Wang. Hellsehen-Phänomen

Wang. Hellsehen-Phänomen.

"Vanga ist das Unglaublichste, das Erstaunlichste, was ich weiß" - der bulgarische Dichter Lyubomir Levchev.

Das Bewusstsein eines Materialisten, eines Skeptikers ist nicht in der Lage, dieses Phänomen objektiv einzuschätzen, ein Wunder, das jenseits des Verständnisses nicht nur seiner ignoranten, primitiven und weltlichen Vernunft liegt, sondern auch der Errungenschaften der Vernunft objektiver wissenschaftlicher Erkenntnisse, über die die Menschheit gegenwärtig verfügt.
Hellseher, Propheten, Wahrsager, Orakel, Zauberer und Wahrsager haben zu jeder Zeit in der Geschichte der menschlichen Zivilisation von der Antike bis zur Gegenwart gelebt. Seit jeher sind Informationen über solche Menschen in Schriften und Manuskripten erhalten. Wie in der Vergangenheit haben und leben Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten unter uns. Weder in der fernen Vergangenheit noch in der Gegenwart werden wir jedoch eine Person finden, die dem bulgarischen Hellseher Vanga ähnlich ist. Die phänomenale Gabe, die sie besaß, zieht Rätsel an, schockiert und schockiert das Bewusstsein selbst der engsten Menschen, die sie kannten und mit ihr kommunizierten; Vangas Fähigkeiten sind unerklärlich und so unglaublich, dass viele sich weigern, an sie zu glauben. Diejenigen, die glaubten und davon überzeugt waren, dass sie wirklich existieren, bleiben unter dem unauslöschlichen Eindruck des Vanga-Phänomens.
Vanga selbst strebte nicht danach, berühmt und beliebt zu sein, aber sie verbarg ihr Geschenk auch nicht vor Menschen. Gott verherrlichte sie. Der Ruhm einer blinden Dorffrau - eines Medizinmannes, einer Wahrsagerin, einer Wahrsagerin, eines Hellsehers, der Menschen in den schwierigsten und sogar hoffnungslosesten Fällen und Situationen hilft, verbreitete sich zuerst in Bulgarien und dann auf der ganzen Welt.
Sie sprach über ihre Mission folgendermaßen: „Ich wurde hier gelassen. Die Verlorenen, Verwirrten und Hoffnungslosen müssen hierher kommen. Sie bemühen sich hier wie Vögel, ein Wahrzeichen zu finden. Diejenigen, die sehr zu mir kommen, und ich muss ihnen helfen. Ich gebe den Verlorenen und Verzweifelten meine Hand und zeige ihnen, wohin sie gehen sollen. Und noch etwas: Ich muss nicht nur gestern und heute lesen, sondern auch morgen die richtige Richtung vorgeben.
Was wissen wir über Wang? Wir kennen Vanga hauptsächlich dank der Bücher ihrer Nichte Krasimira Stoyanova.
Vanga wurde am 31. Januar 1911 in der jugoslawischen Stadt Strumica in der Familie eines kleinen Landbesitzers geboren. Das Mädchen wurde früh geboren, war sehr schwach, überlebte aber. Zwei Monate später wurde das Mädchen getauft. Vangas Mutter starb bei der zweiten Geburt. Der Vater heiratete ein zweites Mal und drei weitere Kinder wurden geboren. Die Familie lebte in großer Armut. Im Sommer erlitt der zwölfjährige Vanga ein Unglück. Sie ging mit ihren Freunden spazieren, als sie sich plötzlich in der Mitte eines großen Tornados befand, der ihren zerbrechlichen Körper anhob und sie 2 Kilometer vom Dorf entfernt trug. Sie wurde einige Stunden später auf dem Feld gefunden. Es war mit Stöcken, Netzen übersät, die mit Sand und Erde bedeckt waren. Sie war außer sich vor Schock und Schmerz. Ihre Augen waren mit Sand bedeckt. Sie stachen und brannten wie Nadeln. Sie konnte sie nicht öffnen. Bald war Wanga völlig blind. Das Leben einer großen Familie war sehr schwierig, sie lebten oft von der Hand in den Mund. Der Vater und die Brüder verließen das Haus und arbeiteten für einen Cent. 1939 erkrankte Vanga schwer an Pleuritis, ihr Leben stand auf dem Spiel.
1940 starb Vangas Vater im Alter von 54 Jahren. Anfang 1941 hatte Wanga einen seltsamen Traum: „Eine hübsche Reiterin in der Rüstung eines alten Kriegers betrat ihr Zimmer. Er strahlte Licht aus, so dass das Haus so hell wie der Tag wurde. Er drehte sich um und sagte mit tiefer Stimme zu Vanga: „Bald wird in dieser Welt alles auf den Kopf gestellt. Sie werden hier bleiben und über die Lebenden und die Toten senden. Fürchte dich nicht! Ich werde da sein und dir immer helfen ".
Seitdem ist Vanga ein Seher geworden und hat begonnen, Menschen zu beraten, vorherzusagen, zu heilen und ihnen zu helfen.
Am 8. April 1941 begann der Krieg. Deutsche Truppen marschierten in Strumica ein. 1942 heiratete Vanga den Soldaten Dimitar Gushcherov und zog in das Haus ihres Mannes in der südbulgarischen Stadt Petrich. Sie hatten keine eigenen Kinder. Später hatte Vanga einen Adoptivsohn und eine Adoptivtochter.
Der Ruhm von Vanga verbreitete sich zuerst unter den Nachbarn in Petrich und dann im gesamten Bezirk. 1962 starb Vangas Ehemann an Leberzirrhose. Sie bleibt mit der Familie ihrer jüngeren Schwester Lyubka in Petrich und dient weiterhin Menschen. Jeden Tag kommen Dutzende, Hunderte von Menschen nach Petrich, um sich mit Vanga zu treffen. Sie kann nicht alle Besucher empfangen, die an der Haustür auf sie warten. 1967 bat Wanga die örtlichen Behörden um Hilfe bei der Organisation des Besucherempfangs. Ein spezieller Dienst wurde geschaffen, um Aufzeichnungen und Kontrolle über alle zu führen, die sich mit Vanga treffen möchten. Dank dessen hatte die Stadtkasse einen soliden Gewinn im Budget. Der Zustrom von Besuchern war so groß, dass in der Provinzstadt Petrich ein gutes Hotel gebaut wurde. Die Behörden begannen, Vanga eine angemessene Rente zu zahlen, stellten einen Wachmann, einen Wachmann und ein Auto mit einem Fahrer zur Verfügung. Als Vanga sich in der Stadt Rupite ein Landhaus baute, wurde dort eine Asphaltstraße angelegt und ein Telefon installiert. Dort baute Vanga die Kirche St. Petka. Die Kirche wurde am 14. Oktober 1994 geweiht und eröffnet. Vanga gab sich viel Mühe mit dem Bau der Kirche. Vanga starb am 11. August 1996 in einem Krankenhaus in Sofia. Begraben im Rila-Tal in der Nähe der Kirche St. Petka.

Eine große Anzahl von Menschen nahm an ihrer Beerdigung teil - ungefähr 15.000 Menschen. Vanga vermachte ihr Haus in Petrich und Rupit der Vanga Foundation. Derzeit gibt es in Rupite ein Touristen- und Pilgerzentrum. Für das Haus in Petrich verklagt Krasimira Stoyanova die Vanga Foundation. Krasimir Stoyanov stand Vanga in den letzten Jahren ihres Lebens nicht nahe. Wir wissen nichts darüber, wie Vanga selbst ihre Nichte behandelt hat und was in ihren Büchern steht.
Nach dem Tod von Vanga wurden mehrere Bücher sowie mehrere Dokumentarfilme und eine Spielfilmserie "Vanga" veröffentlicht..
Im Jahr 2011 fanden Journalisten in Frankreich ein 7-jähriges Mädchen, Kaede Uber, das zum Erben von Vangas Geschenk erklärt wurde. Sie wurde nach Moskau gebracht und dem Mädchen wurde ein Foto von Vanga gezeigt. Sie antwortete ehrlich: "Ich weiß es nicht." Dann ein Foto von einer Atomexplosion und fragte: "Wann wird es sein?" Kaede antwortete: "2012"
Es ist möglich, dass in Zukunft andere falsche Erben von Vangas Geschenk auftauchen.

23. Juli 1993 Mit einem Touristengutschein überquerte ich die bulgarische Grenze mit dem Zug. Auf dem Weg von Blagoevgrad hielt ich am berühmten Rila-Kloster an und befand mich bald in Petrich, einer kleinen Provinzstadt im Süden des Landes. Vom Hotel aus suchte ich nach Vangas Haus in Petrich. Als ich anfing, Leute auf dem Markt zu befragen, erzählte mir eine Russin, dass Vanga in seinem Landhaus im Rupite Valley empfangen würde. Es ist 3 km von der Stadt entfernt. Sie bat ihren bulgarischen Ehemann, mir diesen Ort zu zeigen. Mit seinem Motorrad fuhren wir das Rupite-Tal entlang zum Vanga-Haus. Das Haus befand sich am Fuße eines niedrigen, aber auffälligen Berges Kozhukh.
Am nächsten Tag stand ich früh morgens auf, machte mich fertig und rannte zu Vangas Haus. Es waren bereits zwei bulgarische Frauen, ich nahm die Linie nach Vanga. Es waren noch zwei Stunden bis zum Beginn des Empfangs. Ich beschloss, diese Zeit damit zu verbringen, alles in der Gegend zu inspizieren. Vangas Haus war von einem wunderschönen Garten umgeben. Hier hatte man das Gefühl, dass jemand die Pflanzen liebevoll behandelt, pflegt und pflegt. In der Nähe des Hauses ging ich in eine im Bau befindliche Kirche und stieg dann auf die Spitze von Kozhukh, um zu beten. Als ich ins Haus zurückkehrte, stellte sich heraus, dass Wang bereits mit der Einnahme begonnen hatte.
Ich war bei Vanga, aber ich hatte ein Problem beim Übersetzen aus dem Bulgarischen. An diesem Tag kam jedoch alles sehr gut zusammen. Eine Frau aus Nischni Nowgorod kam mit. Sie kam mit einem Dolmetscher. Ich ließ sie als Frau mit einem Dolmetscher vor mir vorbeikommen, der sich bereit erklärte, mir zu helfen, da Vanga nur Bulgarisch sprach. Es waren hauptsächlich bulgarische Frauen in der Warteschlange, sie waren sehr freundlich zu uns Russen..
Bevor ich eintrat, bezahlte ich als Ausländer 100 Lewa und ging zu dem Tisch, an dem Vanga und die Wache saßen. Ich war sehr besorgt. Das Treffen mit Vanga war für mich wie die Verkörperung eines geliebten Traums.
Sie trug ein schwarzes Kleid. Ihr Kopf mit spärlich grauem Haar war mit einem dunkelbraunen Schal bedeckt. Auf dem Tisch stand ein Blumentopf mit einer Zimmerpflanze - Spargel. Von Zeit zu Zeit fuhr Vanga mit der Hand über die Pflanze, als würde sie sie streicheln.
Ich setzte mich ihr gegenüber und war furchtbar besorgt. Es gab eine Pause. Sie war die erste, die fragte: "Was willst du?"
Ihre Stimme klang laut und selbstbewusst, aber Vanga war damals 82 Jahre alt! Ich antwortete, dass meine Mutter krank war. Ich reibe morgens ihre Finger, sie leidet an Gelenk- und Wirbelsäulenschmerzen. Osteochondrose, Polyarthritis. Sie antwortete fast ohne zu zögern: „Mama wird noch lange krank sein. Tun Sie, das ist was - graben Sie vor dem Neumond eine Birkenwurzel aus. Mit kochendem Wasser anbrühen, schälen und fein hacken. Machen Sie eine Wodka-Tinktur. Lassen Sie ihn vor dem Essen ein Glas trinken. Das wird ihr helfen ".
Noch eine Pause. "Was willst du für dich?" - fragte Wang.
Ich gebe zu, dass mich diese Frage überrascht hat. Schließlich fragte ich: "Wird das Mädchen, das ich liebe, mich heiraten?"
Sie streckte ihre Hand aus und ich reichte ihr die Zuckerwürfel. Ich wusste, dass ich mit Zucker nach Vanga gehen musste. Für eine Weile fingerte sie es in ihren Händen, legte es dann entschlossen auf den Tisch und sagte: „Nein. Es wird nicht passieren!" Natürlich wollte ich eine andere Antwort hören und rief laut: „Nein! Sie wird bei mir sein! " Vanga fragte den Übersetzer: "Was schreit er?" Und sagte dann ruhig: "Ruf den nächsten an." Zum Abschied gab ich ihr ein schönes Stück Bernstein in der Größe einer Streichholzschachtel. Sie nahm es in die Hände und fragte überrascht: "Was ist das?"
Dann war ich überrascht, dass sie überrascht war! Ich hätte nie gedacht, dass der weltberühmte Hellseher mit etwas überrascht sein könnte!
Es gelang mir zu sagen: "Das ist Bernstein - ein Geschenk aus der Ostsee" und gab dem nächsten Besucher Platz am Tisch.
Anschließend machte ich eine Tinktur für Mama nach Vangas Rezept. Nach ungefähr einem Monat half ihr dieses Medikament und ich rieb ihre Finger nicht mehr, aber die chronischen Krankheiten blieben. Und jetzt ist sie immer noch krank... jetzt eine Sache, dann eine andere, dann eine dritte...
Und das Mädchen heiratete bald einen anderen Mann, der ihr vor mir vorgeschlagen hatte. Ich war sehr besorgt. aber das Schicksal ist das Schicksal.
Wir haben keine Macht, das Schicksal zu ändern. Nur wenn wir uns in der Gegenwart verändern, können wir die Zukunft in gewissem Maße verändern. Das komplexe Problem der Verursachung von Ereignissen im Leben.
Und sie schrieb mir in einem Brief: „Ich stimme Ihrer Überzeugung zu:„ Die Hauptsache ist, sich nicht zu täuschen, nicht zu versuchen, gegen dein Herz zu leben. “Aber ich kann dir und mir nicht erklären, warum Katzen meine Seele kratzen? Vielleicht werde ich eines Tages in vielen Jahren meine Gefühle klären, aber nicht jetzt... "
Das Treffen mit Vanga dauerte einige Minuten, wurde aber ein Leben lang in Erinnerung behalten..
Viele berühmte Leute waren Besucher in Vanga.
Der berühmte sowjetische Journalist der Zeitschrift Ogonyok, Sergej Wlassow, berichtet über seinen Besuch in Vanga im Mai 1981: Ihr guter Freund, der bulgarische Schriftsteller Serafim Severnyak, half mir, Vanga kennenzulernen..
Vor Vangas Haus ist eine Menschenmenge. Am Tor befindet sich ein Schild: "Die Registrierung für das laufende Jahr ist abgeschlossen." Die Leute stehen in einer Reihe. Sie geben die Quittungen an der Abendkasse im Voraus bezahlt (10 Lev pro Besuch), gehen nacheinander ins Haus, gehen nach 2-3 Minuten aus. An dem Tag, an dem Wang 60 Personen nimmt, habe ich vor 5 Jahren doppelt so viel genommen.
. Wir sitzen mit Seraphim in der Ecke eines kleinen Raumes. Ein anderer Besucher kommt herein und gibt Vanga ein Stück Zucker. Sie legt es auf ihre linke Handfläche und klopft leicht mit der rechten Hand darauf, beantwortet Fragen.
- Mein Mann ist vor zwei Jahren verschwunden. Wanga, sag mir wo ist er? - fragt die junge Frau.
- Er lebt, aber er ist zu einem anderen weggelaufen, er wird nicht zu dir zurückkehren, wieder heiraten, du warst nicht glücklich mit ihm und du wirst es nicht sein, selbst wenn du ihn findest “, sagt Wang eintönig. Die Frau geht, eine andere kommt herein:
- Wo kann ich mich am besten operieren lassen??
- Gehen Sie nach Blagoevgrad - und Vanga ruft den Namen des Chirurgen.
Ein Jugoslaw will wissen, wo er seine Partykarte verloren hat. Suche nach Häusern zwischen Büchern - Wang antwortet.
Dies dauert ungefähr eine Stunde. Plötzlich zeigt Vanga mit seiner Hand auf mich und sagt:
- Wer sitzt da? Er kam aus der Ferne. Lass es kommen. Er hat keinen Zucker. Lass ihn seine Uhr abnehmen.
Sie wusste nichts über mich und begann mir zu sagen - wie hieß ihre Mutter und wer sie einmal sein wollte, welchen Charakter ihr Vater hat, welche chronische Krankheit er hat, wenn ich besser schreiben kann, wo ich wohne, wo ich arbeite. Alles stimmte überein!
Ihre nervösen Hände sind während der Sitzung ständig in Bewegung: Sie ziehen und kneifen den Saum der Schürze, streicheln den Stuhl und klopfen leicht auf meine Uhr, die auf dem Tisch liegt.
- Ist jemand in Ihrer Familie auf dem linken Ohr taub? - Seraphim übersetzt zu mir.
- Ja, mein Schwiegervater
- Vor kurzem wurde ihm im Kreml eine große Auszeichnung verliehen (vor drei Jahren wurde er der Held der sozialistischen Arbeit). Ihre Schwiegermutter hat Asthma, sie wird nicht lange leben. (Leider ist das passiert) Sie werden Ende nächsten Jahres auf Russisch über mich schreiben. (Die Zeitschrift "Lights of Bulgaria" wurde im November 82 in russischer Sprache veröffentlicht.)
Und plötzlich, ohne Übergang zu Seraphim:
- Wer ist dieser Stefan, der seine Hand verbrannt hat?.
Seraphim, obwohl er Vanga schon lange kennt, war immer noch erstaunt, dass sie seine Cousine sah, die nach einem Unfall in einem Kraftwerk jetzt in einem Krankenhaus in Sofia liegt..
- Sie werden ihm den Arm abschneiden - sagt Wang.
Und dann dreht sie sich ohne Verbindung und Logik zu mir um:
- und du musstest zweimal sterben: einmal bist du fast ertrunken und das zweite - du bist fast in einem Hubschrauber abgestürzt.
Ich kenne diese beiden Fälle, aber woher wusste sie das??
Ich frage Wang, wie sie alles sieht.
- Ich sehe nicht, aber ich höre. Wie am Telefon. Außerirdische entfernte Stimme. Wenn lauter, wenn leiser. Manchmal höre ich nichts.
- Und du erzählst einem Toten von einem Lebenden?
- Ja, ich kann sagen - sagt Vanga - die Toten hängen direkt über dem Boden.
50 Minuten Gespräch mit ihr vergingen wie 50 Sekunden. Als Seraphim und ich uns versammelten, wandte sich Wanga an ihre Schwester:
- Lyuba, sag es einer Frau mit gekreuzten Augen in einem weißen Hut am Eingang, damit sie nicht schwört.
Nachdem wir zwei Türen passiert hatten, sahen wir diese besondere Frau, die mehr wütend war als andere, dass wir so lange bei Vanga blieben.
Bei meiner Ankunft in Moskau hatte ich Gelegenheit, mit dem Schriftsteller Leonid Leonov, der sie mehrmals getroffen hatte, über Vanga zu sprechen. Wanga sagte ihm in ihrer Zeit viel voraus, einschließlich des Todes seiner Frau, eines Feuers in seiner Bibliothek.
- Dies ist die höchste Manifestation des menschlichen Genies - sagte Leonov. - Wang kann nicht durch unsere heutigen Konzepte erklärt werden. "

Eine der erstaunlichsten Eigenschaften ihres Geschenks war die Fähigkeit, Verstorbene zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren..
Die Volksheilerin Lyudmila Kim war eine häufige Besucherin und enge Freundin von Vanga. Sie erzählt von einem Vorfall, der sie traf: „Wie oft ich Vanga nicht sehen würde, wurde jedes Treffen zu einem Feiertag und einem Rätsel. Einmal fragte mich Wanga:
- Deine Mutter lebt?
- Ja.
- Wer ist heute mit dir gekommen? Und Wanga beschrieb ausführlich das Gesicht, die Kleidung und die Hände der Frau, die stand, als sie über meine Schulter klärte.
- Das ist also meine Großmutter!
Ich habe Vanga nie von ihr erzählt und trotzdem hat Vanga meinen unsichtbaren Führer beschrieben.
Der Dichter und Schriftsteller Valentin Sidorov traf und schätzte Vangas Geschenk: „Ich würde die Gesundheit meiner und meiner Lieben keinem der heute weithin bekannten und beliebten Hellseher und Heiler anvertrauen, ich würde mich niemals von ihren astralen Informationen leiten lassen, und nur Vanga verursachte mir nicht das geringste Zweifel.
Einmal sagte Wanga in einem Gespräch mit dem Schriftsteller:
„Manchmal schlafe ich nur eine Stunde am Tag. Die Geister ruhen sich nicht aus, rühren sich, wachen auf und sagen: „Steh auf! Es ist Zeit zu arbeiten! "
Der bulgarische Dichter Lyubomir Lyubchev fragte Vanga:
"Wie genau unterscheiden Sie die Namen der Lebenden von den Namen der Toten?"
Vanga antwortete: "Ich sehe die Toten über dem Boden schweben."
Der Hellseher versteckte nie die bisher unbekannten Informationen über einen Fremden, die sie aus der Kommunikation mit dem Leben nach dem Tod erhalten hatte.
Gleichzeitig rief sie eine verstorbene Person an oder beschrieb sie.
Sie sagte: "Sobald eine Person vor mir steht, versammeln sich seine verstorbenen Verwandten, stellen mir Fragen und beantworten meine, und ich übermittle, was ich lebend gehört habe.".
Wanga sprach nicht gern über sich selbst, über die Geheimnisse ihres Phänomens. Sie sagte: „Mein Geschenk ist von Gott. Er nahm meine Sicht, gab mir aber andere Augen, mit denen ich die Welt sehe - sowohl sichtbar als auch unsichtbar. "

Krasimira Stoyanova, Vangas Nichte und Autorin mehrerer Bücher über Vanga, zitiert die Worte der Hellseherin als Antwort auf die Hauptfrage: "Wie sieht sie?":
"Wenn eine Person vor mir steht, öffnet sich in meinem Kopf ein Fenster, durch das ich Bilder betrachte, und das Leben einer Person verläuft wie auf einem Filmstreifen. Über mir höre ich eine Stimme, die mir sagt, was ich für die Menschen vorhersagen soll.".

Ursprünglich war mein Verständnis des Wanga-Phänomens mit der Untersuchung eines anderen weltberühmten Phänomens posthumer Erfahrung verbunden, das NDE (Near Death Experience) genannt wurde..
Zum ersten Mal wurde es 1975 in den USA nach der Veröffentlichung des Buches von Dr. Raymond Moody "Life After Life" bekannt. Das Buch basiert auf mehr als hundert Geschichten und schriftlichen Berichten von Patienten, Zeugnissen von Menschen, die den klinischen Tod überlebt und die Erinnerung an das, was während des Todes passiert ist, bewahrt haben..
Die Geschichten der Menschen haben den Test der Ernsthaftigkeit bestanden. Hier einige Fälle: „Ein fünfjähriges Kind wurde operiert, um eine künstliche Herzklappe zu installieren. Nach dem Zeugnis der diensthabenden Mutter und der diensthabenden Krankenschwester erwachte das Kind aus der Anästhesie mit einer obsessiven Frage: „Mama, warum haben mir die Ärzte nicht geantwortet, als sie dieses Ding in mich steckten? Ich war an der Decke und sah zu ".
Der Junge beschrieb nicht nur den Ablauf der Operation, sondern auch das künstliche Ventil.
Peter Lee berichtet: „Ich war in Deutschland und habe den Berghang bestiegen. Einige andere Leute waren bei mir. Plötzlich spürte ich Hunderte von Steinen unter meinem Körper rollen. Ich hatte das Gefühl, dass ich verloren war, wenn ich mich nicht an etwas festhielt. Ich streckte die Hand aus, packte den Block fest und beruhigte mich. Dann beugte sie sich vor. Als ich vor mich fiel, blitzte mein ganzes Leben wie ein Film. Dann sah ich einen hellen Tunnel vor mir. Instinktiv wurde mir klar, dass dies der Tunnel des Lebens war, nicht des Todes. Als ich daran schwamm, traf ich die Toten und erkannte sie. Plötzlich flog ich aus dem Tunnel. und ich fühlte mich noch am Leben und ich war auf der Seite eines Berges “.
Während des Vietnamkrieges geschah Folgendes mit einem amerikanischen Offizier: Ein 22-jähriger Mann trat auf eine Mine und wurde zu Boden geworfen. Für einen Moment schaffte er es sich aufzusetzen und sah, dass er keine Arme und Beine hatte. Er fühlte sich im Sterben und wurde ohnmächtig. Dann kehrte das Bewusstsein zurück. Er verstand nichts, er wusste nur, dass er in der Luft schwebte und auf seinen Körper hinunterblickte. Als er seinen Körper ins Krankenhaus begleitete, fühlte er sich völlig ruhig und sogar glücklich. Er befand sich wieder auf dem Schlachtfeld. Alle 13 am Tag getöteten Männer waren hier. Die getöteten Soldaten überredeten ihn, für immer bei ihnen zu bleiben. Aber der Beamte hatte keine Zeit, ihnen zu antworten, weil er wieder im Krankenhaus in der Nähe seines verstümmelten Körpers war. Die Ärzte sprachen untereinander über etwas. Im nächsten Moment kehrte er zu seinem eigenen Körper zurück ".
Raymond Moody fasst die Geschichten zusammen und leitet ein allgemeines Schema ab: Eine Person stirbt, in diesem Moment stößt ihr körperliches Leiden an die Grenze. Er hört den Arzt seinen Tod ankündigen. Sein ganzes Leben blitzt vor seinen Augen wie auf einem Filmstreifen nur in umgekehrter Reihenfolge. Dann hört er Geräusche und spürt, dass er sich mit großer Geschwindigkeit durch den Tunnel bewegt. Danach entdeckt er unerwartet, dass er sich außerhalb seines Körpers befindet, aber immer noch neben ihm seinen Körper als externen Beobachter sieht. Er sieht Versuche, ihn wieder zum Leben zu erwecken und befindet sich in einem emotionalen Schockzustand. Trotzdem übernimmt eine Person nach einer Weile die Kontrolle über sich selbst und beginnt, sich in einer ungewöhnlichen Situation zu beherrschen. Er bemerkt, dass er einen Körper ganz anderer Natur hat. Bald nimmt er an neuen Veranstaltungen teil. Andere Leute kommen auf ihn zu, um ihn zu treffen und ihm zu helfen. Die Seelen verstorbener Verwandter und Freunde erscheinen vor ihm. Vor dem inneren Blick vergeht wie in einem Film sein ganzes Leben. Dann erscheint ein völlig unbekannter Geist, eine Quelle hellen Lichts, herzlich und liebevoll - ein Wesen der Welt des Lichts. Ohne Sprache zu stellen, stellt er der Person Fragen, bietet an, sein Leben zu bewerten, hilft ihm dabei und zeigt Panoramabilder der wichtigsten Ereignisse. In einem bestimmten Moment entdeckt ein Mensch, dass er sich einer Art Barriere oder Grenze nähert, die offensichtlich die Grenze zwischen dem irdischen und dem nachfolgenden Leben darstellt. Er will jedoch nicht betrunken von den Empfindungen dieses neuen Lebens zurückkehren. Er ist überwältigt von starken Gefühlen - Freude, Liebe, Frieden. Trotz seines Wunsches verbindet er sich irgendwie wieder mit seinem physischen Körper und wird lebendig..
Später versucht eine Person, es anderen Menschen zu erzählen, aber dies wird ihm mit großen Schwierigkeiten gegeben. Erstens kann er keine Worte finden, um die überirdische Welt zu beschreiben, in der er war. Er bemerkt auch, dass die Leute über ihn lachen und stoppt seine Geschichten. Trotzdem hat die Erfahrung einen tiefgreifenden Einfluss auf sein Leben, insbesondere auf seine Vorstellungen vom Tod und seiner Verbindung mit dem Leben..
Wie sich herausstellte, sind Moodys systematische Patientenberichte nicht eindeutig. Im Gegenteil, wir sprechen von einem weit verbreiteten Phänomen. Es wurde festgestellt, dass andere Ärzte unabhängig voneinander ihre eigenen Forschungen auf diesem Gebiet durchführten. Dies sind Elizabeth Kubler-Ross und George Ritchie, die ihre Materialien veröffentlicht haben..
All dies gab Impulse für neue Forschungen. Der Doktor der Psychologie Kenneth Ring forschte zusammen mit einer Gruppe von Menschen in vielen Kliniken. Diese Studien haben überzeugend gezeigt, dass das Phänomen existiert und mit keiner Pathologie assoziiert ist. Die Hypothese, die das Wesen des Phänomens durch Halluzinationen erklärt, wurde vollständig ausgeschlossen. Während einer Halluzination sollte es elektrische Aktivität im Gehirn geben. Wenn das Enzephalogramm jedoch eine gerade Linie zeigt, wird das Gehirn als tot eingestuft, und Halluzinationen sind theoretisch unmöglich..
102 Fälle wurden analysiert, was vollständig bestätigte, was Moody sagte. Dann, 1982, wurde eine Gallup-Umfrage in allen US-Bundesstaaten durchgeführt. Als Ergebnis der Umfrage wurde festgestellt, dass etwa 8 Millionen Menschen einen klinischen Tod erlitten haben. Die Umfrage ergab, dass das Phänomen häufiger auftritt als bisher angenommen, und bestätigte Moodys Ergebnisse.
"Daher ist es jetzt unsere Aufgabe, die Denkweisen außerhalb der körperlichen Existenz zu skizzieren", sagt Dr. Moody.
Ein Fall, auf den mich die schwedische Psychiaterin Elisabeth Kubler-Ross aufmerksam gemacht hat. Der Fall ist auffällig und einzigartig. Die blinde Frau erlebte einen klinischen Todeszustand, in dem sie fühlte, wie sie über ihrem Körper schwebte und sehen konnte. Sie zeigte sogar eine Kleinigkeit wie die Farbe der Krawatte beim Chirurgen genau an. Als die Frau zum Körper zurückkehrte, verlor sie die Fähigkeit zu sehen und erblindete erneut.
Genau wie Vanga sah der Blinde.
In diesem Fall konnte ich darauf hinweisen, dass das Wanga-Phänomen und das Phänomen der außerkörperlichen Erfahrung ähnlich, objektiv und miteinander verwandt sind..
Wie bei einer blinden Frau beruht Vangas Fähigkeit zu sehen auf der Fähigkeit der Seele, den Körper zu verlassen und Astralreisen zu unternehmen, dh seinen Körper in einer bestimmten Trance zu verlassen.
Das Foto, auf dem Wang in Trance ist, ist bekannt und repliziert.
Krasimira Stoyanova schreibt darüber: „Wir entfernen uns von Vanga, die ihr Gesicht zurück in den Himmel warf und sich in sich schloss, kein einziger Muskel zitterte, Haare bewegen sich nicht. In der Konzentration scheint es zu versteinern, und Ehrfurcht erfüllt unsere Herzen. Wo ist sie jetzt? Was ist, wenn ihre Seele für eine Weile wegfliegt, um mit Gott zu sprechen? "
Einmal sagte Wanga im Kreis ihrer Verwandten: „Ich bin an allen Brennpunkten des Planeten präsent, ich sehe militärische Zusammenstöße, ich sehe schreckliches Blutvergießen, ich sehe Naturkatastrophen und Katastrophen voraus. Du schläfst, und nachts blättere ich die Seiten der menschlichen Existenz um und erlebe die Tragödien vieler, vieler Menschen. ".
Das Geheimnis von Vangas Phänomen war die Fähigkeit, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines völlig Fremden klar zu erkennen.
„Alles geschieht von selbst und ganz einfach - sagte Vanga - ein Mensch kommt zu mir und mit ihm bricht sein Leben in mein Leben ein, mit all den Freuden und Leidenschaften, Misserfolgen und Schmerzen. In meinem Gehirn öffnet sich ein Fenster, durch das ich das Leben meines Gastes beobachte. Es ist egal, ob er spricht oder schweigt. Besser, selbst wenn er schweigt, weil die Bilder seines Lebens von einer detaillierten Geschichte begleitet werden, höre ich Worte, die für Sie oder irgendjemanden eindeutig unhörbar sind. "
Wie im Film verging das Leben des Gastes vor Vangas innerem Blick. Dies geschah gegen den Willen von Vanga selbst und ihrem Besucher.
Ich fand, dass der deutsche Schriftsteller Zschokke das gleiche Geschenk hatte.
In seiner Autobiografie schrieb er: „Manchmal passierte mir, dass ich beim ersten Treffen mit einem völlig Fremden, als ich sein Gespräch, sein ganzes Leben lang bis zum gegenwärtigen Moment, mit vielen kleinen Details zu diesem oder jenem Ereignis still hörte Dieses Leben kam zu mir wie ein Traum, aber klar; Dies geschah gegen meinen Willen und mein Verlangen und dauerte mehrere Minuten. Lange Zeit neigte ich dazu, diese Phänomene als Täuschung der Vorstellungskraft zu betrachten, zumal ich die Kleidung und Bewegungen der Figuren, Räume, Möbel, Möbel und andere Details der Szene sah. Aber eines Tages erzählte ich meiner Familie in spielerischer Stimmung die geheime Geschichte einer Näherin, die gerade den Raum verlassen hatte. Ich hatte diese Person noch nie gesehen. Die Zuhörer waren überrascht, lachten und wollten nicht glauben, dass ich nichts über die Vergangenheit dieser Näherin wusste, da alles, was ich sagte, absolut wahr war. Ich war ebenso überrascht, dass meine Visionen wahr waren. Dann fing ich an, auf sie zu achten, und wann immer es Anstand erlaubte, erzählte ich den Menschen, deren Leben vor mir verging, um von ihnen eine Widerlegung oder Bestätigung zu erhalten. Und jedes Mal folgte die Bestätigung nicht ohne Überraschung seitens derer, die gezwungen waren, sie zu geben. ".
Heinrich Zschokke zeugt von der Objektivität dieser phänomenalen Visionen. Wang und Zshokke beschreiben die Essenz dieses Phänomens auf die gleiche Weise..
Unerwartet für mich selbst fand ich im Text des Johannesevangeliums einen weiteren Beweis für dieses Phänomen: „Er hätte durch Samaria gehen sollen. Also kommt er in eine Stadt in Samaria, genannt Sychar, in der Nähe der Verschwörung, die Jakob seinem Sohn Joseph gegeben hat. Jakobs Brunnen war da. Jesus, der die Reise satt hatte, setzte sich an den Brunnen. Es war ungefähr sechs Uhr. Eine Frau kommt aus Samaria, um Wasser zu schöpfen. Jesus sagt zu ihr: Gib mir etwas zu trinken. Denn seine Jünger waren in die Stadt gegangen, um Essen zu kaufen. Die Frau sagt zu ihm: "Wie bitten Sie als Jüdin die Samariterinnen, von mir zu trinken?" Denn die Juden kommunizieren nicht mit den Samaritern. Jesus antwortete ihr: "Wenn du die Gabe Gottes wüsstest und wer zu dir sagt: Gib mir etwas zu trinken, dann würdest du ihn selbst fragen und er würde dir lebendiges Wasser geben." Die Frau sagt zu ihm: „Meister! Sie haben nichts zu zeichnen, und der Brunnen ist tief, woher haben Sie lebendiges Wasser? Bist du größer als unser Vater, der selbst von ihm und seinen Kindern und seinem Vieh getrunken hat? "
Jesus antwortete ihr: "Jeder, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst haben, aber wer das Wasser trinkt, das ich gebe, wird niemals Durst haben, aber das Wasser wird in ihm zu einer Wasserquelle, die in das ewige Leben fließt.".
Die Frau antwortet zu ihm: "Sir, geben Sie mir dieses Wasser, damit ich keinen Durst habe und kommen Sie und zeichnen Sie hierher." Jesus sagt: "Geh und ruf deinen Ehemann und komm her." Die Frau antwortete ihm: "Ich habe keinen Ehemann." Jesus sagt zu ihr: "Du hast die Wahrheit gesagt, dass du keinen Ehemann hast, denn du hattest fünf Ehemänner und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Ehemann, das hast du zu Recht gesagt." Die Frau sagt zu ihm: „Meister! Ich sehe, du bist ein Prophet. Unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet, und Sie sagen, dass der Ort, an dem angebetet werden soll, Jerusalem ist. " Jesus sagt zu ihr: „Glaub mir, dass die Zeit kommt und bereits gekommen ist, wenn du nicht auf diesem Berg, nicht in Jerusalem bist, wirst du den Vater anbeten. Sie wissen nicht, wovor wir uns verneigen, aber wir wissen, wovor wir uns verneigen, denn die Erlösung kommt von den Juden. Aber wahre Anbeter werden den Vater im Geist und in der Wahrheit anbeten, denn der Vater sucht solche Anbeter für sich. Gott ist Geist, und diejenigen, die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. " Die Frau sagt zu ihm: "Ich weiß, dass der Messias kommen wird, das heißt, Christus, wenn er kommt, wird er uns alles offenbaren." Jesus sagt zu ihr: "Ich bin es, der zu dir spricht" (Johannes 4,4-27)
Aus dem Text des Evangeliums wird eindeutig geschlossen, dass Jesus Christus die gleiche phänomenale übernatürliche Fähigkeit hatte, einen Film über das Leben eines Fremden zu beobachten oder anzusehen wie Wang und Tshokke.
Das Phänomen von Vanga und NTE vereint unabhängige Worte und Zeugnisse über Gott, über Christus, über die Höchste Göttliche Welt.
Aus dem Buch von Krasimira Stoyanova: „Vanga war eine zutiefst religiöse Person. Auf die Frage der Journalistin K.K. (ich habe eine Aufzeichnung des Gesprächs im Jahr 1983 auf Band) - hat sie Jesus Christus gesehen, antwortete Vanga: „Ja, das habe ich. Aber er ist überhaupt nicht derselbe wie auf den Symbolen. Christus ist ein riesiger Feuerball, der unmöglich anzusehen ist, so hell er ist. Nur Licht und sonst nichts. Wenn dir jemand sagt, dass er Gott gesehen hat und einem Mann äußerlich ähnlich war, solltest du wissen, dass hier eine Lüge verborgen ist. ".
Einige Menschen, die unabhängig voneinander den klinischen Tod erlebt haben, sagen, dass eine menschliche Seele, wenn sie durch einen Tunnel geht oder fegt, an dessen Ende sie auf einen leuchtenden Geist trifft, den Geist der oberen Welt des Lichts, der Liebe, Wärme und Ruhe ausstrahlt. Manche Menschen nennen diesen Geist Jesus Christus oder einfach Gott.
Basierend auf diesen Worten von Vanga und Zeugnis ist es möglich, die Objektivität und Realität der Höchsten Göttlichen Welt zu behaupten..
Wanga sprach oft über diese Wahrheit, über tiefen Glauben und höheres Wissen: „Wie viele Bücher wurden geschrieben, aber niemand wird eine endgültige Antwort geben, wenn er nicht versteht und erkennt, dass es eine spirituelle Welt gibt, sowohl physische als auch höchste Kraft. Nennen Sie es, was Sie wollen, welche hat uns geschaffen. Gott existiert. Und wenn Sie die Klappe halten, werden die Steine ​​sagen, dass er es ist. So wie die Blinden wissen, dass es Licht gibt, wie die Lahmen wissen, dass es Gesunde gibt, so sollten die Gesunden wissen, dass es Gott gibt! "
Vanga sagt, dass über uns ein riesiges Auge ist, das unsere Taten beobachtet. „Niemand kann sich vor ihm verstecken. Fühlen Sie sich nicht frei zu tun, was Sie wollen. Niemand ist frei ".
Vitaly und Maria Stoykovs schreiben in ihrem Buch "So Wang Spoke": "Vanga sagte uns, wir sollten ständig in die Kirche gehen, gestehen und Gemeinschaft empfangen, Fasten und Fastentage einhalten. Sie empfahl es auch allen ihren Besuchern. Sie fragte oft Menschen in unserer Gegenwart: „Glaubst du an Gott? Nicht, was? Warum glaubst du, dass Baba Vanga dir helfen wird und nicht der Herr und die Mutter Gottes? Oder denkst du, dass ich stärker bin als er? Schau mich an: was siehst du? Ich bin eine alte blinde Frau. Wie vertraust du mir? Was kann ich dir sagen? Wie kann ich helfen? Was kannst du mir abnehmen? Welchen Rat suchen Sie? Bete, bitte den Herrn, dir seinen Willen durch mich durch seine Barmherzigkeit zu zeigen. Und wenn er will, lass mich nicht durch. Denken Sie daran, dass alles von Ihm ist, alles nach Ihm ist, die ganze Welt Sein ist und wir Sein Volk sind. Wenn es in deinem Herzen keine Reue für deine Sünden gibt und es keine Dankbarkeit für den Herrn dafür gibt, dass er dich so unrein ansieht und dir nicht das Leben und die Kraft nimmt, wie kannst du dann auf Veränderungen zum Besseren hoffen? Alles ist in Sanftmut, in Selbsterniedrigung. Ein Mensch hat ein Schicksal, ein Recht zu glauben und zu beten. Und der Herr entscheidet alles ".
Ein weiteres geheimes Vanga-Phänomen ist die Telepathie..
Gedankenlesen gibt es schon lange. In unserem Jahrhundert sind die öffentlichen Reden des polnischen Hellsehers Wolf Messing zum deutlichsten Beispiel für die Demonstration der übernatürlichen telepathischen Fähigkeiten eines Menschen geworden. Vanga sagte, dass sie die Gedanken der Menschen nicht nur auf Bulgarisch, sondern in jeder Sprache lesen könne.
Vangas telepathische Fähigkeiten wurden von dem bulgarischen Professor Velichko Dobriyanov untersucht, der das Buch "Quantitative Studies of the Vanga Phenomenon" schrieb. Der Autor analysiert die Protokolle und Tonbandaufnahmen. Insgesamt wurden 823 Nachrichten mit 18 Besuchern aufgezeichnet, von denen nur 90 fehlerhaft waren, dh ungefähr 11% der Gesamtzahl. Interessante Gespräche mit Lügnern, Menschen, die der Professor absichtlich irreführen wollte. In allen Fällen hat Wanga sie selbstbewusst und schnell entlarvt..
Hier ist die endgültige Schlussfolgerung von Professor Dobriyanov: "Vanga kann telepathische Kommunikation ohne Leitfragen durchführen, ihre korrekten telepathischen Botschaften sind nicht nur das Produkt einer Kombination von Fragen.".
Nach dem Zeugnis von Kirsan Ilyumzhinov begann Vanga, die Frage ihres ausländischen Gastes zu beantworten, bevor der Übersetzer Zeit hatte, ins Bulgarische zu übersetzen.
„Wir haben auf besondere Weise mit meiner Großmutter kommuniziert. - Der Präsident von Kalmückien schreibt über seine Besuche in Vanga in den Jahren 1993-94. - Sie sprach kein Russisch. Aber sobald ich meinen Mund öffnete, um eine Frage zu stellen, antwortete sie bereits. Die Übersetzung ihrer Worte war nur für mich erforderlich. Ich erinnere mich, dass ich beim Empfang eines reichen arabischen Scheichs anwesend war. Der Besucher sprach über die Krankheit seiner Frau, der Übersetzer übersetzte den ersten Satz, und Wanga beginnt bereits, die Art der Krankheit und warum sie auftrat, detailliert zu beschreiben. Es gab keine Sprachbarriere für sie.
Vanga kam nie nach Kalmückien. Und ich habe sicherlich keine Bücher über die Geschichte von Kalmücken gelesen. Und eines Tages sagt sie: „Ihr Volk hat viele Prüfungen und drei Migrationen durchgemacht, aber die Zeit des Wohlstands wird für die Kalmücken kommen. Für besondere Verdienste um die Republik verlieh Ilyumzhinov Vanga 1994 den Titel einer Ehrenbürgerin von Kalmückien, obwohl ihr dieser Titel egal war. Anscheinend gab der Präsident von Kalmückien Vanga einen ziemlich großen Geldbetrag für den Bau der Kirche. Das war wirklich wichtig für den Hellseher.
Vanga zeigte auf der Karte genau ein Ölfeld in der Region Tschernozem in der Nähe des Kaspischen Meeres an. Ich kann Ihnen noch eine Vorhersage meiner Großmutter erzählen. Im Sommer 1993 sagte sie zu mir: "Ich sehe zwei Präsidenten, Kirsan." Ich war furchtbar überrascht. Im November wurde alles klar, als ich zum Präsidenten des Schachverbandes gewählt wurde.
Sie hat nie Geld genommen, nur in Form von Spenden, mit denen sie die Kirche gebaut hat. Überraschenderweise hat meine Großmutter den Bau der Kirche persönlich überwacht. Ich habe gesehen, wie sie den Vorarbeiter wegen eines falsch positionierten Balkens gerügt hat. Und das Design der Kirche wurde vollständig von Wang selbst erfunden. "
Eine weitere erstaunliche Eigenschaft ihres Phänomens war die Fähigkeit zu sehen, als ob sie sich in Raum und Zeit bewegen würde..
Krasimira Stoyanova schreibt: „Unter den hochkarätigen Prominenten besuchten auch Künstler Vanga. Einmal habe ich hier Svetoslav Roerich getroffen. Er reiste durch Bulgarien - anscheinend ging er von Indien nach Amsterdam. Er setzte sich schweigend Vanga gegenüber und seine Tante sprach mit einer noch ruhigen Stimme ohne Intonation und sogar ohne Emotionen. Sie sah Roerichs Arbeitszimmer, eine große Keramikvase mit gut gepflegtem Boden und darin eine weiße Alabasterblume als Symbol für himmlisch reine Schönheit. Wanga sagte: „Dies ist die größte spirituelle Dekoration Ihres Hauses. Eine schöne Lilie leuchtet für mich mit dem Silber des ewigen himmlischen Schnees von Tibet und dem Himalaya. Von dort aus, von Tibet aus, begann die Geschichte der Menschheit, dort sollte man nach Wurzeln suchen - dort eine Erklärung für viele erstaunliche und mysteriöse Dinge.
Ihr Vater - fuhr Vanga fort und bezog sich auf Roerich - war nicht nur ein Künstler, sondern auch ein inspirierter Prophet. Alle seine Bilder sind Visionen, Vorhersagen. Sie sind verschlüsselt, aber ein aufmerksames und sensibles Herz sagt Ihnen den Code und die Bedeutung der Bilder wird klar. Sie müssen die Arbeit Ihres Vaters mit aller Sorgfalt fortsetzen. Es ist so bestimmt ".
Wanga traf sich mehrmals mit dem Dichter und Schriftsteller Valentin Sidorov, der auch eine Freundin und Gleichgesinnte von Lyudmila Zhivkova war. Sidorov selbst sprach über diese Treffen im Buch "Lyudmila und Vangelia"..
Hier ist, was er schreibt: „Ich hatte eine Hypothese, die, wie es mir schien, den Schlüssel zur Entschlüsselung des Vanga-Phänomens gab. Sein Wesen war wie folgt. So war ich nicht überrascht, als Vanga die Namen meiner Verwandten nannte, einige Episoden der Vergangenheit effektiv vermutete, genau war, es verwirrt immer die Vorstellungskraft, in den unbedeutendsten Details: Sie sagte zum Beispiel, dass ich im sechsten Stock wohne, beschrieb die Krankheit der Mutter - Salzablagerung in den Beinen - und empfahl sehr unkonventionelle Behandlungsmethoden, vor der Frage, die ich stellen wollte, aber keine Zeit hatte zu stellen.
Ein Moment der Überraschung kam später, als mein logisches Konzept wie Rauch verschwand. So ist es passiert.
Wanga fragt:
- Und wo leben deine Eltern? Wo sind sie jetzt?
Ich antworte, sie leben in Woronesch, dort sind sie jetzt.
Für einige Momente trennt sich Vanga vom Gespräch und ruft plötzlich entschlossen und überzeugt aus:
- Nein, nein. Sie sind jetzt nicht in Woronesch, sie sind in Moskau.
Am nächsten Tag war ich nicht zu faul, mich selbst anzurufen. Und dass die Mutter zum Telefon kommt. Aus geschäftlichen Gründen kamen er und sein Vater unerwartet in Moskau an. Die Reise war nicht geplant, ich wusste nichts darüber und daher gab es weder in meinem Kopf noch in meinem Unterbewusstsein Informationen zu diesem Thema. ".
Vangas phänomenale Fähigkeit, sich sozusagen in Raum und Zeit online zu bewegen, kann nur überraschen.
Vanga behielt die Informationen, die sie auf unbekannte und unglaubliche Weise erhielt, nicht im Kopf, dank Botschaften von oben und einer direkten spirituellen Verbindung mit der anderen Welt. Sie sagte sofort, was sie mit ihrer inneren Vision hörte und sah.
Kontakte mit der unsichtbaren Welt waren für Vanga Routinearbeit, alltägliche Realität.
Sie fragte oft eine Person: „Hier - der Name wurde genannt - Wer ist er??
Wer ist mit dir gekommen? "
Sie skizzierte kurz das Bild einer verstorbenen Person, die sie sah, sprach dann in seinem Namen und übermittelte der lebenden Person Worte vom Verstorbenen.
Es war unerwartet, überwältigend, für den Besucher völlig erstaunlich, peinlich und kraftvoll.
Die Menschen waren oft schockiert und einfach nicht bereit für eine solche Sitzung. Die Worte von Vanga im Namen eines verstorbenen Verwandten verursachten bei vielen Ehrfurcht, Angst, Taubheit und Schüttelfrost. Einige Menschen weigerten sich, an diese unglaubliche Tatsache der Kommunikation mit der anderen Welt zu glauben..
"Ich bin das Tor für sie" - sagte Wang.
Die Journalistin Elena Andreeva erzählt von ihrem Treffen mit Vanga im Jahr 1963: „Vanga setzte mich ihr gegenüber und fing an, Fragen zu stellen, indem sie Zucker mit den Fingern fingerte.
- Wer ist Alexander??
- Das war der Name meines Bruders, er starb an der Front.
- Er ist hier und fragt nach Mary.
Ich war verwirrt, weil ich nicht wusste, wer Maria war. Viele Jahre später entdeckte ich beim Sammeln von Materialien über das Schicksal ihres älteren Bruders, dass Sasha eine andere Mutter hatte - Maria. Die erste Frau meines Vaters. Es war ein verbotenes Thema in unserem Haus.
- Nikolai ist hier. Wer ist er? - Wang stellte Fragen.
- Der Bruder meiner Mutter. Vermisst.
- Möchtest du mit deinem Vater sprechen? - Wang fragte plötzlich. - Er ist hier.
Ich weiß es weder aus ihren Worten noch aus dem bedingungslosen Glauben an ihre Fähigkeiten oder aus der Tatsache, dass sich hinter meinem Rücken ein Geist befand, aber ich begann in kaltem Schweiß auszubrechen.
- Rede nicht über die Toten. - Ich drückte mich vor Entsetzen taub aus. Das Gespräch wurde zu einem anderen Thema fortgesetzt. "
Die Einzigartigkeit des Vanga-Phänomens liegt auch in der Tatsache, dass die Hellseherin selbst nicht nach Kontakt und Kommunikation mit Verstorbenen strebte, sondern zu ihr kam und ein Gespräch mit ihr führte. Sie hörte, sah, kommunizierte und rief nicht nur die Namen von Toten, sondern konnte auch eine andere Welt beeinflussen, und eine andere Welt beeinflusste sie, als Wanga in Trance geriet.
„Oft erklärt Vanga nicht, was sie gesagt hat, besonders wenn es um große und schicksalhafte Ereignisse geht. Man konnte von ihr hören, dass sie selbst nicht wirklich verstand, was sie sagte. Ihre Aufgabe ist es zu vermitteln, was sie gehört hat. Wie und von wem es gehört wurde, ist die gleiche Frage. " - schreibt Krasimira Stoyanova.
Wie und von wem sprach Wang? Keine Antwort. Dies ist jenseits unseres Verständnisses, so dass Unsicherheit den Verstand gewöhnlicher Menschen verwirrt. Und da die Autorität von Vanga, die behauptete, ich sei ihr Geschenk von Gott, viele Kirchenminister nicht anerkennen und viele von Vangas Worten gegen die orthodoxen konservativen Kanone verstoßen, die die grundlegenden Grundlagen der Kirche bilden, beschloss die Kirche, an Vanga, dem alten pharisäischen Etikett, festzuhalten - einem Diener dunkle Kräfte. Die Kirche behauptet, Vanga sei eine Hexe, eine Zauberin, Dämonen, Feinde Gottes und der Menschheit. Dunkle dämonische Kräfte waren eine Quelle der Inspiration und Prophezeiung.
Die Dämonisierung der Persönlichkeit ist eine ziemlich alte, bewährte Methode der ideologischen Kriegsführung.
Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Artikeln über Vanga in der Zeitung "Komsomolskaya Pravda" und der Veröffentlichung der großen Serie "Vangelia" wurde die Popularisierung von Vanga in Russland noch größer. Viele begannen die Frage zu stellen: In welcher Beziehung steht die Kirche zu Vanga und seinem Phänomen??
Es war, ist und wird praktisch unmöglich sein, das Phänomen von Vanga von Gott sowohl für die bulgarische als auch für die russisch-orthodoxe Kirche zu erkennen, da zahlreiche theoretische Meinungsverschiedenheiten mit ihrer Weltanschauung und ihren Worten bestehen.
Die Kirche begann einen ideologischen Krieg mit Vanga zu führen, um ihren Namen zu trüben, da das Monopol auf die Wahrheit und Autorität der orthodoxen Ideologie bedroht ist. Gleichzeitig werden, wie in einem ideologischen Krieg üblich, Verleumdungen, Doppelmoral, Unterdrückung unnötiger Tatsachen oder deren Verzerrung geschickt angewendet, wobei der Schwerpunkt auf der Autorität der Bibel und der Kirchenräte liegt.
Nach dem Tod von Vanga nahm der Weltruhm des bulgarischen Hellsehers noch mehr zu. Besonders nach dem tragischen Tod des Atom-U-Bootes "Kursk", als sie sich an Vangas Prophezeiung erinnerten: "Kursk wird unter Wasser gehen und die ganze Welt wird darum trauern.".
Bisher konnte niemand ahnen, dass diese Prophezeiung einem U-Boot erzählt wurde.
Die Kirche behauptet: Vangas Kommunikation mit den Toten ist Kommunikation mit Dämonen, dunklen Geistern und gefallenen Engeln, die nach dem Tod von Menschen streben. Das ist nichts Neues.
Kirchenschreiber beziehen sich wie immer auf die Bibel.
Die Bibel sagt: Wende dich nicht an die Anrufer der Toten. (Lev. 19-31)
Es wird jedoch vergessen, dass Vanga selbst sich nie mit Spiritualismus beschäftigte und die Toten nicht anrief, im Gegenteil, die Toten kamen und kommunizierten mit ihr. Es geschah natürlich und täglich..
Die Bibel sagt nichts über diese phänomenale Fähigkeit..

Vanga behauptete, der weltberühmte russische Künstler Nicholas Roerich sei ein von oben inspirierter Prophet.
Diese Worte von Vanga widersprechen völlig der Meinung von Andrei Kuraev, einem orthodoxen Verteidiger der Dogmen der Orthodoxie, der Roerich zum "Satanisten der Intelligenz" erklärte..
Der Bischofsrat der Kirche erklärte Nicholas Roerich im Jahr 2000 zum falschen Propheten und exkommunizierte ihn und seine Anhänger aus der Kirche. Der Grund für den ideologischen Krieg der orthodoxen Theologen mit der Lehre der lebendigen Ethik oder Agni Yoga ist ihre Unvereinbarkeit mit dem orthodoxen Dogma.
An Nicholas Roerich und seiner Familie sowie an Vanga hängte die Kirche Etiketten von Dämonen und Dienern dunkler Mächte. Wang wurde noch nicht zum falschen Propheten erklärt und exkommuniziert, aber höchstwahrscheinlich ist dies eine Frage der Zeit.
Wanga behauptete, dass Außerirdische die Erde besuchen, aber die Kirche glaubt, dass dies wieder eine Manifestation satanischer, dunkler, dämonischer Kräfte ist.
Vanga bevorzugte nicht besonders Hellseher, die viele Scharlatane genannt wurden, in ihrer charakteristischen Art der Kommunikation, sie prangerte Grigory Grabovoi scharf und direkt an, sprach aber gut über die Heilerin Juna Davitishvili und nach Meinung der Kirche über alle Hellseher, Diener des Teufels.
In der kirchlichen Ideologie gibt es keine anderen alternativen Methoden. Daher hängen orthodoxe Kirchenkonservative für alles, was über Naturphänomene hinausgeht, für alles, was über den Rahmen von Dogmen und Kanonen hinausgeht, traditionell ein gemeinsames Etikett - Dämonen.
Die Kirche lehrt: Die Kommunikation mit Wahrsagern sowie mit Dämonen ist schädlich und zerstörerisch für einen Menschen und seine Seele.

Welchen Schaden hat Vanga den Menschen gebracht? Gibt es mindestens eine Person auf der Erde, der Wanga Schaden zufügen würde? Vangas Worte waren nicht immer angenehm, und oft sagte sie den Menschen nicht die Wahrheit, wenn sie den bevorstehenden Tod voraussah: Und sie sagte, komm später zu mir.
Vangas phänomenale Gabe passt nicht in den Rahmen kirchlicher Regeln und konservativer Dogmen, Kanons und einiger Worte, Prophezeiungen. Ihr Phänomen widerspricht direkt den Entscheidungen der Bischofsräte.
Dies bedeutet, dass die Menschen möglicherweise der Meinung sind, dass das Dogma und die Ideologie der Kirche in irgendeiner Weise falsch sind. Die Autorität der Kirche kann gedemütigt werden. Die Kirche kann die Macht über die Seelen der Menschen verlieren. Dies sollte auf keinen Fall erlaubt sein.
Die Haltung der Kirche gegenüber Vanga lag in der Natur einer stillschweigenderen Entfremdung und war zu ihren Lebzeiten ungewiss, aber nach ihrem Tod erklärte die Kirche ihr einen ideologischen Krieg.
Zu ihren Lebzeiten war Vanga selbst eine zutiefst und aufrichtige Gläubige..
Krasimira Stoyanova schreibt: „Vangas Glaube an Gott war wahr, und wir können sagen, dass sie eine der eifrigsten Christen ist. Sie forderte von all ihren Lieben einen ähnlichen Respekt vor der Religion. Als wir klein waren, besuchten wir alle Kirchen der Stadt und der umliegenden Dörfer, besuchten alle Arten von Klöstern.
Vanga kannte alle Liturgien und hielt den Gottesdienst bis zum Ende aus. Sie sagte, wenn Sie einen Tempel besuchen, müssen Sie alle Rituale einhalten, sonst macht all dies keinen Sinn. Ich erinnere mich, dass sie oft Bemerkungen zu denen machte, die neben ihr beteten, wenn sie flüsterten und hörten, was der Priester sagte. Sie begründete sie mit den Worten: "Frauen, warum bist du nicht zu Hause geblieben, um zu kochen, sondern stehst hier und störst Menschen, die das Wort Gottes hören wollen." Als wir vom Gottesdienst nach Hause kamen, widmeten wir einen Teil des Nachmittags dem Lesen der Bibel. Während wir schliefen, las unsere Mutter ausdrucksvoll und Vanga hörte begeistert zu.
Dann kommentierten beide, was sie lange gelesen hatten. Vanga sagte: „Murren Sie nicht über das Leiden, das Sie ertragen. Leiden ist ein Reinigungsmittel, wie ein Kleidungsstück, das erst sauber ist, wenn Sie es waschen. ".
Jeden Tag bat Wanga Gott, ihre Kraft und Inspiration zu senden, damit sie allen Bedürftigen helfen könne. Dies ist ein berührendes Gemälde, das den Pinsel eines großen Künstlers verdient. Ich habe keinen Menschen gesehen, der mit so viel Eifer und von ganzem Herzen beten würde. Ihr Gesicht scheint mit Licht beleuchtet zu sein und ihre Lippen flüstern Gebete aus ihrem Herzen. Manchmal hörte ich sie in solch intimsten Momenten ihrer Kommunikation mit Gott sogar weinen - so aufrichtig ist ihre Bitte um Hilfe, Inspiration und Stärke. Manchmal enden ihre Gebete mit einer Frage aus den Tiefen ihrer Seele: „Was ist mein Schicksal, Herr, wem und wofür diene ich? Zur Erbauung der Welt oder zur Stärkung des Glaubens? "
Vanga sagte: „Als ich nach einem starken Sturm blind wurde, weinte ich Tag und Nacht und betete zu Gott, mich nicht so hilflos zu lassen, eine Last für unsere arme Familie. Er hörte meine Bitten. Dieses Geschenk wurde mir von Gott geschickt! Er beraubte mich des menschlichen Sehens, gab mir aber andere Augen, mit denen ich mich in der gesamten sichtbaren und unsichtbaren Welt umsah. Und so kam es, dass ich ein Invalider bin, der dringend Hilfe brauche, und allen, die leiden, zu helfen begann und zu ihrer Hoffnung und ihrem Glauben wurde. ".
Ein Zitat aus dem Buch von Vitaly und Maria Stoykov "So Wang sprach":
„Vanga hat sehr gut verstanden, dass ihr Phänomen Menschen interessiert und weiterhin von Interesse sein wird. Sie selbst glaubte immer, dass der Herr selbst und seine Engel mit ihr sprachen. Aber schon zu Lebzeiten dachten viele, dass sie von einem Dämon besessen war, den sie beschwor, mit bösen Geistern wusste, dass ihr Geschenk vom Teufel stammte, daher wandte sich die von ihr erhaltene Hilfe dem Unglück der Menschen zu.
Natürlich gab es nach dem Tod unserer großen Lehrerin eine Vielzahl von Spekulationen über sie. Es wurden unzählige okkulte Bücher veröffentlicht, deren Autoren Vanga magische Fähigkeiten, die Fähigkeit, mit Verschwörungen zu heilen, psychische Fähigkeiten usw. zuzuschreiben und zuzuschreiben. All dies ist weit von der Wahrheit entfernt. Nachdem Sie die Aussagen von Vanga gelesen haben, sind Sie überzeugt, dass sie ständig auf Gott vertraute, eine zutiefst religiöse Person war, die berufen war, zu beten und ihre Seelen zu retten.
Zu ihren Lebzeiten sammelte Vanga Spenden für den Bau eines Tempels im Namen der Heiligen Petka, die sie besonders verehrte.
Nun, wie sie vermutete, werden ihr verschiedene okkulte Leistungen und Kenntnisse zugeschrieben. Vanga ist für viele fast gleichbedeutend mit Hexerei und Magie. Das ist sehr traurig und überhaupt nicht wahr. Unsere Lehrerin warnte uns davor und bat uns, alles zu tun, um eine solche Meinung über sie zu widerlegen..
Wanga sah voraus, dass sündige Menschen ihren Namen, ihre Autorität für ihre eigenen egoistischen Zwecke verwenden würden. Sie sagte:
„Wenn ich sterbe, werden sie sagen, dass ich alles im Voraus gesehen und viele Ereignisse vorhergesagt habe, die ich nicht vorhergesagt habe.
Es wird viele Leute geben, die anfangen zu erzählen, wie sie mich besucht haben, und ich habe ihnen alle möglichen wundersamen Methoden beigebracht, um Krankheiten zu behandeln, Geld anzuziehen usw..
Sie werden sagen, dass ich Träume gelöst habe, sie werden sogar Vangas Traumbücher veröffentlichen. (Jetzt sind solche Traumbücher im Internet üblich)
Sie werden der Welt erzählen, dass ich Wasser, Kräuter, Wunden sprach, dass ich spezielle magische Rezepte und Tränke hatte.
Sie beurteilen diese Lügner nicht, weil gesagt wird: urteilen Sie nicht.
Sie werden sagen, dass ich Angst vor dem Kreuz und den Ikonen und Reliquien der Heiligen hatte. Sie werden „vergessen“, dass ich einen Tempel gebaut habe. (Jetzt behauptet die russisch-orthodoxe Kirche, dass Vanga neben dem Kreuz, das ein Teil des ehrlichen und lebensspendenden Kreuzes des Herrn enthielt, forderte, dass er von ihr entfernt wird, da sie nicht göttlich sein kann. Dies ist nach Ansicht der Kirche ein ziemlich überzeugender Beweis für ihre satanische Natur )
Lassen Sie die Leute sagen, was sie wollen. Ich werde vor dem Herrn antworten, und wenn ich sündig bin, wird er mich verurteilen. Ich werde keine Ausreden machen, weil er alles über mich weiß, wie er über jedes Geschöpf weiß, das von ihm geschaffen wurde und in der Welt lebt, die er geschaffen hat. “.
Über die Kirche St. Petka (Freitag) im Rupitental.
Aus Krasimira Stoyanovas Buch "Istinata Vanga":
„Der Grundstein der Kirche wurde am 20. August 1992 von Metropolit Pimen von Nevokop geweiht und gelegt. Das gesamte Weihritual fand mit angemessener Feierlichkeit in Gegenwart einer großen Anzahl von Gläubigen statt, begleitet von der Schlachtung eines Opferlammes, um die Erde zu bitten, den Bau eines Tempels an dieser Stelle zuzulassen. "
Die St. Petka-Kirche wurde nach dem ursprünglichen Projekt der Architekten Bogdan Tomalevsky und Lozan Lozanov erbaut.
Nach langen, angreifenden und harten Dialogen und Diskussionen zwischen den Geistlichen der bulgarisch-orthodoxen Kirche, Vanga, Architekten, Bauherren der Vanga-Stiftung und dem Künstler Svetlin Rusev war es nicht möglich, eine Einigung zu erzielen.
"Wenn, wie Sie versichern, der Altar nicht gemäß den Kanonen gestrichen werden kann, werden wir dies nicht tun, wenn nicht, dann wird der Priester nicht in der Kirche sein", sagte Svetlin Rusev.
"In diesem Fall richten Sie hier eine Disco ein", antwortete einer der Priester. - Sie streben eindeutig nicht nach der Schaffung einer orthodoxen Kirche, sondern nach einer Art Pantheon, um sich selbst zu verewigen. Wir können ein solches Gebäude nicht als orthodoxe Kirche erkennen und weihen ".
Trotzdem wurde der Altar der Kirche St. Petka am 14. Oktober 1994 vom Metropoliten Nevokop Nathanael geweiht. Die Weihe der Kirche wurde live im nationalen Fernsehen und in Anwesenheit eingeladener Beamter übertragen.
Die ursprünglichen, aber kontroversen Fresken von Rusev auf dem Giebel der Kirche riefen keine Bewunderung hervor, viele Menschen mochten sie nicht, sie wurden nicht wahrgenommen, verstanden und nicht akzeptiert.
„Da Wanga diese Dinge nicht versteht, wurde sie von einer Handvoll Menschen getäuscht, die ihre eigenen Vorstellungen von der orthodoxen Kirche verwirklichten. Wozu? Ja, um sich mit Hilfe von Vanga zu verewigen. Wo sonst haben sie so viel Geld gefunden, um zu tun, was sie wollen? Aber sie müssen all diesen Leuten erklären, warum die ursprüngliche Idee geändert wurde. Wir wollen in einer orthodoxen Kirche beten und nicht in einer Art "universellem Tempel". Was er meint, ist mir nicht klar. Und alles, was hier gemacht wird, ist mir fremd. Ich bin ein Bulgare, ein orthodoxer Christ, und ich möchte in der orthodoxen Kirche beten, wie sie hier existieren, und nicht in einer europäischen Struktur. Ich bin verwirrt von diesen Gemälden und sogar verärgert. Stellen Sie sich vor, wie das Rila-Kloster uns beeinflusst hätte, wenn es dort keine inhärente Skala und keine biblischen Themen gegeben hätte und grau-gelbe Monster uns von den Wänden aus angesehen hätten. Vielleicht ist das alles modern und sogar gut, aber ich verstehe das nicht und akzeptiere es nicht. Entschuldigung für das Geld der Arbeit und die enttäuschten Hoffnungen! "
Diese Person äußerte die Meinung der Mehrheit der Anwohner. Die Menschen bestritten das Konzept der Mode in Bezug auf die Kirche, das seit Jahrtausenden genau dank des Konservatismus und der Bewahrung von allem, was ihr von ihrem Gründer - dem Herrn Jesus Christus - gegeben wurde, steht..
In einer solchen Situation gab es nur eine Alternative, die Vanga nach der Weihe der Kirche unterstützte, um unter Beteiligung aller Priester und Architekten einen neuen Abt zu bilden, dessen Aufgabe es sein sollte, der Kirche das Aussehen einer orthodoxen Kirche zu verleihen.
Während der Eröffnung der Kirche am 14. Oktober 1994 sagte Svetlin Rusev:
„Dass Vanga ein Tempel ist und ein Tempel Vanga, ist eine Wahrheit, die weder in geschriebene noch in ungeschriebene Kanons passt. Tausende von Menschen, die ihre Spiritualität berührt hatten, nahmen Partikel ihrer Energie und Stärke mit. Der Tempel wurde nicht im Namen von kirchlichen Dogmen errichtet, sondern für die Errettung der Menschen muss er in uns sein, sonst werden wir außerhalb davon sein. Was die Mission eines jeden Geistlichen sein sollte, wurde für Vanga zu einer harten und schwierigen täglichen Prüfung. Vanga ist für mich die wiederbelebte Heilige Petka, die Fortsetzung der Mission der Güte und Heilung. Es ist kein Zufall, dass sie eine Kirche gebaut und im Namen der heiligen Petka geweiht hat. ".
„Vor Menschen in ihrer Nähe sagte Vanga mehr als einmal:„ Ich habe drei Namen. Einer von ihnen ist Vanga, der andere ist Petka, und der dritte ist noch niemandem bekannt. ".

Aus dem Buch "Vanga" von Zhenya Kostadinova:
„Vanga hatte es eilig, den Tempel fertig zu bauen. Ich hatte es eilig, es zu weihen und offiziell zu öffnen, um zu sehen, wie es anfangen würde zu „leben“. Ich hatte es eilig, weil ich das Gefühl hatte, dass die Stunde nicht mehr weit war, in der sie und die Kirche zu einer verschmelzen würden.
„Diese Kirche hat mich viel Energie gekostet. Meine Seele weint "- kurz vor der Weihe des Tempels gab Vanga in einem Fernsehinterview zu.
Zur gleichen Zeit sprach Vanga am Tag der Weihe des Tempels am 14. Oktober 1994 mit Reportern.
". Diejenigen, die jetzt verleumden, sagten zu der Zeit, als ich anfing zu bauen, nicht: „Warte! Und hast du Geld, um einen Tempel zu bauen? Weißt du, wie es gemacht wird? Geld wird nicht einfach so gegeben, sie legen es in Banken. "
". Ich sagte, dass die Kirche für diesen Tag (14. Oktober) bereit sein wird. Sie können keine Garage für sich selbst bauen, aber ich habe mit Gottes Hilfe eine Kirche gebaut!
Und jetzt kommen die Menschen und beten Gott an und werden getauft und beten und andere, anstatt sich zu freuen. Einige Dogmen werden nicht beobachtet. Vladyka kam, stützte sich auf seinen Stab und rief: "Das ist gegen die Kirchenkanone!" Anstatt Hallo zu sagen und uns zum Abschluss des Tempelbaus zu gratulieren, sagen Sie, dass es einige Unvollkommenheiten gibt, aber mit der Zeit wird alles gut.
Du bist der Bischof, du bist der Häuptling. Sie sollten Honig und Güte ausstrahlen, anstatt mit Ihren Mitarbeitern zu schreien.
Er erkannte, dass er falsch lag. Was wäre, wenn es in der Kirche kein Wasser gäbe, um die Hände der Priester zu waschen? Aber ich sagte: „Die Kirche der Heiligen Auferstehung in Sofia steht seit über hundert Jahren und sie waschen immer noch ihre Hände in einem Eimer. Nun, sag mir, habe ich nicht recht? "
Alles wird vergehen - die Könige werden ersetzt, die Minister werden zurücktreten. Aber warum schlagen sie ihre eigenen härter? Lass es Fremde sein, sonst deine eigenen.
Herr, Herr! Es gab niemanden in Petrich, der mindestens 200 oder 1000 Lewa geben würde. Niemand gab einen Cent. Und jetzt verbreiten sich Gerüchte, dass das Geld gestohlen wurde. Ja, meine Dokumente sind in Ordnung, hier sind sie, eine ganze Reihe von Papieren, jeder Cent wird aufgeschrieben. Okay, lass sie schwören, denn bei allem Bösen geht es um Geld, wegen dieses verdammten Geldes. "
Der Altar der Kirche St. Petka wurde vom Neurokop-Metropoliten Nathanael geweiht.
Das Gemälde sorgte für große Kontroversen und gehört Vangas geistig enger Freund, dem berühmten bulgarischen Künstler Svetlin Rusev, der ein Bewunderer von Nicholas Roerich war..
Im Tempel links vom Altar befindet sich das Bild von Vanga als Heiliger.
Dieses Porträt oder diese Ikone sorgt für große Kontroversen, da viele Menschen die Autorität und Heiligkeit von Vanga nicht anerkennen.
Vanga hat vollkommen verstanden, dass ihr Phänomen Menschen interessiert und sich für die Zukunft interessieren wird. Sie selbst sagte, dass sie den Herrn, die Heiligen und die Engel gesehen und mit ihnen gesprochen habe. Die Kommunikation mit der Subtilen Welt war für sie eine tägliche Realität, aber zu ihren Lebzeiten dachten gewöhnliche Menschen, dass sie von einem Dämon besessen war, der mit bösen Geistern kommuniziert wurde und dass ihr Geschenk vom Teufel stammte. Diese Position wurde von der orthodoxen Kirche eingenommen, wobei nicht auf Taten geachtet wurde, sondern auf einige von Vangas Worten, die im Widerspruch zu orthodoxen Dogmen und Kanonen stehen.
Vanga wusste, dass sich eine falsche Meinung über sie entwickeln würde, es würde viel Verleumdung, Verleumdung und Lügen gegen sie geben. Viele Menschen werden ihren Namen aus Gründen des Ruhms und des Geldes in ihren eigenen egoistischen Interessen verwenden. Viele Leute werden Wanga verurteilen; wird blind denen glauben, die sie diffamieren oder ihren Namen verwenden.

Sie sagte:
Wenn ich sterbe, werden sie sagen, dass ich alles im Voraus gesehen und viele Ereignisse vorhergesagt habe, die ich nicht vorhergesagt habe.
Es wird viele Leute geben, die anfangen zu erzählen, wie sie mich besucht haben, und ich habe ihnen die wundersame Art beigebracht, Krankheiten zu behandeln, Geld anzuziehen usw..
Sie werden sagen, dass ich Träume gelöst habe, sie werden sogar Vangas Traumbücher veröffentlichen.
Sie werden der Welt erzählen, dass ich Wasser, Kräuter, Wunden sprach, dass ich spezielle magische Rezepte und Tränke hatte.
Sie beurteilen diese Lügner nicht, weil gesagt wird: BEURTEILEN SIE NICHT.
Sie werden sagen, dass ich Angst vor dem Kreuz des Herrn, vor Ikonen und Reliquien von Heiligen hatte. "Vergiss", dass ich einen Tempel gebaut habe.
Lassen Sie die Leute sagen, was sie wollen. Ich werde vor dem Herrn antworten und wenn ich sündig bin. Er wird mich beurteilen. Ich werde keine Ausreden machen, weil er über mich Bescheid weiß, wie er über jede Kreatur Bescheid weiß, die von ihm erschaffen wurde und in der Welt lebt, die er erschaffen hat.

Wangas Testament.
„Glaube nicht, dass du glücklich sein wirst, meine Sachen, meinen Namen, meine Autorität und meine Gabe zu benutzen, weil sie mit menschlichen Sorgen verbunden sind, und derjenige, der mit unreinen Gedanken und Gier zu mir kommt, wird schwer bestraft, weil menschliches Unglück ihn verfolgen wird. Komm zu mir als Freunde, um meinetwillen, damit ich dir mit Freundschaft antworten kann.
Und du kommst und fragst, fragst. Aber niemand wird fragen, wie ich mich fühle, ob mein Kreuz schwer ist, was meine Wünsche sind. Woher bekomme ich alles, wonach du fragst? Ich habe nichts als mich. Was kann ich ihnen geben? Ratschläge, Anweisungen, aber Sie beachten die Ratschläge nicht und benötigen keine Anweisungen. Nimm etwas von dir - aber du hast nichts. Ich brauche nur geistliches Essen, und nur wenige können es geben, denn du bist arm im Geist.
Hör auf, einander zu hassen und zu kämpfen. Liebe einander, weil du alle meine Kinder bist! "

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen