Demodex Milbe - Foto, Symptome und Behandlung im Gesicht

Demodex ist eine parasitäre Milbe, die in den Haarfollikeln von Menschen und Tieren lebt.

Es sind mehr als 60 Arten von Demodex-Milben bekannt, aber die häufigsten sind Folliculorum und Brevis, die in den Talgdrüsen und Augenlidern von Menschen leben..

Die Zecke ist 1/3 Millimeter groß, aber trotz ihrer geringen Größe ist der Parasit ein großes Problem. Laut Statistik sind 90% der Menschen mit einem Parasiten infiziert, aber viele wissen nicht einmal davon.

Die Milbe dringt in die tiefen Schichten der Haut und der Talgdrüsen ein und nimmt Nährstoffe aus Wurzeln, Haaren und Drüsen auf. Die Haut wird schwach, verliert ihre Elastizität, Frische. Es gibt Rötungen, Reizungen, Juckreiz, Schmerzen und das Gefühl, dass sich etwas unter der Haut bewegt und kriecht.

Der Parasit verursacht erhebliche Schäden, da er schädliche Mikroben in den Körper überträgt. Die Milbe kommt regelmäßig an die Oberfläche, fängt Bakterien auf, die sich auf der Hautoberfläche befanden, und bringt sie in die Haarfollikel.

Es ist ziemlich leicht, die Niederlage zu bemerken, die Haut wird dunkelgrau, verdickt, Akne und Mitesser treten häufig auf. Es kann zu Trockenheit und Schuppenbildung der Haut kommen oder umgekehrt, die Poren dehnen sich aus und die Haut wird fettig. Je länger die Zecke ausgesetzt ist, desto mehr Folgen treten auf - Schwellung, Reizung, Akne, Akne.

Parasiten bewegen sich besonders nachts schnell genug unter der Haut. Zecken leben mehrere Wochen, danach zersetzt sich die Leiche in einem Haarfollikel und infiziert den Körper.

Es wurde festgestellt, dass Demodex häufiger ältere Menschen und Erwachsene betrifft. Kinder leiden nicht darunter, da ihre Haut weniger Öl produziert. Diagnostizieren Sie die Krankheit, indem Sie ein Wimpern- oder Augenbrauenhaar unter einem Mikroskop untersuchen.

Demodex Gründe

Viele sind sich der Parasiteninfektion nicht bewusst, da eine geringe Anzahl keine merklichen Veränderungen auf der Haut und im Körper verursacht. Warum der Parasit einigen Menschen nicht schadet, während andere jahrelang darunter leiden?

Es kommt auf den Zustand der Haut, die Schutzfunktionen des Körpers, den Lebensstil und die Hygiene an.

Infektionsgründe:


  • verminderte Immunität;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, die das Auftreten einer Zecke hervorrufen;
  • nervöse Störungen und Stress;
  • Verletzung des Fettstoffwechsels
  • endokrine Störungen.
Bestimmte Bedingungen und der Zustand der Haut schaffen ein günstiges Umfeld für die Fortpflanzung und das Leben der Zecke. Manchmal kann die Ursache der Krankheit die Verwendung von Kosmetika sein, die Nahrungsergänzungsmittel und Hormone enthalten, wodurch sich die Mikroflora der Haut verändert und die Produktion von subkutanem Talg zunimmt..

Das Hobby für Sauna und Bad kommt nicht immer zugute. Intensives Bräunen ist auch ein Risikofaktor für die Krankheit. Die Verwendung von Kortikosteroiden erhöht das Demodex-Risiko.

Wenn es einer Zecke ausgesetzt wird, verschlechtert sich der Zustand der Hautmikroflora, die chemische Zusammensetzung von Talg wird gestört. Der Körper reagiert auf das Auftreten des Parasiten durch äußere Reizung und Rötung der Haut.

Demodex-Milbensymptome

Eines der Symptome einer Demodikose im Gesicht ist die Blepharitis, bei der es zu Rötungen und Reizungen der Augenlider sowie zu Tränen in den Augen kommt. Es gibt ein ständiges Gefühl, dass etwas in den Augen stört, sie entzündet sind, die Bindehaut gereizt ist.

Die Anzahl der Wimpern nimmt häufig ab, sie werden mit weißen Partikeln bedeckt, was das Aussehen der Person erheblich verschlechtert.

Anzeichen einer Demodex-Milbe:


  • Juckreiz an Ohren, Nase, Kopf, Gesichtshaut. Haarausfall am Kopf, das Auftreten von Trockenheit und Sprödigkeit. Verlust der Wimpern;
  • Augenermüdung, Tränenfluss;
  • schaumiger oder fadenförmiger Ausfluss aus den Augen;
  • Vergrößerung der Nase, ihre Farbe wird bläulich-rot;
  • das Auftreten von rosa und roten Flecken im Gesicht. Erweiterung der Poren;
  • Peeling der Haut;
  • Veränderung der Hautqualität. Es wird ölig, Beulen, Narben erscheinen, der Teint verschlechtert sich.
Patienten klagen nachts über Unruhe, vermehrten Juckreiz und Brennen. Dies ist auf die erhöhte Aktivität der Zecke in der Nacht zurückzuführen, da sie sich tagsüber aufgrund der Angst vor Tageslicht nur wenig bewegt.

Demodex Milbe auf dem Gesichtsfoto

Wie Sie auf dem Foto sehen können, können je nach Stadium der Demodikose die Symptome im Gesicht sowie die Behandlungsmethoden unterschiedlich sein..

Demodex-Zeckenbehandlung

Vor der Diagnose bestellen Dermatologen mikroskopische Untersuchungen. Die Wimpern oder Haare werden vorsichtig aus den Augenbrauen gezogen und unter einem Mikroskop untersucht. Wenn eine Demodex-Milbe gefunden wird, verschreibt der Arzt eine spezielle Behandlung.

Demodex-Mittel:


  • Schwefelsalbe;
  • Xin Fumanlinq Creme;
  • Salbe "Demalon";
  • Metronidazol-Tabletten müssen in Kombination mit Salben zur Demodikose eingenommen werden.
  • Einige Dermatologen verschreiben Benzylbenzoat-Creme, die zur Behandlung von Krätze-Milben verwendet wird. Wenn Sie die Salbe auf Ihr Gesicht auftragen, müssen Sie darauf achten, dass Sie nicht in Ihre Augen gelangen. Es ist auch zu beachten, dass Benzylbenzoat die Haut 15 bis 30 Minuten lang sehr stark backt..
Das häufigste Medikament zur Behandlung von Demodex-Milben im Gesicht sind schwefelhaltige Salben. Die Zecke überlebt nicht, wenn sie Schwefelpräparaten ausgesetzt wird. Diese Behandlung hat jedoch einen Nachteil - einen unangenehmen, anhaltenden Geruch. Sie sollten strenge Hygienevorschriften einhalten und die betroffenen Stellen rechtzeitig mit schwefelhaltigen Präparaten abwischen. Dann, nach 6-7 Tagen, vergeht die Demodikose, die durch einen parasitären Tierorganismus verursacht wird.

Nachdem die Symptome der Krankheit verschwunden sind, muss die Behandlung mit Schwefelpräparaten fortgesetzt werden, um einen Rückfall zu verhindern. Es wird empfohlen, nach der Behandlung kosmetische Eingriffe durchzuführen. Machen Sie pflegende Masken, befeuchten Sie die Haut regelmäßig mit einem Spray oder einer Creme. Zusammen mit der schwefelhaltigen Salbe müssen antimikrobielle Metronidazol-Tabletten verwendet werden, die die Wirkung der Behandlung verstärken.

Hausmittel

Kerosin gehört zu den Volksmethoden. Es wird auf die betroffene Stelle aufgetragen und 2-3 Tage lang nicht abgewaschen. Kerosin erzeugt einen feuchtigkeitsbeständigen Film, unter dem die Milbe erstickt. Oft wird auch Badagi verwendet, das Entzündungen lindert und Robben löst.

Ringelblume wird verwendet, um Entzündungen zu reduzieren. Alkohollösung fördert die Wundheilung und Hautregeneration nach Demodikose. Sie können eine Abkochung von Rainfarnblüten zubereiten und 3-4 Mal am Tag 2-3 Tropfen in jedes Auge einfließen lassen. Die Besserung wird 5-6 Tage nach Beginn der Behandlung spürbar sein.

Verhütung

Sie sollten strenge Hygienevorschriften einhalten, die Handtücher täglich wechseln, Kissenbezüge bügeln, einen Rasierer und eine Brille desinfizieren und persönliche Gegenstände, die mit Ihrem Gesicht in Kontakt kommen (Schals, Schals), gründlich waschen. Dies ist besonders wichtig während der Behandlung, um eine Infektion anderer Familienmitglieder zu verhindern..

Verwenden Sie niemals Kosmetika und Körperpflegegeräte anderer Personen. Trocknen Sie sich nicht mit einem Handtuch oder Taschentuch eines anderen. Halten Sie den Raum sauber, waschen Sie die Bettwäsche häufig und kochen Sie die Kissenbezüge.

Wenn Sie bereits eine Krankheit hatten, achten Sie auf Ihre Gesundheit. Die geringste Fehlfunktion kann die Wiederaufnahme der Demodikose hervorrufen.

Es ist besser, die Behandlung frühzeitig zu beginnen, dann treten keine Komplikationen auf und Sie können im Kampf gegen den Parasiten gute Ergebnisse erzielen. Um die Schutzfunktionen des Körpers zu verbessern, benötigen Sie eine ausgewogene Ernährung, Bewegung, Spaziergänge an der frischen Luft.

Die Einnahme von Vitaminkomplexen im Herbst und Winter und der Verzehr von frischem Obst und Gemüse tragen dazu bei, die Immunität zu stärken, den Zustand der Haut zu verbessern und ihre Schutzfunktionen zu verbessern.

Welchen Arzt zur Behandlung kontaktieren?

Wenn Sie nach dem Lesen des Artikels davon ausgehen, dass Sie Symptome haben, die für diese Krankheit charakteristisch sind, sollten Sie sich von einem Dermatologen beraten lassen.

Symptome und Behandlung von Demodikose (durch die Demodex-Milbe verursachte Krankheit)

Demodekose beim Menschen ist eine dermatologische Hautkrankheit chronischer Natur. Der Erreger ist eine kleine Demodex-Milbe. Die natürliche Mikroflora der menschlichen Haut besteht aus Bakterien und Pilzen, die jedoch nur in bestimmten Fällen gefährlich sind..

Beschreibung der Krankheit

Einer der einfachsten Mikroorganismen, die auf der Oberfläche der menschlichen Haut leben, ist die subkutane Demodex-Milbe. Aber nur in seltenen Fällen verursacht eine Zecke Hautkrankheiten..

Die Demodikose führt dazu, dass die Talggänge betroffen sind. Dort setzen sich Zecken ab, deren Größe 1 Millimeter nicht erreicht. Die Entzündungsherde sind meistens im Gesicht lokalisiert, seltener finden Sie Symptome einer Demodikose am Körper (auf der Brust oder im oberen Rücken)..

Der Erreger der Demodikose gehört zur Gattung Demodex, die viele Arten von Zecken kombiniert. Die zwei Haupttypen umfassen:

  1. Demodex brevis. Die unter der Haut lebende Milbe dieser Art lebt und vermehrt sich in den Gängen der Talgdrüsen. Hat einen kurzen Körper von ca. 0,150 mm.
  2. Die humane Demodex folliculorum Milbe ist in Haarfollikeln lokalisiert und hat einen langen, länglichen Körper von bis zu 0,450 mm.

Wie lange lebt eine subkutane Zecke? Der Lebenszyklus einer Demodex-Zecke beträgt etwa zwei bis drei Wochen. Danach stirbt das Individuum und die Zerfallsprodukte beginnen, den Körper zu vergiften. Es ernährt sich von der Sekretion der Talgdrüsen oder abgestorbenen Hautzellen. Nimmt alle Nährstoffe aus den Haarwurzeln auf.

Das Symptom, das auftritt, nimmt nachts zu: Wenn es kein Licht gibt, das Zecken nicht mögen, werden die Parasiten aktiv und beginnen sich schnell unter der Haut zu bewegen. Sie können an die Oberfläche kommen und wieder unter die Haut zurückkehren und pathogene Bakterien mit sich bringen. Das Risiko einer bakteriellen Infektion steigt.

Die Lufttemperatur wirkt sich günstig auf die Vitalaktivität der Zecke aus, so dass die Krankheit im Frühjahr und Sommer verschlimmert wird. Die Zecke kann nicht außerhalb des menschlichen Körpers leben.

Die Ursachen von Entzündungen

Bei normaler Immunität kontrolliert der Körper die Fortpflanzung von Zecken und verhindert die Entwicklung von Krankheiten. Der Hauptgrund für Demodex ist eine Abnahme der Abwehrkräfte des Körpers. In diesem Fall beginnt die Anzahl der Personen schnell zuzunehmen..

Faktoren, die eine Verschlimmerung der Demodikose hervorrufen:

  • Veränderungen der Hormonspiegel. Dieses Problem betrifft insbesondere Jugendliche - die Talgdrüsen beginnen während dieser Zeit aktiv zu arbeiten, das abgesonderte Fett wird viskos und ändert seine Zusammensetzung;
  • Langzeitanwendung von Hormonsalben;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Das Auftreten dermatologischer Probleme aufgrund einer Zecke ist mit Erkrankungen des Verdauungstrakts verbunden.
  • begleitende Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • in ständigem Stress sein;
  • die Verwendung von minderwertigen Kosmetika;
  • Mangel an angemessener Hygiene.

Ist Demodikose ansteckend? Hautdemodikose kann durch Haushaltskontakt übertragen werden, sodass Sie nicht das Handtuch, die Kleidung und andere persönliche Hygieneartikel anderer Personen verwenden können. Die Ausbreitung des Entzündungsprozesses wird durch die Verwendung von fetthaltigen, würzigen Lebensmitteln, Alkohol und Kaffee erleichtert.

Anzeichen einer Krankheit

Am häufigsten tritt eine Hauterkrankung erst in jungen Jahren auf. Es wird bemerkt, dass mehr Frauen leiden. Anzeichen einer Demodikose können mit Allergien, Dermatitis verwechselt werden, aber es gibt auch spezifische Merkmale:

  • In bestimmten Bereichen des Körpers kann ein Ausschlag auftreten, der von Juckreiz, Unbehagen und Brennen begleitet wird. Der am stärksten gefährdete Ort sind die Augenlider. Blepharitis entwickelt sich. Die Augen jucken, schwellen an, entzünden sich, es werden tränende Augen beobachtet;
  • es gibt einen fettigen Glanz im Gesicht;
  • Schwellung und Rötung des entzündeten Bereichs;
  • Vergröberung und Abblättern des beschädigten Bereichs;
  • Im Laufe der Zeit können Robben und Narben auftreten.
  • Die Haut wird blass, gelbbraun oder grau, Akne und Pickel sind darauf erkennbar.
  • Die allgemeine Gesundheit verschlechtert sich. Infizierte Menschen werden gereizt, unruhig, schlafen schlecht;
  • es gibt das Gefühl, dass etwas unter die Haut kriecht;
  • Bei Läsionen der Augenlider stören Juckreiz und Rötung der Augen. An den Wurzeln der Wimpern erscheint eine Plakette, sie kleben zusammen, ihr Verlust kann beginnen.

Wenn die ersten Symptome einer Demodikose auftreten, sollte sofort mit der Behandlung begonnen werden. Auf diese Weise können Sie die Ausbreitung der Zecke rechtzeitig stoppen und den Bereich der Läsion am Körper begrenzen..

Diagnosemaßnahmen

Wenn eine demodektische Krankheit festgestellt wird, müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden. Während der Untersuchung wird der Zustand des Krankheitsverlaufs beurteilt und Anweisungen für Tests gegeben. Um die Diagnose zu bestätigen, wird ein Kratzer aus dem betroffenen Bereich des Körpers entnommen. Das Ergebnis kann in 2 Stunden fertig sein.

Unter Laborbedingungen wird das entnommene Biomaterial mit einer speziellen Lösung gegossen und die Anzahl der Individuen unter einem Mikroskop gezählt. Wird die zulässige Norm überschritten, wird mit der Behandlung begonnen. Bei mindestens 5 Erwachsenen pro 1 cm² Hautoberfläche ist die Diagnose einer Demodikose bestätigt. Bestimmen Sie nicht nur das Vorhandensein einer Zecke, sondern auch deren Typ.

Vor der Analyse (zwei Wochen zuvor) ist die Verwendung von Kosmetika verboten.

Therapeutische Wirkungen

Wie behandelt man Demodikose zu Hause? Die Demodex-Behandlung dauert lange. Im Durchschnitt dauert es 4 bis 6 Monate. Es hängt alles vom Infektionsgrad und den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass die Zecke klein ist und Arzneimittelmoleküle nicht immer in der Lage sind, in ihre Schutzhülle einzudringen..

Um zu wissen, wie man Demodikose heilt, müssen Sie einen Dermatologen aufsuchen. Der Arzt muss eine komplexe Therapie verschreiben..

Das Wirkstoffspektrum kann sich je nach Begleitstörungen der inneren Organe erweitern:

  • verschreiben Medikamente, die die Immunität erhöhen, zum Beispiel "Detox";
  • Möglicherweise benötigen Sie Medikamente, die den Stoffwechsel verbessern.
  • Enterosorbentien, zum Beispiel "Rekitsen";
  • Bei der Behandlung von Demodikose werden notwendigerweise Antibiotika verschrieben: "Erythromycin", "Clindamycin";
  • Vitamin- und Mineralkomplexe;
  • Antiparasitika: Demazol-Creme, Permethrin-Salbe.
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Antihistaminika wie Tavegil, Loratadin.

Zum täglichen Waschen des Gesichts können Sie Teerseife verwenden. Es ist hochwirksam gegen viele Parasiten. Kann öligen Glanz entfernen, Wunden trocknen und heilen.

Bei der Behandlung von Augen wird die Verwendung von Medikamenten empfohlen, die gegen Glaukom verschrieben werden: "Physostigmin", "Armin", "Pilocarpin". Alle diese Mittel lähmen den Muskelapparat der Zecken. Während der Erholungsphase wird empfohlen, Klettenöl in die Wimpern zu reiben.

Wie können Sie Demodikose loswerden? Am häufigsten umfasst das Behandlungsschema für Demodikose die Verwendung von Tabletten "Trichopol", "Doxycyclin", "Tiberal". Lokale Therapie hilft bei der Heilung von Hautentzündungen, einschließlich Salben und Cremes auf der Basis von Schwefel, Ichthyol, Metronidazol und Amitrazol. Boralkohol und Salzsäure sind wirksam.

  1. Schwefelsalbe hilft bei Demodex, trocknet aber die Haut zu stark. Kann diese Salbe Entzündungen an Augenlidern und Wimpern behandeln? Um Verbrennungen zu vermeiden, tragen Sie es nicht auf Augen, Augenlider und Lippen auf..
  2. Die Hautbehandlung kann mit Wilkinsons Salbe durchgeführt werden. Die Salbe wird drei Tage lang einmal täglich in die Haut eingerieben.
  3. Demalan-Creme hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Die medizinische Zusammensetzung kann Reizungen beseitigen, Juckreiz und Brennen reduzieren und beschädigte Hautpartien wiederherstellen.
  4. Prenacid Salbe hilft, die Zecke loszuwerden. Die Zusammensetzung beseitigt Schwellungen, Juckreiz und Entzündungen.

Wie kann man Demodex schnell heilen? Zusätzlich zu Medikamenten sind unterstützende Kosmetika erforderlich, um Entzündungen zu reduzieren und die Genesung zu beschleunigen..

Demodex-Komplex ist eine Reihe von Kosmetikprodukten chinesischer Hersteller. Es garantiert eine schnelle Linderung von Entzündungen und unangenehmen Symptomen. Die Zusammensetzung enthält Seife, Shampoo, Gel und Toner zum Waschen, Creme.

Der Demodex-Komplex enthält eine detaillierte Beschreibung der Verwendung eines separaten Produkts:

  1. Wenn eine Kopfmilbe gefunden wird, empfiehlt die Anleitung, Ihr Haar täglich mit Shampoo zu waschen. Nach dem Auftragen 5 Minuten einwirken lassen und abspülen.
  2. Demodex-Komplexcreme kann für Tag und Nacht ausgewählt werden. Zeigt Effizienz bei gleichzeitiger Anwendung mit dem Gel und Tonic dieser Serie.
  3. Demodex-Komplexseife reinigt die Haut und verhindert die Bildung entzündlicher Hautausschläge.

Eine wirksame Behandlung wird von der Verwendung anderer Produkte aus der Demodex-Komplexserie begleitet. Unter ihnen finden Sie Flüssigseife, Feuchttücher, Tee zur Erhöhung der Immunität, Haarspülungen. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis. Einige Menschen können allergisch reagieren.

Nach der Behandlung sollten wiederholte Tests durchgeführt werden. Ihre Ergebnisse werden verwendet, um zu beurteilen, ob die Behandlung fortgesetzt werden sollte. Wenn beschlossen wurde, den Kurs zu wiederholen, werden die Medikamente gewechselt.

Wie werden Symptome mit traditioneller Medizin behandelt? Die traditionelle Medizin kann nicht separat angewendet werden, sondern nur in Kombination mit der Hauptbehandlung. Alle von der Alternativmedizin angebotenen Formulierungen werden als Kompressen, Lotionen verwendet. Abkochungen auf der Basis von Rainfarn, Ringelblume, Kamille und Eichenrinde erwiesen sich als wirksam.

Verhinderung der Invasion

Es ist äußerst selten, die Krankheit für immer zu beseitigen. Rückfälle sind charakteristisch für Demodikose.

Damit sich Demodex-Symptome lange Zeit nicht bemerkbar machen, müssen Sie einige Regeln befolgen:

  • regelmäßig die Bettwäsche wechseln, insbesondere Kissenbezüge;
  • Wechseln Sie die Handtücher häufig (es ist ratsam, Ihr Gesicht mit Einweghandtüchern abzuwischen).
  • Halten Sie saubere Dinge, die mit dem Gesicht in Kontakt kommen (Schal, Brille, Mütze);
  • Männer sollten Einweg-Rasiermaschinen benutzen;
  • Verwenden Sie so wenig Kosmetik wie möglich.
  • ISS anständig;
  • Begrenzen Sie den Aufenthalt im offenen Sonnenlicht, besuchen Sie keine Saunen und Solarien.

Verbotene Lebensmittel für diese Krankheit sind neben gebratenen, konservierten und würzigen Lebensmitteln Honig, Zitrusfrüchte, Eier und Milch. Es wird empfohlen, Haferbrei aus Reis und Buchweizen, Kohl, Karotten, Äpfeln, fermentierten Milchprodukten, magerem Fleisch und Fisch, Nüssen zu essen.

Die wichtigste Bedingung ist nicht nur die Entfernung der Zecke, sondern auch die Beseitigung der Ursache, die zur pathologischen Aktivität des Mikroorganismus führte. Andernfalls kann die Krankheit in schwererer Form wieder auftreten..

Demodex Milbe im Gesicht

Auf der menschlichen Haut sind immer verschiedene nützliche und schädliche Mikroorganismen vorhanden. Wenn die Immunität einer Person stark ist, bewältigt der menschliche Körper ihre lebenswichtige Aktivität. Wenn das Immunsystem aus mehreren Gründen geschwächt ist, wirkt es sich negativ auf die Haut aus. Akne-Demodex-Milbe bezieht sich auf einen dieser Parasiten, der sofort seine lebenswichtige Aktivität beginnt, sobald alle notwendigen Bedingungen geschaffen sind.

Die Zecke befindet sich in der Regel ständig auf der Haut und führt nur unter bestimmten Bedingungen zu schwerwiegenden Komplikationen und Folgen. Welche Gründe die Aktivierung dieses Parasiten verursachen und wie man ihn loswird, wird in diesem Artikel beschrieben. Darüber hinaus wird eine Reihe weiterer Fragen aufgeworfen, die für Patienten von Interesse sind..

Merkmale der Akne-Milbe

Dies ist die einfachste Art von Schädling, der auf der menschlichen Haut lebt und als bedingt pathogener Mikroorganismus gilt. Wissenschaftler kennen zwei Arten von Milben: lange, die Haarfollikel bevorzugen, und kurze, die sich in den Talggängen befinden. Typischerweise leben diese beiden Schädlinge gleichzeitig auf der menschlichen Haut. Demodex kann auch die menschliche Ziliarreihe beeinflussen.

Diese Mikroorganismen bevorzugen bestimmte Teile des menschlichen Körpers für ihre lebenswichtige Aktivität, insbesondere das Gesicht, die Brust und den oberen Rücken. Der Parasit lebt nicht länger als 25 Tage, aber während dieser Zeit haben die Larven Zeit zu erscheinen. Der Schädling ernährt sich von einer Substanz, die von den Talgdrüsen ausgeschieden wird, sowie von keratinisierten Hautpartikeln. Demodex verträgt kein Sonnenlicht und ist daher nachts am aktivsten.

Bei einer Temperatur von etwa 30 Grad oder mehr fühlt sich der Schädling am wohlsten. Bei einer Temperatur von 14 Grad und darunter fällt er in eine schwebende Animation, stirbt aber nicht. Aufgrund ähnlicher Merkmale kommt es im Frühjahr und Sommer zu einer Verschlimmerung einer Krankheit wie Demodikose..

Diese Milbe infiziert Menschen unabhängig von ihrer Rasse, ihrem Geschlecht oder ihrer Körperstruktur. Für die weitere Entwicklung werden nur geeignete Bedingungen benötigt. Zur Risikogruppe gehören in der Regel Menschen mit fettiger Haut, schwachem Immunsystem und einer Reihe chronischer Krankheiten..

Die Tatsache, dass die Zecke ihre kräftige Aktivität begann, wird durch das Einsetzen von Entzündungsprozessen im Gesicht und in anderen Körperteilen belegt. Experten sind sich sicher, dass die Demodex-Milbe Akne verursacht, zum Auftreten von Seborrhoe und verschiedenen allergischen Manifestationen beiträgt. Tatsächlich haben diese Behauptungen bisher keine wissenschaftlichen Beweise. Genauer gesagt hängen Demodikose und Akne zusammen..

Ursachen des Auftretens und Arten der Infektion

Die meisten Menschen können sich nicht einmal vorstellen, dass eine Demodex-Milbe auf ihrer Haut lebt. Wenn die Immunität einer Person stark ist, kann die Anzahl der Zecken die Qualität der menschlichen Haut nicht beeinträchtigen. Daher wissen einige Menschen nichts über diesen Parasiten, während andere ihr ganzes Leben lang unter seiner lebenswichtigen Aktivität leiden können..

Dies wird durch andere Faktoren beeinflusst, wie z.

  • Im Falle einer Abnahme der Schutzfähigkeiten des Körpers, die sich vor dem Hintergrund des Verlaufs verschiedener Entzündungsprozesse manifestieren.
  • Infolge von Erkrankungen und Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts, die sich negativ auf den Zustand der Epidermis auswirken.
  • Infolge einer Verletzung des Fettstoffwechsels im Körper.
  • Infolge der Einwirkung von ständigem Stress und starken nervösen Erfahrungen.
  • Infolge von Störungen auf hormoneller Ebene. Dies tritt in der Regel in Zeiten verschiedener hormoneller Schwankungen auf, beispielsweise in der Jugend..
  • Experimente mit Kosmetika führen oft zu sehr katastrophalen Ergebnissen. Der Konsum von Medikamenten auf hormoneller Basis führt zur Aktivierung der lebenswichtigen Aktivität der Zecke.
  • Die häufige Nutzung der Sauna sowie das künstliche Bräunen können ebenfalls negative Folgen haben..

Das Parasitieren einer Zecke führt zu einer Veränderung der Mikroflora der Haut mit einer Veränderung der chemischen Zusammensetzung des von den Zellen des menschlichen Körpers produzierten Fettes. Darüber hinaus reagiert jeder Organismus unterschiedlich auf diesen Parasiten, was die Ermittlung der genauen Ursache für Hautausschlag und Rötung selbst für die erfahrensten Spezialisten erschwert..

Wie verläuft die Krankheit?

Die Milbe breitet sich schnell im menschlichen Körper aus und nimmt alle neuen Teile ein, vom Gesicht über die Kopfhaut bis zu den Wimpern. In der Regel klagen die Opfer über ständiges Brennen und Rötung der Augen. Gleichzeitig sind die Wimpern mit weißer Blüte bedeckt und ihre Anzahl ist spürbar reduziert..

Wenn eine Zecke von Demodex betroffen ist, sollten folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • In den Ohren, im Hals, im Kopf und im Gesicht gibt es einen charakteristischen Juckreiz. Das Haar am Kopf wird spröde und spröde. Außerdem verlieren sie merklich an Menge.
  • Ein spezielles Sekret beginnt aus den Augen vor dem Hintergrund der Reizung der Augäpfel.
  • Die Poren auf der Gesichtshaut dehnen sich mit dem Auftreten von roten Flecken und schwarzen Punkten aus, was die Ursache für die Bildung von Akne ist..
  • Die Qualität der Haut im Gesicht nimmt erheblich ab, was sich in ihrem ungesunden Aussehen zeigt.

In der Regel klagen Patienten nachts über starken Juckreiz, da die Zecke zu diesem Zeitpunkt am aktivsten ist. Wenn sich der Parasit unter der Haut bewegt, führt dies zu erheblichen Beschwerden. In diesem Zusammenhang sollte beachtet werden, dass eine frühzeitige Diagnose dazu beitragen wird, dieses unangenehme Lebewesen in kurzer Zeit ohne Pathologien loszuwerden..

Wirksame Behandlungen für Demodex-Zecken

Wie bereits erwähnt, gilt: Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto mehr Garantien werden Sie in kurzer Zeit mit der Zecke fertig. Manchmal dauert der Behandlungsprozess sechs Monate und manchmal erstreckt er sich über einen längeren Zeitraum. Dies hängt von der Art der Hautläsion sowie von den individuellen Merkmalen des Körpers des Opfers ab. In jedem Fall müssen Sie einen Arzt konsultieren, der den gesamten menschlichen Körper diagnostizieren muss. In das Behandlungsschema sollte der Arzt das Vorhandensein chronischer Krankheiten, den Zustand des Immunsystems und andere provozierende negative Faktoren einbeziehen.

Hinweis an alle! Die Demodex-Zecke loszuwerden ist ohne einen integrierten Ansatz, der den Zustand der Immunität berücksichtigt, die Ursachen identifiziert und behandelt, endokrine Störungen beseitigt und negative Symptome beseitigt, nicht möglich.

Hilfreiche Ratschläge

Der Umgang mit einem solchen Parasiten ist gar nicht so einfach, wenn Sie Ihren Lebensstil und Ihre Herangehensweisen an die Hautpflege nicht überdenken. Einige nützliche Empfehlungen helfen nicht nur, um die Zecke zu zerstören, sondern auch, um ein erneutes Auftreten zu verhindern. Beispielsweise:

  • Sie müssen jeden Tag auf Ihr Gesicht aufpassen. Dies gilt insbesondere für Personen mit fettiger Haut. Die Pflege sollte drei Stufen umfassen und nur mit den empfohlenen Mitteln erfolgen. In der ersten Phase müssen Sie Ihr Gesicht mit einem salicylsäurehaltigen Gel reinigen, dann müssen Sie ein Tonikum verwenden und schließlich wird die Epidermis mit einer speziellen Creme oder einer medizinischen Salbe angefeuchtet.
  • Es wird nicht empfohlen, Ihr Gesicht mit heißem Wasser und Seife zu waschen.
  • Wenn Sie üben, das Gesicht regelmäßig zu berühren, insbesondere mit schmutzigen Händen, ist es besser, diese Gewohnheit aufzugeben..
  • Der Zustand der Haut muss regelmäßig überwacht werden. Alle Gegenstände, die mit dem Gesicht in Kontakt kommen, sollten mit Lösungen auf Alkoholbasis gewaschen oder abgewischt werden.
  • Die Haut des Gesichts sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Gleichzeitig ist zu beachten, dass die ständige Verwendung von Sonnenschutzmitteln zum Auftreten von Allergien führt..
  • Es ist besser, ein normales Federkissen durch ein Silikonkissen zu ersetzen. Während der Behandlung sollte der Kissenbezug regelmäßig gewaschen werden.
  • Es ist notwendig, die Ernährung zu überdenken und auf gebratene, fettige und würzige Lebensmittel zu verzichten, die sich negativ auf die Haut auswirken und sie dazu zwingen, mehr Fett zu produzieren.

Solche Empfehlungen werden nicht nur während des Behandlungszeitraums, sondern auch nach dessen Abschluss stören, um das Risiko einer erneuten Infektion zu verringern.

Arzneimittelbehandlung

Die Zerstörung einer Zecke ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Erstens ist dieser Parasit ziemlich klein und zweitens hat er eine Hülle, die ihn vor dem Eindringen verschiedener Medikamente schützt. Zur Bekämpfung dieses Parasiten werden komplexe Präparate eingesetzt, die die Aufgabe bewältigen..

Um die Demodex-Milbe zu zerstören, ist es üblich, die folgenden Medikamente zu verwenden:

  • Schwefelsalbe, die eines der wirksamsten Mittel ist. Gleichzeitig wirkt sich die Salbe negativ aus, trocknet die Haut aus und schält sie ab. Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte es nicht auf Augen, Augenlider und Lippen aufgetragen werden. Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, wird empfohlen, Panthenol zusammen mit Schwefelsalbe zu verwenden..
  • Demalan bedeutet. Es ist eine entzündungshemmende, antibakterielle Creme, die subkutane Milben zerstört. Dieses Medikament basiert auf Metronidazol, Kamillenextrakt, Ringelblume und verschiedenen ätherischen Ölen. Die Salbe wirkt sich nachteilig auf Parasiten aus, während sie die Haut wiederherstellt, den Säuregehalt der Epidermis normalisiert, Entzündungen und Schwellungen lindert und unerträglichen Juckreiz lindert. Die Salbe wird nach dem Abwischen der Haut mit einem Sud aus Ringelblume und Kamille aufgetragen.
  • Yamswurzelsalbe mit Teer, Schwefel und Salicylsäure. Die Substanz wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen und eine halbe Stunde lang aufbewahrt. Danach werden die Reste der Salbe mit einem speziellen Tonikum entfernt.

Selbst eine komplexe Behandlung garantiert keinen Rückfall. Um das Wiederauftreten der Zecke zu verhindern, müssen daher vorbeugende Maßnahmen durch regelmäßige Hautpflege beachtet werden. Zur Behandlung der Krankheit umfasst der Arzneimittelkomplex Antibiotika, Reinigungsmittel wie "Magnesia" sowie Immunstimulanzien. Das Vorhandensein mehrerer gezielter Medikamente führt zu einem spürbar positiven Ergebnis.

Wie man Demodikose im Gesicht einer Person behandelt

Unter den Hauterkrankungen belegt die Demodikose beim Menschen im Gesicht in Bezug auf die Prävalenz den 7. Platz. Eine mikroskopisch kleine Milbe der Gattung "Demodex" befällt Haut und Haare. Von den 100 bekannten Zeckenarten leben nur zwei vom Menschen: Longus und Brevis. Die Krankheit ist gefährlich mit schnellem Fortschreiten und dem Auftreten signifikanter kosmetischer Defekte bis hin zu Narbenbildung der Haut und dem Hinzufügen von Sekundärinfektionen.

Erreger der Krankheit

Eisenmilben aus der Gattung Demodex wählen den Ort ihrer Lokalisation hauptsächlich auf der Gesichtshaut. In diesem Fall wählt die Brevis-Sorte die Talgdrüsen, von denen es im Bereich des Nasolabialdreiecks so viele gibt, seltener im Rücken und in der Brust. Lange Drüsen oder Longus sind in den Haarfollikeln der Augenbrauen und Wimpern lokalisiert.

Milben, die Tiere parasitieren, können nicht vom Menschen leben.

Die Drüse ernährt sich von Zellen der Epidermis und des Talgs (Talg).

Frühling-Sommer ist die günstigste Zeit für die Paarung. Zecken haben Angst vor Licht. Daher kriechen sie abends und nachts an die Hautoberfläche, wo sich zwei Individuen zusammenschließen. Dies erklärt den Juckreiz, der am Abend auftritt und gegen Nacht allmählich zunimmt. Während Parasiten an der Oberfläche sind, werden sie für eine andere Person gefährlich..

Das Weibchen legt Eier in die Kanäle der Talgdrüsen und Haarfollikel. Wenn die Larven alle Entwicklungsstadien durchlaufen haben und sich viele neue Individuen gebildet haben, treten Hautausschläge auf der Haut auf, ähnlich wie bei Akne..

Merkmal von zwei Arten von Akne-Drüsen:

  • Longus oder lange Drüse - die Länge eines Erwachsenen beträgt 0,4 mm, leben in Gruppen. 4-10 mal häufiger als andere Arten.
  • Brevis (kurz) - Körper 0,2 mm lang, leben alleine, was es schwierig macht, sie zu finden. Kommen selten an die Oberfläche der Epidermis, was die Therapie erheblich erschwert.

Die Hälfte der Bevölkerung ist ein Zeckenträger, und gleichzeitig haben Menschen möglicherweise keine Anzeichen einer Demodikose im Gesicht. Daher werden Eisendrüsen als bedingt pathogene Flora eingestuft, die nur unter dem Einfluss bestimmter Faktoren aktiviert wird.

Verbreitung und Infektionswege

Laut Statistik leiden bis zu 5% der Bevölkerung an Demodikose. Meist sind Frauen im gebärfähigen Alter anfällig für die Krankheit, bei der die Krankheit viermal häufiger auftritt als bei Männern. Nach 45-50 Jahren tritt die Krankheit bei fast 100% der Bevölkerung auf. Bei Kindern sind Fälle aufgrund einer geringen Talgproduktion selten. In diesem Fall erfolgt die Aussaat mit einer Zecke genau in der Kindheit..

Zheleznitsy leben ausnahmslos überall in allen geografischen Gebieten. Die Infektionsquelle ist eine kranke Person oder ein Krankenträger.

Demodex wird auf verschiedene Arten verteilt:

  • Hauptbettwäsche, Kleidung und persönliche Gegenstände;
  • Verdächtige Milben besiedeln das Baby während des Stillens und werden von der Mutter übertragen.

Faktoren, die die Reproduktion von Demodex beeinflussen

Zhelezniki kann viele Jahre in der menschlichen Epidermis leben und manifestiert sich gleichzeitig in keiner Weise und schadet der Gesundheit nicht. Wenn jedoch eine Reihe von Faktoren auftreten, werden sie aktiviert und beginnen sich intensiv zu vermehren.

Wenn bei einer Person im Gesicht eine Demodikose auftritt, können folgende Gründe vorliegen:

  • Änderungen der Eigenschaften von Talg und infolgedessen eine Verletzung des Verhältnisses von Mikroorganismen;
  • im Verdauungstrakt von Zecken lebt das Bakterium Bacillusoleronius, das nach dem Tod des Wirts in die Drüsengänge gelangt und Substanzen absondert, auf die das Immunsystem schnell reagiert, wodurch Entzündungen auftreten;
  • Jede systemische Erkrankung kann zur Aktivierung von Mikroorganismen beitragen. Übermäßiger Gebrauch von Sonnenlicht - aktiv produziertes Vitamin D erhöht das Entzündungsrisiko.

Wozu führt die Aktivität von Zecken?

Akne-Eisen wirkt auf eine Person in mehrere Richtungen gleichzeitig:

  • Durch die Fütterung von Zellen schädigen Mikroorganismen ihre Struktur nicht nur mechanisch, sondern auch durch chemische Substanzen, die in ihrem Speichel enthalten sind. Das Ergebnis einer solchen Aktivität ist das Auftreten von Entzündungsknoten, eine übermäßige Verhornung der Zellen und eine Verfärbung der Haut.
  • Nach dem Tod der Drüse werden Substanzen freigesetzt, die die Immunität zur Bildung von Antikörpern hervorrufen, was zum Auftreten von Allergien führen kann.
  • Durch die Unterdrückung des Immunsystems stimuliert die Drüse dadurch die Aktivierung anderer Bewohner der menschlichen Haut, die zur Kategorie "opportunistisch" gehören..

Demodektische Räude im Gesicht: Symptome

Demodektische Räude kann sich als eigenständige Krankheit manifestieren oder sich vor dem Hintergrund anderer (Dermatitis, Akne, Rosacea) entwickeln und ihren Verlauf verschlimmern.

Primäre oder plötzliche Demodikose

Primäre Demodikose bei einer Person im Gesicht Symptome:

  • betroffener Bereich - die Haut um die Augen, den Mund, den Gehörgang;
  • entzündliche Formationen sind verstreut, sie gehen mit Juckreiz und Peeling einher, können aber auch asymptomatisch sein;
  • Risikogruppe - Personen über 40;
  • Akne und Rosacea fehlen;
  • die Anzahl der Mikroorganismen ist sehr groß;
  • Die Behandlung liefert positive Ergebnisse.

Sekundäre Demodikose

Bei Menschen mit geschwächter Immunität gegen chronische Krankheiten, Langzeitbehandlung mit Zytostatika und Kortikosteroiden sowie bei Menschen mit Akne entwickelt sich eine sekundäre Demodikose, die durch folgende Indikatoren gekennzeichnet ist:

  • Menschen jeden Alters sind betroffen;
  • papulopustulärer Ausschlag (Akne-Manifestation);
  • Die Haut ist an mehreren Stellen gleichzeitig betroffen.

Wie verläuft die Krankheit?

Die Aktivierung von Zecken äußert sich in folgenden Anzeichen und entwickelt sich schrittweise:

  • Ein Ausschlag tritt plötzlich in Form von roten Flecken auf, die sich von der Haut ablösen.
  • Ein Mensch hat das Gefühl, dass die Temperatur in diesen Herden erhöht ist, er hat ein brennendes Gefühl, ein Gefühl des Plattens der Haut und des Krabbelns.
  • Rote Beulen bilden sich schnell genug. Sie können dicht sein oder Flüssigkeit oder Eiter enthalten. Die Spitzen der Tuberkel sind mit schälenden grauen Schuppen bedeckt. Mit dem Übergang zu einer chronischen Form werden diese Bereiche allmählich mit eitrigen Krusten bedeckt, manchmal mit blutigem Inhalt. Die Hautfarbe ändert sich ebenfalls. Die Farbe kann sich in gelb oder braun ändern.
  • Wenn die Wimpern beschädigt sind, befinden sich Schuppen am Rand ihres Wachstums.
  • Die Person wird von dem Gefühl eines Fremdkörpers in den Augen und Juckreiz heimgesucht.
  • Entzündete Knötchen bilden sich auch tief in der Hautschicht..
  • Wenn sich pathogene Bakterien anlagern, kann sich unter Bildung großer Abszesse eine Follikulitis entwickeln. Wenn die Haut von langen Drüsen betroffen ist, geht der Prozess hauptsächlich mit Rötungen und Peelings einher..
  • Wenn der Erreger eine kurze Unterart ist, erscheinen knotige Elemente.

Die folgenden Fotos helfen bei der Bestimmung der Demodikose bei einer Person im Gesicht.

Wie eiserne Frauen identifiziert werden

Demodex kann bei absolut jeder Person gefunden werden, aber wenn bei Milben im Gesicht Demodikose diagnostiziert wird, hängt die Diagnose von ihrer Anzahl ab. Zur Bestimmung der Anzahl werden verschiedene Methoden verwendet:

  • Kratzen - gibt ein Bild des Bereichs der Läsion, kann jedoch keine Mikroorganismen in den Gängen der Talgdrüsen identifizieren.
  • Die Untersuchung des Inhalts der Talgdrüsen - hilft bei der Identifizierung der inneren Bewohner, ist aber für die Haut traumatisch genug.
  • Biopsie (Aufkleben der Oberflächenschicht der Epidermis auf das Glas) - ermöglicht die zuverlässige Berechnung der Anzahl, ist jedoch in einigen Bereichen, z. B. den Nasenflügeln, nicht geeignet.
  • Das Herausziehen von Augenbrauen und Wimpern ist die einzige Methode, um Drüsen in Haarfollikeln zu identifizieren. Schmerzhaft genug.

Wenn Larven, Eier, leere Schuppen von Larven gefunden werden, wird eine Diagnose gestellt.

Demodektische Räude-Therapie

Eine dermatologische Erkrankung vom parasitären Typ kann nicht vollständig geheilt werden. Die Hauptaufgabe der Therapie besteht darin, die Remissionsdauer so lang wie möglich zu gestalten..

Vor der Behandlung der Demodikose im Gesicht einer Person bestimmt der Arzt die Schwere der Erkrankung, den Allgemeinzustand des Körpers und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen.

Die Besonderheit der Behandlung der Krankheit besteht darin, dass der Einsatz selbst der modernsten und wirksamsten Medikamente (Akarizide) möglicherweise nicht zu positiven Ergebnissen führt. Dies liegt an der besonderen Struktur der Mikroorganismen - ihrer harten Beschichtung, die in den mittleren Schichten keine Poren aufweist, und daher können die Substanzen von Antiparasitika nicht in die Schutzhülle eindringen.

Behandlungsschema für Gesichtsdemodikose:

  1. Beseitigung des Entzündungsprozesses und Ernennung von Antihistaminika.
  2. Anwendung von Akariziden.
  3. Verwendung von Mitteln, die die Talgproduktion reduzieren.

Wenn bei einer Person im Gesicht eine Demodikose diagnostiziert wird, wird die Behandlung mit Hilfe verschiedener Medikamente durchgeführt - Antiparasitika, entzündungshemmende, Antihistaminika, antibakterielle Medikamente.

Die Therapie zielt auch auf die Beseitigung von Begleiterkrankungen ab und sieht auch vorbeugende Maßnahmen vor.

Antiparasitäre lokale Medikamente

Wenn eine Demodikose festgestellt wird, wird die Behandlung der Gesichtshaut mit Präparaten auf Permethrinbasis (Medifox, Para plus, Pedilin usw.) durchgeführt. Permethrinmoleküle sind sehr klein und können die Nagelhaut von Milben durchdringen, was zu Lähmungen führt.

In den meisten Fällen wird eine Salbe auf Permethrinbasis zur Demodikose im Gesicht einmal angewendet. Es wird in einer dünnen Schicht aufgetragen und 24 Stunden auf den betroffenen Stellen aufbewahrt und dann abgewaschen. Wenn die Anzeichen bestehen bleiben, wird der Vorgang nach 2 Wochen wiederholt. 14 Tage ist der Zeitraum, in dem neue Individuen aus den gelegten Eiern wachsen. Der Vorteil der Permethrinsalbe besteht darin, dass sie bei Erwachsenen, Larven und Eiern gleich gut wirkt..

Unter den externen Wirkstoffen werden Metrogil- und Klion-Salben auf Metronidazol-Basis innerhalb von 2 Wochen angewendet.

Benzylbenzoat-Salbe gegen Gesichtsdemodikose ist ein lokales alternatives Mittel. Sein Nachteil ist, dass es für Eier überhaupt nicht tödlich ist. Tragen Sie die Salbe 3 bis 5 mal täglich auf. Die Dauer der Behandlung hängt von der Wirksamkeit ab. Wenn die Krankheit fortschreitet und Bereiche mit Pustelausschlägen auftreten, wird Benzylbenzoat nicht verwendet.

Schwefelsalbe ist immer noch das Medikament der Wahl. Es hat antimilben- und antimikrobielle Eigenschaften und eliminiert so nicht nur Akne-Drüsen, sondern auch andere Mikroben, die Sekundärinfektionen verursachen..

Das Medikament Spregal (Spray) enthält ein neurotoxisches Gift, das sich nachteilig auf das Nervensystem von Parasiten auswirkt. Es ist in 70% der Fälle wirksam. Bevor Sie Demodikose im Gesicht mit diesem Spray heilen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen. Das Produkt sollte nicht auf das Gesicht gesprüht, sondern nur auf ein Wattepad aufgetragen und dann auf der Haut verteilt werden.

Kosmetische Creme gegen Gesichtsdemodikose Demoten zeigt auch im Kampf gegen Akne eine hohe Wirksamkeit. Seine Wirkstoffe sind schädlich für Mikroorganismen und reinigen gleichzeitig die Haut von ihren Abfallprodukten..

Systemprogramme

Metronidazol - bleibt eines der wirksamsten Medikamente zur Behandlung von parasitären dermatologischen Erkrankungen.

Behandlungsschema:

  • Der Kurs ist für 2-4 Wochen ausgelegt (die Dauer wird vom Arzt abhängig von den Ergebnissen geregelt).
  • Dosierung - Das Arzneimittel wird dreimal täglich mit 250 mg eingenommen (3 Tabletten)..

Wenn eine Behandlung im Gesicht mit Demodikose durchgeführt wird, sollten Arzneimittel auf der Basis von Metronidazol (systemisch und lokal) kombiniert werden.

Ein weiteres wirksames Medikament ist Ornidazol, das die Vermehrung von Milben verhindert und diese zerstörerisch beeinflusst. Die Ornidazol-Behandlung wird in Zyklen von jeweils 10 bis 15 Tagen durchgeführt. Die tägliche Dosis beträgt zweimal täglich 500 mg. Studien haben bestätigt, dass das Medikament gut verträglich und in einigen Fällen besser wirksam ist als Metronidazol..

Demodikose im Gesicht werden verschrieben und angewendet, je nachdem, ob Hintergrundpathologien vorliegen. Wenn eine Person beispielsweise an einer chronischen Krankheit wie Akne leidet, kann der Arzt die Verwendung von Retinoid-Medikamenten für angemessen halten. Wenn sich eine Sekundärinfektion anschließt und sich große Abszesse zu bilden beginnen, können auch Antibiotika verschrieben werden, unter denen die Tetracyclin-Reihe bevorzugt ist. Wenn das Gesicht nicht richtig behandelt wird, können sich tumorähnliche Hautveränderungen bilden, die nur durch eine Operation beseitigt werden können.

Hausmittel

Die Behandlung der Demodikose im Gesicht mit Volksheilmitteln wird als unwirksam angesehen, sie gelten jedoch als Hilfstherapie. Eines dieser Mittel ist Teerseife, die seit langem zur Behandlung von Akne und verschiedenen Hautausschlägen eingesetzt wird. Es ist am effektivsten in dem Stadium, in dem konische Klumpen (Papeln und Pusteln) über der Haut auftreten..

Die Art der Anwendung ist sehr einfach - schäumen Sie Ihr Gesicht ein, stehen Sie 2-3 Minuten und spülen Sie es aus.

Abkochungen und Infusionen von Pflanzen wie Anabasis, Wermut und Schöllkraut werden verwendet. Aber es ist absolut unmöglich, sie als Mono-Agent im Kampf gegen Demodex einzusetzen.

Diät

Ein obligatorischer Bestandteil der Behandlung ist eine Diät gegen Gesichtsdemodikose. Das Grundprinzip besteht darin, Lebensmittel auszuschließen, die die Durchblutung in den betroffenen Bereichen erhöhen:

  • alkoholische Getränke;
  • heiße Getränke und Soda;
  • Gerichte mit einem hohen Gehalt an scharfen Gewürzen;
  • fetthaltige und frittierte Lebensmittel zu minimieren;
  • Ablehnung starker Allergene - Zitrusfrüchte, Schokolade.

Viele Dermatologen stellen einen direkten Zusammenhang zwischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Aktivierung der Drüsen her. Daher empfehlen sie ihren Patienten eine Diät, die die Arbeit des Darms normalisiert, bei der Poren auf fermentierten Milchprodukten und ballaststoffreichen Lebensmitteln gebildet werden.

Physiotherapie

Die Blaulichttherapie ist eine Möglichkeit, Demodikose im Gesicht zu behandeln. Seine Wellen können bis in die Tiefe vordringen, in der die Talgdrüsen liegen. Es gibt Hinweise darauf, dass diese Methode am effektivsten ist, wenn die Drüsen vor dem Hintergrund von Akne aktiviert werden..

Kosmetika

Bei der Gesichtspflege mit Demodikose werden Reinigungs- und Feuchtigkeitscremes verwendet, die in Flaschen mit einem Spender verpackt sind. Die Behandlung beinhaltet eine vollständige Ablehnung aller dekorativen Kosmetika. Sie müssen auch Bürsten, Schwämme und anderes Zubehör entfernen..

Vorsichtsmaßnahmen

Es ist unmöglich, das Auftreten einer durch Demodex verursachten dermatologischen Erkrankung zu verhindern, aber Prävention ist notwendig und besteht aus einfachen Regeln:

  • allgemeine Hygienepflege;
  • gute Ernährung;
  • Begrenzung der Sonneneinstrahlung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln.

Eine Person, die an Demodikose leidet, sollte sich auf eine Langzeitbehandlung vorbereiten und daran denken, dass diese ausschließlich unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden sollte..

Subkutane Demodex-Milbe beim Menschen: Symptome einer Demodikose und Behandlung zu Hause

Demodex oder Akne-Eisen ist ein Parasit, der normalerweise die Haut fast aller Menschen bewohnt. Eine Infektion mit ihnen bedeutet nicht die sofortige Entwicklung der Krankheit. Demodekose entwickelt sich unter bestimmten Bedingungen: mit einer Verschlechterung der Ernährung vor dem Hintergrund anderer Krankheiten aufgrund der Einnahme bestimmter Medikamente usw. Die Pathologie ist durch einen komplexen Verlauf gekennzeichnet und erfordert eine komplexe Behandlung, da sie nach Eliminierung provozierender Faktoren nicht von selbst verschwindet. Was tun mit Demodikose??

Zecken beim Menschen unter der Haut: Spezies, Lebenszyklus, Gefahr

Demodex ist eine Zecke, die Menschen unter normalen Bedingungen nicht schadet. Unter dem Mikroskop sieht es aus wie ein dünner Wurm mit einer transparenten, dichten Schale von 0,2 bis 0,4 mm Länge. Die menschliche Haut wird von zwei Arten mikroskopisch kleiner Parasiten bewohnt - Demodex folliculorum (follikulär) und Demodex brevis (kurz). Parasiten ernähren sich von Talg (Talg) und leben hauptsächlich in Gebieten mit einer reichlichen Ansammlung von Talgdrüsen - im Gesicht, an der Nase, an den Nasolabialfalten, an den Wimpern und an den Augenbrauen, seltener an Körper, Brust, Rücken und Beinen. Aus diesem Grund wird Demodex auch als Gesichtsmilbe bezeichnet..

Die Population der Follikelmilben ist auf der Haut häufiger. Gesichtsdemodex hat Angst vor Licht und ist daher nur im Dunkeln aktiv. Am häufigsten infiziert der Parasit Erwachsene, hauptsächlich Frauen. Bei Kindern tritt es zum Zeitpunkt der Pubertät und hormoneller Veränderungen im Körper auf, was zu einer übermäßigen Talgsekretion führt.

Der Lebenszyklus von Demodex beträgt 14–18 Tage. Ein Teil des Parasiten befindet sich in den Tiefen der Talggänge zum Füttern, der andere - über dem Integument - zum Legen von Eiern. Ferner werden die Eier in Larven, Protonymphen, Nymphen und schließlich in Erwachsene umgewandelt. Die Parasiten dringen in die Dermis ein und paaren sich. Danach stirbt das Männchen. Das Weibchen stirbt, sobald es Eier legt..

Die Pathologie schreitet schnell voran. Wenn die Zecke nicht rechtzeitig entfernt wird, wird die Haut mit großen Papeln und Pusteln bedeckt und hinterlässt Narben. Wenn der Parasit in die Augenlider eindringt, kann das Sehvermögen erheblich beeinträchtigt werden, wenn er nicht behandelt wird. Es muss daran erinnert werden, dass der Tod und die Zersetzung von Zecken mit der Freisetzung von Toxinen einhergehen, was eine allergische Reaktion hervorruft.

Gründe für eine Infektion mit Demodikose: Woher kommt die Zecke??

Die Demodex-Milbe kann leicht über Kontakt- und Haushaltswege übertragen werden. Am häufigsten infiziert sich eine Person aufgrund von:

Symptome der Krankheit mit einem Foto und seiner Diagnose

Patienten mit Demodikose klagen zunächst über unerträglichen Juckreiz, der sich im Dunkeln verstärkt. Andere Symptome der Krankheit:

  • fettiger Glanz auf der Haut aufgrund einer Störung der Talgdrüsen und einer übermäßigen Produktion von Fettsekret, wodurch die lebenswichtige Aktivität der Parasiten sichergestellt wird;
  • zahlreiche Akne rosa, rot und sogar blau im Gesicht, seltener am Körper, am Rücken, an der Brust und an den Armen, die, wenn sie nicht behandelt werden, zu Geschwüren werden;
  • Unebenheiten, Schalen, Schwellungen, Rötungen und Entzündungen der Haut;
  • Verlust von Augenbrauen und Wimpern;
  • grobkörniges Gefühl, tränende Augen und trüber Ausfluss aus den Augen;
  • Jucken und Brennen in den Augenlidern;
  • dichte Blüte und Schuppen an den Wimpern;
  • häufige Gerste und Bindehautentzündung;
  • Eine Verdickung der Haut im Bereich der Nase, die sie größer und fleischiger macht, ist charakteristisch für eine fortgeschrittene Form der Krankheit.
Demodektisches Auge

Am häufigsten wird beim Menschen eine subkutane Milbe diagnostiziert, nachdem das Abschaben der Haut untersucht wurde. Der Inhalt des auf die Läsion geklebten Klebebands eignet sich ebenfalls zur Untersuchung. Um die Tatsache einer Infektion festzustellen, werden auch Wimpern und Augenbrauenhaare, Sekrete aus den Augen und der Inhalt von Pusteln untersucht. Es ist notwendig, den Patienten über aktuelle und anhaltende Krankheiten, die Einnahme von Hormonen und die Ernährung zu befragen.

Krankheitsstadien

Je nach Grad der Hautschädigung werden folgende Krankheitsstadien unterschieden:

  1. Prodromal Stadium. Das am einfachsten zu heilende Stadium der Krankheit, aber schwer zu diagnostizieren. In diesem Fall gibt es keinen Juckreiz, keinen Ausfluss aus den Augen, keine Veränderung des Reliefs der Haut. Der Patient hat nur eine leichte Rötung an Stellen mit reichlicher Sekretion von Fettsekreten - in den Bereichen der Nase, der Nasolabialfalten und der Wangen.
  2. Erythematöses Stadium. Dieses Stadium ist durch die Manifestation der Hauptsymptome gekennzeichnet - schwere Hyperämie, Ödeme, Papeln und Pusteln. Trotz der bereits deutlich sichtbaren Symptome kann die Krankheit mit Hilfe von Medikamenten und kompetenter Pflege geheilt werden..
  3. Papulopustulöses Stadium. Diese Form der Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Verschlimmerung der Hauptsymptome - eine Zunahme der Anzahl von Akne, aus der sich im Laufe der Zeit Geschwüre entwickeln, Veränderungen der Linderung und Entzündung des Integuments, das Auftreten von Nachtjuckreiz usw. In keinem Fall sollten eitrige Formationen geöffnet werden, um nicht zu infizieren und nicht zu provozieren Narben. Die Behandlung der Krankheit in diesem Stadium erfolgt unter ständiger Aufsicht eines Arztes..
  4. Hypertrophe Phase. Im letzten Stadium kommt es zu einer Ausdehnung der Poren, zur Bildung tiefer Abszesse, zu Wucherungen auf der Haut und zu einer allgemeinen Verdickung der Haut. Die Krankheit in diesem Stadium wird bei erwachsenen Patienten diagnostiziert, meistens bei Männern, und erfordert eine langfristig teure Behandlung, einschließlich nicht nur der Einnahme von Medikamenten, sondern auch der Durchführung kosmetischer Verfahren.

Wie man den Parasiten loswird?

Die Krankheit schreitet schnell voran. In seiner Therapie sind die rechtzeitige Diagnose und der methodische Einsatz von Medikamenten besonders wichtig. Unabhängig vom Grad der Komplexität der Pathologie wird ihre Behandlung nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Wie wird Demodikose behandelt??

Arzneimittel für die Behandlung von Demodikose

Zur Behandlung von Entzündungen durch eine Gesichtsmilbe werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Akarizide: Salben, Cremes und Gele - Schwefel- und Permethrinsalben, Benzylbenzoat, Lindan, Malathion, Demalan, Demoten und Metrogyl, Augentropfen Physostigmin, Tosmilen, Fosfacol, Armin und Karbachol;
  • entzündungshemmende Medikamente: Salben "Advantan", "Metronidazol", "Tetracyclin" und "Erythromycin", Augencremes "Dexodem Fito" und "Blefarogel";
  • Antiseptika zur Behandlung der Augenlider "Miramistin", "Pikloxidin", "Ethacridinlactat", "Chlorhexidin";
  • Antihistaminika: Tabletten "Tavegil", "Suprastin", "Fenistil", "Erius", "Loratek" und andere, Augentropfen "Akular", "Diclo-F", "Dexamethason", "Maxidex";
  • Medikamente, die den Zellstoffwechsel beschleunigen, "Actovegin", "Retinolacetat" und Vitaminkomplexe zur oralen Verabreichung.

Heilungsverfahren

Die Hautmilbe wird durch die folgenden physiotherapeutischen Verfahren eliminiert:

  • Kryomassage des Gesichts. Die Haut des Patienten wird mit in flüssigem Stickstoff getränkten Applikatoren massiert (siehe Foto). Diese Substanz tötet nicht nur Zecken ab, sondern erhöht auch die Durchblutung, was zur Sättigung der Haut mit Sauerstoff und Nährstoffen führt. Infolge dieses Verfahrens verschwindet die Hyperämie und die Hautentlastung wird glatter. Kryomassage ist bei Rosacea und ausgedehnten Entzündungen kontraindiziert..
  • Ozontherapie. Die Wirkung von Ozon auf die Haut - triatomischer Sauerstoff - beschleunigt die Stoffwechselprozesse in der Haut, stärkt die zelluläre Immunität und normalisiert die Talgdrüsen. Diese Substanz fördert die schnelle Regeneration der Haut nach Entzündungen, beseitigt stagnierende Stellen und verhindert die Bildung von Narben.
  • Mesotherapie. Das Verfahren besteht darin, Nährstoffe in die betroffenen Hautpartien zu injizieren. Die Zusammensetzung der Medikamente wird vom Arzt je nach klinischem Fall individuell ausgewählt. Unabhängig vom Krankheitsstadium werden Vitamine, Spurenelemente, entzündungshemmende und regenerierende Bestandteile in die Haut eingebracht.
  • Elektrophorese. Das Verfahren besteht darin, nützliche Substanzen mit einem geringen Strom in die Dermis einzuführen. Sie verursacht keine Beschwerden. Diese Art der Physiotherapie wird bei ausgedehnten eitrigen Läsionen nicht angewendet..
  • Lasertherapie. Das teuerste aber effektivste Verfahren. Es wird verwendet, um die Auswirkungen einer Krankheit zu beseitigen, nicht um sie zu heilen. Es besteht darin, Markierungen und Narben von Papeln und Pusteln mit einem Laserstrahl zu "polieren". Die Lasertherapie ist bei ausgedehnten Entzündungen und offenen Wunden sowie bei kleinen Patienten kontraindiziert.

Hausmittel

Um den subkutanen Parasiten zu Hause zu bekämpfen, werden die folgenden Volksheilmittel verwendet:

  • Wermutinfusion. Diese Pflanze hat eine ausgeprägte akarizide Wirkung. 2 EL. l. Kräuter Sie müssen 1 Liter kochendes Wasser gießen und 30 Minuten ziehen lassen. Das gefilterte Getränk sollte 2-3 mal täglich mit 0,5 Gläsern vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Das Mittel ist bei Kindern und schwangeren Frauen kontraindiziert..
  • Kräuterkochkompressen. Lotionen lindern Entzündungen und Juckreiz. Pflanzen wie Ringelblume, Salbei, Schachtelhalm, Löwenzahn, Dill, Minze usw. haben eine gute entzündungshemmende Wirkung. Sie müssen 3 EL einschenken. l. Kräuter 1 Liter Wasser, den Behälter bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Die abgekühlte Brühe wird filtriert, wonach Wattepads darin angefeuchtet und 10-15 Minuten auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Mit dem gleichen Mittel sowie saurem Beerensaft können Sie Ihr Gesicht zweimal täglich abwischen.
  • Birkenteer. Das Werkzeug wirkt bakterizid und akarizid. Es ist notwendig, Teer und Schwefel zu gleichen Anteilen zu mischen, die Maske mehrere Stunden auf die Haut aufzutragen und sie dann mit Teerseife abzuwaschen.
  • Gelber Ton. Die Maske normalisiert die Talgdrüsen und hilft, öligen Glanz zu beseitigen. Ton kann allein und in Kombination mit zerkleinertem Alaun und Streptozid verwendet werden. Die Substanzen müssen zu gleichen Anteilen gemischt, mit Wasser verdünnt werden, bis sich eine Masse Sauerrahmkonsistenz bildet, 15 bis 20 Minuten auf die Haut aufgetragen und mit Teerseife abgewaschen werden. Sie können die Inhaltsstoffe nicht mit Wasserstoffperoxid verdünnen, da es die Haut trocknet und noch mehr Talg produziert.

Merkmale der Ernährung und Hautpflege

Übermäßige Sekretion von Fettsekreten wird durch Backwaren, Schokolade und andere zuckerhaltige Produkte, eingelegte, fettige, würzige, geräucherte und übermäßig salzige Lebensmittel verursacht. Um die Talgproduktion zu normalisieren, sollte die Ernährung hauptsächlich aus Hühnchen, Kalbfleisch und magerem Fisch, frischem Gemüse, Kräutern und Früchten wie Äpfeln, Birnen, Bananen, Granatäpfeln sowie fermentierten Milchprodukten bestehen. Es ist notwendig, Zitrusfrüchte (außer Grapefruits), abgepackte Säfte, zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee von der Diät auszuschließen. Stattdessen ist es besser, sauberes Wasser und grünen Tee zu trinken..

Während einer Krankheit müssen Sie Ihre Haut richtig pflegen: Waschen Sie Ihr Gesicht zweimal täglich mit milden Reinigungsmitteln, wischen Sie Ihr Gesicht mit Einweghandtüchern ab, spenden Sie Feuchtigkeit und straffen Sie sie. In den ersten Tagen haben Sie jedoch nur mit Waschen zu tun. Papeln, Pusteln und Augenlider müssen regelmäßig mit einem Antiseptikum behandelt werden.

Ob es notwendig ist, Wäsche usw. während der Behandlung zu verarbeiten?

Trotz der Tatsache, dass Einstreu kein Lebensraum für den demodektischen Parasiten ist, kann sie bei hoher Luftfeuchtigkeit auf dem Stoff verbleiben. Um eine Infektion zu vermeiden, müssen Sie die Bettwäsche nach zweimaligem Gebrauch einmal pro Woche wechseln - ein Handtuch. Während der Krankheit müssen Sie jeden Tag einen sauberen Kissenbezug auf Ihr Kissen legen, um den Parasiten loszuwerden. Kleidung sollte bei einer Temperatur von mindestens 80 Grad gewaschen werden. Wenn die Tagesdecke und die Decke nicht gewaschen werden können, müssen Sie sie einmal pro Saison zusammen mit einem Kissen und einer Matratze an der frischen Luft trocknen..

Wie lange wird Demodikose behandelt??

Unabhängig vom Stadium ist Demodikose nicht einfach zu behandeln. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, braucht der Patient Geduld und die strikte Einhaltung der Empfehlungen des Arztes. Wenn die Pathologie im Anfangsstadium diagnostiziert wurde, als der Parasit noch keine Zeit hatte, Eier zu legen, verschwinden die Anzeichen der Krankheit bei richtiger Behandlung innerhalb von 1–1,5 Wochen. Die Therapie der fortgeschrittenen Pathologie dauert mindestens 6 Monate und erfordert nicht nur die Verwendung von Medikamenten, sondern auch physiotherapeutische Methoden.

Prävention des subkutanen Milbenbefalls

Um zu verhindern, dass eine subkutane Zecke im Gesicht eine schwere Krankheit hervorruft, müssen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene und eines gesunden Lebensstils strikt einhalten. Sie können sich nicht selbst behandeln, da eine ungerechtfertigte Einnahme von hormonellen und antibakteriellen Medikamenten eine erhöhte Talgsekretion hervorruft. Menschen mit Demodikose sollten sich im Frühjahr und Herbst zweimal im Jahr einer vorbeugenden Untersuchung durch einen Dermatologen unterziehen. Während dieser Zeit ist die Immunität einer Person geschwächt, was zu einem Rückfall führen kann.

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen