Warum tut dein Gesicht weh? (Gesichtsschmerzen)

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Was sind die Hauptursachen für Gesichtsschmerzen?

Wenn die Gesichtsmuskeln schmerzen?

Muskelschmerzen im Gesichtsbereich resultieren fast immer aus einer Erkrankung wie dem myofaszialen Gesichtsschmerzsyndrom. Die Hauptmuskelgruppen, die sich hier befinden:

  • Gesichtsmuskeln;
  • Muskeln kauen;
  • Einige Nackenmuskeln sind im unteren Teil des Gesichts unter der Haut befestigt.

Am häufigsten schmerzen die Gesichtsmuskeln aus folgenden Gründen:
1. Verletzung des Bisses. Wenn sich die Zähne nicht richtig schließen, führt dies zu einer Verletzung des gesamten Kaumechanismus. Aufgrund der gestörten Mechanik sind die Kaumuskeln ständig unter erhöhter Spannung. Zähne und Kiefer stehen in der Regel stärker unter Druck, das Kiefergelenk nutzt sich schneller ab. All dies führt zu Schmerzen..
2. Häufiger Stress. Manche Menschen biss die Kiefer sehr fest zusammen, wenn sie sich in einem Zustand des Zorns, der Angst, der Angst, der Irritation usw. befinden..
3. Neurologische und psychische Erkrankungen. Bei nervöser Erschöpfung, Neurosen, Depressionen und einigen anderen Erkrankungen treten Veränderungen in der Arbeit der Nervenzentren auf, die für die Regulierung des Muskeltonus verantwortlich sind. Infolgedessen sind die Muskeln des Gesichts und die Kaumuskeln in einem Zustand erhöhten Tons, in dem Schmerzen auftreten.
4.Osteochondrose des Halses. Erstens sind degenerative Veränderungen in der Wirbelsäule selbst Schmerzquellen, die sich auf das Gesicht ausbreiten können. Bei Osteochondrose nimmt der Tonus der Muskeln des Halses, der subokzipitalen Muskeln und der Gesichtsmuskulatur zu.
5. Manchmal schmerzen die Gesichtsmuskeln aufgrund früherer Verletzungen, z. B. des Kiefergelenks.

Die Diagnose und Behandlung des myofaszialen Schmerzsyndroms im Gesichtsbereich wird am häufigsten von Neurologen durchgeführt. Verschriebene Medikamente, die helfen, mit Stress und erhöhtem Muskeltonus umzugehen, Physiotherapie.

Welche Krankheiten tun den Gesichtsknochen weh??

Gesichtsschmerzen im Zusammenhang mit Hautpathologien

Prellung von Weichteilen des Gesichts

Was tun, wenn ein Maulwurf im Gesicht weh tut??

Was tun, wenn Akne im Gesicht weh tut??

Akne (Akne) im Gesicht tritt im Jugendalter bei fast jedem Menschen auf.

Akne manifestiert sich auf verschiedene Weise. Wenn sich Pickel oberflächlich unter der Haut befinden, können sie leicht herausgedrückt werden. Sie können dies selbst tun oder, noch besser, einen spezialisierten Schönheitssalon kontaktieren.

Tiefe Mitesser sind immer viel lästiger. Es ist diese Akne, die am häufigsten weh tut und den Patienten zwingt, einen Arzt aufzusuchen..

Zur Behandlung von tiefer schmerzhafter Akne, Medikamenten, Cremes und Salben, Lotionen und verschiedenen speziellen Hygieneprodukten wird Physiotherapie eingesetzt.

Allergische Reaktionen

Welche Pathologien tun Kopfhaut und Gesicht weh??

Zustände, bei denen ein Nerv im Gesichtsbereich schmerzt

Solche Pathologien werden Neuralgien genannt. Sie werden durch eine Reizung des Nervs infolge seiner Kompression durch einen Tumor, ein erweitertes gewundenes Gefäß oder andere pathologische Formationen infolge eines Entzündungsprozesses verursacht. Manchmal können die Ursachen der Neuralgie nicht festgestellt werden.

Die Art der Gesichtsschmerzen hängt davon ab, welcher Nerv im Gesichtsbereich betroffen ist..

Schmerzen im Gesichtsnerv

Im Allgemeinen sind Schmerzen im Gesichtsnerv ein seltenes Symptom, da der Nerv selbst eine motorische und keine sensorische Funktion ausübt. Er ist verantwortlich für die Bewegung der Gesichtsmuskeln. Manchmal gibt es bei einer Neuritis des Gesichtsnervs Schmerzen in einer Gesichtshälfte und hinter dem Ohr. Andere für diese Krankheit charakteristische Symptome:
1. Die typischste Verletzung der Bewegungen der Gesichtsmuskeln in einer Gesichtshälfte. In diesem Fall scheint der rechte oder linke Teil des Gesichts des Patienten herunterzuhängen, es sind keine Bewegungen und Gesichtsausdrücke darin.
2. Wenn Sie lachen und andere Emotionen ausdrücken, wird das Gesicht asymmetrisch.
3. Es gibt eine Ausdehnung der Palpebralfissur an der Seite der Läsion, Trockenheit des Auges (ein Symptom, das bei Neurologen als Lagophthalmus bezeichnet wird)..
4. Viele Patienten berichten von Geschmacksstörungen.
5. In seltenen Fällen äußert sich eine Neuritis des Gesichtsnervs in Form von starken Schmerzen im Gesicht und im Ohr bei gleichzeitigem Auftreten von Herpesausbrüchen.

Diagnose und Behandlung von Gesichtsnervenneuritis werden von einem Neurologen durchgeführt. 90% der Patienten erholen sich schließlich vollständig und alle ihre Symptome verschwinden spurlos.

Trigeminusneuralgie

Durch Trigeminusneuralgie verursachte Gesichtsschmerzen sind durch folgende Merkmale gekennzeichnet:
1. Schmerzen treten in Form von kurzfristigen Anfällen auf. Meistens dauern sie nicht länger als 2 Minuten..
2. Schmerzen im Gesicht haben einen stechenden, schießenden Charakter. Sie ist immer stark und verursacht dem Patienten schweres Leid..
3. Bei Trigeminusneuralgie sind Schmerzen nur in der rechten oder linken Gesichtshälfte charakteristisch. Sie sind sehr selten bilateral..
4. Das Schmerzsyndrom kann sich auf Kopf, Hals, Zähne, Ohr und andere Bereiche ausbreiten. Manchmal treten Schmerzen im Gesicht und im Zeigefinger auf. Es hängt alles davon ab, wie der Gesichtsnerv bei einer bestimmten Person verläuft und wie er andere Nerven berührt.
5. Mit dem Trigeminus verbundene Gesichtsschmerzen können selbst durch schwache Reize ausgelöst werden: Berühren, Reiben der Kleidung, Rasieren usw. Meistens befindet sich der empfindlichste Bereich zwischen Nase und Oberlippe.
6. Es gibt einen Schmerz-Tic - eine unwillkürliche Kontraktion der Gesichtsmuskeln, die durch das Schmerzsyndrom verursacht wird.
7. Außerhalb des Angriffs macht sich der Patient um nichts Sorgen.

Ein Neurologe ist an der Behandlung der Krankheit beteiligt. Antiepileptika und andere Medikamente werden verschrieben. Wenn die medikamentöse Behandlung keine Wirkung hat, wird der Patient zur chirurgischen Behandlung überwiesen.

Schmerzen im Gesicht mit Neuralgie anderer Nerven

Neben dem Trigeminus und der Gesichtsbehandlung verlaufen im Gesichtsbereich mehrere große Nerven. Ihre Reizung kann sich auch als Gesichtsschmerz manifestieren..

Glossopharyngeale Neuralgie manifestiert sich in Form von Schmerzen im Bereich der Wurzel der Zunge, des Rachens, der Mandeln und des Gesichts. Normalerweise wird ein schmerzhafter Anfall durch die Einnahme von kaltem oder warmem Essen ausgelöst. Das Schmerzsyndrom entwickelt sich in Form von Anfällen. Bei einigen Patienten manifestieren sie sich ziemlich heftig, begleitet von einem schnellen Herzschlag, einem starken Blutdruckabfall und Bewusstlosigkeit.

Neuralgie des Nervus laryngeus superior. Diese Krankheit äußert sich in einseitigen Schmerzen im Gesicht und im Kehlkopf, rechts oder links. Sie werden an Ohr, Hals und Schulter verabreicht, begleitet von Husten, erhöhtem Speichelfluss und Schluckauf. Schmerzen im Gesicht treten in Form von Anfällen beim Husten, Essen und scharfen Kopfdrehungen auf.

Neuralgie des Pterygopalatin-Ganglions. Es ist mit einer Reizung eines großen Nervenknotens im Schädel verbunden. Eine Reihe von Ärzten stellt diese Diagnose in Frage und betrachtet ihre Symptome als Manifestation von Migräne und Clusterkopfschmerz. Das Schmerzsyndrom tritt in Gesicht, Ohr, Zähnen, Kiefer und Augen auf. Der Patient klagt über anhaltende laufende Nase, tränende Augen, Schwellung im Gesicht, Rötung der Augen.

Neuralgie des nasociliären Ganglions. Dieser Zustand ist sehr selten. Paroxysmale Gesichtsschmerzen treten im inneren Teil des Auges an der Nasenwurzel auf. Gleichzeitig ist der Patient besorgt über eine laufende Nase und einen anhaltenden Nasenausfluss, Rötungen der Augen und eine Verengung der Palpebralfissur (Blepharospasmus). Schmerzen im Gesicht bei dieser Art von Neuralgie sind immer einseitig, beunruhigt den Patienten rechts oder links.

Alle oben beschriebenen Krankheiten werden von einem Neurologen diagnostiziert und behandelt. Er verschreibt Medikamente, Physiotherapie und gibt Ratschläge zum Lebensstil.

Atypische Gesichtsschmerzen

Es wird angenommen, dass atypische Gesichtsschmerzen auf die Tatsache zurückzuführen sind, dass die Produktion einiger wichtiger Neurotransmitter - Substanzen, die für die Übertragung von Nervenimpulsen notwendig sind - im Gehirn gestört ist. Eine Rolle spielen Stress, andere neurologische und psychische Störungen, häufige Reizungen der Nerven von Gesicht und Kopf (z. B. bei häufiger Zahnbehandlung)..

Psychogene Gesichtsschmerzen

In ihren Erscheinungsformen ähneln sie stark atypischen Gesichtsschmerzen. Diese Diagnose kann auch nur gestellt werden, wenn alle anderen ausgeschlossen wurden..

Die häufigsten Ursachen für psychogene Schmerzen im Gesichtsbereich sind Depressionen, Neurasthenie, Hysterie, Zwangszustände (Phobien) usw..

Neurologen, Psychotherapeuten und Psychiater sind an der Diagnose und Behandlung dieses Symptoms beteiligt. Um schwerwiegendere Krankheiten auszuschließen, müssen Sie eine Untersuchung durchführen und den Patienten zur Konsultation an andere Spezialisten überweisen..

Gesichtsschmerzen odontogener Natur (resultierend aus
Zahnkrankheiten)

Erkrankungen der Zähne, die zu Schmerzen im Gesicht führen

Schmerzen nach Zahnextraktion und Behandlung

Wenn nach der Zahnextraktion Gesicht und Kiefer schmerzen, kann dies ein normaler Zustand sein, vorausgesetzt, der Schmerz ist nicht sehr ausgeprägt und lässt nach einigen Tagen von selbst nach. Es ist nichts Falsches daran, dass der Zahn nach komplexen massiven zahnärztlichen Eingriffen einige Zeit ein wenig schmerzt..

Wenn die Gesichtsschmerzen stark sind und lange anhalten, kann dies ein Symptom für eine der Komplikationen sein:

  • Neuropathie des Trigeminusnervs mit Schädigung seiner Äste;
  • Zahnbehandlung von schlechter Qualität: unzureichend gute Behandlung des Wurzelkanals, unvollständige Obturation mit Füllmaterial;
  • Entwicklung eines entzündlichen oder eitrigen Prozesses;
  • kleine Fragmente zahnärztlicher Instrumente im Wurzelkanal belassen;
  • unvollständige Zahnextraktion, wenn Wurzelfragmente im Loch verbleiben.

Wenn Ihr Gesicht nach der Zahnextraktion schmerzt und dieser Schmerz nicht lange genug nachlässt, müssen Sie dringend einen Zahnarzt konsultieren.

Welche Krankheiten tun Gesicht und Kopf weh??

Migräne

Migräne ist eine Krankheit, die sich in Form schwerer Kopfschmerzen manifestiert. Aber manchmal sind es Schmerzen im Gesichtsbereich, die zum Hauptsymptom werden können. Das Schmerzsyndrom ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:
1. Schmerzen in einer Gesichts- und Kopfhälfte sind charakteristisch. Sie erscheinen immer nur rechts oder links und erstrecken sich niemals auf die andere Seite..
2. Der Schmerz ist stark. Patienten klagen oft über schmerzhafte Empfindungen langweiliger Natur.
3. Der Angriff wird verlängert. Es dauert normalerweise 18 bis 36 Stunden..
4. Migräneschmerzen im Kopf und im Gesicht sind bei Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren viel häufiger. Sie schwächen mit dem Alter.
5. Die Aura ist charakteristisch für die Krankheit. Bevor der Schmerz auftritt, erfährt der Patient unverständliche Empfindungen, Gerüche usw..

Bei gleichzeitigem Auftreten von Kopfschmerzen und Schmerzen im Gesicht sollten Sie einen Neurologen konsultieren. Der Arzt führt eine Untersuchung durch und verschreibt die entsprechende Behandlung.
Mehr zu Migräne

Cluster-Kopfschmerzen

Das Gesicht brennt und wird rot, der Kopf tut weh: Bluthochdruck

Kopfschmerzen in Kombination mit einem Gefühl von Hitze und Rötung der Gesichtshaut sind charakteristisch für Bluthochdruck. Diese Symptome sind besonders ausgeprägt während einer hypertensiven Krise - einem starken Anstieg des Blutdrucks. Neben der Tatsache, dass der Patient ein brennendes Gesicht und Kopfschmerzen hat, macht er sich Sorgen um andere Symptome:

  • Übelkeit, Erbrechen, Schwindel;
  • "fliegt vor den Augen", Lärm und Klingeln in den Ohren;
  • ein Gefühl des Pulsierens in den Schläfen;
  • Herzenskummer;
  • Gangschwankungen;
  • Müdigkeit, Wunsch, sich hinzulegen.

Bei einigen Patienten werden diese Symptome minimiert, und eine Person leidet unter einer hypertensiven Krise nach der anderen, ohne zu ahnen, dass sie eine Krankheit hat. Dies ist gefährlich, da Bluthochdruck ohne weitere Behandlung mit Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall behaftet ist. Diagnose und Behandlung werden von einem Neurologen durchgeführt.

Bei Jugendlichen wird das Gesicht rot und der Kopf schmerzt häufig aufgrund einer anderen Krankheit - der vegetativ-vaskulären Dystonie. Besonders wenn es nach dem sympathikotonischen Typ verläuft, dh mit einem Anstieg des Blutdrucks.

Welche Krankheiten schmerzt der Kopf und das Gesicht wird taub??

Taubheitsgefühl im Gesicht ist ein Symptom, das mit einer Abnahme der Hautempfindlichkeit verbunden ist. Die Ursache für diesen Zustand können nervöse oder vaskuläre Störungen sein. Sie treten bei folgenden Krankheiten auf:
1. Schlaganfall ist eine schwerwiegende akute Erkrankung, bei der eine medizinische Notfallversorgung erforderlich ist. Taubheitsgefühl im Gesicht kann das erste Anzeichen einer beginnenden Lähmung der Körperhälfte sein.
2. Manchmal manifestiert sich in Form solcher Symptome eine Trigeminusneuralgie.
3. Hypertensive Krise. Taubheit des Gesichts in diesem Zustand ist am häufigsten mit einer vorübergehenden Verletzung der Gehirnzirkulation verbunden.
4. Vegetovaskuläre Dystonie.
5. Migräne. Bei einigen Patienten wird das Gesicht vor einem Kopfschmerzanfall taub - eine Art Manifestation der Aura.
6. Zervikale Osteochondrose. Taubheitsgefühl im Gesicht und Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose haben die gleiche Ursache - das Einklemmen der Nervenwurzeln.
7. Neurosen, verschiedene psychische Störungen und Erkrankungen des Nervensystems.

Wenn ein Patient mit Beschwerden zum Arzt kommt, dass er Kopfschmerzen und ein taubes Gesicht hat, ist es oft nicht möglich, die Ursache dieses Symptoms sofort zu verstehen. Sie müssen eine gründliche Prüfung durchführen und Konsultationen mit anderen Spezialisten vereinbaren.

Sinusitis

Schmerzen im Gesicht aufgrund von Gefäßerkrankungen

Einige Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, die zu Gesichtsschmerzen führen können, wurden oben beschrieben (Migräne, arterielle Hypertonie). Im Folgenden werden weniger häufige Krankheiten beschrieben..

Temporale Riesenzellarteriitis. Es ist eine Vaskulitis (Entzündung der Gefäßwand), die die Schläfenarterie betrifft, die sich im Schläfenbereich unter der Haut befindet. Die Krankheit ist durch brennende Schmerzen in der Schläfe und im Oberkiefer gekennzeichnet. Wenn sich die Läsion auf die Augengefäße ausbreitet, kann es zu völliger Blindheit kommen..

Carotidinia. Es handelt sich um eine Pathologie der Halsschlagader, bei der der Patient über Schmerzen im oberen Nacken, im Gesicht, Zahnschmerzen, Schmerzen im Kiefer und in den Ohren besorgt ist. Die Schmerzempfindungen sind signifikant erhöht, wenn der Ort gefühlt wird, an dem die Halsschlagader verläuft.

Gesichtsschmerzen mit Augenerkrankungen

Bei Müdigkeit und Schmerzen in den Augen breitet sich der Schmerz häufig auf den Gesichtsbereich aus. Dies geschieht bei folgenden Krankheiten:
1. Überarbeitung bei längerer visueller Belastung. Besonders verbreitet ist heute das sogenannte "Computer-Eye-Syndrom"..
2. Erkrankungen der Orbitalnerven.
3. Pathologie der Linse.
4. Bindehautentzündung - entzündliche Läsionen der Bindehaut viraler, bakterieller oder allergischer Natur.
5. Orbitalpathologien: Entzündungsprozesse, Tumoren, hormonelle Erkrankungen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Gesichtsschmerzen auf eine Augenerkrankung zurückzuführen sind, sollten Sie sich an einen Augenarzt wenden.

Warum tut die linke oder rechte Seite des Gesichts beim Öffnen des Mundes oder beim Drücken weh: Haut, Wangenknochen, Kiefer oder Muskeln?

Das Auftreten eines Schmerzsyndroms ist immer ein Zeichen für den Beginn und die Entwicklung eines pathologischen Prozesses. Jeder Teil des Körpers und des Gesichts kann krank werden. Die Ursachen für schmerzhafte Krämpfe der Gesichtsmuskulatur und des Gewebes können vielfältig sein: Zahnkrankheiten, neurologische Störungen, Probleme mit den HNO-Organen. In der medizinischen Praxis gibt es einen klinischen Begriff "Prosopalgie", der aus vielen Gründen Schmerzen im Gesichtsbereich bedeutet..

Mögliche Schmerzursachen auf einer Seite des Gesichts

Die Ursachen für Schmerzen im Gesicht sind eine Vielzahl von Erkrankungen verschiedener Organe und Störungen in der Physiologie des Körpers. Die Lokalisierung von Schmerzimpulsen, die Bestimmung von Art, Intensität und begleitenden Symptomen kann helfen, die Quelle von Schmerzempfindungen zu bestimmen. In einer Situation schmerzt die Haut im Gesicht, in einer anderen - sie reduziert die Wangenknochen und es tritt eine schmerzhafte Empfindlichkeit beim Kauen oder beim Öffnen des Mundes auf. Manchmal bemerkt eine Person, dass der Kiefer links oder rechts geschwollen ist.

In der Medizin wird eine Reihe von Faktoren unterschieden, die erklären, warum eine Person Schmerzen auf der linken oder rechten Seite des Gesichts hat:

  • Kopfschmerzen oder pochende Migräne;
  • neurologische Pathologien;
  • Abweichungen in der Struktur der Schädelknochen;
  • Prellungen, Frakturen und Luxationen (wir empfehlen zu lesen: Was sind die Hauptzeichen einer Kieferfraktur?);
  • entzündliche Prozesse in der Mundhöhle und im Nasopharynx;
  • Unbehagen in den Augen;
  • Zahnkrankheit;
  • Arthritis;
  • Komplikationen nach Prothetik und Zahnextraktion, Schädigung der Mundhöhle;
  • Schmerzen ungewöhnlichen Ursprungs.

Bei Schmerzen im Wangenknochen

Wangenknochenschmerzen sind meist auf die Entwicklung pathologischer Erkrankungen oder einer Verletzung zurückzuführen. Die wahrscheinlichsten Gründe für die Verletzung der Wangenknochen oder der Kieferkrämpfe direkt im Jochbeinbereich sind:

  1. Entzündung des Kiefergelenks. Das Hauptsymptom sind schmerzende Schmerzen mit erhöhter Intensität im Ohrbereich (wir empfehlen zu lesen: Wie werden schmerzende Schmerzen in einem Zahn behandelt?). Beim Kauen oder Öffnen des Mundes kann es auch zu einem Knirschen kommen. Schmerzempfindungen ähneln Mittelohrentzündungen.
  2. Zahnkrankheiten. Dies kann Pulpitis, Karies, Entzündung des Zahnfleischgewebes, Schädigung der Zähne sein. Der Schmerz pulsiert und wird durch Drücken auf den empfindlichen Bereich verstärkt. Bei Osteomyelitis steigt die Temperatur und das Gesicht schwillt an.
  3. Neuralgie wird von Geräuschen und Klicks in den Ohren, scharfen und brennenden Schmerzen beim Bewegen des Kiefers und erhöhtem Speichelfluss begleitet.
  4. Luxation des Kiefergelenks. Es tritt infolge einer Verletzung oder eines breiten Gähnens auf, wodurch sich das Kinn zur Seite verschiebt, die Sprache verschwimmt und schmerzende Schmerzen auftreten.
  5. Arthritis des Kiefergelenks. Gefährlich mit schwerwiegenden Komplikationen ohne Behandlung.
  6. Tumor. Das Wachstum einiger Neoplasien geht mit ständigen oder scharfen Schmerzen in den Wangenknochen einher. Dazu gehören: Osteoidosteom, Osteoblastoklastom, Sarkom des Oberkiefers - ein bösartiger und schnell fortschreitender Tumor (wir empfehlen zu lesen: Wie wird das Osteom des Unterkiefers behandelt und welche Folgen hat es?).

Andere Ursachen für Wangenknochenschmerzen sind:

  • Sinusitis;
  • frontal;
  • Pharyngitis;
  • Angina;
  • Entzündung der Speicheldrüsen und Lymphknoten der Parotis;
  • Migräne;
  • Entzündung der Gesichtsarterie.

Muskeln schmerzen

Manchmal treten schmerzhafte Krämpfe im Gesicht auf - der Muskelteil schmerzt auf der rechten oder linken Seite. Die Ursachen für diesen Schmerz sind neurologische Probleme. Das Schmerzsyndrom wird durch eine Erhöhung des Muskeltonus verursacht. Zu den wahrscheinlichen Krankheiten, die Schmerzen in den Gesichtsmuskeln hervorrufen, gehören:

Kieferschmerzen

Gelegentlich kann eine Person das Einsetzen pulsierender Schmerzen mit einem charakteristischen Klicken direkt im Kiefer bemerken, insbesondere beim Öffnen des Mundes. Die Quelle, an der der Kieferknochen schmerzt, sind die folgenden Faktoren:

  1. Chronische Karies. Wenn der Zahn vollständig zerstört ist, entzündet die kariöse Höhle die Nervenenden und wird von starken und anhaltenden Schmerzen begleitet.
  2. Arthritis des Kiefergelenks. Ohne Behandlung kann alles dazu führen, dass der Patient nicht in der Lage ist, den Mund zu öffnen und normal zu kauen..
  3. Verletzung des Zahnschmelzes, die durch die Gewohnheit verursacht werden kann, auf Nüsse zu klicken.
  4. Chronische Zahnfleischerkrankung. Unbehandelt schreitet die Gingivitis fort und breitet sich auf die Knochen und Kiefergelenke aus, begleitet von Schmerzen und Klicken (wir empfehlen zu lesen: Wie man Gingivitis zu Hause schnell heilt: Behandlungsmethoden).
  5. Adamantinom. Das erste Anzeichen ist eine Verdickung im Wangenbereich. Im Anfangsstadium der Entwicklung manifestiert sich die maligne Formation in keiner Weise, aber im Laufe der Zeit wächst der Knochentumor, führt zu scharfen Schmerzen im Kiefer und einer Verletzung des Kauprozesses.
  6. Osteosarkom. Es betrifft nur Knochengewebe. Die Entwicklung der Pathologie beginnt mit einem Klicken. Allmählich gibt es stabile Schmerzempfindungen, die eine Person unabhängig vom Kieferzustand stören.

Haut tut weh

Die Haut im Gesicht ist sehr empfindlich, daher ist sie in erster Linie anfällig für negative Auswirkungen. Die häufigsten Gründe, die unangenehme schmerzhafte Empfindungen verursachen können, sind:

  • unausgewogene Ernährung;
  • altersbedingte Veränderungen;
  • schlechte Hautpflegequalität;
  • falsch ausgewählte und minderwertige Kosmetika;
  • Verwitterungsergebnis;
  • Mangel an Vitaminen und Spurenelementen im Körper;
  • allergische Reaktionen.

Zusätzlich zu Schmerzen können Reizungen und Juckreiz im Gesicht auftreten. Mögliche Ursachen für das Auftreten sind Entzündungen, Infektionen oder nervöse Spannungen. Eine weitere Ursache für vermehrte Schmerzen der Haut im Wangenbereich sind die gebrochenen Blutgefäße. Dieses Problem tritt mit zunehmendem Alter auf, wenn sich die Durchblutung verlangsamt..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Wangenknochen und Kiefer können aus verschiedenen Gründen weh tun, und nicht alle sind gleich gefährlich. Unabhängig von der Schwere der Symptome kann das Problem jedoch nicht ignoriert werden. Wenn der Schmerz nicht lange verschwindet, sollten Sie einen Arzt konsultieren und nicht versuchen, ihn selbst loszuwerden, ihn mit Analgetika zu lindern und die Quelle nicht zu verstehen.

All dies sind ziemlich schwere Krankheiten, aber wenn sie nicht behandelt werden, stellen auch andere Manifestationen eine Bedrohung dar. Dies hängt direkt mit der raschen Ausbreitung pathologischer Reaktionen auf benachbarte Organe (Ohren, Augen, Lymphknoten, Gehirn) zusammen..

Diagnosemethoden

Wenn schmerzhafte Symptome im Gesicht auftreten, muss zunächst ein Therapeut untersucht werden, unabhängig davon, um was es sich handelt: Muskeln, Haut, Wangenknochen oder Kiefer. Sie müssen eine vollständige Beschreibung der vorhandenen Symptome bereitstellen. In einigen Fällen reicht dies aus, um eine angemessene Behandlung zu diagnostizieren und zu verschreiben..

Aufgrund der Beschwerden und der visuellen Untersuchung des Patienten kann der Therapeut das Problem jedoch nicht immer diagnostizieren. In diesem Fall überweist der Arzt engere Spezialisten:

  • Neurologe;
  • HNO-Arzt;
  • Zahnarzt;
  • an den Optiker;
  • Traumatologe.

Nach den vorläufigen Diagnose- und Anamnese-Daten werden eine Reihe von Labortests durchgeführt:

  1. Blut Analyse. Es wird durchgeführt, um den Zustand des Immunsystems zu beurteilen. Die Analyse kann auch entzündliche Prozesse und das Vorhandensein bestimmter Krankheiten aufdecken, z. B. Mandelentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und andere.
  2. Schlaganfälle. Nehmen Sie von den Ohren und der Nase, wenn Sie eine laufende Nase haben.
  3. CT-Scan.
  4. Röntgenaufnahme des Kieferapparates.
  5. Ultraschall.
  6. Endoskopie.
  7. MRT des Gehirns.
  8. Biopsie des Problembereichs. Es wird in Fällen durchgeführt, in denen sich ein pathologisches festes entzündliches Neoplasma tief unter der Haut befindet.

Behandlungen für Gesichtsschmerzen

Physiotherapie ist eine wirksame Methode zur Behandlung von Gesichtsschmerzen, die Folgendes umfasst:

  • Massage - Allgemein, Akupressur und Gesichtsgymnastik;
  • Akupunktur;
  • Aufwärmen;
  • Reflexzonenmassage.

Präventionsmaßnahmen

Das Auftreten von Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Gesichts ist ein alarmierendes Symptom, da es schwerwiegende Folgen haben kann. Die Hauptprävention zielt darauf ab, die Ursachen zu beseitigen und zu verhindern, die das Schmerzsyndrom hervorrufen können. Dies betrifft vor allem die rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung von HNO-Erkrankungen und Zahnerkrankungen, einschließlich chronischer Erkrankungen, sowie die Linderung entzündlicher Prozesse. Ein solcher therapeutischer Ansatz schließt die Möglichkeit einer weiteren Entwicklung der Krankheit und das Auftreten unangenehmer und schmerzhafter Empfindungen aus, die von unerwünschten Komplikationen begleitet werden..

Behandlung von Gesichtsschmerzen: Ursachen und Arten von Krankheiten

Prosopalgie ist eine Erkrankung, bei der eine Person Kopfschmerzen und Kopfschmerzen hat. Angriffe können kurzfristig oder langfristig sein und unterschiedliche Lokalisierungen aufweisen.

Dieser Zustand kann ein Symptom für die Entwicklung einer schwerwiegenden Pathologie sein. Daher müssen Sie bei den ersten unangenehmen Anzeichen sofort einen Arzt konsultieren..

Klassifizierung von Gesichtsschmerzen

So treten Schmerzsymptome im Gesichtsbereich vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten auf. Sie können das Ergebnis einer Fehlfunktion des Nervensystems, der HNO-Organe, der Pathologien der Augen, Zähne, Verletzungen usw. sein. Zunächst müssen Sie die Klassifizierung von Gesichtsschmerzen nach dem Mechanismus ihrer Entwicklung verstehen:

  • Somatatalie tritt mit Schädigung der Nerven Trigeminus, Glossopharyngeal und Laryngeal auf. Es geht mit starken paroxysmalen Schmerzen im Kiefer oder einem anderen Teil des Kopfes einher. Manchmal tut die Hälfte des Gesichts weh, wobei das Nervenende betroffen ist.
  • sympathisch. Es ist das Ergebnis von Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems. In diesem Fall beginnt das Unbehagen im Gesichtsbereich mit den Nervenstämmen. Diese Kategorie umfasst Migräne (Anfälle gehen mit Schmerzen im Gesicht einher, sind langfristig oder kurzfristig), direkte Schädigung des Nervs, der einen bestimmten Bereich des Gesichts innerviert (z. B. bei Neuralgie des rechten Ohrknotens hat der Patient Schmerzen auf der rechten Seite des Gesichts);
  • Prosopalgie bei psychischen Erkrankungen (Hysterie, Depression usw.);
  • andere Arten von Schmerzsyndromen. In diesem Fall gehen die Anfälle mit Tränenfluss und Hautrötung einher, Schmerzen sind nur rechts oder links zu spüren;
  • Probleme mit inneren Organen, die Schmerzen auf der gesamten linken Seite des Kopfes verursachen können.

Bei Läsionen der Nervenenden einer Person schmerzt die Haut häufig, Schmerzen sind auf der rechten Seite des Gesichts (oder auf der linken Seite, abhängig von der Position des beschädigten Nervs) zu spüren..

Oft treten Schmerzen bei eitrigen Entzündungsprozessen auf der Haut auf (Furunkel, Abszesse usw.). Zusätzlich zu unangenehmen Empfindungen verschlechtert sich der Allgemeinzustand der Person, die Körpertemperatur kann ansteigen.

Was sind die Hauptursachen für Gesichtsschmerzen

Zuallererst sind Schmerzen im Gesichtsbereich also mit Störungen folgender Art verbunden:

  • Schädigung der Nervenenden;
  • Verletzung oder geringfügiger Schaden;
  • Hautkrankheiten (Akne usw.);
  • Pathologie der Augen oder Ohren;
  • verschiedene Schäden an den Schädelknochen;
  • Osteochondrose der Halswirbel;
  • Gefäßerkrankungen.

Lassen Sie uns jeden der Gründe etwas genauer betrachten.

Es gibt eine große Anzahl von Nervenenden im Gesicht einer Person, die durch entzündliche Prozesse, Infektionen und nervöse Spannungen beeinflusst werden können. In diesem Fall handelt es sich um neuralgische Schmerzen. Es gibt verschiedene Arten von Neuralgien:

  1. Nervus maxillofacialis. Paroxysmale Schmerzen rechts oder links sind charakteristisch (es ist wichtig zu beachten, dass nur eine Seite des Gesichts schmerzt), der betroffene Bereich schwillt an und Rötungen der Haut treten auf.
  2. Nasennerv. In diesem Fall ist der Schmerz über der Augenbraue und im Auge lokalisiert. Im Laufe der Zeit breitet es sich auf die Nase aus, es kann ein Ausschlag auftreten.
  3. Pterygopalatin-Knoten. Der Patient entwickelt eine Schwellung, der Speichel- und Tränenprozess an der Seite des betroffenen Nervs verstärkt sich.
  4. Nervus glossopharyngealis. Schmerzen von der Seite der Läsion der Nervenenden sind charakteristisch, während des Kauens oder Sprechens verschlimmern sich die Empfindungen.

Oft treten unangenehme Symptome auf, wenn der Kieferbiss gestört ist (in diesem Fall nehmen sie beim Kauen von Lebensmitteln zu)..

Ein weiterer Grund, warum der Gesichtsbereich schmerzt, ist Migräne. Der Schmerz hält in diesem Fall ziemlich lange an, breitet sich auf den gesamten Kopfbereich aus, kann Übelkeit oder Erbrechen verursachen.

Gesichtsmigräne entwickelt sich mit Trigeminusneuralgie. In diesem Fall kann es im Bereich der Halsschlagader zu Schwellungen kommen, es wird schwierig, den Kopf zu drehen. Oft wird dieser Zustand durch chronische Entzündungen (Sinusitis, Sinusitis usw.) verursacht..

Unter Hautkrankheiten lohnt es sich, verschiedene Arten von Dermatitis, Akne oder Akne hervorzuheben. Oft treten Schmerzen im Gesicht aufgrund von Zahnkrankheiten auf. In diesem Fall ist es an einem bestimmten Ort lokalisiert..

Wenn der Patient Schmerzen auf der rechten Seite des Gesichts hat, können wir von einer Entzündung der Nasennebenhöhlen oder des Nasopharynx ausgehen. Zu den Pathologien, die Anfälle hervorrufen, gehören:

  • Sinusitis (der Schmerz hält lange an, breitet sich auf die Wangen und Wangenknochen aus, die laufende Nase verschwindet nicht lange, die Schleimhaut schwillt stark an);
  • Stirnhöhlenentzündung (pochender Schmerz strahlt auf Stirn und Nase aus);
  • Sinusitis (Beschwerden sind in der Frontalzone lokalisiert und werden durch Neigen des Kopfes verschlimmert);
  • Mittelohrentzündung (in diesem Fall sammelt sich Eiter im Ohr an, der Schmerz strahlt auf den Unterkiefer und die Wangenknochen aus).

Das Slader-Syndrom ist bei HNO-Erkrankungen sehr häufig. Dies ist ein pathologischer Zustand, bei dem Beschwerden im Bereich der Nase, der Augen und des Oberkiefers beobachtet werden..

Dieser Bereich ist direkt mit dem Trigeminus verbunden, daher kann eine vorzeitige Behandlung zu Entzündungen führen. Oft treten Schmerzen im Gesicht vor dem Hintergrund früherer Verletzungen auf (Kieferbruch, Dissektion einer Augenbraue oder Lippe usw.)..

Erste Hilfe

Ein krampflösendes Mittel kann als Notfallbehandlung bei Gesichtsschmerzen eingesetzt werden..

Wenn dieser Zustand durch ein Trauma verursacht wird, wird empfohlen, eine kalte Kompresse an der Stelle der Verletzung anzubringen..

Die weitere Behandlung hängt von der Ursache des Anfalls ab (HNO-Erkrankungen, Neuralgien, Zahnprobleme usw.). Wenn es starke Schmerzen im Gesicht oder im Kopf unbekannter Ätiologie gibt, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren.

Diagnose

Zunächst führt der Arzt eine externe Untersuchung durch und hört auf alle Beschwerden des Patienten bezüglich des Schmerzsyndroms.

Außerdem wird er definitiv eine detaillierte Blutuntersuchung verschreiben. Bei einem entzündlichen Prozess wird die Anzahl der Leukozyten die Norm deutlich überschreiten. Zu den erforderlichen Studien gehören:

  • Röntgenstrahlen, die helfen, mögliche Schäden am Kiefer, Entzündungen in den Nebenhöhlen usw. zu erkennen;
  • MRT- und CT-Diagnostik sind moderne Techniken, mit denen Sie sich ein vollständiges Bild von der Krankheit des Patienten machen können (Schädigung verschiedener Nervenenden, Vorhandensein von Neoplasmen usw.)..

Wenn der Patient Schmerzen auf der linken Seite des Kopfes hat, ist es unbedingt erforderlich, sich einer Untersuchung durch einen Augenarzt und einen HNO-Spezialisten zu unterziehen. Er kann Pathologien der Seh-, Geruchs- und Hörorgane aufdecken.

Wenn ein Zahn schmerzt, müssen Sie sich an einen Zahnarzt wenden, der dieses Problem löst. Die Konsultation eines Psychiaters hilft bei psychischen Störungen.

Behandlung

Um die optimale Therapie auszuwählen, müssen Sie zunächst die Gründe verstehen, die den Schmerzanfall verursacht haben.

Nach Erhalt der diagnostischen Ergebnisse verschreibt der Arzt Medikamente, physiotherapeutische Verfahren usw. Wenn die Hälfte des Gesichts aufgrund eines Traumas oder einer Migräne schmerzt, wird empfohlen, ein Anästhetikum einzunehmen.

In diesem Fall können Sie sich jedoch lange Zeit nicht selbst behandeln, da Medikamente nur die Schmerzen stoppen, aber die zugrunde liegende Ursache nicht behandeln. Sie können eine kühle Kompresse anwenden, um den Zustand zu lindern, bevor der Krankenwagen ankommt.

Wenn neurologische Störungen die Ursache sind, behandelt ein Neurologe die Schmerzen. Im Falle eines entzündlichen Prozesses im Trigeminus werden Antikonvulsiva verschrieben.

Die gleichen Medikamente werden für neurologische Erkrankungen in chronischer Form verschrieben (in diesem Fall wird die medikamentöse Therapie nur während einer Exazerbation angewendet)..

Es wird auch empfohlen, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente einzunehmen. Wenn die Krankheit durch Bakterien verursacht wird, werden parallel Antibiotika eingenommen.

Bei Zahnproblemen (Karies, Zahnfleischentzündung oder Zahnwurzelentzündung) wird eine komplexe Behandlung durchgeführt. Es umfasst das Füllen des geschädigten Bereichs, die Parodontaltherapie oder die vollständige Zahnextraktion..

Zur Behandlung von Hautkrankheiten werden verschiedene Cremes oder Salben verwendet. Bei Abszessen (Furunkel, Karbunkel usw.) wird eine Operation durchgeführt, gefolgt von einer Antibiotikatherapie.

Wenn die Hälfte des Gesichts aufgrund entzündlicher Prozesse der HNO-Organe schmerzt, werden Antibiotika verschrieben, die die Nasennebenhöhlen mit Meerwasser waschen. In extremen Fällen greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück (mit eitriger Mittelohrentzündung usw.).

Merkmale der Behandlung einzelner Formen

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Wahrscheinlichkeit eines Übergangs in eine chronische Form sehr hoch ist, wenn die Krankheit im Stadium der Exazerbation nicht geheilt wird. In diesem Fall verschlechtern sich die Symptome, wenn sie negativen Faktoren ausgesetzt werden, und klingen dann ab.

Bei zervikaler Osteochondrose werden therapeutische Übungen durchgeführt, Chondroprotektoren verschrieben, in seltenen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt.

Wenn es einen Tumor gibt, der die Nervenenden festklemmt und Schmerzen im Gesicht verursacht, stellen Sie sicher, dass Sie eine Biopsie durchführen.

Wenn sich die Malignität bestätigt, wird eine chirurgische Entfernung durchgeführt, gefolgt von einer Chemotherapie oder Strahlentherapie..

Es ist sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, um die Krankheit frühzeitig zu heilen. Andernfalls steigt das Risiko, Metastasen auf andere Organe und Systeme zu übertragen.

Wenn die Ursache der Schmerzen psychische Störungen sind (verschiedene Formen von Hysterie, Depression usw.), ist eine psychiatrische Beratung und die langfristige Anwendung von Antidepressiva erforderlich.

Um einen Rückfall zu vermeiden, wird der Patient ständig bei einem Spezialisten registriert. Bei Augenpathologien (Bindehautentzündung, Läsionen von Nervenenden, Probleme mit der Linse oder Vorhandensein von Neoplasmen) wird die Therapie je nach Art der Pathologie durchgeführt.

Oft verschreiben Ärzte verschiedene physiotherapeutische Verfahren, deren Art von der Krankheit abhängt. Dies kann therapeutische Massage, Elektrophorese, Ultraschall, Akupunktur usw. sein..

Die Aromatherapie kann zwischen Volksheilmitteln unterschieden werden. Eine gute Ernährung und ein gesunder Lebensstil wirken sich positiv aus.

Es muss daran erinnert werden, dass Selbstmedikation häufig zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen führt, die auf konservative Therapiemethoden nur schwer ansprechen können..

Abschließend

Daher können die Ursachen für Schmerzattacken im Gesicht und im Kopfbereich schwerwiegende Krankheiten sein..

Sie erfordern eine rechtzeitige Behandlung, daher sollten Sie bei den ersten unangenehmen Symptomen einen Arzt konsultieren.

Er wird eine umfassende Diagnose verschreiben und je nach Pathologie ein wirksames Behandlungsschema auswählen. Eine Verzögerung dieses Prozesses wird das Problem in Zukunft verschlimmern..

Das rechte oder linke Auge tut weh - was ist die Gefahr?

Augenschmerzen sind ein Begriff, der Beschwerden in, um und hinter dem Auge umfasst. Der Schmerz kann beide Augen betreffen und nur eines. Lassen Sie uns die letzte Option genauer analysieren..

Es gibt keine Hinweise aus der Forschung, dass das rechte oder linke Auge häufiger schmerzt. In jedem Fall ist es individuell.

Die häufigsten Ursachen für akute Schmerzen in einem Auge sind:

Augentrauma mit Hornhautschäden, akutem Glaukomanfall, Iridozyklitis, Phlegmon der Orbita, neuralgischen Syndromen, Kopfschmerzen und temporaler Arteritis.

1) Augentrauma mit Schädigung der Hornhaut. Wenn die vordere transparente Membran des Auges - die Hornhaut - beschädigt ist, entsteht ein ganzer Komplex von Symptomen, der zum Hornhaut-Syndrom kombiniert wird. In diesem Fall leidet der Patient unter akuten Schnittschmerzen, Photophobie und Blepharospasmus (das Auge kann sich nicht vollständig öffnen). Dies ist auf eine Schädigung der Nervenfasern der Hornhaut zurückzuführen, die an ihrer Oberfläche reichlich vorhanden sind. Ein charakteristisches diagnostisches Zeichen ist eine Verbesserung des Zustands bei Verwendung von Anästhesietropfen, da die Empfindlichkeit der Nervenenden abnimmt.

2) Akuter Glaukomanfall. Es entwickelt sich mit einem starken Anstieg des Augeninnendrucks. In diesem Fall breitet sich der Schmerz auf die Schläfe aus, das Sehvermögen verschlechtert sich, wird trübe, das Auge färbt sich rotviolett, der Augapfel wird hart und das Abtasten ist schmerzlos. Diese Situation ist dringend und erfordert sofortige ärztliche Hilfe! Bei längerer Exposition gegenüber hohem Druck beginnt der Sehnerv zu leiden, sein Gewebe wird zerstört und die vorherige Sehschärfe kann möglicherweise nicht wiederhergestellt werden.

Das Glaukom kann auch ohne akute Anfälle verlaufen. Ein allmählicher Anstieg des Augeninnendrucks führt nicht zu akuten Manifestationen, was häufig der Grund für einen späten Besuch bei einem Augenarzt ist. Die Krankheit erreicht das Endstadium, die Sehfunktion geht verloren und es tritt ein hypertensives Schmerzsyndrom auf. Der Schmerz tritt allmählich auf und nimmt langsam ab.

3) Iridozyklitis ist eine Entzündung des vorderen Teils der Aderhaut (Iris und Ziliarkörper).

In diesem Fall hat der Patient akute Schmerzen, die sich nachts verstärken, die Pupille verengt sich und verliert ihre Expansionsfähigkeit. Das Auge ist weich, aber beim Abtasten tritt Zärtlichkeit auf.

4) Orbitalphlegmon ist eine eitrige Entzündung des Orbitalgewebes. In diesem Fall ist der Schmerz im Bereich des Augapfels und daneben lokalisiert. Es tritt akut auf, der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich, die Temperatur steigt, Schüttelfrost und Kopfschmerzen treten auf. Die Augenlider sind geschwollen und bei Berührung nehmen die Schmerzen stark zu. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich und erfordert dringend ärztliche Hilfe..

5) Neuralgische Syndrome. Einseitige Schmerzen im Auge sind charakteristisch für Nervenschäden. Je nach betroffenem Nerv unterscheiden sich der genaue Ort des Schmerzes und seine Art. Mit der Niederlage des Trigeminusnervs (seines ersten Astes) sind starke paroxysmale Schmerzen im Bereich des Auges, der Stirn und des oberen Augenlids charakteristisch. Das Abtasten am Austrittspunkt des Sehnervs ist sehr schmerzhaft.

Neuralgie des Nasennervs - gekennzeichnet durch starke Schmerzen in der Augenpartie, im inneren Augenwinkel und im Nasenrücken.

Pterygopalatin-Knoten-Syndrom - Schmerzen im Frontalbereich und im Augapfel. Kann von Ödemen des oberen Augenlids und Photophobie begleitet sein.

6) Kopfschmerzen.

Migräne wird von starken einseitigen Schmerzen im frontal-orbital-temporalen Bereich des Kopfes begleitet. In diesem Fall kann sich der Schmerz auf die gesamte Hälfte des Kopfes ausbreiten und das Sehvermögen kann sich verschlechtern (in den meisten Fällen äußert sich dies im Auftreten eines flackernden Flecks im Sichtfeld)..

Bekannt sind auch Clusterschmerzen - dies ist ein pochender Kopfschmerz, der die Augenpartie erfasst und 1,5 Stunden dauert. Tritt hauptsächlich nachts zur gleichen Zeit auf.

7) Temporale Arteriitis. Es tritt mit seltenen Ausnahmen ausschließlich bei älteren Menschen auf. Frauen sind anfälliger. Es ist eine Entzündung der Arterien, die den Kopf, die Augen und den Sehnerv mit Blut versorgt. Während eines Anfalls treten starke Schmerzen in der Schläfe, in der Augenpartie und vorübergehende Sehstörungen auf. Die Gefahr dieser Krankheit besteht darin, dass sie auf lange Sicht zu einem irreversiblen Sehverlust führen kann..

Wie Sie sehen können, ist die Liste der möglichen Schmerzursachen auf einem Auge umfangreich. Für eine genaue Diagnose ist eine dynamische Beobachtung erforderlich, in einigen Fällen spezifische Untersuchungen. Unter diesen Pathologien gibt es Zustände, deren Verzögerung lebensbedrohlich ist..

  • Bei Augenverletzungen ist darauf zu achten, dass keine Fremdkörper vorhanden sind, diese gegebenenfalls entfernen, die Wunden mit Antiseptika, antibakteriellen Medikamenten und Heilgelen behandeln.
  • Beim Glaukom ist es notwendig, den Augeninnendruck zu normalisieren, neuroprotektive Medikamente, die das Nervengewebe vor hohem Druck schützen.
  • Bei Iridozyklitis wird eine entzündungshemmende und antibakterielle Therapie sowie die Behandlung einer systemischen Erkrankung angewendet, die eine Iridozyklitis hervorruft.
  • Neuralgische Syndrome werden durch Entzündungen des Nervengewebes verursacht, daher ist hauptsächlich eine entzündungshemmende Therapie erforderlich. Kopfschmerzen wie Neuralgien erfordern eine gemeinsame Überwachung durch Neurologen.
  • Temporale Arteriitis wird mit einem Therapeuten behandelt. Verschreiben Sie eine Reihe von Steroid-Medikamenten, die arterielle Entzündungen gut lindern.
  • Jede Behandlung erfordert einen individuellen Ansatz und eine umfassende Überwachung. Wenn Sie Schmerzen in einem Auge bemerken, insbesondere wiederkehrende Schmerzen, zögern Sie nicht. Melden Sie sich für eine Beratung an! Schließlich kann nur eine rechtzeitige medizinische Hilfe die schnellstmögliche Linderung eines schmerzhaften Zustands bewirken..

Die Hälfte von Gesicht und Augen tut weh - was zu tun und wie zu behandeln ist, alles über Homöopathie

Gesichtsschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf..

Aufgrund der Art des Schmerzes und der äußeren Anzeichen ist es nicht immer möglich, sofort festzustellen, welche Verletzung dieses Symptom verursacht hat.

Die Hälfte von Gesicht und Augen tat weh

Einseitiger Schmerz

Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Gesichts werden nach ihrem Ursprung wie folgt klassifiziert:

  • Kopfschmerzen;
  • Neurologie;
  • Neuralgie;
  • Pathologie der Schädelknochen;
  • Prellungen;
  • Pathologie der Nasennebenhöhlen;
  • Augenpathologie;
  • Zahnschmerzen;
  • atypischer Schmerz.

Die rechte Seite von Gesicht und Augen tut weh

Gesichtsschmerzen sind das Ergebnis einer Infektion oder einer mechanischen Schädigung des Gewebes auf der rechten Seite.

Infolge einer Gewebestörung tritt eine Entzündung auf. Da sich alle Knochen, Muskeln, Blutgefäße, Nervenknoten und Nerven, die vom Entzündungsprozess betroffen sein können, symmetrisch im Gesicht befinden, tritt das Schmerzsymptom entweder auf der einen oder der anderen Seite auf.

Schmerzen im linken Auge und auf der linken Seite des Gesichts

Wenn links ein Infektionsherd auftritt, treten Schmerzen auf der linken Seite des Gesichts auf. Möglicherweise hängt die Ursache des Schmerzes auch von entzündlichen Prozessen im Auge ab, während sich der Schmerz auf die gesamte Gesichtshälfte erstreckt..

In seltenen Fällen sind beide Seiten des Gesichts von Entzündungen und Schmerzen betroffen..

Bei einigen Behandlungsmethoden ist eine wichtige Tatsache genau die Seite der Schmerzlokalisierung..

Ursachen für einseitige Schmerzen

Foto 1: Es gibt viele Ursachen für einseitige Schmerzen. Nur ein Arzt kann die genaue Ursache bestimmen und die Behandlung verschreiben. Quelle: flickr (Santy Gimeno).

Kopfschmerzen

Migräne

Der lateinische Name für diese Krankheit - Hemicrania - bedeutet "die Hälfte des Kopfes". Es ist eine neurologische Pathologie, die die Blutversorgung des Gehirns beeinflusst..

Migräne ist gekennzeichnet durch ständige starke Schmerzen auf einer Seite des Kopfes und des Gesichts, die oft pulsieren. Der Schmerz wird durch helle Geräusche oder Licht, jede Bewegung des Kopfes verschlimmert.

Begleitet von Übelkeit.

Clusterschmerz

Dies ist ein schwerer paroxysmaler Schmerz, der ohne ersichtlichen Grund auftritt. Die Schmerzen im rechten oder linken Auge treten jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit auf. Krampfanfälle sind bei Männern häufiger.

Neurologie

Schmerzen, die in den Muskeln des Gesichts auftreten, sind normalerweise neurologisch und mit einem erhöhten Tonus verbunden.

Neurosen

Unter diesen Bedingungen ist die Funktion der Nervenzentren, die an der Regulierung der Muskelarbeit beteiligt sind, häufig gestört. In diesem Zusammenhang treten Schmerzen in einem ständig angespannten Muskel auf. Dies geschieht oft nur auf der rechten oder linken Seite..

Osteochondrose des Halses

Es entsteht durch Stoffwechselstörungen und Kraftverlust der Bandscheiben. Nackenschmerzen können sich auf das Gesicht ausbreiten. Darüber hinaus nimmt der Tonus mehrerer Muskelgruppen zu: derjenigen, die die Wirbelsäule, das Subokzipital und auch das Gesicht stützen, was ebenfalls Schmerzen verursacht.

Neuralgie

Neuralgie ist ein Syndrom, das mit einer Entzündung oder Kompression eines Nervs verbunden ist. In diesem Fall treten starke Schmerzen im Gesicht auf einer Seite hinter dem Ohr auf, oft begleitet von Herpesausschlägen.

  • Verletzung von Gesichtsausdrücken auf einer Seite, Asymmetrie beim Lachen und Ausdruck anderer Emotionen;
  • vergrößerte Palpebralfissur, Lagophthalmus (trockenes Auge);
  • Geschmacksstörung.

Trigeminus

Es ist der wichtigste sensorische Nerv im Gesicht. Es wird Trigeminus genannt, weil es drei Zweige hat. Symptome: Starke kurzzeitige Schießschmerzen nur rechts oder links. Der Schmerz breitet sich auf Ohr, Kiefer, Hals und Zeigefinger aus. Ein Schmerzanfall wird durch eine schwache Berührung hervorgerufen, die von einem Tic (Muskelkontraktion) begleitet wird..

Nervus glossopharyngealis

Schmerzattacken im Bereich der Mandeln und der Zungenwurzel. Angriffe kommen von kalt, heiß. Schmerzen gehen mit Tachykardie, Bewusstlosigkeit und einem starken Blutdruckabfall einher.

Überlegener Kehlkopfnerv

Schmerzen im Kehlkopf auf einer Seite strahlen auf die Schulter aus. Der Angriff wird durch einen Husten, eine scharfe Bewegung ausgelöst.

Ganglion Pterygopalatine

Bei einer Entzündung dieses Knotens leidet der Patient an starker Tränenflussbildung, Ödemen und Nasenausfluss. Schmerzen treten auf einer Seite im Wangenknochen, Kiefer, Auge, Schläfe und Ohr auf.

Nasociliary Ganglion

Eine äußerst seltene Pathologie. Paroxysmaler einseitiger Schmerz an der Nasenbasis, laufende Nase.

Gesichtsknochenpathologien

Osteomyelitis

Suppurative Prozesse im Knochenmark. Meist handelt es sich um eine Komplikation einer eitrigen Pulpitis oder Parodontitis. Der Schmerz pulsiert, begleitet von Fieber, allgemeiner Schwäche, Ödemen im Gesicht, Entzündungen der Lymphknoten. Der Schmerz breitet sich auf die gleiche Seite wie die Entzündung aus.

Frakturen

Scharfe Schmerzen, Schwellungen, Verfärbungen der Haut im geschädigten Bereich, Verlagerung oder Rückzug des Knochens. Bruchstelle und Symptome:

  • Augenhöhle: dumpfer Schmerz, der sich durch Bewegung der Augen, Doppelsehen, eingeschränkte Beweglichkeit oder Zurückziehen des Augapfels verschlimmert.

Funktionsstörung des Kiefergelenks

Diese Pathologie tritt auf aufgrund von:

  • Fraktur;
  • Luxation;
  • Entzündung durch Infektion.

Der Schmerz erstreckt sich über den gesamten seitlichen Bereich des Gesichts und ist im Ohr zu spüren. Schmerzen unterschiedlicher Art: Schmerzen oder Pochen, paroxysmal oder anhaltend.

Prellungen

Gesichtsschmerzen treten auch aufgrund von Weichteilverletzungen auf: scharf, begleitet von Ödemen und subkutanen Blutungen.

Pathologie der Nebenhöhlen

Sinusitis

Entzündung, die in den Nebenhöhlen auftritt. Bei Sinusitis gehen Schmerzen in den Wangenknochen, Augen und im Ohr mit Ohrgeräuschen, Verschlechterung des Allgemeinzustands und Fieber einher.

Augenpathologien

Durch Augenkrankheiten verursachte Schmerzen werden häufig auf andere Teile der entsprechenden Gesichtshälfte übertragen.

Orbitalentzündung

Es wird durch hormonelle Störungen, Infektionen verursacht. Wird von Schwellungen und Schmerzen begleitet.

Glaukom

Irreversibler Schaden durch hohen Druck im Auge. Begleitet von Augenrötung, erweiterten Pupillen, Schmerzen, die in den zeitlichen Teil des Gesichts gehen.

Bindehautentzündung

Es entwickelt sich aufgrund einer Infektion der Bindehaut oder aufgrund allergischer Reaktionen. Symptome: Rötung, Juckreiz, eitriger Ausfluss aus dem Tränenkanal.

Zahnschmerzen

Zahnerkrankungen sind die häufigste Ursache für asymmetrische Gesichtsschmerzen. Erkrankungen der Zähne des Oberkiefers treten häufig beim Auge auf und sind nur auf einer Seite lokalisiert:

  • tiefe Karies;
  • Pulpitis (Entzündung im Zahn - in den Weichteilen);
  • Parodontitis (Entzündung nahe der Zahnwurzel);
  • Abszess (Ansammlung von Eiter in Hohlräumen);
  • Osteomyelitis (Entzündung im Kiefer mit Eiterbildung - oben beschrieben).

Atypische Gesichtsschmerzen

Dieser Begriff wird als Gesichtsschmerz bezeichnet, dessen Ursachen nicht identifiziert wurden. Die Diagnose wird gestellt, wenn andere Pathologien aufgrund einer vollständigen Untersuchung des Patienten ausgeschlossen werden.

Merkmale atypischer Schmerzen

  • Betrifft nur eine Seite des Gesichts oder ist auf beiden Seiten asymmetrisch.
  • Anhaltend, verstärkt durch Hitze, Stress.
  • Oberflächlich, anderer Art (starkes Brennen, Schmerzen, Juckreiz und andere Empfindungen).
  • Fühlte mich manchmal wie Zahnschmerzen oder Zungenschmerzen.
  • Sie können für eine lange Zeit verschwinden und wieder auftauchen.

Warum tut die Hälfte von Gesicht und Augen weh?

Gesichtsschmerzen können aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Und was auch immer der Grund sein mag, es ist auf jeden Fall sehr unangenehm und schmerzhaft. Meistens ist der Schmerz konstant, das heißt, er lässt nicht nach. In diesem Zustand ist es unmöglich, normal zu funktionieren. Der erste Schritt besteht darin, einen Arzt zu konsultieren.

Wenn es im Moment keine solche Möglichkeit gibt, sollten Sie so genau wie möglich bestimmen, was die Hälfte des Gesichts verletzt, und versuchen, die Wirkung von Schmerzen auf den Körper zu schwächen. In der Tat können Augen, Zähne und Ohren häufig unangenehm im Gesicht sein..

Selbst Ärzte verbieten es, starke, unerträgliche Schmerzen zu ertragen. Daher sollte der Behandlungsprozess mit der Ermittlung der Gründe begonnen werden.

Eine häufige Frage, was die linke Seite des Gesichts und der Augen schmerzt, beunruhigt viele Menschen. Ärzte empfehlen zunächst, den schmerzhaftesten Punkt zu identifizieren, den sogenannten Fokus. Dies hilft Ihnen, sich nicht zu irren, wenn Sie die Ursache des Unbehagens bestimmen..

Diese Methode ist jedoch nur in den ersten Stadien der Entwicklung einer Entzündung nützlich, bis sich die Schmerzempfindungen im ganzen Gesicht ausgebreitet haben..

Andernfalls ist es einfach unmöglich festzustellen, welche Gesichtshälfte rechts oder links mehr schmerzt..

Die Ursachen solcher Schmerzen variieren von banalen Stresssituationen bis hin zu schweren neurologischen Erkrankungen. Es kann sich entweder um eine schwere Verletzung oder um eine sich entwickelnde Infektion mit heftigen Entzündungsprozessen handeln.

Schmerzen, die direkt in den Gesichtsmuskeln auftreten, gehören zur Neurologie. Bei Neurosen nimmt die Arbeit der Nervenzentren ab, die die Arbeit der Muskeln regulieren. Infolgedessen sind bestimmte Muskeln in ständiger Spannung, was zu starken Schmerzen in einem bestimmten Teil des Gesichts führt..

Neuralgie

Ein Syndrom, das mit entzündlichen Prozessen in den Nervenenden verbunden ist. Infolgedessen treten Schmerzen auf, normalerweise in einem Teil des Gesichts, die auch von unangenehmen Hautausschlägen begleitet sein können..

Zu den Symptomen können auch gehören: beeinträchtigte Gesichtsausdrücke, trockene Augen, Funktionsstörungen der Geschmacksknospen.

Die Art des Schmerzes und seine Lage hängen von der Lokalisation des entzündeten Nervs ab..

Migräne

Die häufigste Schmerzursache, übersetzt aus dem Lateinischen als "die Hälfte des Kopfes". Diese Krankheit stört die Funktion der Blutversorgung, wodurch eine ausreichende Menge an Nährstoffen nicht in das Gehirn gelangt. Migränesymptome sind recht einfach - anhaltende, manchmal pochende Schmerzen in einer Gesichtshälfte und im Kopf, die von Übelkeit begleitet sein können.

Eine Zunahme der Schmerzen kann mit einer starken Zunahme des Schalls oder des hellen Lichts auftreten

Prellungen und Verletzungen

Schmerzen im Gesichtsbereich breiten sich häufiger auf den gesamten lateralen Teil aus, die Schmerzempfindungen sind ziemlich scharf, oft begleitet von Ödemen und subkutanen Blutungen.

Sinusitis

Es tritt aufgrund von Erkrankungen der Nebenhöhlen auf, wodurch die Temperatur steigt, es gibt Schmerzen in den Ohren und Augen.

Augen

Glaukom, Bindehautentzündung, Entzündung der Orbita - all diese Krankheiten gehen mit Komplikationen wie scharfen Kopfschmerzen und einer Gesichtshälfte einher.

Atypische Gesichtsschmerzen

Diese Kategorie umfasst Krankheiten, die nur im Rahmen der medizinischen Forschung diagnostiziert werden können..
Schmerzen in der rechten Seite des Gesichts

Wenn die rechte Seite des Gesichts und das rechte Auge schmerzen, wird dies meistens durch blaue Flecken oder eine Infektion verursacht, die eine Entzündung verursacht hat. Hier ist alles sehr einfach: Eine Verletzung der Gewebefunktionen bringt schmerzhafte Empfindungen mit sich. Befindet sich der Fokus auf der rechten Seite des Gesichts, breitet sich der Schmerz allmählich über diesen Bereich aus..

Warum tut der Augapfel beim Drücken weh?

Besondere Aufmerksamkeit sollte entzündlichen Prozessen auf der linken Seite des Gesichts gewidmet werden..

Für Menschen, die nicht auf ein solches Problem gestoßen sind, mag es ziemlich unverständlich erscheinen, wie Schmerz ausschließlich in einem Bereich des Gesichts und des Kopfes empfunden werden kann. Solche Fälle sind jedoch recht häufig..

Migräne kann die Hauptursache für Schmerzen sein. Diese Pathologie betrifft häufig auch das linke Auge und die Schläfen..

Eine ziemlich häufige Ursache für Schmerzen im linken Bereich von Gesicht und Kopf ist die Osteochondrose des Halses. Druck auf die Arterien, die das Gehirn mit Blut versorgen, kann Schmerzen verursachen.

Dies liegt an der Tatsache, dass die Nährstoffe, die das Gehirn ernähren, nicht in der richtigen Menge zugeführt werden, was das Auftreten von Krämpfen hervorruft. Druckstöße, Schmerzen in den Schläfen und um die Augen können ein Symptom sein..

Wenn die linke Seite des Gesichts und der Augen schmerzt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da der Schmerz oft nicht nachlässt, sondern sich über Gesicht und Kopf ausbreitet

Um die Wartezeiten des Arztes zu verkürzen oder die Schmerzen vollständig zu lindern, sollten Sie die folgenden Verfahren anwenden:

  • Schmerzmittel. Aber lassen Sie sich von solchen Medikamenten nicht mitreißen, denn sie dämpfen nur den Schmerz und heilen nicht.
  • Massage. Dieses Verfahren kann nicht nur entspannen, sondern auch Schmerzen lindern..
  • Kompresse. Kalte Kompressen und Verbände haben eine analgetische Wirkung, dies kann die Schmerzen erheblich lindern und auf einen Termin bei einem Arzt ohne Beschwerden warten.
  • Luft und Schlaf. Die moderne Welt hat eine große Menge an Technologie und Geräten in das menschliche Leben gebracht, deren Verwendung häufig die Ursache für Schmerzen im Gesicht ist. An der frischen Luft spazieren zu gehen oder ausreichend gesund zu schlafen, kann ein gutes Mittel sein..
  • Aromatherapie. Einige Experten stellen fest, dass gewöhnliche ätherische Öle Schmerzen lindern können, deren Geruch sich hervorragend zur Beruhigung und Entspannung eignet..
  • Kaffee. Aber nur bei hundertprozentiger Gewissheit, dass der Schmerz im Gesichtsbereich durch erhöhten Druck verursacht wird.
  • Psychotherapie und Antidepressiva. Oft treten im Zusammenhang mit dem emotionalen Zustand einer Person schwere Beschwerden auf, die nur ein kompetenter Psychotherapeut bewältigen kann.

Diese Tipps sind universell, aber sie werden Sie nicht vor starken Schmerzen bewahren. Wenn Sie auf alternative Medizin und Volksmethoden zurückgreifen, können Sie Ihre Gesundheit erheblich schädigen. Wenn die linke Seite von Gesicht und Augen schmerzt, sollten Sie sofort einen Neurologen aufsuchen. Der Arzt wird die notwendigen Medikamente auswählen, die die Stoffwechselprozesse im Körper stabilisieren und die Blutgefäße straffen.

Die Vorbeugung solcher Schmerzen soll gut gelaunt sein und Stresssituationen reduzieren. Die Sorge um die Gesundheit ist ein wichtiger Aspekt im Leben eines jeden Menschen. Sie sollten sich also nicht selbst behandeln, sondern vor allem Fachleuten den Vorzug geben.

Das Gesicht tut weh (Teil des Gesichts, Seite des Gesichts)

Gesichtsschmerzen - oft sind es Schmerzen im Gesichtsbereich, die durch verschiedene Krankheiten oder andere Gründe verursacht werden. Gesichtsschmerzen können ein Symptom für eine schwerwiegende Erkrankung sein.

Gesichtsschmerzen - Schmerzursachen

Der Trigeminusnerv beeinflusst das menschliche Nervensystem immer stark, das Gesicht hat ein breites Netzwerk von Nervenenden, jeder Nervenknoten ist zu einem Netzwerk verbunden. Verbundene präganglionäre Fasern, die sich in den seitlichen Hörnern des Rückenmarks befinden, gehen in den Halswinkel.

Einige der Fasern gelangen zu den Schädelknoten - Pterygopalatin, Ohr, Ziliar und andere, wenn sie nicht unterbrochen werden. Die Innervation erfolgt durch den Hirnstamm und die Nervenkerne verschiedener Hirnnerven. Jeder Nerv nähert sich einer bestimmten Zone und verwandelt sich in ein Nervennetz, von dem aus Fasern zu den Ganglien geleitet werden.

Das Nervenganglion ist die Bildung von Nerven, das Reflexzentrum, es umfasst motorische, empfindliche sympathische und andere Zellen. Wenn ein Knoten betroffen ist, hat die Person verschiedene Symptome von Gesichtsschmerzen. Schwere autonome Reaktion, Rötung, Schwitzen, Übersetzen. Die Ganglien sind mit dem Ternärnerv verbunden.

Das Ganglion ist ein Nervenknoten, das Ganglion hat eine Hülle und verbindet Zellen und Gewebe. Pathologien im Nacken, Kopf, Gesicht und anderen äußeren Körperteilen können Gesichtsschmerzen auf der linken und rechten Seite verursachen.

Es gibt eine Klassifizierung von Gesichtsschmerzen, jeder Teil des Gesichts ist für eine Krankheit eines Organs verantwortlich oder es kann die Ursache einer bestimmten Krankheit sein. Daher haben wir eine Klassifizierung von Punkten und Zonen im Gesicht erstellt, die für eine Krankheit oder für bestimmte menschliche Organe verantwortlich sind.

Klassifizierung von Gesichtsschmerzen

Warum tut das Gesicht rechts oder links weh??

1. Somatalgie:

  • Nervenneuralgie ist eine Krankheit, die von Schmerzen im Gesicht begleitet wird und in den betroffenen Bereichen der Krankheit, abhängig von der Schwere der Krankheit, häufig brennende Schmerzen auftreten.
  • Neuralgie der Kehlkopfnerven, Kehlkopf - Schmerzen im Kehlkopf, augenblicklich oder konstant.

2. Sympatalgie - pochender Schmerz im Gesicht der Arterienstämme, begleitet von autonomen Reaktionen:

  • Gesichtsgefäßschmerzen (Migräne) sind eine neurologische Erkrankung, die von starken und häufigen Kopfschmerzen oder Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Gesichts begleitet wird. Die Schmerzen können mehrere Minuten bis mehrere Tage dauern.
  • Sympathalgie, Schädigung der Innervation des Gesichts (Neuralgie des Ohrknotens, aurikulo-temporales Syndrom...).

Andere Schmerzen, verschiedene Teile des Gesichts, Schmerzen sind lang oder augenblicklich. 4. Hysterie, hypochondrische Depression - ein Syndrom, das durch andere Symptome und Syndrome gekennzeichnet ist, wie z. B.: Hemmung der Bewegung und Gehirnaktivität sowie schlechte Laune. 5. Erkrankung der inneren Organe, Prosopalgie.

Krankheiten, die Schmerzen im Gesicht verursachen

Die Migräne im Gesicht hält sehr lange an, sie wird von scharfen und schmerzenden Schmerzen im Gesicht oder Druck auf die Augäpfel begleitet. Sie kann sich in Migränekopfschmerzen verwandeln, begleitet von einer Depression der Stimmung und geistiger Angst (in einigen Fällen täglich), manchmal begleitet von Übelkeit, Erbrechen und lokalisierten Schmerzen am meisten in den Gefäßen, nicht in den Nerven.

Sie treten auf, wenn die oberen Halsknoten, die Halsschlagadern und ihre Äste betroffen sind. Der Hauptteil des Schmerzes fällt auf Ohren, Oberkiefer und Augen, während der Blutdruck sinkt. Kopfschmerzen auf der linken oder rechten Seite des Gesichts. Charlene-Syndrom - akute Schmerzen im Bereich der Augäpfel oder der Umlaufbahn können sich auf die Nase ausbreiten, Anfälle treten nachts auf.

Kann von einem Herpesausschlag auf der Haut von Nase und Stirn begleitet sein. Herpes ist eine Hautkrankheit, bei der Pickel mit einem entzündlichen Prozess auf der Haut einer kranken Person auftreten. Das wichtigste Epizentrum des Schmerzes ist der Augenwinkel. Wenn Sie auf diese Stelle drücken, können Sie einen Schmerzanfall verursachen. Die Ursachen für Schmerzen können Stirnhöhlenentzündung, Herpes, eine Virusreaktion sein.

Um Schmerzen zu lindern, können Sie Ihre Augen tropfen lassen oder den Nasopharynx mit Adrenalin und Dicain bestreichen. Sluder-Syndrom - sehr lang anhaltende Schmerzen in der Nase, im Oberkiefer, um die Augen. Die Symptome äußern sich in Schleimhautrötungen, Tränenfluss, häufigem Niesen und Speichelausfluss.

Der Knoten ist mit den Ästen des Trigeminusnervs verbunden, und daher kann der Schmerz in die Hinterhauptregion oder in den Hals oder an andere Stellen gehen. Zur Bestätigung der Diagnose wird die Schleimhaut mit Dicain verschmiert. Frey-Syndrom - (Nerv im Unterkiefer) - Schmerzen im Ohrbereich und zeitlich. Hält ungefähr 20-30 Minuten an.

Während der Mahlzeiten kommt es zu Schwitzen und Rötungen im Ohrbereich. Dies ist eine autonome Störung (Störungen in der Arbeit des Herzens oder des Gefäßsystems können durch Arrhythmie, Barikardie, Bluthochdruck oder andere Krankheiten vegetativer Natur dargestellt werden). Eine Entzündung der Ohrdrüse ist eine häufige Ursache der Krankheit..

Glossopharyngeale Neuralgie - Schmerzen in der Zunge, hintere Rachenwand, Schmerzen im Unterkiefer. Die Krankheit verändert den Geschmack von Lebensmitteln, begleitet von Schluckbeschwerden. Wenn sich ein Anfall entwickelt, kann dies mit Ohnmacht, Barikardie und vermindertem Blutdruck einhergehen..

Glossopharyngeale Neuralgie.

Eine Ganglionitis des oberen Ganglions des Gebärmutterhalses ist ein Schmerz, der einige Sekunden bis Stunden dauern kann. Schmerzen im Gesicht, Hals, Hinterkopf. Bei der Untersuchung kann das Horner-Syndrom festgestellt werden. Die Krankheit geht auch mit einer zusätzlichen Empfindlichkeit einher. Herpesausschlag tritt häufig in der Innervationszone auf. Horners Symptom manifestiert sich aus anderen Gründen..

Es manifestiert sich häufig bei einem Tumor des oberen Teils der Lunge oder bei anderen Arten von Tumoren, Schilddrüsen, Aortenerkrankungen oder Herzerkrankungen mit hohem Blutdruck und Augendruck. Wenn ein solches Symptom auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Glossalgie, Glossodynie - Brennen, Kribbeln in der Zunge, dauert sehr lange und konstant.

Oft treten nachts starke Schmerzattacken auf. Stomalgie ist vorhanden. Dieser Zustand tritt bei Magenversagen auf. Bei Zahnerkrankungen dauert das Schmerzsyndrom sehr lange (bis zu mehreren Tagen) und kann in den Hals und sogar unter das Schulterblatt gelangen. Fieber kann ansteigen, Schmerzen können bei Kontakt mit kaltem Wasser zunehmen.

Im Gesicht können Schmerzen bei Zahnprothesen oder bei Bisserkrankungen auftreten. Oder für andere mit der Zahnheilkunde verbundene Krankheiten.

Gesichtsschmerzen mit Sinuskrankheit - Stirnhöhlenentzündung (Entzündung der Schleimhaut des Nasopharynx, tritt infolge entzündlicher Prozesse auf, es liegt eine chronische und akute Stirnhöhlenentzündung vor), Sinusitis (Entzündung der Nebenhöhlen, eine oder zwei, eine Infektionskrankheit infolge einer akuten laufenden Nase, Husten oder Scharlach oder ähnliche Krankheiten) und mehr.

Schmerzen in den Nebenhöhlen, mit einer Rückkehr zum Auge, können von Tinnitus begleitet sein, es ist schwierig, durch die Nase zu atmen, die Temperatur steigt, die Gesundheit verschlechtert sich. Ständige chronische Schmerzen. Postherpetische Neuralgie - kann als Folge einer Herpesinfektion auftreten, begleitet von Schmerzen im Bereich des Hautausschlags. Anhaltender Schmerz für eine lange Zeit. Ganglienschäden und Entzündungen.

Temporale Arteriitis - Palpation einer Arterie in den Schläfen, akutes Fieber, Schmerzen in den Schläfen, dauerte mehrere Stunden bis zu einem Tag. Innerhalb weniger Wochen verdicken sich die Wände der Arterie, Knötchen erscheinen darin. Eine Gefäßthrombose ist möglich, eine teilweise oder dauerhafte Blindheit ist ebenfalls möglich. Entwickelt sich im Alter zusammen mit verschiedenen rheumatischen Erkrankungen.

Schmerzen im Gesicht können durch Augenkrankheiten entstehen - Entzündungen, Schwellungen, Traumata, Glaukome. Beim Glaukom können Augenschmerzen in die Schläfe gelangen, während die Augen rot werden und sich die Pupillen erweitern. Das Sehvermögen sinkt stark. Bindehautentzündung ist begleitet von Rötung der Augen, Brennen in den Augen, Säure, Schleimausfluss.

Schmerzen im Gesicht können durch eine Erkrankung der inneren Organe verursacht werden. Zum Beispiel: Angina pectoris ist eine Krankheit, bei der eine Person Schmerzen im Brustbereich verspürt, Schmerzen bei körperlicher Anstrengung oder emotionalem Stress auftreten. Nach dem Essen geht der Schmerz auf einen anderen Bereich (Schulter, Schulterblatt, Kopf) über, ein Geschwür. Zakharin-Geda-Zonen sind Zonen, die das Gesicht in Schmerzen unterteilen und diese klassifizieren.

Zakharyin-Geda-Zonen.

Jeder Bereich im Gesicht und die darin verursachten Schmerzen können ein Zeichen für eine schwere Krankheit oder ein Problem mit einem inneren Organ sein..

Welche Untersuchung ist vorgeschrieben, wenn das Gesicht schmerzt:

Wenn Schmerzen im Gesicht auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, Sie müssen die Symptome im Detail beschreiben. Der Arzt wird die notwendigen Untersuchungen anordnen, wenn er Sie untersucht. Vielleicht bestellt er eine Blutuntersuchung für die Person. Ein Anstieg der Leukozyten kann auf einen entzündlichen Prozess im Körper hinweisen. Positive Tests können auf einen aktivierten rheumatischen Prozess hinweisen..

Der Arzt kann eine Röntgenaufnahme bestellen. Röntgenstrahlen können Sinusläsionen zeigen. Ein HNO-Arzt kann bei diesen Erkrankungen helfen. Bei Schmerzen in der Augenpartie und Sehbehinderung müssen Sie sich einer Computertomographie unterziehen, um Multiple Sklerose, Gefäßaneurysma, Thrombose, Tumore und andere Krankheiten auszuschließen.

Vielleicht sollten Sie sich an einen Augenarzt, Zahnarzt, Neurochirurgen oder Rheumatologen wenden.

Behandlung von Gesichtsschmerzen

Selbstmedikation kann für die menschliche Gesundheit gefährlich sein. Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren. Wenn Sie sich nicht an Ärzte wenden, kann es zu ernsthaften Komplikationen kommen. Ärzte verwenden Antikonvulsiva zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen.

Grundsätzlich sind dies Medikamente wie Gabapsepin, Carbamazepin (ein Medikament, das zur Linderung von Anfällen und zur Linderung von Anfällen verwendet wird) und andere. Sie können auch Nicht-Steroide, Medikamente der Gruppe B, Xefocam und Dicloberp verwenden. Diese Medikamente werden in Kombination mit anderen Antibiotika verschrieben..

Wenn die Diagnose bereits gestellt wurde und die Krankheit chronisch ist, sind Selbstmedikation und Selbstverabreichung von Medikamenten möglich. Zum Beispiel: Gabapentin, 300 mg, 1 Tablette, eine Erhöhung der Dosis des Arzneimittels ist möglich. Empfohlene Eintrittshäufigkeit - 3 mal täglich, 1 Tablette.

Wenn sich eine Migräne entwickelt, ist es möglich, unabhängig Antimigrol oder andere ähnliche Medikamente einzunehmen. In einigen Fällen erlauben Ärzte den Patienten, ohne ihre Aufsicht zur Behandlung nach Hause zu gehen, aber in Fällen, in denen Gesichtsschmerzen nicht durch eine schwere Krankheit verursacht werden. Reflexzonenmassage wird zur Behandlung von Neuralgie eingesetzt.

Ebenfalls verwendet werden Akupunktur, Akupressur, Psychotherapie, Beruhigungsmittel, Antidepressiva und andere starke Medikamente und Antibiotika. Der psychologischen Behandlung wird große Aufmerksamkeit geschenkt, da die Krankheit durch eine psychische Störung oder einen schlechten psychischen Zustand verursacht werden kann.

Die rechte Seite des Gesichts und die Zähne tun weh

Schwere Schmerzattacken auf der rechten Seite des Gesichts

Guten Tag. Vor zwei oder drei Wochen bekam ich, wie es mir schien, Schmerzen im oberen Backenzahn. Dann verstärkten sich diese Schmerzen und bedeckten den Bereich unter dem Auge, dem Tempel, und verschwanden dann bis zum Abend. Im Grunde war es ständiger Schmerz, schmerzhaft, aber erträglich. Ich war mir sicher, dass es ein Zahn war, ich nahm Kitanov, ich bereitete mich darauf vor, zum Zahnarzt zu gehen.

Aber gestern gab es den ersten Anfall von einfach unerträglichen Schmerzen - die gesamte rechte Seite des Gesichts schmerzte SEHR stark - alle Zähne und Zahnfleisch von oben, der Sinus unter dem rechten Auge und die Schläfe platzten wild. Der Schmerz, der sogar schwer zu beschreiben ist, dauerte ungefähr eine Stunde, bis das Schmerzmittel zu wirken begann.

Nachts wurde der Angriff wiederholt und wird bis zu diesem Moment mit noch größerer Kraft wiederholt, wenn Sie die Pille nicht rechtzeitig einnehmen. Am Morgen war ich in der Zahnmedizin - der Arzt ihrerseits fand nichts. Dann war sie bei der HNO, machte eine Röntgen-Sinusitis mit Schwellung rechts (übrigens tut es rechts weh). HNO verschrieb Pillen und überwies einen Neurologen zur Konsultation (Entzündung des Ternärnervs?).

Aber ich werde ihn erst in drei Tagen erreichen. Wie man heutzutage lebt, wenn ich nicht schlafen, essen, mich einfach bewegen kann. Vielleicht gibt es einige Medikamente? Und noch eine Frage: Ich habe gelesen, dass bei einer Entzündung des Ternärnervs der Schmerz paroxysmal ist und die Anfälle nicht lange anhalten.

Und seit zwei Tagen habe ich ständige, nicht starke Schmerzen, es sieht so aus, als würde ein Nagel in das Zahnfleisch, die Wange und durch die Schläfe herausgezogen. Ich hoffe sehr auf Ihre baldige Antwort. Vielen Dank im Voraus.

Ja, es sieht nicht nach Trigeminusneuralgie aus. Leider haben sich Ihre Hoffnungen auf eine schnelle Antwort nicht erfüllt. In Ihrem Fall die üblichen Schmerzmittel - Ibuprofen 400 mg, 1 Tablette x 3 mal täglich (ohne Kontraindikationen). Ich denke, der Schmerz hängt mit einer Entzündung der Nasennebenhöhlen zusammen..

Hallo wieder. Heute habe ich noch einen Termin bei einem Neurologen. Nachdem er mir zugehört hatte, diagnostizierte der Arzt eine Entzündung des zweiten Astes des Trigeminus. Ich und Sie bezweifeln, dass dies eine dreifache Nervensache ist. Immerhin ist der Schmerz konstant und nicht paroxysmal.

Infolgedessen verschrieb der Arzt Carbamazepin und Vitamine.

Bitte sagen Sie mir, wenn dies immer noch eine Entzündung der Nasennebenhöhle ist. Helfen mir diese Medikamente oder brauche ich ganz andere Medikamente? Und eine andere Frage zu Carbamazepin, wie ich es verstehe, ist ein Medikament, das eine starke psychoaktive Wirkung hat und für Epileptiker bestimmt ist. Ist es nicht gefährlich, es zu nehmen??

Guten Tag. Carbamazepin lindert Schmerzen auf jede Art und Weise, wie jedes Beruhigungsmittel. Wenn Sie jedoch auf diese Weise ein Schmerzsyndrom behandeln, das mit einem fortschreitenden reversiblen Zustand verbunden ist (Entzündung der Nasennebenhöhlen - Sinusitis), können andere Probleme auftreten (z. B. eitrige Komplikationen)..

Carbamazepin ist in der Tat ein Psychopharmakon. Zu Beginn der Einnahme kann sich ein ziemlich ausgeprägter sedierender (depressiver Psyche) Effekt entwickeln. Mit der Zeit gewöhnen sich die Patienten jedoch daran und können das Medikament über einen längeren Zeitraum in ausreichend hohen Dosen einnehmen.

Indikationen für die Verschreibung von Carbamazepin sind nicht auf Epilepsie beschränkt, sondern für chronische neuropathische Schmerzen (Neuralgie, Polyneuropathie), Stimmungsstörungen, einschließlich der Bereitstellung einer medikamentösen Behandlung. Der Empfang nach Angaben ist relativ sicher. Die Wirksamkeit von B-Vitaminen bei Schmerzen wurde nicht nachgewiesen.

In Ihrem Fall sieht es aus wie Kopfschmerzen in den Nebenhöhlen. Die genauen diagnostischen Kriterien für diese Art von Kopfschmerzen wurden jedoch nicht festgelegt, und es besteht nicht immer ein kausaler Zusammenhang zwischen Sinusitis und Kopfschmerzen (Sinusitis kann Kopfschmerzen verursachen, aber bei einem Patienten mit Sinusitis können die Kopfschmerzen eine andere Ursache haben)..

Ich habe das subjektive Gefühl, dass in Ihrem Fall diese Zustände miteinander verbunden sind und es sich lohnt, sich mit den Nebenhöhlen zu befassen. Sie können sich nicht vollständig auf meine Meinung verlassen - ich habe Sie nicht gesehen. Es ist zweckmäßiger, das Problem mit Ärzten zu lösen, die Sie untersuchen können. Ich wünsche dir alles Gute.

Die Beratung dient nur zu Informationszwecken. Bitte konsultieren Sie aufgrund der Ergebnisse der Konsultation einen Arzt.

Jeder von uns ist oft mit dem Auftreten von Schmerzen im Gesicht konfrontiert.

Diese Empfindungen können auftreten und schnell verschwinden, oder sie können sehr langfristig sein..

Der Schmerz kann punktgenau lokalisiert sein, die Haut oder ein Teil des Gesichts kann weh tun.

Versuchen wir herauszufinden, was diese oder jene Schmerzen verursacht.

Die Gründe, warum die Haut im Gesicht schmerzt

Die Gesichtshaut ist äußerst empfindlich und daher sehr anfällig für den Einfluss negativer Faktoren.

Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Schmerzen: ungesunde Ernährung, Alter, chronischer Schlafmangel, schlechte kosmetische Versorgung, allergische Reaktionen und viele andere. Bestimmen Sie den Grund genau, damit er später erfolgreich entsorgt werden kann, möglicherweise basierend auf den spezifischen Gefühlen einer Person.

Schmerzen und Juckreiz der Haut.

Wenn die Haut des Gesichts schmerzt und juckt, kann dies auf Entzündungen, Infektionen und nervöse Spannungen hinweisen. Wenn die Haut im Gesicht schmerzt und juckt, kann ständiges Kratzen die Situation nur verschlimmern..

Um dieses Problem zu beseitigen, wird der behandelnde Arzt regelmäßig eine erfrischende Lotion und ein Mittel gegen Juckreiz verschreiben..

Schmerzhafte Empfindungen auf der Haut im Wangenbereich.

Die häufigste Ursache für solche Schmerzen ist das Platzen von Blutgefäßen. Mit zunehmendem Alter beginnt das Blut langsamer durch die Gefäße zu zirkulieren und bildet in einigen Bereichen eine Stagnation.

Hier stagniert das Blut, und die dünnen Gefäße des Gesichts platzen normalerweise und verursachen viele unangenehme Empfindungen.

Dieses Problem erfordert eine ernsthafte Behandlung. Für den Fall, dass die Haut im Gesicht durch platzende Blutgefäße schmerzt, kann das in Kliniken durchgeführte Elektrokoagulationsverfahren erheblich helfen.

In Zukunft lohnt es sich, bestimmte Präventionsregeln einzuhalten: würzige Lebensmittel von der Ernährung ausschließen, Unterkühlung und Überhitzung vermeiden.

Haut tut weh durch Risse.

Risse können durch Rissbildung, Vitaminmangel und chemische Einwirkung verursacht werden. Wenn eine Person das Gefühl hat, dass die Haut im Gesicht aus einem dieser Gründe schmerzt, ist die beste Behandlungsoption die Verwendung einer Silikoncreme mit Vitamin-A-Kapseln..

Die Creme und das Vitamin müssen proportional gemischt und auf die beschädigten Stellen aufgetragen werden. Es wird auch nicht überflüssig sein, dieses Vitamin im Inneren zu konsumieren. Das Abwischen der Haut mit einer Lösung aus warmer Milch und Olivenöl hat eine gute Wirkung.

Die Gründe, warum die Hälfte des Gesichts und das Gesicht als Ganzes weh taten

Das Auftreten von Schmerzen im Gesicht sowie Schmerzen auf der Gesichtshaut können viele Gründe haben: Die Haut im Gesicht tut weh. Foto Es kann sein:

  • Reizung des Gesichtsnervs sowie der Augenmuskulatur;
  • verschiedene Schäden an den Knochen im Zusammenhang mit der Vorderseite des Schädels;
  • Migräne;
  • Kopfschmerzen (Cluster);
  • Osteochondrose usw..

Muskelschmerzen können auf eine Verletzung des Kieferbisses, häufige Stresseffekte, psychische und neurologische Erkrankungen sowie ein Trauma hinweisen.

Die Beseitigung solcher Ursachen ist die Aufgabe eines Neurologen, der die Behandlung mit Medikamenten durchführt. Knochenursachen von Beschwerden, wenn die Hälfte des Gesichts schmerzt, können Gründe haben wie:

  • Karies, Pulpitis und Parodontitis eines vernachlässigten Zustands, wodurch sich eine Osteomyelitis entwickelt. Diese Krankheit ist eine eitrige Entzündung in den Knochen des Gesichts. In der Regel tut die linke Seite des Gesichts weh oder die rechte Seite - diejenige, in der der Zerfallsprozess stattfindet. Der Schmerz geht mit hohem Fieber und allgemeinem Unwohlsein des Patienten einher.
  • Verletzungen verschiedener Art, insbesondere Frakturen der Gesichtsknochen;
  • strahlende Schmerzen im Ohr, Funktionsstörung des Kiefergelenks.

Schmerzen, die neuralgische Ursachen haben, sind am schwierigsten zu diagnostizieren. Von welchem ​​Bereich ein bestimmter Nerv betroffen ist, schmerzt die rechte Seite des Gesichts oder die linke. Ein Neurologe diagnostiziert und behandelt eine solche Krankheit.

Es gibt Menschen, die über atypische Gesichtsschmerzen klagen. Dieser Name wird für Schmerzen vergeben, die keine spezifischen Ursachen haben. Selbst die gründlichsten Studien konnten sie nicht feststellen..

Das Ergebnis eines depressiven Zustands, vergangener Hysterie, früherer Neurasthenie und Störungen ähnlicher Art sind psychogene Schmerzen im Gesicht. Eine Erkrankung der Zähne verursacht häufig auch Schmerzen im Gesicht.

Wenn das Gesicht und der Kopf einer Person verletzt sind, wird Migräne als erster Grund dafür angesehen. Die Besonderheit der Migräne ist, dass schmerzhafte Empfindungen nur auf einer Gesichtshälfte vorhanden sind und sich nur in sehr seltenen Fällen auf die andere ausbreiten.

Der Schmerz langweiliger Natur kann einen Menschen 18 Stunden lang quälen, manchmal sogar sechsunddreißig Stunden. Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren fallen in die Risikozone.

Wenn die linke Seite des Gesichts oder die rechte Seite schmerzt und der Schmerz ziemlich stark ist und seriell auftritt, handelt es sich wahrscheinlich um Clusterschmerz.

Es gibt Fälle, in denen das Auge schmerzt - es wird rot und wässrig. Vertreter der Risikogruppe sind Männer, die Alkohol missbrauchen und rauchen.

Dem Ausbruch einer hypertensiven Krise gehen Gesichtsrötungen und starke Kopfschmerzen voraus. Die Person spürt deutlich, wie weh die rechte Seite des Gesichts oder die linke tut.

Infolge eines starken Blutdruckanstiegs treten Übelkeit, Erbrechen, Herzschmerzen und Tinnitus auf.

Wenn eine Person anfängt, sich über Schmerzen im Gesicht Sorgen zu machen, ist der beste Ausweg, einen Arzt aufzusuchen..

Warum tut die linke oder rechte Seite des Gesichts weh?

02.07. Körperliche Gesundheit Gesichtsschmerzen können unerträglich sein, oft nicht weniger qualvoll als Zahnschmerzen.

Obwohl Gesichtsschmerzen in der Tat das Ergebnis von Zahnerkrankungen sein können - von Karies bis zu Entzündungen des Periostes. Dies ist jedoch nur ein Sonderfall..

Zu den Ursachen für Schmerzen in den Gesichtsmuskeln zählen Blutergüsse, Allergien gegen Kosmetika, Entzündungen der Muttermale und innere Akne oder Furunkel..

Wie kann das Schmerzsyndrom zumindest vorübergehend entfernt werden, zumindest vor einem Arztbesuch? Natürlich ist die einfachste Methode, die in einem solchen Moment in den Sinn kommt, die Einnahme von Schmerzmitteln. Aber wenn mehr als genug von ihnen an einem Tag oder in einer Nacht getrunken wurden, werden alle möglichen Mittel eingesetzt.

So können Sie beispielsweise bei Gesichtslähmungen oder Entzündungen des Ternärnervs auf spezielle Punkte drücken. Nun, zum Beispiel: Zeichnen Sie mental zwei horizontale Linien - unter der Nasenbasis und direkt über den Nasenflügeln und senkrecht dazu durch die Mitte der linken Pupille.

Das Massieren des Punktes an ihrer Kreuzung hilft bei Taubheit, nervöser Erschöpfung, Gesichtslähmung und Dreifaltigkeitsneuralgie. Sie können mit einem Bleistift mit einer runden Spitze massieren.

Ursachen von Gesichtsschmerzen

Um die richtige Ursache zu finden, müssen Sie die Qualität der Schmerzen verstehen. Es kann oberflächlich sein, was auf eine Entzündung der Haut oder eine allergische Reaktion hinweist. Entweder kann es mehrere Muskelschmerzen und Gründe geben, die sie verursachen.

Schmerzen können neuralgischer Natur sein und auf Zahnprobleme zurückzuführen sein - von Karies bis Parodontitis. Ähnliche Schmerzen können bei einer Gehirnblutung auftreten - normalerweise auf der gegenüberliegenden Seite derjenigen, auf der sie aufgetreten ist.

In der Tat gab es Fälle, in denen Gesichtsschmerzen durch Sinusentzündung, Sinusitis verursacht wurden. Darüber hinaus auch Stress und nervöse Störungen.

Aber wie können wir mit diesem Schmerz umgehen, bevor die Ursache gefunden ist? Möglicherweise müssen Sie sich einer detaillierten Untersuchung des Körpers unterziehen und mit einem Besuch beim Therapeuten beginnen. Vielleicht einen Zahnarzt aufsuchen.

Trotzdem muss man sich auf krampflösende Mittel setzen, bis die Ursache des Schmerzes gefunden ist. Da solche Medikamente jedoch die biochemischen Prozesse im Körper auf der Magenschleimhaut beeinflussen, ist ihre längere Anwendung nicht akzeptabel..

Wenn Gesichtsschmerzen auftreten, ist es daher äußerst wichtig, Sofortmaßnahmen zu ergreifen und gemeinsam mit einem Arzt die Ursache zu suchen und zu beseitigen..

Wenn die Ursache für Gesichtsschmerzen Neuralgie ist

Schäden an peripheren Nerven können durch Infektionen, Unterkühlung, Stoffwechselstörungen und Vergiftungen auftreten. Bei Anfällen können scharfe Schnittschmerzen auftreten, die mehrere Minuten anhalten.

So tritt eine Neuralgie des Trigeminusnervs (der für die Innervation des Gesichts verantwortlich ist) aufgrund entzündlicher Prozesse der Zähne oder der Nasennebenhöhlen auf.
Unter den neuralgischen Ursachen wird auch eine Neuritis des Gesichtsnervs genannt.

Und neben den oben genannten Gründen können auch Infektionen, Unterkühlung und Entzündungen des Mittelohrs die Ursache sein. Bei einer solchen Neuralgie ist eine Atrophie der Gesichtsmuskulatur nicht ausgeschlossen. In diesen Fällen werden in der Regel entzündungshemmende Medikamente und physiotherapeutische Verfahren verschrieben..

Gleichzeitig werden Vitamine der Gruppe B verschrieben. In jedem Fall wird der Behandlungsverlauf jedoch jeweils vom Arzt festgelegt.

Mein Gesicht schmerzt

Aus welchen Gründen tut das Gesicht weh

Das menschliche Gesicht wird von den Zweigen des Trigeminusnervs reichlich innerviert. Die sympathische Innervation des Gesichts erfolgt von den C8-D2-3-Segmenten der seitlichen Hörner des Rückenmarks, von dort gehen die präganglionären Fasern zum oberen Halsknoten.

Einige von ihnen, die nicht unterbrochen wurden, erreichen die vegetativen Knoten des Schädels - Ziliar, Pterygopalatin, Sublingual, Submandibular, Ohr, wo sie unterbrochen und in das Gewebe des Gesichts verzweigt werden. Die parasympathische Innervation des Gesichts erfolgt durch Strukturen des Hirnstamms, der Nervenkerne - 3, 7, 9, 10 Hirnnerven, deren Fasern auf die Nervenganglien gerichtet sind.

Das Nervenganglion (Knoten) ist eine komplexe Nervenbildung - ein peripheres Reflexzentrum, das empfindliche, motorische (motorische), parasympathische und sympathische Zellen umfasst.

Daher manifestiert sich die Niederlage des Knotens in allen Störungen - empfindlich, Bewegungsstörungen, eine ausgeprägte autonome Reaktion - Rötung, Schwitzen, Tränenfluss und Speichelfluss, Parästhesien (Krabbeln auf der Haut, brennendes Kribbeln...). Die aufgeführten Ganglien sind eng mit dem Trigeminus verbunden: Ziliar - mit dem ersten Ast, Pterygopalatin - mit dem zweiten Ast, Ohr und Submandibular - mit dem dritten.

Jede Pathologie im Gesicht, Kopf und Hals kann Schmerzen im Gesicht verursachen.

Die vollständigste Klassifizierung von Gesichtsschmerzen

Somatalgie: - Trigeminusneuralgie;

  • Prosopalgie mit Schädigung anderer Nerven, mit somatischen sensorischen Fasern - Neuralgie der Glossopharyngeal-, Superior Laryngealnerven.

Sympatalgie - Schmerzen im Gesicht entlang der Arterienstämme, Brennen, Pochen, begleitet von ausgeprägten autonomen Reaktionen: - vaskuläre Gesichtsschmerzen (Gesichtsmigräne, Carotis-Temporal-Syndrom...)

- Sympathalgie in Verbindung mit einer direkten Schädigung der autonomen Innervation des Gesichts (Auriculo-Temporal-Syndrom, Neuralgie des Pterygopalatins, Ohrknoten...)

Kombinierte Gesichtsschmerzen.

Prosopalgie bei hypochondrisch-depressiven Zuständen, Hysterie...

Prosopalgie mit Erkrankungen der inneren Organe.

Krankheiten, die Schmerzen im Gesicht verursachen

Die Migräne im Gesicht zeichnet sich durch eine lange Dauer eines schmerzhaften Anfalls aus - Stunden, Tage, das Fehlen von Triggerzonen (Punkte, Berührungen, die einen Schmerzanfall hervorrufen können), das Vorhandensein von Übelkeit, Erbrechen und die Lokalisierung von Schmerzen stimmen eher mit dem Verlauf der Blutgefäße als mit den Nerven überein.

Es tritt auf, wenn der obere zervikale Sympathikusknoten, der sympathische Plexus der A. carotis externa und ihre Äste betroffen sind. Der Schmerz ist stärker in den Bahnen, im Oberkiefer, im Ohr, seltener im Nasenrücken, in der Nase, in der Schläfe, im Schultergürtel und im Arm lokalisiert, begleitet von Pulsationen der Schläfen- und Halsschlagadern, einem Blutdruckabfall.

Kopfschmerzen auf der entsprechenden Seite sind ebenfalls möglich.

Das Charlene-Syndrom (Nasenganglionneuralgie) ist gekennzeichnet durch akute Schmerzen in der Augenhöhle, Augapfel, mit Ausbreitung (Bestrahlung) in die Nase für 20 Minuten bis Stunden, häufiger nachts. Die Ganglionitis des Ziliarknotens geht mit Herpesausschlägen auf der Haut von Stirn und Nase einher, möglicherweise Augenschäden mit der Entwicklung von Keratitis, Iridozyklitis.

Das Epizentrum des Schmerzes ist der innere Augenwinkel. Wenn Sie auf diesen Punkt drücken, können Sie einen Schmerzanfall verursachen. Die häufigste Ursache der Krankheit ist Ethmoiditis, Stirnhöhlenentzündung, Hypertrophie der Turbinaten, Virusinfektion, Herpes.

Um die Diagnose zu bestätigen und Schmerzen zu lindern, können Sie die Nasenschleimhaut in der oberen Nasenmuschel mit Dicaine mit Adrenalin schmieren und gleichzeitig das Auge fallen lassen.

Das Sluder-Syndrom (Ganglionitis des Pterygopalatin-Ganglions) ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Schmerzen im Oberkiefer, an der Nasenwurzel, um das Auge herum, die Schmerzen sind länger als bei Trigeminusneuralgie. Es gibt keine Triggerzonen.

Autonome Manifestationen kommen zum Ausdruck: Die Nasenschleimhaut wird häufig rot, der Ausfluss aus einem Nasenloch tritt seltener auf - Tränenfluss, Speichelfluss, Niesen, Schwellung der Gesichtshaut. Aufgrund der Verbindungen des Knotens mit 1-2 Ästen des Trigeminusnervs und des oberen Halsknotens kann sich das Bild des Anfalls ändern, der Schmerz kann auf die Hinterhauptregion, den Hals und den Schultergürtel ausstrahlen.

Um die Diagnose zu bestätigen, können Sie die Schleimhaut der hinteren Teile des mittleren Nasengangs mit einer Lösung von Dicain schmieren.

Frey-Syndrom (Neuralgie des Nervus mandibularis) - brennende Schmerzen sind kurzlebig (20-30 Minuten), hauptsächlich in der Schläfen- und Parotisregion, es gibt keine Triggerpunkte, starkes Schwitzen (Hyperhidrose) und Rötung (Hyperämie) in der Parotisregion, Hyperthermie ( Fieber), erhöhte Empfindlichkeit (Hyperästhesie). Dies sind lokale vegetativ-vaskuläre Störungen in der Parotisregion. Die häufigste Ursache des Syndroms sind Erkrankungen der Parotis (infektiös, Abszess, nach Operation...)

Neuralgie des Nervus glossopharyngealis - Schmerzen konzentrieren sich auf die Zungenwurzel, die Mandeln, die Rückwand des Rachens, um die Ecke des Unterkiefers, Geschmacksveränderungen, das Schlucken ist schwierig. Auf dem Höhepunkt eines Anfalls sind Ohnmacht, Bradykardie und Blutdruckabfall möglich. Der Angriff kann gestoppt werden, indem die Zungenwurzel und die Mandeln mit Dicain beschmiert werden.

Ganglionitis des oberen Halsknotens - paroxysmale Schmerzen von mehreren Minuten bis zu einem Tag, Schmerzen im Nacken, Hinterkopf, Schultergürtel, perivaskulär im Gesicht.

Bei der Untersuchung zeigt sich Horners Symptom (Ptosis-Ptosis des oberen Augenlids, Miosis - Verengung der Pupille, Enophthalmus - Zurückziehen des Augapfels), Schmerzen der paravertebralen Punkte in der Halswirbelsäule, beeinträchtigte Empfindlichkeit.
Der Knoten ist betroffen von Infektionen (mit Herpesinfektion - Vesikel erscheinen in der Innervationszone), Vergiftungen, Verletzungen der Halswirbelsäule.

Horners Symptom kann bei anderen schweren Krankheiten auftreten, einem Tumor der Lungenspitze, der Schilddrüse, einem Aortenaneurysma... Wenn solche Symptome auftreten, müssen Sie daher unbedingt einen Arzt konsultieren und untersucht werden.

Glossalgie, Glossodynie - Schmerzen in der Zunge, Beschwerden, Brennen, Kribbeln, Taubheitsgefühl, langfristig und konstant. Schmerzen können auch in der Mundschleimhaut vorhanden sein - Stomalgie. Häufiger tritt dieser Zustand in der Pathologie des Magen-Darm-Trakts auf..

Das Schmerzsyndrom bei Zahnerkrankungen hält lange an. Schmerzen können vom Zahn über den Kiefer bis in den Hals und sogar in das Schulterblatt ausstrahlen. Schmerzen werden durch kaltes Wasser, Beißen und möglicherweise einen Temperaturanstieg hervorgerufen. Gesichtsschmerzen können bei Pulpitis, Parodontitis, Okklusionspathologie, nach Zahnprothesen und als Komplikation der Anästhesie auftreten.

Gesichtsschmerzen bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen - Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Pansinusitis - Schmerzen (häufig platzen) in den Bereichen über den Nasennebenhöhlen, mit Bestrahlung der Augen, möglicherweise der Ohren, Nasenatmung oder Ausfluss aus der Nase, Fieber, Verschlechterung des Allgemeines Gefühl, es gibt keine Triggerzonen, das Schmerzsyndrom ist konstant - ein- oder zweiseitig.

Postherpetische Neuralgie ist eine häufige Komplikation einer akuten Herpesinfektion. Akute starke Schmerzen treten an Stellen auf, an denen vesikuläre Hautausschläge aufgetreten sind. Die Schmerzen können lange anhalten. Der Schmerz beruht auf entzündlichen Veränderungen oder Schäden an den Ganglien der hinteren Wurzeln des Rückenmarks und der peripheren Nerven in den betroffenen Bereichen.

Temporale Arteritis ist ein akuter Beginn mit einem Anstieg der Temperatur und Schmerzen beim Abtasten der Schläfenarterie, Schmerzen in der Schläfe entlang der Arterie von Stunden bis Tagen. Innerhalb weniger Wochen nach der Krankheit verdickt sich die Arterienwand, es bilden sich "Knötchen".

Eine Komplikation mit der Entwicklung einer Thrombose der Augengefäße, einer beeinträchtigten Blutversorgung des Sehnervs und der Entwicklung einer Blindheit ist möglich. Häufiger im Alter, kombiniert mit Polymyalgia rheumatica.

Neben einer allgemeinen Blutuntersuchung ist eine Studie für rheumatische Untersuchungen erforderlich.

Schmerzen im Gesicht, Augapfel können mit Augenkrankheiten sein - entzündliche Erkrankungen, Verletzungen, Tumoren, Glaukom, Optikusneuritis.

Bei einem Glaukomanfall können starke Schmerzen in einem Auge in die Schläfe ausstrahlen, begleitet von Rötung des Auges, erweiterter Pupille, Lethargie der Pupillenreaktionen, vermindertem Sehvermögen, "Kreisen" vor dem Auge beim Betrachten von Licht, Photophobie.

Bei einer Bindehautentzündung verspürt der Patient ein brennendes Gefühl im Auge, das Auge wird rot, Säure und Ausfluss aus dem Auge, Schwellung der Augenlider ist möglich.

Schmerzen im Gesicht können Schmerzen bei Erkrankungen der inneren Organe widerspiegeln - mit Angina pectoris, Magengeschwüren... gemäß den Zonen von Zakharyin-Ged (Reflexschmerzen).

Zakharyin-Geda-Zonen im Gesicht:

1 - Hyperopie; 2 und 8 - Glaukom; 3 - Magen; 4 - Nasenhöhle; 5 - Zungenrücken; 6 - Kehlkopf; 7 - vordere Zungenhälfte; 9 - Hornhaut, vordere Augenkammer, Nasengang; 10 - Organe Brusthöhle.

Welche Untersuchung ist vorgeschrieben, wenn das Gesicht schmerzt?

Wenn Sie angesichts einer Lokalisation Schmerzen haben, müssen Sie einen Arzt konsultieren und Ihre Symptome detailliert beschreiben. Abhängig von den Beschwerden und der objektiven Untersuchung wird der Arzt die von Ihnen benötigten Untersuchungen verschreiben. Vielleicht die Ernennung einer allgemeinen Blutuntersuchung.

Eine erhöhte Anzahl von Leukozyten und eine beschleunigte ESR (Erythrozytensedimentationsrate) weisen auf einen entzündlichen Prozess hin - Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Mandelentzündung, Ethmoiditis... Rheumatische Tests - positive rheumatische Tests weisen auf einen rheumatisch aktiven Prozess hin (z. B. mit temporaler Arteritis)..

Bei Verdacht auf Sinusitis ist es möglich, eine Röntgenaufnahme der Nasennebenhöhlen zu verschreiben. Röntgenstrahlen zeigen eine Verdunkelung des betroffenen Sinus. In diesem Fall geht der Patient zum Arzt - HNO-Arzt.

Bei Schmerzen mit Lokalisation im Orbit, Sehstörungen und Computertomographie ist eine Computertomographie erforderlich, um eine mögliche Pathologie des Gehirns auszuschließen (zu bestätigen), Magnetresonanztomographie (möglicherweise im Angiographiemodus), um Multiple Sklerose, Sinusthrombose und vaskuläres Aneurysma auszuschließen (zu bestätigen) Gehirn...

Möglicherweise ist eine Konsultation von Spezialisten erforderlich - Augenarzt, HNO-Arzt, Zahnarzt, Rheumatologe, Neurochirurg.

Behandlung von Gesichtsschmerzen

Es ist gefährlich, sich selbst zu behandeln, da eine schwere Krankheit möglicherweise vernachlässigt wird und Komplikationen auftreten. Sie müssen auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und untersucht werden.

Zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen werden Antikonvulsiva verwendet - Carbamazepin, Finlepsin, Gabapentin. Sie verwenden auch nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Dicloberl, Ksefokam, Have... und Medikamente der Gruppe B..

Wenn Schmerz ein Symptom einer beschriebenen Krankheit ist, werden diese Medikamente bei der komplexen Behandlung der Grunderkrankung verschrieben.

Mit einer etablierten Diagnose und einem chronischen Verlauf, beispielsweise Trigeminusneuralgie während einer Exazerbation, ist es möglich, die verschriebenen Medikamente unabhängig voneinander einzunehmen: Gabapentin (Gatonin, Gabagamma, Gabantin, Thebantin) 300 mg 1 Tablette am Abend, mit einer möglichen Dosiserhöhung - 1 Tablette 3-mal täglich, Dicloberl - 1 Tablette nach den Mahlzeiten, 1 Tablette Neurovitan 3-mal täglich.

Bei Migräne ist eine Selbstverabreichung von Nomigren, Antimigren und Rapimig möglich.

Zur Behandlung von Neuralgien wird Reflexzonenmassage verwendet - Akupunktur, Su-Jok, Akupressur; physiotherapeutische Verfahren - Elektrophorese, Darsonval; Psychotherapie, Antidepressiva, Beruhigungsmittel.

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen