen Amblyopie bei Erwachsenen können Beruhigungsmittel verschrieben werden, und es werden auch Psychotherapie-Sitzungen durchgeführt.

Wenn sich eine Obskurationsamblyopie entwickelt, wird eine Resorptionstherapie durchgeführt.

Bei der Diagnose einer Obskurationsamblyopie werden die chirurgische Entfernung von Katarakten und die Korrektur der Ptosis durchgeführt. Bei dysbinokularer Amblyopie ist eine Strabismuskorrektur erforderlich, die auch chirurgisch durchgeführt wird.

Die meisten der verwendeten Volksheilmittel können das Sehvermögen bei Amblyopie nicht verbessern. In den meisten Fällen ist dies Zeitverschwendung und ein echter Gesundheitsschaden..

Die Prävention dieser Sehstörung besteht in Maßnahmen, die eine frühzeitige Erkennung der Pathologie ermöglichen, die zur Entwicklung von Amblyopie führt. Dies erfordert eine regelmäßige Untersuchung der Babys durch Augenärzte. Es ist wichtig, solche Untersuchungen ab dem ersten Lebensmonat durchzuführen. Wenn Sehstörungen festgestellt werden, müssen diese frühzeitig beseitigt werden.

Levomycetin Augentropfen: Gebrauchsanweisung

Okovit - Augentropfen werden in diesem Artikel beschrieben.

Oberlidhernie - Behandlung ohne Operation

Amblyopie wird als Lazy-Eye-Syndrom bezeichnet. Diese Sehstörung ist sekundär und durch das Fehlen eines der Augen beim Sehen gekennzeichnet. Amblyopie ist eine Krankheit, die sich hauptsächlich im Kindesalter entwickelt. Deshalb ist es wichtig, es so früh wie möglich zu identifizieren und zu korrigieren..

Die Behandlung von Amblyopie führt nur dann zu einem qualitativ hochwertigen Ergebnis, wenn ein langer Behandlungsverlauf verantwortungsvoll durchgeführt wird und absolut alle Vorschriften eines Augenarztes eingehalten werden.

Lesen Sie auch über Bindehautentzündungen im Kindesalter und über Methoden zur Behandlung von Chalazion bei Kindern.

Amblyopie ist eine funktionelle Beeinträchtigung funktioneller und häufig sekundärer Natur (ohne strukturelle Veränderungen im visuellen Analysegerät), die mit einer Brille oder Kontaktlinsen nicht korrigiert werden kann. Die Inzidenz von Amblyopie liegt in der Allgemeinbevölkerung bei etwa 2 bis 2,5%.

Code für die internationale Klassifizierung von Krankheiten ICD-10:

  • H53.0 Amblyopie aufgrund von Anopsie
  • H54 Blindheit und Sehbehinderung

Klassifikation Anisometropisch - entwickelt sich mit einem signifikanten Unterschied in der Brechkraft der Medien des rechten und linken Auges. Deprivation (Amblyopia ex anopsia) - eine Folge des visuellen Entzugs eines Auges aufgrund angeborener Anomalien (z. B. Hornhauttrübung, Katarakt). Dysbinokular - entwickelt sich mit Strabismus: verminderte Sehschärfe bei einem abweichenden Auge aufgrund der Position der Projektion des visuellen Bildes nicht in der Mitte der Netzhaut Hysterisch (hysterische Amaurose, psychogene Blindheit) - mit Hysterie, häufig in Kombination mit anderen Funktionsstörungen des visuellen Analysators (beeinträchtigte Farbwahrnehmung, Verengung des Gesichtsfeldes, Photophobie usw.) Verschleierung - aufgrund angeborener oder früh erworbene Opazität der optischen Medien des Auges; Charakteristisch ist die Erhaltung der Sehbehinderung nach Beseitigung der Trübung..

Genetische Aspekte. Wenn einer der Elternteile an Amblyopie leidet, entwickelt das Kind diese eher. Eine Reihe von Erbkrankheiten gehen mit dem Amblyopie-Benche-Syndrom einher (* 141350, Â): asymmetrische Gesichtshyperplasie, Strabismus 156190, wechselseitig ausgeglichene Translokation (8; 11) (q24.3; p15.1); geistige Behinderung, Kleinwuchs, Amblyopie Kaufman-Syndrom Ophthalmoplegie mit Ptosis und Miosis (* 258400, r).

Risikofaktoren. Amblyopie tritt häufiger in Familien mit asymmetrischen Brechungsfehlern, schweren unkorrigierten Brechungsfehlern und Strabismus auf.

Diagnostische Untersuchung zur Identifizierung der Brechungsasymmetrie, Funktionsstörungen der Abduktor- und Adduktormuskulatur der Augäpfel (Amblyopie mit Strabismus), Bestimmung der tatsächlichen Sehschärfe jedes Auges separat. Es ist auch erforderlich, mit einer Spaltlampe zu untersuchen und den Fundus zu untersuchen, um eine organische Ursache für eine verminderte Sehschärfe auszuschließen. Ausschluss aller organischen Störungen, die die Sehschärfe beeinträchtigen können Alle Kinder im Vorschulalter müssen sich einer vollständigen ophthalmologischen Untersuchung unterziehen, und jedes Auge muss separat untersucht werden. Kindern mit Amblyopie oder Strabismus in der Familienanamnese wird eine spezielle Untersuchung durch einen Augenarzt gezeigt.

Managementtaktik Die Korrektur der der Amblyopie zugrunde liegenden Krankheit sollte so früh wie möglich begonnen werden. Die Amblyopie heilt nicht von selbst, verschwindet nicht, wenn das Kind erwachsen wird und muss immer behandelt werden. Eine vollständige Korrektur der Brechungsstörungen des betroffenen Auges und eine vorübergehende Unterbrechung des Sehvermögens des zweiten Auges sind erforderlich, damit das amblyopische Auge zur fixierenden Augenbeobachtung wird der Patient von der Diagnose einer Amblyopie bis zur vollständigen Wiederherstellung des Sehvermögens.

Operation. Eine zusätzliche chirurgische Korrektur der Position des abgelenkten Augapfels, eine Hornhauttransplantation und eine Kataraktentfernung können erforderlich sein.

Komplikationen. Bei vorzeitiger Behandlung ist eine signifikante dauerhafte Abnahme der Sehschärfe möglich.

Verlauf und Prognose Amblyopie ist in den meisten Fällen behandelbar, vorausgesetzt, die Diagnose wird in den frühen Stadien der Krankheit gestellt. Die Korrektur von Brechungsfehlern und die chirurgische Korrektur der Position des Augapfels können das Sehvermögen fast vollständig normalisieren. Die Entwicklung des Augapfels und des visuellen Analysators erfolgt im Kindes- und Jugendalter, daher Behandlung von Amblyopie am effektivsten bis zu einem Alter von etwa 12 Jahren.

ICD-10 H53.0 Amblyopie durch Anopsie H54 Blindheit und Sehbehinderung

Klassifizierung von Amblyopie-Arten

Amblyopie diagnostizieren: Symptome

Übungen zur Amblyopie

Bewertungen Amblyopie: Grad, Symptome, Behandlung

Amblyopie ist eine funktionelle Sehbehinderung. Bei Amblyopie werden die Kontrastempfindlichkeit des Auges und die Fähigkeit, Objekte klar zu sehen (die Akkommodationsfähigkeit eines oder beider Augen) gestört. Amblyopie kann nicht mit Brille oder Kontaktlinsen korrigiert werden. Die Augen sehen sehr unterschiedliche Bilder voneinander. Und das Gehirn ist nicht in der Lage, sie zu einem einzigen stereoskopischen Bild zu kombinieren, dh das binokulare Sehen ist beeinträchtigt. Infolgedessen beginnt ein Auge schlechter zu sehen..

Beachten Sie: Die Fähigkeit, zwei Bilder zu einem einzigen Bild zu kombinieren, ist für Menschen und andere lebende Organismen erforderlich, um die Entfernung zum Objekt und die Reihenfolge zu bestimmen, in der Objekte im Sichtfeld platziert werden.

Der ICD-10-Krankheitscode lautet H53.0 (alle Arten von Amblyopie). Amblyopie ("träges Auge", so wird der Name der Krankheit aus dem Griechischen übersetzt) ​​betrifft etwa 2% der Weltbevölkerung. Es ist sehr wichtig, Amblyopie bei einem Kind oder Erwachsenen so schnell wie möglich zu erkennen, da die Krankheit im Laufe der Zeit fortschreiten kann. Amblyopie kann zu Komplikationen führen: Das schmerzende Auge hört auf zu sehen.

Die Sehschärfe bei einem Patienten mit Amblyopie kann in fast jedem Alter wiederhergestellt werden (sowohl bei einem Kind als auch bei einem Erwachsenen). Je früher jedoch mit der Behandlung begonnen wird, desto größer sind die Erfolgschancen und desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schwer zu korrigierende Störungen auftreten.

Ursachen von Amblyopie

Eine der häufigsten Ursachen der Krankheit ist Strabismus. Darüber hinaus ist Strabismus eine Folge einer beeinträchtigten binokularen Wahrnehmung (wenn beide Augen sehen). Dies ist möglich, wenn die Sehschärfe in einem Auge signifikant verringert ist. In einigen Fällen entsteht Amblyopie, wenn eine unzureichende Brechung des Sehvermögens über einen längeren Zeitraum nicht behandelt wird (Verletzung der Lichtbrechung im Auge, das Bild ist nicht auf der Netzhaut fixiert und die Augen sehen schlechter)..

Faktoren, die zur Entwicklung von Zambliopien beitragen:

  • schwere Ametropie (Myopie oder Hyperopie);
  • Frühgeburt;
  • geringes Gewicht eines Neugeborenen;
  • Retinopathie (Pathologie der Netzhaut) vor dem Hintergrund der Frühgeburt;
  • angeborener Katarakt;
  • geistige Behinderung bei einem Kind;
  • Zerebralparese (infantile Zerebralparese).

Amblyopie wird durch belastete Vererbung gefördert. Amblyopie tritt häufiger auf, wenn nahe Verwandte die folgenden Krankheiten haben:

Klassifizierung von Amblyopie-Arten

Folgende Arten von Amblyopie werden diagnostiziert:

  • funktional;
  • organisch;
  • hysterische Amblyopie ("psychogene Blindheit").

Die funktionelle Form der Pathologie ist refraktiv, entbehrlich oder anisometrop. Diese Art der Amblyopie tritt bei kleinen Kindern (bis zu 6-7 Jahren) auf. Zu dieser Gruppe gehört auch die dysbinokulare Amblyopie (tritt mit Strabismus auf)..

Bei Kindern und Erwachsenen entwickelt sich eine hysterische Amblyopie mit starker Erregung und Hemmung des Zentralnervensystems.

Je nachdem, wie stark die Sehschärfe verringert ist, werden 5 Grad Amblyopie unterschieden:

  • 1. Grad - Sehschärfe - 0,8-0,9 Dioptrien;
  • 2. Grad - 0,5-07;
  • 3. Grad - 0,3-04;
  • 4. Grad - 0,05-0,2;
  • 5. Grad - Sehschärfe - 0,05 Dioptrien und darunter.

Wichtig: Es ist fast unmöglich, Amblyopie selbst zu identifizieren.

Die typischsten Symptome einer Amblyopie sind:

  • Probleme mit der Wahrnehmung dreidimensionaler Objekte;
  • Unfähigkeit, die ungefähre Entfernung zum Objekt zu bestimmen;
  • verminderte Sehschärfe (auf einem Auge oder auf beiden Augen);
  • Diplopie (Objekte sehen doppelt aus) beim Betrachten mit beiden Augen;
  • Abweichung eines Auges von der Blickrichtung.

In den ersten 1-1,5 Monaten nach der Geburt des Kindes muss es zu einem Termin bei einem Augenarzt oder Augenarzt gebracht werden. Wenn das Kind zur Risikogruppe der Amblyopie gehört, muss es bis zu 8 Jahren jährlich untersucht werden. Die Visometrie wird zur Diagnose von Amblyopie verwendet. Die Anpassung, die Fähigkeit der Augen, sich gleichzeitig zu bewegen, sowie der Grad der Brechung werden parallel bewertet (die Schärfe in beiden Augen wird berücksichtigt)..

Wenn der Arzt ein "träges Auge" diagnostiziert hat, ist es notwendig, eine elektrophysiologische Diagnostik zu verwenden, um die Ursachen der Amblyopie zu bestimmen..

Amblyopiebehandlung

Die Amblyopietherapie kann in verschiedene Richtungen durchgeführt werden. Um das binokulare Sehen (Sehen mit beiden Augen) wiederherzustellen, wird das Schielen behandelt, die Sehschärfe korrigiert und das amblyopische Auge mit einer Reihe von Übungen trainiert.

Derzeit werden dysbinokulare Amblyopie und andere Arten dieser Sehpathologie erfolgreich mit dem "Ambliokor" -Apparat behandelt. Die Grundlage der Methode ist das automatische Computertraining. Der Patient schaut sich das Video an und die Sensoren des Geräts erhalten Informationen über die Arbeit der Augen, während sie gleichzeitig ein Enzephalogramm erstellen. Das Bild verschwindet automatisch, wenn die Klarheit der Wahrnehmung abnimmt. Das Gerät stimuliert Neuronen und zwingt das Gehirn, den Bildkontrast wiederherzustellen.

Die optische Korrektur mit Kontaktlinsen oder Brillen bietet die Möglichkeit, jederzeit gut zu sehen.

Um diese Sehpathologie zu bekämpfen, wurden Übungen entwickelt, die zu Hause durchgeführt werden können.

  1. Das Kind bedeckt sein gesundes Auge mit seiner Handfläche und bringt das Papier mit dem Text zu dem geschwächten. Sie müssen das Blatt näher an Ihr Gesicht bringen, bis die Buchstaben verschwimmen. Dann wird das Papier zurückgeschoben, bis der Text wieder erkennbar wird..
  2. Sie nehmen eine Glühbirne mittlerer Leistung (optimal 60-70 W) und befestigen einen schwarzen Papierkreis darauf (Durchmesser 6-8 mm). Das Kind schaut mit einem amblyopathischen Auge 30 Sekunden lang auf eine Leuchtlampe, danach schaut es auf ein leeres Blatt. Sie müssen auf die weiße Oberfläche schauen, bis der "Abdruck" des schwarzen Kreises auf der Glühbirne darauf erscheint.
  3. Sie nehmen eine leistungsstarke 100-Watt-Glühbirne und schließen sie mit einer undurchsichtigen Kappe mit einem darin eingeschnittenen Loch (Durchmesser - 5 mm). Das Loch ist mit einem durchscheinenden roten Film bedeckt. Das Kind schaut 3 Minuten lang mit einem geschwächten Auge aus einer Entfernung von 40 cm auf den leuchtend roten Kreis. Die Eltern sollten das Beleuchtungsgerät abwechselnd alle 2-3 Sekunden ein- und ausschalten.

Wichtig: Alle Übungen sollten in einem dunklen Raum durchgeführt werden. Die Sehschärfe des Kindes verbessert sich, wenn es 3 Monate lang täglich praktiziert wird.

Weitere Informationen zur Durchführung von Augenübungen bei Amblyopie finden Sie im Video:

Amblyopie in der Übersetzung aus dem altgriechischen "faulen Auge", ein Zustand, bei dem die koordinierte Arbeit des Gehirns mit den Augen gestört ist. Das Sehvermögen in einem Augapfel nimmt ab, die gesamte Gehirnarbeit ist auf die Funktion des zweiten Auges gerichtet.

Unterscheiden Sie zwischen primären und sekundären Formen der Krankheit. Die primäre wird im Mutterleib gebildet. Sekundär wird während des Lebens unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren erworben.

ICD-10-Code: H53.0 Amblyopie aufgrund von Anopsie

Eine Beeinträchtigung des binokularen Sehvermögens führt dazu, dass die Tiefe und das Volumen Ihrer Sicht nicht beurteilt werden können. Die Beurteilung der räumlichen Anordnung von Objekten wird verletzt.

Es gibt verschiedene Manifestationsgrade der Krankheit, bei einem schwachen Krankheitsverlauf können die Symptome möglicherweise nicht zum Ausdruck gebracht werden. Spezialisten haben unterschiedliche Symptome in der Kindheit und im Erwachsenenalter identifiziert.

Amblyopie bei Kindern manifestiert sich in folgenden Symptomen:

  • Strabismus.
  • Neigen Sie den Kopf beim Lesen oder schließen Sie ein Auge.
  • Schlechte motorische Koordination.

Die Symptome bei Erwachsenen sind unterschiedlicher Natur:

  • Doppelte Sicht.
  • Leichentuch, Undeutlichkeit.
  • Plötzliche Verschlechterung des Sehvermögens für eine lange Zeit oder einige Stunden.

In der Anfangsphase der Entwicklung weiß der Patient nichts über die Existenz der Krankheit und bemerkt nur versehentlich die unterschiedliche optische Leistung der Augen.

Viele Faktoren können auf einem Auge zu Sehstörungen führen. Die Risikogruppe umfasst Menschen, die an Psychose und Hysterie leiden, Frühgeborene und Babys mit Entwicklungsverzögerung.

Am häufigsten tritt die Krankheit im Kindesalter vor dem Hintergrund eines Strabismus auf, wenn die Arbeit eines Auges aufgrund einer seitlichen Drehung abgeschaltet wird.

Die folgenden Augenkrankheiten werden ebenfalls zu Ursachen:

  1. Anisotropie.
  2. Katarakt.
  3. Längere Trübung des Kristalls.
  4. Abstammung des Jahrhunderts.

Die Diagnose sollte von einem Augenarzt durchgeführt werden. Augenschärfetests werden nach speziellen Tabellen durchgeführt. Bei Strabismus wird der Abweichungswinkel von der Norm nach der Girshberg-Methode bestimmt.

Um Amblyopie zu erkennen, müssen Sie von einem Augenarzt untersucht werden. Nach Durchführung von Tests auf Augenschärfe, Farbkorrektur, Remetrie und Refraktion bestimmt der Arzt die Schwere der Erkrankung.

Mit einer umfassenden Studie werden zusätzliche Untersuchungen durchgeführt: Ultraschall des Augapfels, Refraktometrie, Skiaskopie, eine Konsultation mit einem Neuropathologen ist geplant.

Insgesamt sind fünf Grad Amblyopie bekannt. Der Abfall der Augenschärfe tritt zunehmend von schwach nach hoch auf.

Wie jede Krankheit spricht Amblyopie besser auf die Erstbehandlung an. Je jünger der Patient ist, desto größer sind die Erfolgschancen in der Therapie. Es ist fast unmöglich, Sehprobleme im Erwachsenenalter zu beheben.

Für eine positive Sehkorrektur ist es notwendig, die Art der Amblyopie zu bestimmen und die Therapie zu beginnen, indem die Ursachen beseitigt werden.

Die Behandlungsmethoden sind je nach Art unterteilt in:

  1. Traditionell. Okklusion - Abschalten eines gesunden Auges mit Okkludern.
  2. Operativer Eingriff. Die Amblyopie der Verschleierung erfordert die Korrektur der Ptosis, die Beseitigung von Katarakten und die chirurgische Korrektur des Strabismus.
  3. Konservativ. Bei einer refraktiven Form werden konservative Therapiemethoden angewendet. Brille aufheben, Laserkorrektur durchführen.
  4. Physiotherapie. Medizinische Elektrophorese, Vibrationsmassage und Reflexzonenmassage liefern gute Ergebnisse bei der Stimulation des erkrankten Auges.
  5. Psychotherapeutisch. Bei Wutanfällen bei einem mit der Krankheit verbundenen Patienten werden Beruhigungsmittel verschrieben.

Die Behandlung zielt darauf ab, eine ausgeglichene Sehschärfe in den beiden Augen des Patienten zu erreichen.

Der Schlüssel zu jeder Genesung ist nicht nur die Früherkennung der Krankheit, sondern auch die einwandfreie Umsetzung aller Empfehlungen des Augenarztes.

Wichtig! Die größte Wirkung der Behandlung tritt auf, bevor das Kind 6-7 Jahre alt ist.

Nach diesem Alter können Sie nur noch mit einer teilweisen Genesung rechnen. Bei Erwachsenen mit Amblyopie ist der Verlust des Sehvermögens irreversibel..

Schlechte Behandlungsergebnisse sind damit verbunden, dass Empfehlungen zum Tragen einer Brille, mangelnde Bereitschaft oder Angst eines Kindes, einen Arzt aufzusuchen, ignoriert werden. Infolgedessen wird die Zeit verpasst, in der der Sehnerv noch nicht gebildet ist und leicht korrigiert werden kann..

Wenn der Krankheitsverlauf seinen eigenen Weg gehen muss, ist das Ergebnis völlige Blindheit, insbesondere im Erwachsenenalter..

Wenn die Behandlung unterbrochen, spät oder gar nicht begonnen wird, führt dies zu einer anhaltenden Abnahme der Schärfe der Augäpfel. Wenn der Strabismus nicht behandelt wird, kommt es zu sensomotorischen Störungen. Das Gefährlichste ist der Gleichgewichtsverlust.

Der hohe Entwicklungsstand der Medizin bietet heute keine Garantien und keinen Schutz. Die einzige Prävention dieser unangenehmen Krankheit ist eine Untersuchung durch einen Augenarzt. Die Erstaufnahme des Kindes wird im ersten Lebensmonat vorgeschrieben. Außerdem können Sie Besuche auf einen pro Jahr beschränken.

Bei frühzeitiger Erkennung von trüben Augen und Strabismus bei einem Baby ist eine rechtzeitige Beseitigung dieser Mängel erforderlich.
Babys von Geburt an sollten ein Schlaf- und Wachzustandsprogramm haben. Ausgewogene Ernährung von Kindern und Aktivitäten zur Gesundheitsförderung.

Amblyopie ist eine seltene Augenkrankheit, die die Sehschärfe beeinträchtigt. Weltweit leiden nicht mehr als 2% der Weltbevölkerung an dieser Krankheit. Diese Krankheit betrifft am häufigsten Kinder. Ein rechtzeitiger Arztbesuch und die Ernennung einer kompetenten Therapie helfen daher, das Sehvermögen wiederherzustellen und ohne Brille zu leben.

Amblyopie ist eine Pathologie bei der Entwicklung visueller Funktionen in einem der Augen..

Die Hauptsymptome sind Astigmatismus und Sehbehinderung. Manchmal asymptomatisch.

Die Lazy-Eye-Therapie ist eine komplexe Methode in Form von Brillenkorrektur, Okklusion und Medikamenten. Gut behandelt mit frühzeitiger Diagnose.

ICD-Krankheitscode 10

Code gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten ICD-10:

  • H53.0 - Amblyopie aufgrund von Anopsie (Sehbehinderung durch neuralgische Störungen);
  • H54 Blindheit und Sehbehinderung.

Es äußert sich in einer Funktionsstörung der Augenmuskulatur und einer Fehlfunktion des Zentralnervensystems. Faules Auge tritt häufig bei Menschen mit Schielen und Kurzsichtigkeit auf. Entwickelt sich in den ersten sechs Lebensjahren und beeinflusst das periphere Sehen nicht.

Angeborene Amblyopie bei Kindern und Erwachsenen

Es entsteht durch Störungen im Gehirn. Der Teil des Gehirns, der Informationen vom betroffenen Auge verarbeitet, wird nicht richtig stimuliert und hört auf, sich zu entwickeln.

Behandlung

Die Behandlung einer angeborenen Form der Krankheit besteht darin, einen optischen Defekt (mit Brille oder Linse) zu korrigieren, indem das betroffene Auge zur Arbeit gezwungen wird.

Augenklappen und Atropin-Tropfen können eine Nebenwirkung in Form eines Knotens im Auge entwickeln..

Foto 1. Behandlung von Amblyopie mit der Okklusionsmethode (Augenklappe). Das gesunde Auge schließt normalerweise.

Bestimmte Augenübungen werden manchmal empfohlen. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis sich das Sehvermögen wieder normalisiert. Wenn sich der Verband bei längerem Tragen nicht bessert, wird empfohlen, ihn abzulehnen. Die Behandlung ist bei frühzeitiger Diagnose am effektivsten (bei angeborener Amblyopie - diese ist bis zu zwei Jahre alt).

Prognose

Die angeborene Form wird irreversibel, wenn sie erst im Alter von 8 Jahren diagnostiziert und behandelt wird, wenn sich das visuelle System im Entwicklungsstadium befindet. Die meisten Kinder mit früh diagnostizierter Amblyopie haben eine gewisse Verbesserung des Sehvermögens. Eine frühere Behandlung erhöht die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung.

Ältere Kinder zeigen unter Umständen geringfügige Verbesserungen. Vor der endgültigen Reifung des Kindes sind Rückfälle der Krankheit möglich. Bei einigen Patienten nimmt das Sehvermögen auch nach Beendigung der Entwicklung weiter ab.

Erworbene Form der Krankheit

Die erworbene Form wird durch jeden Zustand verursacht, der verhindert, dass sich das Auge in der frühen Kindheit konzentriert..

Dies ist auf Strabismus oder Verformung der Augenform zurückzuführen, wenn die Fokussierung am schwierigsten ist. Die häufigsten Ursachen für erworbene Amblyopie sind Astigmatismus und geringe Sehschärfe auf einem Auge..

Nach Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache wird das Sehvermögen nicht sofort wiederhergestellt, da die Krankheit in direktem Zusammenhang mit den Gehirnfunktionen steht. Um die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren, wird empfohlen, alle Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren zu testen..

Klassifizierung der erworbenen Amblyopie

Es gibt verschiedene Formen der erworbenen Amblyopie..

Dysbinokular

Dysbinokulare Amblyopie ist eine Form der Augenerkrankung, die durch angeborenen oder erworbenen Strabismus verursacht wird. Es entsteht durch den Unterschied zwischen Bildern in einem gesunden und kranken Auge. Strabismus bei Erwachsenen führt zur Entwicklung von Diplopie (Doppelsehen), da beide Augen nicht in der Lage sind, sich auf dasselbe Objekt zu konzentrieren. Das Gehirn bei Kindern ist neuroplastischer, so dass die Krankheit in einem frühen Alter erfolgreich behandelt werden kann..

Diese Art von Krankheit wird mit Atropin-Tropfen oder Brillenkorrektur behandelt. Die Augen sind je nach Art und Schwere des Strabismus chirurgisch oder nicht chirurgisch ausgerichtet.

Foto 2. Strabismus bei einer Frau: Ein Auge schaut zur Nase. Dies kann zur Entwicklung von Amblyopie führen..

Sie werden auch interessiert sein an:

Verschleierung, sonst Entbehrung

Es tritt als Folge von angeborenen Katarakten oder Hornhauttrübung auf. Manchmal manifestiert es sich mit Komplikationen des Hämangioms. Diese Pathologien beeinträchtigen eine angemessene visuelle Wahrnehmung und stören deren Entwicklung. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, bleiben die Symptome auch nach der Genesung bestehen. Symptomatische Behandlung zur Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache der Krankheit.

Brechend, seine Typen: anisometrop und ametrop

Es gibt zwei Arten von Amblyopie:

  • Anisometropie tritt auf, wenn der Unterschied in der Brechung beider Augen 1,5 Dioptrien für Hyperopie, 3 Dioptrien für Myopie oder 2 Dioptrien für Astigmatismus überschreitet. In diesem Fall gibt es eine Überlagerung von Bildern, die sich in Klarheit und Größe unterscheiden - Aniseikonie. Mit Anisometropie, einseitige Amblyopie.
  • Ametrop ist mit dem Vorhandensein eines Brechungsfehlers verbunden, der die Bildung eines klaren Bildes auf der Netzhaut verhindert. Eine solche Pathologie ist Hyperopie über 5 Dioptrien, Myopie über 12 Dioptrien und Astigmatismus über 3 Dioptrien, insbesondere der umgekehrte Typ oder Astigmatismus mit schrägen Achsen. Eine solche Amblyopie ist häufiger bilateral.

Die refraktive Form ist normalerweise weniger ausgeprägt als die dysbinokulare und es ist schwierig, sie rechtzeitig zu diagnostizieren. Die Therapie umfasst Brillenkorrektur und Operation.

Hysterisch

Hysterische Amblyopie ist ein Syndrom, das durch eine verminderte Sehschärfe gekennzeichnet ist, die durch keine Augenerkrankung verursacht wird. Häufiger bei Mädchen.

Der Höhepunkt der Exazerbation tritt im Alter zwischen 11 und 14 Jahren auf. Veränderungen des Sehvermögens im Frühstadium sind auf das Auftreten von Hyperopie zurückzuführen. Die Tiefenwahrnehmung nimmt allmählich ab.

Seltener treten Symptome wie Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit auf. Es ist oft eine Folge von Stress. Kann sich während des gesamten Lebens regelmäßig manifestieren.

Wichtig! Hysterische Amblyopie wird oft mit einem Kind verwechselt, das schlechtes Sehvermögen vortäuscht. Um diese Option auszuschließen, wird empfohlen, eine vollständige Prüfung einschließlich Hardwarediagnose durchzuführen.

Die Behandlung der hysterischen Form erfolgt mittels Brillenkorrektur mit unterschätzten Dioptrien. Bei rechtzeitiger Diagnose dauert die Behandlung mehrere Wochen bis vier Monate. Manchmal werden Augenübungen und Tropfen verwendet.

Gemischt

Es manifestiert sich in Form des Vorhandenseins mehrerer Symptome verschiedener Formen der Krankheit. Manchmal ist es das Ergebnis einer falschen Behandlung. Beispielsweise können Kinder mit Strabismus und Anisometropie, die lange Zeit eine Augenklappe getragen haben, nach Beendigung der Behandlung im Laufe der Zeit eine Regression der Sehschärfe erfahren. Die Hauptempfehlung für die Diagnose einer gemischten Amblyopie besteht darin, die Therapiemethode zu ändern.

Nikotin

Es manifestiert sich in Menschen, die Ethanol und Tabak missbrauchen. Derzeit ist es äußerst selten. Repräsentiert einen schmerzlosen bilateralen Sehverlust.

Die meisten Patienten klagen über verschwommenes oder trübes Sehen und Leseschwierigkeiten. In einigen Fällen treten Anzeichen von Farbenblindheit auf.

Die Krankheit entwickelt sich über mehrere Wochen bis mehrere Monate. Unbehandelt sind Komplikationen wie Blindheit und fortschreitende Myopie möglich..

Referenz. Die Nikotinform der Krankheit manifestiert sich häufig als Folge einer Lähmung oder eines Krampfes des Sehnervs. In diesem Fall werden Psychopharmaka und Atropin-Tropfen verwendet..

Die klinische Untersuchung zeigt das Vorhandensein von Sehnervenpathologien. Es treten keine zusätzlichen Anomalien in der Arbeit des Zentralnervensystems auf. Die Verbesserung der Sehschärfe des Patienten wird durch Ernährung und Aufnahme von Vitaminen (hauptsächlich Thiamin und Riboflavin) erreicht..

2359 08/02/2019 5 min.

Amblyopie ist eine Schwächung des Sehvermögens sekundärer Natur. Für alle Arten einer solchen visuellen Pathologie ist es charakteristisch, dass im Erwachsenenalter die Verschlechterung der Sehqualität nach Beseitigung des Hauptproblems, das Amblyopie verursacht hat, anhält. Die Diagnose "Amblyopie" in Krankenakten kann durch einen Code angezeigt werden. Es gibt eine internationale Klassifikation von Krankheiten (IBC), nach der diese oder jene Krankheit bezeichnet wird. Derzeit wird die zehnte Klassifizierung verwendet - MBK-10. Nach dieser Klassifizierung wird Amblyopie aufgrund von Anopsie (Gesichtsfelddefekt) als H53.0 bezeichnet

Definition von Krankheit

Es gibt verschiedene Arten von Funktionsstörungen:

  • Anisometropische Amblyopie, die sich bei gravierenden Unterschieden in der Brechkraft des linken und rechten Auges manifestieren kann;
  • Deprivationsamblyopie entsteht durch Deprivation (Verringerung oder vollständige Deprivation der Sehfähigkeit) eines der Augen, beispielsweise aufgrund von Katarakten oder Hornhauttrübung. Nach der Beseitigung des Problems bleibt die Sehbehinderung bestehen.
  • Dysbinokulare Amblyopie, die durch das Vorhandensein verursacht wird;
  • Hysterische Amblyopie, die auch als psychogene Blindheit bezeichnet werden kann;
  • Brechungsamblyopie;
  • Die Obscurationsamblyopie entwickelt sich bei angeborener (in einem frühen Alter erworbener) Opazität der optischen Umgebung der Augen.

Amblyopie wird durch die mangelnde Beteiligung eines der Augen am "Sehen" -Prozess verursacht, was durch ein bestehendes Problem im Bereich der Sehorgane erklärt wird.

Ursachen des Auftretens

Da eine solche funktionelle Sehbehinderung eine sekundäre Pathologie ist, können die Ursachen ihres Auftretens sowohl als die Faktoren bezeichnet werden, die die Funktionsstörungen des visuellen Analysators verursacht haben, als auch als die Prozesse, die die Abnahme des Sehvermögens erklären. Die Wahrscheinlichkeit einer Amblyopie ist aufgrund des Vorhandenseins einer Reihe genetischer Merkmale erhöht. Es gibt verschiedene Arten von Erbkrankheiten, die Amblyopie verursachen können:

  • Benche-Syndrom, das durch Strabismus und asymmetrische Gesichtshyperplasie gekennzeichnet ist;
  • Gegenseitige ausgeglichene Translokation;
  • Verzögerung der geistigen Entwicklung;
  • Geringe Statur;
  • Kaufman-Syndrom;
  • Ophthalmoplegie.

In Fällen, in denen einer der Elternteile an Amblyopie leidet, ist es wahrscheinlicher, dass das Kind diese entwickelt. Am häufigsten manifestiert sich diese Sehstörung in Familien, deren Mitglieder unter Strabismus und schweren Brechungsfehlern leiden. Die unmittelbaren Ursachen für die Entwicklung einer funktionellen Sehbehinderung sind eine Vielzahl spezifischer Faktoren, die Amblyopie verursachen. Beispielsweise entwickelt sich bei einer durch Strabismus verursachten Amblyopie die Pathologie im zusammengekniffenen Auge. Dies liegt an der Tatsache, dass das Gehirn gezwungen ist, das "Bild" zu unterdrücken, das vom zusammengekniffenen Auge zu ihm kommt.

Manifestationen von hysterischer Amblyopie rufen psychogene Faktoren hervor, die Sehstörungen, Farbwahrnehmung, Photophobie und andere Funktionsstörungen verursachen.

Das Auftreten von Obskurationsamblyopie wird durch Opazität, Degeneration oder Trauma der Hornhaut, Katarakte, Ptosis des oberen Augenlids, schwerwiegend verursacht. Anisometrope Amblyopie wird durch einen hohen Grad an Anisometropie verursacht. Eine Verschlechterung des Sehvermögens äußert sich in diesem Fall im Auge mit stärkeren Verstößen gegen die Brechung (dem Prozess der Brechung von Lichtstrahlen im optischen System des Auges). Amblyopie kann sich entwickeln, wenn Hyperopie, Myopie oder Astigmatismus langfristig nicht korrigiert werden.

Ein hohes Risiko für die Entwicklung einer Amblyopie besteht, wenn Kinder mit einem hohen Grad an Frühgeburtlichkeit oder geistiger Behinderung geboren werden.

Symptome

Verschiedene Formen der Amblyopie manifestieren sich auch auf unterschiedliche Weise. Eine leichte Amblyopie kann asymptomatisch sein. Bei Babys kann bei Vorhandensein von Krankheiten, die eine solche Sehbehinderung hervorrufen, die Möglichkeit einer Amblyopie vermutet werden. Der Grund zur Besorgnis kann die Unfähigkeit eines kleinen Kindes sein, seinen Blick auf ein helles Objekt zu richten..

Amblyopie kann durch eine Verschlechterung der Sehschärfe angezeigt werden, die nicht korrigiert werden kann. Manifestationen einer Funktionsstörung können auch sein:

  • Beeinträchtigte Navigationsfähigkeit an visuell unbekannten Orten;
  • Abweichung eines Auges von der normalen Position;
  • Die Gewohnheit entwickeln, die Augen zu bedecken, wenn Sie etwas qualitativ sehen oder lesen müssen;
  • Automatische Neigung (Drehung) des Kopfes beim Betrachten von etwas;
  • Beeinträchtigte Farbwahrnehmung oder Dunkelanpassung.

Die hysterische Form der Amblyopie kann bei starkem Stress oder emotionaler Überlastung auftreten. Dieser Zustand äußert sich in einer plötzlichen Verschlechterung des Sehvermögens, die mehrere Stunden bis mehrere Monate dauert. Die Verschlechterung der Sehqualität bei Amblyopie kann unterschiedlich sein. Dies ist eine fast unmerkliche Abnahme der Sehschärfe und deren fast vollständiger Verlust.

Um eine Amblyopie zu diagnostizieren, ist es wichtig, eine umfassende ophthalmologische Untersuchung durchzuführen..

Mögliche Komplikationen

Ohne Behandlung oder vorzeitige Korrektur von Sehstörungen kann die Sehschärfe erheblich reduziert werden. Im Laufe der Zeit schreitet dieser Prozess stetig voran..

Behandlung

Die Behandlung dieser visuellen Pathologie kann das Ergebnis von höchster Qualität liefern, wenn sie früh durchgeführt wird. Die Behandlungsmethoden werden individuell ausgewählt. Alle Möglichkeiten, mit einem Problem zu "arbeiten", erfordern Konsistenz und Beständigkeit. Die Korrektur dieser Art von Sehstörungen erfolgt am besten in einem frühen Alter (Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahren). Bei Patienten im Alter von 11 bis 12 Jahren kann die Amblyopie möglicherweise nicht korrigiert werden. Es ist wichtig, vor dem Schuleintritt Sehschärfetests für Kinder durchzuführen.

Behandlungsmethoden für Amblyopie hängen direkt von den Ursachen der Sehbehinderung ab. Die meisten bestehenden Behandlungsmethoden bestehen jedoch darin, die "Konkurrenz" des führenden Auges mit Hilfe seiner direkten Okklusion ("Schließen" auf verschiedene Arten), die lange anhält, zu verringern oder vollständig zu beseitigen. Parallel dazu erfolgt eine Stimulation der amblyopischen Augenfunktion.

Therapeutische Maßnahmen zur refraktiven oder anisometropischen Amblyopie umfassen die Verwendung konservativer Methoden. Dies ist die optimale Sehkorrektur, die mit Hilfe von vorsichtig durchgeführt wird, oder. Eine Laserkorrektur kann ebenfalls durchgeführt werden. Drei Wochen nach Beginn der Korrektur verschreibt der Arzt eine pleoptische Behandlung (Beseitigung der vorherrschenden Rolle des besser sehenden Auges sowie Stärkung der Funktion des "schwachen" Auges). Die Behandlung von Amblyopie umfasst physiotherapeutische Verfahren: Vibrationsmassage, Reflexzonenmassage, Elektrophorese.

Nach dem Ende des pleoptischen Stadiums beginnt der Prozess der Wiederherstellung des binokularen Sehens, der durch die Methode der orthoptischen Behandlung erreicht wird.

Medikament

Bei kleinen Kindern (1-4 Jahre) erfolgt die Korrektur der Funktion der Sehorgane mit Hilfe der Bestrafung, indem dem "stärkeren" Auge eine Atropinlösung eingeflößt wird. Dies führt zu einer Abnahme der Sehschärfe des führenden Auges und einer Aktivierung des amblyopischen Auges. Im Falle der Entwicklung einer hysterischen Amblyopie bei Erwachsenen können Beruhigungsmittel verschrieben werden, und es werden auch Psychotherapie-Sitzungen durchgeführt.

Wenn sich eine Obskurationsamblyopie entwickelt, wird eine Resorptionstherapie durchgeführt.

Chirurgisch

Bei der Diagnose einer Obskurationsamblyopie wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Bei dysbinokularer Amblyopie ist eine Strabismuskorrektur erforderlich, die auch chirurgisch durchgeführt wird.

Hausmittel

Die meisten der verwendeten Volksheilmittel können das Sehvermögen bei Amblyopie nicht verbessern. In den meisten Fällen ist dies Zeitverschwendung und ein echter Gesundheitsschaden..

Verhütung

Die Prävention dieser Sehstörung besteht in Maßnahmen, die eine frühzeitige Erkennung der Pathologie ermöglichen, die zur Entwicklung von Amblyopie führt. Dies erfordert eine regelmäßige Untersuchung der Babys durch Augenärzte. Es ist wichtig, solche Untersuchungen ab dem ersten Lebensmonat durchzuführen. Wenn Sehstörungen festgestellt werden, müssen diese frühzeitig beseitigt werden.

Video

Schlussfolgerungen

Amblyopie wird als Lazy-Eye-Syndrom bezeichnet. Diese Sehstörung ist sekundär und durch das Fehlen eines der Augen beim Sehen gekennzeichnet. Amblyopie ist eine Krankheit, die sich hauptsächlich im Kindesalter entwickelt. Deshalb ist es wichtig, es so früh wie möglich zu identifizieren und zu korrigieren..

Die Behandlung von Amblyopie führt nur dann zu einem qualitativ hochwertigen Ergebnis, wenn ein langer Behandlungsverlauf verantwortungsvoll durchgeführt wird und absolut alle Vorschriften eines Augenarztes eingehalten werden.

Amblyopie

Symptome der Makuladegeneration

Patienten fragen oft, wie sie das Herannahen einer gefährlichen Krankheit rechtzeitig erkennen können. Dies stellt in der Tat ein gewisses Problem dar, da jede Form der Makuladegeneration ihre eigenen Merkmale aufweist. Die trockene Form ist häufiger, aber schwieriger zu diagnostizieren, da ihr Krankheitsbild durch das Fehlen schmerzhafter Empfindungen gekennzeichnet ist. Die Krankheit geht selten mit einem akuten und gewalttätigen Ausbruch einher, die klassische Entwicklung der Krankheit ist langsam und wird vom Menschen zunächst nicht bemerkt.

Augenärzte raten davon ab, die folgenden Anzeichen zu ignorieren, die die ersten Symptome einer Makuladegeneration sind:

  • Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und bei der Ausführung feiner Arbeiten mit kleinen Details in derselben Brille oder Linse. Zum Beispiel wird es für Frauen schwierig, eine Nadel einzufädeln..
  • Verminderte Sehschärfe in der Ferne und in der Nähe.
  • Das Auftreten von dunklen Flecken mit undeutlichen Rändern vor den Augen.
  • Schwierigkeiten beim Erkennen von Gesichtern.
  • Orientierungsverlust bei schlechten Lichtverhältnissen.
  • Verzerrte Umrisse von Objekten und gedrucktem Text.
  • Verschlechterung der Farbwahrnehmung.
  • Gefühl von unzureichendem Licht.

Je höher das Stadium der Krankheit ist, desto ausgeprägter sind die Symptome. Manchmal betreffen solche Manifestationen nur ein Auge, während die gesamte visuelle Belastung auf das gesunde Auge fällt und manchmal der Patient keine Veränderungen bemerkt. Dies verzerrt das klinische Bild und erschwert die Diagnose.

Bei Verdacht auf Makuladegeneration des Auges kann jede Person mit dem Amsler-Test eine Eigendiagnose durchführen. Die Essenz des Makuladegenerationstests der Netzhaut besteht darin, das Bild als Gitter aus geraden Linien mit einem schwarzen Punkt am Schnittpunkt zu untersuchen. Wenn eine gesunde Person gerade Linien sieht, erscheinen bei einem Patienten mit Netzhautdystrophie gerade Linien gebrochen, verschwommen, wellig und dunkle Flecken erscheinen in der Perimetrie. Dieser Effekt ist auf die Ansammlung von Flüssigkeit unter der Makula zurückzuführen, wodurch sie aufsteigt und die Konturen von Objekten verzerrt..

Die feuchte Form der Makuladystrophie ist durch auffälligere Symptome gekennzeichnet:

  • Schneller Verlust des zentralen Sehvermögens.
  • Erhöhter blinder Fleck vor den Augen.
  • Verzerren von geraden Linien und Umrissen von Objekten.

Bei einer umfassenden Untersuchung in der Augenarztpraxis wird der Nachweis von gelben Ablagerungen unter der Netzhaut, dh Drusen, hinzugefügt, um Patientenbeschwerden zu bestätigen. Die Beziehung zwischen der Anzahl und Größe der Drusen und dem Grad der trockenen oder feuchten Makuladegeneration wurde hergestellt..

Erste Hilfe bei Elektrophthalmie

Wenn Sie nach UV-Bestrahlung Schmerzen und Rötungen der Augen haben, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Vor der Untersuchung empfehle ich, an einen sicheren Ort zu gehen, eine kalte Lotion auf die Augenpartie aufzutragen und eine dunkle Brille zu tragen. Augenspülung mit Kochsalzlösung oder Wasser in Flaschen ist ebenfalls akzeptabel. Es wird nicht die Instillation von Vasokonstriktor-Tropfen von Vizin oder Visoptin, Prokulin, 1 Tropfen in jedes Auge schädigen.

Erste Hilfe für ein Opfer von Elektrophthalmie sollte keine Maßnahmen umfassen, die die Situation verschlimmern können:

  • Reiben Sie Ihre Augen wegen des Infektionsrisikos nicht mit schmutzigen Händen.
  • Spülen Sie Ihre Augen nicht mit fließendem Wasser aus, da dies zu einer zusätzlichen Reizung der Augenschleimhaut führen kann.
  • Verwenden Sie keine Augentropfen, die nicht zur Behandlung von Verbrennungen bestimmt sind - sie verstärken nur die Reizung.
  • Am ersten Tag der Krankheit können Sie keine Volksheilmittel verwenden, zum Beispiel Teeblätter.

Bei angemessener und rechtzeitiger Behandlung verschwinden die Manifestationen der Elektrophthalmie nach einigen Tagen ohne Folgen, das Sehvermögen ist vollständig wiederhergestellt. Gleichzeitig ist es möglich, die erhöhte Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht für lange Zeit aufrechtzuerhalten..

Allgemeine Grundsätze der Amblyopiebehandlung

Der beste Weg, um eine hohe Sehschärfe zu erreichen und aufrechtzuerhalten, ist die Entwicklung eines normalen binokularen Sehens. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es notwendig, den Typ zu bestimmen und die zugrunde liegende Ursache für Amblyopie zu beseitigen. Am häufigsten sind dies Deprivation und Depression des binokularen Sehens. Das Methodensystem zur Beseitigung der Amblyopie wird als pleoptische Behandlung bezeichnet..

Optische Korrektur. Das Tragen einer optischen Korrektur für Amblyopie ist durch die Notwendigkeit gerechtfertigt, ein klares Bild auf der Netzhaut jedes Auges bereitzustellen. In einigen Fällen ist eine vollständige Korrektur wirksam, insbesondere bei Isoametropie und Anisometropie bis zu 2 Dioptrien bei Patienten mit binokularem Sehen. Die Verwendung von Brillen oder Kontaktlinsen hat ihre eigenen Vorteile. Kontaktlinsen reduzieren also die Wirkung von Aniseikonie (den Unterschied in den Bildern auf der Netzhaut beider Augen) mit Anisometropie, sie sind unsichtbar und bequemer zu verwenden, sie reduzieren oder neutralisieren das prismatische Ungleichgewicht aufgrund des Unterschieds bei Brillengläsern, Unbehagen aufgrund des Gewichts der Brille, peripherer Verzerrungen und Verengung des Sichtfelds erlebt von Menschen mit Brillenkorrektur. Das Tragen einer Brille ist wiederum materiell weniger kostspielig, bietet einen gewissen Schutz vor Verletzungen und die Linsen können modifiziert (bifokal, prismatisch) werden, um die besten Bedingungen für das binokulare Sehen zu schaffen.

Okklusion ist seit über 200 Jahren der Goldstandard bei der Behandlung von Amblyopie. Derzeit kann eine direkte Okklusion (Schließen des besser sichtbaren Auges), eine umgekehrte Okklusion (Schließen des schlechter sehenden Auges) und eine alternierende Okklusion (alternierendes Schließen des Auges) verwendet werden. Abhängig von der Dauer gibt es eine Konstante, einen Teil und ein Minimum.

Das Grundprinzip der direkten Okklusion besteht darin, das bessere Auge zu schließen, was das Sehen des Amblyops stimuliert. Psychologische Schwierigkeiten bei der Anwendung, insbesondere bei Kindern unter 8 Jahren, können jedoch dazu führen, dass das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird..

Es ist wichtig, die exzentrische Fixierung vor dem Auftragen zu korrigieren, da dies den gewünschten Effekt beeinträchtigt. Okklusion kann folgende Nebenwirkungen verursachen:
• verminderte Sehschärfe des besser sehenden Auges infolge schlechter Aufsicht durch den Arzt und die Eltern;
• das Auftreten oder die Zunahme des Strabismus;
• das Auftreten von Diplopie;
• kosmetische Probleme;
• Hautallergie und Reizung an den Stellen der Okkluderanhaftung.

Okklusion kann folgende Nebenwirkungen verursachen:
• verminderte Sehschärfe des besser sehenden Auges infolge schlechter Aufsicht durch den Arzt und die Eltern;
• das Auftreten oder die Zunahme des Strabismus;
• das Auftreten von Diplopie;
• kosmetische Probleme;
• Hautallergie und Reizung an den Stellen der Okkluderanhaftung.

Das Hauptproblem, das zur Unwirksamkeit der Okklusion führt, ist die mangelnde Einhaltung der Behandlung (Compliance) bei Kindern. Sie können sich aus verschiedenen Gründen weigern, den Klebstoff zu tragen, und die Eltern können oder wollen sie wiederum nicht dazu zwingen. Studien haben gezeigt, dass bei 3 Stunden Tragen des Okkluders die Compliance bei etwa 58% liegt und bei 6 Stunden - bereits 41%..

Der Abschluss der Behandlung sollte schrittweise erfolgen, um die Tragezeit der Okklusion zu verkürzen. Andernfalls steigt das Risiko eines erneuten Auftretens von Amblyopie erheblich an..

Bestrafung. Ein Verfahren zur Behandlung von Amblyopie, das darin besteht, künstliche Anisometropie zu erzeugen, indem verschiedene Arten der optischen Korrektur und / oder Atropinisierung des besser sehenden Auges kombiniert werden. Gleichzeitig werden Bedingungen für die Aktivierung des amblyopischen Auges geschaffen und das Risiko einer Verringerung der Sehschärfe des führenden Auges verringert, da es regelmäßig am Sehvorgang teilnimmt. Diese Methode kann als eine Art Alternative zur Okklusion angesehen werden.

Aktive visuelle Therapie (orthoptische und diplopische Behandlung). Eine Reihe von Methoden zur Wiederherstellung oder Verbesserung der Fixierung und Bewegung der Augäpfel, der räumlichen Wahrnehmung, der Akkommodationsfunktion und des binokularen Sehens. Hierzu können spezielle Geräte (Synoptophor), Prismenbrillen, Computerprogramme und mehr verwendet werden. Diese Methoden können die Gesamtbehandlungszeit verkürzen und zu besseren Ergebnissen beitragen (z. B. die Okklusionszeit um 50% reduzieren)..

In einigen Studien wurde festgestellt, dass die Einnahme des Arzneimittels Levodopa eine vorübergehende Verbesserung des Sehvermögens des amblyopischen Auges bewirkt, der Wirkungsmechanismus ist jedoch derzeit nicht klar..

Grundinformation

Die Krankheit hat ihren Namen vom betroffenen Bereich der Netzhaut - der Makula. Die Makula befindet sich in der Mitte der Netzhaut und ist für Farbe und Detailsicht verantwortlich, wodurch eine Person die Farbe und Form von Objekten unterscheidet, Gesichter erkennt, liest, schreibt und kleinere Operationen ausführt. Es ist der Zustand der Makula, der den Grad der menschlichen Sehschärfe bestimmt..

Die Makuladendrophie der Netzhaut bezieht sich auf komplexe chronische Augenkrankheiten, deren rechtzeitige Erkennung durch eine nicht wahrnehmbare, allmähliche Entwicklung erschwert wird, bei der im Anfangsstadium keine ausgeprägten Symptome auftreten.

Der Großteil der Kranken sind ältere und ältere Menschen, die häufig an chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Kreislauf- und Hormonsystems leiden.

Ältere Menschen haben oft mehrere Augenprobleme gleichzeitig. Ein solches Beispiel wäre Katarakt im Falle einer Makuladegeneration des Auges. In dieser Hinsicht höre ich oft Fragen von Patienten zu den Merkmalen der Behandlung sowohl der einen als auch der anderen Krankheit. Augenärzte empfehlen, den Katarakt unbedingt operativ zu entfernen und keine normale Linse zu implantieren, sondern einen speziellen Lichtfilter zu verwenden, der die Netzhaut vor ultravioletter Strahlung schützt und das Fortschreiten der Makuladegeneration des Auges in gewissem Maße verlangsamt.

Die Makuladegeneration bei Kindern ist äußerst selten. Es kann durch eine erbliche Veranlagung verursacht werden. Bei Kindern beginnt die Krankheit mit einer Sklerose der Netzhautgefäße, die anschließend zu degenerativen Veränderungen führt..

Statistische Daten ermöglichten es, den Typ der Person zu identifizieren, der anfälliger für altersbedingte Makuladegeneration der Netzhaut ist - dies sind Frauen, hauptsächlich im höheren Alter, kaukasischer Rasse, mit einer erblichen Veranlagung für diese Pathologie.

Ein Merkmal der Makuladegeneration ist ein langsames, schmerzloses Fortschreiten und die Unmöglichkeit einer vollständigen Heilung. Obwohl die trockene Form der Makuladegeneration in beiden Augen nicht immer zu völliger Blindheit führt, kann die Krankheit nicht ignoriert werden, da ohne Behandlung das zentrale Sehvermögen zerstört wird, was zu einer signifikanten Verschlechterung der Sehfunktion und Behinderung führen kann. Der Besuch eines Augenarztes und geeignete Maßnahmen können das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und das Sehvermögen verbessern. Brillen und Linsen können dieses Problem nicht lösen, sondern nur das erhaltene Sehvermögen optimal nutzen. Derzeit verwenden Ärzte zur Behandlung der Pathologie Augentropfen zur Makuladegeneration der Netzhaut, Injektionen in die Augen zur Makuladegeneration und Arzneimittel zur Behandlung der Makuladegeneration der Netzhaut.

Das Vorhandensein einer Makuladegeneration verschlechtert das Leben und die Arbeitsfähigkeit einer Person erheblich. Daher ist es je nach Krankheitsgrad möglich, das Problem der Zuordnung einer Behinderungsgruppe zu lösen.

Diagnosemethoden

Skiascopy. Diese Methode bestimmt die Brechung.

Der Arzt setzt sich einen Meter vom Kind entfernt und beleuchtet die Pupille mit einem Spiegel-Ophthalmoskop. Es gibt einen roten Fundusreflex. Beim Drehen des Ophthalmoskops erscheint ein Schatten.

Der Arzt bemerkt, wie sich der Schatten bewegt, und bestimmt die Art der Brechung. Sein Grad wird mit einem Skiascopic-Lineal ermittelt, das eine positive und eine negative Brille hat..

Farbtest. Zeigt die Pathologie des binokularen Sehens. Dieses Gerät ist eine Festplatte mit 4 Kreisen in verschiedenen Farben: Rot, Weiß und zwei Grün.

Das Kind setzt eine Brille auf, bei der das rechte Auge nur einen roten Kreis sieht, das linke - zwei grüne Kreise und der weiße Kreis für beide Augen sichtbar ist.

Nach den Ergebnissen der Studie werden vier Arten des Sehens offenbart:

Die Natur des SehensDas beobachtete Muster
Fernglas1 roter, 2 grüner und 1 weißer Kreis
MonokularEntweder 2 rot oder 3 grün
AbwechselndAbwechselnd 2 rot, 3 grün
GleichzeitigGleichzeitig 2 rote und 3 grüne

Visometrie. Die Wachsamkeit wird anhand spezieller Tabellen ermittelt.

Bestimmung des Strabismuswinkels. Das Verfahren wird unter Verwendung der Synoptophorvorrichtung durchgeführt. Der Winkel des Strabismus wird nach der Hirschberg-Methode bestimmt - der Reflex des Ophthalmoskops befindet sich in der Norm in der Mitte der Pupille und ist bei Strabismus asymmetrisch.

Fundusuntersuchung mit der Goldman-Linse, einem Komplex aus drei Spiegeln. Der Augenarzt schaut durch die Mitte der Linse und sieht sie verkehrt herum.

Perimetrie - Bestimmung von Gesichtsfeldern. Wenn der Kopf bewegungslos ist, ist der Blick auf ein bestimmtes Objekt gerichtet, obwohl andere Objekte, die sich in unterschiedlichen Abständen vom festen Objekt befinden, in das Sichtfeld einer Person fallen. Diese Studie zeigt Pathologien der Netzhaut, der visuellen Zentren des Gehirns und des Sehnervs.

Ultraschall des Auges. Bestimmung der Länge des anteroposterioren Augensegments und des Zustands der Medien.

Je jünger das Kind ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es ein angemessenes Behandlungsergebnis erzielt. Die Behandlung selbst ist sehr schwierig.

In der Anfangsphase der Therapie wird eine spezielle Korrekturbrille oder -linse getragen und alle 2-3 Monate die Sehschärfe überprüft. Dann wird die häufigste Behandlungsmethode angewendet - die Okklusion. Ein gesundes Auge wird geklebt oder ein Okkluder wird am Rahmen der Brille angebracht.

Sowohl Lichtstimulation als auch Vibration werden verwendet, um die Wachsamkeit zu erhöhen. Tägliches Sehtraining liefert echte Ergebnisse.

Was ist Amblyopie des Auges, wie wird eine Krankheit bei Kindern behandelt? Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Videoclip:

Amblyopie bei Kindern ist eine Pathologie, die so früh wie möglich erkannt werden muss, um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können.

Es gibt verschiedene Arten und Formen von "trägen Augen" und jede hat ihre eigene Diagnose und Therapie. Nur ein Spezialist kann eine Behandlung verschreiben.

Übungen zur Amblyopie

Um diese Sehpathologie zu bekämpfen, wurden Übungen entwickelt, die zu Hause durchgeführt werden können.

  1. Das Kind bedeckt sein gesundes Auge mit seiner Handfläche und bringt das Papier mit dem Text zu dem geschwächten. Sie müssen das Blatt näher an Ihr Gesicht bringen, bis die Buchstaben verschwimmen. Dann wird das Papier zurückgeschoben, bis der Text wieder erkennbar wird..
  2. Sie nehmen eine Glühbirne mittlerer Leistung (optimal 60-70 W) und befestigen einen schwarzen Papierkreis darauf (Durchmesser 6-8 mm). Das Kind schaut mit einem amblyopathischen Auge 30 Sekunden lang auf eine Leuchtlampe, danach schaut es auf ein leeres Blatt. Sie müssen auf die weiße Oberfläche schauen, bis der "Abdruck" des schwarzen Kreises auf der Glühbirne darauf erscheint.
  3. Sie nehmen eine leistungsstarke 100-Watt-Glühbirne und schließen sie mit einer undurchsichtigen Kappe mit einem darin eingeschnittenen Loch (Durchmesser - 5 mm). Das Loch ist mit einem durchscheinenden roten Film bedeckt. Das Kind schaut 3 Minuten lang mit einem geschwächten Auge aus einer Entfernung von 40 cm auf den leuchtend roten Kreis. Die Eltern sollten das Beleuchtungsgerät abwechselnd alle 2-3 Sekunden ein- und ausschalten.

Wichtig: Alle Übungen sollten in einem dunklen Raum durchgeführt werden. Die Sehschärfe des Kindes verbessert sich, wenn es 3 Monate lang täglich praktiziert wird

Mögliche Komplikationen

Die häufigste Komplikation der Pathologie ist eine toxische Schädigung des Sehnervs. Personen mit chronischer Joddampfvergiftung haben das Risiko, komplizierte Formen von Katarakten und Trübungen des Glaskörpers zu entwickeln. Die Anreicherung toxischer Metallverbindungen im Blut führt zu einer Schädigung der Strukturen des Uvealtrakts und trägt zum Auftreten einer Retinopathie bei. In einigen Fällen werden degenerativ-dystrophische Veränderungen der Makula beobachtet. Eine Schädigung des Netzhautrezeptorapparates führt zu einer beeinträchtigten Dunkeladaptation bis hin zu schwerer Hemeralopie. In schweren Fällen ist das Ergebnis einer toxischen Amblyopie völlige Blindheit.

Symptome

Es gibt verschiedene Manifestationsgrade der Krankheit, bei einem schwachen Krankheitsverlauf können die Symptome möglicherweise nicht zum Ausdruck gebracht werden. Spezialisten haben unterschiedliche Symptome in der Kindheit und im Erwachsenenalter identifiziert.

Amblyopie bei Kindern manifestiert sich in folgenden Symptomen:

  • Strabismus.
  • Neigen Sie den Kopf beim Lesen oder schließen Sie ein Auge.
  • Schlechte motorische Koordination.

Die Symptome bei Erwachsenen sind unterschiedlicher Natur:

  • Doppelte Sicht.
  • Leichentuch, Undeutlichkeit.
  • Plötzliche Verschlechterung des Sehvermögens für eine lange Zeit oder einige Stunden.

In der Anfangsphase der Entwicklung weiß der Patient nichts über die Existenz der Krankheit und bemerkt nur versehentlich die unterschiedliche optische Leistung der Augen.

Zusätzliche Fakten

Die toxische Amblyopie wurde erstmals 1817 vom österreichischen Augenarzt G. Bier bei einem Patienten mit Tabakvergiftung beschrieben. Jedes Jahr leiden etwa 10-12% der in der Augenklinik hospitalisierten Patienten an dieser Pathologie. Am häufigsten kann die Krankheit bei Menschen im erwerbsfähigen Alter diagnostiziert werden. Laut Statistik tritt in 16% der Fälle von Methanolvergiftung eine vollständige Blindheit auf, in 68% der Fälle reagieren die Patienten nur auf die Bewegung der Hand vor den Augen. In 16% der Fälle übersteigt die Sehschärfe 0,1 Dioptrien. In der Augenheilkunde tritt die Krankheit bei Männern und Frauen gleich häufig auf. Die geografischen Merkmale der Ausbreitung der Pathologie wurden nicht untersucht.

Methoden zur Erstellung einer solchen Diagnose

Bevor mit der Diagnose fortgefahren wird, muss der Arzt eine detaillierte Anamnese der Beschwerden des Patienten erstellen, die individuellen Merkmale des Organismus identifizieren und herausfinden, ob eine erbliche Veranlagung für die Entwicklung einer Presbyopie besteht oder nicht. Wenn die Krankheit in einem sehr jungen Alter diagnostiziert wird, weist dies auf Pathologien hin, die behandelt werden müssen.

Es gibt verschiedene Methoden zur Diagnose von Presbyopie bei einem Patienten:

  • Visometrie - eine Untersuchung der Sehschärfe.
  • Refraktometrie - automatische Untersuchung des Sehvermögens an einem speziellen Gerät.
  • Computertomogramm und MRT des Gehirns.
  • Augapfel Ultraschall.
  • Ophthalmometrie - Das Verfahren hilft bei der Messung der Krümmungsradien und der einwirkenden Kraft.
  • Ophthalmoskopie - Untersuchung des Fundus.

Foto 1. Zur Diagnose von Presbyopie wird zunächst die Sehschärfe anhand dieser Sivtsev-Tabelle überprüft.

Bei der Durchführung von Untersuchungen ist es wichtig, dass sich die Augen in einem entspannten Zustand befinden, sie nicht zu stark belasten oder blinzeln.

Beachtung! Es ist wichtig, den Empfehlungen eines Augenarztes zu folgen und einen Neurologen und einen Therapeuten zu konsultieren, wenn Ihr Arzt darauf besteht. Sie sollten sich nicht selbst behandeln und sich ohne ärztliche Überweisung einem Eingriff unterziehen, um bei den Diagnosen nicht völlig verwirrt zu werden. Wenn Sie eine Brille zur Korrektur der Presbyopie selbst wählen, ohne einen Spezialisten um Hilfe zu bitten, können Sie die Krankheitssymptome nur verschlimmern

Vergessen Sie außerdem nicht, dass diese Anzeichen auch andere Augenkrankheiten wie Netzhauterkrankungen, Glaukom oder Bindehautentzündung verbergen können.

Wenn Sie eine Brille zur Korrektur der Presbyopie selbst wählen, ohne einen Spezialisten um Hilfe zu bitten, können Sie die Krankheitssymptome nur verschlimmern. Vergessen Sie außerdem nicht, dass diese Anzeichen auch andere Augenkrankheiten wie Netzhauterkrankungen, Glaukom oder Bindehautentzündung verbergen können.

Sie sollten sich nicht selbst behandeln und sich ohne ärztliche Überweisung einem Eingriff unterziehen, um bei den Diagnosen nicht völlig verwirrt zu werden. Wenn Sie eine Brille zur Korrektur der Presbyopie selbst wählen, ohne einen Spezialisten um Hilfe zu bitten, können Sie die Krankheitssymptome nur verschlimmern. Vergessen Sie außerdem nicht, dass diese Anzeichen auch andere Augenkrankheiten wie Netzhauterkrankungen, Glaukom oder Bindehautentzündung verbergen können..

Amblyopiebehandlung

Bei Amblyopie hängen die Behandlungsergebnisse direkt von der Zeit des Arztbesuchs des Patienten und der Angemessenheit des vorgeschriebenen Verlaufs ab. Vor dem 7. Lebensjahr ist die Korrektur der Amblyopie recht erfolgreich, während die Krankheit nach 10-12 Jahren sehr schwer zu korrigieren ist..

Der Erfolg der ophthalmologischen Korrektur der Amblyopie hängt direkt mit der Beseitigung ihrer Ursache zusammen. Bei einer obskurierten Amblyopie sind daher eine Kataraktentfernung, eine chirurgische Korrektur der Ptosis, eine Resorptionstherapie oder eine Vitrektomie bei Hämophthalmus erforderlich. Bei dysbinokularer Amblyopie wird der Strabismus chirurgisch korrigiert.

Refraktive oder anisometrope Amblyopie wird mit konservativen Methoden behandelt. In der ersten Phase wird die optimale Sehkorrektur vorgeschrieben: Brille, Nacht- oder Kontaktlinsen werden ausgewählt, bei Anisometropie wird eine Laserkorrektur durchgeführt.

Nach etwa drei Wochen wird eine pleoptische Behandlung eingeleitet, um die dominierende Rolle des besseren Sehens zu beseitigen und die Funktion des amblyopischen Auges zu aktivieren. Aktive und passive Pleoptik werden zur Behandlung von Amblyopie eingesetzt.

Passive Pleoptik ist die Okklusion des funktionellen Auges. Parallel dazu wird die Netzhaut des erkrankten Auges mit Hilfe von elektrischen Impulsen, Lichtstrahlen und verschiedenen Computersimulatoren stimuliert.

Methoden wie Laser, Vibration und Magnetstimulation, Akupunktur wirken gut bei Amblyopie. Die Behandlung sollte bis zu 4 Mal pro Jahr wiederholt werden..

Bei Kindern im Vorschulalter wird die Amblyopietherapie mit einer speziellen Methode durchgeführt - der Bestrafung. Es besteht in einer besonderen Verschlechterung der Sehfunktion des aktiven Auges durch Hyperkorrektur oder lokale Anwendung von Atropin.

Wenn das Sehen im dominanten Sehorgan abfällt, verbessert es sich im amblyopischen Auge im Gegenteil. Die Physiotherapie der Amblyopie, einschließlich der Elektrophorese mit Arzneimitteln, liefert ebenfalls gute Ergebnisse..

Nach dem pleoptischen Stadium der Behandlung von Amblyopie gehen sie zur Wiederherstellung des binokularen Sehens über - orthoptische Behandlung. Dieses Stadium kann durchgeführt werden, wenn die Sehschärfe in beiden Augen mindestens 0,4 beträgt und das Kind mindestens 4 Jahre alt ist. Zu diesem Zweck wird üblicherweise ein Synoptophor-Apparat verwendet, der durch die Okulare schaut, von denen der Patient einzelne Teile des gesamten Bildes sieht, die visuell zu einem Bild kombiniert werden müssen..

Amblyopie wird behandelt, bis in beiden Augen ungefähr die gleiche Sehschärfe erreicht ist. Bei hysterischer Amblyopie werden Beruhigungsmittel verschrieben, Psychotherapie wird durchgeführt.

Pathogenese

Die Entwicklung klinischer Symptome bei Tabakvergiftungen ist auf die Exposition gegenüber Cyaniden zurückzuführen, die in großen Mengen im Rauch enthalten sind. Eine Abnahme von Vitamin B12 im Blut fördert das Fortschreiten pathologischer Veränderungen. Es wurde nachgewiesen, dass Cyanide normalerweise durch dieses Vitamin neutralisiert werden sollten. Bei Hypovitaminose reichern sie sich im Gewebe des Körpers an und potenzieren dystrophische Veränderungen in den Ganglienzellen der Netzhaut. Bei der Pathogenese der alkoholischen Form spielen nicht die Wirkungen von Alkohol, sondern die endogene und exogene Hypovitaminose die Hauptrolle. Bei einer Methylalkoholvergiftung kommt es nur in 3 Stadien zu einer Schädigung der Sehnervenfasern und der Netzhaut. Die Entwicklung pathologischer Veränderungen provoziert die Wirkung von Formaldehyd, das die Zellatmung und den Prozess der Glukoseoxidation hemmt. Selbst bei der niedrigsten Dosierung kann Formaldehyd die innere Auskleidung des Augapfels beschädigen. Zuerst sind Ganglienzellen betroffen, dann Neuronen der Sehbahnen. Bei einer chronischen Bleivergiftung entwickeln sich klinische Symptome nur mit einer signifikanten Anreicherung eines chemischen Elements. Eine Sehstörung wird bei fast allen Personen beobachtet, die lange Zeit mit Joddampf in Kontakt waren.

.... ??... ?... ?? ?........... (* 141350,):.......... • 156190,.......... (8; 11) (q24,3; p15,1);....................... ?... ?... (* 258400, r).

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen