Rehabilitation nach Katarakten

Die Kataraktoperation dauert nicht länger als 15 Minuten, aber die postoperative Phase ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung.

Alle Empfehlungen müssen befolgt werden, davon hängt der Erfolg der Manipulation ab..

Wie lange dauert die Rehabilitation nach der Entfernung des Katarakts?

Normalerweise dauert die vollständige Genesung 6 Monate. Dieser Zeitraum kann je nach Zustand des Patienten, Alter, Regenerationsfähigkeit, Krankheitsgrad, Lebensstil und Einhaltung des postoperativen Regimes variieren.

Die Rehabilitationszeit hängt auch von der Methode ab, mit der die Operation durchgeführt wurde..

Laut Statistik ist die Genesung nach einer Laseroperation schneller und einfacher als nach einer Ultraschalluntersuchung.

Grundregeln für die Rehabilitation nach der Operation

Es gibt verschiedene Empfehlungen für die Pflege, die strikt befolgt werden müssen. Es wird angenommen, dass Sie Ihren Zustand in den ersten 10 Tagen sorgfältig überwachen müssen..

Mit dem richtigen Ansatz, der alle Vorschriften und den Tagesablauf befolgt, vergeht die postoperative Phase schnell und ohne Komplikationen.

Einhaltung des Regimes

Ausreichende Ruhe und mäßige Aktivität sind erforderlich, was 8 Stunden Schlaf bedeutet. In den frühen Tagen wird nicht empfohlen, nach draußen zu gehen (falls erforderlich, ist es möglich, die Straße nur mit einem speziellen Verband zu besuchen)..

Eine qualitativ hochwertige Ernährung ist sehr wichtig, das Menü sollte abwechslungsreich und reich an Ballaststoffen, Gemüse und Obst sein. Sie können Milchprodukte, mageres Fleisch und unbedingt Brühen essen.

Dies hilft, Verstopfung zu vermeiden, sie sind in den ersten 10 Tagen nicht wünschenswert..

Wenn eine Veranlagung vorliegt, ist zunächst eine Vorbeugung erforderlich. Es ist zulässig, ein wenig Abführmittel auf pflanzlicher Basis zu verwenden.

Manchmal verschreibt der behandelnde Arzt eine Diät, die auf individuellen Merkmalen basiert und eingehalten werden muss.

Es lohnt sich, das Biegen in eine beliebige Richtung aufzugeben. Wenn Sie einen Gegenstand vom Boden aufheben müssen, empfehlen die Ärzte, dass Sie sich zuerst hinsetzen, ohne den Oberkörper zu beugen, und sich dann ein wenig beugen.

Heben Sie keine schweren Gegenstände an, tragen Sie keine Gewichte - dies kann zu einem Anstieg des Augeninnendrucks und manchmal zu Blutungen führen.

In der ersten Woche empfehlen Experten, nur auf der gegenüberliegenden Seite des operierten Auges zu schlafen. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert, dass sich das Objektiv bewegt.

Gehen Sie in den ersten 7 Tagen nur mit einem Mullverband nach draußen. Führen Sie alle Manipulationen rechtzeitig durch, z. B. Verbände, Tropfen, regelmäßige Arztbesuche sowie Anzeichen von Komplikationen, und vereinbaren Sie einen außerplanmäßigen Termin.

Nach einer Operation zur Entfernung eines Katarakts beginnt das Auge nach 2 Stunden zu sehen, aber das Sehen verliert seine Schärfe. Es ist möglich, dass Objekte nebulös und verschwommen sind. Daher verschreiben Ärzte Brillen für die Rehabilitationsphase..

Die Dioptrien von Linsen können sehr unterschiedlich sein, und Experten bestehen auf einer individuellen Produktion. Es ist strengstens verboten, Brillen zu mieten oder vorgefertigte Optionen zu kaufen. Dies kann zu Sehbehinderungen führen.

Hygieneverfahren

Die Operation, wenn der Katarakt entfernt wird, in der postoperativen Phase beinhaltet die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene.

Diese Maßnahme verhindert sowohl virale als auch bakterielle Infektionen, die Komplikationen verursachen.

Das tägliche Waschen sollte ohne Verwendung von Kosmetika, warmem, fließendem Wasser und geschlossenen Augen durchgeführt werden.

Das Baden sollte in der Dusche erfolgen, heiße Bäder sollten ausgeschlossen werden. Neigen Sie beim Waschen der Haare den Kopf so weit wie möglich nach hinten, damit kein Shampoo in die Augen gelangt.

Mit einem speziellen Verband

Dies ist eine notwendige Maßnahme nach der Entfernung des Katarakts. Nach der Operation wird ein Arzt einen speziellen Verband anlegen. Es erfüllt eine Schutzfunktion, es wird erst am nächsten Tag entfernt..

Anschließend spült der Patient das Auge selbständig täglich mit Furacilinlösung. Bedecken Sie Ihr Auge und tupfen Sie es mehrmals mit einem sterilen Wattestäbchen ab.

Dann einen schützenden Mullverband anlegen. Falten Sie eine sterile Serviette in zwei Hälften und befestigen Sie sie vorsichtig mit einem Verband am Kopf. Zur besseren Fixierung können Sie zusätzlich ein Pflaster verwenden.

Operation - Katarakt, dessen postoperative Periode die Beachtung und Einhaltung aller Regeln erfordert.

Augentropfen auftragen

Während der Rehabilitationsphase verschreibt der Arzt Medikamente:

  • Entzündungshemmende Wirkung ist "Indocollir". Dieses Medikament wird für eine Reihe von Krankheiten verschrieben, es verbessert das Sehvermögen, verhindert die Bildung von Infektionen, ist ein prophylaktisches Mittel nach Operationen. Es wird 3-4 mal täglich angewendet, Tropfen für Tropfen, natürlich - individuell;
  • Desinfektionswirkung - "Ciprofloxacin" - antimikrobielle Tropfen mit einer Vielzahl von Wirkungen. Es wird für Infektions- und Bakterienkrankheiten, mechanische Schäden einschließlich chirurgischer Eingriffe verschrieben. Innerhalb von 10 Tagen 2 Tropfen bis zu 8 Mal auftragen;
  • Kombinierte Medikamente - "Tobraex" - werden als antibakterielles Mittel verschrieben, beseitigen übermäßige Tränen und Ödeme. Es wird 1 Tropfen bis zu 5 Mal am Tag verwendet, die Verwendungsdauer - individuell;
  • "Maxitrol" - lindert Entzündungen, wird bei mechanischen Schäden verschrieben und fördert die Genesung nach verschiedenen Operationen, einschließlich der Entfernung von Katarakten. 1 Tropfen bis zu 6 Mal bis zu 4 Wochen tropfen lassen.

Besuchen Sie Ihren Arzt

Es ist notwendig, am nächsten Tag nach der Operation zu einem Spezialisten zur Untersuchung zu kommen, dann nach 10 Tagen für eine zweite Untersuchung.

Bei den ersten Anzeichen von Entzündungen, Komplikationen, starken Schmerzen und dem Gefühl eines Fremdkörpers lohnt es sich jedoch, einen außerplanmäßigen Augenarzt aufzusuchen.

Bei folgenden Symptomen sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren:

  • ein starker Temperaturanstieg;
  • Ausfluss von Eiter oder Schleim aus dem operierten Auge;
  • Verschlechterung der Sehschärfe.

Wie man Augen während der Rehabilitation richtig vergräbt

Sie sollten sich auf den Rücken legen und den Kopf ein wenig nach hinten neigen. Ziehen Sie dann das untere Augenlid mit dem Zeigefinger ohne Gewalt ab und tropfen Sie 1 Tropfen.

Berühren Sie das Auge nicht mit dem Spender, sondern halten Sie die Flasche aufrecht. Wenn Sie den Vorgang wiederholen müssen, sollten Sie 1-2 Minuten warten und die Manipulation wiederholen.

Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit mit einer sauberen sterilen Serviette, wischen Sie die Haut ab, ohne das Auge zu berühren oder auf das nächste Gewebe zu drücken.

Was ist in der postoperativen Phase nach einer Kataraktoperation nicht zu tun?

Die Operation wurde durchgeführt und der Katarakt wurde entfernt. Die postoperative Zeit erfordert einige Einschränkungen:

  • Beseitigen Sie visuellen Stress - fernsehen, am Computer arbeiten, Bücher lesen;
  • Fahren eines Fahrzeugs bis zu 6 Wochen;
  • Verwenden Sie 10 Tage lang keine Kosmetika.
  • Vermeiden Sie übermäßiges natürliches und künstliches Licht.
  • Belasten Sie Ihr Sehvermögen nicht im Halbdunkel, schauen Sie nicht auf Gegenstände, machen Sie keine Hausarbeit - die Beleuchtung sollte weich, harmonisch und angenehm für das Auge sein;
  • Jegliche Temperatureinflüsse, sowohl heiß als auch kalt, sind strengstens verboten - Flammen von einem Feuer, einem Ofen zu Hause, kaltem Wind oder Luftstrom von einem geteilten System;
  • 8 Wochen lang körperliche Aktivitäten jeglicher Art vollständig ausschließen;
  • Besuch von Bädern, Saunen, öffentlichen Schwimmbädern und Stränden - dies trägt zum Auftreten verschiedener Infektionen in der postoperativen Phase nach einer Kataraktoperation bei;
  • Vor 8 Wochen müssen Sie aufhören, alkoholische Getränke zu trinken. Begrenzen Sie das Rauchen auf 4 Wochen;
  • Massieren Sie die Augen, drücken Sie auf den Augapfel.

Was tun, wenn Komplikationen auftreten?

Es ist wichtig zu wissen! Wenn dennoch Wasser oder Schaum eines kosmetischen Produkts in das operierte Auge eindringt, muss sofort mit einer speziell zubereiteten Furacilinlösung gespült werden.

Wenn es eine leichte Rötung gibt, verschwindet sie normalerweise nach dem Auftragen der Tropfen.

Entzündungsprozesse - dazu gehören Entzündungen der Bindehaut, Blutgefäße des Auges, Iris. Sie müssen einen Arzt aufsuchen. Entzündungshemmende Tropfen werden vom Spezialisten verschrieben und innerhalb weniger Wochen normalisiert sich das Auge wieder.

Hoher Augeninnendruck - Der Patient entwickelt Schmerzen in den Augenhöhlen, die möglicherweise zu Kopfschmerzen führen. Es gibt Schmerzen in den Augen, ein Gefühl der Schwere, wenn sie geschlossen sind.

Tropfen werden vom Arzt verschrieben, sie stabilisieren die Arbeit des Kreislaufsystems des Augapfels.

Eine Blutung - eine Rötung des Proteins infolge eines Gefäßbruchs - tritt äußerst selten auf, geht mit Schmerzen und möglicherweise einer Verschlechterung des Sehvermögens einher. Sie müssen sofort einen Arzt aufsuchen.

Netzhautödem - tritt aufgrund mechanischer Stöße auf, begleitet von unangenehmen Empfindungen und einem verschwommenen Bild. Brauchen Sie eine Therapie mit Augentropfen.

Netzhautablösung - Patienten mit Myopie sind gefährdet. Wenn Sie jedoch alle Regeln für die postoperative Versorgung einhalten und Tropfen verwenden, kann diese Komplikation vermieden werden.

Linsenverschiebung - tritt beim Heben von Gewichten und bei aktiver körperlicher Aktivität während der Rehabilitation auf. Erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff.

Welche weitere Augenpflege nach Kataraktentfernung

Nach Ablauf der Rehabilitationsphase müssen Sie sorgfältig mit Ihrem Sehvermögen umgehen und die folgenden Empfehlungen beachten:

  • regelmäßig eine Brille tragen;
  • Fernsehen und Arbeiten vor dem Monitor sollten auf 2 Stunden pro Tag begrenzt sein und in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.
  • Das Tragen einer Sonnenbrille bei sonnigem Wetter wird empfohlen - dies schützt Ihre Augen vor übermäßigem Licht;
  • regelmäßig von einem Augenarzt beobachtet.

Wenn Sie in der postoperativen Phase nach einer Kataraktoperation alle Regeln einhalten, können Sie Komplikationen vermeiden. Auf diese Weise können Sie sich schnell rehabilitieren sowie die Sehschärfe verbessern und die Gesundheit für lange Zeit erhalten..

Verfasser: Elena Petrova

In diesem Video erfahren Sie mehr über eine Kataraktoperation und die postoperative Phase:

In diesem Video werden Sie über die Verbote in der postoperativen Phase nach der Entfernung des Katarakts informiert:

Postoperative Zeit nach Entfernung des Katarakts

Katarakt ist eine Krankheit, bei der die Transparenz der Linse beeinträchtigt ist. Die Krankheit äußert sich in einer Abnahme der Sehschärfe sowie in einem Gefühl von Schleier und Nebel vor den Augen.

Das Objektiv wird oft mit dem Objektiv einer Kamera verglichen. Normalerweise ist es elastisch und vollständig transparent. Dadurch können die Sonnenstrahlen in das Auge eindringen und sich sofort auf nahe und entfernte Objekte konzentrieren. Mit zunehmendem Alter beginnt sich diese Linse zu trüben und fokussiert nicht gut auf verschiedene Entfernungen..

Andere Ursachen können auch Katarakte verursachen, z. B. Diabetes mellitus, Trauma, Glaukom, Myopie und infektiöse Prozesse. Die Entwicklung des pathologischen Prozesses wird auch von der ökologischen Situation und der erblichen Veranlagung beeinflusst. Übermäßiger Gebrauch bestimmter Medikamente wie Kortikosteroide und Antidepressiva kann zu Veränderungen der Linse führen.

Die Symptome variieren von Patient zu Patient. Dies hängt weitgehend von der Lokalisierung des pathologischen Prozesses ab. Je nach Reifungsstadium können Katarakte anfänglich, unreif, reif und überreif sein. Die Symptome der Krankheit sind eine allmähliche, aber fortschreitende Verschlechterung des Sehvermögens..

Wenn nichts unternommen wird, nimmt die visuelle Funktion weiter ab und kann einen Zustand erreichen, in dem eine Person nicht einmal Objekte unterscheiden kann. Eine große Anzahl von Patienten mit Sehbehinderung beschließt, zu warten und zu beobachten, anstatt sich an einen qualifizierten Spezialisten zu wenden. Einige beginnen, aktiv mit nicht-traditionellen Methoden behandelt zu werden. In beiden Fällen verschwenden die Patienten einfach Zeit, da die einzige Behandlung für Katarakte eine Operation ist.!

Bisher wurde die Technologie des chirurgischen Eingriffs entwickelt. Das Verfahren ist schmerzlos und zuverlässig. Es wird durch Mikropunktionen durchgeführt. Normalerweise dauert die Entfernung des Katarakts nicht länger als eine halbe Stunde. Die Essenz der Operation besteht darin, die trübe Linse zu entfernen, die durch eine Intraokularlinse ersetzt wird.

Nach der Operation sind keine Nähte und kein Krankenhausaufenthalt erforderlich, der Patient kann am selben Tag sicher nach Hause gehen. Postoperative Einschränkungen sind minimal, sie beeinflussen praktisch nicht den üblichen Lebensrhythmus einer Person. Welche Empfehlungen müssen Sie befolgen??

Allgemeine Information

Eine wirksame Methode zur Lösung des Problems ist die Kataraktoperation, bei der die getrübte Linse entfernt und an ihrer Stelle eine künstliche Linse implantiert wird. Die Phakoemulsifikation mit einem Laser oder Ultraschall war in letzter Zeit sehr beliebt. Solche Eingriffe erfordern kein Nähen und zeichnen sich durch eine relativ schnelle Erholungsphase aus..

Je früher die Operation durchgeführt wird, desto einfacher ist es. Die Opazität der Linse ist vollständig und teilweise. So sind die anfänglichen Änderungen viel einfacher zu beseitigen. Augenoperationen, die im Frühstadium durchgeführt werden, sind viel schneller und ihre Wirksamkeit ist viel höher.

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Auswahl einer Intraokularlinse. Wenn es richtig ausgewählt ist, wird der Patient buchstäblich eine Stunde nach der Operation gut sehen. Und selbst wenn das Sehvermögen vor dem chirurgischen Eingriff nur etwa 30% betrug, hat die Person danach ein hundertprozentiges Sehvermögen.

Viele Patienten stellen fest, dass das Sehen nach der Operation so klar und hell wird, dass sie die Welt um sich herum auf eine neue Art und Weise betrachten. Dies ist ein Indikator für die Norm, nur die Patienten haben bereits vergessen, wie sie vor der Trübung der Linse gesehen haben. Um eine frühzeitige Heilung zu erreichen und über lange Zeit ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, müssen Sie wissen, wie Sie sich nach dem Ersetzen der Augenlinse verhalten müssen.

Nach der Operation wird dem Patienten ein steriler Verband angelegt, um das Sehorgan vor Blockaden zu schützen. Es verhindert auch Infektionen und Komplikationen. Schon am nächsten Tag darf es abgenommen werden. In diesem Fall ist es wichtig, die Sterilität des Auges aufrechtzuerhalten. Dazu wird der Verband bei geschlossenem Augenlid entfernt. Das Sehorgan sollte auch mit einem Wattestäbchen behandelt werden, das in eine Lösung von Furacilin oder Chloramphenicol getaucht ist.

In den ersten Tagen nach der Operation zum Entfernen der trüben Linse sollte der Patient zu Hause sein. Es wird empfohlen, einen Heimverband zu tragen. Es kann aus einem Verband oder einer Gaze hergestellt werden, und es ist besser, es mit einem Pflaster zu befestigen. Dieses Mittel schützt Ihre Augen vor Staub, Sonnenlicht oder Unterkühlung. Es ist unbedingt erforderlich, mit getönten Sonnenbrillen nach draußen zu gehen.

Einige Patienten klagen über leichte Schmerzen in der Augenpartie. Sie gehen normalerweise nach einer Woche weg. Zu diesem Zeitpunkt ist es bereits erlaubt, fernzusehen. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, dass eine visuelle Überlastung nicht zulässig sein sollte. Wenn Sie auch nur die geringste Müdigkeit bemerken, ist es besser, den Fernseher auszuschalten oder das Buch zu schließen. Auch während der ersten Tage können Rötungen und Risse auftreten. Dies ist eine normale Augenreaktion auf eine Operation..

In ungefähr einem Monat wird es eine signifikante Wiederherstellung des Sehvermögens geben, aber die endgültige Rehabilitation kann sechs Monate dauern. Daher sind während dieser Zeit schwere Augenbelastungen verboten. Während der gesamten Rehabilitationsphase werden den Patienten Augentropfen mit entzündungshemmender und bakterizider Wirkung verschrieben..

Die Hände müssen vor dem Einfüllen von Tropfen desinfiziert werden. Neigen Sie dann Ihren Kopf nach hinten und ziehen Sie vorsichtig am unteren Augenlid. Injizieren Sie ein oder zwei Tropfen in den Bindehautsack. Die Dosierung muss nicht überschritten werden. Auf diese Weise werden Sie sich nicht besser machen, aber Sie können im Gegenteil Schaden anrichten.

Massieren Sie den Augapfel durch geschlossene Augenlider. Vergessen Sie auch nicht, dass die Spitze der Flasche die Augenschleimhaut nicht berühren darf. Schließen Sie die Tropfen nach der Installation und platzieren Sie sie an der richtigen Stelle, um sie auf der optimalen Temperatur zu halten.

Modus

Die Rehabilitation nach der Entfernung des Katarakts erfolgt in drei Phasen, von denen jede ihre eigenen Regeln hat. In den ersten sieben Tagen können Schmerzen auftreten, die manchmal sehr stark sind, sowie Schwellungen der Augenlider. Gleichzeitig gibt es deutliche Anzeichen für eine verbesserte Sicht.

Ungefähr eine Stunde nach der Operation darf man sich bewegen und bei Bedarf essen. Dennoch wird in den frühen Tagen ein Halbbettregime gezeigt. Jede Aktivität kann die Augeninnendruckwerte negativ beeinflussen..

Während der gesamten ersten Woche wird das Gesicht mit einem feuchten Tupfer abgewischt, wobei die Augenpartie vermieden wird. Anstatt zu duschen, ist es besser, feuchte Tücher zu machen, ohne sich die Haare zu waschen. Von einem Arzt verschriebene Desinfektionstropfen müssen fünfmal täglich verabreicht werden. Es kann Tobrex, Floxal oder Maxitrol sein.

Bei Kontakt mit Wasser die Augen mit Furacilinlösung spülen. Wenn Sie starke Schmerzen haben, kann Ihr Arzt Ihnen ein Anästhetikum wie Ketanov verschreiben. Wenn Sie eine Brille tragen, reinigen Sie diese täglich mit Wasser und Seife..

Für die Augenhygiene ist es besser, sterile Tücher in der Apotheke zu kaufen. Sie sind in warmem kochendem Wasser eingeweicht. Sie sollten sich in die Richtung vom äußeren zum inneren Augenwinkel bewegen. Dies sollte sorgfältig durchgeführt werden, um den Augapfel nicht zu berühren..

Die zweite Rehabilitationsphase beginnt in der zweiten Woche und dauert bis zum dreißigsten Tag. Das Sehvermögen während dieser Zeit ist noch nicht stabil, daher wird den Patienten ein sanftes Regime gezeigt. Bei der Arbeit am Computer und beim Lesen kann eine Brille erforderlich sein.

Zu diesem Zeitpunkt ist es noch verboten, ein Auto zu fahren und Gewichte zu heben. Körperliche Aktivität sollte ebenfalls minimiert werden. Thermische Verfahren sind weiterhin verboten. Die Patienten tropfen weiterhin Desinfektionstropfen. Ab der zweiten Woche - viermal am Tag, ab der dritten - drei, ab der vierten - zwei.

Visuelle Belastung minimieren. Wenn möglich, sollten Sie im ersten Monat nach der Operation keine Bücher lesen, fernsehen und am Computer arbeiten. Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie für einen angemessenen Schlaf sorgen. Die Dauer muss mindestens zehn Stunden betragen.

Die Intraokularlinse ist so konzipiert, dass eine Person mit ihr gut in die Ferne sehen kann, gleichzeitig aber beim Lesen von Büchern und Zeitungen Schwierigkeiten hat, kleine Buchstaben zu unterscheiden. Dies liegt daran, dass die künstliche Linse nicht in unterschiedlichen Entfernungen fokussieren kann. Aus diesem Grund wird die Lesebrille etwa zwei bis drei Monate nach der Operation ausgewählt..

Derzeit gibt es Universalobjektive - multifokal. Sie machen Brillen überflüssig. Solche Implantate sind jedoch sehr teuer und können sich nicht jeder leisten..

Die dritte Phase dauert bis zu sechs Monate. Die Patienten sollten dennoch anstrengende körperliche Anstrengungen vermeiden und ihre Augen bei kleineren Arbeiten nicht belasten. Zum vereinbarten Zeitpunkt sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen und verschriebene Medikamente einnehmen.

Einschränkungen

Trotz der Tatsache, dass die Rehabilitation nach der Operation in den meisten Fällen schnell und ruhig verläuft, besteht immer noch das Risiko von Komplikationen. Patienten sollten sich daran erinnern, dass sie während der Wiederherstellung des Sehvermögens verboten sind:

  • Gewichte von mehr als fünf Kilogramm heben. Dies ist mit erhöhtem Augeninnendruck, dem Auftreten von Ödemen und Blutungen behaftet. Ein Verstoß gegen diese Regel kann sogar zu einer Netzhautablösung führen.
  • in rauchigen und staubigen Räumen bleiben;
  • Reiben des operierten Auges;
  • ein Auto fahren;
  • Haarfärben und Dauerwelle;
  • längeres Fernsehen;
  • Schlafen auf der Seite des operierten Auges;
  • die Verwendung von dekorativen Kosmetika;
  • Alkohol, starken Kaffee und Tee trinken;
  • scharfe Biegungen des Kopfes nach vorne verursachen Sprünge im Augeninnendruck;
  • Körperliche Aktivität, bei der der Körper geschüttelt wird, kann zu einer Netzhautablösung führen. In der postoperativen Zeit ist das Springen, Laufen, Radfahren oder Reiten daher verboten. Sie können auch keine Kampfkünste betreiben, da ein hohes Risiko für Kopfverletzungen besteht.
  • Temperaturänderungen sind mit dem Auftreten von Blutungen behaftet. Den Patienten ist es nicht nur untersagt, ins Badehaus und in die Sauna zu gehen, sondern auch mit heißem Wasser zu duschen und in direktem Sonnenlicht zu bleiben.
  • Wasser oder Seife dürfen nicht in das operierte Auge gelangen. Es ist besser, Ihr Gesicht mit einem feuchten Tupfer abzuwischen, als Ihr Gesicht zu waschen. Neigen Sie beim Shampoonieren Ihren Kopf nach hinten anstatt nach vorne.

Darüber hinaus sollten Patienten die Menge an Flüssigkeit, die sie verbrauchen, begrenzen. Große Mengen Wasser können zu Schwellungen und erhöhtem Augeninnendruck führen. Sie sollten auch die Menge an Lebensmitteln, die Fette, Speisesalz und Gewürze enthalten, in der Ernährung begrenzen. Solche Lebensmittel führen zu unnötigen Ödemen..

Komplikationen

Nach jeder Operation können Komplikationen auftreten, und die Phakoemulsifikation ist keine Ausnahme. Während der gesamten Rehabilitationsphase sollten Sie alle ärztlichen Verschreibungen einhalten. Andernfalls können folgende Komplikationen auftreten:

  • Infektion. Nach der Operation wird das Sehorgan anfällig. Um das Auge vor Infektionen zu schützen, verschreiben Ärzte Antibiotika-Tropfen.
  • Blutung. Tritt am häufigsten bei Katarakten traumatischen Ursprungs auf;
  • Schwellung der Hornhaut. Das Risiko dieser Komplikation steigt bei Patienten mit Diabetes mellitus und Glaukom in der Vorgeschichte. Tritt normalerweise in den ersten Stunden nach der Operation auf. Um diese Komplikation zu vermeiden, verschreiben Ärzte spezielle Tropfen. Wenn das Ödem einige Tage nach der Operation auftritt, muss der Arzt unbedingt darüber informiert werden.
  • Augenhypertonie. Ein erhöhter Augeninnendruck ist die häufigste Komplikation bei Katarakten. Hierzu werden Augentropfen verschrieben, die den Druck stabilisieren, ihre Verwendung erfolgt jedoch nach einem streng vorgeschriebenen Schema;
  • Verschiebung der Kunstlinse. Eine erneute Operation ist erforderlich, um diese Komplikation zu korrigieren.
  • sekundärer Katarakt. Um die Entwicklung einer Linsenopazität zu vermeiden, verschreiben Ärzte Augentropfen, die das Wachstum des Epithels in der Nähe der Linse stoppen.
  • Netzhautablösung. Kann bei Patienten mit Myopie (Kurzsichtigkeit) auftreten.

Bewertungen

Das Ersetzen der Augenlinse ist also nur die erste Stufe im Kampf um gute Sicht. Die Rehabilitationsphase spielt eine wichtige Rolle im Genesungsprozess. Trotz der Tatsache, dass die Phakoemulsifikation ein sicheres Verfahren ist, besteht immer noch das Risiko von Komplikationen. Der Augeninnendruck kann nach der Operation ansteigen. Dies ist die häufigste Nebenwirkung einer Operation. Es besteht das Risiko einer Infektion, einer Netzhautablösung oder einer Blutung. Das richtige Verhalten des Patienten während der Rehabilitation hilft, das Auftreten dieser unerwünschten Phänomene zu verhindern..

In den frühen Tagen sollten Sie Bett- oder Halbbettruhe halten. Visuelle Belastungen, körperliche Aktivität sind verboten. Die Korrektur wirkt sich auch auf die Ernährung aus. Es ist wichtig, die Aufnahme von Wasser, Salz, Gewürzen und Fetten zu begrenzen. Ohne Brille kann man nicht nach draußen gehen. Zusammen mit diesen Einschränkungen hat sich die Sehqualität allmählich verbessert. Wenn Sie unangenehme Symptome wie Schwellungen der Augenlider bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt..

Rehabilitation nach Kataraktoperation

Chefarzt, Augenchirurg

/ Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor

/ Kandidat der medizinischen Wissenschaften

/ Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Im Alter ist der Affe mit den Augen schwach geworden;
Und sie hörte von Leuten,
Dass dieses Übel noch keine so große Hand ist:
Es lohnt sich einfach, eine Brille zu bekommen.
Sie holte sich ein halbes Dutzend Gläser;
Dreht die Brille hin und her:
Es wird sie an die Krone drücken und sie dann am Schwanz befestigen,
Er schnüffelt an ihnen und leckt sie dann;
Gläser funktionieren in keiner Weise.
„Ugh Abgrund!“, Sagt sie, „und dieser Dummkopf,
Wer hört auf alle menschlichen Feinde:
Alles an der Brille hat mich nur angelogen;
Und es gibt keine Verwendung für Haare in ihnen ".....

Die chirurgische Kataraktbehandlung wird seit langem in der Augenchirurgie praktiziert, aber bis vor kurzem hatten die Patienten keine Eile, einer Operation zuzustimmen, und schoben die Intervention auf "später". Was war der Grund für die Zurückhaltung, zum Operationstisch zu gehen? Das Haupthindernis war die lange Rehabilitationsphase nach einer Kataraktoperation. Der Patient verließ den üblichen Lebensrhythmus für mindestens zwei Wochen, ging ins Krankenhaus und erhielt dann mehrere Monate lang eine lange Liste von Einschränkungen, während derer sich langsam erholte.

Die moderne Kataraktbehandlung erfolgt nach einem grundlegend neuen Ansatz mit minimalinvasiven Techniken. Der Chirurg muss keine langen Schnitte mehr machen, was das Risiko von Komplikationen erhöht und in der postoperativen Phase viele Einschränkungen auferlegt. Die Operation zur Phakoemulsifikation des Katarakts erfordert keinen Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus. Sie wird in 10 bis 15 Minuten ohne Anästhesie durchgeführt und zeichnet sich durch eine schnelle Genesung mit minimalen Modenbeschränkungen aus. Bereits innerhalb der ersten Stunde nach der Operation kann der Patient die Klinik verlassen, ohne dass die durchgeführten Manipulationen besondere Beschwerden hervorrufen. Dies ist besonders wichtig für ältere Menschen und Menschen mit verschiedenen Begleiterkrankungen.

Frühe Erholungsphase

Am Tag der Operation erhält der Patient Empfehlungen zu seinem Verhalten und verlässt die Klinik mit einer Erinnerung, in der alle Einschränkungen beschrieben sind.

Das Auge sollte mit einem Schutzverband abgedeckt werden, um zu verhindern, dass Staub- und Schmutzpartikel in den Operationsbereich gelangen. Bei der Ankunft zu Hause wird der Verband entfernt und alle 2 Stunden werden Tropfen in das Auge eingegraben. Am nächsten Tag wird die Häufigkeit der Instillation von Tropfen auf viermal täglich reduziert. Die Augenklappe wird nicht angewendet. Es ist nicht erforderlich, Sie können die neue Vision sicher verwenden. Es wird jedoch empfohlen, zum Schutz vor Barrieren eine dunkle Sonnenbrille im Freien zu verwenden..

Am Tag der Operation können Schmerzen im oberen Teil des Gesichts (Augenpartie, Schläfen, Stirn) auftreten. Bei starkem Schmerzsyndrom können Sie ein Analgetikum (Ketorol, Nise usw.) einnehmen. Das Medikament sollte gemäß der in den beigefügten Anweisungen angegebenen Dosierung verwendet werden.

Es ist äußerst wichtig, die vom behandelnden Arzt nach der Operation verordneten Nachsorgetermine einzuhalten!

Empfehlungen für die Rehabilitationsphase

Sie sollten die vom Arzt für die postoperative Zeit der Kataraktentfernung erhaltenen Regeln mit aller Verantwortung einhalten. Bei aller scheinbaren Einfachheit sind sie sehr wichtig, um das erzielte Ergebnis aufrechtzuerhalten und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern..

Grundregeln für die Rehabilitation nach Katarakten:

Modus. Nach dem Ersetzen der Linse wird die postoperative Zeit für den Körper geschont, es ist jedoch nicht erforderlich, sie im Bett zu verbringen. Hausaufgaben sollten ohne lange Kurven und körperliche Belastung machbar sein. Reinigung und andere Hausarbeiten, die erhebliche Anstrengungen erfordern, sollten auf später verschoben werden.

Hygiene. Es wird nicht empfohlen, die Haare in den ersten 3 Tagen zu waschen. Sie können dann Ihre Haare mit nach hinten geneigtem Kopf ausspülen, um Wasser und Shampoo von Ihren Augen fernzuhalten. Sie können Ihr Gesicht nicht mit fließendem Wasser waschen. Zu den Hygienemaßnahmen gehört möglicherweise nur das Abwischen der Haut mit einer antiseptischen Lösung. Bei versehentlichem Wasserfluss in das operierte Auge müssen sofort medizinische Tropfen getropft werden, ohne Druck auf den Augapfel auszuüben.

Augentropfen. Von Ihrem Arzt verschriebene Augentropfen können die Genesung beschleunigen und Infektionen verhindern. Dies können Zubereitungen mit einer desinfizierenden, entzündungshemmenden oder kombinierten Wirkung sein. Die beliebtesten Mittel sind Tobradex, Ciprofloxacin, Maxitrol, Naklof. Diese Empfehlungen können vom behandelnden Arzt bei jeder der geplanten Untersuchungen unter Berücksichtigung des Fortschritts der Genesung ergänzt werden.

Tröpfcheninstillationsregeln

Die Kataraktrehabilitation erfordert sorgfältige Beachtung der kleinsten Details der Augenpflege. Es ist leicht, Fehler zu machen, selbst wenn einfache Manipulationen durchgeführt werden. Daher sollte die Instillation von Augentropfen nach bestimmten Regeln erfolgen:

Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit antibakterieller Seife.

Öffnen Sie die Flasche mit Ihrem verschriebenen Medikament.

Nehmen Sie eine horizontale Position ein oder neigen Sie Ihren Kopf leicht nach hinten.

Bringen Sie die Flasche mit Tropfen zu Ihren Augen, ohne die Spitze mit Wimpern zu berühren.

Ziehen Sie mit dem Finger Ihrer zweiten Hand das untere Augenlid vorsichtig nach unten.

Schauen Sie nach oben und drücken Sie die Flasche leicht zusammen, so dass sich der Lösungstropfen zwischen dem gezogenen Augenlid und dem Augapfel befindet.

Schließen Sie Ihre Augen und drücken Sie mit Ihrem Finger auf den inneren Augenwinkel, damit sich das Mittel nicht aus der Bindehauthöhle ausbreitet.

Wenn mehrere Medikamente verschrieben werden sollen, sollte das Intervall zwischen ihrer Anwendung 5-10 Minuten betragen.

Schließen Sie die Flasche nach dem Instillationsvorgang sofort und stellen Sie sie außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Lagern Sie Augentropfen gemäß den Gebrauchsanweisungen..

Visus und Brillenauswahl des Patienten

Die Anpassung des visuellen Systems an neue Bedingungen erfolgt während der gesamten Rehabilitationsphase nach einer Kataraktoperation. Die endgültigen Ergebnisse der Intervention können 4-6 Wochen nach Entfernung der Linse und Einsetzen der IOL beurteilt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Sehschärfe in beiden Augen nicht gleich. Daher wird den Patienten häufig eine Brille verschrieben, bis sich die Sehfunktion stabilisiert hat. Wenn eine Brille getragen werden muss (für Fernsicht oder für Arbeiten in der Nähe), erfolgt die Auswahl nach Ablauf der Erholungsphase. Kontaktlinsen können ebenfalls getragen werden, es muss jedoch darauf geachtet werden, sie zu reinigen und zu desinfizieren..

Zusätzliche Empfehlungen

Einige Einschränkungen gelten für die gesamte Rehabilitationszeit nach dem Linsenwechsel:

Es ist notwendig, die Augen vor äußerer mechanischer Beanspruchung und Reibung zu schützen.

Verwenden Sie keine Kosmetika, tönen Sie die Wimpern nicht und tragen Sie keine Schatten auf die Augenlider auf.

Der Schlaf für die ersten 3 Tage sollte auf der dem operierten Auge gegenüberliegenden Seite erfolgen.

Zum UV-Schutz müssen Sie eine Sonnenbrille tragen.

Sie können sich nicht bücken, den Kopf schütteln, Dinge mit einem schmalen Hals durch den Kopf fädeln;

Alle Manipulationen mit Haaren (Haarschnitt, Färben, Locken) sollten um eine Weile verschoben werden.

Es ist notwendig, Verstopfung vorzubeugen, um Belastungen zu vermeiden.

TV- und Computerarbeit ist nicht verboten, aber die Augen sollten nicht müde werden.

Ein Besuch der Sauna, des Pools und des Bades ist im ersten Monat nach der Operation kontraindiziert.

Im ersten Monat sollte körperliche Aktivität vermieden werden. Sporttraining, Fitness, Yoga, Springen, Schwimmbad und Zugang zur Sauna sind ausgeschlossen. Das Heben von Gewichten ist verboten - das maximal zulässige Gewicht zum Tragen beträgt 3-4 kg. Körperliche Überanstrengung erhöht den Augeninnendruck, der mit Blutungen und Komplikationen behaftet ist.

Wichtig! Einige Wochen, Monate oder Jahre nach der Operation kann sich das Sehvermögen aufgrund einer Trübung der Linsenkapsel verschlechtern. Dieser Zustand wird als sekundärer Katarakt bezeichnet und hängt nicht mit dem Zustand der eingefügten IOL zusammen. Der Defekt kann leicht durch Laserkorrektur behoben werden, indem er direkt dem Kapselsack ausgesetzt wird. Nach dem Eingriff normalisiert sich das Sehvermögen wieder.

Wann sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen??

Ein dringender Besuch beim behandelnden Arzt sollte erfolgen, wenn in der postoperativen Phase folgende Symptome auftreten:

Fieber, Schüttelfrost, erhebliche Verschlechterung der Gesundheit;

Scharfer Schmerz im operierten Auge;

Abgabe eitriger Massen unter dem Verband;

Tränenfluss, Rötung des Auges;

Verschwommenes Sehen, Schwellung des Augapfels.

Wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes für die Rehabilitationsdauer nach einer Kataraktoperation befolgen, ist das Risiko von Komplikationen minimal. Unsere Klinik achtet genau auf jeden Schritt auf dem Weg zu einer hervorragenden Sehkraft - Diagnose, Behandlungsplan, Operation, Informationsunterstützung für den Patienten während der Erholungsphase.

Sie können in jeder Phase der Kataraktbehandlung jederzeit eine detaillierte Antwort auf jede Frage erhalten, an der Sie interessiert sind. Die von uns verwendeten Technologien sorgen für hochwirksame Ergebnisse und eine schnelle Rehabilitation, wie Sie selbst sehen können - wir warten zu einem für Sie geeigneten Zeitpunkt beim Termin auf Sie. Wir werden Ihnen helfen, die Freude am vollwertigen Sehen wiederzugewinnen und dies mit minimaler Unterbrechung Ihres gewohnten Lebens und Ihrer Aktivitäten zu tun.!

Kataraktoperation: postoperatives Verhalten

Katarakt ist eine Krankheit, die in späteren Entwicklungsstadien operiert wird. Bei dieser Pathologie kommt es zu einer vollständigen oder teilweisen Trübung der Linse. Ohne angemessene Behandlung schreitet die Krankheit bis zur völligen Erblindung fort. Um die Situation im Falle eines "reifen" Stadiums der Pathologie zu korrigieren, ist eine Kataraktoperation erforderlich. Das postoperative Verhalten einer Person danach sollte besonders sein, um schnell zur Normalität zurückzukehren.

Kataraktoperation: postoperatives Verhalten

Merkmale der Kataraktbehandlung durch Operation

Bei einer Operation zur Beseitigung von Katarakten entfernen Ärzte die trübe Linse und ersetzen sie durch eine neue künstliche. Ein chirurgischer Eingriff ist vorgeschrieben, falls andere Behandlungsmethoden nicht zur Bewältigung der Pathologie beigetragen haben. Indikationen für einen Linsenersatz können Anomalien der Entwicklung, Versetzungen, sekundäre Katarakte oder Katarakte in späteren Stadien sein..

Kataraktchirurgie - Intraokularlinsen

Unbehandelte Katarakte können zu Sehverlust führen. Daher sollte sie so schnell wie möglich diagnostiziert und behandelt werden. Wenn alles andere fehlschlägt, wird der Arzt eine Operation empfehlen. Die Auswahl erfolgt je nach Alter des Patienten sowie nach den Merkmalen des Krankheitsverlaufs.

Kataraktchirurgie

Tabelle. Arten von Operationen.

AussichtInformation
Mit LaserDie effektivste und beliebteste Technik. Die Operation wird mit hoher Präzision durchgeführt, ist weniger traumatisch als andere und ermöglicht eine recht schnelle Genesung. Postoperative Komplikationen treten äußerst selten auf, aber das Sehvermögen verbessert sich so weit wie möglich.
IntracapsularEine Operation, die seltener als andere Typen ausgeführt wird. Bei dieser Form des Eingriffs wird nicht nur die Linse entfernt, sondern auch die Kapsel, in der sie sich befindet. Während der Operation wird ein ausreichend großer Einschnitt gemacht, der die Augen schwer verletzt und die Rehabilitationszeit verlängert.
ExtrakapsulärBei dieser Form der Operation wird nur die betroffene Linse entfernt und eine neue an ihrer Stelle in der Kapsel platziert. Die Operation endet mit Naht.

Entfernung des Laser-Katarakts

Die Operation selbst ist bereits ausreichend beherrscht und es besteht kein Grund zur Angst, dass etwas schief geht. Die postoperative Zeit ist jedoch eine sehr wichtige Zeit. Während der Rehabilitationsphase müssen Sie viele Regeln und Empfehlungen befolgen, damit der Heilungsprozess so schnell wie möglich verläuft und nicht mit Komplikationen endet.

Auf eine Notiz! Im Allgemeinen dauert die Rehabilitationsphase nach einer Kataraktoperation 3-12 Monate.

Sonnenbrillen werden nach einer Kataraktoperation getragen

Rehabilitationsphase

Nach der Operation legen die Ärzte einen Verband an das operierte Auge, um es vor Infektionen und Schmutz zu schützen. Es wird erst am nächsten Tag am Morgen entfernt, wonach die Augenlider mit Furacilinlösung (0,02%) oder wässriger Chloramphenicol-Lösung (0,25%) behandelt werden. Außerdem wird der Verband normalerweise nicht getragen, so dass sich das Auge bewegen und blinken kann. Eine Ausnahme ist draußen zu gehen, besonders wenn das Wetter kühl ist. Dann kann man nicht ohne Verband auskommen. Im Allgemeinen wird es überhaupt nicht empfohlen, in den ersten Tagen auf die Straße zu gehen. Zu Hause können Sie den sogenannten Mullvorhangverband verwenden, der mit einem Pflaster auf der Stirn befestigt wird..

Beachtung! Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass unmittelbar nach der Operation Augenschmerzen auftreten können, die auf den Kopf ausstrahlen. In diesem Fall können Sie das Schmerzsyndrom lindern, indem Sie eine analgetische Pille wie Ketanov trinken.

Im Allgemeinen kann die Erholungsphase in drei Phasen unterteilt werden:

  • 1-7 Tage ab dem Zeitpunkt des Objektivwechsels. Diese Woche ist durch Augenschmerzen gekennzeichnet. Schmerzmittel werden vom Arzt verschrieben.
  • 8-31 Tage nach der Operation. Während dieser Zeit ist es wichtig, eine Brille zu tragen und Augentropfen zu verwenden, die von Ihrem Arzt verschrieben wurden. Die Belastung der Augen sollte moderat sein.
  • die nächsten 5 Monate - die dritte Stufe der Rehabilitation. Es gibt eine vollständige Wiederherstellung der visuellen Funktionen des Auges.

Die vollständige Wiederherstellung dauert ca. 5 Monate

Wie man nach der Operation lebt?

Natürlich beeinflusst jeder chirurgische Eingriff auf die eine oder andere Weise das normale Leben einer Person. Es treten einige Einschränkungen auf, die zu beachten sind, damit sich die Augen so schnell wie möglich erholen. Es ist nicht verboten, fernzusehen, zu lesen oder am Computer zu sitzen. Die Belastung sollte jedoch moderat sein und Ihre Augen nicht belasten. Wenn Sie unangenehme Empfindungen verspüren, ist es besser, Ihre Lieblingssendung nicht mehr anzusehen und etwas anderes zu tun..

Rehabilitation nach der Operation

Es ist wichtig, ein sanftes Regime für die Augen zu organisieren und die folgenden grundlegenden Empfehlungen zu befolgen:

  • mindestens für die Erholungsphase auf Alkohol und Zigaretten verzichten;
  • diätetische Mahlzeiten ohne Gewürze, fetthaltige Lebensmittel zu essen;
  • Sie können keine dekorative Kosmetik verwenden;
  • Es ist verboten, deine Haare zu permieren und zu färben.
  • In den ersten 20 Tagen nach der Operation ist das Fahren unerwünscht.
  • Wenn eine Person auf ihrer Seite schläft, ist es wichtig, auf der gegenüberliegenden Seite des operierten Auges zu liegen.
  • du kannst deine Augen nicht berühren und reiben;
  • Auf der Straße ist es wichtig, eine getönte Brille zu tragen, um Ihre Augen vor hellem Licht zu schützen.
  • Es ist wichtig, die körperliche Aktivität aufzugeben und keine Gewichte zu heben (über 5 kg).
  • Bücken ist verboten. Wenn Sie etwas anheben müssen, ist es besser, sich zu setzen..

Die Augen sollten vor hellem Licht geschützt werden

Verfahren

Der Erfolg jeder Rehabilitation hängt weitgehend davon ab, wie verantwortungsbewusst eine Person alle Empfehlungen des Arztes erfüllt. Daher ist es wichtig, Augentropfen gemäß dem vorgeschriebenen Schema zu verwenden, dessen Wirkung auf die Linderung von Entzündungen und Desinfektionen abzielt. Sie werden täglich angewendet, aber die Anzahl der Instillationen pro Tag nimmt allmählich ab. Mit der Zeit verschwindet die Schwellung, die Hornhaut heilt unter dem Einfluss von Medikamenten schneller.

Beachtung! Tropfen sollten nur in das Auge getropft werden, das operiert wurde.

Tropfen müssen in das operierte Auge getropft werden

Das Sehvermögen wird sich allmählich erholen. Zunächst ist im Bereich der Linse in der Regel eine Trübung zu erkennen, die jedoch in der ersten Woche mit speziellen Vorbereitungen beseitigt wird. Dann storniert der Arzt sie. Sie müssen Ihre Augen nur mit vorgewaschenen Händen begraben..

Hygiene, Ernährung, Bewegung

Es ist sehr wichtig, alle Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten. Beim ersten Mal nach der Operation sollten Sie besonders darauf achten, dass kein Schmutz in Ihre Augen gelangt. Gleichzeitig dürfen jedoch auf keinen Fall Seife, Gele und andere Haushaltsprodukte in Ihre Augen gelangen. Sie müssen nur mit sauberem Wasser waschen. Aber die Hände müssen mit Wasser und Seife gewaschen werden. Es ist wichtig, dass kein Staub in Ihre Augen gelangt. Brillen schützen Ihre Augen vor ihr auf der Straße. Wenn Staub oder Fremdkörper in das Auge gelangen, muss dieser mit einer vom Arzt zu diesem Zweck verschriebenen Lösung gespült werden..

Augenschutz ist sehr wichtig

Beim Waschen Ihrer Haare ist es wichtig, Ihre Augen vor dem Eindringen von Shampoo zu schützen. Dazu können Sie Ihr Haar nur waschen, indem Sie es nach hinten kippen. Um das Verfahren zu vereinfachen, können Sie jemanden um Hilfe bitten. In den ersten Tagen wird generell empfohlen, das Baden oder Duschen zu verweigern. Es ist besser, den Körper nur mit einem feuchten Handtuch abzuwischen.

Beachtung! Wenn Shampoo in die Augen gelangt, sollten sie mit einer Lösung von Chloramphenicol oder Furacilin gewaschen werden.

Nach der Operation ist es wichtig, die körperliche Aktivität auf ein Minimum zu reduzieren. Sie müssen den Sport mindestens sechs Monate lang vergessen. Beim Gehen ist es besser, sie in den ersten Tagen zu meiden. Dann können Sie in einem Verband gehen.

Augenklappe

Diät hilft Ihnen, sich schneller zu erholen. Es ist ratsam, gebratene, würzige, übermäßig gewürzte Speisen während der Rehabilitation von der Speisekarte auszuschließen. Gesalzene und geräucherte Lebensmittel werden ebenfalls vorübergehend entfernt. Es ist am besten, mehr Gemüse- und Obstgerichte zu essen und Fleisch durch Fisch zu ersetzen. Süßigkeiten und andere kohlenhydratreiche Lebensmittel sollten auf Ihrer Speisekarte auf ein Minimum beschränkt werden.

Besuch bei einem Augenarzt und zusätzliche Beratung

Die Untersuchungen mit einem Arzt sollten regelmäßig sein, Sie sollten keine Termine auslassen - der Spezialist beobachtet, wie das Auge wiederhergestellt wird, und reagiert in diesem Fall umgehend auf negative Veränderungen, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. In der Regel müssen Sie nach der Operation am nächsten Tag, dann nach 7 Tagen und dann nach 30 Tagen einen Arzt aufsuchen. Danach müssen Sie erst nach 6 Monaten zu einer Routineuntersuchung zum Arzt kommen, wo eine Diagnose und eine Beurteilung der Wirksamkeit der Operation durchgeführt werden.

In der Augenarztpraxis

Beachtung! Während das Auge seine visuellen Funktionen wiederherstellt, benötigen Sie eine Brille mit Brille mit unterschiedlichen Dioptrienindizes. Im ersten Monat ist die Brille vorübergehend, nach 4 Wochen müssen sie durch andere ersetzt werden.

Nach Abschluss der Rehabilitation müssen Sie noch eine Reihe von Einschränkungen einhalten. Nach einer Kataraktbehandlung ist es daher verboten, Gewichte über 40 kg zu heben, um Kraftsportarten wie Wrestling auszuüben. Die Augen müssen vor einer Reihe von mechanischen und chemischen Einflüssen geschützt werden.

Wie man sich von einer Augenoperation erholt?

Schritt 1. Sie sollten Ihre Augen vor dem Eindringen von Wasser schützen. Es ist am besten, das regelmäßige Waschen vorübergehend auszuschließen und das Gesicht mit einem feuchten Handtuch abzuwischen.

Schützen Sie Ihre Augen vor Wasser

Schritt 2. Wenn Sie das Bad waschen, müssen Sie so viel Wasser sammeln, dass es nicht ins Gesicht gelangt. Es ist besser, nicht lange im Wasser zu sitzen, um die Augen nicht mit übermäßiger Feuchtigkeit zu reizen. Der Kopf sollte nur durch Zurückwerfen gewaschen werden.

Waschen Sie Ihre Haare sanft

Schritt 3. Tragen Sie kein Make-up auf. Besonders wenn es um Lidschatten, Puder und andere fein verteilte Produkte geht.

Gib Make-up auf

Schritt 4. Auf der Straße sollten Sie auch bei bewölktem Wetter eine Sonnenschutzbrille tragen. Sie schützen Ihre Augen vor ultravioletter Strahlung und Staub.

Tragen Sie im Freien eine Sonnenbrille

Schritt 5. Zunächst ist darauf zu achten, dass kein Staub in Ihre Augen gelangt und sich nicht in rauchigen Bereichen befindet. Sie sollten mit geschlossenen Fenstern im Auto fahren.

Schützen Sie Ihre Augen vor Rauch

Schritt 6. Es ist verboten, sich die Augen zu reiben, auch wenn Sie starken Juckreiz verspüren. Wenn Sie Ihre Augen mit den Fingern berühren, kann dies zu einer Infektion führen, die zu Komplikationen führen kann.

Schritt 7. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hände nach jedem Spaziergang mit Wasser und Seife waschen. Es ist auch nicht überflüssig, sich nach der Kommunikation mit Tieren oder vor Manipulationen mit den Augen die Hände zu waschen..

Waschen Sie Ihre Hände gründlich

Schritt 8. Sie müssen sich ein Menü zusammenstellen, das aus gesunden und gesunden Lebensmitteln besteht - Gemüse, Obst, Fleisch oder gedünsteter Fisch usw..

Gesundes Essen essen

Schritt 9. Überanstrengen Sie sich nicht im Alltag und belasten Sie sich. Es ist auch wichtig, die Belastung der Augen zu kontrollieren - weniger lesen oder am Computer sitzen.

Schritt 10. Haben Sie nach einer Augenoperation nicht zum ersten Mal Sex. Warten Sie besser mindestens 10-14 Tage.

Sex ist vorübergehend kontraindiziert

Schritt 11. Nach der Operation dürfen Sie die ersten Tage nicht fahren. Eine solche Aktivität belastet die Augen zu sehr..

Fahren Sie nicht

Schritt 12. Es wird empfohlen, krankgeschrieben zu werden und sich beim Arzt zu erkundigen, wann Sie zur Arbeit gehen können.

Schritt 13. Es ist auch wichtig, die körperliche Aktivität aufzugeben.

Unterlassen Sie körperliche Aktivität

Schritt 14. Es ist wichtig, Alkohol und Tabak zumindest vorübergehend aus dem Leben zu entfernen. Sie wirken sich negativ auf die Gesundheit aus und tragen nicht zu einer schnellen Genesung bei..

Gib schlechte Gewohnheiten auf

Schritt 15. Augentropfen müssen streng nach ärztlicher Verschreibung verwendet werden.

Schritt 16. Das Reinigen der Augen und der Umgebung wird ebenfalls nur auf die von einem Spezialisten empfohlene Weise durchgeführt.

Reinigen Sie Ihre Augen richtig

Schritt 17. In den ersten Tagen nach draußen ist es wichtig, einen Schutzschild aus Gaze anzubringen.

Gaze Augenklappe

Video - Rehabilitation nach Entfernung des Katarakts

Eine Kataraktoperation, die von einem erfahrenen Arzt durchgeführt wird, verursacht wahrscheinlich keine gesundheitlichen Probleme. Im Gegenteil, eine Person kann alles wieder sehen. Es ist jedoch wichtig, Ihr Leben und Ihre Freizeit für die Rehabilitationsphase richtig zu organisieren, um auf sich selbst und die Sehorgane aufzupassen. Nur in diesem Fall ist es möglich, so schnell wie möglich zum normalen Leben zurückzukehren, und die Operation hat keine negativen Folgen..

Nach dem Schlafen tritt ein weißer Ausfluss aus den Augen in Form von Schleim, Krusten, Sand oder Schlamm auf...

Das Auge hilft dabei, mehr als 80% der Informationen über die Welt zu erhalten. Kein Wunder, …

Beim Besuch eines Augenarztes wird bei Patienten häufig Astigmatismus diagnostiziert. H...

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen