Augentropfen gegen Bindehautentzündung bei Kindern und Neugeborenen

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Augentropfen zur Behandlung der Bindehautentzündung bei Kindern..

Je nachdem, was die Entzündung verursacht hat, werden Augentropfen für die Bindehautentzündung ausgewählt. In der Regel heilt die Bindehautentzündung bei Kindern recht schnell, wenn Sie frühzeitig einen Augenarzt aufsuchen.

Um einem Kind wirklich wirksame Augentropfen zu kaufen, müssen Sie wissen, welche Art von Bindehautentzündung es hat.

Derzeit gibt es einige Augentropfen für Bindehautentzündung. Es ist jedoch sehr schwierig, selbst eine Wahl zu treffen, insbesondere bei der Auswahl der richtigen Augentropfen für die Bindehautentzündung bei Kindern.

Augentropfen unterscheiden sich in ihrer Wirkung, daher ist es für verschiedene Arten von Bindehautentzündungen bei Kindern erforderlich, unterschiedliche Augentropfen zu verwenden. Sie können bedingt in mehrere Gruppen eingeteilt werden: Augentropfen zur Behandlung von viraler Konjunktivitis, bakterieller und allergischer Konjunktivitis.

In der klinischen Praxis treten bei Kindern häufig Infektionen der Haut der Augenlider, der Bindehaut und der Tränenorgane auf. Antimikrobielle Augentropfen für Kinder zur Vorbeugung und Behandlung von infektiösen Augenkrankheiten gehören zu verschiedenen pharmakologischen Gruppen:

  • Antibiotika (Aminoglycoside, Amphenicole, Ansamycine, Glycopeptide, Makrolide, Penicilline, Tetracycline, Cephalosporine, Polymyxin B, Fusidinsäure) in Form von Augentropfen und Salben;
  • Augentropfen und Salben: synthetische antibakterielle Mittel, inkl. Sulfonamide, Fluorchinolone;
  • Augentropfen und Salben: antivirale, antimykotische und antiparasitäre Mittel;
  • antiseptische Augentropfen und Salben (Antiseptika).

In der ophthalmologischen Praxis hängt die Wahl der antimikrobiellen Augentropfen für Kinder wie in anderen Fällen der antimikrobiellen Therapie in erster Linie vom Erreger und seiner Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln ab. Darüber hinaus hängt die Wahl des antibakteriellen Mittels und des Verabreichungsweges von der Schwere der Erkrankung und dem Alter der Kinder ab..

Chloramphenicol (Levomycetin) Augentropfen werden häufig zur Behandlung von oberflächlichen Augeninfektionen (einschließlich Bindehautentzündung) bei Kindern über 2 Jahren eingesetzt. Bei bakteriellen Entzündungen des vorderen Teils des Auges (Konjunktivitis, Blepharitis, Dakryozystitis, Hornhautläsionen) sind Staphylococcus aureus, Streptococcus pneumoniae und Haemophilus influenza die häufigsten Krankheitserreger. Alle sind empfindlich gegenüber Augentropfen und Salben: Chloramphenicol (Levomecitin).

In der ophthalmologischen Praxis werden Augentropfen und Antibiotika-Salben am häufigsten als antibakterielle Mittel für Kinder verwendet..

Welche Augentropfen für Kinder bei Bindehautentzündung können von den Kleinsten verwendet werden? Ein Monat altes Baby braucht eine sehr sanfte, aber gleichzeitig wirksame Behandlung.

Es ist sehr schwierig für ein Kind, in die Augen zu tropfen, aber dies ist ein obligatorischer Schritt bei der Behandlung von Bindehautentzündung. Bei Bindehautentzündungen bei Kindern können Sie folgende Augentropfen verwenden:

Augentropfen bei bakterieller Konjunktivitis bei Kindern

Bakterielle Konjunktivitis (trübe, viskose, graue oder gelbe Entladung aus dem Auge, die dazu führen kann, dass die Augenlider normalerweise nach dem Schlafen zusammenkleben. Allerdings haben nicht alle Bakterien dieses Symptom. Schließen Sie eine bakterielle Konjunktivitis nicht sofort aus. Das zweite Symptom ist die Trockenheit der Bindehaut und der Haut um die Betroffenen Augen. Das dritte Symptom ist eine Schädigung nur eines Auges, kann sich aber schnell zum anderen bewegen. Es kann auch Schmerzen und das Gefühl eines Fremdkörpers im Auge geben.

Meistens haben Kinder eine bakterielle Bindehautentzündung, da Kinder sich sehr oft mit schmutzigen Händen die Augen reiben. Bei bakterieller Konjunktivitis werden Augentropfen und Antibiotika verschrieben.

Ältere Kinder bekommen am häufigsten eine Bindehautentzündung zusammen mit Erkältungen oder Bakterienpfaden. Die Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis bei Kindern ist ziemlich einfach und schnell. Meist genug Antibiotika und Augentropfen.

Wenn die ersten Anzeichen einer infektiösen Bindehautentzündung auftreten, wie z. B. eitriger Ausfluss, Rötung des Auges und grobkörnige Augen, empfehlen Ärzte antibakterielle Augentropfen und Salben wie Floxal, ein Breitband-Antibiotikum, das schnell und effektiv dazu führt der Tod der häufigsten Bakterien, die die Augenschleimhaut schädigen. 2-4 mal täglich werden Tropfen in die Augen getropft. Nachts wird in der Regel eine antibakterielle Salbe aufgetragen, da diese länger mit dem Augengewebe in Kontakt steht.

Futsitalmik - Augentropfen

Wirkstoff: Fusidic (Fusidic) acid - ein natürliches Antibiotikum, das vom Pilz Fusidium coccineum produziert wird

Wirksam gegen Staphylococcus spp., Einschließlich der meisten Stämme von S. aureus (einschließlich MRSA) und S. Epidermidis, hat Aktivität gegen Corynebacterium spp., Cladosporium spp..

Indikationen: bakterielle Augeninfektionen durch empfindliche Mikroorganismen (Bindehautentzündung, Blepharitis, Keratitis, Dakryozystitis)

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Bindehaut. 1 Tropfen in die Bindehauthöhle des betroffenen Auges 2 mal täglich für 7 Tage.

Wenn innerhalb von 7 Tagen nach der Anwendung des Arzneimittels keine positive Dynamik vorliegt, sollte die Therapie mit anderen Augentropfen überprüft werden

Nur begrenzt bei Neugeborenen, insbesondere Frühgeborenen

Sulfacil-Natrium, Albucid - Augentropfen

Das Wirkungsspektrum umfasst grampositive und gramnegative Mikroorganismen: Escherichia coli, Shigella spp., Vibrio cholerae, Clostridium perfringens, Bacillus anthracis, Corynebacterium diphtheriae, Yersinia pestis, Chlamydia spp., Actinomyces israelii, Toxondiaii.

Augentropfen, Anwendungsgebiete: Bindehautentzündung, Blepharitis, eitriges Hornhautgeschwür, Vorbeugung und Behandlung von Blennorrhoe bei Neugeborenen, Gonorrhoe- und Chlamydien-Augenerkrankungen bei Erwachsenen

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Augentropfen werden 4-6 mal täglich in 1-2 Tropfen in jeden Bindehautsack getropft.

Zur Vorbeugung von Blenorrhoe bei Neugeborenen - 2 Tropfen in jeden Bindehautsack unmittelbar nach der Geburt und 2 Tropfen nach 2 Stunden.

(Blenorrhoe ist eine akute eitrige Entzündung der Schleimhaut (Bindehaut) der Augen, die am häufigsten durch Gonokokken (Gonoblenorrhoe) verursacht wird.)

Ciprofloxacin, Ciprolet, Cipromed - Augentropfen

Wirkstoff: Ciprofloxacin - ein antibakterielles Mittel der Fluorchinolon-Gruppe der zweiten Generation.

Besitzt ein breites Spektrum an antimikrobieller Wirkung.

Augentropfen, Anwendungsgebiete: infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Augen (akute und subakute Konjunktivitis, Blepharitis, Blepharokonjunktivitis, Keratitis, Keratokonjunktivitis, bakterielles Hornhautgeschwür, chronische Dakryozystitis, Meibomitis, infektiöse Augenläsionen nach Traumata oder präoperative Läsionen) Prävention von infektiösen Komplikationen in der Augenchirurgie.

Kontraindiziert bei Kindern unter 1 Jahr

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: 1 Tropfen in jedes Auge - 2 Tage lang alle 2 Stunden und dann 5 Tage lang alle 4 Stunden

Levomycetin - Augentropfen

Wirkstoff: Chloramphenicol ist ein bakteriostatisches Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum, das den Prozess der Proteinsynthese in einer mikrobiellen Zelle stört.
Aktiv gegen viele grampositive und gramnegative Bakterien, Erreger eitriger Infektionen, Typhus, Ruhr, Meningokokkeninfektion, hämophile Bakterien

Augentropfen, Anwendungsgebiete: bakterielle Augeninfektionen, inkl. Bindehautentzündung, Keratitis, Keratokonjunktivitis, Blepharitis, Episkleritis, Skleritis.

Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Bindehaut. 1 Tropfen in die Bindehauthöhle des betroffenen Auges 2 mal täglich für 7 Tage

Vitabact - Augentropfen

Wirkstoff: Pikloxidin - Antimikrobielles Medikament, Biguanid-Derivat.

Aktiv gegen Staphylococcus aureus, Streptococcus faecalis, Escherichia coli, Eberthella typhosa, Klebsiella pneumoniae, Proteus vulgaris, Shigella dysenteriae, Bacillus subtilis, Chlamydia trachomatis.

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Bindehaut, 1 Tropfen des betroffenen Auges, 2-6 mal täglich für 10 Tage (nicht mehr).

Augentropfen für virale Konjunktivitis bei Kindern

Virale Konjunktivitis - geht häufig mit Erkältungen einher, daher kann Folgendes vorausgehen: Fieber, Halsschmerzen, katarrhalische Rhinitis. Es beginnt immer mit einem Auge, bewegt sich aber schnell zum anderen. Abnehmbare nicht eitrige (oft transparente), starke Tränenflussbildung, es tritt ein intermittierender Juckreiz auf. Wimpern kleben nicht zusammen.

Oftalmoferon - Augentropfen

Ophthalmoferon ist ein kombiniertes Präparat, das das antivirale und immunmodulatorische Mittel Interferon alfa-2b human rekombinant und Antihistamin-Diphenhydramin (Diphenhydramin) enthält..

Humanes rekombinantes Interferon alpha-2b weist ein breites Spektrum an antiviraler Aktivität, immunmodulatorischer und antiproliferativer Wirkung auf. Diphenhydramin (Diphenhydramin) - H-Blocker1-Histaminrezeptoren - wirken antiallergisch, reduzieren Ödeme und Juckreiz der Bindehaut.

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Bindehaut. Bei viralen Augenläsionen bei Erwachsenen und Kindern im akuten Stadium der Erkrankung wird das Medikament 1-2 Tropfen bis zu 6-8 Mal täglich in den Bindehautsack geträufelt. Wenn der Entzündungsprozess aufhört, wird die Anzahl der Instillationen auf 2-3 Mal pro Tag reduziert, bis die Symptome der Krankheit verschwinden.

Aktipol - Augentropfen

Wirkstoff: para-Aminobenzoesäure - ist ein Induktor von endogenem Interferon, was einen der Mechanismen der spezifischen antiviralen Wirkung erklärt. Es hat eine Strahlenschutzwirkung, reguliert das Wasser-Salz-Gleichgewicht, stimuliert die Prozesse der Hornhautregeneration, hat keine teratogenen, mutagenen und embryotoxischen Wirkungen.

Indikationen: Virale Konjunktivitis, Keratokonjunktivitis, Keratouveitis durch Herpes simplex, Herpes zoster, Adenovirus, Keratopathie der infektiösen, posttraumatischen und postoperativen Genese, degenerative Erkrankungen der Netzhaut und der Hornhaut, Verbrennungen und Augenverletzungen, Beschwerden im Zusammenhang mit Augenbelastung und Müdigkeit, einschließlich Augenbelastung und Müdigkeit... beim Tragen von Kontaktlinsen.

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: 1-8 mal täglich 1-2 Tropfen in den Bindehautsack getropft. Setzen Sie nach der klinischen Genesung 7 Tage lang dreimal täglich die Instillation von 2 Tropfen fort.

Oftan Idu - Augentropfen

Wirkstoff: Idoxuridin - Pyridinnukleotid: 2'-5-Ioduridin, strukturell ähnlich wie Uridin. Durch die Unterbrechung der Synthese von Nukleinsäuren (hauptsächlich DNA) wirkt es selektiv hemmend auf die Replikation von Herpesviren (Herpes simplex)..

Indikationen: Keratitis und Keratokonjunktivitis durch das Herpes-simplex-Virus (oberflächliche Form). Infektiöse Läsion des Hornhautepithels, insbesondere dendritisches Geschwür.

Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren

Art der Verabreichung und Dosis der Augentropfen: 1 Tropfen in die Bindehauthöhle jede Stunde während des Tages und alle 2 Stunden in der Nacht; nach anhaltender Besserung alle 2 Stunden am Tag und alle 4 Stunden in der Nacht. Die Behandlung wird 3-5 Tage nach vollständiger Heilung fortgesetzt, was durch das Fehlen einer Färbung der Hornhaut mit Fluorescein bestätigt wird.

Der Behandlungsverlauf beträgt nicht mehr als 21 Tage.

Augentropfen bei allergischer Bindehautentzündung bei Kindern

Allergische Bindehautentzündung - Die Hauptsymptome sind unerträglicher Juckreiz, leichte Schwellung der Bindehaut und der Augenlider und manchmal Schmerzen. Wenn diese Bindehautentzündung mit Asthma bronchiale und allergischer Rhinitis einhergeht, werden die entsprechenden Symptome hinzugefügt.

Wenn ein Kind an einer allergischen Bindehautentzündung leidet, werden Antihistaminika in Form von Tabletten, Flüssigkeiten oder Augentropfen benötigt. Kühle oder warme Kompressen, Paracetamol oder Ibuprofen können dem Baby helfen, sich wohl zu fühlen.

Allergische Konjunktivitis bei Kindern verschwindet ohne Medikamente, dafür muss nur das Allergen beseitigt werden.

Allergodil, Azelastin - Augentropfen

Phthalazinonderivat. Blockiert selektiv Histamin-H1-Rezeptoren, reduziert die Kapillarpermeabilität und Exsudation. Hemmt die Degranulation von Mastzellen, hemmt die Synthese oder verhindert die Freisetzung von biologisch aktiven Substanzen (Histamin, Serotonin, Leukotriene, Thrombozytenaktivierungsfaktor usw.), die Bronchospasmus verursachen und zur Entwicklung früher und später Stadien allergischer Reaktionen und Entzündungen beitragen.

Pharmakologische Wirkung - antiallergisch, Antihistaminikum, Membranstabilisierung.

Indikation: Allergische Konjunktivitis (saisonal, ganzjährig).

Kontraindiziert bei Kindern unter 4 Jahren

Art der Anwendung und Dosis der Augentropfen: Bindehaut, 1 Tropfen in jedes Auge morgens und abends, bis die Symptome der Krankheit verschwinden. Bei Bedarf wird die Dosis bis zu viermal täglich erhöht, ein Tropfen pro Auge.

Bindehautentzündung Augentropfen für Kinder


Bindehautentzündung ist eine häufige Krankheit, und Kinder sind aufgrund ihrer schwachen Immunität viel anfälliger dafür. Dreißig Prozent aller Kinderprobleme sind genau diese Pathologie. Bei der Festlegung der Behandlung berücksichtigen die Ärzte, dass das Mittel gegen Bindehautentzündung für Kinder bestimmt ist und daher die entsprechenden Eigenschaften aufweisen muss.

Bindehautentzündungsbehandlung bei Kindern

Die Therapie besteht darin, die Symptome zu beseitigen und die Ursache mithilfe korrekt ausgewählter Medikamente zu unterdrücken. Zuvor müssen Sie jedoch feststellen, was genau die Entzündung ausgelöst hat.

Wenn ein Spezialist eine virale Konjunktivitis diagnostiziert, müssen die Augen zusätzlich mit neutralen, nicht reizenden Lösungen für die Schleimhaut gespült werden. Es kann Furacilin, Kamillenbrühe oder Kochsalzlösung sein. Infolge dieser Maßnahmen wird das Kind nach einigen Tagen die ersten Verbesserungen bemerken und die Symptome werden in etwa einer Woche vollständig verschwinden..

In der Bakterienform werden Tropfen oder Salben verschrieben, die ein Antibiotikum enthalten. Sie müssen während des gesamten Krankheitszeitraums angewendet werden, um Rückfälle und Komplikationen zu vermeiden..

Für eine ordnungsgemäße Behandlung muss die Ursache ermittelt werden, die die Entzündung ausgelöst hat. Nach dem Nachweis ist es notwendig, den Kontakt des Kindes mit dem Allergen zu begrenzen und die Symptome der Bindehautentzündung selbst zu beseitigen. Es werden Tropfen verwendet, beispielsweise Lekrolin oder Alomid.

Tropfen gegen virale Konjunktivitis

Anzeichen sind Rötung der Augen, begleitet von Tränen und Juckreiz. Die Erreger sind Adeno- oder Enteroviren. Bei durch das Herpesvirus verursachter Bindehautentzündung wird Trifluridin verschrieben. In anderen Fällen können Sie Tropfen für Kinder verwenden: Aktipol mit Aminobenzoesäure, Poludan mit Polyriboadenylsäure.

Tropfen von bakterieller Konjunktivitis

Es kann leicht durch die folgenden Symptome identifiziert werden: rote Augen, gelblicher Ausfluss, am Morgen können die Augenlider zusammenkleben. Die Krankheit wird durch Kontakt übertragen, daher muss das infizierte Kind isoliert werden.

Die Erreger sind Chlamydien, Streptokokken und Staphylokokken. Wenn die Krankheit durch Bakterien verursacht wird, werden antibiotische Augentropfen (Sulfonamide, Tetracycline, Aminoglycosid) verschrieben. Die Hauptkomponenten unterdrücken die lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen.

Tropfen zur Behandlung von allergischer Konjunktivitis

Das Kind klagt auch über Juckreiz, Tränen und Photophobie, Augenrötung und leichte Schwellung der Augenlider. Medikamente, Lebensmittel, Tierhaare, Pollen oder starke Gerüche können Entzündungen der Bindehaut hervorrufen. Zusammen mit der Antihistamin-Therapie ist es notwendig, den Kontakt des Patienten mit dem Allergen auszuschließen..

Es ist zu beachten, dass die Auswahl an Augentropfen für Kinder unter drei Jahren begrenzt ist. Lekrolin kann ab dem ersten Lebensjahr angewendet werden, Kinder ab drei Jahren dürfen Olopatadin, Visallergol und ab vier - Azelastin.

Antiallergische Augentropfen unterdrücken die Symptome. Es wird jedoch empfohlen, einen Allergologen aufzusuchen, um ähnliche Probleme in Zukunft auszuschließen..

Vorbereitungen für Kinder unter 1 Jahr

Vor der Verwendung der Tropfen werden schmerzende Augen zuerst mit einer Lösung gewaschen und von Krusten und Sekreten gereinigt. Dosierung und Behandlungsschema strikt einhalten. Wenn das Kind nach der Instillation unruhig ist, anfängt zu weinen, seine Augen mit Stiften reibt, ist dies möglicherweise eine Manifestation einer allergischen Reaktion auf das Medikament. In diesem Fall müssen Sie die Behandlung unterbrechen und den Arzt aufsuchen, um die Therapie anzupassen..

Bakterielle Konjunktivitis

Zur Bekämpfung der Infektion wird als Erreger ein Arzneimittel gegen bakterielle Konjunktivitis bei Kindern eingesetzt. Der Hauptwirkstoff in solchen Produkten sind Sulfonamide oder Antibiotika. Wir listen mehrere Medikamente auf, die bei der Behandlung dieser Form der Bindehautentzündung bei Neugeborenen und Säuglingen wirksam sind:

Futsitalmik

Natürliches Antibiotikum, aber mit begrenztem Wirkungsspektrum. Wirksam bei Keratitis, Gerste und Bindehautentzündung, die durch Staphylokokken hervorgerufen wurden. Die Kombination aus den ersten Lebenstagen in Kombination mit dem Spülen führt zu schnellen Ergebnissen. Ein charakteristisches Merkmal dieses Arzneimittels ist eine viskose Konsistenz..

Dies erhöht die Wirksamkeit der Behandlung, da sich Fusidinsäure, der Hauptwirkstoff, in der Tränenflüssigkeit ansammelt und den Kontakt mit der entzündeten Augenmembran verlängert. Eine der Nebenwirkungen sind vermehrte tränende Augen. Zweimal am Tag begraben.

Albucid

Die Hauptsubstanz ist Sulfatcamid, das zur Gruppe der Sulfonamide gehört. Für Kinder unter einem Jahr wird eine 20% ige Lösung freigesetzt, deren Konzentration 20 mg Sulfatcamid pro 1 ml Flüssigkeit beträgt. Es stört die lebenswichtige Aktivität von Bakterien auf zellulärer Ebene, wodurch sie sich nicht mehr vermehren und sterben. Neugeborene verwenden maximal 6 mal täglich 2-3 Tropfen.

Vitabact

Zeigt eine hohe Effizienz im Kampf gegen grampositive Bakterien und Viren. Der Wirkstoff ist Piloxidil. Dargestellt für Manifestationen von Bindehautentzündung, Dakryozystitis und Keratitis. Es darf ab den ersten Lebenstagen dauern. Die Dosierung wird vom Arzt verschrieben, tropfenweise 2 bis 6 mal täglich.

Tobrex

Die Zusammensetzung enthält das Antibiotikum Tobramycin. Aufgrund seiner Vielseitigkeit kann es bei den meisten Augeninfektionen (Blepharitis, Konjunktivitis, Dakryozystitis, Gerste, Keratitis) eingesetzt werden. Die Anleitung empfiehlt die sorgfältige Anwendung von Tobrex zur Behandlung sehr kleiner Kinder aufgrund unzureichender Labortests.

Die Erfahrung von Kinderärzten zeigt jedoch, dass dieses Medikament nicht nur wirksam, sondern auch sicher ist. Eine Woche lang täglich Tropfen für Tropfen auftragen. Die Salbe wird einmal täglich verwendet, am besten vor dem Schlafengehen.

Erythromycin-Salbe

Betrifft die meisten bekannten grampositiven Bakterien. Hat die gleiche Wirkung wie Penicillin-Medikamente, bezieht sich auf Makrolithen. Wird normalerweise in Fällen verschrieben, in denen eine Antibiotikatherapie aufgrund der Resistenz des Erregers keine positive Dynamik ergibt.

Die maximale Behandlungsdauer beträgt 2 Wochen. Während dieser Zeit muss die Salbe dreimal täglich unter dem unteren Augenlid auf den Patienten aufgetragen werden. Vorher müssen Sie die infizierten Augen mit Kamillenbrühe oder einer schwachen Furacilinlösung ausspülen.

Virale Konjunktivitis

Kindertropfen einer solchen Bindehautentzündung enthalten hauptsächlich Interferon. Dies schafft zusätzliche Abwehrkräfte, die das Immunsystem stimulieren und stärken. Unter den modernen Medikamenten dieser Serie, die für kranke Kinder zugelassen sind, stehen folgende zur Verfügung:

Ophthalmoferon

Es hat antivirale, antimikrobielle, antihistaminische und dank zusätzlicher Komponenten auch anästhetische Eigenschaften. Die Therapiedauer beträgt je nach Komplexität der Erkrankung 2 bis 4 Wochen. Es darf ab den ersten Lebenstagen dauern. Bei Vorliegen von Symptomen 6 mal täglich 2 Tropfen auftragen und anschließend die Dosierung um das 2-fache reduzieren.

Aktipol

Das Präparat enthält para-Aminobenzoesäure (Vitamin B10), die aufgrund ihrer Eigenschaften eine antivirale Wirkung hat. Bei Kindern unter einem Jahr wird Aktipol 3 bis 8 Mal täglich tropfenweise in den Tränensack geträufelt. Nachdem die Symptome verschwunden sind, tragen Sie mindestens eine weitere Woche lang dreimal täglich 2 Tropfen auf.

Zovirax Salbe

Die therapeutische Wirkung basiert auf den Eigenschaften der Aciclovir-Komponente. Es ist wirksam bei Manifestationen von Bindehautentzündungen, die durch Herpesviren, Windpocken und Cytomegalievirus verursacht werden. Kann sofort nach der Geburt angewendet werden. Dosierung: Bei Neugeborenen von der Größe einer Erbse, bei Kindern unter einem Jahr wird die Dosis verdoppelt. Die Salbe wird 5 Mal täglich mit offensichtlichen Symptomen und 3 weitere Tage nach ihrem Verschwinden angewendet.

Behandlungstipps

Es gibt Regeln, die Müttern helfen, Behandlungsverfahren effektiver zu gestalten. Außerdem schützen sie ein gesundes Auge vor Infektionen:

  • Legen Sie das Kind beim Einfließen auf eine Seite, aber so, dass die wunde Seite unten ist.
  • Wenn beide Augen infiziert sind, verwenden Sie jeweils eine separate Pipette.
  • Bereiten Sie Wattestäbchen im Voraus so vor, dass sie in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen.
  • separate Tampons für jedes Auge.

Bedingungen, Dosierung der Anwendung

Um dem Kind das Arzneimittel richtig zu vermitteln, müssen die Eltern lernen, wie die Verfahren durchzuführen sind. Schließlich hängt die Gesundheit ihres Babys davon ab.!

Richtige Instillation von Medikamenten

Die Schwierigkeit besteht darin, dass dem Kind nicht erklärt werden kann, dass es still liegen und die Augen offen halten muss, sodass die Eltern geduldig sein müssen. Es ist besser, den Eingriff gemeinsam durchzuführen, damit Papa die Aufmerksamkeit ablenkt, während Mama Zeit hat, das Medikament zu injizieren. Wenn es Ihnen so vorkam, als wäre es nicht vollständig getroffen worden, müssen Sie es nicht erneut tun. Für Babys ist es sehr wichtig, die richtige Dosierung zu beachten..

Behandlungsdauer für Babys

Dosierung und Dauer durch Spezialisten werden individuell berechnet, basierend auf der Komplexität der Krankheit, dem Gewicht und dem Alter des kleinen Patienten. Im Durchschnitt ist dies ein Zeitraum von 3 bis 6 Tagen.

Merkmale der Verwendung des Arzneimittels Tobradex

Es darf nur ab dem 12. Lebensjahr angewendet werden, bei komplexen Formen der Bindehautentzündung wird es jedoch bei kleinen Kindern angewendet. Dank Antibiotika und Kortikosteroiden tritt nach der ersten Dosis eine positive Dynamik auf.

Es enthält zwei wirksame Substanzen: Dexamethason und Tobramycin. Aus diesem Grund sollte die Therapie vom Beginn bis zum Ende der Behandlung ständig überwacht werden..

Aufgrund seiner komplexen Zusammensetzung wirkt Tobradexom wirksam auf komplexe Hornhautentzündungen unbekannter Art. Der Kurs für kleine Kinder dauert nicht länger als eine Woche. In den meisten Fällen liefert die Therapie die gewünschten Ergebnisse.

Levomycetin für einfache mikrobielle Erkrankungen

Diese Augentropfen sind ein kostengünstiges, wirksames und daher beliebtes Antibiotikum, das von Geburt an zugelassen wurde. Hat ein breites Wirkungsspektrum gegen die meisten pathogenen Bakterien.

Die Besonderheit der Verwendung des Arzneimittels besteht darin, dass nur die maximale Dauer der Arzneimittelbehandlung vorgeschrieben ist. Es ist ein Monat. Der tatsächliche Anwendungsverlauf von Levomycetin wird vom Arzt festgelegt.

Unter den Risiken können Nebenwirkungen in Form eines leichten Ödems der Augenlider, Tränenfluss und Reizung der Schleimhaut sowie einer vorübergehenden Abnahme der Sehschärfe im Falle einer Überdosierung unterschieden werden.

Dexamethason-Behandlung

Dexametozon-Tropfen sind zur Behandlung von allergischer Konjunktivitis vorgesehen, Ärzte wählen dieses Medikament nur in den schwersten Fällen. Diese Substanz gilt naturgemäß als gefährlich, sekundäre Augeninfektionen können sich vor ihrem Hintergrund entwickeln..

In diesem Zusammenhang sollte die Behandlung mit diesem Arzneimittel sorgfältig durchgeführt werden und Dexametozon sollte in keinem Fall ohne ärztliche Aufsicht angewendet werden..

Bei der Anwendung sind Nebenwirkungen in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwäche möglich, und im Falle einer Überdosierung besteht die Gefahr, dass sekundäre Katarakte auftreten.

Opatanol ist ein wirksames Mittel gegen Allergien

Zu den Vorteilen von Augentropfen gehört die hervorragende Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln sowie das fast vollständige Fehlen einer Verschlechterung der Gesundheit bei Überdosierung. Es ist nur ab dem dritten Lebensjahr zulässig, in Ausnahmefällen wird jedoch die Altersschwelle gesenkt, wenn dies aus Sicht von Fachleuten erforderlich ist.

Wie man die Entwicklung der Krankheit verhindert?

Um eine Bindehautentzündung zu vermeiden, müssen die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • einem Kind beibringen, sich schon in jungen Jahren an die Hygieneregeln zu halten;
  • Stärkung der natürlichen Immunität;
  • Halten Sie das Haus regelmäßig sauber und sauber.
  • Kinderbetreuungseinrichtungen desinfizieren.

Für Neugeborene besteht die Krankheitsvorbeugung in einer verantwortungsvollen Haltung der werdenden Mutter zu ihrer Gesundheit sowie in den korrekten Handlungen der Ärzte während der Geburt..

Fazit

Durch die schnelle Heilung der Bindehautentzündung retten Eltern ihr Kind vor möglichen schwerwiegenden Komplikationen. Der Erfolg hängt davon ab, wie schnell und korrekt die Maßnahmen ergriffen werden. Vergessen Sie dies nicht und wenden Sie sich beim ersten Anzeichen an die Spezialisten.

Die besten Medikamente gegen Bindehautentzündung: Augentropfen und Salben für Kinder unterschiedlichen Alters

Saure und gerötete Augen bei einem Kind weisen häufig auf eine sehr häufige Krankheit hin - die Bindehautentzündung. Laut Statistik macht die Krankheit etwa 30% der Augenerkrankungen bei Kindern aus. Die Krankheit umgeht nicht einmal Babys. Kinder sind besorgt, ungezogen und weinen, und ältere Kinder klagen über Schmerzen und das Gefühl eines Fremdkörpers in ihren Augen.

Jeden Tag sind Eltern mit vielen beworbenen Medikamenten gegen Bindehautentzündung konfrontiert, aber ihre Wahl für ein Kind muss kompetent sein. Andernfalls können Sie anstelle einer Heilung negative Manifestationen in Form von Nebenreaktionen oder schwerwiegenden Verletzungen der Struktur und Funktionen der Sehorgane erhalten..

Bei einer Bindehautentzündung bei einem Kind ist es wichtig, die effektivste Behandlung zu wählen

Was ist Bindehautentzündung und was passiert bei Neugeborenen??

Bindehautentzündung ist eine Erkrankung der Augenschleimhaut, die latent oder mit einer offensichtlichen Manifestation von Symptomen auftritt. Letztere umfassen Schwellungen und Rötungen des Auges, starke Tränenfluss und Eiterentladung, gelbe Punkte auf den Augenlidern, deren Zusammenkleben, Schlafstörungen und Photophobie.

Bei Neugeborenen manifestiert sich die Krankheit in den ersten 24 Stunden aufgrund einer Chlamydien- oder Gonokokkeninfektion, die während der Geburt von der Mutter erhalten wurde. Bei einem Baby werden die Augenlider rot und schwellen an, Eiter wird freigesetzt und es kommt auch zu Blennorrhoe, was äußerst gefährlich ist.

Leider kann auch ein anfangs gesundes Kind eine Bindehautentzündung entwickeln. Die Abwehrkräfte des Körpers des Kindes kommen nicht immer mit den umgebenden Bakterien und Viren zurecht.

Arten von Augenkrankheiten bei Kindern

Die Art und die Symptome der Krankheit sind unterschiedlich. Gerötete und gereizte Augenlider weisen auf eine allergische oder virale Konjunktivitis hin, und ein eitriger Ausfluss weist auf das Vorhandensein von Bakterien hin. Letzteres weist auch auf das Vorliegen einer Infektionskrankheit hin..

Die Merkmale jeder Art von Bindehautentzündung sind in der Tabelle aufgeführt:

BindehautentzündungstypUnterart BindehautentzündungErregerEigenschaften:
BakterienSchädliche MikroorganismenLeichte Rötung und Zerreißen, viel eitriger Ausfluss.
ChlamydialParasitäre BakterienRötung, Schwellungen der Augen, eitriger Ausfluss, geschwollener Kopflymphknoten.
PneumokokkenPneumokokkenEine große Anzahl von Membranen, die sich von der Bindehaut des Auges ablösen.
BlenoreinyGonococcusDie Augenlider schwellen stark an und werden purpurrot. Eitriger Inhalt der Augenlider ist für die Augen des Kindes äußerst gefährlich.
ViralVirusinfektionenDie Symptome treten plötzlich auf einem Auge auf. Starke Tränen und Rötungen der Augen.
AdenoviralAdenovirusDas Hauptmerkmal sind Filme und kleine Blasen auf der Innenseite des Augenlids. Das Baby hat Kopfschmerzen, Schüttelfrost, die Temperatur steigt auf 39 Grad.
DiphtherieHiebs-Leffler-DiphtheriestabEs wird von Tröpfchen in der Luft übertragen. Am häufigsten werden Kinder unter 1 Jahr krank. Die Temperatur steigt an, die submandibulären Lymphknoten nehmen zu und es können trübe Flecken vorhanden sein.
HerpetischHerpesvirusNeben Juckreiz, Schwellung und Rötung ist diese Art durch das Vorhandensein von Blasen mit einem wässrigen Gehalt gekennzeichnet..
AllergischAllergene (Staub, Lebensmittel, Drogen)Selten bei Kindern.

Merkmale der Behandlung von Bindehautentzündung bei einem Kind

Es gibt eine Reihe grundlegender Empfehlungen, die die Krankheit so schnell wie möglich beseitigen. Es ist wichtig, dass Sie nicht die erste Salbe verwenden, auf die Sie stoßen, bevor Sie von einem Arzt untersucht werden. Arzneimittel gegen Bindehautentzündung - Erythromycin, Albucid und Tebrofen -, die für Säuglinge bestimmt sind, sollten auch nicht ohne Termin eines Kinderarztes angewendet werden. Darüber hinaus sind folgende Regeln zu beachten:

  • Die Bindehautentzündungstherapie beinhaltet eine häufige Behandlung (Waschen, Eintropfen und Auftragen von Salbe).
  • Es ist besser, die Augen von Kindern mit einer Pipette mit runder Spitze zu begraben.
  • Tropfen, die im Kühlschrank aufbewahrt werden, werden in der Hand vorgewärmt;
  • Wenn bei einem Auge eine Bindehautentzündung beobachtet wird, um die Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, wird das Verfahren bei beiden durchgeführt.
  • Es ist äußerst wichtig, von der äußeren zur inneren Ecke zu spülen (das Wattepad wird nur einmal verwendet und ist für jedes Auge separat).
  • Mit sauberen Händen wird das untere Augenlid zurückgezogen und Medizin in den inneren Augenwinkel geträufelt.

Bakterielle Konjunktivitis

Dies ist die häufigste Art der Bindehautentzündung. Das Eindringen von Bakterien in das Schleimauge ist auf einen Verstoß gegen die Hygienevorschriften zurückzuführen. Bakterielle Symptome sind Schmerzen und Fremdkörpergefühl, Tränen und Eiter, gelbe Krusten und klebrige Augenlider. Da neugeborene Kinder keine Tränen haben, wird diese Krankheit durch das Auftreten einer Entladung belegt.

Eine bakterielle Konjunktivitis kann mit den folgenden Medikamenten geheilt werden:

  • Tetracyclin-Salbe 1% ist eine gute, kostengünstige und bewährte Salbe. Das Antibiotikum wird zweimal täglich angewendet, als vorbeugende Maßnahme reicht eine Anwendung für ein gesundes Auge aus.
  • Das Medikament Vitabakt hat ein breites Wirkungsspektrum und ist für Kinder von Geburt an gedacht (wir empfehlen zu lesen: Wie werden Vitabakt Augentropfen für Kinder angewendet?). Der Wirkstoff ist Picloxidin. 10 Tage auftragen und 2 bis 6 Mal täglich tropfenweise auftragen.
  • Erythromycin 1% Salbe ist ein antibakterielles Mittel aus der Makrolidgruppe. Es wird dreimal täglich auf das untere Augenlid gelegt. Die maximale Behandlungsdauer beträgt 14 Tage. Da sich Bakterien schnell an Erythromycin gewöhnen, wird empfohlen, es mit anderen Arzneimitteln zu kombinieren..
  • Futsitalmik Augentropfen sind topische Antibiotika. Sie sind aufgrund ihrer viskosen Konsistenz wirksam - sie bleiben lange an der Bindehaut. Es wird die ganze Woche über verwendet und zweimal täglich tropfenweise eingegraben.
  • Tobrex ist ein antimikrobielles Medikament, das in Form von Tropfen und Salben hergestellt wird. Der Hauptwirkstoff ist Tobramycin, das bei der Behandlung von Säuglingen wirksam und sicher ist. Die Salbe wird vor dem Schlafengehen auf das untere Augenlid aufgetragen und fällt - 5 mal täglich alle 4 Stunden 1 Tropfen.
  • Floxal. Der Hauptvorteil von Augentropfen ist ihre schnelle Wirkung. Sie arbeiten jedoch nicht für Kinder unter 7 Jahren. Der Behandlungsverlauf dauert 10 Tage, wobei fünfmal täglich ein kleiner Patient in jedes Auge getropft wird.
  • Albucid oder Natriumsulfacil ist ein auf Sulfacetamid basierendes antimikrobielles Mittel (wir empfehlen zu lesen: Wie tropft man Natriumsulfacil in die Augen von Kindern?). Bei einer Bindehautentzündung darf nur eine 20% ige Lösung verwendet werden. Das Medikament wird 4-6 mal täglich in 1-2 Tropfen getropft.
  • Levomycetin gegen Bindehautentzündung wird bei Kindern ab einem Alter von zwei Jahren angewendet. Kurs - 7 Tage, zweimal täglich, 1 Tropfen.
  • Dioxidin ist ein bakterizides Medikament, das Mitte des letzten Jahrhunderts weit verbreitet war (wir empfehlen das Lesen: Anweisungen für "Dioxidin" für Kinder). Selten, aber es wird schon jetzt bei eitrigen Prozessen verschrieben, hauptsächlich von konservativen Spezialisten.

Virale Konjunktivitis

Diese Art der Bindehautentzündung manifestiert sich vor dem Hintergrund einer viralen oder katarrhalischen Erkrankung. Juckreiz und tränende Augen werden zusammen mit anderen Symptomen festgestellt. Gleichzeitig haften die Wimpern aufgrund des Fehlens einer eitrigen Entladung nicht zusammen. Die Virustherapie umfasst antivirale und immunmodulatorische Medikamente. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind:

  • Ophthalmoferon-Tropfen aktivieren die Immunkräfte und verstärken die Regenerationsprozesse in der Hornhaut. Lassen Sie 1-2 Tropfen 5 Tage lang 2 bis 8 Mal täglich fallen.
  • Aktipol ist ein antivirales Medikament, das Schwellungen beseitigt, die Heilung der Hornhaut und die Bildung von Interferon fördert. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, 2 Tropfen 3-8 mal täglich.
  • Oftan Idu Tropfen gehören zu Antiherpes-Medikamenten. Zugelassen für Kinder ab zwei Jahren. Zuerst wird es tagsüber stündlich und nachts stündlich getropft, dann tagsüber stündlich und nachts alle 3 Stunden tropfenweise. Wenn sich der Zustand verbessert, wird das Mittel für weitere 3-4 Tage angewendet..
  • Dexamethason ist ein gängiges Medikament, das für die Anwendung bei Kindern über sechs Jahren zugelassen ist. Es wird für 7-10 Tage verwendet, ein Tropfen 2-3 mal am Tag.
  • Zovirax-Salbe wird in etwa 1 cm langen Streifen (kleiner für Babys) auf die unteren Augenlider aufgetragen. Es sollte alle 4 Stunden, dh etwa fünfmal täglich, angewendet werden. Nachdem die Symptome verschwunden sind, wird empfohlen, die Salbe weitere drei Tage zu verwenden.

Allergische Bindehautentzündung

Die Behandlung der allergischen Konjunktivitis basiert auf einer Linderung der Symptome. Die Hauptaufgabe besteht darin, das Allergen zu identifizieren und zu beseitigen. Danach ist die Verwendung von Medikamenten in der Regel nicht mehr erforderlich. Zur Vorbeugung oder zur Linderung des Zustands des Babys werden die folgenden Medikamente verwendet:

  • Allergodil- oder Azelastin-Tropfen wirken antihistaminisch. Entwickelt für Kinder über 4 Jahre morgens und vor dem Schlafengehen, bis die Symptome verschwinden.
  • Levocabastin sollte erst im Alter von 12 Jahren angewendet werden. Zweimal täglich Tropfen für Tropfen.
  • Opatanol kann lange verwendet werden - es verursacht selten Nebenreaktionen. Geeignet für Kinder ab drei Jahren. Die Augen werden dreimal täglich mit 1-2 Tropfen geträufelt.
  • Lekrolin lindert die Manifestationen einer allergischen Bindehautentzündung. Verboten für Babys unter 4 Jahren. Etwa 4 Mal am Tag einfüllen, bis sich der Zustand des Patienten verbessert.

Traditionelle Medizin für die Behandlung zu Hause

Die Verwendung der traditionellen Medizin zur Behandlung von Bindehautentzündungen ist umstritten. Darüber hinaus sind einige Augenärzte in Bezug auf Hausrezepte äußerst kategorisch, da letztere die Anforderungen an die Sterilität nicht erfüllen. Darüber hinaus sind sie nicht wirksam, wenn antivirale Medikamente benötigt werden, manchmal eine allergische Reaktion hervorrufen oder den aktuellen Zustand verschlimmern..

Im Anfangsstadium der Bindehautentzündung ist die Kamilleninfusion sehr beliebt.

Muttermilch zum Waschen der Augen des Babys kann wie jedes hausgemachte Rezept nur mit Genehmigung eines Kinderarztes verwendet werden. Liste der häufig verwendeten traditionellen Arzneimittel:

  1. Die Kamilleninfusion zum Waschen der Augen des Babys gilt als das beste Mittel, da sie entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften hat (für 0,5 Tassen Wasser 3 TL Kamille). Das Verfahren wird mit einem Einweg-Wattepad durchgeführt.
  2. Zum Spülen und Einfließen des Auges wird Propoliswasser hergestellt. Dazu wird trockenes Propolis zu Pulver gemahlen und mit gekochtem warmem Wasser gegossen. Nach gründlicher Filterung wird das Wasser für Lotionen verwendet oder mehrmals täglich eingegraben.
  3. Im Kampf gegen Bindehautentzündung wird empfohlen, die heilenden Eigenschaften von Hagebutten zu nutzen. Die Beeren werden zum Kochen gebracht und eine Stunde lang hineingegossen. Die Brühe wird für Lotionen verwendet.
  4. Das Waschen der Augen mit einem Sud aus Marshmallow lindert eitrigen Ausfluss. Hierzu wird eine gespannte Infusion der Wurzeln und Blüten der Pflanze und des gekochten Wassers verwendet..

Wie man die Entwicklung der Krankheit verhindert?

Bindehautentzündung ist eine Krankheit, die selbst Erwachsenen zumindest spürbare Beschwerden bereitet. Bei Kindern ist der Krankheitsverlauf um ein Vielfaches schwieriger. Die Beseitigung der Krankheit und vorbeugende Maßnahmen erfordern Aufmerksamkeit und Anstrengung der Eltern. Nur wenn Sie die Regeln einhalten, können Sie die Entwicklung einer Bindehautentzündung vermeiden:

  • angemessene Händehygiene für Kinder und Erwachsene;
  • Behandlung von Infektionskrankheiten bei schwangeren Frauen;
  • individueller Gebrauch von Hygieneartikeln und kosmetischem Zubehör;
  • das Haus sauber halten;
  • begrenzter Kontakt mit einer Person mit einer viralen oder bakteriellen Krankheit;
  • Verhärtung und Verbesserung der Gesundheit des Kindes zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Die besten Tropfen für Bindehautentzündung bei Kindern

Rötungen der Augen können von Reizungen und Juckreiz begleitet sein. Sie können Beschwerden mit Hilfe von Tropfen und medizinischen Salben beseitigen. Bindehautentzündungstropfen für Kinder werden häufiger als Salben verwendet. Bei der Installation des Arzneimittels treten selten Beschwerden auf. Bei der Verschreibung der geeigneten Medikamente ist das Vorhandensein von Begleitsymptomen zu berücksichtigen: erhöhte Tränenflussrate, erhöhte Lichtempfindlichkeit und das Auftreten von Krämpfen in den Augen. Es wird empfohlen, dass Sie einen Arzt konsultieren, bevor Sie Arzneimittel anwenden, die die Symptome einer Bindehautentzündung bei einem Kind lindern..

Die Hauptursachen der Krankheit

Es gibt die folgenden Faktoren, die bei einem Kind eine Entzündung der Bindehaut verursachen:

  • Exposition gegenüber Bakterien. Die häufigsten Erreger der Bindehautentzündung sind Staphylokokken und Streptokokken. In diesem Fall ist normalerweise der Einsatz von Antibiotika erforderlich: Eine bakterielle Konjunktivitis ist oft recht schwierig;
  • Die Auswirkungen von Viren. Das Auftreten einer Bindehautentzündung kann durch Adenoviren oder Herpesviren ausgelöst werden. Bei der Behandlung dieser Form der Krankheit werden antivirale Arzneimittel aktiv eingesetzt. In den meisten Fällen variiert die Behandlungsdauer für virale Konjunktivitis zwischen fünf und sieben Tagen. Durch Hinzufügen einer Sekundärinfektion kann die Dauer des Behandlungsverlaufs auf 14 Tage erhöht werden;
  • Allergie. Bei allergischer Konjunktivitis sind Manifestationen wie Ödeme und Juckreiz charakteristisch. Bei dieser Form der Krankheit kann es zu einer Gabelung von Gegenständen vor den Augen kommen;
  • Infektion eines Kindes im Verlauf der intrauterinen Entwicklung. Bestimmte Arten von Viren können leicht in die Plazenta eindringen und die Entwicklung einer Entzündung der Bindehaut hervorrufen.
  • Verletzungen. Die Schleimhaut der Augen des Kindes reagiert empfindlich auf äußere Einflüsse. Ein Kind, das die Welt aktiv lernt, kann sich versehentlich verletzen.

Die Inkubationszeit für virale Konjunktivitis beträgt 5-7 Tage. Die Symptome der bakteriellen Form der Krankheit treten normalerweise nach 7-10 Tagen auf. Wenn die Ursache der Bindehautentzündung ein Trauma ist, treten nachteilige Symptome fast unmittelbar nach einer Augenverletzung auf.

Es gibt die folgenden Symptome der Krankheit:

  1. Augen Irritation. Bei Sonneneinstrahlung verstärken sich die Schmerzempfindungen häufig.
  2. Das Auftreten eines brennenden Gefühls. Dieses unerwünschte Symptom wird häufig bei allergischer Konjunktivitis beobachtet. Das Brennen verursacht dem Baby starke Beschwerden. Das Kind kann ängstlich und gereizt werden;
  3. Schwellung der Augenlider. Wenn ein Kind eine Bindehautentzündung hat, sehen die Augenlider oft geschwollen aus. Bei starker Augenschwellung kann die Sehschärfe abnehmen;
  4. Erhöhte Tränenflussrate. In den meisten Fällen bleibt die Farbe der Augenentladung transparent. Bei einem ungünstigen Krankheitsverlauf kann Eiter in den Augen auftreten. Tränenfluss ist oft schlimmer, wenn er Sonnenlicht ausgesetzt wird;
  5. Verschlechterung des Allgemeinzustands des Patienten. Das Baby hat oft Fieber, ein Gefühl der verstopften Nase. Kinder sehen träge aus, geben ihre Lieblingsspiele auf. Schläfrigkeit ist eines der Anzeichen einer Bindehautentzündung..

Wie man Tropfen benutzt?

Das Schema für die Verwendung von Augentropfen für Kinder bei Bindehautentzündung ist recht einfach:

  • Zuerst müssen Sie Ihre Hände mit antibakterieller Seife waschen.
  • Danach wird das untere Augenlid leicht zurückgezogen und die empfohlene Anzahl von Tropfen in den Bindehautsack getropft.
  • Bei Bedarf können Sie überschüssige Medikamente vorsichtig mit einem kleinen Wattestäbchen entfernen.

Nach dem Auftragen vieler Augentropfen können Nebenwirkungen wie vermehrtes Zerreißen, Brennen und verschwommene Augen auftreten.

Die effektivsten Tropfen für die Bindehautentzündung

Die folgenden Augentropfen für Kinder mit Bindehautentzündung sind beliebt:

  1. "Dexamethason". Das Medikament besteht aus Bestandteilen synthetischen Ursprungs. Dexamethason ist bekannt für seine antihistaminische und entzündungshemmende Wirkung. Das Arzneimittel wird aktiv bei der Behandlung von Krankheiten wie Keratitis, Blepharitis, Bindehautentzündung eingesetzt.
  2. "Diclofenac". Augentropfen lindern Schwellungen. Diclofenac hilft, Schmerzen zu beseitigen;
  3. Tobrax “. Das Medikament hat entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen. Die Hauptkomponenten eines Arzneimittels zur Verringerung von Entzündungen sind Dexamethason und Tombramycin. Die Verwendung von Tropfen "Tobrax" sollte aufgegeben werden, wenn das Epithel des Augapfels beschädigt ist.

Bei Augenentzündung kann Sulfacil-Natrium verwendet werden. Antibakterielle Medikamente werden in der komplexen Therapie von Blepharitis und Konjunktivitis eingesetzt.

Der Anwendungsbereich von "Levomecitin" ist groß genug. Das Medikament hat eine ausgeprägte bakteriostatische Wirkung.

"Tsipromed" Tropfen helfen auch, Rötungen der Augen zu entfernen. Es gehört zu den Antibiotika der Phlorchinolon-Gruppe. Das Medikament ist wirksam bei Blepharokonjunktivitis, Konjunktivitis, Keratitis. Die Verwendung von Augentropfen für Kinder bei Bindehautentzündungen sollte mit individueller Empfindlichkeit gegenüber ihren Bestandteilen verworfen werden. Nach der Einnahme des Medikaments kann ein kurzfristiges Brennen auftreten. In einigen Fällen treten bei der Verwendung des Arzneimittels die folgenden Nebenwirkungen auf:

  • Schwellung der Augenlider;
  • Das Auftreten von Reizungen am Körper;
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit;
  • Erhöhte Tränenflussrate;
  • Verminderte Sehkraft.

Wenn die oben genannten Nebenwirkungen auftreten, sollte die Behandlung mit Tsipromed abgebrochen und ein Arzt aufgesucht werden..

Antibakterielle Medikamente helfen, die Schutzfunktion des Körpers zu aktivieren. Diese Medikamente umfassen:

  1. "Oftalmoferon". Tropfen eliminieren den Entzündungsprozess, stimulieren die Regeneration der Hornhaut. Mit dem Medikament können Sie die Aktivität pathogener Mikroorganismen neutralisieren. "Oftalmoferon" hat eine mäßige analgetische Wirkung;
  2. "Aktipol". Das Medikament wird aus Aminobenzoesäure hergestellt. "Aktipol" hilft, Augenentzündungen durch Viruserkrankungen loszuwerden. Das Produkt wirkt feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend.

Bei Rötung der Augen bei Kindern können Sie Tropfen "Oxial" verwenden. Das Medikament enthält Hyaluronsäure. Tropfen zur Behandlung von Bindehautentzündungen bei Kindern können trockene Augen beseitigen, Schwellungen lindern und Rötungen beseitigen. Das Medikament wird am häufigsten bei Reizungen durch äußere Faktoren angewendet.

Die Verwendung wirksamer Volksmethoden zur Entzündung der Bindehaut

Die Bindehautentzündung umfasst die Behandlung zu Hause mit Infusionen und Abkochungen von Heilpflanzen. In einigen Fällen ist die Verwendung einer Rübe gerechtfertigt. Die Heilpflanze hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Ein Volksheilmittel gegen Bindehautentzündung bei Kindern mit Qualen kann Rötungen der Augen beseitigen. 20 Gramm Kräuter werden in 0,8 Liter kochendes Wasser gegossen. Das Mittel besteht zwei Stunden lang. Nach dieser Zeit muss das Getränk gefiltert werden. Aus der vorgefertigten Infusion werden Augenlotionen hergestellt. Es wird empfohlen, das Verfahren zweimal täglich durchzuführen..

In der Volksmedizin wird auch Kartoffelsaft aktiv eingesetzt. Das zur Behandlung der Bindehautentzündung verwendete Getränk ist wundheilend und entzündungshemmend. Kartoffelsaft fördert die Heilung der betroffenen Augenschleimhaut. Lotionen mit diesem Getränk helfen, das Brennen zu reduzieren und Juckreiz zu beseitigen.

Lorbeerblatt hilft, die bei Bindehautentzündung auftretenden Schwellungen der Augenlider zu lindern. Zum Waschen der Augen wird eine auf Basis einer Heilpflanze hergestellte Infusion verwendet. Das Getränk wird in der folgenden Reihenfolge zubereitet:

  • 2 mittelgroße Lorbeerblätter gießen 0,2 Liter kochendes Wasser;
  • Die resultierende Mischung wird 25 Minuten lang infundiert;
  • Danach sollte das Mittel gründlich filtriert werden..

Schwarzer Tee lindert Entzündungen perfekt. Um ein Getränk zuzubereiten, gießen Sie 10 Gramm Teeblätter mit 200 ml heißem Wasser. Das Werkzeug muss mindestens 30 Minuten lang bestehen bleiben. Dann wird das Getränk gefiltert.

Agavensaft hat eine ausgeprägte antiseptische Wirkung. Die Heilpflanze ist reich an Salicylsäure, Vitamin C. Das Mittel wird wie folgt hergestellt:

  1. Agavensaft wird mit kaltem Wasser im Verhältnis 1: 10 kombiniert;
  2. Das resultierende Produkt wird gründlich gemischt.

Die empfohlene Einzeldosis Aloe-Lösung beträgt 1 Tropfen. Die Vielzahl des Verfahrens beträgt 1-2 mal am Tag. Die Dauer der Anwendung einer Lösung aus Agavensaft hängt von der Schwere der Erkrankung ab.

Um eine medizinische Infusion vorzubereiten, können Sie Rosmarin und Stiefmütterchen nehmen. Pflanzen sind mit ausgeprägten antiseptischen Eigenschaften ausgestattet. Um ein Mittel gegen Entzündungen zu entwickeln, müssen Sie 20 Gramm Pflanzenmaterial mit 0,2 Litern kochendem Wasser gießen. Das Werkzeug muss 30 Minuten lang bestehen bleiben. Nach der angegebenen Zeit wird das Getränk gefiltert. Die resultierende Infusion wird empfohlen, die Augen zweimal täglich zu waschen..

Eine Infusion von Kreuzkümmel wird wie folgt hergestellt:

  • Sie müssen eine gleiche Menge Kümmel, Kornblumenblüten und Wegerichblätter einnehmen.
  • Pflanzenrohstoffe müssen mit 200 ml Wasser gegossen werden;
  • Das Mittel gegen Augenentzündungen wird 10 Stunden lang in einer Thermoskanne aufbewahrt.
  • Danach muss das Getränk gefiltert werden..

So reduzieren Sie das Risiko Ihres Kindes, eine Bindehautentzündung zu entwickeln?

Um die Wahrscheinlichkeit einer Bindehautentzündung zu verringern, müssen Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  1. Es ist notwendig, die Immunität des Kindes mit Hilfe einer Vielzahl von Wellness-Verfahren zu stärken.
  2. Wenn möglich, sollte der Kontakt mit Personen, die mit Infektionskrankheiten infiziert sind, vermieden werden.
  3. Sie müssen Ihrem Baby beibringen, sich gründlich die Hände vor Verschmutzung zu waschen.

Die richtige Ernährung hilft, die Immunität zu erhöhen und den Augenzustand zu verbessern. Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die reich an Vitamin D und A sind:

  • Ein Fisch;
  • Seetang;
  • Lebertran;
  • Leinsamen;
  • Kürbis;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Milchprodukte;
  • Beeren;
  • Hühnereier.

Tropfen und Salben gegen Bindehautentzündung bei Kindern unter einem Jahr

An Bindehautentzündung zu erkranken, ist in jedem Alter unangenehm: Beschwerden, Ausfluss aus den Augen verursachen erhebliche Beschwerden. Kinder sind jedoch häufiger mit diesem Problem konfrontiert als Erwachsene. Einschließlich sehr kranker Kinder, die noch nicht einmal ein Jahr alt sind. In den meisten Fällen ist es nicht schwierig, die Krankheit zu besiegen. Die Hauptaufgabe in diesem Fall ist die Auswahl der „richtigen“ Tropfen oder Salben für die Bindehautentzündung für die jüngsten Kinder..

Bindehautentzündung kann durch eine bakterielle, virale Infektion oder Allergie verursacht werden. Abhängig davon, was die Probleme mit den Augen verursacht hat und Sie ein Medikament auswählen müssen. Natürlich sollte der Arzt die Behandlung verschreiben, aber vor seiner Untersuchung können Sie anhand einiger Anzeichen die Art der Krankheit bestimmen und bereits mit der Behandlung beginnen.

Allergische Konjunktivitis bei Neugeborenen ist sehr selten. Es tritt normalerweise bei über 3-4-Jährigen auf. Selbst wenn ein Baby bis zu einem Jahr von einer allergischen Bindehautentzündung betroffen ist, besteht die Behandlung darin, das Allergen zu entfernen und antiallergische Medikamente einzunehmen. Kortikosteroide, die entzündungshemmend und antiallergisch wirken, werden solchen kleinen Kindern nicht in Form von Augentropfen verschrieben. Wir werden jedoch detaillierter auf Tropfen zur Behandlung der bakteriellen und viralen Konjunktivitis eingehen..

Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis

Die häufigste Form der Bindehautentzündung. Sowohl das Baby als auch die Eltern können pathogene Bakterien auf die Augenmembran bringen.

Wenn Kinder aktiv ihre Umgebung erkunden, ist es schwierig, die sauberen Hände des Kindes im Auge zu behalten. Wenn das Baby alles hintereinander berührt, sammelt es viele Bakterien an seinen Fingern und kann dann beispielsweise seine Augen reiben und Krankheitserreger an die Schleimhaut "abgeben".

Die Eltern halten sich möglicherweise unwissentlich nicht an die Hygieneregeln und wischen das Kind nach dem Waschen und nach dem Waschen mit einem Handtuch ab, wodurch Bakterien aus den Ausscheidungsorganen im ganzen Körper verteilt werden.

Eine bakterielle Konjunktivitis kann an folgenden Symptomen erkannt werden:

  • Schmerzen im Auge des Kindes. (Das Kind reibt sich die Augen, es ist ein Fremdkörper im Auge zu spüren);
  • Auf den Augenlidern erscheinen gelbe Krusten;
  • Eiter / wässrige Augen (grau oder gelb, trüb und zähflüssig, am häufigsten nach dem Schlafen wahrnehmbar);
  • Klebrige Augenlider.

Ein neugeborenes Kind hat noch keine Tränen. Wenn also ein Ausfluss aus den Augen auftritt, kann dies ein Zeichen für die Entwicklung einer Bindehautentzündung sein, was bedeutet, dass ein Arzt konsultiert werden muss.

Video: Bindehautentzündung bei Kindern: Prävention und Behandlung

1. Lässt Futsitalmik fallen

Dieses Medikament ist ein topisches Antibiotikum. Futsitalmic ist eine viskose weiße Suspension. Aufgrund dieser Darreichungsform (Viskosität) kann Futsitalmik lange an der Bindehaut bleiben.

Das Medikament wird konjunktiv angewendet, dh es wird im Bindehautsack des Auges vergraben. Art der Anwendung: 1 Tropfen zweimal täglich für eine Woche. Wenn es innerhalb von 7 Tagen nicht hilft, müssen Sie die Behandlung überdenken.

Eine offene Flasche wird nicht länger als einen Monat gelagert.

Der Durchschnittspreis für Futsitalmik-Tropfen in Apotheken beträgt 350 Rubel.

2. Tropfen Albucid (Sulfacil-Natrium)

Antimikrobielles Arzneimittel, bei dem es sich um eine wässrige Lösung von Sulfacetamid handelt. Für die Behandlung von Kindern wird nur eine 20% ige Lösung verwendet (die Dosierung kann in der Apotheke festgelegt werden). Nach dem Einträufeln kann ein brennendes Gefühl auftreten.

Albuzid tropft den Bindehautsack 4-6 mal täglich, 1-2 Tropfen, nachdem die Flasche auf Raumtemperatur erwärmt wurde.

Eine offene Flasche wird nicht länger als 4 Wochen gelagert.

Der Durchschnittspreis für Albucid-Tropfen in Apotheken beträgt 55 Rubel.

3. Tropfen Vitabact

Antimikrobielles Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum. Vitabact wird 2-6 mal täglich in 1 Tropfen getropft. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, kann aber bei Bedarf verlängert werden.

Der Durchschnittspreis von Vitabact in Apotheken beträgt 250 Rubel.

4. Erythromycin-Salbe

Die Salbe sollte dreimal täglich auf das untere Augenlid aufgetragen werden. Die Behandlungsdauer hängt von der Schwere und Form der Erkrankung ab, sollte jedoch 2 Wochen nicht überschreiten.

Durchschnittspreis in Apotheken - 27 Rubel.

Konsultieren Sie vor dem Gebrauch einen Arzt.

5. Tobrex (Salbe und Tropfen)

Tropfen werden 5 mal am Tag (alle 4 Stunden) geträufelt, 1 Tropfen unter das untere Augenlid, die Salbe wird nachts unter das untere Augenlid aufgetragen.

Behandlung der viralen Konjunktivitis

Eine virale Konjunktivitis geht normalerweise mit einer Erkältung (ARVI, Grippe) einher. Die Krankheit manifestiert sich in der Tatsache, dass zusammen mit den Symptomen eines kalten, starken Risses Juckreiz in den Augen beginnt. Im Gegensatz zur bakteriellen Konjunktivitis gibt es bei der viralen Konjunktivitis keinen eitrigen Ausfluss, der zum Anhaften der Wimpern führt. Die Bindehautentzündung beginnt auf einem Auge, wird aber bald zum anderen.

1. Tropfen Ophthalmoferon

Dieses Medikament hat antivirale und immunmodulatorische Wirkungen. Es aktiviert die lokale Immunität und verstärkt die Regenerationsprozesse in der Hornhaut. Abhängig von der Schwere der Symptome einer Bindehautentzündung werden 2 bis 8 Mal täglich Tropfen verabreicht, 1-2 Tropfen pro Auge. Ophthalmoferon tropft durchschnittlich 5 Tage.

Der Durchschnittspreis von Oftalmoferon in einer Apotheke beträgt 300 Rubel.

2. Tropfen Aktipol

Ein antivirales Mittel, das die Produktion seines eigenen Interferons stimuliert. Aktipol lindert schnell Schwellungen und heilt die betroffene Hornhaut des Auges. Aktipol 3-8 mal täglich tropfen lassen, 2 Tropfen in beide Augen. Selbst wenn die Symptome einer Bindehautentzündung verschwunden sind, sollte das Medikament in einem vollständigen Verlauf von einer Woche bis zu 10 Tagen angewendet werden.

Der Durchschnittspreis von Aktipol in einer Apotheke beträgt 150 Rubel.

3. Zovirax-Salbe

Ein 10-mm-Salbenstreifen sollte unter das untere Augenlid im unteren Bindehautsack gelegt werden. 5 mal täglich alle 4 Stunden auftragen. Nach der Heilung weitere 3 Tage behandeln.

Durchschnittspreis 300 Rubel

Behandlungsratschläge

Selbst wenn nur ein Auge von einer Bindehautentzündung betroffen ist, müssen Sie bei beiden Tropfen einfließen lassen: bei einem Patienten - zur Behandlung, bei einem gesunden - zur Vorbeugung. Außerdem können Sie beim Einpflanzen die Hornhaut des Auges nicht mit einer Pipette berühren. In diesem Fall muss die Pipette vor der nächsten Instillation verarbeitet werden. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Infektion nicht mit einer Pipette zu verbreiten und keine erneute Infektion zu provozieren..

  1. Sobald Sie Anzeichen einer Bindehautentzündung bemerken, spülen Sie am ersten Tag alle zwei Stunden die Augen des Kindes: Wenn sich Krusten auf den Augen befinden, entfernen Sie diese mit einem Wattepad / Wattestäbchen, das mit Furacilin oder Kamillenkoch angefeuchtet ist. Spülen Sie jedes Auge mit einem neuen Wattepad. (Siehe im Detail Wie Sie die Augen Ihres Babys pflegen);
  2. Wischen Sie sich an den nächsten Tagen zweimal täglich (innerhalb einer Woche) die Augen ab.
  3. Wählen Sie Tropfen oder Salben aus der obigen Liste und tragen Sie sie gemäß den Anweisungen auf.
  4. Vergessen Sie nicht, dass Sie beide Augen tropfen oder verschmieren müssen, auch wenn die Krankheit auf einer liegt. Es ist wichtig;
  5. Unter keinen Umständen sollten Sie Ihre Augen mit einem Verband bedecken, wenn Sie an einer Bindehautentzündung leiden! Unter dem Verband werden Bedingungen für das Wachstum von Bakterien geschaffen.

Die Babys tolerieren das Eintropfen von Augentropfen recht ruhig. Wenn Sie also rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, tritt die Bindehautentzündung schnell zurück und stört Mutter und Baby nicht.

Lesen zum Thema

Video: Wie man einem Kind richtig in die Augen tropft

Möchten Sie der Erste sein, der unsere Materialien liest? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal, unsere Facebook-Seite oder unsere VKontakte-Gruppe.

Wir sind bei Yandex.Zen - machen Sie mit!

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen