Asphärische Linsen - was sie sind und wie sie funktionieren

Menschen, die eine Brille tragen, sind sich der Vielfalt der in ihrer Zusammensetzung verwendeten Linsen bewusst. In der traditionellen Version von Brillen - Sehkorrekturen haben die Linsen die Form einer Kugel, daher werden sie als sphärisch bezeichnet. Der Radius solcher Elemente ist über die gesamte Oberfläche gleich, was im Allgemeinen die "sphärische" Bezeichnung kennzeichnet.

Das Konzept der asphärischen Linsen ist jedoch in der ophthalmologischen Praxis häufig anzutreffen, deren Wesen vielen nicht klar ist. Im heutigen Material werden wir auf diese spezielle Version der Linsen achten, wobei ihre Eigenschaften, Vor- und Nachteile berücksichtigt wurden.

Sphärische und asphärische Linsen: der Unterschied

Bei der Betrachtung von sphärischen und asphärischen Linsen für Brillen bei einer Person, die weit von der Augenheilkunde entfernt ist, stellt sich die Frage: "Wie unterscheiden sie sich?" Die Antwort ist sehr einfach - die Form ihrer Oberflächen..

Sphärische Linsen sind so hergestellt, dass beide Seiten über die gesamte Oberfläche wie eine Kugel mit dem gleichen Radius geformt sind, während asphärische Linsen unterschiedlich gestaltet sind. Insbesondere hat dieser Linsentyp:

  1. eine ungefähre Form zu einer Parabel oder Ellipse;
  2. weniger Aberrationen (Verzerrungen) beim Durchschauen;
  3. eine andere geometrische Form, mit der Sie den möglichen Betrachtungsbereich durch sie vergrößern können.

Es scheint, was kann eine solche Liste von Unterschieden geben ?! In der Realität sind die Unterschiede jedoch mehr als signifikant. So sind beispielsweise sphärische Linsen für Brillen in der Mitte dicker, wodurch sie in einem niedrigen Dioptrienbereich häufig die Augen einer Person vergrößern, die diese Brille trägt, was für letztere in Bezug auf die Ästhetik unangenehm sein kann..

Dieses Problem wird vollständig durch asphärische Linsen gelöst, die eine andere Struktur und Struktur haben. Natürlich kommt es bei Verwendung einer asphärischen Linse zu Aberrationen, aber im Vergleich zu sphärischen Gegenstücken ist die Verzerrung um ein Vielfaches geringer, was nicht ermutigend sein kann.

Asphärische Linsen benötigen, da sie dünner und leichter sind, weniger Materialien für die Produktion, was für Brillenhersteller bereits praktisch ist, aber gleichzeitig ist ihre Produktionstechnologie komplizierter, was nicht mehr in ihren Händen liegt.

In Bezug auf die Person selbst - den Brillenträger - ist für ihn der "Zeh" asphärischer Linsen bequemer, weil sie auch das Sehvermögen korrigieren dürfen, aber in Bezug auf Ästhetik und Bedienkomfort um eine Größenordnung höher sind als ihre nächsten Analoga.

Merkmale der Herstellung von asphärischen Linsen

Die ersten asphärischen Linsen wurden in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts von René Descartes und Constantin Huygens hergestellt. Trotz ihrer "experimentellen Ziele" gelang es den Wissenschaftlern, einen Durchbruch im Linsendesign zu erzielen, das Moritz von Rohr Mitte des 20. Jahrhunderts bei der Massenproduktion von Gläsern verwendete..

Heutzutage werden solche Objektive nicht nur zur Herstellung von Brillen verwendet, sondern auch in elektronischen Geräten, für die Linsen erforderlich sind (z. B. Kameras)..

Unabhängig vom Verwendungszweck der Linse wird sie unter Berücksichtigung der folgenden Prinzipien hergestellt:

  • die Verwendung von Gussglas, das unter Verwendung einer speziellen Technologie hergestellt wurde und in der Bildung einer parabolischen oder elliptischen Oberfläche besteht;
  • Anwendung der sphärischen Linsentechnologie durch Verwendung ihres reduzierten Gegenstücks in der Mitte der gesamten Linse (beachten Sie, dass die Krümmung vom Übergang der Kugel zu einer Parabel oder Ellipse entlang der Peripherie auftritt, was die Entwicklung von Astigmatismus ausschließt);
  • die Bildung einer Linse aus Substanzen oder deren Gemischen mit einem hohen Brechungsindex (die Klarheit nimmt nicht wesentlich ab), was es letztendlich ermöglicht, die Manifestation von Aberrationen einiger Typen zu verringern;
  • Aufbringen einer speziellen Beschichtung (Antireflexionsmittel) auf die fertige Linse, die dazu beiträgt, das hohe Reflexionsvermögen asphärischer Linsen aufgrund ihrer flachen Form zu verringern.

Die einzigartige Technologie zum Verbinden der Linsenhälften ermöglicht es, sowohl den Tragekomfort als auch die Effektivität der Sehkorrektur zu erzielen. Beim asphärischen Korrektortyp ist in der Regel eine Seite flach und die andere konvex..

Weniger häufig weisen beide Seiten eine leichte Ausbuchtung auf, die den Grad ihrer Korrektur geringfügig erhöht, aber auch die Anzahl der manifestierten Aberrationen erhöht. In jedem Fall finden alle Designvariationen in der Praxis statt, da der Fall jedes Patienten individuell ist und es möglich ist, eine bestimmte Aufgabe der Korrektur des Sehvermögens nur durch sensible Auswahl zu erreichen..

Vor- und Nachteile solcher Objektive

Nachdem die obigen Bestimmungen systematisiert wurden, ist es nicht überflüssig, die Linsen der asphärischen und sphärischen Formation zu vergleichen. Beginnen wir mit den Vorteilen von Korrektoren. Im Gegensatz zu sphärischen Linsen sind asphärische Linsen:

  • Ermöglicht einer Person, klarer und umfassender zu sehen. Die einzigartige Struktur asphärischer Linsen erhöht das Sichtfeld und die Klarheit in jedem Blickwinkel, mit dem sich die dicken „Kugeln“ nicht rühmen können, spürbar..
  • Das nach der Brechung erhaltene Bild minimal verzerren (Minimierung von Aberrationen).
  • Übertragen Sie die Abmessung von Objekten, die durch die Linse betrachtet werden, genauer. Bei asphärischen Linsen ist dies nicht genau der Fall. Letztere verringern oder vergrößern niemals die Abmessung von Objekten, was häufig bei Linsen mit sphärischer Formation der Fall ist..
  • Es ist bequemer zu tragen, da sie viel leichter und weniger platzsparend sind.
  • Ästhetischer in Bezug auf häufigen Gebrauch, da sie die Größe des menschlichen Auges nicht verzerren, im Gegensatz zu "Kugeln" mit niedriger Dioptrie..

In Bezug auf asphärische Linsen gibt es jedoch auch einige Nachteile. Insbesondere:

  1. Sie sind aufgrund komplexer Produktionstechnologien teurer.
  2. Korrektur von Sehstörungen beim Brillenträger etwas weniger (dieser Indikator fällt aufgrund der Minimierung der Anzahl der Aberrationen leicht ab, leider kann dieses Phänomen nicht vermieden werden).
  3. Sie lassen die Sonnenstrahlen stärker durch, was erfordert, dass der Brillenträger sich Sorgen um sein Accessoire macht (zumindest regelmäßig eine spezielle Blendschutzlösung auf die Oberfläche auftragen)..

Wie Sie sehen können, ist es viel einfacher, asphärische Linsen von der positiven Seite aus zu charakterisieren, als zu versuchen, Fehler in ihnen zu finden. Natürlich gibt es einige Nachteile einer solchen Linsenbildung, aber tatsächlich "spucken" die Vorteile sie manchmal.

In jedem Fall ist die endgültige Wahl zwischen den heute in Betracht gezogenen Objektivtypen eine individuelle Entscheidung. Daher empfehlen wir allen Lesern unserer Ressource, das oben dargestellte Material sorgfältig zu studieren und es bei der Auswahl der Brille zu ihrem eigenen Vorteil zu verwenden. Wir hoffen, dieser Artikel war hilfreich für Sie. Viel Glück beim Anpassen der Linsenformation!

Sphärische und asphärische Linsen - Was ist der Unterschied? Das Video gibt Antworten:

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um es uns mitzuteilen.

Wie sich sphärische und asphärische Kontaktlinsen unterscheiden?

Das Tragen von Kontaktlinsen ist heute eine der beliebtesten Möglichkeiten zur Verbesserung der Sehschärfe. Diese Geräte helfen bei der Korrektur verschiedener Augenbrechungsfehler. Moderne Acuvue-Kontaktlinsen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die am häufigsten als sphärische und asphärische Typen bezeichneten Typen.

Hauptmerkmale von sphärischen Kontaktlinsen

Die Oberflächen von sphärischen Kontaktlinsen (sowohl äußere als auch thailändische und innere) bestehen aus Hemisphären. Diese Linsen können Brechungsfehler wie Myopie (Kurzsichtigkeit) und Hyperopie (Weitsichtigkeit) korrigieren..

Wann werden asphärische Linsen benötigt??

Wenn der Patient einen hohen Grad an Astigmatismus, Myopie oder Hyperopie aufweist, werden asphärische Designlinsen bevorzugt. Ihr vorderer Teil besteht aus einer Parabel (Ellipse). Aufgrund der Tatsache, dass der Krümmungsradius innerhalb der optischen Zone allmählich größer wird, werden die Aberrationen des Sehorgans minimiert, wodurch die Empfindlichkeit des Auges und die Klarheit des Sehens zunehmen.

Der Begriff "Aberration" bedeutet periphere Verzerrung des Bildes, dies ist jedoch bei der Brillenkorrektur stärker ausgeprägt. Da sich die Linse nahe am Auge befindet und damit zu einem einzigen optischen System wird, sind solche Verzerrungen bei weichen Kontaktlinsen im Gegensatz zu Brillengläsern äußerst selten. Sie finden jedoch bei geringer Beleuchtung (nachts) statt, wenn sich die Pupille ausdehnt und das Sichtfeld auf den peripheren Teil der Linse fällt, wodurch bei hohen Ametropiegraden dieselben peripheren Verzerrungen auftreten können, die die Sehqualität verschlechtern.

Asphärische Kontaktlinsen sind flacher und dünner für ein angenehmeres Augengefühl.

Asphärische Acuvue-Kontaktlinsen sind nachts sehr praktisch, da ihr einzigartiges Design die von Fahrzeugscheinwerfern sichtbaren Lichthöfe reduziert. Sie sorgen für eine fast vollständige Beseitigung von Verzerrungen der Größe der umgebenden Objekte (bei Verwendung torischer Linsen für Astigmatismus). Somit wird klar, dass asphärische Linsen eine bequemere Option sind..

Die Besonderheiten und Vorteile der Kontaktoptik - asphärische Linsen

Asphärische Kontaktlinsen sind optische Geräte, mit denen sphärische Aberrationen unabhängig von ihrer Reihenfolge korrigiert werden können. Aberration ist eine Funktionsstörung oder Abnormalität in der Arbeit des visuellen Systems. Und wenn Pathologien wie Astigmatismus, Myopie oder Hyperopie mit einer Brille oder sphärischen Linsen korrigiert werden können, erfordern Sehstörungen höherer Ordnung (chromatische und sphärische Aberration, Koma) ein spezielles Design der Kontaktoptik. Diese besonderen Anforderungen werden von asphärischen Linsen erfüllt, deren Einzigartigkeit in der Tatsache liegt, dass beide Oberflächen des Produkts eine elliptische Form haben. Personen, die mit der Verwendung dieser Optik beauftragt sind, sollten sich bereits vor dem Kauf mit allen Merkmalen sowie den Merkmalen der Auswahl eines Korrekturgeräts vertraut machen..

Merkmale asphärischer Kontaktlinsen für das Sehen, Definition

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kontaktlinsen (CL) können asphärische Produkte die Schärfe, Klarheit und den Kontrast des Sehens verbessern, was durch ihre spezielle geometrische Form gewährleistet wird. Flachere und ovalere Oberflächen korrigieren nicht nur Verzerrungen, die durch Augenkrankheiten verursacht werden, sondern beseitigen auch Aberrationen, die durch die Linse selbst verursacht werden. Die Vorteile der asphärischen Optik umfassen:

  • höhere Qualität im Vergleich zu anderen Gerätetypen, das Bild;
  • mangelnde Abhängigkeit des Niveaus der visuellen Wahrnehmung von der Tageszeit;
  • Reduzierung der Blendung durch verschiedene Beleuchtungsgeräte oder Sonnenlicht - die meisten modernen Produkte sind mit einem speziellen Blendschutzmittel versehen.
  • hohe Klarheit der seitlichen Sicht;
  • kein Gefühl der Augenbelastung, auch bei längerem Gebrauch;
  • enger an der Augenoberfläche anliegen.

Aufgrund der minimalen Dicke des Produkts wird die Gewöhnungsdauer erheblich verkürzt, während in diesem Zeitraum praktisch keine Beschwerden auftreten.

Der Hauptnachteil von asphärischen CLs sind ihre hohen Kosten. Dies ist auf die hohen Materialkosten sowie den komplexen Herstellungsprozess zurückzuführen. Bei der ersten Verwendung bemerken viele Verbraucher einige Änderungen im Fokus des Zentrums. Wenn Sie sich beispielsweise in einem Spiegel betrachten, können sich das Volumen oder die Höhe sowie der Farbton farbiger Teile (Kleidung, Kosmetik, Haare) ändern..

Fairerweise ist anzumerken, dass ein solcher Wahrnehmungsfehler von selbst verschwindet, wenn Sie sich an das optische Gerät gewöhnen. Ist es möglich, Linsen gegen Hyperopie zu tragen, erfahren Sie hier.

Indikationen und für wen ophthalmologische optische Hilfsmittel nicht geeignet sind

Der Grund für den Kauf einer asphärischen Optik kann sein:

  1. Myopieprogression. Sie sollten über die Verwendung von Korrekturprodukten nachdenken, die bereits bei -3 Dioptrien vorhanden sind.
  2. Hyperopie (mit einer Erhöhung der Brechung um +2 Dioptrien).
  3. Hoher Astigmatismus.
  4. Der Wunsch, ästhetisch ansprechend auszusehen, ist mit dicken Gläsern nicht immer möglich.
  5. Langzeitfahren. Aspherisches Design für verbesserte Sicht.

Das Stoppen der Myopie gehört nicht zur Funktion asphärischer Brillen oder weicher CLs. Zur Behandlung von Myopie empfehlen Augenärzte die Verwendung von starren Produkten, die nachts getragen werden, dh das Sehvermögen im Schlaf korrigieren.

In Bezug auf die Einschränkungen ist die asphärische Kontaktoptik (sowie die sphärische) bei Personen mit:

  • chronische Bindehautentzündung;
  • entzündliche Erkrankungen der Augenlider;
  • Trübung der Hornhaut;
  • Glaukom;
  • erhöhte oder verringerte Funktionalität der Tränendrüsen;
  • schwerer Strabismus (mit einem Winkel von mehr als 15 Grad);
  • infektiöse Prozesse in den Sehorganen;
  • Luxation der Augenlinse.

Die Verwendung solcher Produkte muss auch dann aufgegeben werden, wenn sich der Körper nicht an das Vorhandensein eines Fremdkörpers oder eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Lösungen für die tägliche Verarbeitung von Produkten gewöhnen konnte. Lesen Sie hier mehr über Korrekturbrillen mit Dioptrien.

Was sind die Unterschiede zu sphärischen Unterschieden?

Der Hauptunterschied zwischen asphärischen und sphärischen Linsen ist ihre Form. Eine herkömmliche Linse ist eine Halbkugel, die über ihre gesamte Oberfläche den gleichen Krümmungsradius aufweist. Die Herstellungstechnologie einer solchen Optik ist recht einfach, aber trotz des hohen Grads an Aberrationskorrektur im Zentrum lässt die Qualität des peripheren Sehens zu wünschen übrig. Das elliptische Design eines asphärischen Spektakels oder CL sorgt für eine Vergrößerung des Sichtfelds um das optische Zentrum der Linse, und die optische Leistung ändert sich reibungslos von der Mitte zu den Rändern. Brillengläser dieser Form sind dünn und leicht. Torische Kontaktlinsen werden in diesem Artikel behandelt..

Produktion und Herstellung, Markup und Design

Unabhängig vom Zweck der asphärischen Optik wird bei ihrer Herstellung der Ort des optischen Zentrums des Produkts berücksichtigt, der normalerweise dem Zentrum der Augenrotation entsprechen sollte. Zu diesem Zweck führt der Spezialist das Markup durch, das Folgendes umfassen kann:

  1. Bestimmung des pantoskopischen Winkels, dh des horizontalen Winkels zwischen der Sehachse des Auges und der optischen Achse der Linse. Am häufigsten liegt diese Zahl im Bereich von 8-12 Grad..
  2. Zentrierung. Der Patient sitzt und sein Kopf wird zurückgezogen, so dass die Position der Linse in Bezug auf den Boden streng senkrecht ist. Die Mitte der Pupille wird dann auf der Schablone markiert, um die Positionierung der optischen Mitte der Linse zu erleichtern..
  3. Bestimmung der Höhe von der Pupillenmitte bis zur Unterkante des Brillenrahmens mit einer entsprechenden Markierung auf der Schablone.

Hersteller einiger Marken stellen spezielle Karten aus, die das System der individuellen Auswahl von Korrekturgeräten vereinfachen.

Der zweite wichtige Aspekt bei der Herstellung von asphärischen Optiken ist die Einhaltung der erforderlichen Dicke und Form des Produkts. Für die Herstellung von Brillengläsern wird ein spezielles Gussglas verwendet, dessen Technologie die Bildung einer elliptischen oder parabolischen Oberfläche impliziert. CLs werden aus einer Mischung spezieller Substanzen mit hohem Brechungsgrad gebildet. Wie lange Sie zweiwöchige Kontaktlinsen tragen können, erfahren Sie in diesem Material.

Das Erscheinungsbild einer asphärischen Linse ist dünn, flach und anmutig im Vergleich zur Überkonvexität einer herkömmlichen sphärischen Linse. Dies hat aus ästhetischer Sicht seine Vorteile - die Augen in solchen Linsen wirken nicht zu groß oder zu klein, sondern sehen natürlich und proportional aus..

Klassifizierung und Typen

Bei verschiedenen Arten und Ordnungen von Aberrationen kann der Arzt die Verwendung von Produkten empfehlen, die sich in Design und Art unterscheiden..

Lentikular für Myopie

Wird verwendet, um in Brillengestelle zu passen. Ihre Besonderheit liegt in der Tatsache, dass der Gesamtdurchmesser den Durchmesser der zentralen optischen Zone überschreitet, dh der periphere Teil ist nur die Basis. Solche Produkte wurden entwickelt, um einen hohen Grad an Ametropie zu korrigieren (Pathologie des Augapfels, wodurch die Brechung von Lichtstrahlen gestört wird und die umgebende Welt undeutlich aussieht)..

Multifokal

Multifokale CLs sind für Patienten angezeigt, die mehrere Brillen verwenden (zum Lesen, Fernsehen, Alltagsaktivitäten, Fahren). Am häufigsten wird eine multifokale Optik verwendet, um altersbedingte Hyperopie zu korrigieren. Die Besonderheit ihres Designs liegt in der Anwesenheit mehrerer optischer Zonen, die es einer Person ermöglichen, die Sicht nicht zu verlieren, wenn sie aus kurzer Entfernung zu einer entfernten schaut und umgekehrt..

Selbst wenn keine vollständige Stabilisierung des Augapfels vorliegt, verlieren solche asphärischen CRs nicht ihre Eigenschaften, dh die Betrachtungsqualität verschlechtert sich nicht..

Aspherische Multifokallinsen mit täglichem Ersatz sind relativ neu auf dem Markt, daher unterscheiden sich ihre Kosten erheblich von denen älterer Modelle.

Intraokular (IOL)

Die Erfindung der Intraokularlinsen (IOLs) war ein großer Durchbruch in der Augenheilkunde. Dies ist eine künstliche Linse aus einem weichen Hydrogel-Polymermaterial, die bei Patienten mit Katarakten und schweren Formen des Glaukoms implantiert wird. Eine im Auge platzierte IOL anstelle der natürlichen Linse wird vom Körper gut vertragen, verursacht keine Komplikationen und bietet die erforderlichen visuellen Funktionen. Die Verwendung von Intraokularlinsen ist auch mit einem hohen Grad an Myopie, Hyperopie und Astigmatismus gerechtfertigt. Ein wesentlicher Vorteil solcher Implantate ist die mangelnde Lebensdauer, dh, der Patient muss sich im Laufe der Zeit nicht erneut an den Chirurgen wenden, um sie zu ersetzen. Erfahren Sie unter diesem Link mehr über 1 Day Acuvue Moist Kontaktlinsen.

Wie man wählt und wonach man sucht

Die optische Leistung der erfassten CLs ist von größter Bedeutung. Achten Sie beim Kauf auf andere wichtige Merkmale der Kontaktoptik:

  1. Austauschplan. Es gibt eintägige Optionen, geplante Ersatzmodelle (geeignet für 2 Wochen bis mehrere Monate, müssen nachts entfernt werden).
  2. Tragemuster. Langzeitprodukte können flexibel (muss nicht vor dem Schlafengehen entfernt werden), länger (impliziert eine ständige Anwendung für eine Woche) oder kontinuierlich (Sie können einen Monat nicht entfernen) verwendet werden. Jeder dieser Typen hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Daher ist es notwendig, sich auf den Grad der Empfindlichkeit der Schleimhaut, den Lebensstil und das Aktivitätsniveau zu konzentrieren.
  3. Der Feuchtigkeitsgehalt und die Sauerstoffdurchlässigkeit bestimmen das Wohlbefinden beim Tragen.
  4. Das Material, aus dem die Korrekturoptik hergestellt wird, hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten und den Empfehlungen des Arztes ab.
  5. Pflegefunktionen.

Beliebte Marken

Bisher haben viele Unternehmen die Herstellung von asphärischen CLs gemeistert. Besonderes Augenmerk sollte auf Folgendes gelegt werden:

  1. Air Optix sind atmungsaktive Produkte, die mit einer speziellen Technologie hergestellt wurden, die vor Schmutz-, Protein- und Lipidablagerungen schützt. Alle Produkte dieser Marke werden einer Plasmaoberflächenbehandlung unterzogen, die die Schleimhaut während der gesamten Lebensdauer mit der erforderlichen Feuchtigkeit versorgt. Im Vergleich zu herkömmlichen CLs kann Air optix fünfmal mehr Sauerstoff übertragen. Die Tragedauer solcher optischen Geräte beträgt 1 Monat.
  2. Proclear 1 Tag - ein Tag weiche CL. Geeignet für Menschen mit überempfindlichen Schleimhäuten, die zu Trockenheit neigen, sowie für Menschen, die sich mit Produkten zum Langzeittragen unwohl fühlen. Die Produktionstechnologie des Produkts basiert auf der Verwendung von Phosphorylcholinmolekülen. Auf diese Weise können Sie eine vollständige Biokompatibilität des Geräts mit der Oberfläche der Sehorgane erreichen und auch bei einer Verwendung von mehr als 15 Stunden einen hohen Feuchtigkeitsgehalt aufrechterhalten..
  3. Alcon Dailies AquaComfort Plus ist ein weicher CL für den täglichen Austausch. Sie werden bei unterschiedlich starker Myopie oder Hyperopie eingesetzt. Bei der Herstellung von Optiken dieser Marke wird die Technologie der dreifachen Befeuchtung verwendet, bei der die Hornhaut bei jedem Blinzeln mit einer Befeuchtungskomponente versorgt wird. Patienten, die dieses Produkt verwenden, behaupten, dass die visuelle Klarheit von morgens bis spät abends ohne Blendung oder Verzerrung der visuellen Wahrnehmung erhalten bleibt. Die dünne Oberfläche des Produkts macht seine Bedienung unmerklich und komfortabel.
  4. Adria Glamorous - farbige Augenlinsen, die die Augen vergrößern und sie hell und ausdrucksstark machen. Unabhängig von der ursprünglichen Augenfarbe kann jeder die richtige Option für sich selbst wählen. Eine weitere Option des Produkts ist der Schutz vor ultravioletter Strahlung. Die Linsen haben eine dünne, leicht abgerundete Kante, die gut in die Augen der meisten Patienten passt. Das produzierende Unternehmen bietet Produkte für Kunden mit guter Sicht (ohne Dioptrien) sowie für Patienten mit Myopie (mit Dioptrien im Bereich von minus eins - minus zehn) an. Solche CLs sind nur für den Tag gedacht und sollten 8 Stunden nicht überschreiten. Es ist strengstens verboten, diese optischen Geräte über Nacht zu lassen oder kontinuierlich zu verwenden..

Video

Einen Vergleich von sphärischen und asphärischen Linsen finden Sie in diesem Video:

Sphärisches und asphärisches Kontaktlinsendesign

Asphärische Kontaktlinsen oder Kontaktlinsen mit asphärischem Oberflächendesign sowie Brillengläser mit asphärischem Design sind in letzter Zeit immer beliebter geworden.

In diesem Artikel werden wir versuchen herauszufinden, was ein asphärisches und sphärisches Design von Kontaktlinsen ist, welche Vorteile ein asphärisches Design gegenüber einem sphärischen bei der Korrektur des Sehvermögens hat und ob es notwendig ist, sich an asphärische Linsen zu gewöhnen.

Die Qualität des Sehens wird durch Konzepte wie Sehschärfe, Klarheit und Bildkontrast charakterisiert.

Die Sehschärfe beträgt normalerweise eins oder 100%.

Warum gibt es manchmal bei 100% Sehkorrektur Beschwerden über unzureichende Bildschärfe??

Der Hauptgrund ist das Vorhandensein optischer Aberrationen. Aberration ist die Ablenkung oder Verzerrung von Lichtstrahlen, die durch optische Medien aufgrund von Unvollkommenheiten in diesen Medien hindurchtreten. Aberrationen sind sowohl im menschlichen Auge vorhanden, da das Auge ein optisches System ist, das aus optischen Medien (Hornhaut, Linse) besteht, die nicht immer ideal sind, als auch in Korrekturlinsen, sowohl bei Brille als auch bei Kontakt.

Es gibt zwei Arten von Aberrationen:

  1. Aberrationen niedrigerer Ordnung
  2. Aberrationen höherer Ordnung

Sphärische Linsen

Sphärische Linsen sind der einfachste Weg, Aberrationen niedriger Ordnung zu korrigieren, die mit Unvollkommenheiten im optischen System des Auges verbunden sind - Myopie, Hyperopie und Astigmatismus. Solche Aberrationen werden von einem Augenarzt während einer Augenuntersuchung diagnostiziert und mit einer sphärischen, astigmatischen Brille oder sphärischen torischen Kontaktlinsen korrigiert. Daher können sphärische Linsen, obwohl sie die wichtigsten Sehfehler, Myopie, Hyperopie und Astigmatismus vor der vollständigen Korrektur korrigieren oder korrigieren, jedoch ihre eigenen sphärischen Aberrationen aufweisen, keine ausreichende Klarheit und keinen ausreichenden Kontrast des Sehens bieten. In diesem Fall werden Aberrationen höherer Ordnung nur dann wahrnehmbar, wenn die Aberrationen niedrigerer Ordnung vollständig korrigiert werden.

Aberrationen höherer Ordnung sind sphärische Aberrationen und chromatische Aberrationen.

Sphärische Aberrationen sind Verzerrungen, die sphärischen Linsen inhärent sind, sowohl bei Brillen als auch bei Kontakten, die auch das menschliche Auge sind.

Lichtstrahlen, die durch die gesamte Oberfläche einer sphärischen Linse fallen, werden nicht gleichermaßen auf die Netzhaut fokussiert und bilden Lichtstreukreise. Dies führt zu einem unscharfen Bild. Sphärische Aberrationen machen sich bei Brillengläsern stärker bemerkbar, insbesondere wenn Sie zur Seite schauen. Es wurde gefunden, dass der Durchschnittswert der sphärischen Aberrationen des menschlichen Auges, vorausgesetzt die Sehschärfe gleich 100% ist, 0,12 Dioptrien beträgt. Dies kann die Sehqualität erheblich beeinträchtigen..

Sphärische Kontaktlinsen

Tägliche sphärische Linsen

Zweiwöchentliche sphärische Linsen

Monatliche sphärische Linsen

Viertelkugelförmige Linsen

Asphärische Linsen

Asphärische Linsen sammeln die durch sie hindurchtretenden Lichtstrahlen an einem Punkt, was zu einem schärferen und kontrastreicheren Bild führt. Dieser Effekt ist bei Brillengläsern mit asphärischem Design und bei asphärischen Kontaktlinsen gleichermaßen vorhanden..

Um die Sehqualität zu verbessern, den Kontrast und die Klarheit des Bildes zu erhöhen, entwickeln und produzieren viele Hersteller Kontaktlinsen mit asphärischem Oberflächendesign. Nur die Vorder- oder Rückseite der Linse kann asphärisch sein. Einige Kontaktlinsen, wie die Air Optix-Familie, haben eine asphärische Vorder- und Rückseite - dies sind Biasphärenlinsen.

Vorteile des Aspheic-Linsendesigns

Kontaktlinsen mit asphärischem und vorkugelförmigem Oberflächendesign verbessern die Sehschärfe und -qualität, machen das Bild heller und kontrastreicher, insbesondere bei Dämmerungsbeleuchtung.

Asphärische Kontaktlinsen

Monatliche asphärische Linsen

Tägliche asphärische Linsen

Vierteljährliche asphärische Linsen

Traditionelle asphärische Linsen

Welche Linsen sind besser sphärisch oder asphärisch??

Welche Kontaktlinsen besser sind als sphärische oder asphärische, sind ihre Hauptunterschiede?

Je größer der Grad der Myopie oder Hyperopie ist, desto mehr Verzerrungen hat eine normale sphärische Linse im Vergleich zu einer asphärischen und dementsprechend ist die Sehschärfe schlechter. Wenn der Ametropiegrad mehr als 3 Dioptrien beträgt, wird daher empfohlen, Linsen mit asphärischem Design besser zu verschreiben, um Aberrationen zu reduzieren, die Sehschärfe und den Kontrast zu verbessern. Bei diesen Dioptrieneinstellungen sind asphärische Linsen vorzugsweise besser als sphärische Linsen.

Asphärische Kontaktlinsen zur Korrektur von Astigmatismus sowie zur Korrektur von Myopie und Hyperopie haben gegenüber torischen Linsen mit sphärischem Oberflächendesign deutliche Vorteile. Gleichzeitig steigt aufgrund des Fehlens sphärischer Aberrationen die Sehschärfe und die Qualität verbessert sich..

Im Vergleich dazu unterscheiden sich die Empfindungen einer asphärischen Linse von einer sphärischen Linse beim Tragen auf den Augen praktisch nicht. Der Haupt- und Hauptunterschied ist eine klarere, kontrastreichere Sicht bei Linsen mit asphärischem Design. Der Unterschied macht sich besonders bei hohen Dioptrien bemerkbar. Je höher die Dioptrien, desto deutlicher wird der Unterschied..

Asphärische Linsen - süchtig machend, Kontraindikationen.

Gibt es eine Unverträglichkeit gegenüber asphärischen Linsen, ist es notwendig, sich daran zu gewöhnen?

In den meisten Fällen werden asphärische und vorsphärische Linsen gut aufgenommen und sind leicht zu tragen, was die Sehqualität erheblich verbessert. Und wenn wir über Brillengläser sprechen, dann sehen Brillen mit asphärischen Gläsern ästhetischer aus, die Größe der Augen ist nicht verzerrt. Es ist kein Geheimnis, dass sphärische Linsen mit Minus-Dioptrien die Größe der Augen merklich verringern und mit Plus-Dioptrien erhöhen.

Warum gibt es manchmal Beschwerden über Unbehagen oder sogar eine Verschlechterung der Sehschärfe bei Linsen mit asphärischem Design??

Wie bereits erwähnt, kann das menschliche Auge normalerweise sphärische Aberrationen von bis zu 0,12 Dioptrien aufweisen. Kontaktlinsen oder Brillengläser mit asphärischem Design weisen möglicherweise überhaupt keine eigenen sphärischen Aberrationen auf, können jedoch die sphärischen Aberrationen des Auges nicht ändern, sodass die Wirkung asphärischer Linsen manchmal nicht absolut ist.

Mehrere Hersteller stellen Linsen mit negativen sphärischen Aberrationen her, um sphärische Aberrationen im Auge zu neutralisieren. In diesem Fall schafft das vollständige Zusammentreffen der durchschnittlichen sphärischen Aberrationen des Auges und der negativen Aberrationen der Linse ein ideales optisches System mit maximaler Sehschärfe. In einigen Fällen können jedoch sphärische Aberrationen des Auges fehlen oder erheblich von den Durchschnittswerten abweichen. In solchen Fällen ist das Tragen von asphärischen Linsen unangenehm oder verringert die Sehschärfe.

Leider ist es unmöglich, solche Situationen im Voraus vorauszusehen und herauszufinden, ob es beim Tragen asphärischer Linsen unangenehm ist, wenn sie getragen werden. Daher gibt es als solche keine Kontraindikationen für die Ernennung von asphärischen Linsen. Keine Gewöhnung an asphärische Linsen.

Es ist nur erwähnenswert, dass nach längerem Tragen von sphärischen Linsen, insbesondere solchen mit hohen Dioptrien, der Übergang zum Tragen von Linsen mit asphärischem Design erfolgt. Die Bilder in sphärischen und asphärischen Linsen unterscheiden sich merklich, so dass zunächst ein mit diesem Unterschied verbundenes leichtes Unbehagen möglich ist. Aber normalerweise ist dieses Unbehagen kurzfristig und geht schnell vorbei..

Chromatische Abweichung

Eine andere Art von Aberration höherer Ordnung ist die chromatische Aberration. Chromatische Aberrationen höherer Ordnung sind mit der Tatsache verbunden, dass Lichtstrahlen unterschiedlicher Länge in unterschiedlichen Abständen gebrochen werden und ein unscharfes Bild auf der Netzhaut bilden, vorausgesetzt, das Sehvermögen wird zu 100% korrigiert. Um Aberrationen höherer Ordnung zu erkennen, wird ein spezielles Aberometer verwendet.

Was sind asphärische Brillengläser?

Asphärische Brillengläser werden aus speziell geformtem Glas oder Kunststoff hergestellt, wodurch die Linsenoberfläche nicht vollständig kugelförmig wird. Gläser mit solchen Linsen haben eine flachere Oberfläche, wodurch sie viel dünner werden. Diese Linsenform lässt die Brille attraktiver aussehen. Besonders nützlich für Menschen mit großen Dioptrien - die Augen in solchen Linsen scheinen bei "-" nicht klein und bei "+" nicht groß zu sein.

Erklären, was Aspherica ist.

Aspherische Brillengläser sind Linsen, deren vordere (Basis-) Ebene (und in einigen Versionen die hintere) nicht durch einen sphärischen Radius beschrieben werden kann, sondern von der Form der Kugel abweicht. Bei einer asphärischen Brillenlinse nimmt die Basiskurve in Dioptrien von der Mitte der Brillenlinse zur Peripherie ab, daher nimmt die optische Leistung in Dioptrien ab. Während bei sphärischen Brillengläsern der Radius und die optische Leistung unverändert bleiben.

Wenn bei sphärischen Linsen diese Oberfläche durch Drehen eines Teils des Kreises um die Symmetrieachse gebildet wird, wird die Asphärik durch Drehen einer Parabel, Hyperbel oder Ellipse um die Symmetrieachse erhalten. Bei einigen Linsen beginnt die asphärische Zone am Rand und bei einigen im mittleren Teil.

Vorteile von asphärischen Linsen:

  1. Die flache Oberfläche der Linse reflektiert das auf ihre Oberfläche einfallende Licht stärker
  2. Sie sind viel leichter und dünner als sphärische Linsen
  3. Ihre Struktur gewährleistet eine hohe Sehqualität
  4. Es gibt keine Verzerrung des Bildes von Objekten
  5. Die Linsenherstellungstechnologie ist ziemlich komplex, was sie teurer macht als sphärische Linsen. Die hohen Kosten zahlen sich jedoch durch hervorragende Sehqualität, angenehmes Tragen und originelles Design aus
  6. Sie befinden sich näher am Gesicht, wodurch der Effekt der Vergrößerung oder Verkleinerung der Augen beseitigt wird. Dadurch sehen Ihre Augen mit einer Brille natürlich aus.
  7. asphärische Brillengläser sind hochwertige Brillengläser

Linsentypen:

1.Mit asphärischer Vorderseite.

2.Mit asphärischem Rücken.

3. Mit doppelter Asphärik. In diesem Fall sind die Innen- und Außenseiten flach..

Anwendungshinweise:

Nachteile von asphärischen Linsen:

1. Für Personen, die an sphärische Linsen gewöhnt sind, müssen Sie sich mit diesen Linsen an Brillen anpassen. Die Gewöhnungszeit kann mehrere Stunden bis mehrere Tage dauern. Einige Menschen bemerken den Unterschied möglicherweise überhaupt nicht, wenn sie von sphärischen zu asphärischen Linsen wechseln..

2. Blendung und Lichtreflexionen auf Linsen. Daher wird empfohlen, Linsen nur mit Antireflexions-AR-Beschichtung oder Härtungsbeschichtung zu kaufen..

3. Asphärische Linsen sind teurer als herkömmliche sphärische Linsen. Die Welt mit solchen Objektiven wird heller und gesättigter.

Offensichtlich weisen asphärische Brillengläser verschiedener Hersteller unterschiedliche Designs auf: In 1 tritt die asphärische Ebene tatsächlich unmittelbar vom Rand der Brillenlinse aus auf, im Rest nimmt sie den zentralen Teil ein. Es gibt verschiedene Theorien, nach denen der Grad der Asphärizität zu größter visueller Bequemlichkeit führt. Positive Brillengläser haben in der Regel eine höhere optische Leistung, insbesondere den Grad der Asphärizität. Die Modifikation der Brechung für eine positive Brillenlinse +01,0 D kann nur 0,25 D und für eine Brillenlinse mit einer optischen Leistung von +15,0 D - 5 D betragen. Brillengläser mit negativer Brechung profitieren nur teilweise von der asphärischen Vorderebene, da ihre Die Qualität wird durch die hintere Referenzfläche bestimmt.

Wer sollte asphärische Kontaktlinsen in Betracht ziehen??

Die Beschreibung für Kontaktlinsen kann "asphärisches Design" sagen. Was bedeutet das, wie unterscheidet sich die asphärische Optik von der konventionellen und für wen ist sie angezeigt??

Menschen mit Augenkrankheiten bevorzugen aufgrund ihrer wichtigen Vorteile häufig Kontaktlinsen gegenüber Brillen..

Im Gegensatz zu herkömmlichen Brillengläsern sind Kontaktlinsen:

  • normalisieren nicht nur das zentrale, sondern auch das periphere Sehen;
  • kann beim Sport verwendet werden;
  • zuverlässig unabhängig von Wetter und Lichtverhältnissen.

Es gibt zwei Linsendesigns: sphärisch und asphärisch. Asphärisch sieht aus wie eine Ellipse, sphärisch sieht aus wie ein Kreis. Asphärische Linsen sind so geformt, dass sie der Netzhaut schärfere Bilder liefern.

Herkömmliche Linsen sind Teil einer Kugel mit dem gleichen Krümmungsradius über die gesamte Oberfläche. Ihre Form bietet keine qualitativ hochwertige periphere Sicht, weshalb sich eine Person unwohl fühlt, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. Seine Augen sind überfordert und werden schneller müde.

Das sphärische Design setzt eine komplexere Geometrie voraus. Die Oberfläche solcher Linsen ist eine Ellipse mit einem unterschiedlichen Krümmungsradius in der Mitte und am Umfang. Die ovale Form verhindert eine Verformung des Bildes.

Vorteile der asphärischen Optik:

  • bietet eine breite visuelle Abdeckung;
  • hat die kleinstmögliche Dicke;
  • gibt ein Bild ohne visuelle Verzerrung;
  • bewältigt schwere Formen von Myopie und Hyperopie.

Die Vorteile asphärischer Linsen zeigen sich am deutlichsten im Dunkeln. Dank seines innovativen Designs verhindert das Zubehör Blendung und Geisterbilder in den Scheinwerfern von fahrenden Autos und im Licht von Straßenlaternen.

Schöpfungsgeschichte

Die ersten asphärischen Linsen wurden von dem brillanten französischen Physiker Rene Descartes hergestellt, der in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts lebte. Der Wissenschaftler entwickelte die Theorie der Aberrationen - Verzerrungen, die durch die Kreisform der Linse verursacht werden, und zeigte auf, wie diese beseitigt werden können.

Die ersten asphärischen Lupen wurden in Teleskopen verwendet. Später fanden deutsche Wissenschaftler heraus, wie man ovale Linsen in gewöhnlichen Gläsern verwendet. Die asphärische Augenoptik wurde Mitte des 20. Jahrhunderts verkauft und trotz ihrer hohen Kosten immer beliebter - die Käufer schätzten sofort die hohe Qualität.

Jetzt gibt es auf dem heimischen Markt asphärische Linsen bekannter Hersteller von medizinischer Optik:

  • Bausch + Lomb;
  • Cooper Vision;
  • Ciba Vision;
  • Sauflon;
  • Mark'ennovy;
  • Labor löschen.

Beliebte Modelle für asphärische Linsen:

  • Biofinity - muss einmal im Monat ausgetauscht werden. Sie können zwischen Tragemodus und UV-Schutz wählen.
  • Air optix aqua - Nutzungsdauer von einem Monat, Schutz vor Ablagerungen aus einem einzigartigen Material mit erhöhter Gas- und Feuchtigkeitsdurchlässigkeit;
  • Adria 3-Ton - farbige Produkte für 3 Monate, maximale Wiederholung des Irismusters, Korrektur der Myopie bis zu -10 Dioptrien, hergestellt aus Materialien mit einer feuchtigkeitsspendenden Komponente, weich und angenehm zu tragen.

Kontraindikationen

Asphärische Linsen sind sehr angenehm zu tragen. Wenn es sich nicht um sehr große Dioptrien handelt, passt sich das menschliche Auge schnell an. Sehr kurzsichtige oder weitsichtige Menschen können beim Wechsel von einem konventionellen zu einem asphärischen Design zunächst Unbehagen empfinden, da das Bild etwas anders sein wird.

Regelmäßig oder asphärisch

Ärzte empfehlen den Kauf von asphärischen Linsen, wenn der Grad des Brechungsfehlers mehr als 3 Dioptrien beträgt. Für Patienten mit Astigmatismus, die herkömmliche torische Linsen tragen, ist es besser, auf Produkte mit verbessertem asphärischem Design umzusteigen - sie sind ästhetischer und bequemer zu tragen. Wenn wir über Benutzerfreundlichkeit und Aufbewahrung sprechen, sind beide Objektivtypen gleichermaßen praktisch..

Mit asphärischen Kontaktlinsen können Sie zu jeder Tageszeit klarere Bilder sehen. Sie werden daher besonders für Fahrzeugführer empfohlen. Optikhersteller verbessern ständig ihr Design und ihre Verbrauchereigenschaften, wodurch Menschen mit schlechtem Sehvermögen immer mehr hochwertige Produkte verwenden können.

Sphärische und asphärische Linsen: Was ist der Unterschied?

Einen Termin vereinbaren

Stellen Sie online eine Frage

Fordern Sie einen Rückruf an

Viele Leute fragen sich, welche Brillengläser sie wählen sollen? Sphärisch oder asphärisch? Und was ist ihr Unterschied. Lass es uns herausfinden.

Was sind die Oberflächen außer einer Kugel? Dies sind Oberflächen, die aufgrund der Drehung von Kurven wie Parabel, Hyperbel oder Ellipse gebildet werden. Wenn sowohl die Innen- als auch die Außenfläche der Linse ein asphärisches Design aufweisen, werden solche Linsen bereits als bi-asphärisch bezeichnet, d. H. Linsen sind doppelt asphärisch.

Welche Linsen eignen sich am besten für die Augen: sphärisch oder asphärisch?

Die meisten Menschen glauben naiv, dass wir mit unseren Augen sehen, aber das ist nicht so, weil die Augen nur ein Teil des Gehirns sind, das zur Peripherie getragen wird. Die Augen bauen Bilder auf und das Gehirn verarbeitet das Bild. Und je nachdem, wie viel dieses Bild von hoher Qualität ist, kommt es darauf an: ob unsere Augen schmerzen, ob wir Kopfschmerzen haben, allgemeine Müdigkeit am Ende des Tages. Mehr als 80% der Informationen über die Welt um uns herum erhalten wir durch Sicht. Der Hauptvorteil von asphärischen Linsen besteht darin, dass sie das Bild praktisch nicht verzerren..

Aspherische Kontaktlinsen und asphärische Brillenlinsen

Wenn es sich um asphärische Kontaktlinsen handelt, dann enden an dieser Stelle ihre Vorteile. Und wenn es sich um eine Brille handelt, können Sie hier noch ein paar angenehme Momente hinzufügen.

Das erste ist, dass die asphärische Oberfläche flacher ist und die Linse für Brillen daher dünner und leichter ist !

Der nächste Punkt ist, dass die sphärische Minuslinse das Auge ein wenig reduziert. Dies wird auch als "Schweineaugen" -Effekt bezeichnet. Eine asphärische Minuslinse entfernt diesen negativen Aspekt. Im Gegensatz dazu vergrößert eine sphärische Pluslinse das Auge, und eine asphärische Pluslinse eliminiert diesen Moment. So sehen Sie mit Brillen mit asphärischen Gläsern natürlicher aus..

Nachteile von asphärischen Linsen

Fassen wir zusammen. Asphärische Linsen haben gegenüber ihren Gegenstücken eine Reihe von Vorteilen: sphärische Linsen. Der Hauptvorteil besteht darin, dass asphärische Linsen das Bild nicht verzerren, und daher sind solche Linsen besser für die Augen, aber solche Linsen sind auch teurer..

Vergleich von asphärischen und sphärischen Linsen


Optimierung der optischen Dicke Besonders wichtig für astigmatische Formulierungen, bei denen die Aberrationskontrolle wichtig ist
Nikon Lite DAS - Speicherobjektiv mit der besten optischen Leistung, das den unerwünschten peripheren Astigmatismus im Vergleich zum herkömmlichen asphärischen Design erheblich reduziert

Zu empfehlen Für Benutzer mit einer einzelnen Sehkorrektur, insbesondere aber: • Für Benutzer, die die dünnsten Linsen und die höchste Klarheit in jeder Blickrichtung wünschen. • Für diejenigen, die dünnere und leichtere Linsen wünschen. • Nikon Lite DAS 1.74 wird bei hoher Myopie empfohlen. • Nikon Lite DAS 1.67 ist ideal für mittelschwere Myopie und eignet sich für randlose Rahmen und Linienrahmen. • Nikon Lite DAS 1.60 ist für alle Benutzer mit mäßiger bis geringer Myopie geeignet und wird für die Montage in Rahmen mit Schrauben oder Schnur empfohlen.
Kaufen Sie hier Linsen mit doppelt asphärischem Design

Veröffentlichungen

Asphärische Kontaktlinsen - was ist ihr Vorteil

In den Beschreibungen der Kontaktlinsen blitzte häufig ein Ausdruck wie "asphärisches Kontaktlinsendesign" auf. Versuchen wir herauszufinden, was dies bedeutet.

Zunächst sollte jedoch klargestellt werden, dass das Konzept der "asphärischen Kontaktlinsen" nicht ohne das Wort "Aberration" verwendet wird. Beginnen wir mit ihnen.

Aberrationen unterschiedlicher Ordnung

In verschiedenen Wörterbüchern wird dieser Begriff wie folgt interpretiert: „Aberrationen (lat. Aberratio - Ausweichen, Zurückziehen, Ablenken) - Abweichung von der Norm; Fehler, Verstöße, Fehler ". Dementsprechend sind Augenaberrationen Bildverzerrungen, die auf die Netzhaut projiziert werden. Dies liegt daran, dass das Auge in seiner Struktur, obwohl es ein einzigartiges optisches System ist, immer noch unvollkommen ist. Das Vorhandensein von Aberrationen (oder Verzerrungen) des Auges führt dazu, dass jeder Punkt des betrachteten Objekts als Punkt mit einer komplexen Beleuchtungsverteilung wahrgenommen wird. Übersetzung: Bei Verzerrungen des visuellen Systems sieht das betreffende Objekt nicht so aus, wie es wirklich ist.

Aberrationen hängen nicht nur von der Form und Transparenz der Hornhaut und der Linse ab, sondern beispielsweise auch von der Transparenz der Intraokularflüssigkeit und des Glaskörpers. Wenn eine Pathologie vorliegt, hängen Bildverzerrungen von der Lokalisierung von Veränderungen auf der Netzhaut ab. Darüber hinaus kann der Zustand des Tränenfilms auch das Auftreten von Aberrationen beeinflussen. Experten haben herausgefunden, dass beim Zerfall des Tränenfilms Aberrationen höherer Ordnung zunehmen..

Es gibt zwei Arten von Verzerrungen des visuellen Systems: Aberrationen niedriger und höherer Ordnung. Beim ersten ist alles relativ einfach: Aberrationen niedrigerer Ordnung umfassen Sehstörungen wie Myopie (Myopie), Hyperopie (nicht alternde Weitsichtigkeit) und Astigmatismus. In solchen Fällen kann die Verzerrung mit gewöhnlichen sphärischen Kontaktlinsen oder einfachen Gläsern korrigiert werden..

Die Situation mit Aberrationen höherer Ordnung ist komplizierter. Unterscheiden Sie zwischen sphärischen und chromatischen Aberrationen sowie Koma. Solche visuellen Verzerrungen treten in verschiedenen Fällen auf:

• Eine sphärische Aberration tritt auf, weil die peripheren Zonen der Linse die auf sie einfallenden parallelen Strahlen stärker brechen als in der Mitte der Linse, dh die Linse bestimmt die sphärischen Aberrationen des Auges.

• chromatische Aberration - eine Folge der Tatsache, dass kurzwellige Lichtstrahlen des weißen Spektrums vom visuellen System stärker gebrochen werden als langwellige, so dass das Auge niemals ein mehrfarbiges Objekt sieht, das absolut scharf ist;

• Koma - sphärische Aberration von schrägen Lichtstrahlen, die in einem Winkel zur optischen Achse des Auges einfallen, dh Fehlanpassung zwischen der Mitte der Hornhaut und der Mitte der Linse.

Grundsätzlich wird es für einen Spezialisten nicht schwierig sein, solche Verzerrungen festzustellen. In solchen Fällen, um dem Augenarzt zu helfen - ein Gerät mit dem Codenamen Aberrometer.

Ein Aberrometer ist ein Gerät, das die Aberration des menschlichen Auges misst. Es hat auch ein spezielles Scansystem, das eine hohe Messgenauigkeit gewährleistet.

Wie können solche Phänomene korrigiert werden?.

Korrektur von visuellen Aberrationen mit Brillengläsern

Noch vor dem Erscheinen der ersten Kontaktlinsen wurde das Sehvermögen (unabhängig davon, ob der Patient Verzerrungen des visuellen Systems hatte oder nicht) unter Verwendung von Brillengläsern des gebräuchlichsten Designs korrigiert - d. H. kugelförmig. Dann erschien eine Brille, die Aberrationen höherer Ordnung korrigieren konnte, aber äußerlich unästhetisch war.

Wie die Praxis gezeigt hat, ist diese Korrekturmethode nicht ideal. Wenn eine Person zur Seite schaut, schaut sie durch eine Linse, die geringfügig andere Parameter aufweist, als der Patient für die genaueste Sehkorrektur benötigt. Infolgedessen wird das Bild verzerrt, da die Brillenlinse nur in ihrer Mitte der vorgeschriebenen Verschreibung und den Parametern des Patienten entspricht..

Der Unterschied in den Parametern der Brillenlinse und des Auges ist umso größer, je näher eine Person dem Rand der Linse schaut. Je dicker die Linse und je größer ihr Durchmesser ist, desto stärker ist dieser Unterschied zu spüren..

Darüber hinaus haben Brillen eine unangenehme Eigenschaft: Sie verändern nicht nur die Größe von Objekten, sondern auch den Abstand zu ihnen. Oft hört man Vergleiche von Menschen, die von Brille zu Kontaktlinsen gewechselt sind, dass sie nach diesem Schritt im Spiegel beispielsweise für sie völlig anders aussahen (voller oder umgekehrt, niedriger oder höher, blasser oder dunkler usw.)..

Der Grad solcher Änderungen steht in direktem Verhältnis zur Brechkraft der Brillenlinse sowie zum Abstand zwischen Auge und Linse. Hochbrechende Brillengläser verzerren auch die Augengröße des Patienten. Die Besonderheit einer Linse mit sphärischer Oberfläche besteht darin, dass sie keinen parallelen Lichtstrahl auf genau einen Punkt bringen kann. Es stellt sich heraus, dass sich die auf der optischen Achse befindlichen Lichtstrahlen nicht an einem Punkt mit den Strahlen sammeln, die durch die von der Achse entfernten Teile der Linse gegangen sind, sondern einen Kreis der Lichtstreuung bilden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Lichtstrahlen, die auf die Kanten der Linsen fallen, stärker gebrochen werden, d.h. An den Rändern der Brillenlinse wird das Bild von Objekten verzerrt, wenn es auf die Netzhaut projiziert wird.

Asphärische Kontaktlinsen

Das Design herkömmlicher sphärischer weicher Kontaktlinsen ermöglicht die Korrektur nur der optischen Aberrationen niedrigster Ordnung: Myopie, Hyperopie und regelmäßiger Astigmatismus. Aberrationen höherer Ordnung mit sphärischen Linsen können jedoch nicht korrigiert werden..

Grundsätzlich gibt es keinen großen Unterschied zwischen sphärischen Kontaktlinsen und Brillen. Einer der Vorteile von Kontaktlinsen besteht darin, dass sie das periphere Sehen korrigieren können, was mit einer Brille nicht möglich ist..

Das Problem der Korrektur von visuellen Aberrationen verfolgte die Spezialisten, die anschließend Kontaktlinsen mit einem verbesserten, asphärischen Design für die Beurteilung der Patienten präsentierten..

Der grundlegende Unterschied zwischen solchen Kontaktlinsen und herkömmlichen sphärischen Linsen und Brillen besteht in ihrem speziellen Design. Es besteht darin, dass die Vorderseite (und in einigen Fällen die Rückseite) die Form einer Ellipse hat. Innerhalb der optischen Zone nimmt der Krümmungsradius der Linse allmählich von der Mitte zum Rand zu, wodurch es möglich wird, die Aberrationen des Auges maximal zu neutralisieren und ihren Pegel zu verringern. Infolgedessen steigt die Kontrastempfindlichkeit..

Ein weiteres Merkmal von Kontaktlinsen mit asphärischem Design besteht darin, dass sie nicht nur die dem Auge innewohnende Verzerrung beseitigen, sondern auch durch die Linse verursachte Aberrationen korrigieren. Einfach ausgedrückt, das "Augenlinsen" -System wird viel perfekter, der Kontrast des Sehens nimmt zu. Dies drückt sich in einer klareren und schärferen Wahrnehmung der betreffenden Objekte aus..

Die Hauptvorteile der asphärischen Optik im Allgemeinen sind:

· Das größtmögliche Sichtfeld;

· Mindestdicke (sowohl Brille als auch Kontaktlinsen);

Minimale Verzerrung (oder fast vollständige Beseitigung) der Größe der umgebenden Objekte.

Darüber hinaus sind Kontaktlinsen mit asphärischem Design nachts unverzichtbar, da durch ihr spezielles Design Geisterbilder und Blendung durch Straßenlaternen oder Scheinwerfer von fahrenden Autos reduziert werden können. Asphärische weiche Kontaktlinsen neutralisieren optische Aberrationen niedriger und höherer Ordnung gleichermaßen. Dies sind beispielsweise Kontaktlinsen Pure Vision und Pure Vision 2HD von Bausch + Lomb. Neuestes - innovatives Design mit hochauflösender Optik.

Derzeit wird auf dem russischen Markt eine große Anzahl verschiedener Modelle von Kontaktlinsen mit asphärischem Design von führenden Herstellern von Kontaktsichtkorrekturwerkzeugen vorgestellt..

· · Bausch + Lomb (Pure Vision, Pure Vision Toric, Pure Vision 2HD, Soflens Daily Disposable)

· · Cooper Vision (Proclear 1-Day, Biofinity, Biomedics XC, Biomedics 55 Evolution, Cooper Premium)

· · CIBA Vision (Tageszeitungen Aqua Comfort Plus, Air Optix Aqua)

· · Labor löschen(Clear-1-Day, Clear 55A, Clear-All-Day).

Die Vorteile asphärischer Kontaktlinsen liegen auf der Hand - klarere Sicht zu jeder Tages- und Nachtzeit, größerer Betrachtungswinkel, minimale visuelle Verzerrung der betreffenden Objekte. Und jedes Mal verbessern Hersteller das Design von asphärischen Kontaktlinsen, damit Kontaktlinsenträger in einer unverzerrten Realität leben können..

Verfasser: Vinogradova Olga, Yakunin Maxim

Perfekte Sicht ohne Verzerrung: Merkmale und Vorteile asphärischer Linsen

Asphärische Linsen gelten als eine der bequemsten und ästhetischsten Arten von Optiken. Diese Erfindung wird verwendet, um verschiedene Sehpathologien zu korrigieren..

Die verbesserte Geometrie dieser Produkte trägt zu einem schärferen Bild bei..

Was ist der Unterschied zwischen asphärischen und sphärischen Linsentypen?

Das kugelförmige Design zeichnet sich durch seine Form oder Struktur aus. Diese Linse hat eine geometrische Rotationsform, die sie von asphärischen Modellen unterscheidet, die einer Parabel oder Ellipse ähneln. Dieses Design hilft, die Korrekturmittel zu verbessern und die Transmission von Lichtstrahlen zu verbessern..

Foto 1. Schema von Lichtstrahlen, die durch sphärische und asphärische Linsen treten, und deren Verzerrung.

Die Krümmung der Oberfläche einer asphärischen Linse ändert sich mit dem Abstand von ihrem höchsten Punkt. Diese Funktion hilft bei der Korrektur von Verzerrungen, die normalerweise bei sphärischen Anwendungen mit hoher Dioptrie auftreten..

Asf. Die Modelle sind flach, was ihnen wiederum mehr Vorteile bringt. Diese modifizierte Geometrie vergrößert die Ansicht.

Die Hauptvorteile von asphärisch

Trotz der Form der Produkte verschlechtert sich die Bildqualität nicht, im Gegenteil, das Bild wird kontrastreicher. Der Krümmungsradius ändert sich gleichmäßig von der Mitte zur Peripherie. Dies ermöglicht es, eine Linse mit einer ausreichend hohen optischen Leistung zu erhalten. Gleichzeitig ist die Dicke der Produkte minimal.

Referenz. Sowohl die vordere als auch die hintere Oberfläche einer Kontaktlinse sind asphärisch. Es gibt auch bi-asphärische, ihre Vorder- und Rückseite haben Asp. gestalten.

Menschen, die Kontaktlinsen mit diesem Design verwenden, sprechen sehr positiv über sie, da diese Produkte angenehm zu tragen sind und die Sehqualität sowohl tagsüber als auch abends verbessern..

Die flache Form hat folgende Vorteile:

  • angenehmes Tragen aufgrund der minimalen Dicke des Produkts;
  • verbessert die Sehschärfe;
  • korrigiert Linsenfehler;
  • Bequeme Verwendung beim Fahren und Arbeiten am Computer.

Helfen sie bei Astigmatismus??

Die Verwendung einer solchen Optik hilft, das Sehvermögen bei Astigmatismus zu korrigieren, indem das periphere Sehen korrigiert wird, wodurch die Belastung der okulomotorischen Muskeln verringert wird.

Während Sie diese Produkte für den Patienten an der Peripherie und in der Mitte tragen, wird die Sicht besser. Dies liegt daran, dass die Form der Ellipse den Krümmungsradius von der Mitte zur Kante vergrößert, was den Kontrast erheblich verbessert..

Aberrationen höherer Ordnung: Was ist das??

Aberrationen beziehen sich auf die Mängel eines optischen Systems sowie auf die Augen. Solche Aberrationen umfassen Koma, sphärische Aberrationen und Verzerrungen. Sie reduzieren das Sehvermögen, machen das Bild und die Objekte verschwommen, erzeugen Blendung, Lichthöfe um Lichtquellen und Doppelsehen (was die Sehqualität verringert, insbesondere bei schwachem Licht und nachts)..

Sphärische Verzerrung des Auges

Bestimmen Sie den Zustand, in dem es Unterschiede in der Brechung von Lichtstrahlen zwischen dem Zentrum einer sphärischen optischen Oberfläche und ihrer Peripherie gibt.

Sf. Aberrationen sind durch die Krümmung der Hornhaut und der Linse gekennzeichnet. Die Stärke des Einflusses solcher Aberrationen hängt von der Größe der Pupille ab. Mit einer Pupillengröße von 2 bis 4 mm ist es unbedeutend, nimmt jedoch mit seiner Ausdehnung zu.

Wenn die Brechung von Lichtstrahlen durch den peripheren Teil der Pupille stärker ist als durch ihren zentralen Teil, dann ist sp. Die Aberration ist positiv (wenn die Hornhaut unverändert bleibt). Andernfalls tritt eine negative sphärische Verzerrung auf (wenn das Zentrum der Hornhaut nach der Laserphotoablation abgeflacht wurde). Solche Abweichungen sind individuell. Die Oberfläche der Linse kompensiert teilweise die sp. Hornhautaberration.

Sphärische Linsenaberration

Bildverzerrung, bei der die von einem Punkt des Objekts emittierten Lichtstrahlen, die in der Nähe der optischen Achse des Systems vorbeigekommen sind, und die Strahlen, die durch die von der Achse entfernten Teile des Systems hindurchgegangen sind, nicht an einem Punkt gesammelt werden.

Foto 2. Schema der sphärischen Aberration, wenn Lichtstrahlen durch die Linse treten. Bildverzerrungen treten auf.

Beispielsweise werden Lichtstrahlen, die auf die Kanten einer positiven Brechungslinse treffen, stärker gebrochen als Strahlen nahe der optischen Achse. Aus diesem Grund werden Strahlen an den Kanten nicht scharfgestellt..

Solche Angaben in der geometrischen Optik werden mit sp bezeichnet. Aberrationen. In der peripheren Zone der Linse nimmt das Auge eine "Ausbreitung" von Brechungen und Abweichungen von einer bestimmten Brechung wahr.

Korrektur von Mängeln des optischen Systems des Auges

Wenn die Diagnose Aberrationen ergab, die die Sehschärfe verringern, verwenden Sie eine adaptive Optik (Brille, Kontakt- und Intraokularlinsen). Es verwendet Wellenfronttechnologie, um die Sicht zu verbessern.

Alternativ greifen sie auf eine refraktive Operation zurück (eine Operation zur Änderung der Brechkraft der Hornhaut). Mit dieser Art der Korrektur können Sie ein individuelles Programm zur Verbesserung des Sehvermögens auf der Grundlage von Aberrometriedaten entwickeln..

Durch Beseitigung des Problems unter Verwendung der personalisierten Ablationstechnik und der diagnostischen Wellenfronttechnik wird es möglich sein, eine Sehschärfe von 1,2 bis 2,0 (dh 120 bis 200%) zu erreichen. Zuallererst ist es jedoch notwendig, die räumliche Kontrastempfindlichkeit zu erhöhen, dh die Klarheit der Unterscheidung von Objekten bei schlechten Lichtverhältnissen..

So wählen Sie eine asphärische Optik?

Der Augenarzt sollte solche Korrekturmittel für jeden Patienten separat auswählen. Der Arzt wird Ihnen raten, die erforderlichen Tests zu bestehen, um die Sehschärfe zu bestimmen und verschiedene Pathologien und Risiken zu identifizieren. Wenn eine Veranlagung für Krankheiten wie Katarakte festgestellt wird, verschreibt der Spezialist spezielle Chamäleonlinsen.

Beachtung! Experten empfehlen, beim Tragen von asphärischen Linsen künftig auf die klassischen sphärischen Linsen zu verzichten und weiterhin Produkte nur mit Asphalt zu kaufen. Design.

Der Augenarzt hilft Ihnen bei der Auswahl der Marke und des Materials für die Herstellung der Produkte.

Nützliches Video

Das Video untersucht die Merkmale, Vor- und Nachteile der asphärischen Optik.

Berühmte Marken von asphärischen Kontaktlinsen

Zunächst ist es wichtig, den Hersteller der Korrekturmittel zu bestimmen. Die beliebtesten Marken sind Bausch + Lomb (Pure Vision, Pure Vision Toric, Pure Vision 2HD, Soflens Daily Disposable), Cooper Vision (Proclear 1-Day, Biofinity, Biomedics XC, Biomedics 55 Evolution, Cooper Premium), Sauflon (New Day)., Mark'Ennovy (IQLens Ganztageskomfort).

Jedes dieser Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung, setzt spezielle Technologien ein und kontrolliert die Produktqualität. Durch den Kauf von Produkten solcher Hersteller können Sie sich auf deren Qualität verlassen.

Asphärische Linsen sind teurer als klassische Linsen. Diese Arten von Kontaktlinsen verbessern das Sehvermögen erheblich..

Bei der Auswahl des einen oder anderen Korrekturmittels ist es immer wichtig zu bedenken, dass eine Vernachlässigung Ihres Sehvermögens die Lebensqualität und Gesundheit beeinträchtigt.

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen