Arbeitsplatzbeleuchtung

Maßnahmen zur Organisation des Arbeitsschutzes werden in Institutionen und Unternehmen überall eingesetzt. Egal wie lächerlich es auch erscheinen mag, die Sicherheitsvorkehrungen am Arbeitsplatz am Computer erfordern ebenfalls besondere Aufmerksamkeit. Natürlich werden seine Verstöße keine tragischen Folgen haben, aber eine unsachgemäße Ausstattung des Arbeitsplatzes kann die Gesundheit schädigen.

Wie Sie verstehen, dass Ihr Arbeitsplatz am Computer nicht richtig organisiert ist?

Es gibt mehrere Faktoren, die Sie verstehen, dass es an der Zeit ist, Ihre Gewohnheiten zu ändern und den richtigen Arbeitsplatz am Computer zu schaffen, nachdem Sie sie selbst erlebt haben. Diese Faktoren umfassen:

  1. Rote und tränende Augen am Ende des Tages.
  2. Brennende Augen.
  3. Starke Kopfschmerzen.
  4. Verminderte Sehkraft.
  5. Ermüden.
  6. Reizbarkeit.
  7. Schlaflosigkeit.
  8. Schmerzen im Nacken, in den Armen und im unteren Rücken.

Andere individuelle Symptome sind möglich..

Das Arbeitsbeziehungsgesetz regelt nicht die Arbeit des Arbeitspersonals am Computer. Wo kann man Unterstützung suchen? Wohin sollen die Bürger gehen, die jeden Tag Stunden an diesem Gerät verbringen? Schutz sollte in den Hygienestandards des Arbeitsplatzes am Computer angestrebt werden. Diese Standards wurden speziell für diese Kategorie von Arbeitnehmern entwickelt und zielen darauf ab, ihre emotionale und körperliche Gesundheit zu erhalten..

Was machen wir falsch? Die Hauptfehler bei der Organisation des Arbeitsplatzes

Folgende Verstöße gegen den Arbeitsschutz bei der Arbeit am Computer können unterschieden werden:

  1. Unzureichender Bereich des Raums, in dem sich der Computer befindet.
  2. Falsche Raumtemperatur oder hohe Luftfeuchtigkeit.
  3. Arbeiten ohne Ruhepausen.
  4. Nichteinhaltung der Beleuchtung von Räumlichkeiten und Arbeitsplätzen.
  5. Die Unfähigkeit des Mitarbeiters, starken psycho-emotionalen Stress abzubauen.
  6. Falsche spontane Anordnung der Geräte im Arbeitsraum.
  7. Hohe Pegel niederfrequenter Magnetfelder, die von Monitoren ausgesendet werden.

Wie der Arbeitsplatz beleuchtet werden soll?

Die Beleuchtung des Arbeitsplatzes am Computer spielt eine wichtige Rolle im Komplex der Maßnahmen zum Arbeitsschutz. Die Augen sollten nicht unter hellem Licht oder umgekehrt unter Verdunkelung leiden. Die Augen sollten bequem sein.

Der Monitor sollte nicht mit dem Rücken zu einem Fenster gestellt werden. Es ist unerwünscht, dass bei der Arbeit an einem Computer Tageslicht aus einem Fenster auf die Augen des Benutzers gerichtet wurde.

Wenn Sie eine Schutzbrille verwenden oder aufgrund schlechter Sicht einfach normale Okulare tragen, stellen Sie sicher, dass die Brille immer perfekt sauber ist..

Durch die richtige Beleuchtung Ihres Computerarbeitsbereichs erhalten Sie eine gute Sicht..

So organisieren Sie einen Arbeitsbereich in der Nähe eines Computers?

Stellen Sie sich vor, Sie lesen wie üblich am Tisch ein Buch und der Monitor sollte etwas weiter vom Gesicht entfernt sein als dieser Abstand. Kippen Sie den oberen Rand des Bildschirms so, dass er leicht unter oder auf Höhe Ihrer Augen liegt.

Wenn die Arbeit abwechselnd mit Papier und einem Computer ausgeführt wird, sollten die Blätter näher am Monitor platziert werden, um lange und häufige Blicke von den Blättern auf den Bildschirm und zurück zu vermeiden..

Die Beleuchtung des Arbeitsplatzes am Computer sollte so erfolgen, dass auf dem Bildschirm keine Blendung auftritt. Verwenden Sie gute, moderne Leuchten als Lichtquellen, um die Baustelle gut zu beleuchten.

In dem Raum, in dem sich der Computer befindet, sind dunkle oder kalte Schatten der Wände nicht zulässig. Die Farben sollten warm und beruhigend sein. Dies sind die Farben Gelb, Zitrone, Pfirsich und Beige. Die Kombination aus dem richtigen Farbschema und einer guten Beleuchtung des Arbeitsplatzes am Computer schützt Ihre Augen vor Überlastung, und am Ende des Arbeitstages werden Sie feststellen, dass Ihre Augen nicht so müde und gerötet aussehen wie gewöhnlich.

Grundvoraussetzungen für die Beleuchtung des Arbeitsbereichs

Zu den Anforderungen für die Organisation eines Arbeitsplatzes an einem Computer gehören die folgenden Bestimmungen:

  1. Im Raum sollte neben künstlichem Licht auch natürliches Licht vorhanden sein.
  2. Licht sollte keine Beschwerden verursachen.
  3. Jeder Arbeitsplatz sollte einzeln beleuchtet werden, damit eine Person das Licht bequem für sich selbst einstellen kann.
  4. Das Vorhandensein einer negativen Auswirkung auf das menschliche Sehen ist nicht akzeptabel.

Beleuchtungsarten

Natürliches Licht wird in drei Arten dargestellt (Seite, Oberseite, kombiniert). Welcher Typ in einem bestimmten Raum vorhanden ist, hängt von der Position der Oberlichter (Fenster) ab. Dieses Licht eignet sich am besten für das menschliche Auge. Bei der Gestaltung von Gebäuden wird daher besonders auf die Position der Fenster geachtet..

Natürliches Licht wirkt sich positiv auf den Menschen aus. Mit einer ausreichenden Menge davon verbessern sich die Stoffwechselprozesse im Körper, die Aktivität der Nervenprozesse verbessert sich, die Menschen erleben positive Emotionen, es fällt ihnen leichter zu atmen. All dies führt zu einer Steigerung der Arbeitsproduktivität.

Künstliche Beleuchtung wird verwendet, um die natürliche Beleuchtung nachts oder bei Tageslichtmangel im Raum zu ersetzen. In dem Raum, in dem sich Computer befinden, benötigen Sie nicht nur allgemeine Beleuchtung, sondern auch lokale Beleuchtung auf jedem Tisch.

Co-Lighting wird für Arbeiten verwendet, die mehr Präzision und Aufmerksamkeit erfordern..

Das natürliche Licht hängt von der Struktur des Gebäudes und der Anzahl der Fensteröffnungen ab, während das künstliche Licht von Energieunternehmen gesteuert wird.

Wie kann ein Arbeitsplatz künstlich beleuchtet werden??

Eine Vielzahl von Lampen wird verwendet, um künstliches Licht zu erzeugen..

In letzter Zeit haben sich fluoreszierende Geräte gut bewährt. Sie gelten als Energiesparlampen..

Glühlampen verlieren ihre Position. Die Menschen bevorzugen zunehmend LED-Geräte, weil ihr Licht dem natürlichen Licht und den Einsparungen bei Leuchtstofflampen ähnlich ist.

Arten von Lampen

Die folgenden Lampentypen werden verwendet, um den Arbeitsbereich am Computer zu beleuchten:

  1. Zur gerichteten Beleuchtung des Arbeitsbereichs werden Direktlichtlampen verwendet..
  2. Der Lichtstrom wird nach oben gerichtet, wodurch eine gleichmäßige Beleuchtung des Arbeitsbereichs in der Nähe der Lampen des reflektierten Lichts erzeugt wird.
  3. Für diffuse Leuchten sind spezielle Farbtöne erhältlich, die dazu beitragen, das Licht nach allen Seiten zu streuen.

Leuchten können eingebaut werden, Decke, Boden, Tisch und Wand.

Eingebaute und Deckengeräte beleuchten den gesamten Raum, während Boden-, Wand- und Tischgeräte sich hervorragend zum Dimmen des Lichts direkt im Computerbereich eignen.

Durch die Kombination mehrerer Lampen erzielen Sie optimale Arbeitsbedingungen für das gesamte Team.

Welche Art von Beleuchtung für den Arbeitsbereich direkt am Computer zu wählen?

Die Beleuchtungsberechnung hängt von der Auswahl des erforderlichen Beleuchtungssystems, der lokalen Lampen und ihrer Anzahl ab.

Die ideale Option für die Beleuchtung des Arbeitsbereichs ist natürlich. Wenn jedoch nicht genügend davon vorhanden ist, sollten Sie LED- oder Halogenlampen verwenden, die in einem Abstand von einem halben Meter vom Monitor installiert sind.

Das Licht der Lampe sollte nicht auf die Augen des Arbeiters und auf den Monitor scheinen. Die Beleuchtung sollte diffus sein, gerichtetes Licht ist störend.

Die helle Farbe sollte gleichmäßig gelb sein, was dem natürlichen Licht so nahe wie möglich kommt.

Gelenkleuchten sind ideal zur Beleuchtung des Arbeitsbereichs. Sie helfen dabei, die Richtung des Lichtflusses zu regulieren, was sehr praktisch ist.

So wählen Sie die lokale elektrische Beleuchtung?

Es gibt Gesetzgebungsdokumente, die die notwendigen Standards für die Beleuchtung des Arbeitsplatzes am Computer vorschreiben. Diese Dokumentation enthält Hygienestandards und -regeln..

Der Raum, in dem sich die Computer befinden, sollte gleichmäßig beleuchtet sein. Der Lichtstrom auf dem Desktop sollte zwischen 300 und 500 Lux liegen. In speziell entwickelten Regeln und Vorschriften wird die Beleuchtungsrate in Lux (lx) angegeben..

Künstliche Beleuchtung im Arbeitsbereich muss folgenden Regeln entsprechen:

  1. Erstellen Sie keine Blendung auf dem Monitorbildschirm.
  2. Stellen Sie einen Lichtfluss bereit, der nicht unter der angegebenen Rate von 300 Lux liegt.
  3. Die Helligkeit der Elemente, aus denen Beleuchtungsgeräte bestehen, sollte die Grenze von 200 cd / m 2 nicht überschreiten.

Anhand der oben genannten Beleuchtungsstandards können Sie hervorragende Bedingungen für die Arbeit am Computer schaffen und gleichzeitig das visuelle System nicht beschädigen.

Die Beleuchtungsberechnung erfolgt auf der Grundlage der Ermittlung der tatsächlichen Beleuchtung des Arbeitsbereichs mit vorhandenen Lampen. In diesem Fall wird die tatsächliche Beleuchtung mit ihrem Standardwert verglichen.

Was tun, wenn am Arbeitsplatz kein natürliches Licht vorhanden ist??

Wenn im Arbeitsbereich kein Tageslicht vorhanden ist, tragen solche Umstände zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Gesundheit bei..

Wenn es dennoch einen solchen Arbeitsplatz gibt, müssen eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen durchgeführt werden:

  1. Die Arbeitszeit muss verkürzt werden.
  2. Wenn Sie künstliches (elektrisches) Licht platzieren, ist es richtig, die Berechnung des erforderlichen Lichts, der Vorschriften und Regeln in diesem Bereich zu verwenden.
  3. Die Wände, der Boden und die Decke im Raum sollten helle Schatten haben..
  4. Zur Anreicherung des Lichtstroms wird empfohlen, zusätzliche UV-Strahlung zu verwenden.
  5. Bemühen Sie sich und nutzen Sie alle verfügbaren Möglichkeiten, um das Arbeitsteam in einen Raum mit Tageslicht zu bringen.

Der Arbeitgeber, der die Qualität seiner Mitarbeiter verbessern möchte, erhält immer eine gute Arbeitsproduktivität. Die Nichteinhaltung der oben genannten Anforderungen führt zu psychoemotionalen Störungen im Team, Sehverlust der Mitarbeiter, Verschlechterung ihrer Gesundheit und trägt dementsprechend zu einer Verringerung der Produktivität bei.

Wie der Platz eines Schülers beleuchtet werden soll?

In Bildungseinrichtungen werden alle Arbeitsplätze gemäß den Regeln und Vorschriften beleuchtet. Aber wie man den Arbeitsbereich zu Hause richtig organisiert?

  1. Der Computertisch sollte in Bezug auf die Fensteröffnung seitlich sein.
  2. Lampen, die die Arbeitsfläche beleuchten, müssen leistungsstark sein (mindestens 60 W)..
  3. Das Licht einer Tischlampe sollte einen gelben Farbton haben.
  4. Die ideale Option wären LED-Lampen..
  5. Zusätzlich zur lokalen Beleuchtung sollte im Raum eine gute Allgemeinbeleuchtung vorhanden sein..
  6. Wenn keine lokale Beleuchtung vorhanden ist, müssen Sie eine Tischlampe kaufen.

Überwachen Sie die Gesundheit Ihrer Kinder und verwenden Sie alle Tipps, um die Beleuchtung des Arbeitsbereichs zu organisieren. Vergessen Sie nicht, dass die Vernachlässigung der Grundregeln zu Erkrankungen des Sehapparates führt..

Ein paar letzte Worte

Lassen Sie uns einige weitere Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Beleuchtung des Arbeitscomputerbereichs zusammenfassen und erläutern.

  1. Vergessen Sie nicht: Starkes helles Licht kann zu Stress und schneller Müdigkeit führen. Im Gegenteil, bei Dunkelheit werden Ihre Augen angespannt, was zu Tränen, Brennen und Rötungen führt..
  2. Neben der lokalen Beleuchtung sollte rund um den Arbeitsbereich ein komfortabler Hintergrund für die Allgemeinbeleuchtung vorhanden sein. Ideal bei diffusem Licht..
  3. Vergessen Sie bei Verwendung einer kombinierten Beleuchtung nicht, dass der Arbeitsbereich mit Licht hervorgehoben werden sollte, das um ein Vielfaches stärker ist als in anderen Räumen des Raums..
  4. Stellen Sie die Schreibtischlampe nicht auf Augenhöhe auf. Lass es etwas höher oder niedriger sein. Es befindet sich besser hinter Ihrem Rücken, aber es sollten sich keine Schatten bilden..
  5. Es ist besser, Computertische in hellen Farben zu erwerben..
  6. Sie sollten nicht mit dem Rücken zum Fenster sitzen, es ist am besten, seitlich dazu zu sitzen.

Auswahl einer Lampe zur Beleuchtung des Arbeitsplatzes

Eine Person verbringt je nach Tätigkeitsbereich 4 bis 12 Stunden am Tag an einem Schreibtisch. Ein Schüler kommt aus der Schule und setzt sich, um Hausaufgaben zu machen, ein Büroangestellter verbringt 8 Stunden am Arbeitsplatz, und sogar die Küche kann als Arbeitsbereich bezeichnet werden. Natürlich muss der Arbeitsplatz gut beleuchtet sein, denn davon hängt nicht nur die Gesundheit eines Menschen ab, sondern auch seine Leistung. Überlegen Sie, welche Art von Lampen für die Beleuchtung des Desktops vorgesehen sind.

Beleuchtungsanforderungen

Der Arbeitsbereich ist ein ziemlich breites Konzept. Es umfasst einen Schreibtisch in der Wohnung, an dem ein Schulkind oder ein Schüler seine Hausaufgaben macht, und ein Bürostudium. Dies schließt auch Küchenoberflächen ein, auf denen gekocht wird..

Wenn wir nur über Produktion und Büros sprechen, dann ist auch hier die Art der durchgeführten Aktionen anders. Schreibtische mit Computern, Zeichentische und Quadrate mit Werkzeugen erfordern unterschiedliche Beleuchtung für präzises Arbeiten.

Die Beleuchtungsstandards werden von GOST und SNiP geregelt und hängen von der Art der am Tisch ausgeführten Arbeiten ab. Abhängig von der Genauigkeit der Operationen sollte der Lichtfluss in den Suiten betragen:

  • die höchste Genauigkeit - ab 5000 Lx;
  • sehr hoch - ab 1200 Lx;
  • hoch - ab 750 Lx;
  • Durchschnitt - 200-300 lx;
  • rau - 150-200 Lx.

Wenn wir über die Beleuchtung des gesamten Büros sprechen, lauten die Standards nach GOST wie folgt:

  • Fachbüros - 250-350 Lx;
  • Zeichenflächen - ab 500 Lx;
  • gedruckte Räume - 300-500 Lux;
  • Zimmer mit Computer - 300-500 Lux.

Unabhängig von der Art der am Arbeitsplatz durchgeführten Operationen gibt es eine Reihe von Anforderungen an die Hintergrundbeleuchtung:

  • das Licht sollte gleichmäßig fallen, das Vorhandensein von nicht beleuchteten Bereichen der Oberfläche ist nicht zulässig;
  • Die Beleuchtung sollte so organisiert sein, dass Objekte auf dem Tisch so wenig Schatten wie möglich werfen.
  • Die Verwendung flackernder Lichtquellen ist nicht gestattet.
  • Das Licht sollte diffus und weich sein, um die Augen nicht zu reizen.
  • Bei der Auswahl eines Beleuchtungsgeräts sollten Sie auf die Sicherheit während des Betriebs achten.

Die Leuchte sollte nicht zu nah an den Augen oder zu weit entfernt sein. Der optimale Abstand zu den Augen beträgt 50 cm. Die Höhe von der Arbeitsfläche sollte ca. 30 cm betragen. Es ist gut, wenn Sie mit dem Leuchtenmodell die Höhe und Richtung des Lichtstrahls einstellen können. Wenn die Person Rechtshänder ist, sollte sich das Beleuchtungsgerät rechts befinden, und wenn die Person Linkshänder ist - links.

Lichtquellen

Ein wichtiger Faktor, der bei der Auswahl einer Leuchte zur Beleuchtung eines Arbeitsplatzes berücksichtigt werden sollte, ist die verwendete Lichtquelle. Das kann sein:

  • Glühlampe;
  • Leuchtstofflampe;
  • LEDs.

Eine Glühlampe gilt als eine der bekanntesten und traditionellsten Lichtquellen, dies ist jedoch nicht die beste Option. Trotz der günstigen Kosten, Verfügbarkeit und Benutzerfreundlichkeit weist eine solche Glühbirne mehrere Nachteile auf. Erstens verbraucht es im Vergleich zum resultierenden Lichtstrom viel Strom. Zweitens wird der Kolben sehr heiß, unter bestimmten Umständen kann er unsicher sein. Glühbirnen sind kurzlebig, sie müssen häufig gewechselt werden, der Lichtfluss ist ungleichmäßig.

LEDs sind eine der beliebtesten Lichtquellen. LED-Leuchten sind teurer als andere Modelle, zahlen sich aber aufgrund ihrer langen Lebensdauer und des Energiesparprinzips schnell aus. LEDs sind sicher zu betreiben und werden mit geringem Stromverbrauch betrieben, sodass Kurzschlüsse unwahrscheinlich sind. Heller und gleichmäßiger Lichtstrom.

Arten von Lampen

Leuchten zur Beleuchtung des Arbeitsbereichs sollten vor allem einfach zu bedienen sein und keine unnötigen Störungen bei der Durchführung von Aktionen verursachen. Die folgenden Modelle können je nach Installationsmethode ausgewählt werden.

  1. Leselampe. Die Stehlampe wird einfach auf die Arbeitsfläche gestellt. Dies ist eine der häufigsten Leuchten zur Beleuchtung des Arbeitsbereichs in einer Wohnung. Stehlampen werden auf den Schülertisch, den Schreibtisch im Büro oder auf einen Couchtisch gestellt.
  2. Klemm- oder Wäscheklammeraufsatz. Mit Hilfe einer Wäscheklammer wird die Lampe an der Tischkante, am Computermonitor und an der Arbeitsausrüstung befestigt. Diese Option ist praktisch, mobil und kann je nach zu beleuchtender Oberfläche verschoben werden. Wird oft in Werkstätten und Zeichengeschäften verwendet.
  3. Leuchte in eine horizontale Fläche eingelassen. Spot-LEDs oder LED-Streifen sind in einer Ebene über dem Arbeitsbereich angebracht. Diese Option ist praktisch in der Küche zu verwenden, wo sich die Arbeitsfläche häufig unter einem Wandschrank befindet..

Ein weiteres Kriterium für die Auswahl einer Leuchte ist ein flexibles oder festes Bein. Die flexible Halterung hat mehrere Vorteile:

  • Ermöglicht das Vergrößern oder Verkleinern der Lichtquelle.
  • ermöglicht es, die Richtung des Lichtstroms zu ändern;
  • ermöglicht es Ihnen, schwer zugängliche Ecken des Arbeitsbereichs zu beleuchten.

Wenn es nicht möglich ist, ein Beleuchtungsgerät mit einem flexiblen Bein zu kaufen, sollte darauf geachtet werden, dass mindestens die Abdeckung beweglich ist und die Richtung des Lichtstrahls ändern kann.

Besonderes Augenmerk sollte auf den Schatten gelegt werden. Es muss folgende Anforderungen erfüllen:

  • Licht diffus machen und das Auge nicht reizen;
  • optimales Material - Metall oder hitzebeständiger Kunststoff;
  • Der Plafond sollte keine zusätzliche Blendung erzeugen.
  • optimale Form - rund, oval oder quadratisch.

Richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes

Der Standort der Leuchten sollte nicht von der Arbeit ablenken. Dies betrifft die Richtwirkung des Lichts, die Abwesenheit von Blendung und Schattierung..

Jeder weiß, dass die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz eine der Hauptzutaten für Erfolg und Wohlbefinden ist. Wenn Sie sich nicht an diese Meinung halten, können Sehprobleme auftreten und die Arbeitsproduktivität kann erheblich verringert werden. Außerdem müssen Sie besonders vorsichtig sein, wenn Sie einen Arbeitsplatz mit einem Computer beleuchten. Es ist an der Zeit, nicht nur über die richtige Beleuchtung von Industrieräumen oder Büros im Allgemeinen zu sprechen, sondern auch darüber, wie komfortable Bedingungen für eine bestimmte Person geschaffen werden können, die an ihrem eigenen Schreibtisch arbeitet..

Arbeitsplatzbeleuchtung

Der Beruf spielt in diesem Fall überhaupt keine Rolle. Die Beleuchtung des Arbeitsplatzes sollte für den Buchhalter, Manager und Sticker korrekt sein. Schließlich verursacht zu starkes Licht ausnahmslos Augenermüdung und zu schwach - macht sie angespannt. Daher ist es so wichtig, das optimale Lichtniveau zu finden..
Es ist wünschenswert, dass direktes Licht auf den Arbeitsplatz gerichtet wird und Hintergrundbeleuchtung vorhanden ist. Die beste Option - das Büro wird mit diffuser Deckenbeleuchtung beleuchtet und das Licht wird zwei- bis dreimal heller auf den Arbeitsplatz gerichtet.

Verwenden Sie keine starken Lampen. Dies liegt daran, dass intensives Licht anstrengend ist. Installieren Sie auch keine Lampen auf Augenhöhe.
Die Beleuchtung ist äußerst wichtig, aber der Arbeitsplatz selbst sollte auf jeden Fall komfortabel sein. Sie sollten Tische aus natürlichen Materialien (Holz) mit einer hellen Oberfläche wählen, die nicht glänzt.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der Lampen für Ihr Objekt

Optimale Beleuchtung des Arbeitsplatzes: Tipps und Tricks

  1. Diffuses und direktes Licht ist die beste Wahl für ein Arbeitszimmer oder ein Büro. Die verwendete Beleuchtung sollte nicht blenden, dh übermäßig hell sein.
  2. Um die Beleuchtung von Dokumenten am Arbeitsplatz zu erhöhen, werden üblicherweise Tischlampen verwendet. Bei der Installation dürfen jedoch einige Nuancen nicht vergessen werden. Erstens muss die Schreibtischlampe asymmetrisch und nicht blendend sein. Zweitens ist es notwendig, dass die Möglichkeit einer Regulierung besteht. Drittens muss das Licht der Lampe notwendigerweise direkt auf Dokumente und Papiere auf dem Tisch fallen und darf keine Blendung auf dem Computermonitor verursachen, falls vorhanden..
  3. Eine intensive Beleuchtung des Arbeitsbereichs kann zu unscharfen Bildern auf dem Bildschirm führen. Und dies wird sicherlich die Arbeit am Computer erschweren..
  4. Sie können nicht parallel zum Fenster am Schreibtisch sitzen. In diesem Fall können Vorhänge oder Jalousien ein Ausweg aus der Situation sein. Mit ihnen können Sie die Intensität des natürlichen Lichts im Büro steuern. Es ist auch unerwünscht, mit dem Rücken zum Fenster zu sitzen. In diesem Fall erscheint ein Schatten, der die Arbeit stört..
  5. Experten empfehlen, LED-Lampen und Lampen den Vorzug zu geben. Sie sind effizienter als Leuchtstofflampen und Glühlampen. Letztere verbrauchen übrigens zu viel Strom. Beliebt sind auch Halogenlampen. Sie reproduzieren Farben mit hoher Qualität, werden aber zu heiß.
  6. Es ist wichtig, dass alle Lichtquellen ungefähr die gleiche Farbtemperatur haben..

Um eine optimale Beleuchtung der Arbeitsflächen zu gewährleisten, ist es notwendig, die Auswahl der Lampen sorgfältig zu treffen. Die Hauptkriterien hierfür sollten Funktionalität und Qualität sein. Das Beleuchtungssystem hat die Hauptaufgabe - ideale Bedingungen für das menschliche Sehen zu schaffen. Deshalb sollte die Arbeitsplatzbeleuchtung letztendlich die Fähigkeit gewährleisten, die kleinsten Details eines Objekts genau zu erkennen. Komfortable Beleuchtung ist immer sicher, leicht einstellbar und steuerbar.

Der Arbeitsplatz sollte komfortabel sein. Licht trägt wesentlich zu diesem Konzept bei. Es reguliert die visuelle Belastung und ermöglicht es Ihnen, den Farbumfang angemessen wahrzunehmen. Praktisch, wenn Sie mit der Lampe den Lichtstrom einstellen und seine Richtung ändern können.

Arbeitsplatzbeleuchtung

Die Bedeutung einer ordnungsgemäßen Arbeitsplatzbeleuchtung kann nicht genug betont werden. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass bis zu 90% der Informationen, die eine Person täglich über die Sehorgane erhält. Andere Forscher sind zu dem ebenso wichtigen Schluss gekommen, dass unsere Stimmung und unser allgemeines Wohlbefinden direkt vom Grad der Augenermüdung abhängen. Der Arbeitsbereich eines Mitarbeiters ist ein Ort, an dem eine Person mindestens fünf Tage die Woche verbringt.

Der Zustand des umgebenden Raums, einschließlich seiner Beleuchtung, hat schwerwiegende Auswirkungen auf eine Person. Im Folgenden werden wir Sie ausführlicher über dieses Problem informieren und einige wichtige Tipps geben, denen Sie Ihre größte Aufmerksamkeit widmen sollten..

Was ist Arbeitsplatzbeleuchtung??

Dies ist die optimale Lichtverteilung im Raum und am Arbeitsplatz des Mitarbeiters, in der die Erfüllung der Aufgaben mit maximaler Effizienz erfolgt. Letzteres sollte als Effizienz des Mitarbeiters verstanden werden, basierend auf:

  1. Ausdauer (Energie)
  2. Interesse (Motivation)
  3. Wohlbefinden (Gesundheit)

Ein Mangel oder ein Übermaß an Licht in dem für die Arbeit vorgesehenen Raum kann das erfolgreiche Funktionieren und die Entwicklung Ihres Unternehmens ernsthaft beeinträchtigen. Die erste führt zu einer übermäßigen Belastung der Augen des Mitarbeiters. Als Folge von schlechten Lichtverhältnissen gibt es Überlastung, schlechte Gesundheit und den Wunsch, so schnell wie möglich nach Hause zu gehen, unabhängig vom Ergebnis des Arbeitsprozesses..

Dem zweiten folgen Augenermüdung, rasche Verschlechterung des Sehvermögens, Schwindel mit einer starken Änderung der Beleuchtung. Zum Beispiel beim Betreten eines Korridors mit weniger hellem Licht. Übermäßiges Licht führt zu Reizbarkeit, Unaufmerksamkeit und untergräbt das allgemeine Wohlbefinden des Mitarbeiters.

Zusammenfassend führt eine falsche Verteilung und Steuerung der Arbeitsplatzbeleuchtung zu drei wichtigen Auslassungen:

  • verschwommene Sicht
  • Überanstrengung der Augen
  • Abnahme der Arbeitsproduktivität

Nach Art der Ausbildung ist die Beleuchtung:

  • natürlich (Sonnenlicht)
  • künstliches (elektrisches Licht)
  • gemischt (Tandem des ersten und zweiten)

Je nach Verwendungszweck kann die Beleuchtung von Räumlichkeiten und Arbeitsplätzen wie folgt bezeichnet werden:

  • Beleuchtung in Räumen, die für den Handel oder die Erbringung von Dienstleistungen bestimmt sind
  • Beleuchtung von Industriegebäuden
  • Beleuchtung von Lagerhäusern und Hauswirtschaftsräumen
  • Beleuchtung des Arbeitsplatzes im Büro

Nach Grad und Wirkungsbereich sollte es auch unterteilt werden in:

  • Arbeitsraumbeleuchtung
  • Beleuchtung des individuellen Arbeitsplatzes des Mitarbeiters

Die zweite ist in der Regel zwei- bis dreimal höher als die erste. Und das Licht der individuellen Beleuchtung sollte begrenzt gerichtet und dimmbar sein. Es sind drei wichtige Punkte zu beachten:

  1. Das Vorherrschen von natürlichem Licht gegenüber künstlichem Licht hat Priorität
  2. Alle künstlichen Lichtquellen müssen die gleiche Farbtemperatur haben
  3. Die Beleuchtung eines Computertisches erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie sich in ihren Eigenschaften vom allgemein anerkannten Standard unterscheidet

Grundvoraussetzungen für die Arbeitsplatzbeleuchtung

Unabhängig davon, um welche Art von Arbeitsplatz es sich handelt, müssen einige wichtige Regeln beachtet werden..

Erstens: Die Beleuchtung des Raumes muss ausreichen, um den Mitarbeitern komfortable Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

Zweitens: Da die Leistung, Helligkeit und Farbskala der Beleuchtung den Gesundheitszustand des Menschen direkt beeinflussen, sollte der Lebenssicherheit besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Drittens: Die Möglichkeit, den Neigungswinkel und die Lichtleistung manuell oder automatisch anzupassen, ist eine wichtige Hilfe bei der Umsetzung der ersten und zweiten Regel.

Letzteres wird durch die Installation eines manuellen Reglers oder eines Systems mit Infrarotlichtsensoren erreicht.

Lesen Sie im entsprechenden Artikel auf unserer Website, wie die automatische Lichtsteuerung zur Senkung der Energiekosten beiträgt..

Welche Lampen für die Beleuchtung des Arbeitsplatzes zu wählen?

Die folgende Liste der Beleuchtungskörper ist nach den positiven Eigenschaften und nützlichen Eigenschaften geordnet. Dementsprechend ist die erste der vorgestellten elektrischen Lichtquellen die beste Lösung für die Beleuchtung von Arbeitsplätzen..

  1. LED-Beleuchtung
  2. Leuchtstofflampen (Energiesparlampen)
  3. Halogenlampen
  4. Glühlampen

LED-Beleuchtung hat höchste Priorität, da sie in einer Reihe von wirtschaftlichen und praktischen Merkmalen die Konkurrenz übertrifft. Weitere Informationen zu dieser Technologie finden Sie im Artikel "LED-Beleuchtung von A bis Z"..

Halogenlampen leisten hervorragende Arbeit und weisen eine hervorragende Farbskala auf. Das Problem mit der Leuchte ist, dass die Lampen schnell und stark heiß werden.

Optimale Beleuchtung des Arbeitsplatzes, wie zu bestimmen?

Die allgemeine Berechnungsformel ist ziemlich einfach. Die Leistung des Lichtflusses und die Fläche werden als Werte genommen. Um KO (Beleuchtungskoeffizient) zu erhalten, muss der erste durch den zweiten geteilt werden.

Osv. = Fläche (m²)

Im Verhältnis zur Flächenvergrößerung nimmt die Effizienz des Lichtflusses ab.

Andere Mengen und Formeln, die die Einhaltung von Standards und Vorschriften für die Lichtverteilung am Arbeitsplatz des Mitarbeiters belegen, sind im Regulierungsdokument definiert.

Beleuchtung des Arbeitsplatzes am PC, Funktionen

Langzeitarbeit am PC führt zwangsläufig zu einem allmählichen Rückgang der Sehschärfe. Um diesen Prozess so weit wie möglich zu verlangsamen, finden Sie hier einige grundlegende Tipps, auf die Sie besonders achten sollten:

  • Die Organisation des Arbeitsplatzes bei der Arbeit am Computer erfordert besondere Sorgfalt, da neben dem allgemeinen und individuellen Licht die Augen des Mitarbeiters unter dem Einfluss des Monitors zusätzlichen Belastungen ausgesetzt sind.
  • Die Position des Fensters, die natürliche Lichtquelle, sollte sich auf der Seite des Arbeitsplatzes befinden.
  • Die künstliche Beleuchtung der Räumlichkeiten sollte von einer zusätzlichen individuellen Beleuchtung begleitet werden, falls die natürliche Beleuchtung nicht ausreicht oder nachts.
  • Die Richtung des Strahls der einzelnen Beleuchtung sollte gleichmäßig über den Tisch verteilt sein. Erstellen Sie keine Blendung auf dem Monitorbildschirm.
  • Die zusätzliche Lichtquelle am Arbeitsplatz sollte sich rechts vom Monitor befinden.
  • Das natürliche Lichtverhältnis muss über 1,2% liegen
  • Durchschnittlicher Beleuchtungsstärkeindex 300 lx oder mehr.

Arbeitsplatzbeleuchtung, allgemeiner Standard

Informationen zu den empfohlenen und verbindlichen Standards für die Beleuchtung des Arbeitsplatzes sind in GOCT P 55710-2013 definiert

  1. Gleichmäßigkeit der Beleuchtung 0,10 oder mehr für die Randzone - der minimale Beleuchtungswert wird für Wände auf 50 lx und für die Decke auf 30 lx eingestellt.
  2. Gleichmäßigkeit der Beleuchtung 0,40 oder mehr für die Umgebung (direkt) - Der Mindestbeleuchtungswert wird für Wände auf 200 lx und für die Decke auf 120 lx festgelegt.
  3. Durchschnittlicher Beleuchtungsindex nicht weniger als 200 lx

Reflexionskoeffizienten der umgebenden Oberflächen:

  • Decke 0,7-0,9
  • Boden 0,2-0,4
  • Arbeitsfläche 0.2-0.7
  • Wände 0,5-0,8

Zusätzlich zu den dargestellten Indikatoren empfehlen wir, andere im Dokument in einer Tabelle dargestellte Koeffizienten zu berücksichtigen:

  • CE (Betrieb)
  • Schutzecken der Reflektoren
  • CP (Welligkeit)

Daher haben wir die richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes aus allen möglichen Blickwinkeln betrachtet. Wir sind sicher, dass die oben genannten Informationen für Sie nützlich sein und ihre praktische Anwendung finden werden. Die optimale Kombination von Beleuchtungskörpern und Systemen hilft Ihnen nicht nur, Ihr eigenes Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Dies wird zu einer spürbaren Steigerung der Effizienz des Unternehmens führen, die sich in Geschwindigkeit, Effizienz bei der Lösung von Problemen, Umsatzwachstum und Nettogewinn äußert. Unsere Berater helfen Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Beleuchtungssystems, das den allgemein anerkannten Standards sowie Ihren individuellen Wünschen und Materialfähigkeiten entspricht. Für Ratschläge kontaktieren Sie uns bitte auf eine der vorgeschlagenen Arten.

Schwierigkeiten bei der Auswahl der Lampen?

Wir erstellen eine vollständige Berechnung der Kosten, der erforderlichen Ausrüstung und der 3D-Visualisierung für die Beleuchtung Ihrer Einrichtung. Es ist KOSTENLOS - noch bevor Sie einen Vertrag kaufen und abschließen, können Sie herausfinden: "Wie viel und welche Lampen passen?", "Wie viel kostet es?", "Wie wird es aussehen?" und sogar "Wie viel wird der Gegenwind?".

Anforderungen an die Arbeitsplatzbeleuchtung - Regeln und Vorschriften.

Wenn Sie einige Grundregeln für die Beleuchtung Ihres Arbeitsplatzes befolgen, können Sie Müdigkeit reduzieren, die Produktivität steigern und länger arbeiten..

Schauen wir uns diese Prinzipien und Grundkenntnisse an, die zunächst beim Entwerfen und Installieren von Beleuchtung in einem Arbeitsbereich bei der Arbeit, zu Hause oder im Büro angewendet werden sollten..

Das erste, was hervorgehoben werden muss, ist die Einhaltung der Beleuchtungsrate. Gemäß den Regulierungsdokumenten GOST R 55710-2013 und SanPiN 2.2.1 / 2.1.1.1278-03 muss die durchschnittliche Beleuchtung an Arbeitsplätzen mit ständiger Anwesenheit von Personen mindestens 200 Lux betragen.

Es gibt auch strengere Anforderungen in der EU-Norm EN 12464. Hier sind die Werte der durchschnittlichen Beleuchtung von Arbeitsplätzen in Büros von dort aus:

So erreichen Sie diese Parameter und wählen die richtige Anzahl und Leistung der Lampen?

Natürlich gibt es dafür spezielle komplexe Programme (DIAlux usw.), aber wenn Sie kein professioneller Designer, sondern ein gewöhnlicher Benutzer sind, kann die Berechnung etwas anders und viel schneller durchgeführt werden.

Nehmen wir die bekannte Formel zur Berechnung der Beleuchtung und multiplizieren sie mit dem Korrekturfaktor.

Dieser Faktor bezieht sich auf die Lichtmenge, die direkt die beleuchtete Oberfläche erreicht. Wenn Sie mehr als eine leistungsstarke Richtungslampe über Ihrem Arbeitsplatz haben, ist es ganz natürlich, dass sich einige der Strahlen der Lichtquelle nach allen Seiten ausbreiten und nicht in den Arbeitsbereich gelangen.

Daher nehmen wir einen Durchschnitt von 0,5 an.

Das heißt, wir gehen davon aus, dass etwa die Hälfte des Lichts unsere Arbeitsfläche erreicht..

Als nächstes messen wir die Fläche des Arbeitsbereichs. Danach ermitteln wir aus den Passdaten auf der Verpackung oder aus Tabellen im Internet den Wert des Lichtstroms der ausgewählten Lampe.

Wenn wir all diese Daten in die Formel einsetzen, erhalten wir das Ergebnis der Beleuchtung, die diese Glühbirne an dieser bestimmten Stelle liefert. Gemäß den Anforderungen von GOST müssen Sie 200Lk bereitstellen.

Teilen Sie diese 200 Lux entsprechend durch das Ergebnis und finden Sie heraus, wie viele solcher Lampen oder Lampen Sie benötigen..

Es stellt sich heraus, dass Sie zur Berechnung der Beleuchtung mindestens zwei Werte kennen müssen:

    Lichtstrom von einer Lichtquelle
    Beleuchtungsbereich

Ich wiederhole, dass dies eine sehr grobe und ungefähre Berechnung ist, aber dies ist besser als gar keine..

Um die tatsächliche Beleuchtung nach dem Einbau der Leuchten zu überprüfen, werden spezielle Messgeräte verwendet - Luxometer.

Sobald Sie die erforderliche Beleuchtung erreicht haben, ist dies nur die halbe Miete. Denken Sie daran, dass ohne regelmäßige Reinigung von Armaturen, Wänden und Decken diese mit der Zeit abnehmen können..

Die Anzahl der Leuchtenreinigungen pro Jahr für Industrieräume ist streng geregelt.

Gleiches gilt für natürliches Licht, das durch Fenster einfällt. Die Beleuchtung fällt in jedem Raum ohne regelmäßige Reinigung ab.

Gleichzeitig ist es bei der Auswahl der Farbe von Wänden und Decken ratsam, zunächst auf helle Farbtöne zu achten.

Vergessen Sie nicht, dass alle Oberflächen neben der Absorption auch Licht reflektieren. Hier sind die empfohlenen Reflexionsgrade für Wände, Decken, Böden und Arbeitsflächen..

Wenn Material aus dunklen Steinen oder in dunklen Farben gemalt wird, werden diese Werte reduziert.

Machen Sie auch keine kontrastierenden und hellen Übergänge von einer Farbe zur anderen. Diese Art von Regenbogen entspricht nicht ganz der Konzentration der Aufmerksamkeit am Arbeitsplatz..

Es gibt natürlich Ausnahmen. Wenn Sie beispielsweise kreativ arbeiten, kann eine solche Färbung natürlich angewendet werden. Sie sollte jedoch an Stellen durchgeführt werden, die während der Arbeit nicht in Ihr Sichtfeld fallen..

Beseitigen Sie alle Schatten aus dem Arbeitsbereich so weit wie möglich. Die Oberfläche sollte gleichmäßig beleuchtet sein und der Helligkeitsunterschied ist minimal.

Das ständige Umschalten des Sehvermögens und die Reaktion der Pupille auf Übergänge von dunklen zu hell beleuchteten Bereichen dauert nicht nur einige Zeit, um sich anzupassen, sondern ist auch ein versteckter Faktor für schnelle Müdigkeit.

Zum Beispiel brauchen unsere Augen nach dem Wechsel von einem hellen in einen dunklen Raum mehr als eine Stunde, um sich richtig an neue Bedingungen anzupassen. Im umgekehrten Prozess - wenn Sie die Dunkelheit ins Licht lassen, dauert es nur 15 Minuten.

Gleichzeitig wirkt sich auch ein kleiner Unterschied in der Lichtmenge und das Vorhandensein leicht abgedunkelter Bereiche negativ auf das Sehvermögen aus. Und stellen Sie sich vor, dass solche Änderungen während 8 Stunden Arbeitszeit ständig auftreten?

Wie drückt sich das am Schreibtisch aus? Sie haben beispielsweise Dokumente mit einem Richtungslicht einer Tischlampe beleuchtet, während der Bildschirm im Schatten blieb. Der ständige Übergang des Blicks von den Papieren zum Display wird am Ende des Arbeitstages den "Treffer" verletzen.

Daher wird der Arbeitsbereich am Computertisch normalerweise mit einer Wandleuchte in einer Höhe von 30 bis 50 cm vom Monitor beleuchtet. Es gibt eine gleichmäßige Beleuchtung des gesamten Raumes.

Um eine gute Beleuchtung zu erzielen und Schatten so weit wie möglich vom Arbeitsbereich zu entfernen, müssen Sie mit der Höhe und Position der Leuchten experimentieren. Hier ist es unmöglich, eine universelle Formel zu benennen und die genaue Entfernung anzugeben.

Alles hängt vom jeweiligen Arbeitsplatz und Ihrem Standort ab. Natürlich sollten sich die Lampen nicht auf Augenhöhe befinden..

Die meisten Fehler hängen mit der falschen Auswahl der Tischlampen zusammen..

Denken Sie daran, dass Sie nicht nur den Arbeitsplatz mit einer ausreichenden Anzahl von Lampen beleuchten können, sondern alles andere in der Dämmerung belassen. Der angrenzende Raum muss auch bestimmten Beleuchtungsstandards entsprechen..

Was beispielsweise einen halben Meter (0,5 m) vom Arbeitsplatz entfernt ist, wird als unmittelbare Umgebungszone bezeichnet.

Hier sind die Empfehlungen für Beleuchtungswerte für diese Zone gemäß GOST.

Alles, was weiter als 0,5 m vom Arbeitsplatz entfernt ist, ist die Randzone. Darin muss die Beleuchtung innerhalb eines Radius von einem halben Meter mindestens 30% der vorherigen Zone betragen.

Nur so schaffen Sie normale Arbeitsbedingungen für sich und Ihre Mitarbeiter..

Verwenden Sie keine glänzenden oder glitzernden Materialien auf dem Tisch. Entfernen Sie beim Arbeiten alle glänzenden Objekte aus dem Sichtfeld.

Wenn sie blenden, erhöhen sie die Müdigkeit. Darüber hinaus sollte der Tisch selbst aus natürlichen Materialien (Holz) bestehen..

Stellen Sie Computermonitore so am Arbeitsplatz auf, dass sie keinem direkten Licht von einem Fenster oder einer anderen Quelle ausgesetzt sind. Beschwerden auch durch reflektiertes helles Licht verschwinden auch nach der Arbeit nicht.

Es ist, als würde man die "Hasen" vom Schweißen aufheben. Natürlich nicht so schmerzhaft für die Augen, aber es reduziert den Gesamttonus und die Leistung des gesamten Organismus erheblich.

Je älter Sie sind, desto stärker ist dieser Effekt..

Entfernen Sie alle hellen Lichtquellen so weit wie möglich aus dem Arbeitsbereich. Ist dies nicht möglich, installieren Sie spezielle Diffusoren.

Das Mischen von direktem und reflektiertem Licht ergibt einen guten Effekt. Dies geschieht mit offenen Leuchten..

In jedem Raum, in dem es einen Arbeitsplatz gibt, gibt es ein sogenanntes Allgemein- oder Hauptlicht. Die SanPiN-Regeln verbieten das Vorhandensein nur lokaler Beleuchtung von Arbeitsplätzen.

Je höher es sich über dem Tisch befindet, desto unwahrscheinlicher ist es außerdem, dass seine Strahlen direkt in Ihr Sichtfeld fallen..

Versuchen Sie bei der Organisation Ihrer Desktop-Beleuchtung immer, das natürliche Licht optimal zu nutzen. Egal wie perfekt und vielseitig moderne Lampen sind, sie ersetzen keine Solarbeleuchtung..

Stellen Sie daher Möbel und Schreibtisch nach Möglichkeit so auf, dass diese so nah wie möglich an den Fenstern liegen. In diesem Fall sollte sich das Fenster nicht direkt vor dem Gesicht oder direkt hinter dem Rücken befinden..

Vergessen Sie übrigens nicht, dass das natürliche Licht in Gebäuden nicht nur seitlich, sondern auch oberhalb ist.

Bereits bei der Planung und Planung von Reparaturen ist es ratsam, die Fenster so breit wie möglich zu gestalten und auf der höchstmöglichen Höhe zu platzieren.

Das natürliche Licht im Raum hat einen eigenen Koeffizienten - KEO. Sie wird anhand des Verhältnisses der Beleuchtung im Gebäude zur Außenbeleuchtung (bei strahlend sonnigem Wetter) berechnet..

KEO hängt auch davon ab, wo das Gebäude auf der Welt gebaut wird. In den südlichen Breiten ist die natürliche Beleuchtung viel höher als in den nördlichen. Zur Berechnung von KEO gibt es spezielle Karten, die in mehrere Zonen unterteilt sind.

Zusätzlich zu den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit reduziert natürliches Licht auch Ihre Stromkosten und die Betriebszeit der Lampen selbst und verlängert deren Lebensdauer..

Nach den neuesten Trends und der Untersuchung der Auswirkungen auf unseren Körper können ideale Lichtquellen für den Arbeitsplatz in der folgenden Reihenfolge aufgebaut werden:

So organisieren und implementieren Sie Desktop-Beleuchtung

Der Arbeitsplatz sollte bequem und komfortabel sein. Hochwertige und attraktive Hintergrundbeleuchtung für einen Computertisch trägt zur Aufrechterhaltung der Effizienz bei und schafft eine attraktive und elegante Umgebung. Es gibt viele Möglichkeiten, einen dekorativen und praktischen Effekt zu erzielen. Lasst uns genauer hinschauen.

Rolle und Eigenschaften der Desktop-Beleuchtung

Ein längerer Aufenthalt am Schreibtisch ermüdet die Sehorgane. Dies gilt insbesondere für die Arbeit mit einem Computer, bei dem ein scharfer Übergang von einem hell beleuchteten Bildschirm zu einem dunklen Hintergrund erfolgt. Richtig eingestellte und verteilte Beleuchtung der Oberfläche kann die Belastung der Augen verringern, das Wohlbefinden verbessern, Kopfschmerzen und Müdigkeit beseitigen.

Die Hintergrundbeleuchtung sollte so verteilt sein, dass der Hauptbereich der Arbeitsbereich des Tisches ist. Gleichzeitig können die umgebenden Elemente nicht vom beleuchteten Bereich abgeschnitten werden. Ein Computertisch ist in der Regel mit Regalen, Regalen und anderen zusätzlichen Elementen ausgestattet. Sie werden zum Speichern von Festplatten, Kabeln und verschiedenen Geräten verwendet, die für die Verwendung eines Computers erforderlich sind. Die Hintergrundbeleuchtung des Tisches sollte alle Bereiche abdecken, damit es während der Arbeit keine Schwierigkeiten gibt.

Wahl der Leuchte

Es gibt verschiedene Designs von Beleuchtungskörpern, mit denen ein Computertisch beleuchtet werden kann. Sie haben unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten, daher sollten Sie sie genauer betrachten..

LED

Die Verwendung von LEDs als Hintergrundbeleuchtung ist relativ neu. LED-Geräte haben jedoch eine hohe Leistung gezeigt, die allen alternativen Arten von Beleuchtungsgeräten weit voraus ist. Die Hauptvorteile der LED-Hintergrundbeleuchtung:

  • Vielzahl von Formen, Größen;
  • Es gibt eine Auswahl an Helligkeit und Schatten des Glühens.
  • Es gibt ein- und mehrfarbige LEDs, die das Design des Computertisches attraktiver und effektiver machen.
  • Die Lebensdauer beträgt bis zu 50.000 Stunden, was deutlich länger ist als bei anderen Arten der Hintergrundbeleuchtung.
  • Die meisten LED-Geräte benötigen 12 V DC für die Stromversorgung, wodurch sie sicher sind.
  • praktisch keine Heizung.

Für die Hintergrundbeleuchtung werden normalerweise zwei Arten von LED-Geräten verwendet:

  • LED-Streifen Licht. Lineare Lichtquelle bestehend aus LEDs, die gleichmäßig auf einer flexiblen Basis montiert sind. Geeignet zum Hervorheben gekrümmter Oberflächen, zum Einrahmen der Konturen von Möbeln, Computertischen und anderen Gegenständen. Bietet eine gleichmäßige Beleuchtung des Standorts;
  • LED-Lampen. Sie können direkt über das Stromnetz mit Strom versorgt werden, da jede Lampe einen eigenen Treiber (Stromquelle) in der Glühlampe hat. Bietet hohe Helligkeit, kann verschiedene Leuchttöne haben - von kaltem Blau bis warmem Gelb.

Interessant! Die meisten Benutzer bevorzugen die Hintergrundbeleuchtung von LED-Streifen. Sie sind einfach zu installieren und ermöglichen es Ihnen, die Konturen eines Computertisches entlang des gesamten Umfangs der Frontalebene zu formen. Die Verwendung von Lampen ist aufgrund des relativ kleinen Lichtstrahls, der auf einen Punkt gerichtet ist, begrenzt.

Halogen

Halogenlampen sind modifizierte Glühlampen. Sie geben ein helles Licht, kommen in verschiedenen Formen. Je nach Modell kann die "Halogen" -Spannung von 6 bis 220 V verwendet werden. Sie haben jedoch schwerwiegende Nachteile, aufgrund derer diese Lampen praktisch nicht zur Beleuchtung von Computertischen verwendet werden:

  • Die Erwärmung des Filaments erreicht 3000 ° und der Kolben kann diese Temperatur nur auf 500 ° senken.
  • Die Lebensdauer beträgt 2000-4000 Stunden und erreicht nur in seltenen Fällen (mit Softstartgerät) 12000 Stunden.

Da für eine gut organisierte Hintergrundbeleuchtung mehrere Lampen erforderlich sind, ist es aufgrund der starken Hitze unmöglich, am Computertisch zu sitzen. Dies war der Grund für die Ablehnung der Verwendung von Halogenlampen zur Beleuchtung von Arbeitsplätzen..

Lumineszierend

Energiesparlampen (Leuchtstofflampen) waren die Vorläufer der LED-Designs. Sie geben ein gleichmäßiges helles Licht ab, erwärmen sich fast nicht und sind in verschiedenen Formen erhältlich. Der einzige Nachteil dieser Geräte ist das hohe Risiko einer Quecksilberdampfvergiftung, wenn ein zerbrechlicher Glaskolben versehentlich zerbrochen wird..

Mit dem Aufkommen von Leuchtstofflampen stellte sich außerdem sofort die Frage nach der Entsorgung von nicht in Ordnung befindlichen Kopien. Das Vorhandensein gefährlicher Substanzen schließt die übliche Entsorgung auf der Deponie aus, und es gibt zu wenige Unternehmen für eine sichere Entsorgung. Dies ist zu einem bemerkenswerten Problem geworden, bei dessen Lösung LED-Lampen geholfen haben..

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen