Atherom im Gesicht

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Das Atherom ist ein gutartiges Retentionsneoplasma, das sich in der Talgdrüse entwickelt. Dementsprechend ist seine bevorzugte Lokalisation jene Bereiche des Körpers, die reich an Drüsensebacea (Alveolardrüsen) sind. Meist sind dies die sogenannten seborrhoischen Zonen, zu denen die Vorderseite des Kopfes - Stirn, Wangen, Superciliary-Bereich, Nasolabialdreieck, Nasenflügel, Kinn - gehören, Ohren (Lappen und Bereich hinter den Ohren).

ICD-10-Code

Epidemiologie

Ein Atherom im Gesicht entsteht durch die Ansammlung von Talgsekret im Talggang und dessen anschließende Obturation (Blockade). Eine gutartige Zyste kann angeboren sein und wird als Anomalie der intrauterinen Entwicklung definiert. Solche Zysten werden äußerst selten diagnostiziert, häufiger werden sekundäre Retentionszysten in der Gesichtszone bestimmt, die sich bei Patienten im Alter von 16 bis 17 bis 55 bis 60 Jahren entwickeln, unabhängig von Geschlecht und sozialem Status.

Ursachen des Atheroms im Gesicht

Bevor Sie die Ursache des Atheroms im Gesicht verstehen und begründen können, müssen Sie sich daran erinnern, wie die Talgdrüsen angeordnet sind und funktionieren..

Glandulae sebacea unterscheidet sich im Prinzip von anderen Drüsengeweben wie Schweißdrüsen. Sie produzieren nicht nur die Produktion eines bestimmten Geheimnisses, sondern aktivieren im Verlauf dieses Prozesses auch die Zerstörung, Trennung von Zellen der Sekretionsflüssigkeit, dh der Mechanismus einer solchen Sekretion hängt vollständig mit dem holokrinen Typ zusammen. Die Produktions-, Zerstörungs- und Ersetzungszeit von Talgsekreten beträgt 3 bis 4 Wochen. Dies bietet eine zuverlässige Schutzwirkung für die gesamte Haut des Körpers, die mehr als 900.000 Talgdrüsen schützt. Glandulae sebacea (Talgdrüsen) dienen als zuverlässiger Schutz der Haut und bieten aufgrund der Zusammensetzung der Sekretionsflüssigkeit eine bakterizide Behandlung. Sie kontrollieren auch die Wärmeisolierung und halten die Feuchtigkeit in den tiefen Schichten der Dermis.

Glandulae sebacea ist im Kopfbereich, insbesondere in der Kopfhaut, im Gesichtsbereich am dichtesten vertreten. Die Ursachen für Atherome im Gesicht sind auf eine Verletzung der Dentritproduktion in drei Arten von Talgdrüsen zurückzuführen:

  1. Große Talgdrüsen - die Kopfhaut, der mittlere Teil des Gesichts - die Nase, die Wangen, das Kinn. Bereiche, in denen sich die Drüsen in Zahlen von 450 bis 900 pro Quadratzentimeter Haut befinden.
  2. Die mittleren Drüsen zweiter Ordnung befinden sich in der Zone der langen Vellushaare (Lanugo-Haare bei Säuglingen und Vellushaare bei Erwachsenen) im gesamten Gesicht und am Körper.
  3. Kleine Talgdrüsen befinden sich in langen Haarfollikeln in den oberen Schichten der Dermis.

Zusätzlich werden die Talgdrüsen in zwei Arten unterteilt:

  • Drüsen mit einem Kanalauslass zur Hautoberfläche (frei).
  • Drüsen, in denen sich der Ausscheidungsgang direkt in den Haarfollikel (Follikel) öffnet.

Dementsprechend können Zysten freier Talgdrüsen geschlechtsbedingt sein. Bei Frauen sind die Ausscheidungsgänge der Drüsen im gesamten Gesichtsbereich lokalisiert, bei Männern nur an den Stellen, an denen kein langes Haar wächst oder innerhalb des roten Randes der Lippen. Follikuläre Zysten kennen die Geschlechtspräferenzen nicht und werden bei Frauen und Männern mit der gleichen Häufigkeit gebildet.

Risikofaktoren

Da die Zyste der Talgdrüse infolge der Ansammlung von Dentrit (Sekretionsflüssigkeit) und der anschließenden Verstopfung des Ganges gebildet wird, können die Ursachen für Atherome im Gesicht auf regulatorische Faktoren zurückzuführen sein, die die Arbeit der Drüsensebacea steuern:

  1. Neurohumorale Regulation aufgrund des Hormonhaushalts, hauptsächlich der Sexualhormone. Die Hypersekretion von Dentrite ist am häufigsten mit hormonellen Funktionsstörungen verbunden (Pubertät oder Aussterben - Wechseljahre)..
  2. Angeborene Atherome des Gesichts bei Säuglingen werden durch den Einfluss von mütterlichen Hormonen (Hypophysenhormone und Progesteron) verursacht..
  3. Die Regulation der Talgdrüsen durch das autonome periphere oder zentrale Nervensystem kann beeinträchtigt werden, wodurch häufig gutartige Neoplasien, einschließlich Atherome, gebildet werden.
  4. Stoffwechselstörungen.
  5. Krankheiten im Zusammenhang mit der vorderen Hypophyse.
  6. Erkrankungen der Nebennierenrinde.
  7. Virale Enzephalitis, die zur Störung der autonomen Zentren führt.
  8. Krankheiten, die mit einer Abnahme der Aktivität des Immunsystems und der Entwicklung einer seborrhoischen Dermatitis verbunden sind.
  9. Krankheiten im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Verdauungstrakts.

Dermatologen stellen fest, dass eine Hypersekretion der Talgdrüsen des Gesichts bei Mädchen in der Pubertät häufiger und früher beobachtet wird. Später nimmt die Produktion von Dentrit bei Frauen schneller ab als bei Männern. Die Haut von Frauen "trocknet" schneller aus, mit allen Anzeichen zunehmender Trockenheit. In diesem Sinne ist die Haut von Männern durch die erzeugte Dentritis, die mit einem erhöhten Testosteronspiegel verbunden ist, besser geschützt, aber dieser Faktor provoziert auch die Bildung von Talgdrüsenzysten..

Darüber hinaus können die Ursachen für Atherome im Gesicht besonders altersbedingt sein, wenn die Arbeit der Drüsen weniger intensiv wird. Eine Dystrophie der Talgdrüsen kann mit angeborenen Anomalien, erblichen Faktoren oder mit Autoimmunerkrankungen wie Sklerodermie verbunden sein. Die Ursachen für zystische Neoplasien sind in der Regel wichtig im Sinne weiterer vorbeugender Maßnahmen, die nach dem therapeutischen Hauptstadium empfohlen werden. Da das Atherom ein gutartiges Neoplasma ist, sind seine ätiologischen Pfade wichtig, spielen jedoch keine wesentliche Rolle bei der Wahl der Behandlung, die bei 99,9% operativ ist, dh die Zyste wird unabhängig von Symptomen und Lokalisation vollständig entfernt.

Symptome eines Atheroms im Gesicht

Die Talgzyste zeigt möglicherweise lange Zeit keine sichtbaren Anzeichen. Das Atherom bildet sich langsam, der Prozess der Ansammlung von Sekreten im Talggang dauert sechs Monate bis ein Jahr oder länger. Das Geheimnis im Ausscheidungskanal besteht aus Cholesterin, Lipidelementen, toten Epithelzellen, Schleim und Hornschuppen. Die Größe der Zyste variiert von sehr kleinen, kaum wahrnehmbaren Formationen bis zu großen - bis zu 5-7 cm Durchmesser.

Die Symptome eines Atheroms im Gesicht manifestieren sich am häufigsten visuell, wenn eine Person eine ungewöhnliche Versiegelung an einem bestimmten Teil der Gesichtszone bemerkt. Die Symptome einer Zyste im klinischen Sinne können wie folgt sein:

  • Tumorneoplasma.
  • Die Zyste hat eine dichte Struktur, die durch Abtasten bestimmt wird.
  • Das Atherom hat eine abgerundete Form, die ziemlich klar umrissen ist und im Gesicht begrenzt ist.
  • Die Haut, die die Zyste umgibt, verändert weder Farbe noch Struktur.
  • Ein einfaches Atherom geht nicht mit Schmerzen einher.
  • Die Haut über dem Atherom ist beweglich, kann sich jedoch nicht in einer für andere Neoplasien charakteristischen Falte sammeln.
  • Atherom ist anfällig für Entzündungen und Eiterung, diese Prozesse verursachen Schmerzen, einen Anstieg der lokalen Temperatur in der Zystenzone. Palpationsabhängige Fluktuation ist möglich. Die Haut um die Zyste ist hyperämisch.
  • Das eitrige Atherom hat das typische Erscheinungsbild eines sich entwickelnden Abszesses - eine geschwollene Formation mit einer weißen Mitte.

Die Symptome eines Atheroms im Gesicht können je nach Lage des Neoplasmas unterschiedlich sein. Die Lokalisation des Atheroms an der Vorderseite des Kopfes ist wie folgt:

  • Ohrläppchenzyste.
  • Atherom der Augenbrauenzone.
  • Sehr selten - Stirnatherom.
  • Atherom im Bereich der Nasenflügel, einschließlich des Wangenbereichs (Nasolabialfalte).
  • Sehr selten - Atherom des Jahrhunderts.
  • Zyste der Talggänge des Kinns.
  • Sehr selten - Lippenatherom.

Es sollte bedacht werden, dass eiterndes Atherom zu spontaner Öffnung und Eiterdurchbruch auf der Hautoberfläche neigt, aber in Bezug auf die Folgen viel gefährlicher ist, wenn der eitrige Inhalt der Zyste in das subkutane Gewebe einbricht und infolgedessen ein Phlegmon bildet. Phlegmon hat wiederum charakteristische Symptome - einen starken Anstieg der Körpertemperatur auf 39-40 Grad, einen Anstieg der Schwellung in der Eiterungszone, einen hyperämischen Hautbereich, eine Weichteilnekrose in der eitrigen Prozesszone. Eine solche Komplikation im Gesichtsbereich ist sehr gefährlich und mit der Entwicklung einer systemischen Entzündungsreaktion bis hin zur Sepsis behaftet.

Atherom des Tränenkarunkels

Der Tränenapparat wird als akzessorischer Bestandteil der Augenstruktur angesehen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Augen vor äußeren Einflüssen zu schützen und die Hornhaut und die Bindehaut zu erhalten, wobei ein normales Feuchtigkeitsniveau in ihnen aufrechterhalten wird. Das Tränensekret wird mit Hilfe der Tränendrüse, der kleinen Drüsen und der Tränenwege nach außen oder in die Nasenhöhle umgeleitet

Die Tränenorgane produzieren und leiten die Tränenflüssigkeit in die Nasenhöhle ab; Sie bestehen aus einer Tränendrüse, zusätzlichen kleinen Tränendrüsen und spezifischen Pfaden - Rivus Lacrimalis (Tränenströme), Lacus Lacrimalis (Tränensee), Canalicu us Lacrimalis (Tränentubuli). In der Zone des Tränensees befindet sich die Caruncula lacrimalis - der Tränenweg - der sichtbare Teil der Augenoberfläche, bedeckt mit der Bindehaut, leicht konvex und in der inneren Ecke hervorstehend. Das Atherom des Tränenkarzinoms ist nicht häufig und nur bei den seltenen Patienten, bei denen die Caruncula lacrimalis mit den feinsten Haaren bedeckt ist. Dieser Bereich des Auges gilt als nicht funktionsfähig und gehört zur Kategorie der verbleibenden rudimentären Organe, die von Menschen von möglicherweise entfernten Vorfahren geerbt wurden. Ein ähnlicher Bereich des Auges ist bei Reptilien, Schlangen in Form des sogenannten "dritten Jahrhunderts", gut entwickelt, im menschlichen Körper völlig unnötig, höchstwahrscheinlich aus diesem Grund, im Verlauf der Evolution verkümmert, inoperatives Organ.

Neoplasien in den Tränendrüsen des menschlichen Auges gelten als sehr selten, wenn sie bestimmt werden, dann in 75-80% als gutartig und nicht bösartig. Zysten des Tränenwegs werden häufig als Epitheliom, Fibrom, Lipodermoid oder Atherom diagnostiziert. Zur Unterscheidung der Diagnose ist eine histologische Untersuchung der Sekretion innerhalb der Formation erforderlich. Alle diese Neubildungen stellen kein Gesundheitsrisiko dar und können die Sehschärfe nicht wesentlich beeinträchtigen. Das Atherom des Tränenwegs kann jedoch von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • Ein brennendes Gefühl im Auge.
  • Empfindung eines Fremdkörpers im Tränenweg.
  • Mangel an erhöhter Tränenflussrate.
  • Mangel an Schmerzen.
  • Mögliche Zunahme, Rötung des Tränenfleisches.

Die Gründe für das Auftreten gutartiger Neoplasien in diesem Bereich sind nicht vollständig geklärt, aber in den meisten Fällen sind sie mit dem Eindringen von Wimpern, Fremdkörpern in das Auge sowie mit Mikrotrauma des Auges und seiner anschließenden Infektion verbunden. Weniger häufig werden angeborene Pathologien des Tränenapparates diagnostiziert, einschließlich akuter Dakryozystitis oder Atresie der Tränenöffnungen und Tubuli.

Die Behandlung einer gutartigen Zyste des Tränenwegs erfolgt immer chirurgisch. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung bei Patienten ab 7 Jahren durchgeführt. Kindern wird eine Vollnarkose gezeigt. Je früher das Neoplasma entfernt wird, desto geringer ist das Risiko von Entzündungen, Eiterung und Komplikationen im Sinne einer Infektion anderer Augenstrukturen.

Atherom auf der Wange

Die Zyste der Talgdrüse auf der Wange ist keine Seltenheit. Dieser Bereich ist sehr reich an großen Drüsensebacea, wodurch die Haut in diesem Bereich am stärksten hervorsticht und aus ästhetischer und kosmetischer Sicht häufig große Probleme verursacht.

Die Gründe für die Bildung eines Atheroms auf der Wange können vielfältig sein:

  • Störung des Verdauungstraktes.
  • Hormonelle Störung, insbesondere während der Pubertät und der Wechseljahre.
  • Akne, Mitesser, Komedonen, die der Patient selbst heilen (auspressen) möchte.
  • Nichteinhaltung der Regeln für die Gesichtspflege.
  • Spezifischer Hauttyp - fettige oder gemischte Haut.
  • Seborrhö. Die Wangen gehören zu den typischen seborrhoischen Bereichen..
  • Angeborene Fehlbildungen der Talgdrüsen (selten).
  • Infektiöse Hautkrankheiten.
  • Systemische Autoimmunprozesse, einschließlich Sklerodermie.
  • Gesichtstrauma.
  • Operationen im Gesichtsbereich, Narben, Narben (Atherom entsteht aufgrund einer Verletzung des normalen Prozesses der Entfernung von Talgsekreten).

Die Symptome eines Atheroms auf der Wange sind typisch für alle Zysten dieser Art:

  • Schmerzloses Stadium der Zystenbildung.
  • Eine klare, sichtbare Ausbuchtung auf der Wange.
  • Die Zyste fühlt sich dicht an.
  • Die Haut über dem Atherom verändert sich nicht in der Farbe.
  • Die Zyste hat eine ovale Form und kann aufgrund des gut entwickelten subkutanen Gewebes und der spezifischen Struktur der Haut in diesem Bereich ziemlich große Größen erreichen.

Die Behandlung einer Talgdrüsenzyste im Gesicht wird als schwieriger angesehen, da die Operation Vorsicht und Zartheit erfordert. Die unangenehmste Komplikation nach Entfernung des Atheroms auf der Wange ist eine Narbe, deren Größe von der Größe des Neoplasmas und der Tiefe seines Auftretens abhängt. Das Atherom wird zusammen mit der Kapsel immer vollständig herausgeschnitten, da sonst Rückfälle und wiederholte Operationen nicht vermieden werden können. Andererseits geht eine solche Operation unvermeidlich mit einer Dissektion der Haut einher, selbst wenn die Radiowellen- oder Lasermethode verwendet wird, weshalb das Verfahren nicht ohne Narbe auskommen kann. Aus diesem Grund sollte das Atherom so früh wie möglich entfernt werden, bis es sich vergrößert und entzündet. Dies ist der einzige Weg, um eine fast unmerkliche Naht zu erzielen und die allgemeine Ästhetik und Schönheit des Gesichts nicht zu verletzen.

Atherom auf der Stirn

Die Zyste der Talgdrüse "wählt" einen bestimmten Ort für die Bildung. Sie benötigt entweder einen Haarfollikel, der die Talgdrüsen der Ausscheidungsgangdrüsen enthält, oder eine Zone, die reich an vielen Alveolardrüsen ist. Ein Atherom auf der Stirn entwickelt sich am häufigsten in der Haarwuchszone, dh näher an der Kopfhaut selbst. Solche Neoplasien werden als gutartig angesehen, als Retention, die sich aufgrund der Ansammlung von Talgsekret und Blockierung des Kanalauslasses bildet.

Ein Atherom auf der Stirn kann durch folgende Faktoren hervorgerufen werden:

  • Störung der Talgdrüsen infolge altersbedingter hormoneller Veränderungen (Adoleszenz, Wechseljahre, seniles Alter).
  • Unsachgemäße Pflege der Stirnhaut, Verstopfung der Ausscheidungsgänge der Drüsen, Hautporen mit Kosmetika.
  • Endokrine Pathologien (Erkrankungen der Eierstöcke, Nebennieren).
  • Einnahme von Medikamenten (Glukokortikosteroide).
  • Verdauungsstörungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.
  • Chronische Akne, Akne.
  • Demodektische Räude ist eine mikroskopisch kleine Milbe, die Haarfollikel und Talgdrüsen parasitiert.
  • Hypotrophe Narben nach Trauma, nach Akne.

Atherom auf der Stirn in klinischen Manifestationen kann ähnlich wie Lipom, Fibrom, Epitheliom sein, erfordert daher eine genaue Differenzierung. Darüber hinaus kann sich im Stirnbereich ein spezifisches Neoplasma im Zusammenhang mit Geschlechtskrankheiten entwickeln - das syphilitische Zahnfleisch, das auch einen schmerzlosen, dichten subkutanen Knoten darstellt, der nicht an der Haut haftet.

Die Behandlung einer Talgdrüsenzyste erfolgt immer umgehend, ein Atherom kann in jedem Stadium seiner Entwicklung entfernt werden, und die Differentialdiagnose wird parallel durchgeführt, wenn während der Enukleation Gewebe zur Histologie entnommen werden. Die Entfernung des Atheroms auf der Stirn kann auf verschiedene Arten erfolgen. Ihre Wahl hängt von der Größe und dem Zustand des Neoplasmas ab. Kleine Zysten werden mit einem Laser gut entfernt, eitrige Atherome der Stirn werden zuerst geöffnet, verarbeitet, entwässert, die Kapsel vollständig herausgeschnitten und ihr Inhalt ist erst nach Neutralisierung der Entzündungssymptome möglich. Eine der effektivsten und sichersten Methoden ist die Radiowellenmethode, bei der praktisch keine Narben auf der Haut vorhanden sind. Es ist zu beachten, dass Vorschläge zur Entfernung von Atheromen im Gesicht ohne Nähte und Einschnitte falsch sind. Es ist unmöglich, die Zyste ohne einen minimalen Hautschnitt zu entfernen, da die vollständige Extraktion der Kapsel erforderlich ist, da sonst das Atherom erneut auftritt und die Operation mehr als einmal wiederholt werden muss. Das Radiowellenverfahren umfasst die Dissektion der Haut innerhalb von 1,5 bis 2 mm, die Verdunstung des Inhalts des Neoplasmas, seiner Kapseln und die Koagulation von Geweben. Aus ästhetischer Sicht ist diese Methode die sanfteste, so dass das Stirnatherom für immer entfernt werden kann.

Atherom an den Augenbrauen

Augenbrauenhaar ist ein borstiger Haartyp, es wächst viel langsamer als seine „Gegenstücke“ am Kopf und an anderen Körperteilen. Darüber hinaus ist es anfälliger für äußere Faktoren und widerstandsfähiger gegen innere Veränderungen im Körper, wie z. B. hormonelle Veränderungen. Aus diesem Grund ist der Hauptgrund, warum sich an den Augenbrauen Atherome bilden können, ein Verstoß gegen die Hygienevorschriften oder einfach eine Kontamination des Talgdrüsenkanals mit Haushaltselementen (Schmutz, Staub) und Kosmetika. Das Atherom an der Augenbraue wird oft als trichodermale Zyste bezeichnet, da es sich auf den Haarfollikel bezieht - den Follikel, in dem er sich tatsächlich befindet.

Symptome eines Atheroms im Augenbrauenbereich:

  • Schmerzloser Klumpen auf der Augenbraue.
  • Dichte elastische Zystenstruktur.
  • Das Atherom an der Augenbraue erreicht selten große Größen, häufiger wird es im Bereich von 0,3 bis 1 Zentimeter bestimmt.
  • Die Zyste ist beweglich, hat einen Ausgang in der Mitte.
  • Das Atherom im Augenbrauenbereich eitert häufig und öffnet sich von selbst mit dem Abfluss von eitrigem Inhalt..
  • Die Zyste der Talgdrüse der Augenbraue nach dem Öffnen neigt zum Wiederauftreten und kann ohne chirurgische Behandlung nicht verschwinden.

Das Atherom in einem Körperteil muss unverzüglich entfernt werden. Im Augenbrauenbereich ist seine Enukleation nicht schwierig, da dieser Bereich für kosmetische Eingriffe als sicher genug angesehen wird. Die Entfernung der Zyste gehört zur Kategorie der kleinen Operationen und wird ambulant durchgeführt. Der minimale Einschnitt und die anschließende postoperative Narbe sind praktisch unsichtbar, da sie von den steifen Augenbrauenhaaren verdeckt werden. Während der Operation werden die isolierten Gewebe zur histologischen Untersuchung geschickt, um Atherome von Fibromen, Lipomen, Hygromen und anderen gutartigen Formationen der Haut und des subkutanen Gewebes zu unterscheiden.

Atherom auf der Lippe

Die Talgdrüsen, in denen das Atherom gebildet wird, werden in zwei Typen unterteilt - die im Haarfollikel befindlichen Drüsen und die freien, getrennten Drüsen. Das Atherom auf der Lippe ist mit der zweiten typfreien Talgdrüse verbunden, die in den Schleimhäuten der Augenlider, Brustwarzen, einschließlich des Lippenbereichs, lokalisiert ist. Die Ausscheidungskanäle solcher Drüsen verlaufen direkt auf die Hautoberfläche und schützen sie mit abgesonderten Talgsekreten, wodurch ein normales Maß an Feuchtigkeit und Elastizität gewährleistet wird.

Die Gründe, warum sich eine Talgdrüsenzyste (Atherom) auf der Lippe entwickeln kann:

  • Genetische Disposition zur Verstopfung der Ausscheidungsgänge der Drüsen.
  • Funktionsstörung des Verdauungstraktes.
  • Infektion der Haut um die Lippen.
  • Fehlbildungen der freien Talgdrüsen - Asteatose, Heterotopie, Fordyce-Krankheit.
  • Hyperkeratose (übermäßige Verdickung der oberen Schicht der Dermis) durch Sonneneinstrahlung infolge mechanischer Verletzungen aufgrund von Vitaminmangel.
  • Kontamination des Ausscheidungskanals der Drüse mit Kosmetika, einschließlich Lippenstift.
  • Unabhängige Versuche, Mitesser, Komedonen (Quetschen) zu entfernen.

Klinische Anzeichen eines Atheroms an der Lippe:

  • Bei Morbus Fordyce kleine atheromatöse Eruptionen in Form kleiner blasser Knötchen im Bereich der Lippenschleimhaut.
  • Mit der Bildung einer Retentionszyste der Lippe - eine schmerzlose kleine Robbe (normalerweise an der Unterlippe), die über den Rand ragt.

Dermatologen, Kosmetikerinnen nennen häufig Atherom an der Lippenmukozele, obwohl ein solches Neoplasma nicht zur Talgdrüse gehört, sondern eine Zyste der Speicheldrüse ist, die ebenfalls operativ entfernt wird.

Ein Retentionsneoplasma auf der Lippe wird als gutartig angesehen, muss jedoch so früh wie möglich operiert werden, um eine Entzündung und Eiterung der Zyste zu vermeiden. Das Atherom wird mit einem Skalpell-, Laser- oder Radiowellenverfahren vollständig herausgeschnitten.

Atherom des Auges

Die Zyste der Talgdrüse im Augenbereich ist mit einer Blockade des Ausscheidungsgangs verbunden. Meistens wird das Atherom des Auges zunächst mit Gerste oder Wen (Lipom) verwechselt, aber die Zyste ist eine eigenständige Krankheit, die einer spezifischen Behandlung bedarf..

Die Augenlider haben sogenannte freie Drüsensebacea, die sich direkt auf die Haut erstrecken. Diese Drüsen befinden sich entlang der gesamten Länge der oberen Augenlidplatte und im Knorpelgewebe des unteren Augenlids. Das Atherom des Auges wird am häufigsten an den oberen Augenlidern diagnostiziert, da fast zweimal mehr Talgdrüsen als an den unteren vorhanden sind (bis zu 40 Drüsensebacea). Die sekretierte Fettsekretion wandert durch die Tränenflüssigkeit zum medialen Augenwinkel in den Tränensee und kann sich dort nachts, was sich am Morgen nach dem Schlafen besonders bemerkbar macht, ansammeln.

Das Atherom des Auges ist selten groß, sondern sieht aus wie ein kleiner weißer Knoten, der schmerzlos und dicht anfühlt. Eine solche Zyste eitert oft, öffnet sich oft von selbst und wiederholt sich für eine lange Zeit wieder.

Atherome im Augenbereich sollten von solchen Neoplasmen unterschieden werden:

  • Das Lipom des Auges, das im Gegensatz zu Lipomen in anderen Körperteilen dazu neigt, sich zu einem Liposarkom zu entwickeln - einem bösartigen Neoplasma.
  • Papillom des Auges.
  • Chalazion (Entzündung und Blockade der Meibomdrüse).
  • Seborrhoische Keratose.
  • Gutartiger Augenlidnävus.
  • Adenom des Jahrhunderts.
  • Syringom.
  • Fibropapillom.
  • Senile Warze.

Das Atherom des Auges wird chirurgisch behandelt, die Methode wird in Abhängigkeit von der Erstuntersuchung und dem Zustand der Zyste gewählt. Entzündetes, eiterndes Atherom wird symptomatisch behandelt, dann entfernt, einfache Zysten kleiner Größe werden unter örtlicher Betäubung bei Patienten über 10 Jahren operiert, Operationen unter Vollnarkose werden für kleine Kinder gezeigt. Die Zyste wird vollständig herausgeschnitten, um einen Rückfall zu vermeiden. In diesem Sinne muss sie so früh wie möglich entfernt werden, ohne auf eine Entzündung zu warten. Atheromgewebe werden unbedingt zur Histologie geschickt, um einen bösartigen Prozess im Augenbereich auszuschließen.

Atherom des Jahrhunderts

Erkrankungen der Augenlider in der Augenheilkunde werden herkömmlicherweise in entzündliche, infektiöse, gutartige Tumor- und bösartige Tumorpathologien unterteilt. Das Atherom des Augenlids wird als gutartiges Neoplasma angesehen, das nicht bösartig sein kann, das jedoch eine rechtzeitige Behandlung in Form einer chirurgischen Entfernung erfordert. Das Atherom ist eine Zyste, die sich infolge der Ansammlung von Talgsekret und der Blockade des Ausflusskanals der alveolären freien Drüse bildet. Ein solches Neoplasma unterscheidet sich von symptomatisch ähnlichen Tumoren:

  • Keratoakanthom (epitheliales Neoplasma).
  • Hämangiom.
  • Warze.
  • Papillom.
  • Nevus.
  • Lipom.
  • Chalazion (Meibom-Zyste).
  • Fibrom.
  • Äußere unentwickelte Gerste des Jahrhunderts.
  • Innere Gerste des Jahrhunderts.
  • Blepharitis (einfach, ulzerativ, eckig).
  • Mollzysten.
  • Zeiss-Zysten.
  • Molluscum contagiosum der viralen Ätiologie.
  • Dermoidzyste des Augenlids.
  • Seborrhoische Keratose.
  • Xanttellasma - Ansammlung von Lipidelementen in der medialen Zone der Augenlider.
  • Follikuläre Konjunktivitis.
  • Hämangiome.

Das Atherom des Augenlids ist anfällig für Entzündungen, einschließlich eitriger, was die Behandlung erheblich erschwert. Es ist viel einfacher und sicherer, eine kleine, einfache Zyste zu entfernen, die vollständig abgezogen wird - zusammen mit der Kapsel und dem Inhalt ambulant. Entzündete Atherome treten auch nach der Operation häufig wieder auf, da der Zugang zur Höhle schwierig ist. Außerdem werden die Grenzen des Neoplasmas gelöscht und eine genaue Entfernung der Zyste ist nahezu unmöglich. In diesem Zusammenhang wird eine eitrige Zyste behandelt, die Symptome und die Remissionsperiode werden voraussichtlich nachlassen, wonach eine vollständige Entfernung des Atheroms des Jahrhunderts durchgeführt wird. Die Reparaturzeit des Gewebes dauert in der Regel nicht länger als eineinhalb Monate. Die Naht ist so mikroskopisch klein, dass sie vollständig unsichtbar ist und nicht als kosmetischer Defekt angesehen wird.

Atherom des unteren Augenlids

Die Fettschichten der oberen und unteren Augenlider unterscheiden sich voneinander. Die größte Fettansammlung wird am Septum des Auges festgestellt, das obere Augenlid enthält zwei Schichten, das untere ist gesättigter - es enthält drei Abschnitte der Fettschicht. Dementsprechend gibt es unten mehr Talgdrüsen, was die Gründe erklärt, warum das Atherom des unteren Augenlids 1,5-mal häufiger diagnostiziert wird als eine ähnliche Zyste oben.

Das Atherom des unteren Augenlids ist ein kleines dichtes Neoplasma in Form eines Tumors, schmerzlos und visuell kaum sichtbar. Die Zyste beeinträchtigt das Sehvermögen erst, wenn sie eine beeindruckende Größe erreicht hat. Die Bildung dauert lange. Bei Entzündungen wächst sie jedoch manchmal schnell bis zu 2-3 Zentimeter und schließt den Augapfel.

Die Differentialdiagnose des Atheroms des unteren Augenlids wird mit folgenden Augenerkrankungen durchgeführt:

  • Xanthoma (Xanthelasma) - ein gelblicher Tumor, der über die Oberfläche des Augenlids hinausragt.
  • Lipom ist eine typische Wen.
  • Fibropapillom.
  • Hygroma.
  • Senile Warze.
  • Meibomsche Drüsenzyste.
  • Gutartiger Augenlidnävus.

Das Atherom der Augenlider wird nur operativ behandelt. Erwachsene Patienten benötigen keine stationäre Behandlung, der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Kinder unter 7 Jahren werden ins Krankenhaus eingeliefert, da die Zyste unter Vollnarkose entfernt wird. Die Operation ist ein ziemlich einfaches Verfahren, Komplikationen sind nur in Form eines erneuten Auftretens des Atheroms aufgrund seiner unvollständigen Entfernung möglich.

Atherom in der Nase

Die größten Talgdrüsen befinden sich in der Nasenzone, insbesondere in der Haut der Nasenflügel und im Nasolabialdreieck. Die Haut um die Nase ist ziemlich dünn, die Spitze des Noms und die Flügel sind dichter und stärker ausgeprägt und haben vergrößerte Poren. Da sich Atherome genau in den Talgdrüsen bilden, ist dies der entscheidende Faktor für die Lokalisierung in diesem Bereich. Am häufigsten wird ein nasales Atherom im Vestibulum nasi diagnostiziert - der Innenseite der Flügel, einem Ort, der reich an feinen Haaren und Drüsensebacea (Alveolardrüsen) ist. Der äußere Teil des Noms ist auch anfällig für die Bildung von Wen, unter denen das Atherom eine führende Position einnimmt.

Das Atherom in der Nase ähnelt in seinen visuellen Zeichen solchen Neubildungen und Hautkrankheiten:

  • Innere Furunkel der Nase.
  • Entzündete Akne vulgaris.
  • Lipome.
  • Fibrome.
  • Schleimige Akne.
  • Dermoidzyste der Nasenbasis.
  • Papillom.

Die Gründe, die eine Talgdrüsenzyste im Nasenbereich hervorrufen, können folgende sein:

  • Fettiger Hauttyp.
  • Nichtbeachtung der Hygiene, Regeln der Gesichtspflege.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.
  • Endokrine Pathologien.
  • Hypersekretion der Talgdrüsen durch hormonelle Störungen.
  • Chronische Akne, Komedonen.
  • Seborrhoe der Haut (die Nase gehört zu den seborrhoischen Zonen).

Das Atherom der Nase sieht aus wie ein Knoten, klar definiert, schmerzlos und langsam ansteigend. Die Zyste kann sich entzünden und in einen Abszess verwandeln. Nach seiner Öffnung steigt das Atherom wieder an, bis es durch eine Operation vollständig entfernt wird. Eine Selbstentfernung oder Resorption der Zyste ist aufgrund ihrer Struktur nicht möglich. Die Kapsel besteht aus Epithelzellen, dem Inhalt von Cholesterinkristallen, keratinisierten Partikeln und Talgsekret.

Wie wird Atherom im Nasenbereich behandelt??

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Talgdrüsenzyste zu entfernen:

  1. Totale Enukleation des Atheroms - die Kapsel, ihr Inhalt und häufig in der Nähe befindliche Gewebe, die vom Entzündungsprozess betroffen sind, werden entfernt. Die Operation wird mit einem Skalpell durchgeführt.
  2. Die Laserentfernung einer Zyste ist nur bei kleinen Neoplasien (bis zu 2-3 Zentimeter) möglich, wenn keine Symptome einer Entzündung oder Eiterung vorliegen.
  3. Radiowellenmethoden zur Verdampfung der Kapsel, Inhalt und parallele Koagulation von Geweben, Gefäßen.

Alle Möglichkeiten zur Entfernung der Talgdrüsenzyste gelten als wirksam, wenn das Atherom nicht fest geworden ist, die Operation nicht länger als 30 Minuten dauert und die Erholungsphase nicht länger als einen Monat dauert, wenn sich kleine Narben nach chirurgischen Eingriffen vollständig auflösen.

Diagnose des Atheroms im Gesicht

Die Diagnose eines Atheroms ist nicht schwierig, in der Regel wird die Zyste durch Untersuchung und Palpation bestimmt. Ein genaueres, spezifisches Bild ergibt sich aus dem Ergebnis der histologischen Untersuchung, wenn während der Entfernung Gewebe entnommen wird.

Die Diagnose eines Atheroms im Gesicht erfordert keine spezifischen Methoden. Meistens reicht es aus, Anamnese, Untersuchung und Palpation durchzuführen. Eine Ausnahme können Zysten im Bereich der Augen und der Nase sein. Anschließend wird ein CT-Scan verschrieben, um die Diagnose zu klären - Computertomographie, Ultraschall, Radiographie in mehreren Projektionen. Ein genaueres Ergebnis auf die eine oder andere Weise liefert die Histologie, die die gutartige oder andere Natur des Neoplasmas im Gesicht bestätigt.

Differenzialdiagnose

Die spezifische Diagnose eines Atheroms im Gesicht besteht genau in der Differenzierung, bei der die Zyste von ähnlich aussehenden Tumoren der Haut und des subkutanen Gewebes getrennt werden muss. Dies können solche Krankheiten sein:

  • Molluscum contagiosum ist eine ansteckende Molluscum. Kleine Klumpen in Form von Knötchen, schmerzlos, dicht, mit einer kleinen Vertiefung in der Mitte.
  • Gradina des Augenlids oder der Zyste der Meibomdrüse (Chalazion).
  • Das Lipom ist ein typisches Wen, bei dem es sich um einen klassischen gutartigen Fett-Tumor handelt.
  • Fibrom.
  • Blepharitis (Augenlider).
  • Miliums - Whiteheads.
  • Hernie der Nasenwurzel.
  • Dermatomyofibrom.
  • Keloidnarbe.
  • Elastoma.
  • Faserige Papel.
  • Xanthogranulom.
  • Papillom.
  • Warzen (seborrhoisch, senil).
  • Nevus.
  • Adenom.
  • Xanthoma.
  • Dermoidzyste.
  • Syringom (Verstopfung der Schweißdrüsen).

An wen kann man sich wenden??

Behandlung von Atheromen im Gesicht

Die Behandlung einer Talgzyste ist in 100% der Fälle eine Operation. Sie sollten sofort entscheiden und lernen, dass sich das Atherom aufgrund seiner Struktur nicht von selbst oder durch konservative Therapie, insbesondere Volksmethoden, auflösen kann. Vielleicht eine kurzfristige Reduktion der Zyste aufgrund des Durchbruchs des Inhalts, es ist gut, wenn es äußerlich geschieht - auf der Haut, schlimmer, wenn der Dentrit in das subkutane Gewebe eindringt, ist es mit Abszess, Phlegmon behaftet. Im Gesichtsbereich ist dies nicht nur inakzeptabel, sondern auch gefährlich im Sinne einer allgemeinen Blutvergiftung, Sepsis.

Die Behandlung des Atheroms im Gesicht erfolgt in jedem Stadium des Prozesses, mit Ausnahme der Entzündungs- und Eiterungsperiode. Kleine Zysten werden mit einem Laser ohne Schönheitsfolgen entfernt, kleine Nähte lösen sich innerhalb eines Monats auf und werden fast unsichtbar. Große Atherome werden mit einem Skalpell entfernt, in solchen Fällen ist eine Dissektion der Haut unvermeidlich, bzw. die Narbe kann ziemlich groß sein. Daher ist es unpraktisch, auf die Vergrößerung der Zyste zu warten und sich auf ihr "magisches" unabhängiges Verschwinden zu verlassen. Je früher das Atherom herausgeschnitten wird, desto geringer ist das Risiko eines kosmetischen Defekts..

Operationen werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt, der Eingriff dauert nicht lange, eine Wiederherstellung nach chirurgischen Eingriffen ist nicht erforderlich.

Eitrige Atherome erfordern eine längere Behandlung. Der Abszess wird geöffnet, die Wunde wird entwässert, eine Antibiotikatherapie wird verordnet, 14 bis 21 Tage nach Abklingen der Entzündungssymptome wird das Atherom vollständig entfernt, um Rückfälle zu vermeiden. Die Prognose für die Behandlung von Atheromen ist zu 100% günstig, solche Neoplasien sind nicht anfällig für Malignität und verwandeln sich niemals in einen bösartigen Prozess.

Entfernung von Atheromen im Gesicht

Es gibt mehrere allgemein anerkannte Methoden zur Entfernung von Atheromen im Gesicht. Natürlich versucht jeder Patient, unabhängig vom Geschlecht, sein Gesicht intakt zu halten, dh das Auftreten unerwünschter Narben zu vermeiden. In dieser Hinsicht ist die Entfernung von Atheromen im Gesicht im Gegensatz zu Operationen an anderen Körperteilen wirklich spezifischer. Trotzdem ist die Entfernung einer Zyste im Gesichtsbereich nicht schwierig. Der Eingriff dauert nicht länger als 30 Minuten. Angesichts der Fortschritte in der Medizin und bei neuen Technologien kann das Atherom als eines der sichersten und günstigsten in Bezug auf die Prognose von Krankheiten bezeichnet werden.

Entfernung von Atheromen im Gesicht, Optionen:

  • Chirurgische Methode mit einem Skalpell. Das Atherom wird zusammen mit der Membran durch einen Miniaturschnitt entfernt, wonach kosmetische Nähte angelegt werden.
  • Die Laserentfernung von Atheromen im Gesichtsbereich ist für kleine Neoplasien angezeigt, die keine Anzeichen einer Entzündung aufweisen. Diese Methode wird als effektiv und schmerzfrei angesehen, außerdem bleiben nach dem Laser praktisch keine Narben zurück, was für Gesichtsmanipulationen sehr wichtig ist..
  • Die Radiowellenmethode zur "Verdampfung" des Atheroms ist eine der beliebtesten Methoden, die ein rezidivfreies Ergebnis garantiert. Die berührungslose Technologie ermöglicht es Ihnen, auf Stiche zu verzichten, ohne Komplikationen mit der genauesten, gezielten Einführung in den Bereich der Zystenbildung. Besonders effektiv ist die Radiowellenentfernung von Atheromen im Bereich der Augen, des Nasolabialdreiecks und der Wangen.

Die Wahl der Methode hängt vom Zustand des Atheroms ab - seiner Größe, dem Vorhandensein von Anzeichen einer Entzündung, seiner Lage sowie dem Alter des Patienten. Die Entfernung gutartiger Zysten wird als recht einfach angesehen und geht nicht mit postoperativen Komplikationen einher. Daher kann eine rechtzeitige Neutralisierung des Atheroms derzeit als einfacher angesehen werden als ein Facelifting oder andere Manipulationen aus der Kategorie der Konturkunststoffe.

Verhütung

Die Hauptregel, die dazu beiträgt, die Entwicklung verschiedener Neoplasien im Gesicht zu verhindern, ist die regelmäßige Hautpflege, einschließlich der professionellen Reinigung in Schönheitssalons. Die Prävention von Atheromen im Gesicht kann auch die folgenden Empfehlungen enthalten:

  • Reinigung der Poren der Haut mit sorgfältig ausgewählten Produkten.
  • Dampfbäder und sanftes Entfernen von überschüssigem Öl von der Haut.
  • Einhaltung der richtigen Ernährung, einschließlich Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen sind. Beschränkung der Verwendung von würzigen, süßen und fettigen Lebensmitteln.
  • Regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin und Umsetzung all seiner Tipps zur Pflege von Problembereichen im Gesicht.
  • Obligatorische tägliche Make-up-Entfernung vor dem Schlafengehen.
  • Begrenzung der Sonneneinstrahlung (bei direkter Sonneneinstrahlung), Verwendung von Schutzkosmetik mit UV-Schutz.
  • Einnahme der Vitamine A, E, C, Komplexe, die Zink, Kupfer, Eisen enthalten, zur Erhaltung des Turgors und der Elastizität der Gesichtshaut.
  • Ausschluss jeglicher Versuche, Akne, Mitesser und Komedonen im Gesicht selbst zu entfernen.
  • Verwenden Sie nur hochwertige, zertifizierte Kosmetik- und Kosmetikprodukte für die Hautpflege.
  • Rechtzeitige Maßnahmen zur Verhinderung des Auftretens von Wen, Zysten vor dem erwarteten Zeitraum hormoneller Veränderungen (Pubertät, Wechseljahre) - rationelle Ernährung, Verwendung spezieller Antiseptika (Lotionen, Gele, Peelings, Cremes).
  • Obligatorischer Schutz der Haut im Winter gegen Austrocknung, Trockenheit und ultraviolette Strahlung.

Das Atherom im Gesicht ist kein bösartiges Neoplasma und degeneriert niemals zu einem onkologischen Prozess. Um jedoch rein kosmetische Defekte und die damit verbundenen psychischen Beschwerden zu vermeiden, sollten Sie die Gesichtshaut sorgfältig pflegen und sich rechtzeitig an eine Kosmetikerin wenden, wenn atypische Versiegelungen darauf auftreten..

Atherom des unteren Augenlids - ooncologiya

Verhinderung des Aussehens

Zysten des oberen oder unteren Augenlids entwickeln sich am häufigsten im Alter zwischen 16 und 60 Jahren. Es gibt keine genauen Gründe für dieses Phänomen. Experten haben jedoch unter dem Einfluss der Faktoren herausgefunden, welche Faktoren das Atherom entwickelt. Die Zystenbildung wird beeinflusst durch:

  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Pubertät und Wechseljahre;
  • Störungen in der Arbeit des Nervensystems, Stress;
  • Versagen in den Stoffwechselprozessen des Körpers;
  • verminderte Immunität;
  • einige chronische Krankheiten;
  • andere Hautkrankheiten (Seborrhoe, Akne und andere).

Ein gutartiges Neoplasma aus den Talgresten erscheint aus verschiedenen Gründen im Gesicht. Manchmal handelt es sich um einen angeborenen Tumor, der sich unmittelbar nach der Geburt bemerkbar macht, aber häufiger hat das Atherom des Jahrhunderts eine sekundäre Ursprungsursache. Darüber hinaus tritt die Bildung einer Zyste - einer Wen im oberen oder unteren Augenlid - am häufigsten im Alter von 16 bis 60 Jahren auf.

Die Gründe für das Auftreten eines Atheroms im Augenlid sind eine Verstopfung der Talgdrüsen, mangelnde persönliche Hygiene oder eine Abnahme des Immunsystems. Es gibt keine spezifischen Maßnahmen zur Vorbeugung der Krankheit. Alle Regeln sind allgemeiner Natur, aber dennoch wirksam.

Wenn eine Person die folgenden Empfehlungen befolgt, kann sie selbst bei einer erblichen Veranlagung das Auftreten eines Atheroms im Augenlid vermeiden:

  1. Gute Hygienepraktiken wie regelmäßiges Duschen.
  2. Entfernen Sie Make-up mit hochwertigen Kosmetika.
  3. Die Ernährung sollte ausgewogen sein und mehr pflanzliche Lebensmittel enthalten.
  4. Gesunden Lebensstil.
  5. Mit Alkohol aufhören und rauchen.
  6. Wenn eine Person gezwungen ist, in gefährlichen Industrien zu arbeiten, sollten spezielle Schutzkleidung und Masken im Gesicht getragen werden..
  7. Behandeln Sie alle Krankheiten rechtzeitig. Lassen Sie den Prozess nicht chronisieren. Dies gilt insbesondere für Erkrankungen der Ohren, der Nase und des Mundes (z. B. kariöse Zähne)..
  8. Versuchen Sie, endokrine Störungen rechtzeitig zu beseitigen..
  9. Überwachen Sie die Arbeit des Verdauungstrakts und beseitigen Sie umgehend Durchfall und Verstopfung.

Die Krankheit entwickelt sich nicht abrupt und allmählich. Atherom am Augenlid kann eine Person für viele Jahre nicht stören. Nach dem Auftreten einer Verstopfung des Talggangs tritt im Lumen des Ganges selbst eine allmähliche Ansammlung von Talgsekret auf. Nach dem Einsetzen der Atheromentwicklung kann es sein Wachstum stoppen, aber meistens setzt sich die Entwicklung der Krankheit fort.

Das Atherom am Augenlid ist eine schmerzlose subkutane Formation, die als kleine bewegliche kugelförmige Struktur (von 2 mm bis 3 cm oder mehr) fühlbar ist und beim Drücken schmerzlos ist. Meistens wird es visuell als kleiner, heller Punkt auf dem Augenlid definiert, der leicht zur Oberfläche hinausragt.

Talgzyste enthält eine Kapsel in ihrer Struktur. Im Inneren ist es mit einer dicken, weißlichen oder leicht gelben Masse gefüllt, die aus Talgsekreten und Keratinprotein besteht, das in den Wänden der Talgdrüse produziert wird. Manchmal kommuniziert das Atherom des Auges mit der Hautoberfläche aufgrund eines kleinen Lochs, durch das Massen von geronnenem oder flüssigem Charakter mit einem unangenehmen Geruch freigesetzt werden können.

Ursachen des Auftretens

Die oben angegebene Blockierung der Talgdrüsen in jedem Bereich kann durch viele Faktoren verursacht werden - von der erblichen Veranlagung bis zu einem unbehandelten Infektionsherd in einem anderen Organ oder Körpersystem. Vorbeugende Maßnahmen sind daher recht allgemeiner Natur, erweisen sich jedoch gleichzeitig als ausnahmslos wirksam:

  • Einhaltung der Hygiene- und Hygienevorschriften - regelmäßige Dusche, Reinigung und Straffung der Hautpflege;
  • rechtzeitige Behandlung allgemeiner Krankheiten, Rehabilitation akuter und chronischer Infektionsherde (insbesondere in der Mundhöhle, im Nasopharynx usw.);
  • Ablehnung selbstzerstörerischer Gewohnheiten, gesunder Lebensstil, ausgewogene Ernährung;
  • geschlossene Kleidung und Verwendung persönlicher Schutzausrüstung bei Arbeiten in staubigen oder schmutzigen Räumen;
  • sofortige Überweisung an einen Endokrinologen und Behandlung von hormonellen Ungleichgewichten (z. B. Funktionsstörungen der Schilddrüse, der Nebennieren usw.).

Das Atherom am Augenlid tritt aufgrund einer Reihe von Faktoren auf:

  • Vererbung. Obwohl Wissenschaftler die Gene, die für das Auftreten der Pathologie verantwortlich sind, noch nicht identifiziert haben, gibt es ein klares erbliches Prinzip für den Beginn des Neoplasmas..
  • Weiblich. Es wird festgestellt, dass Frauen mittleren Alters häufiger an der Krankheit leiden.
  • Ölige Haut. Talgdrüsenblockaden sind bei Patienten mit dieser Funktion häufig..
  • Tendenz zur Bildung von Atheromen auf der Kopfhaut, im Gesicht, im Rücken oder im Nacken.
  • Erhöhte Cholesterinspiegel im Blut und Lipoproteine ​​mit sehr geringer Dichte (VLDL).
  • Das Vorhandensein von Krankheiten, bei denen eine Differentialdiagnose durchgeführt wird. Dazu gehören Fibrome, Dermoidzysten, gutartige Tumoren des Fett- und Knochengewebes.

Ein Atherom am Augenlid (unten oder oben) entwickelt sich normalerweise bei Menschen im Alter von 16 bis 60 Jahren. Es gibt keine genauen Gründe für diesen Zustand, aber Experten haben festgestellt, welche Faktoren die Entwicklung einer Zyste auslösen können. Eine ähnliche Krankheit kann entstehen, wenn:

  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Pubertät und in den Wechseljahren;
  • Funktionsstörungen des Nervensystems, Stress;
  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • ein geschwächtes Immunsystem;
  • einige Pathologien, die in chronischer Form auftreten;
  • das Vorhandensein anderer Hauterkrankungen (Seborrhoe, Akne usw.).

Symptome und mögliche Komplikationen

Atherom ist eine runde Formation, die beim Drücken auf die Haut des Augenlids durch einen Finger verschoben wird. Die Zyste kann entzündet, rot, schmerzhaft und geschwollen sein.

Die Entzündung verschwindet von selbst, wird aber häufiger zur Ursache einer eitrigen Infektion. Bildung nimmt rasch an Größe zu, öffnet sich von selbst. Beim Öffnen kommt der Inhalt aus dem Knoten.

Wenn der Patient nicht ins Krankenhaus geht, tritt eine Blutvergiftung auf - Sepsis.

Eine kleine Zyste ist harmlos und verursacht keine Beschwerden. Die häufigste Komplikation ist eine Infektion mit Atherom.

Wenn die Formation die Größe einer Erbse erreicht, führt dies zu einer Verschlechterung der visuellen Wahrnehmung.

Es gibt keine direkte vorbeugende Maßnahme, aber Personen mit einer Tendenz zur Entwicklung eines Atheroms wird empfohlen, die Verwendung von ölhaltigen Körperpflegeprodukten zu vermeiden, da diese die Talggänge blockieren und zur Bildung von Atheromen beitragen können.

Um einen Rückfall auszuschließen, müssen Sie die Hygieneregeln befolgen, abends Make-up entfernen und richtig essen..

Ein kleines Atherom am Auge ist harmlos und schmerzlos. Sobald es jedoch die Größe einer Erbse erreicht, kann es bereits zu einer Verschlechterung des Sehvermögens kommen..

Andere mögliche Komplikationen, die auftreten, wenn ein Neoplasma am Augenlid infiziert ist, sind:

Diese Krankheiten können nicht nur zu Sehverlust führen, sondern auch zu Funktionsstörungen des Gehirns..

Bei malignen Fällen - der Degeneration eines gutartigen Atheroms zu einem bösartigen - ist dies unmöglich, da es sich nicht um einen Tumor handelt. Mit der Eiterung der Epidermiszyste unterliegen die umgebenden Gewebe pathologischen Veränderungen, aber selbst dieser Zustand führt nicht zur Degeneration des Atheroms. Am häufigsten tritt eine Blutvergiftung auf.

Die Krankheitssymptome treten bei den ersten Redouten nicht auf. Eine Augenzyste ist zunächst eine asymptomatische Erkrankung. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, da ein Symptom ein kleiner Ball sein kann, der nach dem Massieren eines Augenbereichs auftritt.

Viele Menschen verwechseln diese Pathologie mit Gerste oder anderen Problemen des Jahrhunderts. Das Problem der Identifizierung von Symptomen wird als problematisch angesehen, da es schwierig ist festzustellen, ob es sich um eine Zyste oder andere Pathologien handelt.

Manchmal löst sich die Formation nach dem Erkennen nach einigen Wochen auf, was darauf hindeutet, dass die Augenprobleme nicht schwerwiegender Natur waren.

Nach der Behandlung sind immer Komplikationen möglich, die verschiedene Gründe haben. Nach längerer Anwendung von Tropfen sind einige Komplikationen mit dem Herz-Kreislauf-System und anderen Systemen möglich..

Dies ist auf individuelle Kontraindikationen zurückzuführen, die jeder Person eigen sind. Wenn sich eine Person einer chirurgischen Behandlung unterzogen hat, hat dieser Prozess auch seine eigenen Eigenschaften..

Wenn beispielsweise eine Person gegen Anästhesie allergisch ist, führt dies aufgrund der Verwendung von Anästhesie zum Auftreten allergischer Erkrankungen. Die Anweisungen des Augenarztes sind für jeden Patienten obligatorisch.

Eines der Hauptprobleme ist das Auftreten entzündlicher Prozesse, die eine Eiterung bilden. Um dies zu vermeiden, nehmen Sie Antihistaminika..

Eitrige Entzündungsprozesse von Curunculus lacrimalis können dazu führen, dass pathogene Massen in den Blutkreislauf gelangen, der mit einer Blutvergiftung behaftet ist. Das ist tödlich.

Das am Auge gebildete Atherom entwickelt sich sehr langsam ohne signifikante Manifestationen. Da die Struktur der Fettschichten der unteren und oberen Augenlider unterschiedlich ist, wird auch die Zyste in diesen Bereichen unterschiedlich gebildet. Am häufigsten tritt der Tumor am unteren Augenlid auf, dessen Struktur aus drei Schichten subkutanen Gewebes besteht. In diesem Fall kann die Zyste nur visuell bestimmt werden: Wenn die Formation klein ist, sind keine Schmerzen oder Beschwerden zu spüren.

Atherom schadet dem Körper nicht, wächst aber in einigen Fällen, was sich negativ auf das Sehorgan auswirkt. Zusätzlich kann sich ein entzündlicher Prozess entwickeln. Aus diesen Gründen wird das Augenlid-Atherom nicht mit topischen Medikamenten oder traditioneller Medizin behandelt. Die Entfernung der Ausbildung erfolgt nur durch eine Operation.

Das Atherom des Jahrhunderts ist leicht mit anderen Formationen zu verwechseln, die sich am Auge entwickeln: Gerste, Fett, Kochen. Die Zyste hat jedoch ihre eigenen Besonderheiten:

  • Wenn Sie mit dem Finger darauf drücken, bewegt es sich.
  • Schmerz ist auch unter Druck nicht zu spüren;
  • Bildung hat glatte Konturen;
  • Der Zustand der Haut im Bereich des Atheroms wird nicht verändert.
  • In der Mitte der Zyste ist ein schwarzer Punkt sichtbar - ein verstopfter Talgdrüsengang.

Sie müssen keine Diagnose selbst stellen und sich ausschließlich auf diese Symptome konzentrieren. Nur ein Augenarzt kann das Atherom endlich erkennen. Wenn der Arzt während der Untersuchung eine Zyste am Augenlid feststellt, wird er den Patienten zur Operation überweisen.

Warum muss das Atherom am Augenlid entfernt werden? Selbst eine kleine Formation in diesem Bereich während einer Entzündung kann zu einer Infektion benachbarter Gewebe führen, die zu Sehstörungen führen kann. Darüber hinaus bleiben nach Entfernung einer vergrößerten oder eiternden Zyste erkennbare Narben zurück, die das Erscheinungsbild beeinträchtigen..

Das Atherom hat als solches keine klinischen Symptome, da das Neoplasma nicht schmerzt, die Hautstruktur im Bereich der Lokalisation nicht verändert usw. Wir können sagen, dass das Atherom neben einem äußeren kosmetischen Defekt in Form einer Ausbuchtung der Haut keine Symptome aufweist. Aus diesem Grund betrachten praktizierende Ärzte das Erscheinungsbild und die strukturellen Merkmale des Atheroms als Symptome des Atheroms, die durch Abtasten aufgedeckt werden..

Daher werden die folgenden Merkmale als Symptome eines Atheroms angesehen:

  • Deutlich sichtbare begrenzte Ausbuchtung auf der Hautoberfläche;
  • Klare Konturen der Ausbuchtung;
  • Normale Haut über der Ausbuchtung;
  • Dichte und elastische Struktur bei Berührung;
  • Relative Beweglichkeit der Formation, so dass sie leicht zur Seite verschoben werden kann;
  • Sichtbar als schwarzer Punkt in der Mitte des Atheroms, einem vergrößerten Ausscheidungsgang der Talgdrüse.

Somit sind die Symptome des Atheroms eine Kombination ausschließlich äußerer charakteristischer Anzeichen, die es ermöglichen, eine Zyste gleichzeitig zu vermuten und zu diagnostizieren.

Bei einer Entzündung des Atheroms treten die folgenden klinischen Symptome auf:

  • Rötung der Haut im Bereich des Atheroms;
  • Schwellungen der Haut im Bereich des Atheroms;
  • Schmerzen der Ausbuchtung beim Abtasten;
  • Durchbruch des Eiters nach außen (nicht immer).

Die folgenden Anzeichen weisen auf eine Entzündung hin:

  • Vergrößerung.
  • Rötung.
  • Schmerzen.
  • Erhöhte Körpertemperatur.

Eine Schädigung (Ruptur) des Atheroms kann mit Eiterung und Unbehagen einhergehen.

Im Falle einer Entzündung oder Eiterung des Atheroms müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

Eine große Formation auf der Haut des Gesichts (auch eine kleine) ist überhaupt keine Zyste am Bein, auf die niemand achten wird. Und wenn ein Kind ein ähnliches Problem hat, bringt es noch mehr Angst mit sich. Aber nur ein Arzt kann alle Zweifel an der gutartigen Qualität des Tumors und den Methoden seiner Beseitigung zerstreuen. Nach Durchführung der Prüfung gibt der Spezialist Antworten auf alle Ihre Fragen.

Das Atherom im Gesicht manifestiert sich lange Zeit in nichts, die Füllung der Zyste erfolgt innerhalb von 6-10 Monaten. Detritus besteht aus Schleim- und Fettpartikeln, Epithelzellen und Cholesterinmolekülen. Die Größe des Atheroms im Gesicht variiert zwischen einigen Millimetern und 5-7 cm Durchmesser. Meistens bemerkt eine Person versehentlich ein Atherom und findet ein ungewöhnlich dichtes Neoplasma auf der Gesichtshaut.

Richtige abgerundete Form;

Mangel an schmerzhaften Empfindungen;

Die Haut über der Zyste ist beweglich, faltet sich nicht, ihre Struktur und Farbe werden nicht verändert;

Bei einer Entzündung der Zyste und der Bildung eines Abszesses wird die Haut rot, es tritt ein Gewebeödem auf, eitriger Inhalt ist durch die Oberseite der Zyste sichtbar;

Mit der Bildung von Phlegmon breitet sich eine eitrige Entladung im subkutanen Gewebe aus, das Gewebe wird nekrotisch, die Körpertemperatur steigt an.

Wenn Sie keine Maßnahmen zur Behandlung des eiternden Atheroms im Gesicht ergreifen, sind Sepsis und Tod möglich.

Auf dem Gesicht auftretende Tumoren sind nicht zu übersehen. Anhand des Aussehens können Sie feststellen, welche Art von Krankheit die Haut betroffen hat.

Die Hauptzeichen des Atheroms sind:

  1. Klare dichte Struktur.
  2. Runde Form.
  3. Begrenzte Konturen.

Die Haut in der Nähe des Neoplasmas verändert ihre Farbe nicht, die Falte bildet sich nicht. Die Hauptsymptome sind:

  • Schmerzen im betroffenen Bereich;
  • Rötung der Oberfläche der Wen;
  • Bei ausgedehnter Verteilung wird eine Schwellung beobachtet.

Da das Atherom zu zystischen Neoplasmen gehört, kann der Eiter durch seine Spitze austreten.

Es besteht die Möglichkeit, dass eitrige Massen in das subkutane Gewebe eindringen, während die Körpertemperatur steigt.

Auf dem Foto sehen Sie, wie ein Atherom im Gesicht aussieht. Anhand äußerer Anzeichen können Sie feststellen, dass dies kein alltäglicher Pickel ist, sondern ein ernsthafteres Problem, das eine professionelle Behandlung erfordert.

Warum ist die Tränenfleischzyste gefährlich??

Die Hauptaufgabe des Tränenapparates besteht darin, die Augen vor Umwelteinflüssen zu schützen und die Hornhaut und die Bindehaut zu schützen, um einen normalen Feuchtigkeitsgehalt aufrechtzuerhalten.

Eine Zyste im Bereich des Tränenwegs ist äußerst selten und nur bei Menschen, deren Tränenkanäle mit dünnen Haaren bedeckt sind. Dieses Organ arbeitet nicht im menschlichen Körper..

Glücklicherweise ist das Atherom des Tränenfleisches nicht bösartig und beeinträchtigt das Sehvermögen nicht. Dennoch hat eine Person die folgenden unangenehmen Symptome:

  • Brennen im Auge;
  • es entsteht das Gefühl, dass ein Fremdkörper im Tränenweg vorhanden ist;
  • trockenes Auge;
  • Schmerz fehlt normalerweise;
  • Der Tränenweg kann anschwellen und rot werden.

Aus welchem ​​Grund sich in diesem Teil des Auges ein Atherom bildet, werden Wissenschaftler nicht mit Sicherheit sagen, aber vermutlich können die folgenden Umstände Auswirkungen haben:

  • wenn gefallene Wimpern in das Auge eindringen;
  • Fremdkörper ins Auge bekommen;
  • Mikrotrauma des Auges und das Eindringen von Infektionen durch das Auge.

Die folgenden Veränderungen im Auge wirken als Komplikationen des Atheroms des Tränenwegs:

  • Eiterung;
  • Entzündung;
  • infektiöse Läsion anderer Strukturen des Sehorgans.

Ärzte empfehlen, nicht auf Komplikationen zu warten und solche Wen zu entfernen, die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, Kinder unter 7 Jahren erhalten eine Vollnarkose.

Das Tränenfleisch ist im inneren Augenwinkel deutlich sichtbar. Von oben wird das Element mit der Bindehaut bedeckt, die in diesem Bereich besonders empfindlich ist. Die Struktur dieser Formation umfasst Haarfollikel, Talg- und Schweißdrüsen sowie Fettgewebe.

Anatomisch gehört es nicht zu den Tränenorganen..

Das Tränenfleisch in den menschlichen Sehorganen ist aufgrund seiner Nutzlosigkeit im dritten Jahrhundert wie bei Reptilien und Amphibien verkümmert. Trotz des Mangels an Funktionen können Pathologien dieses Rudiments zu einer Störung des Abflussprozesses von Tränenflüssigkeit führen, da die Bildung zusammen mit der verrückten Falte des Sehorgans einen passiven Teil dieses Prozesses einnimmt.

Aus welchem ​​Grund sich in diesem Teil des Auges ein Atherom bildet, werden Wissenschaftler nicht mit Sicherheit sagen, aber vermutlich können die folgenden Umstände Auswirkungen haben:

  • Eiterung;
  • Entzündung;
  • infektiöse Läsion anderer Strukturen des Sehorgans.

Der Hauptzweck des Tränensystems besteht darin, die Augäpfel vor den negativen Auswirkungen äußerer Faktoren sowie der Bindehaut mit der Hornhaut zu schützen, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Das Atherom des Auges kann sich nicht in eine bösartige Zyste verwandeln und beeinträchtigt die Sehfunktion nicht. Obwohl der Patient während eines Arztbesuchs die folgenden Beschwerden vorbringen kann:

  • es gibt ein brennendes Gefühl im Auge;
  • es gibt ein Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers in der Nähe des Tränenfleisches;
  • die Membranen des Auges sind nicht ausreichend feucht;
  • es gibt normalerweise keine Schmerzen;
  • Es gibt eine Zunahme und Hyperämie des Tränenfleisches.

Die Gründe für die Bildung einer Zyste am Augenlid des Auges sind nicht sicher bekannt, aber Ärzte sagen, dass die Entwicklung einer Zyste provoziert werden kann:

  • Wimpern im Auge gefangen;
  • Fremdkörper in den Augen;
  • Mikrotrauma des Augapfels und durch ihn dringende Infektion.

Atherom kann die Bildung solcher Komplikationen im Zustand des Auges verursachen:

  • Eiterung;
  • entzündlicher Prozess;
  • infektiöse Schäden an anderen Strukturen des visuellen Systems.

Experten raten, nicht zu warten, bis sich Komplikationen bilden, sondern eine Operation durchzuführen, um eine solche Wen unter örtlicher Betäubung zu entfernen. Bei Kindern unter 7 Jahren wird eine Vollnarkose angewendet.

Das Problem behandeln

Es ist möglich, Atherome aus dem Augenlid zu entfernen, indem zuerst der Entzündungsprozess entfernt wird. Wenn die Zyste in der akuten Phase herausgeschnitten wird, entwickelt sie sich wieder. Mit der Aufforderung zur Aufklärung verschreibt der Arzt eine entzündungshemmende Behandlung.

Damit die Operation erfolgreich ist und keine hässliche Narbe auf Ihrem Gesicht verbleibt, müssen Sie Ihr Aussehen überwachen und rechtzeitig einen Arzt konsultieren. Einige Patienten suchen nur dann medizinische Hilfe auf, wenn das Atherom des Auges wächst, nahe gelegenes Gewebe zu quetschen beginnt, was zu Beschwerden führt und das Sehvermögen beeinträchtigt. Die Operation zum Entfernen einer kleinen Zyste ist sehr einfach, es wird eine kosmetische Naht angelegt, wonach eine kaum wahrnehmbare Narbe zurückbleibt.

Das Verfahren selbst besteht darin, den Inhalt der Zyste zu entfernen und gründlich zu reinigen. An der konvexen Formation wird ein Einschnitt gemacht, die innere Flüssigkeit wird mit einer sterilen Serviette entfernt. Die Zyste wird dann chirurgisch herausgeschnitten und genäht, was nach 10 Tagen entfernt wird. Der Wundheilungsprozess dauert normalerweise 3 Wochen. Es tritt kein Rückfall auf. Nach der Operation verschreibt der Arzt eine Langzeitbehandlung mit Antibiotika.

Um das Risiko einer Atheromie des Auges zu verringern, müssen Sie einfache Regeln befolgen. Es ist wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, richtig zu essen, Infektionskrankheiten rechtzeitig zu behandeln (insbesondere im Bereich der Ohren und des Mundes), nur bewährte Kosmetika zum Entfernen von Make-up zu verwenden und zu verhindern, dass Staub und Chemikalien in die Augen gelangen. Präventionsmaßnahmen tragen dazu bei, die Bildung von Atheromen nicht nur am Augenlid, sondern auch an anderen Körperteilen zu verhindern.

Diagnose von Pathologien

Im Falle einer Selbstöffnung der Tränen-Meatus-Pathologie und der Abgabe sämtlicher Inhalte kann die Krankheit in einigen Wochen noch zurückkehren. Daher werden in einer Fachklinik für Atherome im oberen oder unteren Augenlid die Augen nur mit Hilfe eines geplanten chirurgischen Eingriffs behandelt.

Im Falle der Entwicklung eines entzündlichen Prozesses, gefolgt von einer Eiterung, wird die Operation sofort durchgeführt. Als Ergänzung zur Therapie für solche Patienten wird zur Linderung des Entzündungsprozesses und zur Stärkung der körpereigenen Abwehr eine Behandlung mit Antibiotika und immunstimulierenden Medikamenten verschrieben.

Im Allgemeinen kann das Atherom des Tränenwegs geheilt werden, aber dieser Effekt kann nicht mit Hilfe der traditionellen oder traditionellen Medizin, sondern durch eine Operation erreicht werden. Die Verwendung externer Medikamente hilft, das Wachstum des epidermalen Wachstums zu verlangsamen und den Entzündungsprozess zu schwächen.

Die Diagnose einer Entzündung des Curuncle lacrimalis erfolgt auf der Grundlage folgender Maßnahmen:

  • Tränentest nach West;
  • Biomikroskopie des Auges;
  • Dakryozystographie;
  • Abstrich von Schleimhäuten zur Identifizierung der bakteriellen Mikroflora.

Kurzbeschreibung und Klassifizierung des Atheroms

Es gibt eine breite Klassifizierung von Zysten am Auge, die durch verschiedene Parameter bestimmt wird. Einige Arten hängen vom Alter ab - angeboren, andere vom Lebensstil oder der Situation.

  • traumatisch;
  • Bindehaut;
  • angeboren;
  • Perle;
  • epithelial;
  • spontan;
  • exsudativ.

Aufgrund der Schichtung der Iris des Auges haben Kinder am häufigsten Probleme mit dieser Krankheit. Der Grund für diese Pathologie liegt in der Alterskategorie. Probleme entstehen von der Kindheit bis zur Schulzeit.

Häufig sind die Ursachen für angeborene Anomalien das Eindringen des Hornhautepithels in die Augapfelkammer. Dieses Problem ist bei Kindern sehr häufig. Diese Situation ist einem Kind eigen, dessen Augen von außen operativ beeinflusst oder verletzt wurden..

Eine spontane Zyste am Auge ist ein Problem jeden Alters, und es ist sehr schwierig, die Hauptursachen für ihr Auftreten zu identifizieren. Sie sehen aus wie weiße Kugeln, die sich auf dem Augapfel gebildet haben..

Atherome sind nach dem Mechanismus der Bildung, der histologischen Struktur und den klinischen Manifestationen klassische zystische Neoplasien, dh Zysten. Und da sich diese Zysten in der Haut befinden und aus den Strukturen der Epidermis gebildet werden, werden sie als Epidermis oder Epidermoid bezeichnet. Daher sind die Begriffe "epidermale Zyste" und "Atherom" synonym, da sie verwendet werden, um sich auf dasselbe pathologische Neoplasma zu beziehen.

Trotz der Fähigkeit zur Vergrößerung und des Vorhandenseins einer Membran sind Atherome keine Tumoren, daher können sie per Definition nicht bösartig sein oder zu Krebs degenerieren, selbst wenn sie eine signifikante Größe erreichen. Tatsache ist, dass der Mechanismus der Bildung eines Tumors und einer Zyste grundlegend unterschiedlich ist..

Jede Zyste, einschließlich Atherom, ist eine Höhle, die von einer Kapsel gebildet wird, die sowohl eine Membran des Neoplasmas als auch ein Produzent zukünftiger Inhalte ist. Das heißt, die Zellen der inneren Oberfläche der Zystenmembran produzieren ständig alle Substanzen, die sich im Neoplasma ansammeln..

Die Bildung und das Fortschreiten des Atheroms erfolgt gemäß dem oben beschriebenen Mechanismus. Ein charakteristisches Merkmal des Atheroms ist, dass es aus den Zellen der Talgdrüse der Haut gebildet wird, die ständig Talg produziert.

Dies bedeutet, dass eine epidermale Zyste gebildet wird, wenn aus irgendeinem Grund der Ausscheidungsgang der Talgdrüse der Haut verstopft ist, wodurch das gebildete Talg nicht an der Hautoberfläche entfernt wird. Die Zellen der Talgdrüse hören jedoch nicht auf, Talg zu produzieren, der sich im Laufe der Zeit in zunehmenden Mengen ansammelt. Dieses Fett streckt den Ausscheidungsgang der Drüse, wodurch das Atherom allmählich, aber stetig größer wird.

Darüber hinaus kann sich ein Atherom durch einen anderen Mechanismus bilden, wenn infolge einer Verletzung (z. B. Kratzer, Schnitt, Abrieb usw.) Zellen der Oberflächenschicht der Haut in den Ausscheidungsgang der Talgdrüse gelangen. In diesem Fall beginnen die Zellen der oberflächlichen Hautschicht direkt im Talgdrüsengang Keratin zu produzieren, das sich mit Fett vermischt und es in eine dichte Masse verwandelt.

Diese dichte Masse, die eine Mischung aus Keratin und Talg ist, wird nicht aus dem Kanal der Talgdrüse nach außen zur Hautoberfläche entfernt, da ihre Konsistenz zu dick und viskos ist. Infolgedessen verstopft eine dichte Mischung aus Keratin und Fett das Lumen der Talgdrüse und bildet ein Atherom. Im Fluss der Talgdrüse setzt sich die aktive Produktion von Keratin und Talg fort, die sich in zunehmenden Mengen ansammeln, wodurch das Atherom langsam aber stetig wächst.

Jedes Atherom ist mit Talg gefüllt, das von der Talgdrüse produziert wird, sowie mit Cholesterinkristallen, Keratin, lebenden oder toten, abgestoßenen Zellen, Mikroorganismen und losen Haarteilen.

Unabhängig von dem genauen Mechanismus, durch den das Atherom gebildet wurde, haben Zysten das gleiche Aussehen und den gleichen klinischen Verlauf. Epidermiszysten sind in der Regel nicht gefährlich, da sie selbst nach einer signifikanten Vergrößerung (5-10 cm Durchmesser) keine lebenswichtigen Organe zusammendrücken und kein tief liegendes Gewebe wachsen lassen.

Der einzige Faktor, der Atherome potenziell gefährlich macht, ist die Möglichkeit einer Entzündung der Zyste, die sich in der Entwicklung von Ödemen, Rötungen, Schmerzen und Eiterung des Neoplasmas äußert. In diesem Fall kann der entzündliche Inhalt einen Abszess (Abszess) bilden oder die Membran der Zyste schmelzen und unter Bildung einer Fistel in die umgebenden Weichteile oder nach außen gießen.

Wenn der entzündliche Inhalt ausgeschieden wird, ist dies ein günstiges Ergebnis, da das umliegende Gewebe nicht schmilzt und keine toxischen Substanzen in den Blutkreislauf eindringen. Wenn der Inhalt des entzündeten Atheroms die Membran schmilzt und in das umgebende Gewebe fließt, ist dies ein ungünstiges Ergebnis, da toxische Substanzen und pathogene Mikroben in den Blutkreislauf gelangen oder eine infektiöse und entzündliche Erkrankung der Muskeln, des Unterhautfetts und sogar der Knochen verursachen können. Im Allgemeinen sind Atherome jedoch sichere Formationen zystischer Natur..

Jedes Atherom sieht aus wie ein Lipom, diese Neoplasien unterscheiden sich jedoch grundlegend in ihrer Struktur. Ein Lipom ist also ein gutartiger Tumor aus Fettgewebe, und ein Atherom ist eine Zyste aus dem Ausscheidungsgang der Talgdrüse der Haut.

Atherome können sich auf jedem Teil der Haut bilden, sind jedoch meistens in Bereichen mit einer großen Anzahl von Talgdrüsen lokalisiert, z. B. im Gesicht (Nase, Stirn, Wangen, Augenbrauen, Augenlider), Achselhöhlen, Kopfhaut, Hals, Rumpf (Rücken), Brust, Leistengegend), Genitalien und Perineum.

Darüber hinaus sind Menschen mit Akne dem höchsten Risiko und der höchsten Anfälligkeit für Atherome ausgesetzt, da die Kanäle der Talgdrüsen häufig verstopft sind, was ein Hauptfaktor bei der Bildung von Epidermiszysten ist. In diesem Fall sind Atherome normalerweise auf der Haut des Halses, der Wangen, hinter den Ohren sowie auf der Brust und dem Rücken lokalisiert..

Abhängig von der histologischen Struktur und Art des Inhalts werden alle Atherome in vier Typen unterteilt: 1. Talgzyste; 2. Dermoid, 3. Steacitoma; 4. Atheromatose.

Alle vier Arten von Atheromen weisen jedoch die gleichen Anzeichen und den gleichen klinischen Verlauf auf, sodass die Praktiker diese Klassifizierung nicht verwenden. Die Vielfalt der Atherome ist nur für die wissenschaftliche Forschung wichtig.

In der klinischen Praxis wird eine andere Klassifizierung verwendet, die auf den Merkmalen der Bildung, des Ortes und des Verlaufs des Atheroms basiert. Nach dieser Klassifikation werden alle Atherome in angeborene und erworbene unterteilt.

Angeborene Atherome (histologische Atheromatose) sind mehrere kleine Zysten, die sich in verschiedenen Teilen der Haut befinden. Ihre Größe überschreitet nicht ein Linsenkorn (0,3 - 0,5 cm Durchmesser). Solche kleinen Atherome bilden sich normalerweise auf der Haut von Schambein, Kopfhaut und Hodensack.

Erworbene Atherome werden auch als sekundäre oder Retentionsepidermoidzysten bezeichnet und sind vergrößerte Kanäle der Talgdrüsen, die durch eine Blockade in ihrem Lumen verursacht werden. Sekundäre Atherome umfassen Dermoide, Steacitome und Zysten der Talgdrüse, die in der histologischen Klassifikation isoliert wurden.

Die Ursachen für das erworbene Atherom sind alle physikalischen Faktoren, die zur Blockade des Talglumens beitragen, wie beispielsweise eine starke Verdickung des produzierten Talgs aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts, eines Traumas, von Akne und entzündlichen Hauterkrankungen, übermäßigem Schwitzen usw. Sekundäre Atherome können lange Zeit existieren und auf signifikante Größen (5-10 cm) ansteigen..

Nach Entfernung des Atheroms

Zusätzlich zu den obigen Verfahren kann die Verdampfung des Atheroms im unteren oder oberen Augenlid durchgeführt werden, indem die Kapsel einem Laser ausgesetzt wird. Während des Eingriffs wird die Zyste mit einem Skalpell geöffnet und von Exsudat gereinigt.

Dann werden die Hautränder auseinander bewegt, mittels eines Lasers wird die Kapselhülle von innen verdampft. Am Ende der Operation wird die Wunde genäht und am 10. Tag werden die Nähte entfernt..

Die Laserverdampfung der zystischen Bildung am Augenlid weist jedoch einige Kontraindikationen auf. Sie können eine solche Operation nicht ausführen, wenn Sie:

  • Diabetes Mellitus;
  • Immundefizienzzustände;
  • Schwangerschaft;
  • bösartige Tumoren usw..

Die Radiowellentherapie ermöglicht es, die erneute Entwicklung der Pathologie nach der Operation zu verhindern. Die Wunde wird bei Verwendung dieser Technik nicht genäht, heilt sehr schnell und es bleibt nur eine leichte Narbe zurück.

Mittels eines Lasers wird die Kapselhülle von innen verdampft.

Nach Entfernung des Atheroms ist die Wunde geheilt. In Zukunft kann eine kleine Narbe oder eine unauffällige Stelle an der Stelle der Zyste verbleiben, je nachdem, wie groß das Atherom war und ob es zum Zeitpunkt seiner Entfernung eine Eiterung gab.

Nach der Operation muss die Wunde zweimal täglich wie folgt behandelt werden: 1. Am Morgen mit Wasserstoffperoxid abspülen und mit einem Pflaster abdecken. 2. Abends mit Wasserstoffperoxid abspülen, Levomekol-Salbe auftragen und mit einem Pflaster kleben.

Nach 2 - 3 Tagen, wenn die Wunde ein wenig heilt und ihre Ränder zusammenkleben, können Sie sie nicht mit einem Pflaster abdecken, sondern medizinischen Kleber BF-6 auftragen. Wenn die Wunde genäht war, können Sie sie mit einem Pflaster versiegeln und BF-6 erst verwenden, nachdem sie entfernt wurden. BF-6-Kleber wird verwendet, bis die Wunde vollständig überwachsen ist, dh innerhalb von 10 bis 20 Tagen.

Leider kann sich das Atherom in etwa 3% der Fälle wiederholen, dh an der Stelle, an der es entfernt wurde, neu bilden. Dies geschieht in der Regel, wenn das Atherom während der Eiterungsperiode entfernt wurde, wodurch es nicht möglich war, alle Partikel der Zystenmembran vollständig auszuscheiden.

Die Kosten für die Laserentfernung von Atheromen in medizinischen Zentren betragen 5000 Rubel. Die chirurgische Entfernung mit einem Skalpell kostet ab 1400 Rubel.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Atherom zu beseitigen. Die wichtigsten im Moment sind:

  • Augenchirurgie;
  • Laserentfernung;
  • Funkwellenzerstörung.

Jede dieser Methoden ist in allen Aspekten sehr effektiv. Und wenn der Patient in dringenden und dringenden Fällen keine Wahl treffen muss (der Arzt trifft die Entscheidung), ist es bei einer geplanten Entfernung sinnvoll, das Problem zu untersuchen und die beste Option für sich selbst zu wählen. Viele Patienten, die vor allem ästhetische Beschwerden beseitigen möchten, entscheiden sich für berührungslose Methoden - Laser- oder Radiowellen.

Es sollte jedoch noch einmal betont werden, dass Sie so schnell wie möglich Hilfe suchen müssen, um die Wahl und Zeit zu haben, über Optionen nachzudenken. Im Stadium einer eitrigen Entzündung ist eine mehrstufige Behandlung unvermeidlich, die das chirurgische Öffnen der Zyste, das Reinigen der Eiterhöhle und die anschließende medizinische Unterstützung der postoperativen Phase umfasst.

Heutzutage werden bei der "leisen" Entfernung von Atheromen häufig kombinierte Techniken verwendet, einschließlich beispielsweise chirurgischer Eingriffe, gefolgt von Laserbelichtung..

In unserem Augenarztzentrum können Sie Atherome am oberen oder unteren Augenlid schnell und schmerzlos entfernen. Die Kosten liegen je nach Komplexitätskategorie (1-3) zwischen 5.500 und 12.000 Rubel. Die genauen Kosten der Operation und die Wahl der Methode werden nach persönlicher Beratung mit dem Klinikchirurgen festgelegt.

Atherom bei einem Kind

Bei Kindern, auch bei Säuglingen, kann ein solches Neoplasma aus den gleichen Gründen auftreten wie bei Erwachsenen. Wenn Sie eine runde oder ovale Atherom-Beule im Gesicht oder am Kopf eines Kindes bemerken, tun Sie nichts selbst! Das Baby muss dem Arzt gezeigt werden.

Das Fett eines Kindes kann mit einem Laser entfernt werden. Wenn die Laserbehandlung jedoch nicht hilft, ist die Intervention eines Chirurgen erforderlich..

Babys werden unter Vollnarkose operiert, wobei Wen und Kapsel entfernt werden, damit kein Rückfall auftritt. Nachdem das Baby aufgewacht ist, können Sie es nach Hause bringen.

Prävention von Atheromen bei Kindern:

  • Einhaltung der Hygienevorschriften.
  • Tragen Sie Hüte bei sonnigem oder kaltem Wetter, um eine Überhitzung oder Unterkühlung des Babys zu vermeiden.

In der Kindheit und Jugend tritt aus verschiedenen Gründen ein Neoplasma auf:

  • Hyperhydrolyse;
  • Tragen eng anliegender Kleidung aus künstlichen Materialien:
  • hormonelle Veränderungen;
  • mangelnde Hygiene.

Fette im Gesicht können über Störungen der Aktivität des endokrinen Systems sprechen. Die Risikogruppe umfasst Kinder mit Übergewicht und Akne.

Das Atherom im Gesicht eines Kindes ist auf dem Foto dargestellt. Wenn Eltern solche Manifestationen bei Kindern bemerken, ist es notwendig, dringend einen Arzt zu konsultieren und eine Untersuchung des gesamten Körpers durchzuführen, um die genauen Ursachen der Krankheit zu identifizieren.

Kinder, bei denen Tumorneoplasien des Rudiments diagnostiziert wurden, werden im Alter von 7 Jahren operiert. Ansonsten unterscheidet sich die Taktik zur Behandlung von Pathologien des Rudiments nicht von den Aktivitäten, die für erwachsene Patienten durchgeführt werden.

Das Atherom bei Kindern unterscheidet sich nicht von dem bei Erwachsenen, da es genau den gleichen klinischen Verlauf, die gleichen Symptome, die gleichen Bildungsursachen und die gleichen Behandlungsmethoden aufweist. Kinder haben normalerweise angeborene Atherome, da sie normalerweise keine Faktoren haben, die zur Bildung erworbener epidermaler Zysten beitragen. Ansonsten unterscheiden sich die Ansätze zur Diagnose und Behandlung von Atheromen bei Kindern nicht von denen bei Erwachsenen..

Vorbeugung von Atheromen am Augenlid und anderen Körperteilen

Die Talgdrüsen im Augenlidbereich können wie auch anderswo aufgrund einer angeborenen Tendenz, eines geschwächten Immunsystems und der Nichteinhaltung der Hygieneanforderungen verstopfen. Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung eines Atheroms des Tränenorgans sind allgemeiner Natur, aber recht wirksam. Folgende Regeln sind zu beachten:

  • Hygiene- und Hygieneanforderungen einhalten (regelmäßiges Baden, Straffen und Reinigen der Haut);
  • Make-up mit speziellen Produkten vom Gesicht entfernen;
  • Überarbeiten Sie Ihre eigene Ernährung - sie muss ausgewogen sein.
  • an einem gesunden Lebensstil festhalten;
  • Wenn Sie in staubigen Räumen arbeiten, gehen Sie in geschlossener Kleidung und verwenden Sie persönliche Schutzausrüstung.
  • Beginnen Sie rechtzeitig mit der Behandlung häufiger Krankheiten und organisieren Sie akute und chronische Infektionsherde neu, insbesondere solche, die sich in Kehlkopf, Nase, Ohren, Mund und Zähnen befinden.
  • Wenn ein hormonelles Versagen vorliegt, konsultieren Sie sofort einen Endokrinologen.
  • Stuhlkontrolle aufrechterhalten - Durchfall und Verstopfung verhindern.

Mit Hilfe solcher vorbeugenden Maßnahmen können Sie das Auftreten von Atheromen sowohl im Auge als auch in einem anderen Bereich des Körpers verhindern. Sie tragen zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen bei. Die Gefahr der Bildung einer solchen Pathologie auf sauberer und gesunder Haut ist minimal.

Atherom gefährdet nicht die menschliche Gesundheit. Einige Zustände können jedoch die Entwicklung des Entzündungsprozesses provozieren, was zu erheblichen Beschwerden führt. Darüber hinaus ist das Atherom des Augenorgans ein kosmetischer Defekt, weshalb Experten raten, eine solche Bildung zu beseitigen.

Es gibt keine spezifischen Maßnahmen, um die Entwicklung von Pathologien des Curunculus lacrimalis zu verhindern, da diese häufig aufgrund eines genetischen Faktors auftreten.

Die allgemeinen Normen der Prävention umfassen Folgendes:

  • Körperhygiene. Frauen, die Make-up auftragen, sollten besonders vorsichtig sein: Es ist notwendig, die Reste von Kosmetika jeden Abend gründlich zu entfernen und zu waschen;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils;
  • mit dem Rauchen und Alkohol aufhören;
  • Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen am Arbeitsplatz, um mechanische und thermische Verletzungen der Augen zu vermeiden.

Das Tränenfleisch ist ein Element des Sehapparates, das keine wichtigen Funktionen erfüllt, aber gleichzeitig anfällig für verschiedene Krankheiten ist und Komplikationen verursachen kann. Seine Pathologien sind äußerst selten und in der Regel erblich bedingt..

Das Atherom gehört nicht zur Kategorie der Tumoren. Dies ist eine Zyste, die sich aufgrund einer Blockade der Talgdrüse bildet. Es entsteht dort, wo es fettige Passagen gibt, und das Gebiet des Jahrhunderts ist keine Ausnahme.

Das Krankheitsbild einer gewöhnlichen und entzündeten Zyste

Atherom ist eine Zyste, die als Folge einer Blockade in ihrem Gang auftritt, die Sekrete ausscheidet. Lokalisiert in der Haut der Talgdrüsen. Wenn sich das Geheimnis ansammelt, platzt es von innen aus dem Kanal und bildet allmählich einen Hohlraum mit einer fettigen Füllung. Das…

Die Krankheit hat ihre eigenen Eigenschaften, abhängig von der Position auf der Oberfläche des Gesichts. Bei unzureichender Pflege oder hormonellen Störungen bilden sich Neoplasien auf den Wangen. Eine chirurgische Methode wird verwendet, um zu entfernen.

Fette in der Nase weisen auch auf hormonelle Störungen hin. Oft sind Anzeichen einer Krankheit an den Nasenflügeln eine Komplikation der Akne..

Eine Lasertherapie wird häufig angewendet, aber zuerst müssen Sie sicherstellen, dass keine Kontraindikationen vorliegen.

Im Bereich der Stirn, wo es eine große Anzahl von Haarfollikeln gibt, wird auch ein Atherom gebildet. Die Behandlung erfolgt mit einem Laser- oder Radiowellenverfahren.

Es ist verboten, das Neoplasma zu Hause herauszudrücken oder zu schneiden, da Keime in die Wunde eindringen können und das Problem erneut auftreten kann.

Nach der ambulanten Entfernung dieses Atheroms verbleibt eine kleine Narbe im Gesicht, die jedoch unter den Haaren praktisch unsichtbar ist.

An den oberen und unteren Augenlidern können zystische Neoplasien auftreten. In diesem Fall ähnelt das Wen in seiner Erscheinung einem kleinen Knoten.

Bevor Sie mit der Entfernung von wen fortfahren, müssen Diagnosemethoden angewendet werden. Manchmal sind Neoplasien schwer von Warzen, Nävi und Papillomen zu unterscheiden.

Da jedes Atherom eine Zyste des Talgdrüsengangs ist, kann es nur in der Dicke der Haut lokalisiert werden. Mit anderen Worten, Atherom ist ein hautspezifisches Neoplasma zystischer Natur..

Am häufigsten bilden sich Atherome an Hautpartien mit einer hohen Dichte der Talgdrüsen. Das heißt, je mehr Drüsen sich auf einem Quadratzentimeter Haut befinden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Atheromen aus dem Gang eines von ihnen. Somit ist die Häufigkeit der Lokalisierung von Atheromen in verschiedenen Bereichen der Haut wie folgt (Bereiche der Haut sind in absteigender Reihenfolge der Häufigkeit des Auftretens von Atheromen aufgeführt):

  • Haariger Teil des Kopfes;
  • Stirn;
  • Kinn und ein Teil der Wangen bis zur Linie der Nasenspitze;
  • Nase;
  • Augenbrauenbereich;
  • Augenlider;
  • Hals;
  • Leiste;
  • Zurück;
  • Truhe;
  • Ohrläppchen oder Haut neben der Unterseite des Ohrs
  • Finger;
  • Hüfte;
  • Schienbein.

Atherome am Kopf sind in 2/3 der Fälle mehrfach und an anderen Körperteilen einzeln. Ein charakteristisches Merkmal multipler Atherome ist ihre geringe Größe, die mit der Zeit nur geringfügig zunimmt. Im Gegensatz dazu können einzelne Zysten lange wachsen und signifikante Größen erreichen..

Eine Zyste ist eine Formation, die sich auf der Schleimhaut des Augapfels oder auf einem Ast bildet. Diese Krankheit kann nicht als bösartig eingestuft werden, da sie behandelbar ist und deren Entfernung selten zum Tod führt..

Um die Krankheit zu bekämpfen, reicht es aus, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, um Hilfe zu erhalten, die durch den Einsatz von Medikamenten und Medikamenten erfolgt. Eine der Methoden zum Umgang mit einer Zyste ist die Operation.

Ein Tumor, der sich am Auge gebildet hat, enthält normalerweise Flüssigkeit. Diese Krankheit tritt am häufigsten als Fortsetzung der Bindehautentzündung auf. Die Zyste ist nicht lebensbedrohlich, aber es lohnt sich, sie zu behandeln.

Die Symptome von Erkrankungen des Tränenfleisches hängen von der spezifischen Art der Pathologie ab.

Das Atherom ist zunächst eine runde subkutane Kugel, die mit einem Finger zusammen mit der Haut des Augenlids verschoben werden kann. Eine häufige epidermale Zyste tut nicht weh, wird aber oft mit Gerste verwechselt. Nach einer Weile nimmt das Neoplasma zu und wird zu einem Hindernis für das Sehen. Daher muss es entfernt werden.

Wenn sich das Atherom entzündet und eitrig wird, was unter dem Einfluss einer bakteriellen Infektion (Streptokokken, Staphylokokken) auftritt, verwandelt sich das Neoplasma unbehandelt in eine abszessive Zyste. Dieser pathologische Zustand äußert sich in folgenden Anzeichen:

  • Rötung, Schwellung der Haut über dem Epidermisklumpen;
  • ein Gefühl von Schmerzen im Bereich der Entzündung;
  • rasche Zunahme der Bildung;
  • Selbstöffnung des Atheroms mit der Freisetzung des Inhalts.

Wenn der Patient selbst mit einem Abszess nicht in eine Augenklinik geht, wird die Pathologie bald durch Sepsis (Blutvergiftung) kompliziert..

Die Gründe für die Entwicklung des Atheroms

Im Allgemeinen kann die gesamte Reihe von Gründen für die Entwicklung eines Atheroms in zwei Gruppen unterteilt werden: 1. Verstopfung des Ausscheidungskanals der Talgdrüse mit dichtem Fett, abgeschuppten Epithelzellen usw.; 2. Das Eindringen von Zellen von der Oberfläche der Epidermis in die tiefen Hautschichten, die lebensfähig bleiben und weiterhin Keratin produzieren, das eine epidermale Zyste bildet.

Die erste Gruppe von Ursachen für Atherome besteht aus sehr zahlreichen Faktoren, die eine Blockade des Talgdrüsenkanals hervorrufen können, wie z.

  • Veränderungen der Talgkonsistenz unter dem Einfluss von Stoffwechselstörungen;
  • Entzündung des Haarfollikels, wodurch sich der Abfluss des produzierten Talgs verlangsamt;
  • Entzündung der Epidermis;
  • Schäden an den Talgdrüsen;
  • Akne, Mitesser oder Pickel;
  • Hautverletzung durch unsachgemäßes Zusammendrücken von Mitessern, Pickeln und Akne;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Hormonelles Ungleichgewicht;
  • Unsachgemäßer und übermäßiger Gebrauch von Kosmetika;
  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften;
  • Genetische Krankheiten.

Die zweite Gruppe von Ursachen für Atherome (Eindringen von Oberflächenzellen der Epidermis in die tiefen Hautschichten) kombiniert nur verschiedene Verletzungen, bei denen Zellen von der Hautoberfläche in ihre Dicke übertragen werden können. Eine solche Übertragung kann auftreten, wenn die Haut eingeklemmt oder geschnitten wird (z. B. durch Einklemmen der Finger in eine Tür usw.) sowie durch unsachgemäße Hautnaht usw..

In der Nähe der Ohrmuschel gibt es viele Talgdrüsen. Daher treten hier häufig verschiedene Tumoren auf, darunter Papillome und Fibrome. Eines dieser Neoplasien ist das Atherom hinter dem Ohr. Es ist ein Neoplasma, inneres...

Wie sieht Atherom aus??

Unabhängig von der Größe und Lage des Atheroms sieht es aus wie eine spürbare schmerzlose Ausbuchtung auf der Haut. Die Größe einer Epidermiszyste reicht von einigen Millimetern bis zu 10 Zentimetern Durchmesser. Die über dem Atherom liegende Haut ist normal, dh nicht faltig, nicht verdünnt und nicht rot-zyanotisch.

In einigen Fällen kann ungefähr in der Mitte des Atheroms unter der Haut ein schwarzer oder eher dunkler Punkt unterschieden werden, bei dem es sich um einen vergrößerten Kanal der Talgdrüse handelt, der eine Blockade erfahren hat. Es war die Verstopfung dieses Ganges, die zur Entwicklung eines Atheroms führte..

Versuche, Atherome wie Pickel, Komedonen oder Akne herauszudrücken, sind normalerweise erfolglos, da die Zyste mit einer Kapsel bedeckt ist und eine ziemlich große Größe hat, die es nicht erlaubt, sie vollständig durch das schmale Lumen des Talgdrüsenkanals zu entfernen, der sich zur Hautoberfläche öffnet. Befindet sich jedoch ein kleines Loch in der Zystenkapsel, das das Atherom mit der Hautoberfläche verbindet, kann beim Versuch, sich aus der Formation herauszudrücken, eine ziemlich große Menge einer pastösen gelblich-weißen Masse freigesetzt werden. Diese Masse hat einen unangenehmen Geruch und ist eine Ansammlung von Talg, Cholesterinpartikeln und abgestoßenen Zellen..

Wenn das Atherom entzündet ist, wird die Haut darüber rot und ödematös, und die Formation selbst ist, wenn sie gefühlt wird, ziemlich schmerzhaft. Wenn die Entzündung eitrig ist, kann die Körpertemperatur einer Person ansteigen und das Fleisch kann so bleiben, bis der Prozess gelöst ist, dh bis die Zyste mit dem Ausgießen von Eiter nach außen oder in tiefes Gewebe geöffnet wird. Wenn ein entzündetes Atherom geöffnet wird, fließt ein reichlich dicker Inhalt mit einem spezifischen eitrigen Geruch heraus.

Methoden zur Diagnose von Bildung

Am Augenlid sind die Atherome nicht groß und erreichen einen Durchmesser von 5 bis 10 mm. Manchmal können sie jedoch die Größe einer Walnuss haben (bis zu 2 cm). Wenn die Ausbildung klein ist, verursacht sie keine Unannehmlichkeiten für eine Person, ein großes Atherom und selbst an einem auffälligen Ort bringt dem Besitzer viele Probleme.

Aber nicht nur in ästhetischer Hinsicht kann ein Wen schaden. Wenn es zu einer beeindruckenden Größe herangewachsen ist, beginnt eine solche Formation, benachbarte Gewebe, Blutgefäße und Nervenenden zusammenzudrücken, was zu Kopfschmerzen und Funktionsstörungen der Systeme und Organe führt, die das Atherom zusammengedrückt hat. Auch kann eine Person Schmerzen in diesem Bereich fühlen..

Bei der Entfernung von Atheromen im Augenlid muss der Arzt den Patienten unbedingt zur Konsultation an einen Augenarzt überweisen.

Ein Atherom am Augenlid tritt aufgrund einer Zunahme der Dicke und Viskosität der Sekretion der Zeissdrüsen auf. Aufgrund seiner hohen Dichte kann das Fettsekret nicht an seinen Bestimmungsort evakuiert werden, daher verbleibt es in den Drüsengängen. Ab einem Talgüberschuss dehnen sie sich aus, ein Entzündungsprozess beginnt, wodurch das Augenlid anschwillt. Schwellungen blockieren schließlich die duktalen Ausgänge der Drüse. So bilden sich am Augenlid Zysten.

Ärzte assoziieren die Gründe für die Verdickung der Sekretion der Zeiss-Drüsen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Magengeschwür, Gastritis) sowie mit der Pathologie der Bauchspeicheldrüse.

Es ist wichtig, dass der Arzt vor der Untersuchung des Patienten nach allem fragt..

  • Anamnese sammeln und untersuchen. Der Patient wird gefragt, wie oft er Akne, Herpesausbrüche und Verstopfungen der Talgdrüsen im Gesicht hat.
  • Palpation des Neoplasmas. Gleichzeitig wird auf Farbe und Dichte sowie auf die Fähigkeit zur Verschiebung geachtet. Wenn die Farbe weiß ist, wird die Diagnose eines Atheroms wahrscheinlich bestätigt..
  • Entnahme einer Biopsie mit anschließender mikroskopischer Untersuchung. Es wird durchgeführt, wenn ein Myom oder Lipom vermutet wird. Diese Methode der instrumentellen Diagnostik wird mit einem unterschiedlichen Zweck durchgeführt..
  • Dermatoskopie. Mit dieser speziellen Technik finden sie heraus, ob es eine maligne Transformation in der Formation gibt. Bei einer baumartigen Keimung der Blutgefäße wird der Patient zu einer zusätzlichen Konsultation mit einem Dermatoonkologen geschickt.

Am häufigsten ist die epidermale Zyste oder das Atherom. Es entsteht durch Verstopfung des Ausscheidungskanals der Talgdrüse und die Ansammlung von Sekreten dort. Der Mechanismus zur Bildung eines solchen Zustands besteht aus drei Komponenten:

  • Erhöhte Sekretion.
  • Hyperkeratose des Ausscheidungsgangs.
  • Ungleichgewicht der neuroendokrinen Regulation.

Eine Talgzyste kann bei Personen mit fettigem oder Mischhauttyp auftreten, jedoch unter bestimmten Bedingungen. Es ist bekannt, dass die Drüsen und das Epithel unter dem Einfluss von Sexualhormonen (hauptsächlich Androgenen) stehen. Und wenn das Gleichgewicht mit Östrogenen gestört ist (z. B. bei Wechseljahren oder Ovarialtumoren), steigt das Risiko, ein Atherom zu entwickeln. Sie treten normalerweise an Stellen auf, an denen die Drüsen am dichtesten sind: auf dem Rücken, im Gesicht und auf der oberen Brust.

Die kompensatorische Hyperkeratose der Ausscheidungsgänge begleitet nicht nur die Talgdrüsenzyste im Gesicht, sondern tritt auch bei Verletzungen oder entzündlichen Prozessen (Akne, Seborrhoe) auf. Mechanische Schäden können zum Eindringen der Epidermis in die Haut führen, die zur Quelle der Implantationszyste wird.

Milien oder Retentionszysten sind im Gegensatz zum Atherom nicht mit Talgsekret gefüllt, sondern mit Hornmassen. Daher wird ihr Hauptentwicklungsmechanismus die Hyperkeratose mit erhöhter Teilung der Epidermiszellen sein. Wenn wir über Dermoidzysten sprechen, treten sie am häufigsten auf, wenn die Prozesse der Embryogenese gestört sind, dh sie haben einen angeborenen Charakter.

Die Formation kann einen gelblichen Schimmer haben und ist für Menschen absolut schmerzfrei.

  • Aussehen am oberen oder unteren Augenlid eines weißlichen oder gelblichen Tuberkels, beim Abtasten inaktiv.
  • Isolierung gegen Flüssigkeitsbildung. Es ist serös oder eitrig mit einem unangenehmen Geruch..
  • Mangel an schmerzhaften Empfindungen bei Druck und Neoplasma.
  • Die Entstehung eines Entzündungsherdes über dem Atherom während der Eiterung. Es geht mit Rötungen und einem lokalen Temperaturanstieg einher..
  • Durchbruch einer eiternden Masse mit Freisetzung von übelriechender Flüssigkeit.
  • Ulzerationen mit schnellem Wachstum des Neoplasmas.

Unterschiede zwischen Atherom und Lipom

Das Atherom ist äußerlich einem Lipom sehr ähnlich, das im Alltag gewöhnlich als Wen bezeichnet wird. Der Name "wen" oder "Fettgewebe" wird häufig auf Atherom übertragen, da er äußerlich dem Lipom sehr ähnlich ist und dieser Begriff den Menschen im Gegensatz zum spezifischeren "Atherom" bekannt ist. Dies ist jedoch falsch, da Atherom und Lipom völlig unterschiedliche Neoplasien sind und daher voneinander unterschieden werden müssen..

Es ist sehr einfach, ein Lipom von einem Atherom zu unterscheiden. Dazu reicht es aus, den Finger in die Mitte der Ausbuchtung zu drücken und sorgfältig zu überwachen, wie es sich verhält. Wenn die Ausbuchtung sofort unter dem Finger in eine beliebige Richtung herausrutscht, so dass es unmöglich ist, sie an eine bestimmte Stelle zu drücken, handelt es sich um ein Lipom. Und wenn sich die Ausbuchtung beim Drücken unter dem Finger befindet und sich nicht zur Seite bewegt, handelt es sich um ein Atherom.

Ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal eines Lipoms ist außerdem seine Konsistenz, die bei Berührung viel weicher und plastischer ist als die des Atheroms. Wenn es daher beim Abtasten möglich ist, die Form der Ausbuchtung zu ändern, handelt es sich um ein Lipom. Und wenn bei einer Kompression und Kompression mit zwei oder mehr Fingern die Ausbuchtung ihre Form behält, ist dies ein Atherom.

Atherom im Gesicht (Ursachen der Krankheit)

Die genauen Ursachen solcher Beschwerden sind noch nicht vollständig geklärt. Experten identifizieren jedoch mehrere Faktoren, die das Auftreten von Anzeichen einer Pathologie beeinflussen können:

  • Störungen der Struktur der Talgdrüsen infolge der Bildung dermatologischer Erkrankungen;
  • genetische Veranlagung;
  • angeborene Anomalien, die sich im Stadium der intrauterinen Entwicklung des Fötus entwickeln;
  • Stoffwechselstörung;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • erhöhte Aktivität der Schweißdrüsen;
  • Akne;
  • Exposition gegenüber negativen externen Faktoren.

Zusätzlich zu den aufgeführten Gründen gibt es andere Ursachen für Gesichtsatherome:

  1. Mechanischer Schaden durch Quetschen von Mitessern.
  2. Die Haut zusammendrücken.
  3. Unprofessionelle Stiche nach der Operation.
  4. Unzureichende Einhaltung der Hygienestandards.
  5. Eingewachsene Haare nach erfolgloser Vegetationsentfernung.
  6. Präparation der Haut.
  7. Übermäßiger Gebrauch von Desinfektionsmitteln.
  8. Die Verwendung von minderwertigen Kosmetika.

Wenn Sie die zugrunde liegenden Ursachen der Krankheit kennen, können Sie geeignete vorbeugende Maßnahmen ergreifen..

Falls erforderlich, sollten Sie Ihren Beruf oder Wohnort wechseln, einen Arzt aufsuchen, um das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen, oder der Pflege Ihrer Haut mehr Aufmerksamkeit schenken.

Atherome im Gesicht können auch bei einem Kind auftreten, häufig in der Jugend, wenn die Pubertät auftritt.

Das Atherom des Auges weist ähnliche Symptome wie andere Augenliderkrankungen auf:

  • Gerste - akute eitrige Entzündung des Haarfollikels;
  • Chalazion (Hagel) - Entzündung des Augenlidrandes um die Meibomdrüse;
  • Xanthelasma (Lipom) - eine Ansammlung von Fettgewebe unter der Haut.

Behandlungsmethoden

Wenn die Zyste des Augenlids von selbst durchbricht und der gesamte Inhalt herauskommt, kehrt die Krankheit nach einigen Wochen immer noch zurück. Aus diesem Grund wird in ophthalmologischen Kliniken das Atherom des oberen oder unteren Augenlids nur nach der geplanten Methode der Entfernung behandelt. Wenn es sich entzündet, dann zu eitern beginnt, wird die Operation sofort verschrieben.

Die körperliche Auswirkung auf das subkutane Atherom funktioniert nicht. Durch Öffnen des Beutels durch Drücken oder Stechen kann der Inhalt entladen werden. Die Sekretproduktion durch die Kapsel wird jedoch fortgesetzt. In Zukunft wird eine Zyste der Talgdrüsen im Gesicht oder am Körper ein weiteres Neoplasma bilden. Daher ist es wichtig, einen integrierten Ansatz für den Umgang mit der Zyste zu wählen..

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Zysten unter der Hautoberfläche zu entfernen. Die Wahl dieser oder jener Methode hängt von der Größe des Atheroms sowie der Intensität der Entzündung ab. Die folgenden Behandlungen werden üblicherweise verwendet:

  • Chirurgische Entfernung der Oberfläche der Talgzyste, gefolgt von der Entfernung des Beutels und seines Inhalts. Es wird bei großen Hautatheromen angewendet. Diese Operation wird als einfach angesehen und verursacht keine Komplikationen. Es ist wichtig, alle Reste des Beutels vollständig von der Wunde zu entfernen, damit der Entzündungsprozess nicht fortgesetzt wird. Nach der Reinigung werden kosmetische Stiche auf die Wunde aufgebracht.
  • Mit einem Laser Zysten auf der Hautoberfläche entfernen. Es wird bei kleinen Neoplasmen angewendet. Zunächst wird der Inhalt des Hohlraums durch gerichtete Wirkung des Strahls verdampft. Dann wird die Schale verbrannt. Die vollständige Wiederherstellung der Haut nach der Operation erfolgt in 7 Tagen.
  • Zur Behandlung von Zysten der Talgdrüsen im Falle einer Eiterung wird mit einer Spritze ein Anästhetikum in den Einschnitt des Neoplasmas injiziert. Danach werden Löcher in die Hautoberfläche gemacht, um den Eiter abzulassen. Wenn der Eiter nicht mehr austritt und der Entzündungsprozess nachlässt, wird die Zyste ausgestoßen und anschließend eine Hautnaht angelegt.
  • Steroidgeräte oder Anästhetika waren erfolgreich bei der Behandlung kleinerer Entzündungen der Zyste. Wenn die Zyste der Talgdrüse klein ist, können warme, feuchte Kompressen angewendet werden. Diese Methoden können die Kanäle reinigen und das Atherom reduzieren, helfen jedoch nicht, wenn sich bereits eine Kapsel mit sekretierenden Zellen gebildet hat.

Solange das Atherom klein ist und keine Unannehmlichkeiten verursacht, wird es normalerweise nicht entfernt. Aber wenn es im Gesicht ist oder die Eiterung beginnt, muss das Neoplasma behandelt werden.

Wichtig! Selbstmedikation ist inakzeptabel, da es unmöglich ist, alle Fragmente der Atherommembran selbst aus der Wunde zu entfernen.

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen