Sehkraftverlust während der Schwangerschaft: Warum dies passiert und was zu tun ist?

Bei vielen Frauen tritt während der Schwangerschaft eine Verschlechterung des Sehvermögens auf: Die Sehschärfe kann um 1–2 Dioptrien abnehmen, bestehende Probleme (Myopie, Astigmatismus) werden verschlimmert, das Syndrom des trockenen Auges und flackernde schwarze Punkte treten auf.

Warum Sehverlust während der Schwangerschaft? Der Hauptgrund sind hormonelle Veränderungen. Eine Erhöhung des Progesteronspiegels führt zu einer Flüssigkeitsretention im Gewebe, wodurch deren Elastizität abnimmt und Ödeme auftreten. Diese Prozesse betreffen alle Organe, einschließlich der Augen. Die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigt die Blutversorgung der Netzhaut.

Daher die Beschwerden, dass das Sehvermögen während der Schwangerschaft gesunken ist.

So vermeiden Sie verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft?

  • Verpassen Sie nicht die geplanten Besuche beim Augenarzt: Der erste Besuch sollte nach 10 bis 14 Wochen erfolgen, der letzte nach 32 bis 36 Wochen. Wenn Probleme aufgedeckt werden oder bereits vor der Schwangerschaft Sehstörungen aufgetreten sind, muss die werdende Mutter häufiger konsultiert werden.
  • Bei negativen Veränderungen sollten Sie sofort einen Augenarzt aufsuchen. Der Arzt wird den Grad der Refraktion bestimmen, den Fundus und den Zustand der Netzhaut untersuchen (es sollten keine Tränen darauf sein). Eine starke Verschlechterung dieser Indikatoren kann ein Hinweis auf einen Kaiserschnitt sein.
  • Vermeiden Sie unnötige körperliche Anstrengung, scharfe Biegungen, verhindern Sie einen schnellen Blutfluss zum Kopf und kontrollieren Sie den Blutdruck.
  • Führen Sie regelmäßig spezielle Augenübungen durch. Diese Übungen dauern nicht länger als 10 Minuten pro Tag..
  • Der Arzt kann zusätzlich Vitamin- und Mineralkomplexe mit den Vitaminen C, B2, E und Omega-3 verschreiben, um die Gesundheit der Augen zu erhalten, die während der Schwangerschaft nicht die notwendige Nahrung erhalten.

Zum Beispiel wurde der Pregnoton Mama-Komplex speziell für schwangere und stillende Frauen entwickelt und enthält 15 Vitamine und Mineralien, einschließlich der oben genannten, sowie Omega-3. Diese Substanzen ermöglichen nicht nur die Vermeidung von Entwicklungsstörungen bei Kindern und die Unterstützung der werdenden Mutter durch Mikronährstoffe, sondern tragen auch zur Vorbeugung von Sehproblemen bei.

IST KEINE WERBUNG. DAS MIT DER TEILNAHME VON EXPERTEN VORBEREITETE MATERIAL.

Augen und Schwangerschaft: mögliche Veränderungen

Dies ist bei 15 Prozent aller schwangeren Frauen der Fall. Hormonelle Veränderungen, Veränderungen des Stoffwechsels, Flüssigkeitsretention und Durchblutung können Ihre Augen und Ihr Sehvermögen beeinträchtigen.

Wassereinlagerungen tragen zu einer leichten Zunahme der Hornhautdicke und -krümmung bei. Wenn sich Ihr Sehvermögen während der Schwangerschaft ändert, ist es wahrscheinlich geringfügig und vorübergehend. Die meisten Symptome verschwinden innerhalb weniger Monate nach der Geburt. Wenn Sie eine Brille tragen, ist es unwahrscheinlich, dass Sie Ihr Rezept ändern müssen, aber es ist möglich.

Wenn Sie der Meinung sind, dass sich Ihr Sehvermögen merklich verschlechtert hat, lassen Sie sich von einem Augenarzt untersuchen.

Trockenheit und Reizung

Ihre Augen können während der Schwangerschaft (und solange Sie stillen) trockener und gereizter sein. Es kann auch das Tragen von Kontaktlinsen erschweren..

Sehstörungen durch Migräne

Möglicherweise bemerken Sie auch flackernde oder blinde Flecken. Eine mögliche Ursache ist Migräne mit Aura, die einige Frauen zum ersten Mal während der Schwangerschaft erleben. In diesem Zustand geht einem schmerzhaften Kopfschmerz (normalerweise auf einer Seite des Kopfes) eine Aura voraus. Dies kann Sehstörungen wie helle Lichtblitze, Zickzacklinien, blinde Flecken oder sogar vorübergehenden Sehverlust umfassen. Aura-Symptome sind ohne Kopfschmerzen möglich.

Augenkrankheiten

Einige Frauen mit gesunden Schwangerschaften entwickeln eine Augenerkrankung, die als zentrale seröse Chorioretinopathie bezeichnet wird. In diesem Zustand sammelt sich Flüssigkeit unter der Netzhaut an. Die Netzhautschichten lösen sich dann und verzerren das Sehvermögen, wodurch blinde Flecken entstehen.

Dieser Zustand ist mit Stresshormonen verbunden und entwickelt sich normalerweise in der späten Schwangerschaft, kann aber auch im ersten oder zweiten Trimester auftreten. Das Sehvermögen normalisiert sich normalerweise am Ende Ihrer Schwangerschaft oder einige Monate nach der Geburt.

Wie man während der Schwangerschaft Erleichterung von trockenen Augen bekommt?

Fragen Sie Ihren Augenarzt nach sicheren Mitteln gegen trockene Augen. Einige rezeptfreie Lösungen sind zur Verwendung geeignet, während andere Wirkstoffe enthalten, die während der Schwangerschaft möglicherweise nicht ganz sicher sind.

Wenn Sie es gewohnt sind, Kontaktlinsen zu tragen, versuchen Sie es für kürzere Zeiträume. Falls dies nicht hilft, wechseln Sie bis zur Geburt zu einer Brille.

Machen Sie regelmäßig Pausen, wenn Sie Zeit vor Ihrem Fernseher, Computer und Smartphone verbringen. Wenn Sie lange auf den Bildschirm starren und nicht so oft wie gewöhnlich blinken, kann dies zu Trockenheit und Reizungen führen..

Sind Sehstörungen während der Schwangerschaft Anlass zur Sorge??

Ja, einige Veränderungen sind Symptome potenziell gefährlicher Zustände wie Bluthochdruck. Ungefähr 25 Prozent der Frauen mit schwerer Präeklampsie und 50 Prozent der Frauen mit Eklampsie leiden unter visuellen Symptomen, die sich mit zunehmender Krankheit tendenziell verschlimmern. Zu den Symptomen gehören verschwommenes Sehen, Konzentrationsstörungen, blinde Flecken, gespaltene Augen und Lichtblitze.

Sie sollten Ihren Arzt kontaktieren, wenn Sie Augenschmerzen oder Rötungen haben oder wenn Sie Schwellungen um die Augen finden - dies ist auch ein Symptom, das mit Präeklampsie einhergehen kann.

Fotovorschau: prozrenie-nn.ru

Betten Sie Pravda.Ru in Ihren Informationsstrom ein, wenn Sie operative Kommentare und Neuigkeiten erhalten möchten:

Fügen Sie Pravda.Ru zu Ihren Quellen in Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Twitter, Odnoklassniki zu sehen.

Das Sehvermögen nimmt während der Schwangerschaft ab: Was tun?

Eine Schwangerschaft ist eine stressige Erkrankung für den Körper einer Frau. Toxikose im ersten Trimester, allgemeine Müdigkeit, Schwellung und andere Symptome sind häufig. Aber Frauen in Position sind überrascht zu erfahren, dass Vision und Schwangerschaft auch miteinander verbunden sind. In einigen Fällen sind beim Tragen eines Kindes die Augen der Mutter betroffen. Was sind die Gründe für die Situation, warum das Sehvermögen während der Schwangerschaft abfällt, wie eine Verschlechterung der Situation vermieden werden kann - lesen Sie den Artikel.

Warum das Sehvermögen während der Schwangerschaft sinkt

Vision und Schwangerschaft sind in mehreren Ebenen gleichzeitig miteinander verflochten:

  • Konsum einiger der nützlichen und nährstoffreichen Substanzen, die eine Frau isst, durch den Fötus.
  • Veränderungen in Form und Qualität der Hornhaut aufgrund allgemeiner Körperödeme und Flüssigkeitsretention.
  • Erhöhter Augeninnendruck. Typisch für Wehen und Geburt.
  • Komorbiditäten, die die Qualität und Sehschärfe der Mutter beeinträchtigen.

Lassen Sie uns genauer überlegen, warum das Sehvermögen während der Schwangerschaft abnimmt. Es ist normal, dass das Sehvermögen während der Schwangerschaft vorübergehend und relativ unbemerkt abfällt. Frauen, die an Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit leiden, bemerken eine Verschlechterung der Sehschärfe. Der Druck steigt, die Augengefäße sind stärker beansprucht. Mögliche Beschwerden und "Schleier in den Augen".

Während der Schwangerschaft wird Flüssigkeit schlechter als im natürlichen Zustand aus dem Körper der Mutter ausgeschieden. Die Hornhaut füllt sich mit Wasser und verändert ihre Form. Dies verhindert, dass die Linse das äußere Bild der Welt richtig wahrnimmt und es an das Gehirn überträgt. Sehbehinderung bei einer völlig gesunden Frau bedeutet Probleme mit der Flüssigkeitszirkulation im Körper..

Begleiterkrankungen katalysieren die Prozesse der Sehbehinderung. Die Augen werden zu einem Symptom der Eklampsie, einer komplexen Erkrankung der Spättoxikose, bei der der Blutdruck das Leben und die Gesundheit von Mutter und Fötus bedroht. Frühere Diabeteserkrankungen und andere Krankheiten führen zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustands der Augen und zu einer Verringerung der Sehschärfe.

In Ausnahmefällen verbietet der Augenarzt eine natürliche Geburt, um einen übermäßigen Anstieg des Augeninnendrucks zu vermeiden. In 90% der Fälle tolerieren Frauen mit Sehproblemen erfolgreich eine natürliche Geburt.

So vermeiden Sie Sehbehinderungen

Einige Tipps für eine gute Sicht während der Schwangerschaft und Stillzeit:

  1. Einen Arzt aufsuchen. Informieren Sie sie zusätzlich zu Routineuntersuchungen und Arztbesuchen über Ihre Bedenken. Verlorene Sehschärfe während der Schwangerschaft - verzögern Sie nicht einen Besuch in der Arztpraxis.
  2. Iss mehr Nährstoffe. Die Mutter muss das Gleichgewicht der Ernährung überwachen - dies garantiert die Gesundheit des Fötus und des Körpers der schwangeren Frau.
  3. Vermeiden Sie anstrengende körperliche Aktivitäten und Beschwerden. Ärzte verbieten keine leichten Spaziergänge, Poolstunden oder milde Fitnesskurse für schwangere Frauen. Bei Sehstörungen ist es jedoch besser, mit dem Training aufzuhören, wenn Sie sich unwohl fühlen.
  4. Belasten Sie nicht Ihre Augen. Alle Systeme des Körpers einer Frau stehen unter Stress. Erstellen Sie keine zusätzlichen Komplikationen für Ihre Gesundheit.

Sehkraft und Schwangerschaft

Häufige Missverständnisse

Frauen mit Sehproblemen sind sich manchmal im Voraus sicher, dass ihre Pathologie der Grund für einen Kaiserschnitt ist. Dies gilt insbesondere für werdende Mütter, die an Myopie leiden. Aber ist es?

Evgeniya Monastyrskaya
Augenarzt, g. Moskau

Das Auge hat eine komplexe Struktur. Der Augapfel hat eine fast regelmäßige Kugelform. Die Wand besteht aus drei Muscheln. Die äußere - die Sklera - besteht aus dichtem weißem Bindegewebe. Die Sklera geht an der Vorderseite des Augapfels in die transparente Hornhaut über, die die Form einer konvexen Linse hat. Die Mittelschale - Gefäß - umfasst die Gefäße des Auges. Der vordere Teil der Aderhaut - die Iris - enthält das Pigment, das die Farbe der Augen bestimmt. In der Mitte der Hornhaut befindet sich ein Loch - die Pupille, die sich bei hellem Licht verengt und im Dunkeln ausdehnt, wodurch die Intensität des in das Auge eintretenden Lichtflusses zur Netzhaut reguliert wird. Hinter der Iris befindet sich die Linse - die Hauptlinse des Auges. Der Raum zwischen Hornhaut, Iris und Linse ist mit intraokularer Flüssigkeit gefüllt. Der Hohlraum des Augapfels hinter der Linse ist mit einer transparenten geleeartigen Masse gefüllt - dem Glaskörper, der weder Nerven noch Blutgefäße enthält. Die Hornhaut, die Linse und der Glaskörper bilden die optische (refraktive, fokussierende) Umgebung des Auges, die eine klare Sicht auf Objekte in unterschiedlichen Entfernungen ermöglicht. Die Netzhaut ist die innere Auskleidung des Auges. Es besteht aus Photorezeptoren (Stäbchen und Zapfen) - Nervenenden, die Licht- und Farbstimuli wahrnehmen. Entlang der Nervenfasern in der Zusammensetzung der Sehnerven gelangen Informationen zum Gehirn, wo sie verarbeitet werden - eine Person sieht. Aufgrund der hohen Funktionsbelastung ist die Netzhaut einer der am stärksten gefährdeten Bereiche des Auges. Die Augen, Sehnerven und visuellen Zentren der Großhirnrinde bilden den visuellen Analysator, der einer Person die Funktion des Sehens bietet.

Was ist Kurzsichtigkeit??

Die häufigste Sehbehinderung, bei der die betreffenden Objekte nur aus nächster Nähe deutlich sichtbar sind, ist Myopie - Myopie. Bei Myopie verlängert sich der Augapfel, wodurch das Bild nicht auf die Netzhaut, sondern davor fokussiert wird, sondern auf die Netzhaut. Es stellt sich heraus, dass es verschwommen und unscharf ist. Brechungsmyopie ist selten und wird nicht durch die vergrößerte Länge des Augapfels verursacht, sondern durch die übermäßige Brechkraft der Hornhaut.

Im Zentrum des Fortschreitens (Zunahme des Grades) der Myopie steht eine Abnahme der mechanischen Eigenschaften der Sklera (der äußeren Proteinmembran des Auges) und die Dehnung des Augapfels unter Einwirkung von Augeninnendruck. Die Entwicklung und das Fortschreiten der Myopie wird durch längere visuelle Arbeit aus nächster Nähe, schlechte Beleuchtung des Arbeitsplatzes, unangemessene Haltung beim Arbeiten, Lesen, unleserliches Kleingedrucktes, d.h. diese Gründe, die den Text zu nah an den Augen machen. Aufgrund der Tatsache, dass während der Schwangerschaft die Fähigkeit des Bindegewebes, sich zu dehnen, bei Frauen, die an Myopie leiden, erhöht ist, kann sein Fortschreiten aufgrund einer leichten Dehnung des Augapfels festgestellt werden.

Es gibt drei Grade von Myopie: schwach - bis zu -3 Dioptrien, mittel - von -3 bis -6 Dioptrien und hoch - mehr als -6 Dioptrien.

Sehkraft und Schwangerschaft

Die Augen unterliegen wie andere Organe während der Schwangerschaft einer Reihe von Veränderungen. Im Körper einer Frau bildet sich der dritte Kreislauf der Durchblutung - der uteroplazentare Blutdruck kann sich ändern. Unter dem Einfluss von Schwangerschaftshormonen kommt es zu einer Erhöhung des Östrogenspiegels und ihrer Wirkung auf das Bindegewebe, einer leichten Verlängerung des Augapfels, einer Veränderung des Glaskörpers, einer Trockenheit der Hornhaut, einer Veränderung des Augeninnendrucks, die zu einer Verschlechterung des Sehvermögens führen kann, dem Auftreten von Fliegen in den Augen, Schwierigkeiten beim Tragen von Kontaktlinsen.

Eine der empfindlichsten Reaktionen auf strukturelle Veränderungen ist die Netzhaut. Ihr Zustand wird durch Untersuchung des Fundus durch eine erweiterte Pupillen-Ophthalmoskopie beurteilt. Nur mit einer solchen Untersuchung kann der Augenarzt nicht nur die zentrale Region, sondern auch die peripheren Teile der Netzhaut beurteilen. In einigen Fällen hilft eine Veränderung der Netzhaut bei der Diagnose anderer Krankheiten oder pathologischer Zustände während der Schwangerschaft, z. B. arterielle Hypertonie (erhöhter Blutdruck), Gestose (pathologische Veränderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung einer Schwangerschaft), Nephritis (Entzündung des Nierengewebes) usw. Untersuchung der Gefäße der Netzhaut Augen kann der Arzt die Veränderungen in den Gefäßen anderer Organe, einschließlich der Gefäße der Plazenta, ziemlich genau beurteilen. Bei hoher Myopie und Begleiterkrankungen (Bluthochdruck, Erkrankungen der Nieren, der Schilddrüse, Diabetes mellitus) erfährt die Netzhaut eine Reihe ungünstiger Veränderungen. Dystrophie), Netzhautblutung. Sehr oft sind diese Veränderungen nicht subjektiv zu spüren und können nur bei der Untersuchung des Fundus durch einen Spezialisten festgestellt werden. Deshalb sollte jede werdende Mutter auch ohne Beschwerden und gute Sehschärfe während der Schwangerschaft mindestens zweimal einen Augenarzt aufsuchen: im ersten und dritten Trimester. Schwangere mit Sehproblemen sollten während ihrer gesamten Schwangerschaft von einem Augenarzt überwacht werden. Bei zuvor durchgeführten (vor der Schwangerschaft) chirurgischen Eingriffen vor den Augen ist auch eine Konsultation eines Augenarztes erforderlich.

Moderne ophthalmologische Operationen zur Korrektur der Sehschärfe wirken sich in der Regel auf das vordere Augensegment aus; Durch Laseranschnitte oder Laserverdampfung von Hornhautschichten ändert sich die Brechkraft von Lichtstrahlen und das Bild wird auf die Netzhaut fokussiert. Das heißt, solche Operationen wirken sich nicht auf die Netzhaut aus. Für pathologische Veränderungen in der Netzhaut wird derzeit die Laser-Elektrophotokoagulation eingesetzt. Mit seiner Hilfe werden die Schwachstellen der Netzhaut sozusagen "geschweißt", wodurch ein Ablösen der Netzhaut oder deren Fortschreiten verhindert wird. Dies ist die vorbeugende und therapeutische Wirkung dieser Methode.

Tatsache ist, dass an Stellen mit Ausdünnung Gefäßveränderungen, Blutungen und Netzhautablösungen auftreten können - die gefährlichste Komplikation, die eine Person mit Blindheit bedroht. Um eine Netzhautablösung mit ausgeprägten Veränderungen des Fundus zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die Arbeitszeit zu vermeiden und die Entbindung durch eine Operation durchzuführen. Beim Drücken, insbesondere wenn eine Frau falsch drückt - "im Kopf" und nicht "nach unten" - steigt die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs kleiner Gefäße, Blutungen und Netzhautablösungen, insbesondere an Orten mit überdehnten, dystrophischen Herden. Eine Netzhautablösung in den peripheren Regionen führt zum Auftreten eines dunklen Schleiers, der das Sichtfeld erheblich einschränkt. Eine Niederlage und eine Netzhautablösung in der zentralen Region führen zu völliger Blindheit. In solchen Fällen ist eine dringende Operation erforderlich. Durch eine Operation und Laserphotokoagulation für 7 bis 10 Tage können die verbleibenden lebensfähigen Bereiche der Netzhaut wiederhergestellt werden und das Sehvermögen kehrt zurück. Eine Verstärkung (Progression) der Myopie sowie pathologische Veränderungen in der Netzhaut können durch schwere Gestosen verursacht werden - Komplikationen der Schwangerschaft, bei denen alle Körpergefäße leiden, Veränderungen im Blutgerinnungssystem.

Bei Bedarf wird die Frau einem Laserkoagulationsverfahren unterzogen, das bis zur 30. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden kann.

Ein rechtzeitig durchgeführter Eingriff vermeidet einen Kaiserschnitt auch bei bestehenden Veränderungen des Fundus. Die Frage der Entbindung bei Laserphotokoagulation vor oder während der Schwangerschaft wird individuell entschieden und hängt vom Zustand des Fundus ab. Mit Stabilisierung und dem Fehlen von Anzeichen eines Fortschreitens des pathologischen Prozesses der Netzhaut, ohne neue Veränderungen im Fundus, kann die Geburt durch den vaginalen Geburtskanal erlaubt werden. Andernfalls ist es sicherer, auf einen Kaiserschnitt zurückzugreifen, um nachteilige Auswirkungen einer starken körperlichen Aktivität auf die Netzhaut und ihre Gefäße während der Geburt zu vermeiden.

Eine andere häufige und für Myopie-Operationen verwendete - Skleroplastik - verhindert das weitere Fortschreiten der Myopie. Normalerweise wird diese Operation ausgeführt, wenn das Sehvermögen schnell abnimmt. Während der Skleroplastik wird die Sklera gestärkt (dazu kann man eigene fibromuskuläre Lappen und spezielle synthetische Materialien verwenden, die auf die Rückwand des Augapfels aufgebracht werden, um dessen weitere Dehnung und das Fortschreiten der Myopie zu verhindern). Aufgrund der Tatsache, dass sich während der Schwangerschaft das Bindegewebe, einschließlich des Augapfelgewebes, nach einer Skleroplastik verändert, empfehlen Ärzte, eine Schwangerschaft für ein Jahr nicht zu planen. Diese Operation wird normalerweise nicht während der Schwangerschaft durchgeführt..

Das Fortschreiten der Myopie kann auch auf die Entwicklung einer späten Schwangerschaftsgestose zurückzuführen sein.

Daher empfehlen Augenärzte die Abgabe per Kaiserschnitt bei schweren, fortschreitenden Veränderungen des Fundus, wie z. B. Blutungen, nach Netzhautablösung. Dies geschieht, um eine weitere Ablösung und die Gefahr von Blindheit zu vermeiden, mit schnell fortschreitender Myopie während der Schwangerschaft, schweren myopischen Veränderungen in beiden Augen - dh bei solchen pathologischen Prozessen, bei denen körperliche Aktivität während der Geburt die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen des Sehorgans bedroht.

Derzeit können nur 10% der schwangeren Frauen mit Sehproblemen nicht alleine gebären. Es wurde nachgewiesen, dass eine normale Schwangerschaft in den meisten Fällen den kurzsichtigen Prozess nicht beeinträchtigt. Eine Fundusuntersuchung sowie die Konsultation eines Augenarztes sind jedoch für alle werdenden Mütter erforderlich und bereits in der Phase der Schwangerschaftsplanung wünschenswert. Frauen, die vor der Schwangerschaft Sehstörungen hatten, sollten während der gesamten Wartezeit auf das Kind von einem Augenarzt beobachtet werden. Die endgültige Entscheidung über die Möglichkeit einer natürlichen Geburt oder die Notwendigkeit einer chirurgischen Entbindung trifft der Frauenarzt auf der Grundlage des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins geburtshilflicher Indikationen und Begleiterkrankungen bei der arbeitenden Frau..

Was ist der Grund für die Verschlechterung des Sehvermögens während der Schwangerschaft?

Eine Sehbehinderung während der Schwangerschaft wird von fast 40% der Frauen bemerkt. Dies ist auf hormonelle und physiologische Veränderungen im Körper zurückzuführen, aufgrund derer die Elastizität aller Organe, einschließlich des Augengewebes, abnimmt..

Das Sehvermögen während der Schwangerschaft verschlechtert sich bei Frauen mit Pathologie bereits vor der Schwangerschaft erheblich. Falls die Sehschärfe stark abnimmt, kann dies die Art der Lieferung beeinträchtigen..

  • Eskar Augentropfen lindern Juckreiz und Brennen.
  • Sandgefühl in den Augen;
  • Trübung und Blendung im Sichtfeld;
  • Rötung (auch aufgrund des Eindringens pathogener Mikroorganismen).

Um eine ernsthafte Verschlechterung des Sehvermögens zu verhindern, müssen Sie im ersten Trimester einen Augenarzt aufsuchen. Wenn Sie medizinische Empfehlungen befolgen, können Probleme vermieden werden.

Der Zustand des Sehorgans während einer besonderen Zeit

Wie hängen Schwangerschaft und Sehvermögen zusammen? Beim Tragen eines Kindes sind die Gefäße des Körpers stark belastet. Sie arbeiten bis an die Grenzen, um sauerstoffhaltiges Blut an ihren Bestimmungsort zu bringen. Der Augeninnendruck und die Hornhautempfindlichkeit nehmen zu, die Netzhaut leidet.

Die Netzhaut ist eine Schicht aus Nervengewebe, die sich auf der Rückseite des Augapfels befindet. Die Funktion der Netzhaut besteht darin, Bilder wahrzunehmen, sie in Nervenimpulse umzuwandeln und an das zentrale Gehirn zu senden.

Aufgrund physiologischer Veränderungen im Körper verschlechtert sich das Sehvermögen, wenn pathologische Veränderungen in der Netzhaut auftreten: Ablösung, Entwicklung von Dystrophie, Geweberuptur.

Frauen mit Myopie oder Myopie sollten von einem Augenarzt überwacht werden. Die Sehkorrektur während der Schwangerschaft kann bis zu 35 Wochen durchgeführt werden.

Ärzte hören folgende Beschwerden von schwangeren Frauen:

  • Empfindung in den Augen eines Fremdkörpers;
  • anhaltende Rötung der Augen;
  • Juckreiz;
  • blinkende Fliegen;
  • schwer zu erkennende Objekte in der Ferne;
  • Buchstaben verschwimmen beim Lesen.

Fremdkörpergefühl und Augenreizung werden durch eine Verschlechterung der Tränenkanäle verursacht.

Schleier vor den Augen oder Fliegen treten aufgrund von Gefäßerkrankungen auf.

Eine Veränderung der Sehschärfe tritt bei Krämpfen des Muskels im Auge auf. Es heißt akkommodativ.

Diese Probleme können ohne einen Augenarzt nicht gelöst werden..

Sehstörungen während der Schwangerschaft

Es ist möglich, das Sehvermögen und die Schwangerschaft gleichzeitig zu retten, wenn die auftretenden Beschwerden beim Arzt geäußert werden und sich nicht selbst behandeln.

  1. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen müssen, können trockene Augen, die durch hormonelle Veränderungen verursacht werden, unangenehm sein. Es reicht aus, die Linse mit einem speziellen Produkt zu schmieren, das Beschwerden lindert. Der Arzt wird ein Medikament mit einer Zusammensetzung empfehlen, die die Entwicklung des Fötus nicht beeinflusst..
  2. Die Klarheit des Sehens verschlechtert sich aufgrund der Tatsache, dass sich die Dicke der Hornhaut aufgrund hormoneller Veränderungen ändert. Bei angeborener Myopie müssen Sie eine stärkere Brille wählen. Wenn es keine Myopie gab, reicht es aus, regelmäßig zu beobachten - nach der Geburt erholt sich das Sehvermögen von selbst.
  3. Der Sehzustand während der Schwangerschaft verschlechterte sich stark, es gab Kopfschmerzen, Schwäche, Übelkeit. Höchstwahrscheinlich hat der Augeninnendruck zugenommen. Präeklampsie tritt bei 5% der Frauen auf. Weitere Symptome sind das Auftreten von Protein im Urin und ein Anstieg des Blutdrucks. Ich brauche sofort ärztliche Hilfe. Präeklampsie kann Blutungen verursachen und zu Fehlgeburten führen.
  4. Schlechtes Sehen wird mit einem Anstieg des Blutzuckerspiegels aufgezeichnet. Wenn Sie den Zuckergehalt senken und Ihren eigenen Zustand überwachen, können Sie pathologische Veränderungen im Sehorgan vermeiden.

Bei schwerer Pathologie der Augenorgane kann ein Augenarzt einen Kaiserschnitt empfehlen. Wenn der Arzt darauf besteht, wird nicht empfohlen, dies abzulehnen. Mit modernen Operationsmethoden ist das Risiko von Komplikationen minimal und Sehprobleme nach der Geburt werden nicht gestört.

Prävention von Sehbehinderungen

Schlechtes Sehen während der Schwangerschaft ist kein Grund, ständig nervös zu sein. Stress ist schlecht für die Entwicklung des Fötus. Wenn Sie den Empfehlungen eines Augenarztes folgen, wird das Sehvermögen nach der Geburt wiederhergestellt..

  1. Die Augen müssen geschützt werden. Wenn die Arbeit mit einem Computer verbunden ist, sollten alle halbe Stunde Pausen eingelegt werden. Belasten Sie Ihre Augen nach der Arbeit nicht. Ein Spaziergang im Park ist gesundheitsfördernder als ein Abend vor dem Fernseher.
  2. Sie können keine Gewichte heben, sich scharf beugen, die Körperposition ändern. Dies kann den Zustand der Netzhaut beeinträchtigen..
  3. Es sollte einen Platz in der Ernährung für Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Beta-Carotin und Vitamin E geben.
  4. Sie müssen Augenübungen lernen und diese regelmäßig durchführen.
  5. Spezielle Übungen aus dem Gymnastikkomplex für Schwangere erhöhen die Blutversorgung der Muskeln des oberen Schultergürtels, der Hals- und Kopfzonen und wirken sich günstig auf die Arbeit der Augengefäße aus.

Regelmäßige Untersuchungen helfen nicht nur, die beginnende Augenpathologie zu identifizieren und Sehstörungen während der Schwangerschaft zu verhindern, sondern auch den Beginn pathologischer Veränderungen im gesamten Körper.

Veränderungen in den Fundusgefäßen sind das erste Anzeichen einer Gestose. Rechtzeitige Maßnahmen helfen, physiologische Komplikationen in der späten Schwangerschaft zu vermeiden.

Sehstörungen während der Schwangerschaft

Empfohlene Beiträge

Nehmen Sie an unseren Diskussionen teil!

Sie müssen ein Benutzer sein, um einen Kommentar zu schreiben.

Ein Konto erstellen

Registrieren Sie sich, um ein Konto zu erhalten. Das ist einfach!

Betreten

Bereits registriert? Hier anmelden.

Derzeit werden 0 Benutzer beobachtet

Es gibt keine Benutzer, die diese Seite anzeigen..

Beliebte Themen

Verfasser: TanyaParf
Erstellt vor 20 Stunden

Verfasser: Shamsubinova☺️❤️❤️❤️
Erstellt vor 6 Stunden

Verfasser: Yanchik2344
Erstellt vor 8 Stunden

Verfasser: BLUE FAT
Erstellt vor 3 Stunden

Verfasser: Julsyk
Erstellt vor 18 Stunden

Autor: Frühlingsmorgen
Erstellt vor 13 Stunden

Verfasser: IrinaSakerina
Erstellt vor 8 Stunden

Verfasser: IrinaSakerina
Erstellt vor 8 Stunden

Autor: U-Boot
Erstellt vor 14 Stunden

Kliniken Bewertungen

Über die Website

Quicklinks

Beliebte Abschnitte

Die auf unserer Website veröffentlichten Materialien dienen Informationszwecken und dienen Bildungszwecken. Bitte verwenden Sie sie nicht als medizinischen Rat. Die Bestimmung der Diagnose und die Auswahl einer Behandlungsmethode bleibt das ausschließliche Vorrecht Ihres behandelnden Arztes!

Geburt mit schlechtem Sehvermögen: Probleme und Lösungen

Sehbehinderung im Alltag ist keine ernsthafte Pathologie. Es wird perfekt durch Linsen oder durch das Tragen einer maßgeschneiderten Brille korrigiert.

Die Gefahr entsteht während der Schwangerschaft einer Patientin mit Sehbehinderung.

Vor dem Hintergrund einer "interessanten Position" entwickeln sich keine Augenkrankheiten, die sich jedoch beim Tragen eines Kindes erheblich verschlechtern.

Augenärzte haben die Auswirkung des normalen Schwangerschaftsverlaufs auf die Augen festgestellt:

  1. Geringfügige Druckänderungen im Auge - in den meisten Fällen nimmt sie ohne klinische Anzeichen ab. In einigen Fällen handelt es sich um einen normalen physiologischen Zustand.
  2. Veränderung der Peripherie in Form einer konzentrischen Verengung. Mit zunehmender Schwangerschaft nimmt das Sichtfeld proportional zu.

Die Situation ist schlimmer mit schweren Schäden an Linse, Hornhaut, Netzhaut oder Pathologie des Sehnervs.

Eine Netzhautablösung ist jederzeit eine Kontraindikation für eine weitere Verlängerung der Schwangerschaft. In der Planungsphase ist es verboten, mit dieser Pathologie schwanger zu werden..

Pathologien der Sehorgane, die zu Sehstörungen führen, entwickeln sich aus vielen Gründen. Eine Frau, die in einer Geburtsklinik registriert ist, muss die Krankheit auf jeden Fall melden.

Abhängig von der Schwere der Pathologie wird die Taktik zur Behandlung der schwangeren Frau festgelegt. Eine ständige Überwachung durch einen Augenarzt und eine gründliche Augenuntersuchung sind erforderlich.

Bei schlechtem Sehvermögen wird die Frage der Entbindung in Richtung operativer Maßnahmen entschieden - Kaiserschnittoperationen.

Eine natürliche Geburt ist in 90% der Fälle kontraindiziert.

Myopie und Geburt

Zusammen mit vielen Augenproblemen sind Gynäkologen vorsichtig bei Myopie oder "Myopie"..

Myopie ist ein Brechungsfehler, bei dem das Bild vor der Netzhaut fokussiert wird. Solche Menschen können keine Objekte in der Ferne sehen..

Die Netzhaut bei Myopie wird durch einen ständig angespannten Zustand dünner und kann sich ablösen oder reißen. Infolgedessen verliert der Patient das Augenlicht.

  • nachteilige Umweltfaktoren;
  • Professionelle Aktivität;
  • Vererbung;
  • kompensatorische Dehnung des Augapfels;
  • unausgeglichene Unterkunft;
  • falsche Ernährung;
  • Überanstrengung der Augen;
  • unsachgemäße Beleuchtung.

In der Schwangerschaftsperiode nehmen die klinischen Symptome der Pathologie zu.

  • erworben;
  • angeboren;
  • progressiv;
  • nicht progressiv.

Ab dem diagnostizierten Stadium werden das Behandlungsschema, die Managementtaktik und das logische Ergebnis der Schwangerschaft bestimmt.

  1. Note 1 - schwach. Die Dioptrie überschreitet nicht 3 Einheiten. Wirkt sich nicht negativ auf den Körper der Mutter und den Fötus aus.
  2. 2. Grad - mittel. Die Dioptrie ist 3,5 bis 6 Einheiten. Mit einem diagnostizierten zweiten Grad ist eine natürliche Geburt erlaubt.
  3. Grad 3 - schwer, mehr als 6 Dioptrien. Es ist durch ein extrem erhöhtes Erblindungsrisiko gekennzeichnet. Möglicher Netzhautbruch bei Versuchen zum Zeitpunkt der Arbeitstätigkeit.

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt

Eine Sehbehinderung deutet auf eine Kaiserschnittentbindung hin, ist jedoch nicht die Hauptindikation für eine Operation.

Der Gynäkologe vergleicht die Symptome der zugrunde liegenden Pathologie und das allgemeine Wohlbefinden der werdenden Mutter.

Indikationen für ACS sind:

  • Progressive Myopie;
  • Schwere Myopie mit Schädigung des sehenden Auges;
  • Intraokulare Blutungen;
  • Intrakranieller Druck, der aufgrund von Augenerkrankungen erhöht ist;
  • Ruptur oder Anfangsstadium der Netzhautablösung;
  • Schwellung des Sehnervs

Wenn Myopie keine Kontraindikation für die Operation darstellt, muss Folgendes berücksichtigt werden:

  • Das Alter der arbeitenden Frau;
  • Art und Verlauf der Schwangerschaft;
  • Anzahl der Geburten;
  • Das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • Fetale Pathologien.

Bei einer natürlichen Abgabe wird ein Vortrag über das richtige Verhalten bei Versuchen gehalten, unerwünschte Folgen zu minimieren.

Bei primiparen Patienten treten Schwierigkeiten auf. Ohne auf den Arzt zu hören, drücken sie auf den Kopf und verursachen dadurch einen Bruch der Augenkapillaren.

Schwangerschaft, Geburt und Sehvermögen: Was sind die Risiken?

Eine schlechte Sehschärfe wirkt sich nicht auf die Schwangerschaft aus.

Die negativen Folgen werden minimiert. Biologische Ergänzungsmittel auf der Basis von Blaubeeren und Carotin werden verschrieben, um das Sehvermögen von Augenoptikern zu unterstützen..

Während der Geburt eines Kindes wird der weibliche Körper vollständig wiederhergestellt: Der hormonelle Hintergrund ändert sich, die Blutstruktur ändert sich, die Blutflussrate nimmt ab.

Alle diese Indikatoren können den Verlauf der Schwangerschaft nur erschweren, wenn die diagnostizierte Pathologie fortschreitet.

Es gibt keine Einschränkungen für das Tragen von Linsen oder Brillen für eine schwangere Frau mit einem schwachen Sehapparat.

Während der Schwangerschaft kann die Pathologie durch Anwendung einer Lasertherapie korrigiert werden. Es kann vom Beginn der Schwangerschaft bis zur 34. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden..

Das Verfahren erfordert keine Anästhesie, was bedeutet, dass es für das Baby und die Mutter absolut sicher ist.

Durch die Lasertherapie verbessert sich der Zustand der Netzhaut, die Trennstellen und Ödeme des Sehnervs koagulieren..

Geburt und Augen

Schlechtes Sehen während der Schwangerschaft kann zu negativen Folgen während der Geburtsperiode führen. Dies gilt nur für die Geburtshilfe auf natürliche Weise.

Um das Kind aus dem Mutterleib zu drängen, unternimmt die arbeitende Frau kolossale Anstrengungen. Sie muss pushen, wodurch sich der Hirndruck, die Bauchspannung und die Atemtiefe ändern.

Fundusdruckänderungen und eine Ablösung des dünnen Nervengewebes können auftreten, die angespannt und gedehnt ist.

Die Folgen können äußerst schwerwiegend sein - ein vollständiger Verlust des Sehvermögens in einem oder beiden Augen, abhängig vom Grad der Myopie.

Um das Auftreten von geplatzten Kapillaren zu verhindern, müssen Sie:

  1. Beim Versuch, dem Arzt und der Hebamme zuzuhören;
  2. Nach unten drücken, nicht am Kopf;
  3. Schreien oder weinen Sie nicht;
  4. Ziehen Sie Ihre Beine so fest wie möglich an Ihrem Bauch an.
  5. Atme durch die Nase ein und durch den Mund aus.

In der Zeit nach der Geburt werden am zweiten Tag die Augen der arbeitenden Frau untersucht, wobei das Vorhandensein von Fortschritten infolge der Geburt festgestellt wird.

Oft bemerken Frauen eine Verbesserung des Sehvermögens, aber oft ist dies ein kurzfristiges Phänomen, das mit einem Druckabfall verbunden ist.

Geburt und Vision: Lassen Sie sich rechtzeitig untersuchen

Konsultieren Sie während der gesamten Schwangerschaftszeit einen Augenarzt. Die entsprechenden Tests müssen mindestens dreimal bestanden werden. Mit ausgeprägter schwerer Myopie - mindestens fünf.

  • Die erste Konsultation mit einem Augenarzt sollte spätestens in der 10. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden.
  • Der zweite Empfang fällt mit dem Beginn der 30. Schwangerschaftswoche zusammen und bei schwerer Pathologie mit 21 bis 22 Wochen;
  • Der letzte Besuch beim Augenarzt erfolgt ab Woche 37. Der Arzt bestimmt die Art der Geburtshilfe.

Die Untersuchung durch einen Augenarzt zeigt:

  • Augeninnendruck;
  • Netzhauterkrankung;
  • Dystrophie des Bodens;
  • Die Integrität des Augapfels.

Pathologie kann sich vor dem Hintergrund von Bluthochdruck, Augenchirurgie und endokrinen Pathologien entwickeln. Die Behandlungstaktik hängt von der identifizierten Ursache ab..

Probleme und Lösungen: Option zur Unterstützung der Geburt bei Sehschwäche

Bei einem Kaiserschnitt wird keine Hilfstherapie zur Vorbeugung von Sehstörungen angewendet, da keine Druckperiode besteht.

Bei der natürlichen Geburt in der zweiten Periode wird eine Epiduralanästhesie eingeführt, um Schmerzen und Muskelverspannungen zu lindern.

Das Sehvermögen verschlechterte sich während der Schwangerschaft. Wann man sich Sorgen macht?

Übelkeit, Schwellung der Beine, Gewichtszunahme, Rückenschmerzen sind einige der störenden, aber erwarteten Symptome während der Schwangerschaft. Eine Schwangerschaft betrifft Ihren gesamten Körper und manchmal auf sehr unangenehme Weise. Aber was Sie möglicherweise nicht bereit sind, ist, wie sich das Sehvermögen während der Schwangerschaft verändert.

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft Sehstörungen. Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass Ihre Augen während der Schwangerschaft trockener und juckender werden.

Die gute Nachricht ist, dass diese Änderungen meistens völlig normal sind..

Verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft ist zunächst verständlicherweise besorgniserregend, aber es ist bei schwangeren Frauen häufig und im Allgemeinen in Ordnung..

Da verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft ein Symptom für eine schwerwiegendere Komplikation wie Präeklampsie oder Schwangerschaftsdiabetes sein kann, ist es dennoch wichtig, neue Symptome mit Ihrem Arzt zu besprechen..

Wie häufig ist Sehstörungen während der Schwangerschaft??

Sehbehinderungen während der Schwangerschaft treten in etwa 15% der Fälle auf und sind meist harmlos. Diese Veränderungen können jederzeit während Ihrer Schwangerschaft auftreten, und verschwommenes Sehen kann insbesondere ein separates Symptom oder Teil anderer Symptome sein, wie z. B. morgendliche Übelkeit oder Migräne..

  • Visuelle Veränderungen, wie z. B. verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft, treten häufig früh auf, wenn Ihr Körper mit Hormonen überfordert ist und sich an die Veränderungen anpasst.
  • Verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft kann von anderen Symptomen begleitet sein, wie Übelkeit während der Schwangerschaft, Schwindel und Erbrechen.
  • Verschwommenes Sehen kann durch Kopfschmerzen oder Migräne verursacht werden, die sich bei einigen Frauen während der Schwangerschaft verschlimmern.
  • Andere Anfälle von verschwommenem Sehen können in der mittleren oder späten Schwangerschaft auftreten, die normalerweise durch hormonelle Veränderungen und Flüssigkeitsretention verursacht werden.
  • Fast alle Sehstörungen während der Schwangerschaft klingen bald nach der Geburt des Kindes ab. Wenn Sie nach der Geburt weiterhin Sehstörungen haben, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen..

Ursachen für Sehstörungen während der Schwangerschaft.

Wie bei den meisten Symptomen können Sie Hormone für die Sehbehinderung in der Schwangerschaft verantwortlich machen..

Flüssigkeitsretention.

Das Gewebe um Ihre Augen kann infolge von Wassereinlagerungen und Schwellungen anschwellen, was zu Sehstörungen während der Schwangerschaft und Schwellungen Ihrer Hände und Füße führen kann..

Verdickung der Hornhaut.

Hornhautödeme können während der späten Schwangerschaft eine Hornhautverdickung verursachen, die Ihre Augen empfindlicher machen und zu Sehstörungen wie verschwommenem Sehen während der Schwangerschaft führen kann. Diese Änderungen machen den Kontaktlinsenverschleiß manchmal weniger erträglich.

Erhöhtes trockenes Auge.

Die Wasserproduktion wird während der Schwangerschaft verlangsamt, was zu trockenen Augen, Juckreiz und Reizungen führen kann. Dies kann das Tragen von Kontaktlinsen weniger angenehm machen und ein allgemeines Gefühl von Augenbeschwerden hervorrufen..

Veränderungen in Ihrem Sichtfeld.

Die Hypophyse wächst während der Schwangerschaft, was zu Veränderungen der Sichtbarkeit führen kann. Viele Frauen haben während der Schwangerschaft eine verminderte periphere Sicht oder ein vermindertes Gesichtsfeld.

Behandlung für verschwommenes Sehen.

Mach dir nicht zu viele Sorgen. Möglicherweise müssen Sie jedoch warten, bis Sie ein Kind zur Welt bringen, bevor sich die Sehkraft ändert. Die meisten Fälle von Sehstörungen während der Schwangerschaft nehmen nach der Geburt ab.

Versuchen Sie Augentropfen.

Indem Sie Ihre Augen mit Feuchtigkeit versorgen, können Sie Juckreiz lindern und Reizungen reduzieren. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Augentropfen während der Schwangerschaft sicher angewendet werden können

Ruhe deine Augen aus.

Ihr ganzer Körper braucht während der Schwangerschaft zusätzliche Ruhe und Ihre Augen sind keine Ausnahme. Wenn Sie keine Zeit für zusätzlichen Schlaf haben, schließen Sie die Augen oder entspannen Sie sich in einem dunklen Raum, wenn Sie feststellen, dass Ihre Sicht eingeschränkt oder Ihre Augen gereizt sind.

Mögliche Komplikationen.

In einigen Fällen kann eine verschwommene Sicht während der Schwangerschaft - insbesondere in Kombination mit anderen Begleitsymptomen - auf eine schwerwiegende Komplikation hinweisen. Aus diesem Grund sollten Sie neue Schwangerschaftssymptome immer mit Ihrem Arzt besprechen..

Die beiden häufigsten Schwangerschaftskomplikationen, zu denen verschwommenes Sehen als Symptom gehören kann, sind Präeklampsie und Schwangerschaftsdiabetes.

Präeklampsie.

  • Präeklampsie, eine schwerwiegende Erkrankung, die zu hohem Blutdruck und hohen Proteinspiegeln im Urin führt.
  • Unbehandelte Präeklampsie kann für Mutter und Kind lebensbedrohlich sein.
  • Zu den visuellen Symptomen gehören Sehstörungen, verschwommenes Sehen, Sehverlust und Lichtempfindlichkeit.
  • Andere verwandte Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Atemnot und Gewichtszunahme.

Schwangerschaftsdiabetes.

  • Schwangerschaftsdiabetes ist eine Komplikation der Schwangerschaft, die zu einem hohen Blutzuckerspiegel führt und normalerweise in der mittleren oder späten Schwangerschaft auftritt.
  • Wenn Ihr Blutzucker nicht im Gleichgewicht ist, kann es während der Schwangerschaft zu Sehstörungen kommen.
  • Ihr verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft kann von Schwindel, Schwäche, Konzentrationsverlust oder Kopfschmerzen begleitet sein.
  • Wenn Sie an Schwangerschaftsdiabetes leiden, kann verschwommenes Sehen ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Blutzucker nicht richtig kontrolliert wird. Sie sollten dies mit Ihrem Arzt besprechen, damit das Problem behoben werden kann.

Andere Sehstörungen während der Schwangerschaft.

Verschwommenes Sehen ist nicht die einzige visuelle Veränderung, die während der Schwangerschaft auftreten kann. Andere normale, aber störende visuelle Symptome können sein:

  • Erhöhte Pigmentierung um die Augen ("Schwangerschaftsmaske" oder Melasma).
  • Trockene Augen, Reizungen, Juckreiz oder Beschwerden.
  • Schwellung des Sehnervenkopfes
  • Eine Optikusneuritis (Entzündung des Sehnervs), die zu einem vorübergehenden Verlust des Sehvermögens führen kann, kann aufgrund einer verminderten Immunkapazität während der Schwangerschaft auftreten.

Jede dieser Änderungen sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden, der Sie möglicherweise zur weiteren Beurteilung an einen Augenarzt überweist..

Fazit.

Schlechtes Sehen während der Schwangerschaft kann beängstigend und verwirrend sein. Viele Frauen haben irgendwann während der Schwangerschaft Sehstörungen. Die meisten Fälle von Sehstörungen sind normal und klingen bald nach der Geburt Ihres Babys ab.

Wird das Sehvermögen während der Schwangerschaft schlechter?

Meine Tochter ist fast 2 Jahre alt, aber die glückliche Zeit der Schwangerschaft und Geburt ist frisch in meiner Erinnerung.

Trotz der Tatsache, dass ich im Alter von 28 Jahren schwanger wurde und innerhalb von 9 Monaten dreimal konserviert wurde, hoffte ich wirklich, dass ich selbst gebären würde.

Es gab einige Bedenken hinsichtlich Myopie, aber sowohl dem Augenarzt als auch dem Gynäkologen wurde versichert, dass dies die natürliche Geburt nicht beeinträchtigen würde. Alles lief gut, ich wurde ganz einfach und schnell Mutter.

Ich habe während der Schwangerschaft keine Veränderungen in meinem Sehvermögen bemerkt. Es wird jedoch angenommen, dass sich das Sehvermögen einer schwangeren Frau häufig verschlechtert. Versuchen wir heute, dieses Problem zu verstehen..

Der Körper einer schwangeren Frau

Die Geburt eines Kindes ist die ehrenvolle Mission einer Frau. Während der Schwangerschaft ist der Körper der Mutter einem erhöhten Stress ausgesetzt, wodurch das Wachstum und die Entwicklung des kleinen Mannes sichergestellt werden.

Daher sollte besonderes Augenmerk auf das Wohlergehen der werdenden Mutter gelegt werden, damit sie nicht nur ein Baby sicher gebären und zur Welt bringen kann, sondern auch ihre Gesundheit erhält und sich nach der Geburt ohne schwerwiegende Folgen erholt..

Während der Schwangerschaft erfährt der Körper einer Frau signifikante Veränderungen, die alle Organe und Systeme einschließlich des Sehapparats betreffen..

Mehrmals in 9 Monaten muss sich eine Frau "in Position" einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Und der Optiker ist einer der Spezialisten, deren Besuch für eine schwangere Frau obligatorisch ist.

Der erste Besuch bei einem Augenarzt sollte zu Beginn der Schwangerschaft vor der Registrierung erfolgen, und Sie werden sich kurz vor der Geburt erneut mit diesem Arzt treffen..

Wenn jedoch Pathologien in der Gesundheit des Sehorgans auftreten, müssen Sie jeden Monat einen Augenarzt aufsuchen..

Was passiert mit dem Sehvermögen einer Frau "in Position"?

Welche Veränderungen treten beim Tragen eines Kindes im weiblichen Körper auf und wie können sie das Sehvermögen beeinflussen??

Um das Wachstum und die Entwicklung des Fötus sicherzustellen, wird ein neuer Kreislauf gebildet, daher steigt die Belastung des Herz-Kreislauf-Systems. Infolgedessen nimmt die Blutversorgung der Augen ab..

Aufgrund der erhöhten Produktion des Hormons Progesteron beginnt die Hydratation - Sättigung des Gewebes mit Wasser. Eine Verletzung des Wasseraustauschs kann zu einer Verdickung der Hornhaut und zu Formänderungen führen.

Der Körper bereitet sich aktiv auf die Geburt vor und erhöht die Elastizität des Bindegewebes. In den Augen wird es durch die Sklera dargestellt, die eine formbildende Funktion hat..

Aufgrund von Änderungen der Eigenschaften des Bindegewebes kann sich die Form des Auges geringfügig ändern, was zu einem Rückgang des Sehvermögens durch mehrere Dioptrien führt..

In Abwesenheit anderer alarmierender Symptome sollte diese Tatsache keine Angst verursachen, da die Sehschärfe nach der Geburt normalerweise zu ihrem vorherigen Zustand zurückkehrt.

Geburt und Vision

Die Netzhaut ist der anfälligste und wichtigste Teil des Augenapparates. Während der Schwangerschaft sind ihre Blutgefäße aufgrund von Blutdruckänderungen einem erhöhten Risiko ausgesetzt.

Patienten mit bestätigtem Diabetes oder Verdacht auf Diabetes aus demselben Grund müssen häufiger in die Augenarztpraxis kommen.

"Fliegen" vor den Augen einer Frau "in Position", was auf Probleme mit Blutgefäßen hinweist - ein wichtiger Grund für einen außergewöhnlichen Besuch beim Augenarzt.

Eine schlechte Ernährung der Netzhaut kann zu pathologischen Veränderungen führen - Ausdünnung der Schicht, drohende Ablösung, und dies ist bereits ein Hinweis auf eine chirurgische Entbindung.

Falsches Verhalten einer Frau während der Druckperiode, wenn neben den Bauchmuskeln auch die Gesichtsmuskeln betroffen sind, führt zu einer übermäßigen Belastung der Augen.

Bei Vorhandensein von dystrophischen Herden auf der Netzhaut kann es zu einer vollständigen oder teilweisen Ablösung kommen. Um dies zu verhindern, wird die Methode der Kaiserschnittabgabe angewendet.

Eine Operation kann jedoch vermieden werden, indem der Zustand der Netzhaut im Voraus überprüft und Maßnahmen zu ihrer Stärkung ergriffen werden. Für bis zu 35 Wochen ist die Laserkoagulation möglich.

Es ist auch nützlich, an den Vorbereitungskursen für die Geburt teilzunehmen, in denen der werdenden Mutter beigebracht wird, wie man beim Schieben richtig atmet. Vernachlässigen Sie diese Gelegenheit nicht.

Korrektur bedeutet während der Schwangerschaft

Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft Kontaktlinsen oder eine Brille trug, um das Sehvermögen zu korrigieren, kann es während des Tragens eines Kindes zu Unannehmlichkeiten bei der Verwendung kommen.

Eine Änderung der Dichte oder Form der Hornhaut bei einer schwangeren Frau hat also keine signifikante Veränderung des Sehvermögens, kann jedoch zu Beschwerden führen. Diese Tatsache muss bei der Verwendung von Kontaktlinsen berücksichtigt werden.

Es lohnt sich nicht, einem neuen Paar nachzulaufen. Es wäre zweckmäßiger, diese Korrekturmethode für eine Weile aufzugeben.

Die Immunität der werdenden Mutter ist normalerweise verringert. Um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu verringern, vergessen Sie daher nicht die richtige Linsenpflege, über die ich in einem meiner vorherigen Artikel ausführlich geschrieben habe..

Ich werde die wichtigsten Empfehlungen noch einmal geben.

Objektivregeln

  • Modelle mit besserer Atmungsaktivität bevorzugen;
  • Wechseln Sie zu einer schonenderen Verwendung (tragen Sie Linsen nur, wenn dies dringend benötigt wird).
  • Tragen Sie Make-up auf, während Sie Linsen tragen, und entfernen Sie es, nachdem Sie das Korrekturmittel entfernt haben.
  • Wechseln Sie die Lösung im Behälter täglich.
  • Linsen jeden Tag reinigen und desinfizieren;
  • Verwenden Sie keine Aerosole (Haarspray, Deodorant, Lufterfrischer usw.), während Sie Linsen tragen.
  • rechtzeitiges Ändern des Paares am Ende der Lebensdauer;

Wenn Sie feststellen, dass die Brille ziemlich schwach geworden ist, müssen Sie sich nicht beeilen, um sie zu wechseln.

Eine leichte Verschlechterung des Sehvermögens ist während der Schwangerschaft normal, vorübergehend und nach der Geburt wird sich alles wieder normalisieren.

So bewahren Sie Ihr Sehvermögen, während Sie ein Baby erwarten?

Haben Sie vor der Empfängnis ein Sehproblem gehabt? Wir können Ihnen nur gratulieren! Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich während der Schwangerschaft nicht um Ihre Augengesundheit kümmern sollten..

Achten Sie auf Prävention, um in Zukunft kein Augenarzt zu werden.

Maßnahmen zur Erhaltung des Sehvermögens beim Tragen eines Kindes umfassen:

  1. richtige Ernährung, die Verwendung von Vitaminkomplexen;
  2. Regulierung der Sehbelastung, optimale Arbeit und Ruhe;
  3. ein planmäßiger Besuch beim Augenarzt und beim ersten Anzeichen von Abweichungen.

Jeder kennt und versteht diese Empfehlungen..

Die Ernährung einer schwangeren Frau sollte nicht nur ihren Körper unterstützen, sondern auch alles Notwendige für den wachsenden Fötus liefern..

Daher ist es wichtig, es ausgewogen und nahrhaft zu machen und gegebenenfalls nach Empfehlung eines Arztes Vitaminkomplexe hinzuzufügen..

Es ist besser, zu vermeiden, dass eine Frau "in Position" vor dem Computer steht, und ihn durch ein Gehen an der frischen Luft zu ersetzen.

Wenn dies beispielsweise aufgrund von Produktionsanforderungen nicht möglich ist, beachten Sie den folgenden Betriebsmodus: jede Stunde - eine Pause von 15 Minuten, in der es besser ist, an die frische Luft zu gehen und einfache körperliche Übungen für die Augen und den ganzen Körper durchzuführen.

Die Schlussfolgerungen können wie folgt gezogen werden. Wenn eine Frau vor der Empfängnis kein Sehproblem hatte, bringt der Schwangerschaftszustand keine wesentlichen Veränderungen mit sich, und wenn dies der Fall ist, sind sie nur vorübergehend. Dies gilt, wenn Sie weiterhin für Ihre Gesundheit verantwortlich sind..

Bestehende Augenerkrankungen können sich in dieser Zeit verschlimmern. Sie sollten daher die Konsultationen eines Augenarztes nicht vernachlässigen und ihn auch bei geringfügigen Beschwerden kontaktieren..

Man muss immer auf die Gesundheit der Augen achten, besonders während der Schwangerschaft. Eine sensible Einstellung zu sich selbst sichert nicht nur das Wohl der werdenden Mutter, sondern auch das Wohl des Babys.

Kann sich das Sehvermögen während der Schwangerschaft verschlechtern? Was ist der Grund für die Verschlechterung des Sehvermögens während der Schwangerschaft

Das Sehvermögen verschlechterte sich während der Schwangerschaft

Gestern habe ich festgestellt, dass sich mein ohnehin nicht perfektes Sehvermögen noch weiter verschlechtert hat. Gerade scharf. Ich bemerkte, als ich auf der Couch saß und beschloss, den Fernsehkanal zu wechseln. Die Kanalliste war verschwommen und ich musste aufstehen, um zu sehen! Vor einem Monat war dies nicht der Fall.

Ich war gerade bei meinen Eltern und habe mich bei meinem Vater beschwert. Er sagte, dass dies auf einen Mangel an Vitamin A zurückzuführen ist, der häufig bei schwangeren Frauen auftritt. Und es kann zu Nachtblindheit führen (ich muss wahrscheinlich noch einen Vitaminkomplex einnehmen. Ansonsten hat mir der Arzt keine Vitamine verschrieben und...

Lesen Sie weiter →

Das Sehvermögen fiel während B.…. Und Brillen

Mädchen, vielleicht sind diese Informationen für jemanden nützlich. Mein Sehvermögen sank während B. merklich, obwohl es vorher 100% war und ich natürlich nie eine Brille trug... Heute habe ich beschlossen, dass es Zeit ist, sie doch zu kaufen... Aber es hat nicht geklappt und dank der Ehrlichkeit des Arztes dafür..

. Sie sagte, dass es während der Schwangerschaft, wie viele andere Dinge im Körper einer Frau, Veränderungen gibt, einschließlich des Sehvermögens... Und selbst wenn es sich verschlechtert hat, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass nach einiger Zeit alles wieder zu...

Lesen Sie weiter →

Mädchen helfen mir, es herauszufinden...

Die Situation ist wie folgt, mein Sehvermögen ist -1, aber während der Schwangerschaft verschlechterte sich mein Sehvermögen, und mein Guinea fragte danach und ich sagte ihr, dass sich das Sehvermögen ändert und es sich verschlechtert. Das ist der Punkt, sie gab mir eine Überweisung für eine Blutuntersuchung und plus Ich habe auch hinzugefügt, was bedeutet das? Lesen Sie weiter →

Jetzt erzähle ich Ihnen eine Geschichte darüber, wie sich meine Sicht unerwartet zum Besseren verbessert hat. Ich habe Sehprobleme seit ich 8 war, ein Auge sieht 100%, das zweite - der niedrigste Indikator war 30%..

Und die ganze Zeit habe ich versucht, diese Tatsache bei medizinischen Untersuchungen (in der Schule, ungläubig) vor Ärzten zu verbergen, weil ich keine Brille tragen wollte, besonders nicht mit einem versiegelten Auge. Und jetzt, als ich zum zweiten Mal schwanger war, machte ich nach 25 Wochen eine ärztliche Untersuchung für ein Dekret.

Alles ist wie... Lesen Sie weiter →

Schwangerschaftskalender nach Woche

Wir werden Ihnen die wahren Geschichten unserer Mütter erzählen, die dies durchgemacht haben oder gerade durchmachen.!

Augenuntersuchungsklinik in Moskau

Mädchen, guten Tag. Vor der Schwangerschaft trug ich Linsen. Als ich die Brille eincheckte, sagten sie, mein Sehvermögen sei im letzten Jahr nicht gesunken und es war -3,50 - 3.

75, als ich mich im September in einer Poliklinik anmeldete, ging ich mit einem Kreisverkehr zu den Ärzten, der Augenarzt sah „oberflächlich“ aus und berichtete über Myopie des Mittelstadiums, rechts - 4 - 4,5, links - 5.

Während der Schwangerschaft hat sich mein Sehvermögen noch weiter verschlechtert. Ich möchte vor der Geburt eine Augendiagnose durchführen und alles richtig identifizieren. Ich habe auch gelesen, dass schwangere Frauen auf... Weiterlesen →

Hallo Mädels. Ich bin auf diese Seite gekommen, lese gerade und es wird einfacher. Was sind die ähnlichen Gedanken und Gefühle, die wir alle haben? Tatsächlich kann nur derjenige, der sie überlebt, DIESES verstehen. Ich fange an. Ich bin bereits 35 Jahre alt.. heiratete spät, war bereits 33 Jahre alt …… Weiterlesen →

Gesundheit der werdenden Mutter und des Kindes

Besprechen Sie Ihr Thema in der Community und finden Sie die Meinung aktiver Benutzer von Babiblog heraus

Gehe zur Community

Linsen oder Operationen?

Ich habe ein gewisses Maß an Kurzsichtigkeit (das letzte Mal, als ich mein Sehvermögen während der Schwangerschaft überprüft habe), aber in letzter Zeit hat sich mein Sehvermögen stark verschlechtert. In einer Entfernung von 3 Metern sehe ich sogar, dass die Gesichter der Menschen verschwommen sind. Ich verstehe, dass etwas getan werden muss.

Was für Linsen oder Operationen wählen? Ich habe sehr empfindliche allergische Augen (für viele Arten von Kosmetika musste ich sie auch nach Wimpernverlängerung am nächsten Tag abnehmen), daher befürchte ich, dass die Linsen nicht funktionieren.

Mädchen, die Linsen tragen, sagen uns, welche gut sind und wie lange... Lesen Sie weiter →

2014 geht zu Ende - das aufregendste und glücklichste Jahr meines Lebens..

Vor zwei Monaten bin ich Mutter geworden! Mädchen, ich werde sofort eine Reservierung machen, meine Schwangerschaft kam von alleine und es ist wirklich ein echtes Wunder, aber ich kann nicht anders, als mit dir in meiner geliebten Gemeinde zu teilen! Dann gibt es viel Text, wer interessiert ist, ich frage einen Tackle.

Wir haben meinen Mann 2001 kennengelernt, am 1. September im 1. Jahr des Instituts. Sie haben sich ein Jahr lang angefreundet, die beiden haben sich 2004 kennengelernt und geheiratet. Kinder zunächst nicht... Lesen Sie weiter →

Nützliche Hinweise für zukünftige IVF-Spezialisten

NÜTZLICHE HINWEISE Wir empfehlen, dass Sie sich mit den Informationen vertraut machen, die Sie bei der endgültigen Entscheidung für den Beginn der Behandlung erhalten, und sich am Rand neben den Abschnitten (wenn Sie dieses Dokument gedruckt haben) Notizen machen, in denen Sie Fragen haben, d. H., Dass Sie nicht ganz sind verstehen... Lesen Sie weiter →

Wie bekomme ich einen Kaiserschnitt??

Hallo allerseits!) Ich habe progressiv hohe Myopie, -7 Dioptrien. Ich ging zum Augenarzt im LCD, sie sagte, dass alles in Ordnung ist und ich selbst gebären kann. Es hat mich auf der Hut gehalten, mein ganzes Leben lang sagten sie: "Kaiserschnitt wartet auf dich.".

Ich ging zu meinem Augenarzt, der sofort schrieb "Ausschluss der Druckperiode". Ich brachte alle Papiere von meinem Augenarzt mit, eine vollständige Beschreibung meiner Augen, mit allen Messungen, Empfehlungen. Das Sehvermögen verschlechterte sich auch während der Schwangerschaft..

Aber mein Gynäkologe schaut hartnäckig auf die Akte des Augenarztes vom LCD und ignoriert völlig, was ich mitgebracht habe... Lesen Sie mehr →

Äh, ich habe die ganze physische durchgemacht. Was die Rechte betrifft, wurde nur die Kategorie nicht angegeben))) Wahrscheinlich ist Kategorie B schwanger! )) Lesen Sie weiter →

Da sich meine zweite Schwangerschaft ihrem logischen Abschluss nähert und ich meinen Geburtstagsposten glücklich waffelte, werde ich mit dem schreiben, was wir uns einer unbekannten Zukunft nähern))) Lesen Sie mehr →

Wunder geschehen - jetzt glaube ich daran!

In der High School begann sich mein Sehvermögen zu verschlechtern. Dann schaffte sie es immer noch ohne Brille. An der Universität wurde es schlimmer, ich musste eine Brille tragen. In den letzten 5 Jahren vor der Schwangerschaft war mein Sehvermögen in beiden Augen -2,5.

Während der Schwangerschaft verschlechterte es sich in beiden Augen auf -3. Und heute haben sie überprüft und gesagt, dass ein Auge -2,5 war, das andere -2,25.

Ich kann nicht glauben, dass sich die Rate vor der Schwangerschaft erholt hat und etwas besser geworden ist. Wunder geschehen. Jetzt bin ich dabei... Lesen Sie weiter →

Mädchen, kann jemand begegnen: Während der Schwangerschaft verschlechterte sich das Sehvermögen von 100% auf 1,5. Nach der Geburt war ich noch nicht beim Augenarzt, aber ich habe das Gefühl, dass es noch schlimmer geworden ist. Kann sich das Sehvermögen von selbst erholen oder ist es Zeit, eine Brille zu bekommen? Lesen Sie weiter →

Die besten Tage für die Empfängnis nach dem Mondkalender 2017 (nicht vergessen)

Die besten Tage für die Empfängnis nach dem Mondkalender 2017: Vom 6. bis 11. Januar ist die Empfängnis am erfolgreichsten und vom 1. bis 4. Januar und vom 29. bis 31. Januar des ersten Monats einfach positiv. Es ist besser, den Rest der Tage nicht zu wählen.

Versuchen Sie im Januar, weniger Junk Food zu essen und sich mehr auszuruhen, bevor Sie schwanger werden. Am 27., 28. Februar und 1. bis 4. Februar 2017 können Sie versuchen, ein Kind zu empfangen - der Zeitpunkt ist ganz richtig. Der Zeitraum von 5 bis 10 wird...

Lesen Sie weiter →

Schwangerschaft und Vision

Marina KOROBOVA, Senior Resident der Augenklinik des Klinischen Hauptkrankenhauses der Ostseeflotte, beantwortet die Fragen unserer Mütter. (Kaliningrad)

- Sollte jede Frau während der Schwangerschaft von einem Augenarzt untersucht werden? Warum? Ob ein einziger Arztbesuch ausreicht oder ein Sehtest (wenn beim ersten Besuch keine Pathologien festgestellt wurden), sollte im letzten Trimester vor der Geburt wiederholt werden?

- Für alle werdenden Mütter sind Konsultationen eines Augenarztes erforderlich. Selbst Frauen mit normalem Sehvermögen müssen zweimal einen Augenarzt konsultieren: zu Beginn der Schwangerschaft und unmittelbar vor der Geburt..

Dies ist sehr wichtig, da bei Sehproblemen die endgültige Entscheidung vom Allgemeinzustand und dem Verlauf der Schwangerschaft im Allgemeinen abhängt..

Die Ergebnisse der durchgeführten Studien zeigen, dass sowohl während der physiologischen Schwangerschaft als auch aufgrund ihres komplizierten Verlaufs zusammen mit der Umstrukturierung des zentralen und zerebralen Kreislaufs signifikante Veränderungen in der Hämodynamik des Auges auftreten..

So nimmt beispielsweise während einer Schwangerschaft mit Myopie die Blutversorgung des Auges ab, der Augeninnendruck nimmt ab, was mit einer Abnahme der Durchblutung im Ziliarkörper verbunden ist, mit dessen Hilfe die hydrodynamischen Parameter reguliert werden. Darüber hinaus nimmt das Baby am Ende der Schwangerschaft eine endgültige Position ein, die maßgeblich die Komplexität der Geburt bestimmt..

- Was ist die Augenuntersuchung durch einen Augenarzt während der Schwangerschaft??

- Die Brechung wird bestimmt, der Zustand des Fundus wird beurteilt; Bei Bedarf werden Frauen perimetrisch untersucht, der Augeninnendruck gemessen und die äußere Peripherie des Fundus mit einer Goniolinse untersucht.

- Warum der Optiker den Zustand des Fundus beurteilt?

- Das Wichtigste bei einer solchen Überprüfung ist die Beurteilung des Funduszustands, da das Bild des Fundus das Herannahen einer Gefahr, den Beginn einer Schwangerschaftstoxikose, signalisieren kann, da Veränderungen am Fundus des Auges bei einer Toxikose häufig früher auftreten als andere Symptome. Auch die Auswahl des Patienten in eine Hochrisikogruppe von Augenkomplikationen hängt vom Zustand des Fundus ab..

- Ist es möglich, das Sehvermögen beim Tragen eines Babys zu verschlechtern? Was ist der Grund?

- Es kommt vor, dass während der Schwangerschaft etwas mit den Augen passiert. Toxikose und andere Komplikationen der Schwangerschaft können den Sehzustand beeinträchtigen. Schließlich finden hormonelle Veränderungen im Körper statt, die jeden auf unterschiedliche Weise betreffen. Und die Augen sind eines der Organe, die ihre Wirkung auf sich selbst erfahren. Manchmal scheint es, dass sich das Sehvermögen seit Beginn der Schwangerschaft verschlechtert hat..

Schwangere sind manchmal zu misstrauisch (was durchaus verständlich ist), so dass ihr Vertrauen in eine mögliche Verschlechterung des Sehvermögens oft unbegründet ist. Solche Befürchtungen können jedoch immer noch einen echten Grund haben. Während der Diagnose untersuchen Augenärzte nicht nur den Grad der Refraktion, sondern auch den Zustand der Netzhaut.

Gibt es degenerative Veränderungen, Tränen? Die Aufgabe besteht darin, die Netzhaut in einem guten Zustand zu halten, um sicherzustellen, dass keine Blutungen oder Tränen auftreten. Gefäßveränderungen verursachen sehr oft einen "Fly in the Eye" -Effekt. Diese Dinge sind alles andere als immer gefährlich, aber es lohnt sich auf jeden Fall, ihnen die Aufmerksamkeit eines Arztes zu widmen. Manchmal kann dies auf eine Pathologie der Netzhaut hinweisen..

Am besten durchlaufen Sie die Prüfung noch einmal und stellen sicher, dass Ihnen nichts Schreckliches passiert..

- Gibt es vorbeugende Maßnahmen??

- Wenn an der Peripherie des Fundus bei einer unkomplizierten Schwangerschaft neue degenerative Herde festgestellt werden, ist eine Laserkoagulation der Netzhaut möglich.

Bei degenerativen Veränderungen der Netzhaut wird eine vorbeugende Laserkoagulation durchgeführt, um deren Ablösung zu verhindern. Dieser Eingriff wird ambulant innerhalb weniger Minuten durchgeführt. Der Laserstrahl stärkt die Netzhaut und verhindert, dass sie sich dehnt und abblättert.

Ein rechtzeitiges, einfaches Verfahren zur Stärkung der Netzhaut kann Sie möglicherweise vor einem Kaiserschnitt bewahren.

- Welchen Rat würden Sie werdenden Müttern geben: Tragen Sie eine Brille oder verwenden Sie Linsen?

- Frauen, die Kontaktlinsen tragen, klagen manchmal darüber, dass sie sich während der Schwangerschaft unwohl fühlen. Dies ist wiederum mit hormonellen Veränderungen im Körper und auch in den Augen verbunden. Versuchen Sie, eine Brille zu tragen und nach der Geburt wieder zu den Linsen zurückzukehren.

- Ist die Kombination von Linsen und Sonnenbrille schädlich für die Augen? Alle Augen, ob in Linsen oder Brillen, benötigen einen guten Schutz vor UV-Strahlen. Im Gegenteil, Menschen mit einer Pathologie des Sehorgans kann nur empfohlen werden, eine hochwertige Sonnenbrille zu wählen

- Kann eine Frau selbst ein Kind zur Welt bringen, wenn sie sich ein Jahr vor dem voraussichtlichen Geburtsdatum einer Augenoperation unterzogen hat??

- Derzeit ist das Problem der spontanen Geburt von Patienten, die sich einer ophthalmologischen Operation unterzogen haben, umstritten. Zunächst hängt alles vom Zustand des Fundus ab. Frauen, die sich einer refraktiven Operation unterzogen haben - Keratotomie, LA3IK, photorefraktive Keratektomie - wird viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Entscheidung über die Taktik des Arbeitsmanagements hängt vom Zeitpunkt der Operation, dem Grad der Myopie vor der Operation, Veränderungen des Fundus und dem Alter der Frau ab. Von großer Bedeutung ist auch die Erstgeburt oder Wiederholung.

In einigen Fällen ist es erforderlich, einen Frauenarzt zu konsultieren, um das geschätzte Gewicht des Fötus und seine Übereinstimmung mit den anatomischen Abmessungen des Beckens der Frau zu bestimmen.

- Ist eine natürliche Geburt mit Myopie möglich? Was ist ihre Gefahr??

- Bei unkomplizierter Myopie aller Grade ist der natürliche Arbeitsverlauf möglich; in einigen Fällen mit Verkürzung der Versuche.

Um solch gefährliche Komplikationen wie Netzhautablösungen zu vermeiden, gibt es Kontraindikationen für eine natürliche Geburt: - Komplizierte schnell fortschreitende hochgradige Myopie um mehr als 1,0 -1,5 Dioptrien pro Jahr, - hochgradige Myopie auf einem Auge, - eine Kombination aus hochgradiger Myopie mit andere extragenitale Pathologie oder geburtshilfliche Pathologie,

- Erkennung pathologischer Veränderungen des Fundus während der Schwangerschaft (Ödem des Sehnervs, Blutungen in der Netzhaut, Netzhautablösung, Netzhautdystrophie).

- Welcher Grad an Myopie ist eine eindeutige Indikation für einen Kaiserschnitt?

- Der Zustand der Netzhaut ist nicht immer mit dem Grad der Myopie verbunden. Oft bleibt die Netzhaut bei einem hohen Grad an Myopie stabil zufriedenstellend, es gibt keine Vorrupturen, es gibt keine fortschreitenden degenerativen Veränderungen.

Es kommt auch umgekehrt vor, wenn bei schwacher Myopie, die 1-3 Einheiten nicht überschreitet, dystrophische Herde am Fundus beobachtet werden. Wenn Sie eine Schwangerschaft planen oder bereits schwanger sind, müssen Sie daher von einem Augenarzt mit einer Untersuchung des Fundus untersucht werden..

Denken Sie daran, dass ein einfaches, rechtzeitig durchgeführtes Verfahren zur Stärkung der Netzhaut Sie möglicherweise vor einem Kaiserschnitt bewahren muss..

Kaiserschnitt. Mamas Geschichte

Leider gibt es immer noch einen großen Prozentsatz werdender Mütter, bei denen die bevorstehende Geburt nichts anderes als Panikhorror verursacht. Ihr einziger Traum ist ein Kaiserschnitt: eingeschlafen, aufgewacht, und Sie haben bereits ein Kind. Dies ist Mamas Geschichte über einen Kaiserschnitt "ungeschnitten".

- Was ist die Besonderheit der anhaltenden Periode bei Frauen, die mit Myopie zur natürlichen Geburt gehen??

- Bei Versuchen ist eine Frau einer sehr schweren Belastung ausgesetzt, und einige versuchen, nicht mit den Bauchmuskeln zu schieben, sondern mit allem, was sie tun müssen. Infolgedessen platzen kleine Gefäße in den Augen, und manchmal tritt eine Netzhautablösung auf. Daher wird empfohlen, die Druckperiode bei degenerativen Veränderungen der Netzhaut auszuschließen, um dies nicht zu tun eine solche Komplikation provozieren.

Wie verändert sich das Sehvermögen während der Schwangerschaft und nach der Geburt? Lieferung von Kontaktlinsen und Brillen in Moskau und Russland

Sehbehinderung während der Schwangerschaft ist ein häufiges Phänomen, das mit Veränderungen des Hormonspiegels verbunden ist. Während dieser Zeit ist der Körper der Frau starkem Stress ausgesetzt, und das visuelle System ist keine Ausnahme. Überlegen Sie, warum sich das Sehvermögen in einer "interessanten" Position sowie nach der Geburt verschlechtert.

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben einer Frau, die eine ernsthafte und verantwortungsvolle Haltung erfordert. Bereits im ersten Trimester treten im Körper der werdenden Mutter Kardinalveränderungen auf, einschließlich der Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds.

Dies wirkt sich auf die Leistung aller Organe einschließlich des visuellen Systems aus..

Mit einem Anstieg des Progesteronspiegels, der für die Sicherheit der Eizelle verantwortlich ist, tritt eine Flüssigkeitsretention im Gewebe auf, die deren Schwellung hervorruft und die Elastizität verringert.

Auch die Struktur des Auges erfährt eine solche Veränderung, weshalb viele Frauen feststellen, dass sich das Sehvermögen während der Schwangerschaft verschlechtert..

In der Tat kann es um ein oder zwei Dioptrien fallen. Wenn die Patientin zuvor Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Astigmatismus hatte, schreitet diese Pathologie während der Schwangerschaft häufig fort. Daher sollten Sie besonders auf die Sehorgane achten und sich rechtzeitig einer Untersuchung durch einen Augenarzt unterziehen..

Vision während der Schwangerschaft: Wann sollte ein Augenarzt aufgesucht werden??

In den Foren wird häufig die Frage diskutiert, ob eine natürliche Abgabe mit verschiedenen Brechungsfehlern zulässig ist. Es ist zu beachten, dass die Indikation für einen Kaiserschnitt ein kritischer Zustand der Netzhaut der werdenden Mutter ist, der bei einem hohen Grad an Myopie sowie aus anderen Gründen auftreten kann.

Dies liegt an der Tatsache, dass der Prozess der Geburt eines Kindes mit einer kolossalen Belastung des Körpers der Frau einhergeht. Während dieser Zeit besteht für eine geschwächte und verdünnte Netzmembran die größte Gefahr des Reißens und Dehnens..

Bei einer ungünstigen Kombination von Umständen kann es nach der Geburt zu einer starken Verschlechterung des Sehvermögens bis zu seinem vollständigen Verlust kommen.

Um Risiken auszuschließen, muss sich eine Frau im ersten Schwangerschaftstrimester nach 10 bis 14 Wochen der ersten Untersuchung durch einen Augenarzt unterziehen.

Während des Besuchs untersucht der Arzt sorgfältig den Zustand des Fundus, der Netzhaut sowie den Grad des Brechungsfehlers.

Wenn der Spezialist feststellt, dass die Gefahr einer Netzhautablösung besteht, wird dem Patienten ein einfaches und schmerzloses Verfahren gezeigt, mit dem die Netzhaut an das darunter liegende Gewebe "geschweißt" werden kann.

Es dauert ungefähr 20 Minuten. Danach sollte die werdende Mutter jeden Monat systematisch von einem Arzt untersucht werden..

Viele Frauen befürchten, dass eine natürliche Geburt verboten ist, wenn sich ihr Sehvermögen während der Schwangerschaft verschlechtert hat. Die Indikation für einen Kaiserschnitt ist ein hohes Maß an Myopie (ab 6,25 Dioptrien) in den späteren Stadien (30-40 Wochen)..

In diesem Fall ist das Verfahren zur Stärkung der Netzhaut bereits kontraindiziert. Der Augenarzt gibt eine Stellungnahme zur Möglichkeit einer natürlichen Geburt ab, wenn er eine zweite Untersuchung in der 36. Schwangerschaftswoche durchführt.

Die endgültige Entscheidung liegt jedoch direkt beim Geburtshelfer, der den Arbeitsprozess koordiniert..

Bei einem Besuch beim Augenarzt im ersten Trimester können Sie:

  • Sehbehinderung rechtzeitig erkennen;
  • Führen Sie gegebenenfalls in frühen Stadien eine Laserkoagulation durch.
  • Erhöhen Sie die Chancen auf eine natürliche Geburt;
  • Reduzieren Sie das Risiko eines Bruchs und eines Ablösens des Netzes.
  • Pflegen Sie die Gesundheit der Augen der werdenden Mutter.

Ist eine natürliche Geburt nach einer Sehkorrektur möglich??

Sehr oft sind werdende Mütter daran interessiert, ob eine Lasersichtkorrektur vor der Schwangerschaft zulässig ist. Einige argumentieren, dass es besser ist, es bis zur postpartalen Periode zu verschieben, da dieses Verfahren ein Verbot der natürlichen Entbindung auferlegen kann..

Experten sagen jedoch, dass dies nicht der Fall ist. Vermutungen über Kontraindikationen ergaben sich aus der Tatsache, dass die Methode der radialen Keratotomie (Schneiden der Hornhaut) aktiv angewendet wurde, die die körperliche Aktivität erheblich einschränkte.

Derzeit wird die Wiederherstellung des Sehvermögens mit einem Laser durchgeführt, ohne die tiefen Strukturen und Schichten der Sehorgane zu beeinträchtigen. Daher unterwirft das Verfahren der körperlichen Aktivität keine Einschränkungen..

Daher hat die Lasersichtkorrektur vor der Schwangerschaft keinen Einfluss auf den Verlauf der Wehen..

Eine Laserkorrektur wird nicht empfohlen, wenn sich die Frau bereits in einer "interessanten" Position befindet oder stillt. Dies liegt an der Tatsache, dass aufgrund hormoneller Veränderungen ein gewisses Risiko einer langfristigen Heilung der Hornhaut nach der Operation besteht. Obwohl das Verfahren nicht gefährlich für die Gesundheit des Kindes ist.

Was Sie über die Lasersichtkorrektur vor der Geburt wissen müssen?

  • Das Verfahren schränkt den natürlichen Geburtsprozess nicht ein.
  • Eine Operation während der Schwangerschaft und Stillzeit ist aufgrund des möglichen Risikos einer längeren Heilung der Hornhaut verboten.
  • Das Verfahren stellt keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes dar.

Während der Schwangerschaft verschlechterte sich das Sehvermögen: Was tun??

Augenärzte sagen, dass eine Frau in einer "interessanten" Position bekannte optische Produkte verwenden kann: Brillen oder Kontaktkorrekturmittel.

Viele werdende Mütter bevorzugen Linsen, weil sie im täglichen Gebrauch viel bequemer und praktischer sind: Sie behalten die Bewegungsfreiheit vollständig bei und drücken den Nasenrücken nicht zusammen.

Darüber hinaus bieten diese Produkte eine hohe Klarheit nicht nur der zentralen, sondern auch der seitlichen Sicht..

Es ist zu beachten, dass es keine Kontraindikationen für die Verwendung von Linsen während der Schwangerschaft als solche gibt. Bevor Sie jedoch optische Produkte kaufen, sollten Sie sich unbedingt einer Untersuchung durch einen Augenarzt unterziehen und klären, ob es in Ihrem speziellen Fall möglich ist, Linsen zu tragen..

Vorteile des Tragens von Linsen während der Schwangerschaft:

  • Volle Bewegungsfreiheit;
  • Hohe Sehqualität;
  • Die Fähigkeit, bei jedem Wetter zu verwenden (bei Regen und Nebel beschlagen sie nicht);
  • Experimente mit Stil (Linsen verändern das Aussehen nicht).

Viele Experten behaupten, dass weiche Linsen bis zu jedem Stadium der Schwangerschaft getragen werden können. Darüber hinaus ist es sogar erlaubt, in ihnen zu gebären, nachdem der Geburtshelfer zuvor davor gewarnt wurde. Eine Ausnahme bildet der Geburtsvorgang mit einem Kaiserschnitt..

Bei der Herstellung moderner optischer Produkte werden Silikon- und Silikon-Hydrogel-Materialien mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit und hohem Feuchtigkeitsgehalt verwendet. Sie lassen die Augen "atmen" und bieten maximalen Tragekomfort.

Augenärzte empfehlen die Verwendung von Tageslinsen während der Schwangerschaft. Sie gelten als die sichersten, da sie unmittelbar nach dem ersten Tragen entsorgt werden..

Aus diesem Grund haben verschiedene Ablagerungen und Verschmutzungen keine Zeit, sich auf ihrer Oberfläche anzusammeln..

Trotz der Tatsache, dass Linsen und Schwangerschaft kompatibel sind, sollte eine Frau besonders darauf achten, die Regeln ihrer Verwendung zu beachten und die Hygiene aufrechtzuerhalten..

Merkmale des Tragens von Linsen in einer "interessanten" Position:

  • Tragen Sie nach Möglichkeit Ephemera (diese sind praktischer und sicherer).
  • Beachten Sie den Verschleiß- und Reinigungsplan, wenn Sie routinemäßige Ersatzmodelle verwenden (2 Wochen oder länger).
  • Achten Sie besonders auf die Augenhygiene.
  • Wenn Sie sich beim Tragen optischer Produkte müde und gereizt fühlen und ein Wechsel des Herstellers und des Modells nicht hilft,
  • Es wird empfohlen, den Betrieb vorübergehend einzustellen.

Kann sich das Sehvermögen nach der Geburt verschlechtern??

Eine schwierige Geburt mit einer Komplikation der anhaltenden Periode, einem großen Blutverlust und einem erhöhten Druck kann zu einer Abnahme der Sehschärfe führen. Frauen mit verschiedenen Brechungsfehlern sind dafür am anfälligsten..

Augenärzte behaupten, dass bei vielen Patienten nach der Geburt eine leichte physiologische Abnahme der Sehschärfe auftritt, normalerweise nicht mehr als 1 Dioptrie. Dies ist ein vorübergehendes Phänomen, das von selbst verschwindet..

Oft normalisiert sich das Sehvermögen einer Frau nach einer Weile wieder, wenn der hormonelle Hintergrund wiederhergestellt ist.

Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass sich das Sehvermögen nach der Geburt aufgrund anderer Faktoren verschlechtern kann. Oft ist dies auf den langen Zeitvertreib der Frau auf engstem Raum in den ersten Lebensmonaten eines Babys zurückzuführen..

Aufgrund des geringen Abstands zu Objekten kann das Auge nirgendwo "trainieren", sodass die Sicht leicht eingeschränkt ist.

Um dies in der Zeit nach der Geburt zu verhindern, ist es nützlich, häufiger im Freien zu gehen und für die Sehorgane zu turnen..

Übungen nehmen ein wenig Zeit in Anspruch, nur 5-10 Minuten pro Tag, tragen aber gleichzeitig dazu bei, Ihr Sehvermögen zu erhalten.

Effektive Augenübungen nach der Geburt:

  • Finde zwei Punkte im Raum (einen nah und den anderen so weit weg). Konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit abwechselnd auf sie. Diese Übung sollte etwa 10-15 Mal wiederholt werden..
  • Schließen Sie Ihre Augen mit Ihren Handflächen, ohne die Augenlider fallen zu lassen, und öffnen Sie sie dann. 10 mal wiederholen. Dies trägt aufgrund einer starken Änderung der Beleuchtung zum Training aller Muskeln des Augapfels bei..
  • Bildlich "schreiben" Sie mit Ihren Augen Zahlen von eins bis neun.
  • Schließen Sie Ihre Augen beispielsweise während des Stillens 10-15 Mal.

Nach der Geburt fiel das Sehvermögen während der Stillzeit: Kann dies sein?

Unter werdenden Müttern gibt es eine Meinung, dass das Stillen dazu beiträgt, die Sehschärfe zu verringern und Probleme mit Myopie oder Hyperopie zu verschlimmern..

Experten widerlegen diese Tatsache..

In der Tat kann es nach der Geburt zu einer physiologischen Abnahme der Sehschärfe kommen, die jedoch ausschließlich auf eine Veränderung des Hormonspiegels im Körper und nicht auf die Produktion von Muttermilch zurückzuführen ist.

Während der Stillzeit kann sich die Pathologie verschlechtern, dies ist jedoch in der Regel ein vorübergehendes Phänomen, das verschwindet, wenn das Stillen des Babys endet..

Augenärzte empfehlen, während dieser Zeit Korrekturmittel zu verwenden, um Beschwerden zu beseitigen und eine möglichst klare Sicht zu genießen..

Wir empfehlen Ihnen, sich auf der Eyewear-Website mit einer großen Auswahl an Kontaktlinsen von Weltmarken vertraut zu machen. Wir haben qualitativ hochwertige Produkte, die auf der ganzen Welt beliebt sind. Wir garantieren Ihnen die einfache Bestellung und die schnellste Lieferung in ganz Russland!

Das Sehvermögen verschlechterte sich während der Schwangerschaft - warum und was zu tun ist?

Häufige Symptome während der Schwangerschaft sind beispielsweise Schmerzen im unteren Rücken oder morgendliche Übelkeit. Sie können jedoch überrascht sein, aber Sie können auch anfangen, schlechter zu sehen..

Körperliche und hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können Ihr Sehvermögen beeinträchtigen. Glücklicherweise sind die meisten dieser Probleme normalerweise vorübergehend und geringfügig, und Sie sollten einige Wochen nach der Geburt wieder normal sehen..

Verschwommenes Sehen kann jedoch manchmal ein Symptom für bestimmte Komplikationen wie Diabetes und Präeklampsie sein, die ärztliche Hilfe erfordern..

Mögliche Gründe

Es gibt verschiedene Ursachen für verschwommenes Sehen während der Schwangerschaft, darunter:

  1. Verminderte Tränenproduktion: Diese wird durch Schwangerschaftshormone vermindert, was zu Trockenheit, Beschwerden und Augenreizungen führt. Dies kann zu einer verminderten Sehschärfe zusammen mit verschwommenem Sehen beitragen..
  2. Erhöhter Augendruck: Schwangerschaftshormone führen auch dazu, dass sich Flüssigkeit in den Augen ansammelt oder zurückhält, ähnlich wie sie Schwellungen in den Beinen oder Knöcheln verursachen. Dies wirkt sich auf die Hornhaut und die Linse aus und verändert deren Form und Dicke. Außerdem ändert sich der Druck der Flüssigkeit im Augapfel, wodurch die Sicht verschwimmt..
  3. Erweichung des Hornhautgewebes. Eine weitere Ursache für dieses Problem ist eine Erhöhung der Progesteronmenge im Körper. Dieses Hormon wird im Überschuss produziert, um die Bänder im Becken der Frau zu erweichen und sich auf den Durchgang des Babys vorzubereiten. Es kann auf ähnliche Weise auf das Hornhautgewebe einwirken..
  4. Reduzierte Immunität: Während der Schwangerschaft wird die Immunabwehr des Körpers zum Fötus hin verschoben, um ihn zu schützen. Diese vorübergehenden Veränderungen machen eine schwangere Frau anfälliger für Infektionen wie Bindehautentzündung, die zu Sehstörungen führen können..
  5. Schlechtes peripheres Sehen: Aufgrund hormoneller Veränderungen kann es bei einigen schwangeren Frauen auch abnehmen. Sie werden feststellen, dass Sie nicht so deutlich sehen, was sich an den Seiten des Objekts befindet, das Sie betrachten. Sobald das Baby geboren ist, wird es jedoch wieder normal..
  6. Präeklampsie: Veränderungen des Sehvermögens können auf diesen schwerwiegenden Zustand hinweisen, von dem viele (5-8% 1) werdende Mütter betroffen sind. Diese Komplikation ist durch Bluthochdruck und andere Symptome gekennzeichnet, einschließlich verschwommenes Sehen (aufgrund eines Netzhautödems), Lichtempfindlichkeit, Sehverlust und Blinken, Auren oder Flecken. Wenn diese Symptome von Erbrechen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen oder plötzlichen Schwellungen der Gliedmaßen und des Gesichts begleitet werden, sollten Sie sofort Ihren Arzt oder die Notaufnahme aufsuchen. Präeklampsie kann schnell fortschreiten und zu Blutungen oder anderen schwerwiegenden Erkrankungen führen. Obwohl es nicht geheilt werden kann (es verschwindet nach der Geburt), kann es kontrolliert werden.
  7. Diabetes: Der mit Diabetes verbundene hohe Blutzuckerspiegel kann die Kapillaren schädigen, die die Netzhaut versorgen. Die Wahrscheinlichkeit von Schäden steigt mit fortschreitender Schwangerschaft. Daher kann eine verminderte Sehschärfe auch aufgrund von Schwangerschaftsdiabetes auftreten, einer vorübergehenden Form dieser Erkrankung, die Frauen während der Schwangerschaft betrifft. Wenn Sie vor der Schwangerschaft Diabetes hatten, überwachen Sie diesen sorgfältig während der Schwangerschaft. Wenn Sie Schwangerschaftsdiabetes haben, stellen Sie sicher, dass Ihr Blutzucker im normalen Bereich liegt. Ihr Arzt wird Ihnen dabei helfen.
  8. Hoher Blutdruck: Eine weitere Ursache kann Bluthochdruck oder schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck sein.2

Eine Sehbehinderung während der Schwangerschaft ist keine Krankheit, sondern ein Symptom für Veränderungen in der Struktur des Augapfels, die während der Geburt eines Kindes auftreten. Verschwommenes Sehen kann auch von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • trockene und gereizte Augen;
  • Beschwerden und Juckreiz;
  • blinkende Lichter oder Punkte im Sichtfeld;
  • schwimmende Teilchen;
  • Gabelung;
  • Verdunkelung. 2

Wann sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen??

Wie bereits erwähnt, können in einigen Fällen Symptome einer verschwommenen Sicht während der Schwangerschaft auf schwerwiegendere Erkrankungen wie Präeklampsie, Bluthochdruck oder Diabetes hinweisen. Wenn Sie daher Flecken, Lichtblitze, schwebende Partikel, Stromausfälle oder andere Symptome der oben genannten schwerwiegenden Zustände bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren..

Methoden der staatlichen Verwaltung

Wenn Sie leichte Sehprobleme haben, kann Ihr Arzt Ihnen möglicherweise keine Behandlung verschreiben. Sie können jedoch die folgenden Schritte ausführen, um Ihre Beschwerden zu verringern:

  • Verwenden Sie Augentropfen, die während der Schwangerschaft sicher sind: Wenn Sie trockene Augen haben, können Sie Tropfen verwenden, die die Augenoberfläche mit Feuchtigkeit versorgen, auch künstliche Tränen genannt. Sie sind erschwinglich, sicher und rezeptfrei erhältlich. Sie sollten sich jedoch bei Ihrem Arzt erkundigen, ob Sie sie verwenden können. Sie können Ihren Arzt auch bitten, verschiedene Arten von sicheren Tropfen in Ihrer Position zu empfehlen..
  • Tragen Sie keine Kontaktlinsen: Während der Schwangerschaft ändern sich Form und Dicke der Linse und der Hornhaut, und die Verwendung von Kontaktlinsen verschlimmert das Problem. Wenn Sie sie daher vor der Schwangerschaft getragen haben, wechseln Sie zur Brille. Sie können etwa drei bis sechs Monate nach der Geburt Ihres Babys wieder Kontaktlinsen verwenden.
  • Geben Sie Ihren Augen die richtige Ruhe: Schwangerschaft ist eine stressige und anstrengende Zeit für Frauen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Augen und Ihr Körper während des gesamten Zeitraums vollständig ruhen. Schauen Sie nicht lange auf den Bildschirm eines Computers, Laptops, Telefons, Tablets usw.. Ausreichender Schlaf ist ebenfalls erforderlich, da dies auch dazu beiträgt, Stress und Verspannungen in den Augen abzubauen und Sehstörungen vorzubeugen.
  • Führen Sie keine Laserkorrektur durch. Die meisten Augenexperten empfehlen, 6 Monate vor der Empfängnis, während der Schwangerschaft und 6 Monate nach dem Absetzen, wenn Sie stillen, keine LASIK-Operation (Laser Specialized Keratomileusis) durchzuführen. Eine Operation kann zu einer Überkorrektur führen, die in Zukunft möglicherweise eine andere erfordert.

Wenn Ihre Sehstörungen durch eine schwerwiegende Grunderkrankung verursacht werden, müssen Sie die von Ihrem Arzt empfohlene Behandlung erhalten. Daher müssen Sie Ihren Arzt über Probleme während der Schwangerschaft informieren.

Andere Augenprobleme

Die Funktion der Tränendrüsenzellen kann durch Schwangerschaft beeinträchtigt werden. Dies führt zu einer Verringerung der Tränenproduktion und zu Symptomen des trockenen Auges. Es kann auch zu einer Abnahme des Augeninnendrucks kommen, ein Effekt, der bei Frauen mit Augenhypertonie häufiger auftritt. Hormonelle Veränderungen können auch zu einem Herabhängen des Augenlids (Ptosis) führen.2

Warum das Sehvermögen während der Schwangerschaft sinkt

Verschiedene Sehbehinderungen sind die Geißel der modernen Gesellschaft. Myopie tritt häufig während der Schuljahre auf und schreitet fort. Dies ist auf Augenbelastung und mangelnde körperliche Aktivität zurückzuführen. Viele kommen mit einem "Kampfset" ins Erwachsenenalter: Linsen, Brillen, weil sich ihr Sehvermögen verschlechtert hat.

Aber auch bei denen, die es geschafft haben, ihre Augen in einwandfreiem Zustand zu halten, kann während der Schwangerschaft eine Sehbehinderung diagnostiziert werden. Die werdende Mutter verliert plötzlich an Sehschärfe und nimmt um 1-2 Dioptrien oder sogar mehr ab. Was ist in diesem Fall zu tun? Sie müssen einen Augenarzt aufsuchen.

In den meisten Fällen ist alles nicht so beängstigend, wie es sich die Phantasie der werdenden Mutter vorgestellt hat..

Wie Vision und Schwangerschaft zusammenhängen

Die Hauptbelastung beim Tragen eines Kindes liegt beim Urogenitalsystem und am Herzen. Der gesamte Organismus erfährt jedoch Veränderungen und Wiederaufbauten, weshalb es schwierig ist, ein Organ zu finden, das dem, was geschieht, "gleichgültig" bleibt.

Das Sehvermögen kann während der Schwangerschaft aufgrund hormoneller Veränderungen beeinträchtigt sein. Es gibt viele Blutgefäße im Auge.

Während der Schwangerschaft nimmt das Volumen des zirkulierenden Blutes zu, aber die Blutversorgung der Augen verschlechtert sich, was durch den "Abfluss" von Blut zu anderen Organen verursacht wird. Im ersten Trimester steigt der Spiegel des Hormons Progesteron signifikant an, was die Schwangerschaft unterstützt.

Es ist wichtig für das ungeborene Kind. Aber für die Frau selbst ist nicht alles so rosig: Progesteron fördert die Flüssigkeitsretention im Körper und führt zu Ödemen.

Schwellungen werden auch an den Stellen der Augengefäße beobachtet. Wenn bereits vor der Schwangerschaft das Sehvermögen schlecht war und die Diagnose "Astigmatismus" oder "Myopie" gestellt wurde, können wir davon ausgehen, dass der werdenden Mutter keine nachteiligen Veränderungen erspart bleiben. In diesen schwierigen 9 Monaten beginnen oft gesunde Augen zu leiden..

Einfluss der Schwangerschaft auf die verminderte Sehschärfe

Bei dem anfänglichen Defekt, zum Beispiel bei Myopie, gab es bereits Verstöße gegen die Brechung des Auges. Frauen geben eine Tatsache an: Das Sehvermögen verschlechtert sich während der Schwangerschaft, die Brille muss stärker ausgewählt werden.

Dies liegt daran, dass die Linsenkapsel feuchtigkeitsdurchlässig wird. Die Lautstärke des Objektivs nimmt zu. Die Brechkraft nimmt zu, die Brechung des Auges ändert sich - Frauen stellen fest, dass ihr Sehvermögen gesunken ist. Schwangere unterschiedlichen Alters beginnen schlecht zu sehen, egal wie alt die Frau zum Zeitpunkt der Empfängnis war.

Solche Veränderungen werden durch Toxikose im Frühstadium und Gestose späterer Perioden gefördert..

Wenn vor der Schwangerschaft Probleme mit den Augen aufgetreten sind, sollte der Augenarzt bereits in der Planungsphase der Empfängnis aufgesucht werden, um Anweisungen zur Aufrechterhaltung des Sehvermögens und zur Vorgehensweise bei fortschreitender Krankheit zu erhalten..

Schwangerschaft nach Laserkorrektur

Nicht jede Frau stimmt ruhig zu, bei Myopie eine Brille oder Linsen zu tragen. Die ersten verändern ihr Aussehen, die zweiten verursachen Unbehagen und tragen indirekt zur Entwicklung infektiöser Augenkrankheiten bei (wenn die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden). Daher greifen Mädchen bereitwillig zur Lasersichtkorrektur zurück, um Brillen und Linsen zu vergessen..

Kann eine Schwangerschaft nach der Korrektur geplant werden? Natürlich. Die Laserkorrektur wirkt sich nicht auf das ungeborene Baby und die Gesundheit der Augen der Frau aus. Eine verminderte Sehkraft einer schwangeren Frau nach einer Laserkorrektur ist heute eher ein Mythos als eine Realität.

Zuvor wurde die Methode zur Entfernung von Hornhautgewebe angewendet, die die Möglichkeit einer signifikanten körperlichen Aktivität in der Zukunft ausschloss. Da das Tragen eines Babys harte Arbeit ist und die Geburt ein physiologischer Prozess ist, bei dem eine Frau enormen Belastungen standhalten muss, wurde nach solchen Operationen häufig ein Kaiserschnitt empfohlen..

Moderne Methoden der Laserkorrektur ermöglichen es, das Sehvermögen wiederherzustellen und in naher und ferner Zukunft keine Einschränkungen aufzuerlegen.

Verschlechtert sich Ihr Sehvermögen während der Schwangerschaft? In diesem Fall muss die Korrekturoperation verschoben werden, verwenden Sie jedoch vorerst eine Brille.

Folgendes ist wichtig: Das Sehen beim Tragen eines Kindes fällt nicht immer "unwiderruflich" ab. Oft kehrt nach der Entbindung alles in seine ursprüngliche Position zurück, die im "vorschwangeren" Zustand stattgefunden hat.

Gründe, warum sich das Sehvermögen verschlechtern kann

Die Ursachen von Augenproblemen bei werdenden Müttern sind gut bekannt..

Die Gründe, die bekannt sind:

  • hormonelle Veränderungen;
  • Verschlechterung der Blutversorgung und Ernährung des Auges;
  • Netzhautprobleme;
  • große Gewichtszunahme;
  • Toxikose;
  • Schwangerschaftsdiabetes mellitus.

Eine Sehbehinderung während der Schwangerschaft ist häufig reversibel. Die aufgetretenen Veränderungen sollten jedoch nicht dem Zufall überlassen werden - eine Untersuchung durch einen Augenarzt ist erforderlich. Das Sehvermögen setzt sich manchmal merklich ein, aber nach 2-3 Monaten nach der Geburt des Babys sollte sich alles wieder normalisieren. Ein schwierigerer Fall ist, wenn sich die Vision nach der Geburt gesetzt hat. In diesem Fall wird es möglicherweise nicht wiederhergestellt..

Symptome

Wie man versteht, dass sich das Sehvermögen während der Schwangerschaft verschlechtert?

Die Symptome sind die gleichen wie im Normalzustand:

  • die Konturen entfernter Objekte verschwimmen;
  • ein Auge sieht besser, das andere schlechter;
  • es wurde schwierig, im Dunkeln zu navigieren;
  • In regelmäßigen Abständen schweben "Fliegen" vor den Augen.

Diese Verstöße bedeuten nicht, dass sich das Sehvermögen für immer verschlechtert hat. Manchmal denkt die werdende Mutter nur, dass ihr Sehvermögen gesunken ist..

Wenn aus psychologischen Gründen Abweichungen von Ihrer eigenen Norm auftreten, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Dies ist besonders wichtig, wenn eine schwangere Frau störende "Fliegen" bemerkt, die sie daran hindern, sich auf ein Thema zu konzentrieren. Dieses Symptom kann auf Veränderungen in der Netzhaut hinweisen, was sehr gefährlich ist..

Wichtig! Eine starke Verschlechterung des Sehvermögens in Kombination mit Ödemen, erhöhtem Blutdruck und schneller Gewichtszunahme ist ein Symptom für Präeklampsie, eine gewaltige Komplikation der Schwangerschaft.

So überprüfen Sie die Sehfunktion während der Schwangerschaft

Jede Sehbehinderung während der Schwangerschaft erfordert eine Untersuchung in der Augenarztpraxis. Es ist notwendig, während der Schwangerschaft mindestens zweimal einen Augenarzt aufzusuchen, auch wenn die Frau keine Beschwerden hat. Eine Augenarztuntersuchung ist im 1. Trimester, wenn eine Frau in der Geburtsklinik registriert ist, und im 3. Trimester - im Stadium der Vorbereitung auf die Geburt - obligatorisch.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten:

Zu diesem Zeitpunkt führt der Optiker eine Überprüfung durch, einschließlich:

  • Beurteilung von Gesichtsfeldern;
  • Bestimmung des Myopiegrades;
  • Diagnostik des Fundus und des Zustands der Netzhaut.

Wenn das Bild in einem bestimmten Winkel aus dem Sichtfeld verschwindet, kann dies auf den Beginn der Entwicklung eines Glaukoms hinweisen - einer Krankheit, die mit Schwankungen des Augeninnendrucks verbunden ist.

Die Netzhaut muss überprüft werden - eine Formation, die aus einer dünnen Schicht lichtempfindlicher Zellen besteht. Wenn Stellen identifiziert werden, an denen es sich abzuziehen begann, muss eine Laserkoagulation durchgeführt werden - "Schweißen" der Netzhaut. Die Operation wird bis zu 35 Wochen durchgeführt.

Es Ist Wichtig, Über Glaukom Wissen